Zum Inhalt wechseln


Foto

Triple-Ace, Ork-Rigger, Ex-Juniorenrennfahrer

Ork Rigger Seattle

  • Bitte melde dich an um zu Antworten
15 Antworten in diesem Thema

#1 pedro81

pedro81

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 351 Beiträge

Geschrieben 28. August 2017 - 17:06

Hallo Shadowrun-Gemeinde,

 

nachdem ich nun schon eine Zeitlang hier herumposte und verschiedene Beiträge lese, wollte ich hier auch einmal die Gelegenheit wahrnehmen, meinen Spielercharakter vorzustellen.

 

 

Triple-Ace ist ein orkischer Rigger aus Tacoma (Seattle), der als jugendlicher ein vielversprechendes Talent im Motorsport, es nie in die Profiserien geschafft hat. Dies ist seine Geschichte:

 

Triple Ace wurde am 07. September 2054 als Jesse Stevens geboren. Sein Vater war ein einfacher Automechaniker namens Jack Stevens und seine Mutter Sally arbeitete als Putzfrau in einem Großraumbüro im Süden Tacomas. Alles in allem waren sie eine glückliche, kleine Orkfamilie.

Seit seinem dritten Lebensjahr begleitete Jesse seinen Vater, der damals sein großes Vorbild war, zur Arbeit und spielte in der Werkstatt mit den Werkzeugen, den Schrauben und allem anderen Kram, den er finden konnte. Jacks Arbeitsplatz war ein Tuningladen namens „The Racers Edge“, der einer gewissen Hannah Sukova gehörte und auch noch immer gehört. Häufig spielte Jesse damals auch mit Enrico, einem Jungen aus der Nachbarschaft. Enrico begleitete Jesse und seinen Vater auch häufig in die Werkstatt und wenn Sally Stevens ihnen zuhause selbstgemachte Soyburger servierte, war das für die beiden Kinder immer ein Fest.

Im Laufe der Zeit lernte auch der kleine Jesse immer mehr Dinge über Fahrzeuge und so dauerte es nicht lange, bis er selbst versuchte zu fahren. Offenbar ist Jesse ein Naturtalent, denn alle Besucher des „Racers Edge“ zeigten sich beeindruckt, wie gut der damals zehnjährige schon die Kontrolle auch über die schnellsten Fahrzeuge behalten konnte. In dieser Zeit warf der Laden genug Geld ab, dass Hannah Sukova es sich leisten konnte, einen alten Sportwagen für Jesse herzurichten, mit dem er an kleineren Autorennen teilnehmen sollte. Das Aufsehen, das Jesse erregte, zog auch zunehmend mehr Kunden ins "Racers Edge". Zunächst hatte Jesse also einige Erfolge und sammelte im Laufe der Jahre genügend Preisgelder, um sich seine Implantate zu leisten.

Sein Ziel wahren die verschiedenen Profirennserien, in denen das Fahren per Riggersteuerung der Standard ist. Mit Sechzehn erhielt er schließlich seine Cyberware und startete erstmals in lokalen Profirennen. Hier war das Niveau aber bereits so hoch, dass er keine weiteren Erfolge sammeln konnte. Außerdem erlitt Jesses Mutter damals einen Schlaganfall und weil er selbst auch bereits alt wurde und sein Sohn noch zu unzuverlässig war, gab Jack Stevens seine Frau in ein Pflegeheim, wo sie heute noch lebt. Als Jesse achtzehn Jahre alt war, starb der Vater. Ohne dessen Rückhalt verlor Jesse allmählich die Richtung und widmete sich zunehmend dem Glücksspiel. Die letzten Reste der Preisgelder waren schnell verprasst und die Karriere als Rennfahrer fand ein schleichendes Ende. Schließlich hielt nurnoch Enrico zu ihm. Enrico hatte inzwischen immer kleine und zwelichtige Geschäfte am laufen und konnte auch Jesse kleinere Jobs verschaffen, mit denen sich die beiden über Wasser halten konnten.

