Zum Inhalt wechseln


Foto

Kampagne: Der Weg des einen Ring


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
27 Antworten in diesem Thema

#1 Corpheus

Corpheus

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 7.743 Beiträge

Geschrieben 29. Januar 2018 - 17:21

Der Film Gangster Chronicles...

 

http://www.film-blog...aus-der-gewalt/

 

... hat mich zu der nächsten Kampagne für meine Runde inspiriert. Hier eine kurze Zusammenfassung:

 

Vor ca. einem Jahr verschwand die Frau des Auftragebers spurlos. Ermittlungen von Knight Errant ergaben nichts... die Vermutung, dass die Frau den Auftrageber schlicht und einfach verlassen hat, lag nahe. Akte geschlossen.

 

Von Zweifeln und Verzweiflung zerfressen folgte für den Auftrageber der berufliche und gesellschaftliche Abstieg. Der Sturz aus dem Konzern-Himmel in die Hölle der Straße. Beim Pfandleiher entdeckt der Auftrageber dann zufällig den Ehering seiner verschwundenen Frau. Natürlich wahrt der Pfandleiher die Anonymität seiner Kunden...

 

Und so werden die Runner beauftragt, die Herkunft des Ringes und den Verbleib der Ehefrau des Auftraggebers aufzuklären.

 

Hintergrund:

Die Wahl des neuen, hippen Suhshi Restaurants entpuppt sich als schlechte Wahl. Der Laden ist ein waschechter Yakuza-Laden. Und die Ähnlichkeit der Ehefrau des Auftragebers mit dem neuen Horizon-Starlet gefällt nicht nur dem Auftrageber, sondern fällt auch dem Chef des Restaurants auf. Ideales Material für den neuen Bunraku-Salon der Yakuza. Wenige Tage später wird die Lady dann auch entführt und landet direkt beim Straßen-Doc, um mit einer glänzenden Chipbuchse ausgestattet zu werden. Während die Lady zur weiteren Erziehung direkt in den Bunraku-Salon verfrachtet wird, greift sich der unterbezahlte Assistent des Straßen-Doc den wertvoll aussehenden Ring...

 

Doch der Assistent sollte sich nicht lange an dem Ring erfreuen. Als Einsatz bei einer kleinen Pokerrunde im Hinterzimmer landet der Ring bei einem vermeintlich unschlagbaren Blatt im Pott... und wandert in die Hände von Mr. Big.

Mr. Big ist ein großer Ork mit kleinem Hirn und unglaublichen Glück beim Karten spielen. Als stolzer Besitzer eines glitzernden, fetten Klunkers gerät er unglücklicherweise in eine Schießerei mit einer verfeindeten Gang. Tja... Glück beim Karten spielen hilft einem nicht im Sperrfeuer eines Straßenkriegs.

Des einen Leid ist des anderen Freud heißt es so schön. Mr. Big fällt tödlich getroffen genau vor den Schlafplatz eines Squatters. Ein paar routinierte Griffe später ist Bobby der Squatter um einen Checkstick und einen teuer aussehenden Ring reicher. Feiertag!

 

Aber auch ein paar Nuyen mehr wie üblich in der Tasche helfen einem nicht, wenn man aussieht wie eine Vogelscheuche. Der Squatter wird von dem aufrechten Gesetzeshüter McFarlane vor einem teuren Restaurant aufgegriffen. Um der drohenden Abreibung zu entgehen überläßt Bobby dem Cop den Ring. Mit dem kann man nicht mal im Stuffershack bezahlen.

 

McFarlane ist hoch erfreut. Naht doch der 20. Hochzeitstag mit großen Schritten und die ewig unzufriedene Frau würde bei so einem Geschenk bestimmt mal wieder mit sich kuscheln lassen. Und so landet McFarlane in den Armen und der Ring am Finger seiner Frau.

 

Was der gute Mann nicht weiß: Lady McFarlane versüßt sich schon längst die Nächte mit dem netten Elfen von Nebenan. Und so entäuschend ihre Sachkenntnis bei der Wahl eines erfolgsversprechenden Partner war, umso besser ist ihre Sachkenntnis beim Thema Schmuck. So erkennt sie sofort den hohen Wert des Rings. Und ein teuflischer Plan nimmt in ihrem Kopf gestalt an.

