Zum Inhalt wechseln


Foto

Cleave - Ex-Profisportler

Adept Cybersam Sportler Troll Minotaurus SURGE Nahkämpfer

  • Bitte melde dich an um zu Antworten
6 Antworten in diesem Thema

#1 Treppe

Treppe

    Newbie

  • Mitglieder
  • PIP
  • 6 Beiträge

Geschrieben 09. Mai 2017 - 13:50

Hallo zusammen,
 
heute wende ich mich an euch mit der Bitte um Kritik, Anregungen und Vorschläge für ein seit längerem wachsendes Charakterkonzept.

 

 

Präaambel

Ich freue mich über jeden (konstruktiven) Beitrag um diesem Charakter zur Regelreife zu verhelfen. Hierbei geht es mir vor allem darum einen optimierten Charakter zu erschaffen (auch wenn der ein oder andere Karmapunkt fluffig sein wird). Denn so wie ich persönlich Shadowrun in Ed. 3 & 5 erlebt habe und erlebe haben nicht Spezialisten meist ein sehr schweres Leben. Wer daran keine Freude hat mag den Crunch-Aspekt meiner Bitte ignorieren. Ich würde mich dennoch freuen, wenn ihr euch den Hintergrund des Charakters (siehe Spoiler unten) durchlest und vielleicht dazu etwas anmerken würdet.

Im Gegensatz zu den meisten anderen Charakterkonzepten liegt hier kein „fertiger“ Charakter vor der nur etwas Feinschliff braucht, sondern vielmehr nur eine Charakteridee mit einer recht ausformulierten Hintergrundgeschichte. Wer daran anstoß nimmt möge mir dies verzeihen und ggf. später nochmal vorbeischauen, wenn der Crunch sich abzeichnet.

 

 

 

Das vorliegende Charakterkonzept hat folgende „geistige Väter“:

  • Einen auf Kampf getrimmten Charakter, der auch ordentlich einstecken können soll (hohe KON und hoher Soakpool); da ich sonst eher Glasscannons, mit hohem Verteidigungswert, spiele wollte ich dieses Konzept in SR5 gerne mal ausprobieren.

  • Einen Nahkämpfer mit einer Vorliebe für Stangenwaffen/Stäbe um Gegner auch auf mehr als Armeslänge bekämpfen zu können und im Nahkampf den Reichweitenvorteil auf seiner Seite hat. Hier kam mir ein Troll bzw. eine der Metavarianten in den Sinn.

  • Einen gescheiterten Profisportler, welcher zwar „All-Star-Material“ wäre aber aufgrund eines „unglücklichen Missverständnisses“ unter „nicht-zugelassenen Betäubungsmitteln“ von der Liga suspendiert wurde.

1. Hintergrundgeschichte (warning: wall-o‘-text ahead)

Spoiler

 

Hintergrund kompakt:

Spoiler

 

 

 

2. Rolle des Charakters

Nahkämpfer, Tank, Fernkampf ‚support‘

 

Was soll er können? Was sind seine Hauptfertigkeiten?

  • Tanken = viele Soakwürfel

  • Bewaffneter Nahkampf = Knüppel (oder Klingenwaffen)

  • Fernkampf = Projektilwaffen (oder Wurfwaffen); Schusswaffen nur sekundär

  • Athletik (primär: Laufen sekundär: Akrobatik)

Sein „skillset“ sollte mit seinem Hintergrund als Profisportler zusammenpassen.

Eine akademische Wissensfertigkeit auf 4+ um seine Collegezeit abzubilden.

 

 

 

3. Meine konkreten Fragen wären:

 

3.1 Würdet ihr den Charakter per Cyberware/Bioware aufmotzen oder als Ki-Adepten anlegen?

Eigentlich tendierte ich ursprünglich zu einem Chrome-Build, da ich Ki-Adepten meist als stark limitiert in ihrer weiteren Entwicklung einstufe (Unmengen an Karma, keine Verbesserungen durch NuYen). Leider war ich mit meinen eigenen Builds in diese Richtung nicht wirklich zufrieden und überlege nun doch, ob ich einen Ki-Build probieren soll.

