Zum Inhalt wechseln


Foto

Die wunderbare Welt Matrix - Grundlagen!

Matrix Gitter Aussehen

  • Bitte melde dich an um zu Antworten
22 Antworten in diesem Thema

#1 Corpheus

Corpheus

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 10.691 Beiträge

Geschrieben 08. Dezember 2017 - 19:43

Die Matrix wirft immer wieder Fragen auf. Viele davon lassen sich aufgrund der mangelhaften Darstellung in den Regelbüchern nur durch Interpretation und gesundem Menschenverstand beantworten.

Ein Ding der Unmöglickeit, wenn bereits bei den Grundpfeilern der Matrix unterschiedliche Sichtweisen bestehen.

 

In diesem Post möchte ich mich speziell einem bestimmten und grunsätzlichen Aspekt der Matrix zuwenden. Die Frage...

 

Ist die Matrix deckungsgleich mit der realen Welt?

 

Damit ist gemeint, dass die Positionen & Entfernungen von Icons in der Matrix der Position & Entfernungen in der realen Welt entsprechen. Quasi eine parallele Ebene über der Realität (ähnlich Astralraum).

 

 

Für mich kann ich diese Frage ganz klar verneinen. In meiner Sichtweise ist die Matrix eine schwarze Ebene, die von den verschiedenen Icons beleuchtet wird.

 

Der einzige Bezug zur realen Welt ist "Antennenreichweite" des Kommlinks, welches nur Icons innerhalb von 100 Meter Reichweite zum physischen Standort des Kommlinks in unterschiedlichen Größen abbildet.

Ich stelle mir das ähnlich wie bei Bluetooth vor (auch wenn das wirklich stark vereinfacht ist). Das Kommlink zeigt einem die Icons der Geräte innerhalb der Reichweite an. Aber man hat keine Ahnung, wo genau das andere Gerät in der realen Welt ist.

 

Abgesehen vom ganzen Hintergrund im GRW und Datenpfade gibt es aber auch ein paar handfeste Hinweise, die mich in dieser Sichtweise bestätigen. Einige davon werde ich hier aufzählen:

  • Um den Standort eines Geräts/Persona in der realen Welt aufzuspüren, ist eine Matrixhandlung "Icon aufspüren" erforderlich. Sinnlos, wenn die Matrix der realen Welt entsprechen würde.
  • Ein Blick in die Matrix ist in keinem Fall die ultimative Aufklärung für die Runner, um die Anzahl/Position der Wachen im nächsten Raum zu erfahren. Oder anhand der Icons einen groben Plan/Grundriss eines Gebäudes mit seinen Stockwerken zu erfahren (Icons von Lichtschaltern, Magschlössern, Fensterschlösser, Heizungsthermostaten usw.).
  • Die Größe von Icons wäre an die Größe der realen Gegenstücke gekoppelt, um Überschneidungen zu vermeiden. Die Matrix ist viel größer als die reale Welt.

 

Viel deutlicher wird das aber, wenn man sich verdeutlicht, was die Matrix eigentlich ist. Wenn man "in die Matrix" geht, ist man IMMER in einem Gitter. Und im Datenpfade sind die verschiedenen Gitter und ihr Aussehen explizit beschrieben. Und diese Beschreibungen lassen keinen Raum für eine Parallele zur realen Welt (Es gibt keine virtuellen Straßenzüge in der Matrix).

Die Beschreibungen machen deutlich, dass die Matrix in ihrem Aussehen keinerlei Bezug zu realen Welt hat. Und damit, dass man aufgrund der Position eines Icons in der Matrix nicht auf die exakte Position in der realen Welt schließen kann (höchstens auf die ungefähre Entfernung):

 

Das wird auch in folgendem Zitat bzw. Kapitel aus dem Datenpfade noch mal deutlich:

 

Datenpfade s. 17

"Die Matrix selbst ist nicht an einen bestimmten physischen Ort gebunden, bildet aber das Konzept einer physischen Entfernung zwischen Geräten ab. Daraus ergibt sich die Verortung eines lokalen oder nationalen Gitters. Von den Gittern aus gesehen befinden sich die lokalen und nationalen Gitter immer links neben und leicht unter den Konzerngittern, wenn diese zugänglich sind."