Lady McFarlane läßt sich von einem Juwelier ein billiges Duplikat des Ringes erstellen. Dann versetzt sie den Ring bei einem Pfandleiher am anderen Ende der Stadt. Mit den gewonnenen Nuyen engagiert sie einen Killer, der den aufrechten Cop McFarlane von seinem harten Arbeitsalltag erlösen soll. Knight Errant zahlt sehr gut für die Hinterbliebenen von Angestellten, die während der Dienstausübung zu Tode kommen.

 

Die Suche der Runner beginnt bei dem Pfandleiher und führt zu Lady McFarlane. Von Lady McFarlane zum Cop McFarlane.

Hier baue ich eine Komplikation (neudeutsch: Nebenquest) ein. Während die Runner McFarlane befragen wird er von dem Killer erschossen, bevor er was erzählen kann. Die Spur führt aber über den Partner von McFarlane weiter. Allerdings will dieser erst seine Infos rausrücken, wenn die Runner den Killer von McFarlane finden. Hierzu wird es ein paar Hinweise geben (Duplikat, Ehefrau, Geliebter usw.).

Dann führen die Hinweise zu dem Ring weiter in die Squatter Szene zu Bobby. Und von Bobby weiter zu Mr. Big in die Gang Szene. Und immer weiter... die Pokerrunde führt zum Assisstenten des Straßen-Doc und damit auch zu der Verbindung zu Yakuza und dem Bunraku. Am Ende steht die Befreiung der Ehefrau des Auftragebers aus dem Bunraku-Salon auf der Agenda. Ich hoffe auf ein action-geladenes und bleihaltiges Finale.

 

Was haltet ihr davon? Zuviel einzelne Stationen für den Ring oder zu wenig?? Überzogen???

 


  • Tyrannon, Ech0, S(ka)ven und 2 anderen gefällt das

"Wenn der Faschismus wiederkehrt wird er nicht sagen: "Ich bin der Faschismus". Nein, er wird sagen: "Ich bin der Antifaschismus".

Ignazius Silone zugeschrieben

 

"Je genauer man plant, umso härter trifft einem der Zufall!"

 

"Ist etwas zu schön um wahr zu sein, dann ist es das auch..."

 

"Alle Heldengruppen starten als Gemeinschaft des Rings und enden als Ritter der Kokosnuss"

 

"The absence of evidence is not the evidence of abscence!"

 

 


#2 Sir Doudelzaq

Sir Doudelzaq

    Gutmensch

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 1.546 Beiträge

Geschrieben 29. Januar 2018 - 18:03

ziemlich cooles tail-chaising.
Frage:Woher hat J. den Cash für die Runner?
  • Namenlos gefällt das

"Peace and Onion"

das Prinzip Sir Doudelzaq

„Handle so, dass die Wirkungen deiner Handlung verträglich sind mit der Permanenz echten menschlichen Lebens auf Erden.“

Das Prinzip Verantwortung Hans Jonas

Bei Rechtschreib- und Grammatikfehlern bitte nicht ärgern. Meist schreibe ich vom Handy aus, da geht einiges durch und als alter LRSler finde ich auch nicht immer alle. Wenn sie einen aber wirklich stören schreibt mir. Wenn ich abends dazu komme korigier ich.


#3 Corpheus

Corpheus

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 7.743 Beiträge

Geschrieben 29. Januar 2018 - 18:33

Frage:Woher hat J. den Cash für die Runner?

 

Sein eigener Ehering... das letzte von Wert, was er noch nicht versetzt hat.


  • S(ka)ven, n3mo und Namenlos gefällt das

"Wenn der Faschismus wiederkehrt wird er nicht sagen: "Ich bin der Faschismus". Nein, er wird sagen: "Ich bin der Antifaschismus".

Ignazius Silone zugeschrieben

 

"Je genauer man plant, umso härter trifft einem der Zufall!"