 

3.2 Welchen Metatyp würdet ihr als Ausgangsbasis nehmen?

Mir kam als erstes ein Minotaurus in den Sinn, aber wie sähe es mit Sasquatches oder anderen geSURGEten Metaspezies aus? So kam mir beispielsweise auch eine Art Pferdemensch in den Sinn (wer alt genug ist um sich noch an Marshall Bravestarr zu erinnern wird wissen was ich meine).

 

3.3 Kann ich auf eine Verbesserung meiner Initiative mittels `ware und Magie verzichten?

Ich tendiere dazu dem Charakter keine Synapsenbeschleuniger oder ähnliche Verbesserungen einzubauen, da ich dies für einen Profisportler in einer Vollkontaktsportart für weniger wichtig halte als seine Stärke, Geschicklichkeit und Ausdauer zu pushen.

 

3.4 Wie würdet ihr das „schießen“ mit einem „Lacrosse-Schläger“ regeltechnisch handhaben?

Ich hätte mich da an der Zwille aus dem Kreuzfeuer S. 23 orientiert und es unter der Fertigkeit Projektilwaffen abgehandelt.

 

 

 

4.1 imho Passende Nachteile, der Relevanz nach absteigend sortiert

Spoiler

 

4.2 passende Vorteile? (nicht gewichtet, lediglich als Ideensammlung)

Spoiler

 

PS: Da sowas schon in anderen Threads gefragt wurde: Mir liegen alle deutschen SR5 Regelwerke und bis auf Boston Lockdown auch alle grünen Bände vor. Ich kann also aus dem Vollen schöpfen.

 



#2 SlashyTheOrc

SlashyTheOrc

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 922 Beiträge

Geschrieben 09. Mai 2017 - 15:36

Hiho,

 

ich hab mich mal nur an der oberen Stichpunkten orientiert und deine Hintergrundgeschichte nicht gelesen.

 
== Personal Data ==
Street Name: Cleave
Name: Unnamed Character
Movement: 10/20 (2m/hit)     Swim: 8 (1m/hit)    
Ork
Composure: 5
Judge Intentions: 6
Lift/Carry: 15 (90 kg/60 kg)
Memory: 5
Nuyen: 30,180¥

== Priorities ==
Metatype: C,2
Attributes: B,3
Special: E,0
Skills: C,2
Resources: B,3

== Attributes ==
BOD: 9
AGI: 5
REA: 4 (6)
STR: 6
CHA: 2
INT: 4
LOG: 2
WIL: 3
EDG: 1

== Derived Attributes ==
Essence:                   1.45
Initiative:                10 +1d6
Physical Damage Track:     13
Stun Damage Track:         10

== Limits ==
Physical:                  10
Mental:                    4
   Attention Coprocessor [+1] (Only for Perception)
   Audio Enhancement [+2] (Only with audio Perception)
   Vision Enhancement [+2] (Only for visual Perception)
Social:                    3
   Audio Analyzer [+1] (For musical performances)
   Custom Ballistic Mask [+2] (Only for intimidation, Must be visible)
   Securetech PPP: Legs Kit [-1] (Must be visible)
Astral:                    4

== Active Skills ==
Automatics               Base:  1          Pool:  6
Clubs (Staves)           Base:  5          Pool: 10 (12)
Computer                 Base:  1          Pool:  3
Con                      Base:  0          Pool:  3
Etiquette                Base:  1          Pool:  3
Gymnastics               Base:  4          Pool: 14
Intimidation (Physical)  Base:  4          Pool:  6 (8)
Leadership               Base:  1          Pool:  3
Longarms                 Base:  1          Pool:  6
Negotiation              Base:  1          Pool:  3
Perception (Visual)      Base:  3          Pool:  7 (9)
Pistols                  Base:  1          Pool:  6
Running                  Base:  3          Pool: 14
Throwing Weapons         Base:  2          Pool:  7
Unarmed Combat           Base:  3          Pool:  8

