Zum Inhalt wechseln


Foto

Politische Diskussionen sind hier nicht OT


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
1457 Antworten in diesem Thema

#1171 Naighîn

Naighîn

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 216 Beiträge

Geschrieben 15. September 2019 - 04:28

 

Wie willst du plausible Argumente erkennen können ohne diese anzuhören? Auf Hohn und Spott beruft sich meiner Erfahrung nach nur der, der eben nicht die Argumente anhört und prüft, sondern ungeprüft mit der Masse schwimmen will. Dann bedeuten abweichende Meinungen Stress, die man lieber rechthaberisch abwinkt. Hohn und Spott haben nur einen Zweck: Das andere klein machen, damit man sich selber größer fühlen kann. Sie dienen dazu, sich der Auseinandersetzung zu entziehen und daher mache ich mir auch nicht die Mühe eine Auseinandersetzung damit zu führen.

Dieser Text klingt soweit ganz nett. Leider hast du ihn unter meinen Beitrag geschrieben, in dem ich sagte, mit Flacherdlern sollte man nicht diskutieren. Jetzt wirkt dein Beitrag irgendwie albern, wenn ich mir vorstelle, dass da jemand erzählt, die Erde sei eigentlich flach, und du ernst und interessiert nachfragst, weil du dich mit seinen "Argumenten" auseinandersetzen willst...

 

Albern wirkt es auf dich, Leute ernst zu nehmen? Ich nehme deine Meinung auch sehr ernst und höre sie mir an, sogar dann, wenn ich sie nicht teile. Rhetorische Frage: Wäre es dir lieber ich würde deine Meinung als albern verwerfen, weil sie nicht meiner entspricht?

 

Tatsächlich habe ich allerdings die Flacherdtheorie lange Zeit ignoriert und ihre Ansicht in die gleiche Kategorie wie die Emotionsmanipulation durch Mobilfunksendemasten gelegt, für die es mir meine Zeit nicht wert war, mich damit zu befassen. Erst als die Theorie nicht von allein verschwinden wollte habe ich mir irgendwann gesagt, dass ich mir deren Argumente vielleicht mal anhören sollte. Den Anstoß gab dann ein Beitrag von Harald Lesch, der diese Theorie über ein geometrisches Gesetz widerlegen wollte, das sich aber gar nicht experimentell nachstellen lässt. Wenn schon derartig merkwürdige Begründungen gegen diese Theorie ins Feld geführt werden, wollte ich mir auch die andere Seite einmal anhören.

 

Sollte mir irgendwann eine echte Person begegnen, die diese Theorie glaubt, erfordert es mein Respekt vor einem anderen Menschen, ihm zuzuhören und meinen inneren Schweinehund zu ignorieren, der ihn einfach auslachen möchte.


Bearbeitet von Naighîn, 15. September 2019 - 04:29 .

Wer Recht erkennen will, muss zuvor in richtiger Weise gezweifelt haben - Mark Twain


#1172 Naighîn

Naighîn

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 216 Beiträge

Geschrieben 15. September 2019 - 04:47

 

Das macht mir viel mehr Sorgen.

 

Warum eigentlich? Setzt man voraus, daß es sowas wie Konsens gibt, sollte eigentlich klar sein, warum man Rußland derzeit äußerst skeptisch betrachten kann, um es freundlich auszudrücken. Fangen wir doch mal mit den Köpfen und Nägeln an.

 

Ist Rußland Deiner Meinung nach

 

=> direkt (durch entsprechende Operationen des Militärs oder Geheimdienstes)

 

oder

 

=> indirekt (durch Duldung, Hetze oder Stellvertreter(staaten/organisationen))

 

verantwortlich für ...

 

- MH70

- Ostukraine / Krimbesetzung entgegen internationaler Abkommen (NATO Akte, Helsinki Akte etc)

- Multiple Mordanschläge mit Giftstoffen, inklusive radioaktiver Stoffe (Polonium/Novichok) gegen Journalisten, Kritiker, Menschenrechtsaktivisten & Co, zusätzlich zu Polizeidrangsalierungen, willkürlichen Verhaftungen und, sagen wir es mal freundlich, exoteischen Begründungen für Gerichtsverfahren gegen diese Gruppierungen.