 

"Ist etwas zu schön um wahr zu sein, dann ist es das auch..."

 

"Alle Heldengruppen starten als Gemeinschaft des Rings und enden als Ritter der Kokosnuss"

 

"The absence of evidence is not the evidence of abscence!"

 

 


#4 n3mo

n3mo

    Semiotikguerilla

  • Shadowrun Mods
  • PIPPIPPIP
  • 4.554 Beiträge

Geschrieben 29. Januar 2018 - 18:35

Liest sich gut... Allerdings ist alles vor McFarlane ohne übergroßen detektivischen Ehrgeiz (je nach Gruppe vorhanden oder nicht) schwierig herauszufinden. Auch eine Frage der Motivation. Ein weiterer Stolperstrick ist das mit dem Killer der McFarlane erledigt. Also nochmal langsam... ein KE-Bulle wird erschossen und es sind nicht alle anderen Bullen hinter dem Täter her? Hinkt imho für mich... muss aber auch nicht zwangsläufig ein Bulle sein. Kann auch der Restaurantmanager sein und die Tochter aus erster Ehe/der beste Kumpel will das die Runner den Mörder finden...

 

Hängt stationsmässig sehr von deiner Truppe ab. Ich kenne einige Spieler die sich auch die Hände "schmutzig" machen würden... wie auch immer die Situation mit McFarlane (oder Platzhalter ist) und auch mit dem Pfandleiher vorher. Erst den Kollegen überreden (lies foltern/erpressen) etc. Dann Lady McFarlane abgreifen (mit der wären sie auch nicht zimperlich und hätten auch genug Material um sie auszunehmen -> Erpressung). Bobby ist dann das kleinste Übel. Bei dem kann man mit Alk oder Schlägen sicher schnell weiter kommen... das einzige Problem ist am Ende die Frage ob man sich mit den Yaks anlegen will. Auch wenn die Runner eher Moralisten sind (oder irgendwas dazwischen).

 

Was bringt die Runner dazu diesen Plot mitzumachen? Als Roman oder Film macht es was her... aber als Run ist es ohne persönliche Motivation schwierig.


  • Namenlos gefällt das

They never tell you how heavy a corpse is in training school.
You can´t afford to fall in love with a plan...

 

Whilst I write this, I hold a sword in each hand and a pistol in the other.

 

.ninja {color: black; visibility: hidden; animation-duration: 0.00001s; }


#5 Corpheus

Corpheus

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 7.743 Beiträge

Geschrieben 29. Januar 2018 - 19:09

Allerdings ist alles vor McFarlane ohne übergroßen detektivischen Ehrgeiz ... schwierig herauszufinden.

 

Trau ich meienen Spielern zu. Ist imho auch weniger detektivischer Ehrgeiz als mehr social engineering und typische Recherche.

 

 

Ein weiterer Stolperstrick ist das mit dem Killer der McFarlane erledigt. Also nochmal langsam... ein KE-Bulle wird erschossen und es sind nicht alle anderen Bullen hinter dem Täter her? Hinkt imho für mich...

 

Die anderen Bullen sind auch hinterher - aber wenn der einen guten Job macht...! Aber das ganze soll während des Gesprächs mit den Runnern stattfinden. Für den Partner (die neue Anlaufstelle der Runner) sind die Runner ideale Ergänzung zu den Bemühungen von KE.

Werde aber nicht sklavisch an diesem Handlungsstrang hängen. Wenn es sich nicht ergibt, werden die Runner das ganze später aus der Zeitung erfahren (eben ohne entsprechende Hintergrundinfos über den Tod des Cop).

 

 

Hängt stationsmässig sehr von deiner Truppe ab. Ich kenne einige Spieler die sich auch die Hände "schmutzig" machen würden... wie auch immer die Situation mit McFarlane (oder Platzhalter ist) und auch mit dem Pfandleiher vorher. Erst den Kollegen überreden (lies foltern/erpressen) etc. Dann Lady McFarlane abgreifen (mit der wären sie auch nicht zimperlich und hätten auch genug Material um sie auszunehmen -> Erpressung).