== Knowledge Skills ==
Area Knowledge: Seattle  Base:  3          Pool:  7
Business                 Base:  4          Pool:  6
Sports (Lacrosse)        Base:  4          Pool:  8 (10)

== Qualities ==
Addiction (Moderate) (Kamikaze)
Adrenaline Surge
Distinctive Style
Low-Light Vision
Natural Athlete
Poor Self Control (Braggart)
Quick Healer

== Cyberware/Bioware ==
Attention Coprocessor
Auto Injector
Auto Injector Expansion
Bilateral Coordination Co-processor
Bone Lacing (Aluminum)
CyberearsRating 2
   + Sound Link
   + Audio Analyzer
   + Balance Augmenter
   + Damper
   + Audio EnhancementRating 2
Cybereyes Basic SystemRating 3
   + Image Link
   + Vision Magnification
   + Low-Light Vision
   + Flare Compensation
   + Smartlink
   + Vision EnhancementRating 2
   + Thermographic Vision
Datajack
Narco
Neo-EPO
OrthoskinRating 3
Reaction EnhancersRating 2
Simrig
SynthacardiumRating 2

== Armor ==
Armor Jacket                       14
   + Gel Packs
Custom Ballistic Mask               2
Forearm Guards                      1
Securetech PPP: Legs Kit            1

== Weapons ==
Unarmed Attack
   Pool: 8   Accuracy: 10   DV: 8P   AP: -   RC: 3

 

 

Ich hab mir nen Frontman mit Lacrosse/Eishockeyschläger vorgestellt. Nicht hübsch, nicht intelligent, aber brachial. Zuerst kamen die Nuyen noch rein. Der Sender/Kon finanzierte einige kostspielige Bodymods (Synthacardium, Neo-Epo). Aber irgendwann hatten die Zuschauer einen neuen Liebling. Deswegen hat er mehr Raubbau mit seinem Körper betrieben, mehr Schlägereien, mehr Cyber, und mehr Drogen um die Massen wieder für sich zu gewinnen. Das hat ihn noch ein paar Jahre über Wasser gehalten, bis er siene Klappe zuweit aufgerissen hat (Nachteil: Angeber). Da waren die Jungs von der Drogenbehörde plotzlich im Stadion, in der Umkleide an seiner Karre und vor seiner Wohnung, so daß er seinen Kram zusammengeklaubt hat und die Biege machte.

 

Technisch ist er kämpferisch nicht so bewandert, kommt aber mit dem (Lacrosse) Stab auf akzeptable Werte. Vielleicht kannst du mit deinem Spielleiter ja ausmachen, das der Schläger versmartet werden kann für Fernkampfangriffe oder so.

Rennen und Akrobatik ist er recht gut.

Soacking war mein Hauptaugenmerk, mit 16 Würfeln nackt, 34 mit voller Panzerung sollte da was gehen. Unter Kamikaze sind es dann 36 mit Schmerztoleranz 3.

Da geht sicher mehr, aber meiner Erfahrung nach wird es nach 30 wirklich schwer und man opfert einiges.

Überhaupt gewinnt der Char unter Kamikaze einen ordentlichen Boost, deswegen auch der Autoinjektor.

Ansonsten dachte ich mir, daß ein sportlicher/teamsport Char auch einiges an Ware bezüglich Wahrnehmung haben sollte, Sehen und Hören vor allem, um den Überblick im Spiel zu behalten und Kommandos besser zu verstehen. An der Stelle kann man sicher auch andere Wege gehen.

Das Simrig ist für nen Pro Spieler mMn. ein Muss und ist nur für den Hintergrund.

 

Grüße

 



#3 Treppe

Treppe

    Newbie

  • Mitglieder
  • PIP
  • 6 Beiträge

Geschrieben 11. Mai 2017 - 14:46

Hi Slashy,

vielen Dank erstmal für deine Mühen.

 

Leider kann ich mit deiner Antwort persönlich nicht viel anfangen. Das Präsentationsformat eines Chummer5 auszugs halte ich persönlich für wenig aussagekräftig und ich musste mir deinen Post mehrmals durchlesen, nachrechnen - und die englischen Fachbegriffe erstmal nachschlagen, da ich ausschließlich die deutschen Regelwerke besitze - bis sich das dargestellte Konzept langsam herausschälte.