 

 

 

Wie seht ihr das?

 

 

 


  • Masaru gefällt das
"Was wir brauchen ist den Opitimismus des Willens anstatt den Pessimismus des Intellekts"
Maya Göpel

"Je genauer man plant, umso härter trifft einem der Zufall!"
"Ist etwas zu schön um wahr zu sein, dann ist es das auch..."

"Alle Heldengruppen starten als Gemeinschaft des Rings und enden als Ritter der Kokosnuss"

"The absence of evidence is not the evidence of abscence!"<p>

#2 Nebelkrähe

Nebelkrähe

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 133 Beiträge

Geschrieben 08. Dezember 2017 - 20:39

Wie Du schon zum Teil angedeutet hast muss man hier zwei Punkte unterscheiden:

 

1. Alles jenseits von 100 Metern Entfernung zum eigenen Standort. Hier kann man den physischen Standort lediglich über die Matrixhandlung "Icon Aufspüren" finden.

 

2. Matrixicons innerhalb von 100 Metern Entfernung zum eigenen Standort.

2.1 Das Icon ist auf Schleichfahrt, dann gilt wieder das Gleiche wie bei 1.

2.2 Das Icon ist offensichtlich. In diesem Falle ist auch der Standort feststellbar, da das ja gerade die Grundlage von 80% der AR-Funktionen ist.... Z.B. AR-Kleidung überlagert deine physische Kleidung mit Matrixgrafiken um ihr Aussehen zu verändern (was schlecht geht, wenn das nicht an Deinem Standort projiziert wird) oder auch AR-Werbung von Geschäften oder ein AR-Overlay in Clubs etc..... da wäre das Recht blöd wenn die Werbeslogans, Verzierungen und Animationen an anderen Standorten erscheinen würden als den geplanten ("... kommen sie herein, kaufen sie bei uns dieses (Bild) neue Erika Elite 3.4..." und die Werbung schwebt über dem Eingang des Konkurrenzladens .... o.ä.).



#3 Corpheus

Corpheus

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 10.691 Beiträge

Geschrieben 08. Dezember 2017 - 20:42

Achtung: Es geht hier nicht um AR! Das ist ein anderes Thema...


"Was wir brauchen ist den Opitimismus des Willens anstatt den Pessimismus des Intellekts"
Maya Göpel

"Je genauer man plant, umso härter trifft einem der Zufall!"
"Ist etwas zu schön um wahr zu sein, dann ist es das auch..."

"Alle Heldengruppen starten als Gemeinschaft des Rings und enden als Ritter der Kokosnuss"

"The absence of evidence is not the evidence of abscence!"<p>

#4 Nebelkrähe

Nebelkrähe

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 133 Beiträge

Geschrieben 08. Dezember 2017 - 20:56

AR oder VR ist vollkommen egal, das ist nur der Unterschied in welchem Modus man die Matrix betrachtet (via Bildverbindung oder komplett eingetaucht über die Datenbuchse bzw. Elektrodennetz). Die AR ermöglicht es Dir lediglich die Matrix gleichzeitig mit der physischen Welt zu sehen (da Du dann nicht komplett die reale Welt ausgeblendet hast) und damit ist das die häufigste Variante wo der Zusammenspiel des physischen Standorts mit der Matrix relevant wird.

 

Wenn es Dir darum geht, dass die Runner nicht alles schon ausspähen können sollen, nur weil sich sich die Matrix anschauen, dann spielen da noch mehr Faktoren eine Rolle. Mauern produzieren z.B. Rauschen und wenn das Rauschen höher als die Gerätestufe ist kommt das Signal nicht mehr durch (und somit auch nicht mehr der Standort). Zudem verwenden aus solchen Gründen viele (vor allem Unternehmen/Konzerne oder Leute die was zu verbergen haben) Matrixabschirmende Farbe oder Tapeten (um nach außen zu kommunizieren, können die Mitarbeiter sich ja in den omnipräsenten Host einloggen). Hinzu kommt, dass das eigene Signal (RAW) verschwindet wenn man einen Host betritt (was schon in den meisten Geschäften (siehe Host für Stuffershacks) der Fall ist, geschweige denn von Konzernen)).