- Plötzlichem Ausschluß von politischen Gegnern an lokalen, regionalen und nationalen Wahlen

- Massive nationalistischere Ausrichtung und Definierung des Westens als klares moralisches, gesellschaftliches und geostrategisches Feindbild

- Trollfabriken

- US Wahlmanipulation

- Äußerst großzügiger finanzieller Unterstützung rechtsgerichteter Parteien/Politiker in Europa

- Montenegro- / Georgien-Coup

- Gezielte Hetze gegen und Diskriminierung von Homosexuellen

- Aktionen gegen internationale Menschenrechtsorganisationen, zb durch Scheinhinrichtungen.

- akzeptierte Gewalt gegen Frauen in der Ehe, in dem es entsprechende Gewaltakte entkriminalisiert

- Nukleare Erstschlagdrohungen gegen Dänemarkt (ok, das ging auf das Konto von einem betrunkenen russischen Botschafter ...)

 

Bitte keine Verschwurbelungen, Whataboutism, alternative Verschwörungstheorien oder Ablenkungen. Einfach nur klare und einfache "Ja / Nein / Dazu möchte ich mich nicht äußern" Antworten. Und fang nicht an mit "Was meinst Du damit? Ich habe keine Ahnung, wovon Du sprichst". Du hast mit Deinen Beiträgen sehr wohl gezeigt, daß Du wortgewaltig Deine Ansichten vertreten kannst und Du versiert in der Zeitgeschichte bist. Wir wollen ja nicht wieder anfangen bei "Ich habe keine Ahnung, was Du mit dem Ukrainekriegt meinst, weil Rußland dort nicht D-Day mäßig gelandet ist", denn das wäre in Deinem Falle höchst unglaubwürdig, daß Du Dich auf einmal doch nicht so sehr für russische Innen- und Außenpolitik interessierst, außer es geht um NATO-konforme Wikis.

 

###################################

 

Nicht auf die Hassprediger müssen wir zugehen, sondern auf die gesichtslose Masse dahinter. Denen müssen wir zuhören und deren Probleme müssen wir aufnehmen.

 

Was darf man eigentlich von der gesichtslosen Masse erwarten? Also zb hinsichtlich Bildung, Selbstinformation etc? Jedes System basiert auf Balance. Was also darf "die Elite / der Politiker" von der Wählerschaft erwarten und einfordern?

 

SYL

 

 

Nicht nur die Fragestellung willst du mir vorschreiben, sondern auch die Auswahl der Antworten. Und dann legst du mich gleich wieder in die nächste unpassende Schublade, ich sei versiert in Zeitgeschichte. Anstatt mich in deine Vorstellungen hineinzupressen, könntest du es vielleicht einfach mit Neugierde versuchen. Dann könnten wir uns zu jedem der von die aufgeführten Punkte im Einzelnen unterhalten und bei genauer Betrachtung vielleicht auch jeder etwas dazulernen. 

Benno Ohnesorg ist für mich übrigens keine Zeitgeschichte sondern hatte einen Einfluss auf meine Kindheit, die ich nach seiner Ermordung in Berlin erlebte. Das macht mich besonders neugierig in diesem Fall.

 

Auch deine Frage dazu, was ein Politiker oder Machteliten vom Wähler erwarten soll, erschließt sich mir nicht. Ich sehe eher eine gewollte Verdummung der Bevölkerung, da erscheint es merkwürdig, vom Bürger selbstverantwortliche Bildung einzufordern. Da sehe ich doch eine große Diskrepanz zwischen dem, was in unserer modernen Informationsgesellschaft möglich wäre und dem, was von den Machteliten gewollt ist.


Wer Recht erkennen will, muss zuvor in richtiger Weise gezweifelt haben - Mark Twain


#1173 Medizinmann

Medizinmann

    ewiger Tänzer

  • Shadowrun Mods
  • PIPPIPPIP
  • 14.156 Beiträge

Geschrieben 15. September 2019 - 06:21

Sollte mir irgendwann eine echte Person begegnen, die diese Theorie glaubt, erfordert es mein Respekt vor einem anderen Menschen, ihm zuzuhören und meinen inneren Schweinehund zu ignorieren, der ihn einfach auslachen möchte.

 

Was wäre, wenn Du einem Erwachsenen begegnest , der noch an den Weihnachtsmann glaubt ?

 

Die Frage ist durchaus ernst gemeint .