 

Wäre nicht der Stil meiner Gruppe. Würde sich auch nicht wirklich lohnen. Und wäre nicht ohne Risiko. Als Cop-Witwe hat Lady McFarlane noch genug Kontakte zu den Kumpels/Kollegen ihres Mannes ("Wenn du Probleme hast kannst du dich jederzeit an uns wenden..."). Und die wenigsten Pfandleiher sind wirklich unabhängig... wenn der Schutzgeld an ein Syndikat zahlt, könnten sich die Runner echt Ärger einhandeln.

 

 

... das einzige Problem ist am Ende die Frage ob man sich mit den Yaks anlegen will.

 

Das befreien der Ehefrau des Auftragebers ist ja eigentlich nicht Teil des ursprünglichen Auftrags. Hier muß ich noch etwas an der Motivation arbeiten (Woher kriegt der Auftrageber noch mal genug Kohle her, um die Runner für die Befreiung zu bezahlen). Vielleicht Verwandtschaft der Ehefrau.

Egal wie... aufgrund der Verbindungen zur örtlichen Mafia (vorherige Runs) und der aktuellen Rivalität zwischen Mafia/Yakuza können die Runner ordentlich Unterstützung in Form von Infos und Ausrüstung von der Mafia erhalten.

 

 

Auch eine Frage der Motivation.

 

Was bringt die Runner dazu diesen Plot mitzumachen?

 

Die älteste Motivation im Shadowrun Universum... der Nuyen. Sie sind jung und brauchen das Geld ;)

Und Neulinge in den Schatten von Seattle. Genau wie ihre Schieberin relativ neu im Geschäft ist. Dh. bisher warten sie auf die fetten und anspruchsvollen Konzernjobs vergeblich. Das kommt erst noch mit steigendem Ruf ... dann haben sie auch ein bischen mehr Karma auf den Rippen und entsprechende Erfolgschancen.


"Wenn der Faschismus wiederkehrt wird er nicht sagen: "Ich bin der Faschismus". Nein, er wird sagen: "Ich bin der Antifaschismus".

Ignazius Silone zugeschrieben

 

"Je genauer man plant, umso härter trifft einem der Zufall!"

 

"Ist etwas zu schön um wahr zu sein, dann ist es das auch..."

 

"Alle Heldengruppen starten als Gemeinschaft des Rings und enden als Ritter der Kokosnuss"

 

"The absence of evidence is not the evidence of abscence!"

 

 


#6 n3mo

n3mo

    Semiotikguerilla

  • Shadowrun Mods
  • PIPPIPPIP
  • 4.554 Beiträge

Geschrieben 29. Januar 2018 - 20:02

Klingt schon direkt solider...
 

Vor ca. einem Jahr verschwand die Frau des Auftragebers spurlos. Ermittlungen von Knight Errant ergaben nichts... die Vermutung, dass die Frau den Auftrageber schlicht und einfach verlassen hat, lag nahe. Akte geschlossen.

 
Zeitlich eventuell etwas kürzer terminieren. Sonst hat sich Bobby schon die Hirnzellen weggesoffen und erinnert sich nicht mehr an den Ring ;) .
 

Von Zweifeln und Verzweiflung zerfressen folgte für den Auftrageber der berufliche und gesellschaftliche Abstieg. Der Sturz aus dem Konzern-Himmel in die Hölle der Straße. Beim Pfandleiher entdeckt der Auftrageber dann zufällig den Ehering seiner verschwundenen Frau. Natürlich wahrt der Pfandleiher die Anonymität seiner Kunden...


Eventuell macht der Pfandleiher selbst das Angebot weil er von der Story erfahren hat und die schlecht weggefeilte Inschrift mit "Name/in ewiger Liebe/Datum" entdeckt hat...  :P . Die Kameraaufnahmen stellt er zur Verfügung (natürlich nicht umsonst) aber er kennt Lady McFarlane selber auch nicht. Vielleicht hat der für die Jungrunner auch noch was passendes auf Lager... 