Mit zwanzig Jahren hatte Jesse schließlich einmal Glück und gewann im Casino beim Pokern mit drei Assen einen großen Geldbetrag. Diesen investierte er in einen neuen Sportwagen, den er im „Racers Edge“ umfangreich aufmotzte. Der Rest des Geldes wanderte in einige Drohnen und eine Riggerkonsole. Jesse, der sich seit diesem Gewinn auf der Straße Triple-Ace nennt, hatte ein neues Steckenpferd gefunden. Er lernte den Umgang mit diesen neuen Spielzeugen relativ schnell und plant sich darin noch weiter zu verbessern. Allerdings ist der Umgang mit Geld nicht Triple-Ace’s Sache und so verlor er bei einer Sportwette Ende 2075 schon wieder einen großen Geldbetrag bei einem Buchmacher namens „Bet-Man“. Hoch verschuldet stellt sich Jesse/Triple-Ace nun die Frage, ob er seine Fertigkeiten nicht auch in lukrativere Geschäfte einbringen kann…

 

 

Triple-Ace (Attribute B, Fertigkeiten C, Metatyp C, Ressourcen B, Magie E)

 

Körpergröße 196 cm, Gewicht 109 kg, Augenfarbe: grün, Haarfarbe: kupfer (künstlich, s.u.)

 

KON 5, GES 4, REA 5(7), STR 6, WIL 3, LOG 4, INT 3, CHA 3, EDG 1, ESS 3,4

 

Selbstbeherrschung 7, Menschenkenntnis 6, Erinnerungsvermögen 7, Heben/Tragen 11

 

Limits: Körperlich 8, Geistig 5, Sozial 5

 

Initiative: 1W6+10, Gehen/Laufen (Rennen): 8/16 (+2/Erfolg)

 

Aktionsfertigkeiten: Athletik-Fertigkeitsgruppe 2, Bodenfahrzeuge (Sportwagen) 6 (+2), Fahrzeugmechanik 5, Flugzeuge (Drohnen) 1 (+2), Hardware 2, Elektronische Kriegsführung 2, Computer 1, Waffenloser Kampf 5, Pistolen 3, Wahrnehmung 2, Gebräuche (Straße) 1 (+2)

 

Wissensfertigkeiten: Englisch (Muttersprache), Or'zet 2, Motorsport 5, Glücksspiele 4, Drohnenshops 3

 

Vorteile: Geborener Schrauber, Rennpilot, Schwarzmarktkanal (Fahrzeuge/Fahrzeugteile)

 

Nachteile: Abhängigkeit (Glücksspiel, mittel), Auffälliger Stil (Kupferfarbene Haare und Datenbuchse in Kupferoptik, aufgeyerzter Wagen (s.u.) mit Kupferelementen), Schlechte Selbstbeherrschung (Adrenalinjunkie), Verschuldet (mit 10.000 Nuyen)

 

Bodytech: Riggerkontrolle (Stufe 2), Reaktionsverbesserung (Stufe 2)

 

Fahrzeuge/Drohnen:

BMW 400GT (mit zusätzlichem Schleierchip, Werkzeugkiste (Fahrzeugmechanik), verbesserter Geschwindigkeit [1], verbesserten Sensoren [1], Diebstahlsicherung [2], Riggerinterface, Metamenschenanpassung (Orks) und aufgeyerzt)

BMW R895 Drachenschwinge (mit zusätzlichem Riggerinterface, Diebstahlsicherung [2], Metamenschhenanpassung (Orks), Tarnpanzerung [1], Gyrostabilisator)

3 x EVO Culture Capture (Profiversion mit zusätzlicher Stealth-Autosoft [4] und verbesserter Geschwindigkeit [1])

1 x EVO Proletarian (unmodifiziert)

 

