Zum Inhalt wechseln


Foto

Gelände-Zauber aus Paladin vs. Sirene


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
19 Antworten in diesem Thema

#1 Miroque

Miroque

    Advanced Member

  • Support
  • PIPPIPPIP
  • 508 Beiträge

Geschrieben 23. Juni 2017 - 11:32

Hallo zusammen, gleich mal ein paar Fragen zu den neuen Gelände-Zaubern. Stellt ruhig auch eure Fragen.

 

> Erstmal eher ein Hinweis: Wir haben Battlegrounds gespielt und hinterher festgestellt, dass man mit den neuen Gelände-Zaubern die spezifischen Zonenteile ja überschreibt, was spannend ist.

 

Allgemein

Kann ich ein Gelände auch wie eine normale Beseitung nutzen, indem ich einfach nur das Mana eines bestehenden Geländes zahle, um es zu entfernen? Z. B., weil ich nicht genug Mana für mein eigenes habe?

 

Elefantengras

1.) Das Elefantengras ist eine Pflanze, aber anscheinend nicht lebend? Macht nicht so viel Sinn, aber scheint damit nicht zu Meredias Segnung dazuzuzählen und Tateree kann es nicht heilen?

2.) Dennoch darf ein Knospensetzling zum Elefantengras werden? Was, wenn sich in der Zone schon ein Gelände befindet?

3.) Auf eine Zone mit Elefantengras ("Immun gegen Wasser") kann immer noch ein Wasser-Zauber angewendet werden (z. B. "Hydrothermaler Schlot"), oder?

4.) Wird eine Tierkreatur durch einen angrenzenden Wall gestoßen (oder läuft durch), der angreift, werden dann auch noch 2 Würfel weniger geworfen?

 

Sumpf

1.) "Langsam" beim Hineinlaufen ist klar: Nach einer Bewegungsaktion kann man nichts mehr machen. Wie verhält es sich, wenn ich die Zone verlasse - bin ich dann direkt nicht mehr langsam und kann noch eine Aktion ausführen...?

 

Steiler Hügel

1.) Kann mir jmd. in einfachen Worten erklären, was genau mit der Sichtlinie, die "durch 2 Seiten dieser Zone verläuft" gemeint ist bzw. wann das relevant ist (und wann nicht)?

2.) Haben wir den Kartentext "to move into this zone" mit "um diese Zone zu betreten" vielleicht ungenau übersetzt? Laut Zuberi benötigen Teleport und Stoß auf den Steilen Hügel ja KEINE vollständige Aktion, obwohl man auch damit die Zone "betritt". Hier scheint es aber eher um das Laufen, also "sich in die Zone bewegen" zu gehen?

 

 


  • BigNic gefällt das

#2 Schwenkgott

Schwenkgott

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 642 Beiträge

Geschrieben 23. Juni 2017 - 12:55

Allgemein

Kann ich ein Gelände auch wie eine normale Beseitung nutzen, indem ich einfach nur das Mana eines bestehenden Geländes zahle, um es zu entfernen? Z. B., weil ich nicht genug Mana für mein eigenes habe?

 

In der Erklärung zu Terrain in Battlegrounds steht, dass man ein vorgegebenes Terrainfeld mit einem anderen Terrain überschreiben kann und damit der alte Effekt endet bzw. der neue beginnt. Das würde ich so interpretieren, dass man immer ein neues Terrainfeld plazieren muss, um das alte auszuschalten. 

__________

 

Elefantengras

1.) Das Elefantengras ist eine Pflanze, aber anscheinend nicht lebend? Macht nicht so viel Sinn, aber scheint damit nicht zu Meredias Segnung dazuzuzählen und Tateree kann es nicht heilen?

 

Das Elefantengras ist nicht explizit als lebend definiert. Daher kann man es nicht heilen (Heilung benötigt ein lebendes Objekt). Auch mit Meredias Segnung kann es aus dem selben Grund nicht interagieren. 

__________

 

2.) Dennoch darf ein Knospensetzling zum Elefantengras werden? Was, wenn sich in der Zone schon ein Gelände befindet?

 

Der Knospensetzling kann eine Pflanzenkreatur oder -beschwörung aufstellen unter bestimmten Bedingungen; das schließt Elefantengras mit ein. 

__________

 

3.) Auf eine Zone mit Elefantengras ("Immun gegen Wasser") kann immer noch ein Wasser-Zauber angewendet werden (z. B. "Hydrothermaler Schlot"), oder?