 

Vielleicht sind McFarlane und Kollege auch nicht ganz so aufrecht... und das Anheuern der Runner dient dazu einen Verdächtigen zu kriegen bevor die Innen-Revision davon Wind kriegt und in die "falsche" Richtung ermittelt.

 

Und die Mafia/Yak Konfliktnummer klingt sehr schön... vielleicht sponsort Mickey "No Nose" Corleone auch eine kleine Aktion gegen die Yaks... Darf natürlich keiner wissen :P .


They never tell you how heavy a corpse is in training school.
You can´t afford to fall in love with a plan...

 

Whilst I write this, I hold a sword in each hand and a pistol in the other.

 

.ninja {color: black; visibility: hidden; animation-duration: 0.00001s; }


#7 Corpheus

Corpheus

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 7.743 Beiträge

Geschrieben 29. Januar 2018 - 20:39

Zeitlich eventuell etwas kürzer terminieren.

 

Ja. Der Zeitplan wird schwierig. Muß lang genug dauern, dass der Auftrageber in die Gosse absteigen kann. Darf aber nicht so lange dauern, dass die einzelnen Abständen zwischen den Stationen des Rings unglaubwürdig werden.

Gehört zu den Details, die noch ausgearbeitet werden müssen.

 

 

Vielleicht sind McFarlane und Kollege auch nicht ganz so aufrecht...

 

Hab`s mir gerade noch mal durchgelesen. Die Ironie beim "aufrechten" Cop kam da nicht ganz so rüber. Vor meinem geistigen Auge ist McFarlane ein brutales, rassistisches und korruptes Arschloch.

 

 

... vielleicht sponsort Mickey "No Nose" Corleone auch eine kleine Aktion gegen die Yaks... Darf natürlich keiner wissen :P .

 

Der heißt bei uns Patrick O`Donald und hat vor einigen Wochen dank der Runner einen internen Konflikt mit Big Frankie zu seinen Gunsten entgültig gelöst.


  • n3mo gefällt das

"Wenn der Faschismus wiederkehrt wird er nicht sagen: "Ich bin der Faschismus". Nein, er wird sagen: "Ich bin der Antifaschismus".

Ignazius Silone zugeschrieben

 

"Je genauer man plant, umso härter trifft einem der Zufall!"

 

"Ist etwas zu schön um wahr zu sein, dann ist es das auch..."

 

"Alle Heldengruppen starten als Gemeinschaft des Rings und enden als Ritter der Kokosnuss"

 

"The absence of evidence is not the evidence of abscence!"

 

 


#8 n3mo

n3mo

    Semiotikguerilla

  • Shadowrun Mods
  • PIPPIPPIP
  • 4.554 Beiträge

Geschrieben 29. Januar 2018 - 21:00

Hab`s mir gerade noch mal durchgelesen. Die Ironie beim "aufrechten" Cop kam da nicht ganz so rüber. Vor meinem geistigen Auge ist McFarlane ein brutales, rassistisches und korruptes Arschloch.


Prima :P . Wird immer besser...
 

Der heißt bei uns Patrick O`Donald und hat vor einigen Wochen dank der Runner einen internen Konflikt mit Big Frankie zu seinen Gunsten entgültig gelöst.

Na umso besser... dann tragen sie ihm bestimmt gerne die Infos über die Operation der Yaks zu ;) .


They never tell you how heavy a corpse is in training school.
You can´t afford to fall in love with a plan...

 

Whilst I write this, I hold a sword in each hand and a pistol in the other.

 

.ninja {color: black; visibility: hidden; animation-duration: 0.00001s; }


#9 Sam Stonewall

Sam Stonewall

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 2.050 Beiträge

Geschrieben 30. Januar 2018 - 20:14

Das mit der Mafia gefällt mir! Eine entführte Ehefrau kann gut als Vorwand dienen, warum die Runner da rein gehen. Das werden die Yaqs nicht der Mafia zuschieben, sondern als Betriebsrisiko abschreiben. Ideales Investment für die Mafia, ich hätte mich nur gefragt, wie die Runner da Kontakt herstellen wollen. Aber das ist ja auch geklärt. ;)



#10 Corpheus

Corpheus

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 7.743 Beiträge

Geschrieben 16. März 2018 - 11:17

So... die Kampagne ist gestartet!