Ich hätte eine argumentative Herangehensweise - gespickt mit ein paar konkreten Vorschlägen zu `ware, Fertigkeiten, Vor- und Nachteilen - präferiert und mich über eine Auseinandersetzung mit meinen konkreten Fragen gefreut.

 

Zum build selber verstehe ich vor allem die eingebaute 'ware nicht. a) Einnahme von Kampfdrogen per Autoinjektor halte ich für gelinde gesagt ziemlich dämlich wenn man Profisportler ist und mit regelmäßigen Dopingkontrollen rechnen kann, da schreit so ein Autoinjektor doch geradezu nach Verstoß gegen die Betäubungsmittelrichtlinien. b ) Die Reaktionsverbesserung kostet zuviel Nuyen und Essenz für einen Aspekt den ich bei einem Profisportler als nicht primär einstufe (Siehe 3.3. im OP) und den man nach dem Beginn des schattigen Daseins dann wohl per Kamikaze oder ähnlichen Drogen ausgleichen könnte (was er in Anbetracht seiner von dir ausgewählten Abhängigkeit) wohl eh schon macht. c) die Headware hat imho ihren Platz im Lacrosse-Helm oder der Sportbrille. d) Synthacardium und Neo-EPO bringen mMn weniger für die Bewegung des Chars als 1 oder 2 Punkte GES Erhöhung durch Kunstmuskeln, Muskelstraffung oder Gybergliedmaße - kann mich da aber auch sehr gut irren. e) SimRig, ich mag zwar fluffige Charaktere aber nur dem Fluff wegen werde ich dem keinen SimRig verpassen.

 

Grüße,

Treppe


Bearbeitet von Treppe, 11. Mai 2017 - 15:13 .


#4 SlashyTheOrc

SlashyTheOrc

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 922 Beiträge

Geschrieben 12. Mai 2017 - 08:43

Hiho,

 

schade dass du mit meiner Herangehensweise wenig anfangen kannst.

Ich baue gerne Charaktere und finde das "Du kannst das machen, oder das oder das...." selber immer weniger aussagekräftig als einen "ganzen" Char. Letztendlich muss man sich eben entscheiden und alles zusammenbringen, so daß es auch passt.  Aber das heisst ja nicht, daß der Char so wie oben ausssehen muss. Das war eben meine Vision eines Charakters wie du ihn beschreibst.

 

Zu deinen konkreten Fragen:

Ich halte im allg. Orks immer für die besseren Trolle, weil Stärke i. allg. weniger wichtig ist, Reichweite ebenso und der eine Panzerungspunkt und +1 KON zuwenig wert ist im Gegensatz zu +1 GES. Im Priosystem kommt dazu noch die höhere Priotät. Ich baue meistens zuerst Priosystem und dann das gleiche im Karmasystem um zu schauen was im jeweiligen Fall besser ist.

 

An 'Ware hätte ich folgende Vorschläge: Synthacardium, NEO-epo,... ;)

 

Ob du auf Inisteigerung verzichten kannst, hängt von deiner Runde ab. In manchen gehts nicht, z.b. weil Ganger grundsätzlich immer Kamikaze drin haben oder Verbesserte Reflexe haben. In anderen Runden reicht ne durchschn. 15 locker für alles. Orientier dich an deinen Mitspielern.

 

Zum schiessen mit dem Stock. frag deinen Spielleiter.

