Zum Inhalt wechseln


Foto

Nachweis von Drogen und Toxinen im Körper

Drogen Toxine

  • Bitte melde dich an um zu Antworten
9 Antworten in diesem Thema

#1 BackFlay

BackFlay

    Member

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 10 Beiträge

Geschrieben 07. Dezember 2017 - 17:36

Hallo Forumsmitglieder,

 

Es gibt zwar einige Regeln zu Drogen und Toxinen, jedoch habe ich keinerlei Regeln für das Nachweisen von Drogen und Toxinen im Körper gefunden. Hier im Forum habe ich unter den Stichwörtern "Toxine", "Drogen" und "Nachweis" leider auch nichts entdeckt.

 

Deswegen bin ich an einigen Hausregeln im Umgang mit dem Nachweis von Drogen und Toxinen interessiert. Ich bin auch offen für Verweise auf Forumsbeiträge, die dieses Thema umfassen, jedoch vermute ich, dass ich da mit meinen Schlagwörtern zumindest irgendwas hätte finden müssen. Aber das man etwas übersieht, kann ja immer mal passieren.

 

Einen schönen Tag/Abend noch,

BackFlay

 



#2 TwistedMinds

TwistedMinds

    o_O

  • Shadowrun Insider
  • PIPPIPPIP
  • 1.668 Beiträge

Geschrieben 08. Dezember 2017 - 21:14

Hallo BackFlay und willkommen im Forum,

 

ganz kurz einmal zu Anfang die Frage, ob du denn auch wirklich im Shadowrun-Forum der 4. Edition richtig aufgehoben bist? Wenn du Shadowrun 5. Edition spielst, gibt es dafür ja nochmal ein anderes Forum und ich kann auch nur zur 4. Edition Empfehlungen geben :)

 

Wenn das aber alles past, na dann einmal auf die Schnelle meine ersten spontanen Gedanken dazu: Meiner Meinung nach lassen sich bewusstseinsverändernde Substanzen ab 3+ Erfolge beim Askennen entdecken oder zumindest der Zustand kann bemerkt werden (leider fehlt da eine Aussage zu in der Erfolgs-Tabelle zum Askennen aber ich finde das einfach logisch)

Ansonsten würde ich sowas über eine Medizin-Probe mit Blutabnahme / Haarprobe abwickeln. Bei Blutabnahme lassen sich Substanzen der letzten paar Tage noch nachweisen, da würd ich auch bloß 2 Erfolge für veranschlagen, weitere bringen genauere Detailinfos. Haarprobe braucht vielleicht 3 oder 4 Erfolge, entsprechend hochwertige Ausrüstung (Laden soll es schon sein) aber kann dafür auch alles Konsumierte im Zeitraum nachweisen, den das Haar gewachsen ist.

 

Auch Erste Hilfe finde ich sinnvoll um zumindest den Zustand erkennen zu können (Rettungswagen-Sanis müssen ja auch spontan einschätzen können, was jemand abends im Club umgehauen hat) - da würde ich aber eben nur den Ist-Zustand mit einschätzen lassen können, mindestens 3 Erfolge verlangen und ein Nachweis wär das dann ja auch nicht ;)

 

Okidok, ich hoffe damit lässt sich schon was anfangen?

Cheers :)


  • BackFlay gefällt das

#3 BackFlay

BackFlay

    Member

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 10 Beiträge

Geschrieben 09. Dezember 2017 - 00:27

Zunächst einmal danke für die Ideen und ja, damit lässt sich was anfangen.

Außerdem spiele ich SR4, also bin ich hier richtig :D

Ich hatte mir hierzu zwar schon selbst Ansätze überlegt, aber ich war/bin interessiert daran, wie andere Spielleiter das handhaben (okay, zugeben, bisher kam der Nachweis von Drogen noch nicht wirklich oft vor und ich vermute, dass das auch so bleiben wird, aber für den Fall hat man schon mal ein paar Ideen gesammelt). 