Ein Flacherdler ignoriert alle Wissensachaftlichen Ergebnisse und Physikalischen Gesetze weil er lieber daran glaubt das alle

Wissenschaftler und alle Regierungen seit Jahrhunderten einen Komplot geschmiedet haben , die Menschheit zu Belügen .

Ich schätze aus dem Wunsch heraus einzigartig zu sein und einer der ganz wenigen zu sein, die die Warheit wissen....

(aber genau kann ich es nicht sagen, da ich kein ausgebildeter Psychologe bin) .

In der gleichen Kategorie wäre (ImO) jemand, der sich einbildet, als einziger die Warheit zu kennen, das der Weihnachtsmann wirklich existiert (der nicht zwar versteht, wie der Weihnachtsmann es schafft innerhalb von Minuten & Stunden viele Millionen  Kinder auf der Welt beschenkt ,aber nur die Kinder in den Ländern der ersten Welt, die einen christlichen Hintergrund haben und Weihnachten Feiern) Und das alle Regierungen

seit mehreren Jahrhunderten ein Abkommen getroffen haben die Menschheit zu belügen ,weil.....,hmmmm, warscheinlich weil sie die Menschheit kontrollieren wollen....

 

Respekt....Achtung vor dem Leben an Sich ja, aber Respekt müssen sich Menschen erst verdienen (und dazu gehört für Mich

NICHT an einer Abstrusen Idee festzuhalten aus dem Wunsch einzigartig & besonders zu sein, vor allem nicht wenn man nichts

greifbares , nachprüfbares hat, keine Beweise ,die das untermauern und Beweise, die das Gegenteil zeigen als Fälschung zu erklären. Nein, solche Leute verdienen meinen Respekt nicht ! )

 

P.S.

Auslachen würde ich so eine Person nicht, sondern sie eher bemitleiden !

 

Dumm sein ist keine Schande ; Dumm BLEIBEN zu wollen hingegen schon !

 

mit Tanz unterm Weihnachtsbaum

Medizinmann


Bearbeitet von Medizinmann, 15. September 2019 - 06:40 .

  • Sam Stonewall gefällt das

-Alle meine Post sind ImO und IIRC-

 

Orange ist Moderator

Schwarz ist User

 

 

http://de.webfail.com/1ab9152d66d

https://www.youtube....gdOfySQSLcxtu1w

 

 

 

shadowrun350x20.gif


#1174 _HeadCrash

_HeadCrash

    Regel-Anarchist

  • Shadowrun Mods
  • PIPPIPPIP
  • 2.618 Beiträge

Geschrieben 15. September 2019 - 08:59

Wer anfängt Flacherdler und deren Meinung als ernsthafte Alternative interessiert anzuerkennen, der ist nicht freundlich und respektvoll zu anderen Meinungen sondern hat entweder sein eigenes Leben nicht mehr im Griff oder grundlegende Physikalische Gesetze und Prinzipien, die eigentlich jeder von uns in der Schule gelernt haben sollte, bis heute nicht verinnerlicht oder begriffen. Das zweite ist die Ursache von Flacherdler Theorien.

Sie bewerten nur das, was sie mit dem eigenen Auge sehen ohne es wissenschaftlich zu hinterfragen. Und immer wenn sie auf ein Problem ihrer auf Beobachtung basierenden persönlichen Meinung stoßen, hinterfragen sie sich nicht selbst (das wäre naturwissenschaftlich) sondern sie erfinden Dinge, fangen an Lücken mit Glauben zu füllen oder biegen und erfinden Fakten bis hin zur Verschwörung.

Ich habe mich aus Neugier (nicht aus Respekt) mit Flacherdler für eine kurze Zeit auseinandergesetzt. Viele YouTube Videos und Diskussionen verfolgt. Mir wurden schnell die Probleme von Flacherdlern klar. Das größte Problem ist der fehlende kritische Umgang mit der eignen Meinung und sachlicher Gegenargumente dagegen. Danach kommt das Fehlen Grundlegender Basisbildung im Bereich der Naturwissenschaft. Das ganze nimmt bei einigen führenden Köpfen Dimensionen an, dass ich mir deren Positionen nur noch damit erklären kann, dass sie bewusst einen Fake inzenieren, weil sie Freude daran haben, andere Menschen mit Halbwissen durch das Streuen von manipulativen Gerüchten und Fragestellungen zu verunsichern oder dazu bringen können, kompletten Schwachsinn zu glauben.