Riggerkonsole: Maersk Spider (mit zusätzlichen Programmen: Schwarm, Signalreiniger, Verschlüsselung, Irreführung und heißem SIM)

 

Ausrüstung: Gefälschte SIN [4], Mittelschicht-Lebensstil (für 1 Monat), DocWagon-Vertrag (Standard, 1 Jahr), Credstick (Gold), Kommlink [Erika Elite], Taschenlampe, Survival-Kit, Werkzeugkiste (Hardware), Panzerjacke, Bikerpanzerung und Helm, Browning Ultra Power (mit Tarnholster und zwei gefüllten Ladestreifen)

 

Connections:

Hannah Sukova (KFZ-Mechanikerin, Loyalität 3, Einfluss 3)

Enrico (Kleinkrimineller/Schieber, Loyalität 5, Einfluss 2)

"Bet-Man" (Buchmacher, Loyalität 1, Einfluss 3)

 

 

Ich hoffe der Charakter ist einigermaßen interessant gelungen. Seine Motivation in den Schatten zu arbeiten ist nicht besonders originell, da er schlicht Schulden hat und gut bezahlte Jobs sucht. Aber zuletzt hatte ich zwei Charaktere (ebenfalls Rigger) die jeweils hochdramatische Hintergrundgeschichten hatten, die mir zunehmend über den Kopf gewachsen sind. Der jetzige Charakter soll in dieser Hinsicht etwas einfacher gestrickt sein.


Bearbeitet von pedro81, 29. August 2017 - 15:44 .


#2 Corpheus

Corpheus

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 8.883 Beiträge

Geschrieben 28. August 2017 - 17:25

Auf den ersten Blick finde ich den Charakter ganz gut gelungen. Zum Hintergrund:

 

  • Warum finanziert die Sukova dem Jungen das Fahrzeug? Ich würde hier ihre Hoffnung auf eine lukrative Investion hervorheben... oder ein Geschenk (schrottreif) des Vaters, welches der Junge selbst herrichten muß.
  • Vielleicht noch etwas zu Enrico und seinen Schattenverbindungen schreiben.
  • Was ist mit der Mutter?

 

 

Bodenfahrzeuge (Sportwagen) 6 (+2)

 

Die Spezialisierung ist nicht zulässig. Du solltest da Autos wählen... ist sogar besser für dich weil weitgefasster.


"Wenn der Faschismus wiederkehrt wird er nicht sagen: "Ich bin der Faschismus". Nein, er wird sagen: "Ich bin der Antifaschismus".

Ignazius Silone zugeschrieben

 

"Je genauer man plant, umso härter trifft einem der Zufall!"

 

"Ist etwas zu schön um wahr zu sein, dann ist es das auch..."

 

"Alle Heldengruppen starten als Gemeinschaft des Rings und enden als Ritter der Kokosnuss"

 

"The absence of evidence is not the evidence of abscence!"

 

 


#3 Johnny Cash

Johnny Cash

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 156 Beiträge

Geschrieben 28. August 2017 - 18:35

Klingt für mich nach einem soliden Hintergrund. Einfache, nicht so verworren Geschichten kann ich mir wenigstens merken.
Metamenschen-Anpassungen brauchen nur Trolle und Zwerge, oder?
Und wenn ich mich recht erinnere brauchst Du Wille zum widerstehen gegen Matrixattacken, da könnte ein höherer Wert nicht schaden.

Bearbeitet von Johnny Cash, 28. August 2017 - 18:37 .


#4 n3mo

n3mo

    Semiotikguerilla

  • Shadowrun Mods
  • PIPPIPPIP
  • 4.806 Beiträge

Geschrieben 28. August 2017 - 20:32

Die Spezialisierung ist nicht zulässig. Du solltest da Autos wählen... ist sogar besser für dich weil weitgefasster.

 

Oder Motorräder ;) .

 

Metamenschen-Anpassungen brauchen nur Trolle und Zwerge, oder?