#5 Masaru

Masaru

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 3.971 Beiträge

Geschrieben 08. Dezember 2017 - 21:19

AR oder VR ist vollkommen egal, das ist nur der Unterschied in welchem Modus man die Matrix betrachtet ...


Mhmm, ist es nicht.

Es gibt heute schließlich auch völlig verschiedene "Repräsentationen ein und derselben":

  • inhaltlich
    wie auch 
  • visuell

Und nichts anderes sind AR und VR auch: zwei (durchaus "völlig") verschiedene Darstellungen der Daten aus der Matrix.

Wie Corpheus schon erwähnte, geht das mit den unterschiedlichen Gitter-Repräsentationen sogar noch ein paar krasse Schritte weiter - nachzulesen in den Gitter-Beschreibungen im Datenpfade ... btw, ebenfalls von Corpheus erwähnt ;).

Das das Verständnis solcher Abstraktionen und Konzepte nicht ganz leicht ist, das steht außer Frage - und daher ja auch dieser Thread von Corpheus.

 

Finde ich gut :), weiter Corph.


Bearbeitet von Masaru, 08. Dezember 2017 - 21:26 .

---[ Verbalentgleisungs-Akrobat/in und Hausregelkönig/in ]---


#6 Nebelkrähe

Nebelkrähe

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 133 Beiträge

Geschrieben 08. Dezember 2017 - 21:39

Hmm, mit den Beschreibungen der Darstellung je nach Sichtweise muss ich mal nachlesen in welchem Umfang es da Unterschiede gibt. An dem Inhalt zu diesem Thema ändert das jedoch ziemlich wenig, denn wenn ich aus der Matrix für AR die Positionskoordinaten eines Icons bekomme, dann habe ich sie. Selbst für den (unlogischen) Fall, dass sie verschwinden sollten, wenn ich in VR gehe, dann mache ich die Überwachung halt in AR et voila.... .



#7 Masaru

Masaru

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 3.971 Beiträge

Geschrieben 08. Dezember 2017 - 23:46

Ja..ein, Du hast da nicht ganz unrecht.

 

Gehen wir mal davon aus, dass alle normalen Geräte ihre Positionsdaten alle sich in Reichweite befindlichen Geräte/Empfänger senden - Zwecks AR Darstellung - dann sind das erst einmal "nur" weltliche Koordinaten, für unseren Erdball.

 

canstock45624987.jpg

 

Guckst Du nun in die AR, so kennt natürlich Dein eigenes Persona-bildendes Matrixzugangsgerät (MZG) Deine eigenen Geokoordinaten, sowie auch Deinen Blickwinkel und kann (innerhalb der 100m) Dir die Icons und Matrixrepräsentationen aller entsprechenden normalen Geräte dort visualisieren.

 

Das Zentrum bist "Du" - bzw. Dein MZG.

 

In der VR muss jedoch die Entfernungsrelation, bzw. Topologie, zwischen den Geokoordinaten von Geräten nicht zwangsweise passen, da - wie im Datenpfade beschrieben - die Gitter keine 1:1 Überlappung des Erdballs sind, sondern mitunter ihre eigene Raum-Repräsentation auf völlig abstruse Art und Weise annehmen können. Auch eine Geo-Relation und Entfernungs-Darstellung wie auf unserem Erdball ... gibt es dort schlichtweg nicht.

 

So ist die komplette Matrix aus Sicht des Horizon Gitters (Datenpfade, S. 21) z.B. eine Nachbildung der kalifornischen Küste, wobei Schiffe und Läden entlang des Sandstrands die Hosts des Gitters sind.

1481978312_Of6brJ16g0sNsx5kgvET.jpg

 

Gemäß GRW, S. 218 wissen wir, dass sich alle Gitter irgendwie "überlappen", d.h. Hosts und Personas existieren irgendwie immer (bis auf diese eine erwähnte Fluff-Ausnahmeregelung) auf allen Gitter gleichzeitig. Können miteinander interagieren und Hosts auch betreten werden.