Die Kreationisten in den USA springen voll auf solchen Blödsinn auf. Wir reden hier im Wesentlichen wieder von Spiritualität gegen Wissenschaft. Flacherdler (also überzeugte, nicht bewusste Faker) entsprechen eher einer spirituellen Glaubensgemeinschaft als einer Gruppe aufgeweckter neugieriger und naturwissenschaftlich Interessierter Menschen. Und mit einer spirituellen Glaubensgemeinschaft über ihren Glauben zu diskutieren ist leider unmöglich. Ein Glaubenskonstrukt kann man nicht sachlich in Frage stellen ohne selbst zum ungläubigen Ketzer oder hier zum Opfer der weltweiten wissenschaftlichen Propaganda der Regierungen und ihrer Institutionen wie der NASA zu werden. Und wurde man erst mal in deren Glaubenskonstrukt durch kritisches Hinterfragen in diese Ecke gestellt, muss man sich nicht mehr mit den kritischen Fragen auseinander setzen, da sie entweder nur zur Propaganda der "Feinde" gehören oder man ist einfach zu blöd oder zu sehr manipuliert die einzige Wahrheit zu erkennen.

Es steht aber natürlich jedem Flacherdler Wissenschaftler frei, Studien zu seiner Theorie zu erarbeiten und diese in seriösen Wissenschaftsmagazinen zu veröffentlichen. Natürlich müsste so eine Studie erfolgreich den gesamten Rest unserer Naturwissenschaft und Beobachtungen in Summe widerlegen können um am Ende eine flache Erde nachweisen zu können. Und das ist das Kernproblem von deren Glaubenswelt.

Mein Interesse ist wieder geschwunden. Es sind spirituelle ungebildete Spinner oder Faker an der Spitze der Sekte und es sind leicht zu manipulierende ungebildete Zuhörer, die ihnen zum Opfer fallen und in die Sektenfalle tappen.

Erneut eine der Schwächen des Internets und der sozialen Medien, dass es Sektenführer und Verführer leichter fällt, viele Opfer zu erreichen. Weil unser durchschnittliches Bildungsniveau mittlerweile ganz OK ist, sollte es bei einer kleinen Sekte weltweit bleiben. Aber sie ernst nehmen, oder mit ihnen zu diskutieren ist mir fern. Es darf jeder glauben was er möchte, solange er damit Niemanden schadet.

Bearbeitet von _HeadCrash, 15. September 2019 - 09:32 .

  • sirdoom, fexes, Sam Stonewall und 2 anderen gefällt das
Copyright Avatar: Andreas AAS Schroth
Meine stetig wachsende Sammlung: RPG-Charakterbilder für SR (und mehr)
Anarchy wie ich es mag: Erweiterte Anarchy Regeln
Einfache SR5 Charaktererschaffungshilfe Google Tabelle
(Einfach eine neue Kopie erstellen und gleich im Browser nutzen)

Beiträge als Shadowrun Spieler und Fan sind in schwarz und stellen somit ausschließlich meine persönliche Meinung dar.
Offizielle Beiträge in meiner Funktion als Shadowrun-Moderator verfasse ich in orange.

#1175 apple

apple

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 4.330 Beiträge

Geschrieben 15. September 2019 - 09:01

Den Anstoß gab dann ein Beitrag von Harald Lesch, der diese Theorie über ein geometrisches Gesetz widerlegen wollte, das sich aber gar nicht experimentell nachstellen lässt.

 

Ich erweitere dann gleich den Fragenkatalog um

 

- Glaubst Du an die Flachwelttheorie? Ja / Nein / Ich möchte mich dazu nicht äußern

 

Anstatt mich in deine Vorstellungen hineinzupressen, könntest du es vielleicht einfach mit Neugierde versuchen.

 

Dann bin ich mal neugierig. Du schriebst, daß die Wiki russophob und NATO-konform ist. ("Nicht einmal das NATO-konforme und russophobe politische Wikipedia schreibt von einem Einmarsch der Russen."). Bitte begründe dies. Wohlgemerkt nicht, daß Rußland kritisiert wird, sondern daß die zalhreichen Autoren in der regionalen und internationalen Wiki russophob sind und daß es eine Vorgabe für die Wiki gibt, wie sie sich zu verhalten hat, aka NATO konform. Und bitte keine einfachen Verweise auf andere ("Dokumentarfilme "Die dunkle Seite der Wikipedia" und "Zensur" von Axel Fiedler"), sondern eigene Überlegungen und Formulierungen. Wie gesagt: je außergewöhnlicher und abweichender die Anschuldigung, desto außergewöhnlicher muß die Beweisführung sein.