 

Gibt es auch für Orks und Elfen (AK S. 177).

 

An den Attributen würde ich auch noch etwas schieben... Fertigkeitentechnisch wäre Geschütze nicht verkehrt (für später ;) ). Unbewaffneter Nahkampf ist nicht zwangsläufig nötig bzw. da könnte man auch Punkte schieben. Abgesehen davon finde ich den Charkter gut. Sehr straight... gefällt mir :D


They never tell you how heavy a corpse is in training school.
You can´t afford to fall in love with a plan...

 

Whilst I write this, I hold a sword in each hand and a pistol in the other.

 

.ninja {color: black; visibility: hidden; animation-duration: 0.00001s; }


#5 Lyr

Lyr

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 1.899 Beiträge

Geschrieben 28. August 2017 - 21:30

Gibt es auch für Orks und Elfen (AK S. 177).

Das Trolle in einem für Norms angepassten Wagen Probleme haben... Check

Das Zwerge Probleme haben an die Pedale zu kommen... Check

 

Aber solange für Bodybuilder und Magersuchtmodels nicht ebenfalls Mali verhängt werden kann ich das bei Orks und Elfen mal so gar nicht nachvollziehen. Vor allem wenn man die Bandbreite an Menschlichen Körpergrößen betrachtet die ohne Mali Auto fahren dürfen.


  • Auriga gefällt das

#6 n3mo

n3mo

    Semiotikguerilla

  • Shadowrun Mods
  • PIPPIPPIP
  • 4.806 Beiträge

Geschrieben 29. August 2017 - 00:28

Yep. Macht wenig Sinn. Aber irgendjemand hat es ins AK gepackt ;) .


They never tell you how heavy a corpse is in training school.
You can´t afford to fall in love with a plan...

 

Whilst I write this, I hold a sword in each hand and a pistol in the other.

 

.ninja {color: black; visibility: hidden; animation-duration: 0.00001s; }


#7 Lyr

Lyr

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 1.899 Beiträge

Geschrieben 29. August 2017 - 01:39

In die Bücher hat es viel Unsinn geschafft... Daher suche ich mir, in meiner Runde, das raus was ich Sinnvoll finde. Der Rest wird ignoriert.



#8 pedro81

pedro81

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 351 Beiträge

Geschrieben 29. August 2017 - 08:41

 

  • Warum finanziert die Sukova dem Jungen das Fahrzeug? Ich würde hier ihre Hoffnung auf eine lukrative Investion hervorheben... oder ein Geschenk (schrottreif) des Vaters, welches der Junge selbst herrichten muß.
  • Vielleicht noch etwas zu Enrico und seinen Schattenverbindungen schreiben.
  • Was ist mit der Mutter?

 

Gute Hinweise, Danke. Sind jetzt in der Geschichte drin.

 

 

Die Spezialisierung ist nicht zulässig. Du solltest da Autos wählen... ist sogar besser für dich weil weitgefasster.

 

Wo finde ich das in den Regelwerken? Für gewöhnlich lasse ich mich von den Spezialisierungen im GRW inspirieren, nehme sie mir aber nur als Anregungen.

 

 

Metamenschen-Anpassungen brauchen nur Trolle und Zwerge, oder?

 

RAW (AK, S. 177) erleiden Orks bei nicht angepassten Fahrzeugen einen Modifikator von -1. Über den Sinn dieser Regel lässt sich streiten, aber ich käme mir dann doch wie ein Powergamer (in einem nervigen Sinne) vor, wenn ich bei der Charaktererschaffung jegliche Regeln ausmisten würde, die meinem Charakter zum Nachteil gereichen. Und so teuer ist die Modifikation ja nicht.

 

 

An den Attributen würde ich auch noch etwas schieben... Fertigkeitentechnisch wäre Geschütze nicht verkehrt (für später ;) ). Unbewaffneter Nahkampf ist nicht zwangsläufig nötig bzw. da könnte man auch Punkte schieben.