 

Spoiler

 

Was meint ihr???


  • Karel, Tyrannon, Ech0 und 2 anderen gefällt das

"Wenn der Faschismus wiederkehrt wird er nicht sagen: "Ich bin der Faschismus". Nein, er wird sagen: "Ich bin der Antifaschismus".

Ignazius Silone zugeschrieben

 

"Je genauer man plant, umso härter trifft einem der Zufall!"

 

"Ist etwas zu schön um wahr zu sein, dann ist es das auch..."

 

"Alle Heldengruppen starten als Gemeinschaft des Rings und enden als Ritter der Kokosnuss"

 

"The absence of evidence is not the evidence of abscence!"

 

 


#11 slowcar

slowcar

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 667 Beiträge

Geschrieben 16. März 2018 - 14:07

Scheint ja erstmal ganz gut zu laufen!

 

Spoiler


#12 Corpheus

Corpheus

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 7.743 Beiträge

Geschrieben 10. Mai 2018 - 15:24

So... am WE ging es mit der Runde weiter. Da 2 Spieler abgesagt hatten, hat sich die Episode mit dem Hausbesuch perfekt eingefügt (der Hausbesitzer hat nicht gefehlt).

 

Folgendes ist geschehen:

 

Spoiler

  • Karel, Tyrannon, S(ka)ven und 2 anderen gefällt das

"Wenn der Faschismus wiederkehrt wird er nicht sagen: "Ich bin der Faschismus". Nein, er wird sagen: "Ich bin der Antifaschismus".

Ignazius Silone zugeschrieben

 

"Je genauer man plant, umso härter trifft einem der Zufall!"

 

"Ist etwas zu schön um wahr zu sein, dann ist es das auch..."

 

"Alle Heldengruppen starten als Gemeinschaft des Rings und enden als Ritter der Kokosnuss"

 

"The absence of evidence is not the evidence of abscence!"

 

 


#13 Corpheus

Corpheus

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 7.743 Beiträge

Geschrieben 25. Januar 2019 - 20:24

Der Run ging weiter... aber zuerst mußten sie sich neue Waffen/Ausrüstung besorgen. Aber die Schieberin hat Lieferprobleme... und eine Idee, wie sie mit Hilfe der Runner das "Warenhaus" eines konkuriernden Schiebers ausnehmen kann. Die Runner sagen zu... wie praktisch... hatten wir doch einen Gastspieler. Auch dieses Zwischenspiel endete in einem Massaker... :wacko:

 

Aber nun - neu ausgestattet - geht es wieder zurück zur Geschichte des Rings:

 

Spoiler

  • Karel und Tyrannon gefällt das

"Wenn der Faschismus wiederkehrt wird er nicht sagen: "Ich bin der Faschismus". Nein, er wird sagen: "Ich bin der Antifaschismus".

Ignazius Silone zugeschrieben

 

"Je genauer man plant, umso härter trifft einem der Zufall!"

 

"Ist etwas zu schön um wahr zu sein, dann ist es das auch..."

 

"Alle Heldengruppen starten als Gemeinschaft des Rings und enden als Ritter der Kokosnuss"

 

"The absence of evidence is not the evidence of abscence!"

 

 


#14 slowcar

slowcar

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 667 Beiträge

Geschrieben 28. Januar 2019 - 17:12

Und Du schreibst hier mit um in jeweils einem Vierteljahr noch zu wissen worum es überhaupt ging? :ph34r:



#15 Tyrannon

Tyrannon

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 649 Beiträge

Geschrieben 29. Januar 2019 - 05:45

Naja, nicht jeder hat den Luxus einer regelmäßigen Gruppe.

 

Ich selbst treff mich auch ca alle drei Monate mit meinen Jungs. Ziel ist es allerdings die Runs möglichst simpel zu halten , sodass man das innerhalb 10 Stunden abschließen kann.


  • S(ka)ven gefällt das




Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0