 

 

ich sei versiert in Zeitgeschichte.

 

Du bist derjenige, der kontroverse Thesen zur Ukraine Invasion von sich gibt, Du bist derjenige, der alternative Webseiten verlinkt und Bücher zitiert und sehr lange Ausführungen zum Thema Neugierde, Wissen, Hinterfragen und Respekt vor anderen Menschen einbringt ... und vor allem bist Du derjenige, der krass dem widerspricht, was für viele Menschen Realität ist: "Wie schon gesagt ist die Situation hochkomplex und zu großen Teilen der Öffentlichkeit unbekannt. Eines wissen wir aber: Die Russen sind nicht in die Ukraine einmarschiert."

 

Und Du behauptest jetzt, daß Du nicht versiert in Zeitgeschichte bist? Für jemanden, der für sich in Anspruch nimmt, sich nicht mit Zeitgeschichte auseinanderzusetzen, hast Du aber schnell entsprechende Bücher, Links, Namen, Empfehlungen sowie festgelegte Allgemeinmeinungen zur Hand., die offenbar nicht nur für Dich ("eines weiß ich" vs "eines wissen wir"), sondern für alle zu gelten haben.

 

Auch deine Frage dazu, was ein Politiker oder Machteliten vom Wähler erwarten soll, erschließt sich mir nicht.

 

Das sollte eigentlich recht offensichtlich sein. Du schriebst: "Nicht auf die Hassprediger müssen wir zugehen, sondern auf die gesichtslose Masse dahinter. Denen müssen wir zuhören und deren Probleme müssen wir aufnehmen."

 

Wenn man sich mit AfDlern, Brexiteers und Reichsbürgern unterhält (my, was waren das für spaßige Momente) stellt man oft fest, daß diese Leute nicht zwingend besonders sattelfest sind, was Fakten angeht. Von zeitlichen Abläufen bis hin zu recht einfach nachzuprüfenden Zahlen. Von einer gewissen Vergeßlichkeitl, was rote Busse angeht, mal ganz zu schweigen.

 

Du bist der Meinung, daß man auf solche Leute zugehen und zuhören muß. Fair enough.

 

Bitte begründe, warum ich das tun muß, wenn diese Leute nicht mal den Ansatz der eigenen Recherche von Fakten erkennen lassen und  mir damit zeigen, daß sie es nicht für nötig halten, mich zu respektieren oder an einer konstruktiven Diskussion sich zu beteiligen. Denn dies setzt natürlich eine gemeinsame Faktenbasis voraus.

 

Und das ist eines der Kernpunkte. Die "wahren Vertreter der Volksmeinung" argumentieren gerne, daß es keine echte Volksdemokratie gibt, daß die Eliten nicht zuhören etc. Umgekehrt allerdings scheinen viele Leute recht niedrige Ansprüche zu haben, wsa die eigene Bildung angeht. Denn abseits "was die Machteliten" wollen, ist es leicht möglich, den eigenen Wissenshorizont zu erweitern. Die Bevölkerung und deren "wahren Vertreter" können nicht beides haben: einerseits mehr Demokratie, mehr Stimmrecht und mehr Mitbestimmung fordern, andererseits aber dann eklatante Wissenslücken offenbaren mit Null Interesse, diese zu schließen.

 

#######################################################

 

Ich erwarte, daß jeder akzeptiert, daß 2+2 = 4 ist. Du kannst unterschiedliche Meinungen haben, aber nicht unterschiedliche Fakten. Wenn Du ankommst mit 2+2 = 5, sollten wir uns entweder über Grenzbereiche der gegenwärtigen Mathematik unterhalten, The Culture Romane, über kaputte Intel-Prozessoren ... oder wir sollten uns nicht unterhalten. Und ich bin dann auch nicht neugierig zu erfahren, warum Du der Meinung bist, daß 2+2=5 ist. Außer Du bringst echt überzeugende Argumente, warum die letzten paar Jahrtausende an Mathematik Mumpitz sind. Dann kann ich meine Meinung überdenken.

 

SYL


Bearbeitet von apple, 15. September 2019 - 16:40 .