Nur eben, dass die Interaktionen mit den Icons auf einem anderen Gitter erschwert sind.

 

Wo aber wird nun ein Matrixuser aus Hamburg im Horizon Gitter - der Nachbildung der kalifornischen Küste - angezeigt? Oder der Mutterkonzern-Host von Mitsuhama in Kyoto?

 

... Rathausmarkt-Schleuse-300x200.jpg ... 300px-Kiyomizu-dera_in_Kyoto-r.jpg

 

 

 

Na? Richtig: in der Nachtbildung der kalifonischen Küste.

 

thumbs-up-sylvester.jpg         300px-Laguna_Beach_Bucht.JPG

 

Daher kann z.B. die Virtual-Reality Visualisierung/Wahrnehmung der Entfernung zwischen Matrixobjekten (Icons, Hosts, ...) mitunter völlig anders erscheinen - zwischen VR und AR, aber auch Gitter-relational untereinander - und ist somit schlichtweg nicht zum Tracking oder sonstigen Bestimmungen ohne explizites "Icon Aufspüren" sinnvoll/möglich.

 

So - und daher ist in Bezug auf Deine erwähnte "Betrachgungsweise", Nebelkrähe, AR != VR und nicht vollkommen egal im Unterschied zueinander.


Bearbeitet von Masaru, 09. Dezember 2017 - 01:58 .

  • Namenlos gefällt das

---[ Verbalentgleisungs-Akrobat/in und Hausregelkönig/in ]---


#8 Corpheus

Corpheus

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 10.691 Beiträge

Geschrieben 09. Dezember 2017 - 00:10

Ich würde das Thema "Wahrnehmung in AR" gerne verschieben. Ist ebenfalls sehr komplex... aber hier sollte erst mal die Grundlage für die Matrix in VR geschaffen werden.
"Was wir brauchen ist den Opitimismus des Willens anstatt den Pessimismus des Intellekts"
Maya Göpel

"Je genauer man plant, umso härter trifft einem der Zufall!"
"Ist etwas zu schön um wahr zu sein, dann ist es das auch..."

"Alle Heldengruppen starten als Gemeinschaft des Rings und enden als Ritter der Kokosnuss"

"The absence of evidence is not the evidence of abscence!"<p>

#9 Masaru

Masaru

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 3.971 Beiträge

Geschrieben 09. Dezember 2017 - 00:15

Macht Sinn, sollte sich im Thread-Titel aber widerspiegeln.


---[ Verbalentgleisungs-Akrobat/in und Hausregelkönig/in ]---


#10 Nebelkrähe

Nebelkrähe

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 133 Beiträge

Geschrieben 09. Dezember 2017 - 20:18

 

Damit ist gemeint, dass die Positionen & Entfernungen von Icons in der Matrix der Position & Entfernungen in der realen Welt entsprechen. Quasi eine parallele Ebene über der Realität (ähnlich Astralraum).

 

 

Für mich kann ich diese Frage ganz klar verneinen. In meiner Sichtweise ist die Matrix eine schwarze Ebene, die von den verschiedenen Icons beleuchtet wird.

 

Der einzige Bezug zur realen Welt ist "Antennenreichweite" des Kommlinks, welches nur Icons innerhalb von 100 Meter Reichweite zum physischen Standort des Kommlinks in unterschiedlichen Größen abbildet.

 

 

