Zum Inhalt wechseln


Foto

Lasersintern / Desktop Forge Desktop Nanomanufacturing / Nanofaxes


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
20 Antworten in diesem Thema

#1 Draca

Draca

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 712 Beiträge

Geschrieben 10. Februar 2009 - 20:10

Laserintern Arsenal 2070 S. 140 / Desktop Forge Desktop Nanomanufacturing Arsenal p. 130/ Nanofaxes GRW. p. 100

Hi Leute ich verstehe immer noch nicht wie die Laserintern etc. funktiomnieren?

Als erstes gehe ich richtig in der Annahme, das alle ungefahr gleich arbeiten?

Kann ich mir das so vorstellen,, daß man einen Computerdesign in das Gerät eingibt und er baut mit hilfe von kleinen Nanobots den gewünschten Artikel. Sei es ein Kleid, Pistole etc.?? (so wie der Replikator bei Star Trek)
Braucht es noch bestimmte Grundstoffe, um das Produkt zu bauen?


:huh: :huh: :o
Kommt zum Zeltcon

It is true that there is no such thing as pure black and white. There are several shades of grey between it.
But if you admit this, if you cross the white line and step into the lighter grey, you won’t stop walking.
You will always say, my next step is not much worse than that before and some day you will reach the black line.
And if that happens, if you stand in front of that black line, you will think about what you have done.
And even if you decide not to cross that line and turn around to walk back to the white line,
someone will grab you from behind and drag you across that black line you never wanted to cross.
That's how it works in the shadows of our time. [Duriel]

#2 Tycho

Tycho

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 4.261 Beiträge

Geschrieben 10. Februar 2009 - 20:36

es heißt Lasersintern :huh: und hat nix mit Nanniten zu tun.
Lasersintern geht schon heute ist auch garnicht so kompliziert.

schau mal da!
oder aus Metal

im Prinzip ist das ganz einfach:

man macht ein CAD Model und "schneidet" es in Schichten
dann nimmt man so eine Maschine und die baut es folgendermaßen:

1. man legt eine dünne Schicht Werkstoffpulver aus
2. es kommt ein Laser und erhitzt die Stellen wo nachher Material sein soll und schmilzt das Pulver dort zusammen.
3. man senkt die Arbeitsfläche um eine Schichtdicke.
4. gehe zu 1.

Dau Bauteil wächst also von unten nach oben, Schicht für Schicht und am Ende hat man einen Quader voll Pulver mit seinen Teilen drin und muss die Teile natürlich raussieben und saubermachen, das Pulver kann man wiederverwenden.

und man kann ziemlich kranke Sachen damit bauen.

cya
Tycho

#3 Rasumichin

Rasumichin

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 710 Beiträge

Geschrieben 10. Februar 2009 - 21:33

Laserintern Arsenal 2070 S. 140 / Desktop Forge Desktop Nanomanufacturing Arsenal p. 130/ Nanofaxes GRW. p. 100

Hi Leute ich verstehe immer noch nicht wie die Laserintern etc. funktiomnieren?

Als erstes gehe ich richtig in der Annahme, das alle ungefahr gleich arbeiten?

Kann ich mir das so vorstellen,, daß man einen Computerdesign in das Gerät eingibt und er baut mit hilfe von kleinen Nanobots den gewünschten Artikel. Sei es ein Kleid, Pistole etc.?? (so wie der Replikator bei Star Trek)
Braucht es noch bestimmte Grundstoffe, um das Produkt zu bauen?


:huh: :huh: :o


Naniten sind auch daran beteiligt, darum heißen die Dinger ja auch Nanoforges.

Ja, man braucht Grundstoffe, die sog. feedstocks, die ca. 50% des fertigen Produkts kosten.
Es arbeitet langsamer als der Replikator, aber Kleider, Waffen etc. lassen sich damit durchaus herstellen.
When they kick at your front door, how ya gonna come? With your hands on your head or on the trigger of your gun?
When the law break in, how ya gonna go? Shot down on the pavement or waiting in death row?

#4 Dr. med. vet. Stahl

Dr. med. vet. Stahl

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 345 Beiträge

Geschrieben 10. Februar 2009 - 22:26

Womit wir wieder bei unrealistischen Zahlen aus Balancinggründen sind. Ich habe ja leider nur das Englische Arsenal, und in diesem fand ich es sehr grotesk, das in den Pulver RFID Tags drin sein sollen. Klar, Nanogroße Tags, die das Einschmelzen mit einem Laserstrahl überstehen. *seufz*

#5 Tycho

Tycho

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 4.261 Beiträge

Geschrieben 10. Februar 2009 - 22:33

laut Unwired sind sogar im Kaffee RIFDs (also nicht im Becher/Verpackung sondern im Kaffee)...

nur kurz zusammengefasst:
Lasersintern braucht keine Nanniten kann aber rein technisch gesehen auch nur Dinger herstellen die aus entsprechend Werkstoffen sind (derzeit Metal, Kunststoff, Sand mit Harzummantelung für Gußformen, bei SR bestimmt mehr)

die Nanoforges benutzen Nanniten und die können eben auch Kleidung und so Zeugs herstellen.

cya
Tycho

#6 Medizinmann

Medizinmann

    ewiger Tänzer

  • Shadowrun Mods
  • PIPPIPPIP
  • 14.250 Beiträge

Geschrieben 11. Februar 2009 - 09:24

laut Unwired sind sogar im Kaffee RIFDs (also nicht im Becher/Verpackung sondern im Kaffee)...