  • sirdoom, fexes, Sam Stonewall und 2 anderen gefällt das

SR4 Limited Edition: #464/1000

 

Void: "The modern history in shadowrun rules!" wäre Slapstick."
 

[SR5 in a nutshell: "Hat sich stets bemüht"]

Chrome & Flesh: "ask the fixer how Mr. Johnson feels about augmented individuals before the meeting

- Die will mir ständig Vercyberte in Veralberte ändern...

- Mitarbeiter macht sich verzweifelt Gedanken. Das Ergebnis kennen wir...  :wacko:

 

[SR6 in a nutshell: Unterhosentroll-Edition]

- At a glance, it seems like an unfortunately awkward attempt at (breaking the 4th wall using Lovecraftian cosmicism in the tone of Terry Pratchett).

- Gear is like salad in a subway, you got to have it, but what exactly it is isn't that relevant.

- Humorgeister: Argle Bargle, Foofaraw, Hey Diddy Ho Diddy"

 

[DE Redaktion]

Sascha M: "Das erste was Peer, ich und andere halt machen sind die PDFs nach "Germany" zu durchsuchen."
sirdoom: "Das ist mittlerweile so eine Art instinktiver Panikreaktion..."

Labrat: "Wir haben versucht, mit der Zeit den gröbsten Quatsch aufzuräumen."

 

Joe2060: Life & Style in der 6. Welt: http://blutschwerter...-fassung.86524/

 

Das kleine 1x1 für Shadowrun-Anfänger: https://www.sr-nexus...-shadowrun-101/


#1176 7OutOf13

7OutOf13

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 975 Beiträge

Geschrieben 15. September 2019 - 09:07

 

[anderes Thema, anderer Beitrag]

Ich erwarte aber eine neutrale Berichterstattung und die sehe ich nicht als gegeben.

z.B. wo?

 

Z.B. in einer beliebigen Sendung Heute oder Tagesschau von morgen. Ich bin zuversichtlich, zahlreiche Beispiele von manipulativer Sprache darin finden zu können.

 

Anders als z.B. in den Inhalten von "Geschichten aus Wikihausen" oder "Ken FM", die immer auf möglichst neutrale Sprache achten.   :ph34r:


  • sirdoom, fexes, n3mo und 2 anderen gefällt das

#1177 Corpheus

Corpheus

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 8.519 Beiträge

Geschrieben 15. September 2019 - 11:41

Bitte begründe, warum ich das tun muß, wenn diese Leute nicht mal den Ansatz der eigenen Recherche von Fakten erkennen lassen und mir damit zeigen, daß sie es nicht für nötig halten, mich zu respektieren oder an einer konstruktiven Diskussion sich zu beteiligen.


Das weißt du aber erst, wenn du mit denen gesprochen hast... ;)


Die Flachwelt Theorie ist so absurd, dass es mich wirklich neugierig gemacht hat, auf welche Argumente die sich beziehen. Und da ich keinen Vertreter dieser "Theorie" persönlich kenne, habe ich mir ebenfalls einige YT Videos zum Thema angeschaut. Das hat meine Meinung bestätigt.

Trotzdem finde ich es richtig, dass wenn ich diese Leute beurteilen will, ich mir auch deren Argumente vorher anhöre. Und sei es nur für besseres Verständnis.

"Wenn der Faschismus wiederkehrt wird er nicht sagen: "Ich bin der Faschismus". Nein, er wird sagen: "Ich bin der Antifaschismus".

Ignazius Silone zugeschrieben

 

"Je genauer man plant, umso härter trifft einem der Zufall!"

 

"Ist etwas zu schön um wahr zu sein, dann ist es das auch..."

 

"Alle Heldengruppen starten als Gemeinschaft des Rings und enden als Ritter der Kokosnuss"

 

"The absence of evidence is not the evidence of abscence!"

 

 


#1178 apple

apple

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 4.330 Beiträge

Geschrieben 15. September 2019 - 11:58

Das weißt du aber erst, wenn du mit denen gesprochen hast...

 

Das Problem ist: ich möchte nicht mit denen sprechen. Aber die wollen mit mit sprechen. Der Reichsbürger im Fahrstuhl, der Antivaxxer im Flugzeug als Sitznachbar ... und egal ob man die Medien von links nach rechts nur überfliegt oder detailliert nationale und internationale Zeitungen mit großer politischer Bandbreite studiert, ist es schwer, nicht die Argumente von Brexiteers auf die Nase gedrückt zu bekommen. Bei diesen Leuten ist ein wenig Missionierungseifer leider oft dabei ... ungefragt.