Ich denke da muss man (in VR wenn man nur das Gitter auf dem man sich befindet mit den entsprechenden Icons "sieht") unterscheiden auf welchem Gitter man sich befindet. Das von Masaru angeführte Beispiel des Gitters "Eternal Horizon" (Horizon Group) wird einem sicherlich nicht auf einen Blick wo der genaue Standort ist, da einem dafür dann die entsprechenden Anhaltspunkte aus der physischen Welt fehlen (an dem Stand mit Palmen zu wissen ob die Persona die neben einem durch den Sand läuft sich jetzt in der echten Welt - die man gerade ja auch nicht sieht - auf der anderen Straßenseite oder vielleicht schon 2 Meter daneben im Gebäude befindet ist schwer vorstellbar, selbst wenn die Entfernungen zur echten Welt 1:1 übertragen sind). Dagegen sieht das im "NYCNET" (Manhatten) schon etwas anders aus, da dieses Gitter eine fast vollkommen identische Nachbildung der Stadt ist. Natürlich greift auch hier die Einschränkung, dass man hier nur Icons sehen kann die nicht in einem Host sind, sich innerhalb von 100 Metern aufhalten und zudem nicht auf Schleichfahrt sind. Zudem dürfte die Iconografie des Gitters auch verhindern, dass man Sachen automatisch sieht, die sich hinter (den virtuellen) Mauern in dem Gitter befinden. Wenn es hier nämlich keine 1:1 Darstellung der tatsächlichen Positionen der User/Personas/Icons geben würde käme ein rechtes "virtuelles" Chaos zustande, in dem die fremden Personas aus der eigenen Sicht kreuz und quer durch die Wände oder ähnliches gehen würden während sie sich in dem 100 Meter Radius um den eigenen Standort aufhalten (und ggf. rein und raus aus diesem Bereich bewegen).

 

Interessant ist was passiert, wenn man sich unabhängig von den oben angegebenen Faktoren die Position der Icons die man in der Matrix sieht auf einer Stadt-/Landkarte (analog google-maps) in Relation zur eigenen Position anzeigen lässt? So eine Karte könnte je nach Iconografie des Gitters unterschiedlich umrahmt dargestellt werden (eine Seekarte bei Horizon, eine Touristen-Stadtkarte bei NYCNET oder ähnliches.... ). Das die Icons (Einschränkungen siehe oben) irgendwie ihre Positionsdaten übermitteln wurde von uns (Masaru und mir) schon weiter oben diskutiert.

 

P.S.: @ Masaru: Ich glaube wir haben beide Recht was die AR angeht. Man muss dabei zwei Arten der Nutzung von AR unterscheiden.... 1. Overlay für die Echte Welt und 2. AR in der Art und Weise nutzen wie wir heute eine Tastatur und einen Monitor nutzen (ggf. als ein Fenster in der Bildverbindung).



#11 Namenlos

Namenlos

    Google Fu-Sensei

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 1.595 Beiträge

Geschrieben 10. Dezember 2017 - 23:13

Hat vielleicht auch noch jemand etwas  Konstruktives  zum Thema beizutragen? Das OT-Gebashe hatten wir ja schon dutzendfach in anderen Threads.

 

Die, konsequent angewandt, nicht wirklich funktioniert, wenn zum Beispiel das Gerätestufe 3 Comlink, die an sich schon mal recht toll sind.   Aufhören    zu  funktionieren, z um Beispiel auf dem Weihnachtsmarkt. Downtown funktionieren dann nicht mal 5er Comlinks. Wie nun? 

Einmal Regeltext als Beleg, bitte B)    


Bearbeitet von Namenlos, 10. Dezember 2017 - 23:57 .


#12 SlashyTheOrc

SlashyTheOrc

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 939 Beiträge

Geschrieben 11. Dezember 2017 - 11:41

Hiho,

 

ein Problem meiner Vorstellungskraft bleibt die Frage:

"Wenn die Matrix lokal gebunden ist, wie bewege ich mich?"

 

Während ich mir die AR Welt gut als Overlay zur realen Welt vorstellen kann, wird in der Abstraktion der VR der "100m Umkreis" zu einer feststehenden Umgebung. Kann ich meinen Standort virtuell ändern? Wie geht das vonstatten? Was kann ich dann von meinem neuen Standort aus wahrnehmen? Ist das alltäglich?

 

Ich habe bei der Matrix große Probleme die Regelwelt in eine Rollenspielwellt zu übertragen und auch zurück, weil mir die Vorstellungskraft fehlt.

 

Deswegen danke für den Thread. Aber könnt ihr das ein bischen besser beschreiben, wie ihr das seht?

 

Grüße


Bearbeitet von SlashyTheOrc, 11. Dezember 2017 - 11:42 .