 

Was deine "Einwände" angeht:

a) Naja, ich hab die Drogen mal als Aufhänger gewählt. Bei nem Sport in dem Cyber erlaubt ist, frag ich mich sowieso ob Kampfdrogen so schlimm sind. Ob der Autoinjektor da nun "auffällig" ist oder nicht, musst du entscheiden. Kann ja auch sein, daß er ihn sich hinterher eingebaut hat. Kann auch sein, daß der bei Cyberkontrollen kaum auffällt. Am liebsten würde ich sowas ja immer in Delta Grad nehmen, einfach um solche Fragen zu umgehen,..aber geht halt nicht. Aber wenn du denkst dass ist dämlich ... dann ist das eben so (wobei ich schon bischen angefressen bin,... kann ich ja nicht wissen)

 

b ) wenn du meinst das ist zu teuer... dann ist das so. Ich finde Reaktionverbesserung einer der billigsten Ini, Ausweich und Fahren Steigerungen die es gibt. Ansonsten greift man mMn. immer sehr viel tiefer in die Tasche. Dazu kommt, daß sie mit vielen Dingen kombinierbar sind, wie der Vorteil Schnelle Reflexe, die Verbesserten Reflexe Bioware, die Geneware, Reflexboostern und auch Kamikaze. Ausserdem dachte ich, bei nem Spiel mit schlagen und "abfangen" von Bällen wäre bessere Reaktion passend, eben unabhängig von der Iniverbesserung

 

c) Hast du wahrscheinlich recht. Spart auch nochmal einiges. Wobei die Ohren mit Damper und Balanceaugmenter und Audioanalyser einges enthalten, was sich mit Ausrüstung nicht replizieren lässt. Der Audioanalyser ist aber wahrscheinlich überflüssig (eher spatial recogniser)

 

d) Grundsätzlich hast du da auch recht. GES erhöhen ist besser, da es deine Laufrate gleich mit erhöht. Andererseits ist beides kombinierbar, und mitr Kamikaze bekommst du ebenfalls +2 GES und +3STÄ dazu. Ich weiss nicht inwieweit das an eurem Tisch mit Cyber kombinierbar ist (ich geh immer davon aus es ist es nicht). Muskelstraffung (und auch Cybergliedmassen) sind natürlich eine Option, aber auch recht teuer. Was ich vergessen habe ist Hyperglucon, welches deine Erschöpfungsintervalle erhöht. Sehr günstig und für "Läufer" gut.

Bei Cybergliedmassen gibt es mMn. zwei Wege. Den etwas "cheesy" Weg, mit einem Arm oder noch ein Bein, und das dann voll aufgmotzt. Ist mir zuviel Sackgang. Der andere Weg ist "Go Big or Go Home", d.h. volle 4 Cybergliedmassen mit Zeug und Ausgereizt (Redliner im Engl.). Sowas geht mMn. am besten mit Menschen.

In beiden Fällen hätte ich dann aber den Drogenaspekt gänzlich aus dem Char geworfen, also Narco, Autoinjektor und Hintergrundgeschichte.

 

e) die 4K und mickrigen 0.2 Essenz sinds dir nicht wert? Find ich ja recht wenig Investition für bischen Fluff. 

 

Zum Abschluss, jeder baut Charaktere anders. Deswegen finde ich solche was-ist-besser-fragen so langweilig?/wenig zielführend?/kA. Bei ganzen Chars sehe ich immer besser die Idee und auch wie der andere seine Chars sieht, oder was die Idee war/wie sie umgesetzt ist. Deswegen mach mal nen Vorschlag ;)

Aber dein Char, dein Tisch, dein Kopf. Reingucken kann da aber keiner ;)

 

Grüße


Bearbeitet von SlashyTheOrc, 12. Mai 2017 - 08:47 .

  • Duriel gefällt das

#5 G315t

G315t

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 1.674 Beiträge

Geschrieben 14. Mai 2017 - 15:21

3.1 Würdet ihr den Charakter per Cyberware/Bioware aufmotzen oder als Ki-Adepten anlegen?
Ganz klar als Cybercharakter. In den Profiliegen wird doch überall mit Cyberware hantiert. Eine Magie Liga halte ich bei so einem "Nischensport" nicht für sehr passend. Und eine Gemischte Liga ist auch nicht mein Geschmack.

3.2 Welchen Metatyp würdet ihr als Ausgangsbasis nehmen?
Ork. Groß, stark, robust und nicht exotisch.

3.3 Kann ich auf eine Verbesserung meiner Initiative mittels `ware und Magie verzichten?
Ich tendiere dazu dem Charakter keine Synapsenbeschleuniger oder ähnliche Verbesserungen einzubauen, da ich dies für einen Profisportler in einer Vollkontaktsportart für weniger wichtig halte als seine Stärke, Geschicklichkeit und Ausdauer zu pushen.