 

Ich meine, niemand wollte wissen, welchen Comicfetish der Herr Johnson hatte. Ab heute wissen wir es.

 

SYL


Bearbeitet von apple, 15. September 2019 - 13:28 .

  • sirdoom und Sam Stonewall gefällt das

SR4 Limited Edition: #464/1000

 

Void: "The modern history in shadowrun rules!" wäre Slapstick."
 

[SR5 in a nutshell: "Hat sich stets bemüht"]

Chrome & Flesh: "ask the fixer how Mr. Johnson feels about augmented individuals before the meeting

- Die will mir ständig Vercyberte in Veralberte ändern...

- Mitarbeiter macht sich verzweifelt Gedanken. Das Ergebnis kennen wir...  :wacko:

 

[SR6 in a nutshell: Unterhosentroll-Edition]

- At a glance, it seems like an unfortunately awkward attempt at (breaking the 4th wall using Lovecraftian cosmicism in the tone of Terry Pratchett).

- Gear is like salad in a subway, you got to have it, but what exactly it is isn't that relevant.

- Humorgeister: Argle Bargle, Foofaraw, Hey Diddy Ho Diddy"

 

[DE Redaktion]

Sascha M: "Das erste was Peer, ich und andere halt machen sind die PDFs nach "Germany" zu durchsuchen."
sirdoom: "Das ist mittlerweile so eine Art instinktiver Panikreaktion..."

Labrat: "Wir haben versucht, mit der Zeit den gröbsten Quatsch aufzuräumen."

 

Joe2060: Life & Style in der 6. Welt: http://blutschwerter...-fassung.86524/

 

Das kleine 1x1 für Shadowrun-Anfänger: https://www.sr-nexus...-shadowrun-101/


#1179 Corpheus

Corpheus

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 8.519 Beiträge

Geschrieben 15. September 2019 - 14:21

@Boris Comic Fetish
Na ja ... das Medien vermeintlich interessante News aufbauschen ist ja nix neues und hat erstmal keine Relevanz zum Thema. Mich interessiert der neueste Klatsch über irgendwelche Royals auch net... meine Oma schon. Wenn du nichts von für dich uninteressanten Themen mitbekommen willst, musst du dich ganz tief in deine Filterblase/Echokammer zurückziehen.

Und während es für einen Brexit noch rationale Argumente geben kann, ist die flache werde einfach nur absurd. Ein schlechter Vergleich...

Und ich wurde auch noch nie von einem Flachweltler oder Reichsbürger im Aufzug angesprochen. Vermutlich gibt es in meinem kompletten Bekanntenkreis niemanden. Ich kann mir nicht vorstellen, dass du wirklich von Flachweltlern und Reichsbürgern belästigt wirst. Zeugen Jehovas ... ok... die sind wirklich missionarisch unterwegs.

"Wenn der Faschismus wiederkehrt wird er nicht sagen: "Ich bin der Faschismus". Nein, er wird sagen: "Ich bin der Antifaschismus".

Ignazius Silone zugeschrieben

 

"Je genauer man plant, umso härter trifft einem der Zufall!"

 

"Ist etwas zu schön um wahr zu sein, dann ist es das auch..."

 

"Alle Heldengruppen starten als Gemeinschaft des Rings und enden als Ritter der Kokosnuss"

 

"The absence of evidence is not the evidence of abscence!"

 

 


#1180 apple

apple

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 4.330 Beiträge

Geschrieben 15. September 2019 - 14:50

Man kann sich halt Arbeitskollegen und Flugsitznachbarn nicht wirklich aussuchen.

 

SYL


SR4 Limited Edition: #464/1000

 

Void: "The modern history in shadowrun rules!" wäre Slapstick."
 

[SR5 in a nutshell: "Hat sich stets bemüht"]

Chrome & Flesh: "ask the fixer how Mr. Johnson feels about augmented individuals before the meeting

- Die will mir ständig Vercyberte in Veralberte ändern...

- Mitarbeiter macht sich verzweifelt Gedanken. Das Ergebnis kennen wir...  :wacko:

 

[SR6 in a nutshell: Unterhosentroll-Edition]

- At a glance, it seems like an unfortunately awkward attempt at (breaking the 4th wall using Lovecraftian cosmicism in the tone of Terry Pratchett).