#13 HeadCrash

HeadCrash

    Regel-Anarchist

  • Shadowrun Mods
  • PIPPIPPIP
  • 3.035 Beiträge

Geschrieben 11. Dezember 2017 - 12:11

@SlashyTheOrc

 

Hier hilft evtl. das Beispiel von Seite 215

 

...Nehmen wir an, Sie sitzen in Ihrem Auto und fahren von der Arbeit oder Schule oder von sonst wo nach Hause. Sie überlassen dem Autopiloten das Steuer und gehen in die VR, um Ihr Abendessen in Auftrag zu geben. Sobald Sie in der VR sind, sehen Sie weder Ihr Auto noch die Straße oder die Umgebung. Stattdessen sehen Sie die sternenfunkelnde Ebene der Matrix. Sie denken an Ihre Geräte zu Hause und düsen – schwupp – dorthin. Sie kommen näher und sehen alle Geräte, die Ihr Heimnetzwerk bilden. Sie wenden sich dem Icon zu, das für Ihren Kühlschrank steht. Es sieht aus wie ein kleiner Kühlschrank, der eine Liste der Nahrungsmittel (seinen Inhalt, der in der Datenbank des Kühlschranks gespeichert ist) außen drauf trägt. Sie sehen Tiefkühlpizza auf der Liste und entscheiden sich dafür. Dann greifen Sie nach der Steuerung Ihres Herds (die als Drehregler über einem heimelig-warmen Glühen erscheint) und heizen den Ofen auf 230 °C vor. Draußen ist es etwas frisch, also lassen Sie Ihren Getränkespender (der in der VR als Zapfhahn erscheint) die Soybasis aufwärmen. Außerdem haben Sie Lust auf etwas Luxus und stellen Schokoladengeschmack ein. Sie düsen durch die VR zurück zu Ihrem Auto...

 

In VR scheinen die 100m keine große Relevanz mehr zu besitzen. Zudem hat Rauschen zunächst mal nur eine regeltechnische Auswirkung, wenn man eine Probe wirft, also illegale Matrixhandlungen durchführt. Erzählerisch wirkt sich Rauschen bei größeren Entfernungen vor allem als ein verzögern / lag aus. Das macht illegale Operationen irgendwann nahezu unmöglich. Legale Handlungen sind aber in der Regel weiterhin möglich, nur eben "heftig" verzögert, wenn man sie über große Strecken durchführt. Will ich z.B. den Videostream meiner Kamera in einem anderen Kontinent betrachten, kommt das Bild verzögert an, aber es kommt an. Will ich aber eine Kamera in einem anderen Kontinent hacken, kann ich mir das sparen, denn der Rauschenwert dürfte Dimensionen erreichen, die ein interaktives Echtzeit-Hacken unmöglich machen. Und genau das ist auch der Zweck von Rauschen. Spielweltbeschreibung: Die Dinge über große Entfernung verzögern sich etwas. Regelmechanismus: Dinge die weiter weg sind, kann ich nicht hacken (oder aus Rigger Sicht vernünftig in Echtzeit fernsteuern/reinspringen), weil ich dazu möglichst Echzeit-Performance benötige.

 

 

...Es mag so wirken, als fände Datenverkehr in der Matrix in Echtzeit statt, aber jeder, der schon mal ein Spiel mit jemandem auf einem anderen Kontinent gespielt hat, weiß, dass das deutlich langsamer geht als beim Spielen mit einem Nachbarn. Wenn Entscheidungen innerhalb eines Wimpernschlags zu treffen sind, zählt jedes bisschen Geschwindigkeit. Je weiter man vom Gerät oder der Datei eines Icons in der physischen Welt entfernt ist, desto schwerer wird es, damit zu kommunizieren – egal ob man
das in friedlicher oder böser Absicht tun will...