Sehe ich ähnlich. Aber wenn er nun in den Schatten arbeitet wird er schnell erkennen, das ihm, im Gegensatz zu seinem Sport, nun lebensgefährliche Geschosse um die Ohren fliegen und es keine Regeln gibt, die zwar Verletzungen dulden aber keinen Mord mit Panzerbrechender Munition und Granaten gestatten. Daher wird er vermutlich zu dem Schluss kommen, das er seine Reflexe verstärken sollte. Da könnten dann Drogen aushelfen. Es ist nicht verkehrt wenn man dem Gegner den Schläger über den Kopf ziehen kann, und ihn zu Boden zu schicken, bevor dieser eine Vollautomatiksalve auf einen absetzt.  

 

3.4 Wie würdet ihr das „schießen“ mit einem „Lacrosse-Schläger“ regeltechnisch handhaben?
Ich hätte mich da an der Zwille aus dem Kreuzfeuer S. 23 orientiert und es unter der Fertigkeit Projektilwaffen abgehandelt.

 

Exotische Fernkampfwaffe "Lacrossschläger" als Fertigkeit definitiv. 


  • Masaru gefällt das

#6 Sir Doudelzaq

Sir Doudelzaq

    Gutmensch

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 1.547 Beiträge

Geschrieben 14. Mai 2017 - 18:07

Ich würde bei einem Sport der so auf al
Geschwindigkeit und Geschosse aka Puk, Reaktion und Initiative nicht vernachlässigen.
Ist ja prima wenn dein Char Eisenstangen Verknoten kann, aber beim Anstoß oder wie das beim Hockey heißt, wird er mit wenig Ini nutzlos sein.
Und auch schnelles Passspiel wird durch eine gute Rea eher begünstigt.
Oder versteh ich den Sport falsch?

"Peace and Onion"

das Prinzip Sir Doudelzaq

„Handle so, dass die Wirkungen deiner Handlung verträglich sind mit der Permanenz echten menschlichen Lebens auf Erden.“

Das Prinzip Verantwortung Hans Jonas

Bei Rechtschreib- und Grammatikfehlern bitte nicht ärgern. Meist schreibe ich vom Handy aus, da geht einiges durch und als alter LRSler finde ich auch nicht immer alle. Wenn sie einen aber wirklich stören schreibt mir. Wenn ich abends dazu komme korigier ich.


#7 n3mo

n3mo

    Semiotikguerilla

  • Shadowrun Mods
  • PIPPIPPIP
  • 4.830 Beiträge

Geschrieben 14. Mai 2017 - 18:14

3.1 Würdet ihr den Charakter per Cyberware/Bioware aufmotzen oder als Ki-Adepten anlegen?
Ganz klar als Cybercharakter. In den Profiliegen wird doch überall mit Cyberware hantiert. Eine Magie Liga halte ich bei so einem "Nischensport" nicht für sehr passend. Und eine Gemischte Liga ist auch nicht mein Geschmack.

 

Stickball "A-ne-jo-di" ist dem regulären Lacrosse sehr ähnlich und erlaubt Adepten und Magie und verbietet Cyberware (SOTA 2063/Lifestyle 73). Es ist ein anerkannter, organisierter Sport. Allerdings hauptsächlich in Nordamerika (Indianerstaaten und andere Länder)

 

http://www.shadowiki.de/Stockball

 

https://en.wikipedia...rican_stickball


They never tell you how heavy a corpse is in training school.
You can´t afford to fall in love with a plan...

 

Whilst I write this, I hold a sword in each hand and a pistol in the other.

 

.ninja {color: black; visibility: hidden; animation-duration: 0.00001s; }






Auch mit einem oder mehreren dieser Stichwörter versehen: Adept, Cybersam, Sportler, Troll, Minotaurus, SURGE, Nahkämpfer

Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0