Man kanns auch übertreiben :angry:
(Das Unwired sollte mal einen Gang zurückschalten)

HougH!
Medizinmann

-Alle meine Post sind ImO und IIRC-

 

Orange ist Moderator

Schwarz ist User

 

 

http://de.webfail.com/1ab9152d66d

https://www.youtube....gdOfySQSLcxtu1w

 

 

 

shadowrun350x20.gif


#7 Nomis

Nomis

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 103 Beiträge

Geschrieben 11. Februar 2009 - 09:35

Nicht mehr nur in 1984, sondern auch in SR zeigt Big Brother sein allgegenwärtiges Gesicht unter Nutzung modernster Überwachungsmaßnahmen und dies imho völlig im Einklang mit dem allgemein leicht paranoiden "Konzern-Allmacht-Phantasie, die Welt ist böse"- Hintergrund SRs.

...laut Unwired sind sogar im Kaffee RIFDs (also nicht im Becher/Verpackung sondern im Kaffee)...


Hierbei wurde jedoch offenbar übertrieben, bzw. vergessen, dass Überwachung nicht Selbstzweck ist, bzw. das "Verwanzen" einzelner Kaffeebohnen weder sinnvoll noch kosteneffizient ist.

#8 Heckler der Koch

Heckler der Koch

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 727 Beiträge

Geschrieben 11. Februar 2009 - 19:28

Was sollte das auch bringen?
"Aha mein Sensor verrät mir dieser Büroarbeiter trinkt Kaffee!!! Schergen ergreift ihn!!!!"
1. Spezialisierungen sind Würfelpoolmodifikatoren und erhöhen nicht die Fertigkeit!
2. 400GP reichen nicht für einen Elitesoldaten!

#9 TwistedMinds

TwistedMinds

    o_O

  • Shadowrun Insider
  • PIPPIPPIP
  • 1.668 Beiträge

Geschrieben 11. Februar 2009 - 19:38

Kann man den Zusammenhang bekommen?

#10 Ryu

Ryu

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 124 Beiträge

Geschrieben 11. Februar 2009 - 20:35

Wenn die Verbindung und Form der Plastik/Metall-Kompositverbindung durch die Laserfrequenz und Energie festgelegt werden kann, wäre damit theoretisch jeder Gegenstand herzustellen, der im Rahmen der erzeugbaren Materialeigenschaften liegt. Marker kann man einfügen wenn sie die Laserenergie aushalten. Verkabelung und Montage müsste halt der Techniker übernehmen.

Allerdings sollten Werkstoffkundler Feedstock auch selbst herstellen können. Natürlich nur zu horrenden Preisen, ist ja illegal; ausserdem braucht man das notwendige Handwerkszeug und Wissen.

#11 Tycho

Tycho

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 4.261 Beiträge

Geschrieben 11. Februar 2009 - 21:00

Kann man den Zusammenhang bekommen?


(Anm von mir: es geht um RFIDs)
> Runners disable the little buggers so we don’t have to deal with underwear sales ads intruding on our meets with Mr. J. and his friends. Tag erasers are cheap. Buy one. Use it. Often.
> Glitch

> RFID tags can be placed in anything. Yes, anything. That includes the gooey bar you ate for lunch and the soy-kaf you guzzled down. You are what you eat … .
> Netcat

> If having your lunch broadcast its presence from inside your tummy bothers you, you can choose to eat some of Horizon’s Naturally Yours organic food line. They guarantee no artificial ingredients—including RFID tags—are added.
> Traveler Jones


das ist halt in dem Fluff Teil über "Überwachung".

#12 TwistedMinds

TwistedMinds

    o_O

  • Shadowrun Insider
  • PIPPIPPIP
  • 1.668 Beiträge

Geschrieben 11. Februar 2009 - 21:53

kay... o_O

Danke!

#13 Rasumichin

Rasumichin

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 710 Beiträge

Geschrieben 11. Februar 2009 - 22:12

Wenn die Verbindung und Form der Plastik/Metall-Kompositverbindung durch die Laserfrequenz und Energie festgelegt werden kann, wäre damit theoretisch jeder Gegenstand herzustellen, der im Rahmen der erzeugbaren Materialeigenschaften liegt. Marker kann man einfügen wenn sie die Laserenergie aushalten. Verkabelung und Montage müsste halt der Techniker übernehmen.

Allerdings sollten Werkstoffkundler Feedstock auch selbst herstellen können. Natürlich nur zu horrenden Preisen, ist ja illegal; ausserdem braucht man das notwendige Handwerkszeug und Wissen.


Eine Alternative wäre, defekte Geräte von der Nanoforge in ihre Bestandteile zerlegen und wieder funktionstüchtig neu zusammenbauen zu lassen.
So wie diese mit Müll betriebenen Nanoforges in Transmetropolitan.
When they kick at your front door, how ya gonna come? With your hands on your head or on the trigger of your gun?
When the law break in, how ya gonna go? Shot down on the pavement or waiting in death row?

#14 Nekekami

Nekekami

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 1.513 Beiträge

Geschrieben 11. Februar 2009 - 23:55

kann man die RFID Tags nicht rausfiltern?
zur not mit Naniten die alles was wifi ausstrahlt und nicht einen besonderen Code verwendet aufessen?
GMW40mm für wenn GMV nicht mehr reicht
Zu schade, dass GMV nicht RAW ist, was?

#15 Rasumichin

Rasumichin

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 710 Beiträge

Geschrieben 12. Februar 2009 - 17:18

Man kann mit nem Tag Eraser arbeiten, aber laut RAW kann der nur einen Teil der Naniten killen.
Hat wohl Balancinggründe oder sowas.
When they kick at your front door, how ya gonna come? With your hands on your head or on the trigger of your gun?
When the law break in, how ya gonna go? Shot down on the pavement or waiting in death row?




Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0