 

Also bei relevanten Handlungen (=Proben erforderlich) ist diese Behinderung durch die Verzögerung Kriegsentscheidend. Will man aber nur den Inhalt seines Kühlschranks in der 20km entfernten Wohnung checken, ist Rauschen erstmal nicht so kritisch. Relevant zwar schon, aber eben regeltechnisch eher unbedeutend, solange man das was man tut auch darf, also im wesentlichen keine Proben dafür erforderlich sind. Will man über die Matrix in die physische Welt eingreifen, gilt auch wieder die Echzeitabhängigkeit. Deshalb sind Rigger ebenso Opfer des Rauschens und darauf angewiesen, dass sie in der Nähe der Geräte sind, die sie fernsteuern oder riggen wollen. Denn mit einem Ferngesteuerten Geschütz auf ein sich bewegendes Ziel zu schießen, wenn zwischen Visueller Übertragung der Sensordaten des Geschützes und dem Schussbefehl des Riggers eine Zeitverzögerung besteht, dann ist es anfangs erschwert noch zu treffen und irgendwann halt unmöglich.

 

Anders ist es bei den Wifi-Vorteilen eines Ausrüstungsgegenstands. Hier ist wieder die "Echtzeitfähgigkeit" relevant, um den Vorteil aus der Verbindung der Ausrüstung mit der Matrix nutzen zu können. Daher wirkt sich hier ein Umgebungsrauschen durchaus auch mal auf die Funktionsfähigkeit aus. In der Regel hat man aber seine Ausrüstung nahe bei sich, ergo geht es hierbei wirklich nur um so Phänomone wie Matrixloch oder sehr krasses Umgebungsrauschen bzw. Störsender u.ä. Ein Entfernungsrauschen kommt hier ja eigentlich nie zum tragen.


Bearbeitet von _HeadCrash, 11. Dezember 2017 - 12:28 .

  • SlashyTheOrc gefällt das

Copyright Avatar: Andreas AAS Schroth
Meine stetig wachsende Sammlung: RPG-Charakterbilder für SR (und mehr)
Selbst rechnende Charaktererschaffungshilfe: [Für SR6] | [Hilfe/Fragen Thread]
(Google Tabelle: Einfach eine neue Kopie erstellen und gleich im Browser nutzen)

Beiträge als Shadowrun Spieler und Fan sind in schwarz und stellen somit ausschließlich meine persönliche Meinung dar.
Offizielle Beiträge in meiner Funktion als Shadowrun-Moderator verfasse ich in orange.


#14 HeadCrash

HeadCrash

    Regel-Anarchist

  • Shadowrun Mods
  • PIPPIPPIP
  • 3.035 Beiträge

Geschrieben 11. Dezember 2017 - 13:42

Ich hab die Rauschen-Diskussion mal ausgegliedert.

 

-> Link <-


Bearbeitet von _HeadCrash, 11. Dezember 2017 - 13:42 .

Copyright Avatar: Andreas AAS Schroth
Meine stetig wachsende Sammlung: RPG-Charakterbilder für SR (und mehr)
Selbst rechnende Charaktererschaffungshilfe: [Für SR6] | [Hilfe/Fragen Thread]
(Google Tabelle: Einfach eine neue Kopie erstellen und gleich im Browser nutzen)

Beiträge als Shadowrun Spieler und Fan sind in schwarz und stellen somit ausschließlich meine persönliche Meinung dar.
Offizielle Beiträge in meiner Funktion als Shadowrun-Moderator verfasse ich in orange.


#15 SlashyTheOrc

SlashyTheOrc

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 939 Beiträge

Geschrieben 11. Dezember 2017 - 15:44

Hiho,

danke Headcrash. Das Beispiel wirft dann aber doch noch ein paar Fragen auf.

 

Warum ist das Auto weg? Was ist mit anderen Icons von Autos um mich herum, sind die auch verschwunden? Wo ist meine Persona wenn ich "zu hause" bin? Was sehe ich wenn ich "zu Hause" eine Matrixwahrnehmung mache? Was ist mit den Icons in 100m um mich herum, wenn ich "zu Hause" bin? Wo sieht ein anderer meine Persona, wo sieht er das Icon des Autos? Was kostet es mich für eine Handlung meinen "Ort" zu ändern? Kann ich meinen "Ort" beliebig ändern, was sind die Vorraussetzungen dafür (muss ich die Geräte "kennen"?)?

 

Grüße


Bearbeitet von SlashyTheOrc, 11. Dezember 2017 - 15:45 .






Auch mit einem oder mehreren dieser Stichwörter versehen: Matrix, Gitter, Aussehen

Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0