 

Schönen Tag/Abend noch



#4 TwistedMinds

TwistedMinds

    o_O

  • Shadowrun Insider
  • PIPPIPPIP
  • 1.668 Beiträge

Geschrieben 09. Dezember 2017 - 12:30

Na dann tob dich gern hier aus :) Das 4er Forum hat manchmal ein bischen was von einer aufgegebenen Goldgräber-Stadt, in der nur noch der Totengräber, der Saloon-Betreiber und der Sherrif durch die Straßen ziehen :D

Wenn du magst, lass doch mal hören wie deine Lösungsansätze für den Nachweis sind. Alternativen zu meinen Vorschlägen fände ich auch spannend :)


  • n3mo gefällt das

#5 Plague

Plague

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 1.192 Beiträge

Geschrieben 09. Dezember 2017 - 13:29

Spontan: Ich würde auch die Blutprobe bringen, aber als Sensor-Schnelltest im 2070er-Stil. Finger in eine Röhre halten, kurzes Pieken, Sensor wertet aus. Außerdem würde ich Schnüfflersensoren zulassen, die Drogen in den Ausdünstungen der Konsumenten nachweisen können, zumindest als erster Alarm/Schnelltest, dem dann genauere Untersuchungen folgen. Ähnlich wären Abstrich-Sensoren. Weiterhin wäre Sensorik in Urinalen/Toiletten denkbar. Manches hiervon ist sicher Megakon-Totalüberwachungsalbtraum, der auf den Straßen nicht üblich ist. Nicht alle Drogen sind verboten, das muss man imo bedenken, und manche Drogen sind vielleicht zu exotisch, sodass sie nicht direkt als Drogen erkannt werden.

 

Hausregel wäre dann eine Sensorprobe gegen irgendwas, muss ich mir bei Gelegenheit mal ansehen.


  • TwistedMinds gefällt das

#6 Arlecchino

Arlecchino

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 2.628 Beiträge

Geschrieben 09. Dezember 2017 - 14:54

Drogen haben eine Stufe von 6, wenn nichts anderes angegeben ist. Laut Arsenal. Evtl. könnte man 8 - Stufe als Mindestwurf ansetzen. Dann hat man auch eine Richtlinie für Krankheiten erkennen.
  • TwistedMinds und Plague gefällt das

"Was ohne Beleg behauptet werden kann, kann auch ohne Beleg verworfen werden." - Christopher Hitchens


#7 TwistedMinds

TwistedMinds

    o_O

  • Shadowrun Insider
  • PIPPIPPIP
  • 1.668 Beiträge

Geschrieben 09. Dezember 2017 - 17:22

Die Sensorprobe vom Knarrenheinz find ich auch super.. Allerdings würde ich bei allem, was über Fluff hinaus gehen soll, dafür eine Autosoft verlangen. Die kann eben auch eine interne Bibliothek zum Abgleich beinhaltet und entsprechende medizinische Empfehlungen aussprechen / anwenden.


Bearbeitet von TwistedMinds, 09. Dezember 2017 - 17:23 .


#8 BackFlay

BackFlay

    Member

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 10 Beiträge

Geschrieben 09. Dezember 2017 - 21:24

Ich hatte mir überlegt, dass man ja nachsehen könnte aus was die Droge genau besteht (in den 2072 gibt´s ja viele Drogenmischungen, die aus "herkömmlichen" Drogen bestehen). Man könnte dann sich anschauen, wie die in Wirklichkeit nachgewiesen werden und daran dann aufbauen... was aber alles viel zu kompliziert ist, für eine Sache, die man wahrscheinlich einmal alle paar Runs braucht xD



#9 TwistedMinds

TwistedMinds

    o_O

  • Shadowrun Insider
  • PIPPIPPIP
  • 1.668 Beiträge

Geschrieben 10. Dezember 2017 - 00:40

Puh.. In Wirklichkeit sind rechtlich bindende Nachweise ja sehr umständlich.. Wenn du das in dem Maßstab umsetzen möchtest kannst du das natürlich gerne tun aber für eine abstrakte Spielwelt wär mir das zu müßig ;)



#10 Corn

Corn

    Advanced Chaotic

  • Shadowrun Insider
  • PIPPIPPIP
  • 9.033 Beiträge

Geschrieben 15. Dezember 2017 - 14:49

Läuft in vielen Fällen aufs gleiche raus. Schnelltests sind immer ungenauer und können meist nur sagen ja/Nein. Die sind auch meist auf bestimmte Drogen ausgelegt. Haar blut und Urin Tests sind deutlich genauer und können meist auch Mengen einschätzen. Trotzdem muss man wissen auf was man testen Soll. Je nach art ( Blut, Urin etc) ist der Test Test auch genauer oder kann weiter zurück reichen.
Und Fun fact
Heutzutage gibt es legale Stoffe die bei normalem Gebrauch schnell Tests positive auslösen kann. Z.b. Mohn Kuchen oder Brötchen bei Heroin.

Das Lesen von Rollenspielforen verdirbt den Charakter






Auch mit einem oder mehreren dieser Stichwörter versehen: Drogen, Toxine

Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0