 

Willenskraft könnte höher sein, das stimmt. Aber eine höhere Willenskraft würde meiner Meinung nach nicht zu seinem Charakter passen. Ein Willensstarker Charakter hätte es viel zu leicht mit der Spielsucht und der schlechten Selbstbeherrschung. Das ist teilweise auch auf die Nachteile etwas abgestimmt. Gegen Matrixangriffe versucht er sich zu wehren, indem er seine Firewall schön oben behält.

 

Geschütze passt meines Erachtens nicht so gut zum Hintergrund. Wo sollte er das gelernt haben? Unbewaffneter Nahkampf passt für mich deswegen einigermaßen, weil Jesse sich gerne auch prügelt, wenn er in irgendeiner Situation die Beherrschung verliert. Andere Nahkampffertigkeiten kommen für mich dabei aber zunächst deswegen nicht in Frage, weil Jesse/Triple-Ace kein Killertyp ist. Typen, die ihm auf die Nerven gehen, bekommen eins auf die Fresse und das muss reichen. Jemanden abzustechen hätte da ja eine ganz andere Qualität.


  • Corpheus gefällt das

#9 n3mo

n3mo

    Semiotikguerilla

  • Shadowrun Mods
  • PIPPIPPIP
  • 4.806 Beiträge

Geschrieben 29. August 2017 - 10:15

Du ziehst den Style over substance Schuh durch. Find ich gut. Allerdings mußt du auch in einer Gruppe spielen wo du das machen kannst... Wenn eher ein Fluchtwagenfahrer nach dem Heist benötigt wird ist soweit alles gut. Für ein Team das z.B. eher  heimlich vorgeht ist und die Ziele vorher ausspioniert kein Reingewinn weil der Char mit Drohnen einfach zu schlecht ist. Für ein "Anfänger"-Team in dem alle quasi ins kalte Wasser geworfen werden ist der Char echt cool und hat Potential...

 

Flugzeuge evtl. auf Fernsteuerung spezialisieren (GRW S. 147). Ist allerdings auch SL Absprache wie ihr das macht... Eventuell mal die Kampfkünste im Kreuzfeuer angucken. Die bieten für den "Brawler" ein paar nette Optionen.


They never tell you how heavy a corpse is in training school.
You can´t afford to fall in love with a plan...

 

Whilst I write this, I hold a sword in each hand and a pistol in the other.

 

.ninja {color: black; visibility: hidden; animation-duration: 0.00001s; }


#10 pedro81

pedro81

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 351 Beiträge

Geschrieben 29. August 2017 - 13:34

 

Du ziehst den Style over substance Schuh durch. Find ich gut. Allerdings mußt du auch in einer Gruppe spielen wo du das machen kannst... Wenn eher ein Fluchtwagenfahrer nach dem Heist benötigt wird ist soweit alles gut. Für ein Team das z.B. eher  heimlich vorgeht ist und die Ziele vorher ausspioniert kein Reingewinn weil der Char mit Drohnen einfach zu schlecht ist.

 

Wir sind noch keine so erfahrene Gruppe an Spielern und Spielleitern, weil wir selten Zeit für eine Shadowrun-Session finden. 80+% unserer Vorgehensweisen laufen darauf hinaus, dass wir ewig planen und am Ende doch einfach reinstürmen, unseren Auftrag erfüllen und "verbrannte Erde" hinterlassen. Da reicht eigentlich der Fluchtwagenfahrer. :D

 

 

Eventuell mal die Kampfkünste im Kreuzfeuer angucken. Die bieten für den "Brawler" ein paar nette Optionen.

 

Japp. Das war auch eines der ersten Entwicklungsziele, das ich mir gedanklich für den Charakter gesetzt habe.