 

Ja, denn eine Fallenkarte ist nicht an das Terrain, sondern an die Zone gebunden. Und die Zone ist nicht wasserimmun. 

__________

 

4.) Wird eine Tierkreatur durch einen angrenzenden Wall gestoßen (oder läuft durch), der angreift, werden dann auch noch 2 Würfel weniger geworfen?

 

Für Wallangriffe werden die Eigenheiten der Ausgangszone miteinberechnet. Erst nachdem der Wallangriff abgeschlossen ist, tritt die Kreatur in die neue Zone über. Die Antwort auf die Frage lautet daher: Ja.

__________

 

Sumpf

1.) "Langsam" beim Hineinlaufen ist klar: Nach einer Bewegungsaktion kann man nichts mehr machen. Wie verhält es sich, wenn ich die Zone verlasse - bin ich dann direkt nicht mehr langsam und kann noch eine Aktion ausführen...?

 

Eine Kreatur mit dem Merkmal Langsam kann genau eine Bewegungsaktion ausführen. Danach endet ihr Zug. Verlässt du die Zone des Sumpfes, ist deine Bewegung daher in der Nachbarzone beendet. 

__________

 

Steiler Hügel

1.) Kann mir jmd. in einfachen Worten erklären, was genau mit der Sichtlinie, die "durch 2 Seiten dieser Zone verläuft" gemeint ist bzw. wann das relevant ist (und wann nicht)?

 

Das ist nur wichtig für Aktionen, die 2 oder mehr Felder als Reichweite haben. Steht eine Königliche Bogenschützin links des Hügels, so kann sie zwar auf den Hügel schießen, aber nicht auf ein Ziel, das für sie dahinter, nämlich rechts davon, steht. 

Steht die Schützin links vom Hügel und das Ziel steht unter dem Hügel, so ist die Sicht nicht blockiert, da die Sichtlinie über die Ecke des Hügels verläuft. 

Dann gibt es Angriffe, die drei Felder Reichweite haben, z.b. Crimson Deadeye oder Donnerschlag. Hier zieht man nun eine Gerade von den jeweiligen Mitten der Ausgangszone der Attacke und der Zone des Ziels. Verläuft diese Gerade durch zwei der Seiten des Hügels, ist die Sicht blockiert.

__________

 

2.) Haben wir den Kartentext "to move into this zone" mit "um diese Zone zu betreten" vielleicht ungenau übersetzt? Laut Zuberi benötigen Teleport und Stoß auf den Steilen Hügel ja KEINE vollständige Aktion, obwohl man auch damit die Zone "betritt". Hier scheint es aber eher um das Laufen, also "sich in die Zone bewegen" zu gehen?

 

Es geht hierbei darum, ob der Besitzer der Kreatur entscheidet, dass die Kreatur mit einer Bewegungsaktion die Zone betritt (das kostet eine volle Aktion) oder ob die Kreatur von einem Effekt (Push, Teleport, Ergreifen) durch eine andere Quelle ausgelöst in diese Zone befördert wird. Im Grunde ist es also schon richtig übersetzt, denn "betritt" kommt von betreten und das beinhaltet ja einen oder mehrere Schritte, die die Kreatur von sich ausführt. 


  • Miroque und BigNic gefällt das

#3 Miroque

Miroque

    Advanced Member

  • Support
  • PIPPIPPIP
  • 508 Beiträge

Geschrieben 23. Juni 2017 - 13:03

2.) Dennoch darf ein Knospensetzling zum Elefantengras werden? Was, wenn sich in der Zone schon ein Gelände befindet?

 

Der Knospensetzling kann eine Pflanzenkreatur oder -beschwörung aufstellen unter bestimmten Bedingungen; das schließt Elefantengras mit ein.

 

Okay, und zu der anknüpfenden Frage: Was, wenn sich in dieser Zone schon ein Gelände befindet? Eigentlich darf es immer nur eins geben, oder?

 

Steiler Hügel

1.) Kann mir jmd. in einfachen Worten erklären, was genau mit der Sichtlinie, die "durch 2 Seiten dieser Zone verläuft" gemeint ist bzw. wann das relevant ist (und wann nicht)?

 

Das ist nur wichtig für Aktionen, die 2 oder mehr Felder als Reichweite haben. Steht eine Königliche Bogenschützin links des Hügels, so kann sie zwar auf den Hügel schießen, aber nicht auf ein Ziel, das für sie dahinter, nämlich rechts davon, steht. 

Steht die Schützin links vom Hügel und das Ziel steht unter dem Hügel, so ist die Sicht nicht blockiert, da die Sichtlinie über die Ecke des Hügels verläuft. 

Dann gibt es Angriffe, die drei Felder Reichweite haben, z.b. Crimson Deadeye oder Donnerschlag. Hier zieht man nun eine Gerade von den jeweiligen Mitten der Ausgangszone der Attacke und der Zone des Ziels. Verläuft diese Gerade durch zwei der Seiten des Hügels, ist die Sicht blockiert.

 

Danke, ich glaube, jetzt habe ich's verstanden!

 

2.) Haben wir den Kartentext "to move into this zone" mit "um diese Zone zu betreten" vielleicht ungenau übersetzt? Laut Zuberi benötigen Teleport und Stoß auf den Steilen Hügel ja KEINE vollständige Aktion, obwohl man auch damit die Zone "betritt". Hier scheint es aber eher um das Laufen, also "sich in die Zone bewegen" zu gehen?

 

Es geht hierbei darum, ob der Besitzer der Kreatur entscheidet, dass die Kreatur mit einer Bewegungsaktion die Zone betritt (das kostet eine volle Aktion) oder ob die Kreatur von einem Effekt (Push, Teleport, Ergreifen) durch eine andere Quelle ausgelöst in diese Zone befördert wird. Im Grunde ist es also schon richtig übersetzt, denn "betritt" kommt von betreten und das beinhaltet ja einen oder mehrere Schritte, die die Kreatur von sich ausführt.

 

Nunja, aber z. B. Fallen werden ja auch ausgelöst, wenn die Kreatur die Zone "betritt" - und das schließt Teleportation und Stoß meines Wissens nach mit ein.



#4 Schwenkgott

Schwenkgott

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 642 Beiträge

Geschrieben 23. Juni 2017 - 13:08

Was, wenn sich in dieser Zone schon ein Gelände befindet? Eigentlich darf es immer nur eins geben, oder?

 

Es kann sich immer nur eine Geländeart in der Zone befinden. Ändern kann man diese nur durch Ersetzen mit einer neuen.

________

 

Nunja, aber z. B. Fallen werden ja auch ausgelöst, wenn die Kreatur die Zone "betritt" - und das schließt Teleportation und Stoß meines Wissens nach mit ein.

 

Das stimmt, Fallen werden auch bei Teleportation, Ergreifen oder Stoßeffekte ausgelöst. 

Man müsste also festhalten, dass die volle Aktion nur abverlangt wird, wenn die Kreatur selbst aus Eigeninitiative mit ihrer normalen Bewegungsaktion die Hügel-Zone betritt. 


Bearbeitet von Schwenkgott, 23. Juni 2017 - 13:10 .

  • Miroque gefällt das

#5 Miroque

Miroque

    Advanced Member

  • Support
  • PIPPIPPIP
  • 508 Beiträge

Geschrieben 23. Juni 2017 - 13:20

Es kann sich immer nur eine Geländeart in der Zone befinden. Ändern kann man diese nur durch Ersetzen mit einer neuen.

 

Cool! D. h. mein Knospensetzling darf das Elefantengras anwenden, ich muss aber die Manakosten des bestehenden Geländes zahlen sowie das Elefantengras. :)



#6 bruder bär

bruder bär

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 641 Beiträge

Geschrieben 27. Juni 2017 - 15:23

__________

 

Steiler Hügel

1.) Kann mir jmd. in einfachen Worten erklären, was genau mit der Sichtlinie, die "durch 2 Seiten dieser Zone verläuft" gemeint ist bzw. wann das relevant ist (und wann nicht)?

 

Das ist nur wichtig für Aktionen, die 2 oder mehr Felder als Reichweite haben. Steht eine Königliche Bogenschützin links des Hügels, so kann sie zwar auf den Hügel schießen, aber nicht auf ein Ziel, das für sie dahinter, nämlich rechts davon, steht. 

Steht die Schützin links vom Hügel und das Ziel steht unter dem Hügel, so ist die Sicht nicht blockiert, da die Sichtlinie über die Ecke des Hügels verläuft. 

Dann gibt es Angriffe, die drei Felder Reichweite haben, z.b. Crimson Deadeye oder Donnerschlag. Hier zieht man nun eine Gerade von den jeweiligen Mitten der Ausgangszone der Attacke und der Zone des Ziels. Verläuft diese Gerade durch zwei der Seiten des Hügels, ist die Sicht blockiert.