#11 Plague

Plague

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 1.191 Beiträge

Geschrieben 29. August 2017 - 14:28

Gefällt. Eine weitere Motivation für den Gang in die Schatten könnten auch Pflegeheim-Kosten sein. Wie ist das eigentlich, waren Jesses Eltern SINner?

Anregungen:
Motorsport ist ein ziemlich weites Feld und umfasst vom Flugzeug bis zum Boot alles, was einen Motor hat. Wenn ich Deinen Charakter richtig verstehe, dann würde Automobilsport vielleicht besser passen.
Als Schrauber wäre auch eine Wissensfertigkeit wie Automodifikationen denkbar.



#12 Lyr

Lyr

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 1.899 Beiträge

Geschrieben 29. August 2017 - 16:13

Spezialisieren kann man Sicht erstmal auf alles Mögliche solange die Fertigkeit näher eingegrenzt wird. Langen würde aber auch die Fertigkeit Bodenfahrzeuge: Radfahrzeuge oder Autos. Das würde auch Sportwagen einschliessen. Verkehrt ist Sportwagen generell aber nicht wäre aber deutlich eingeschränkter.

Bearbeitet von Lyr, 29. August 2017 - 16:14 .


#13 pedro81

pedro81

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 351 Beiträge

Geschrieben 31. August 2017 - 18:11

 

Wie ist das eigentlich, waren Jesses Eltern SINner?

 

Das ist eine gute Frage, die ich für mich mit "Nein." beantwortet habe. Doch eigentlich legt für mich eine geregelte Berufstätigkeit der Eltern eher ein "Ja." nahe. Dann müsste aber auch Jesse selbst ein SIN-Mensch sein, was bedeuten würde, dass ich ihn mit dem entsprechenden Nachteil ausstatten müsste. Ich denke mir, dass die Eltern zeitlebens schwarz gearbeitet haben.

 

Das hat mich aber zu der folgenden allgemeineren Frage geführt (die vielleicht an anderer Stelle im Forum ja auch bereits diskutiert worden ist):

 

Hat man bei der Charaktererschaffung nicht eigentlich nur 3 (vielleicht 4) Optionen?

 

1. Der Charakter hat eine legale SIN und damit den Nachteil "SIN-Mensch".

2. Der Charakter hat seine legale SIN irgendwie löschen lassen und benötigt dafür den Vorteil "Gelöscht".

3. Der Charakter hatte nie eine legale SIN und wird ohne darauf bezogene Vor-/Nachteile erstellt.

 

4. Der Charakter hatte einmal eine legale SIN und sie wurde von der ausstellenden Behörde wegen irgendeines Grundes gelöscht. Dann müsste aber zumindest ein Dossier (Nachteil) bestehen oder der Charakter wird zusätzlich gesucht (Nachteil) oder, oder, oder... (Ich gehe jetzt nicht auf alle eventuellen Nachteile ein, die da mit reinspielen könnten.)

 

In jedem Fall sollte der Charakterhintergrund auf die jeweilige Option angepasst sein. Wie wird das in euren Gruppen geregelt?



#14 Corpheus

Corpheus

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 8.883 Beiträge

Geschrieben 01. September 2017 - 11:01

Du ziehst den Style over substance Schuh durch. Find ich gut.

 

*Sign*

 

 

 

 

Wie ist das eigentlich, waren Jesses Eltern SINner?

 

Das ist eine gute Frage, die ich für mich mit "Nein." beantwortet habe. Doch eigentlich legt für mich eine geregelte Berufstätigkeit der Eltern eher ein "Ja." nahe. Dann müsste aber auch Jesse selbst ein SIN-Mensch sein, was bedeuten würde, dass ich ihn mit dem entsprechenden Nachteil ausstatten müsste. Ich denke mir, dass die Eltern zeitlebens schwarz gearbeitet haben.