__________

 

mit "durch 2 seiten dieser zone verläuft" schließt aber auch ecken ein, durch die sie durchläuft?

steht der hügel diagonal zu mir z.b. links oben zu mir, habe ich keine sichtlinie zu den feldern inks und oben vom hügel. zum feld links oben also diagonal hinter dem hügel dürfte ich auch keine sichtlinie haben, allerdings keuzt die sichtlinie 2 ecken des hügelfeldes.


Bearbeitet von bruder bär, 27. Juni 2017 - 15:23 .


#7 Schwenkgott

Schwenkgott

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 642 Beiträge

Geschrieben 27. Juni 2017 - 16:21

Nein, wenn es genau über die Ecke geht, sind das nicht zwei Seiten.

#8 bruder bär

bruder bär

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 641 Beiträge

Geschrieben 27. Juni 2017 - 16:28

es geht ja durch 2 ecken. warum sollte zu feldern, die diagonal hinter dem hügel stehn, der wiederum diagonal zu dir steht, sichtlinie bestehn, aber zu allen anderen feldern, die neben diesen feldern liegen nicht?


Bearbeitet von bruder bär, 27. Juni 2017 - 16:28 .


#9 Schwenkgott

Schwenkgott

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 642 Beiträge

Geschrieben 27. Juni 2017 - 18:35

Vielleicht kannst du eine kleine Skizze anfertigen, damit das verständlicher wird. Eventuell reden wir aneinander vorbei :)


Bearbeitet von Schwenkgott, 27. Juni 2017 - 18:35 .


#10 bruder bär

bruder bär

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 641 Beiträge

Geschrieben 28. Juni 2017 - 15:17

2 felder diagonal von mir (also z.b. 2 hoch und 2 links) ist die zone, zu der ich sichtlinie haben möchte. 1 feld diagonal von mir ( 1 hoch und 1 links ) steht der hügel. die sichtlinie zum feld, was 2 felder diagonal zu mir ist, geht durch 2 ecken (ecke unten rechts und ecke oben links) des hügels.



#11 Schwenkgott

Schwenkgott

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 642 Beiträge

Geschrieben 28. Juni 2017 - 15:24

Das ware ja 4 Felder entfernt. Mal von Druidenzaubern abgesehen, gibt es glaube ich nichts, was eine solche Reichweite hat.
Ich würde das schon als Sichtlinie blockiert betrachten, denn du hast ja auch keine Sichtline zu einem Feld, das 2 Felder hoch und 1 Feld rechts liegt, da hier eindeutig zwei Seiten des Hügels geschnitten werden. Zum Feld in Reichweite 4 dürftest du also erst recht keine Sichtlinie haben.

#12 bruder bär

bruder bär

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 641 Beiträge

Geschrieben 28. Juni 2017 - 15:30

das meinte ich ja damit, daß man zu den nachbarfeldern auch keine sichtlinie hat. wenn man sich die seiten des hügels verlängert vorstellt, werden sie ja auch geschnitten, allerdings eben in den ecken.


Bearbeitet von bruder bär, 28. Juni 2017 - 15:30 .


#13 bruder bär

bruder bär

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 641 Beiträge

Geschrieben 30. Juni 2017 - 14:52

moin nochmal zum steilen hügel:

 

1. wenn meine kreatur schnell ist, kann sie dann mit der zweiten bewegung auf den hügel, bzw. mit der ersten auf den hügel und mit der zweiten wieder runter?

 

2. wenn eine mauer vor dem hügel steht, kann ich mit den adlerkrallenstiefeln mit einer vollen aktion drüberklettern bzw. bei einer dornenmauer mit einer vollen aktion durchgehen. komm ich dann auf den hügel, obwohl auch der eine volle aktion verlangt?



#14 Schwenkgott

Schwenkgott

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 642 Beiträge

Geschrieben 30. Juni 2017 - 15:40

1. Es hat nichts mit schnell oder langsam zu tun. Eine Kreatur am Boden braucht eine volle Aktion, um auf den Hügel zu gelangen, d.h. sie kann weder davor, noch danach etwas anderes tun.

2. Eine volle Aktion zum Durchqueren der Mauer und dem Besteigen des Hügels. Aufteilen kannst du das nicht, da du nicht zwischen zwei Zonen stehen kannst.

#15 bruder bär

bruder bär

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 641 Beiträge

Geschrieben 30. Juni 2017 - 15:52

also kann ich zumindest mit einer schnellen kretatur, die 2 felder vom hügel entfert ist, rauflaufen?






Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0