 

Keine SIN für Jesses Eltern und ein regelmäßiger Job über viele Jahre bei der Sukova. Imho ist das eher weniger glaubwürdig. Wäre das eine illegale Werkstatt ... ok. Aber auch für die (legalen) Autorennen sehe ich eine SIN erforderlich... ansonsten bleiben nur illegale Straßenrennen. Die passen eher weniger zu Jesses Traum.

 

Was spricht gegen eine staatliche SIN bei den Eltern? Damit hätte auch Jesse eine staatliche SIN (Nachteil) und damit alle legalen Optionen.

 

 

In jedem Fall sollte der Charakterhintergrund auf die jeweilige Option angepasst sein. Wie wird das in euren Gruppen geregelt?

 

Die Frage nach der SIN ist eine der ersten, die ich mir bei der Erschaffung eines Charakters stelle. Und die hängt in der Regel mit dem Status der Eltern zusammen. SIN oder nicht ist auch einer der Punkte, die das leben eines Menschen in der 6. Welt sehr stark prägt... von daher finde ich diesen Aspekt auch außerordenlich wichtig.

 

 

Hat man bei der Charaktererschaffung nicht eigentlich nur 3 (vielleicht 4) Optionen?

 

1. Der Charakter hat eine legale SIN und damit den Nachteil "SIN-Mensch".

2. Der Charakter hat seine legale SIN irgendwie löschen lassen und benötigt dafür den Vorteil "Gelöscht".

3. Der Charakter hatte nie eine legale SIN und wird ohne darauf bezogene Vor-/Nachteile erstellt.

 

4. Der Charakter hatte einmal eine legale SIN und sie wurde von der ausstellenden Behörde wegen irgendeines Grundes gelöscht. Dann müsste aber zumindest ein Dossier (Nachteil) bestehen oder der Charakter wird zusätzlich gesucht (Nachteil) oder, oder, oder... (Ich gehe jetzt nicht auf alle eventuellen Nachteile ein, die da mit reinspielen könnten.)

 

Ich achte zuerst auf das Elternhaus, denn eine SIN erhält man bei Geburt. Da bleiben für den SC zuerst mal nur 2 Möglichkeiten:

  1. SIN (staatlich, Eingeschränkt oder Konzernbürgerschaft)
  2. SINlos

 

Wer eine legale SIN hat, kann sie nur durch den Vorteil "Gelöscht" loswerden. Selbst mit dem Tod geht die SIN nicht verloren (ist wenn ich mich recht erinnere der einzige Fall, in denen an einer SIN Änderungen vorgenommen werden - sie wird als "verstorben" gekennzeichnet).

 

Ein SINloser Charakter erhält bei mir immer eine gefälschte SIN... der SINner übrigens auch.


"Wenn der Faschismus wiederkehrt wird er nicht sagen: "Ich bin der Faschismus". Nein, er wird sagen: "Ich bin der Antifaschismus".

Ignazius Silone zugeschrieben

 

"Je genauer man plant, umso härter trifft einem der Zufall!"

 

"Ist etwas zu schön um wahr zu sein, dann ist es das auch..."

 

"Alle Heldengruppen starten als Gemeinschaft des Rings und enden als Ritter der Kokosnuss"

 

"The absence of evidence is not the evidence of abscence!"

 

 


#15 pedro81

pedro81

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 351 Beiträge

Geschrieben 01. September 2017 - 17:23

 

Was spricht gegen eine staatliche SIN bei den Eltern? Damit hätte auch Jesse eine staatliche SIN (Nachteil) und damit alle legalen Optionen.

 

Guter Punkt. Punktemäßig müsste das noch passen. Ggf. könnte ich eine Staatliche SIN hier auch gegen den Auffälligen Stil tauschen, da der hier nicht wirklich zwingend ist. Da beide Nachteile gleich viele Punkte bringen, brauche ich dann auch kein Karma mehr hin und her schieben. (Spreche mal mit unserem SL.)







Auch mit einem oder mehreren dieser Stichwörter versehen: Ork, Rigger, Seattle

Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0