- Gear is like salad in a subway, you got to have it, but what exactly it is isn't that relevant.

- Humorgeister: Argle Bargle, Foofaraw, Hey Diddy Ho Diddy"

 

[DE Redaktion]

Sascha M: "Das erste was Peer, ich und andere halt machen sind die PDFs nach "Germany" zu durchsuchen."
sirdoom: "Das ist mittlerweile so eine Art instinktiver Panikreaktion..."

Labrat: "Wir haben versucht, mit der Zeit den gröbsten Quatsch aufzuräumen."

 

Joe2060: Life & Style in der 6. Welt: http://blutschwerter...-fassung.86524/

 

Das kleine 1x1 für Shadowrun-Anfänger: https://www.sr-nexus...-shadowrun-101/


#1181 7OutOf13

7OutOf13

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 975 Beiträge

Geschrieben 16. September 2019 - 06:34

Da will man mal mit Nazis reden, und dann wollen sie nicht. Ist aber auch ungerecht, also, alles. 

 

https://www.spiegel....-a-1286954.html

 

Die Reaktionen und Forderungen zeigen mal wieder, was für eine Organisation die AfD ist und wie ihre Mitglieder ticken. 


  • sirdoom, Sam Stonewall und CMD gefällt das

#1182 apple

apple

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 4.330 Beiträge

Geschrieben 16. September 2019 - 08:06

Nun, nicht vergessen, auch auf den Herrn Höcke muß man voller Liebe, Verständnis und Neugierde zugehen, um zu erfahren, was ihn bewegt, wenn er so stark emotionalisiert Journalisten bedroht.

 

SYL


  • sirdoom und CMD gefällt das

SR4 Limited Edition: #464/1000

 

Void: "The modern history in shadowrun rules!" wäre Slapstick."
 

[SR5 in a nutshell: "Hat sich stets bemüht"]

Chrome & Flesh: "ask the fixer how Mr. Johnson feels about augmented individuals before the meeting

- Die will mir ständig Vercyberte in Veralberte ändern...

- Mitarbeiter macht sich verzweifelt Gedanken. Das Ergebnis kennen wir...  :wacko:

 

[SR6 in a nutshell: Unterhosentroll-Edition]

- At a glance, it seems like an unfortunately awkward attempt at (breaking the 4th wall using Lovecraftian cosmicism in the tone of Terry Pratchett).

- Gear is like salad in a subway, you got to have it, but what exactly it is isn't that relevant.

- Humorgeister: Argle Bargle, Foofaraw, Hey Diddy Ho Diddy"

 

[DE Redaktion]

Sascha M: "Das erste was Peer, ich und andere halt machen sind die PDFs nach "Germany" zu durchsuchen."
sirdoom: "Das ist mittlerweile so eine Art instinktiver Panikreaktion..."

Labrat: "Wir haben versucht, mit der Zeit den gröbsten Quatsch aufzuräumen."

 

Joe2060: Life & Style in der 6. Welt: http://blutschwerter...-fassung.86524/

 

Das kleine 1x1 für Shadowrun-Anfänger: https://www.sr-nexus...-shadowrun-101/


#1183 Sam Stonewall

Sam Stonewall

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 2.187 Beiträge

Geschrieben 16. September 2019 - 08:08

Ja, es muss immer alles ausgewogen und fair sein, außer, wenn die AfD gerne eine Extrawurst hätte, die es bislang noch für niemanden gab.

 

@Boris Comic Fetish
Na ja ... das Medien vermeintlich interessante News aufbauschen ist ja nix neues und hat erstmal keine Relevanz zum Thema.

Das stimmt nicht. Das ist ja keine Klatschmeldung, sondern Boris hat das im Zusammenhang mit DEM Politik-Thema gebracht. Das ist auch nicht aufgebauscht...

 

Albern wirkt es auf dich, Leute ernst zu nehmen? Ich nehme deine Meinung auch sehr ernst und höre sie mir an, sogar dann, wenn ich sie nicht teile.

Andere haben deinen Beitrag eigentlich schon ausreichend kommentiert. Ich möchte nur darauf hinweisen, dass in diesen beiden Sätzen eins deiner grundlegenden Probleme deutlich wird. Du bist nicht in der Lage (oder vermittelst wenigstens diesen Eindruck), zwischen Meinungen zu differenzieren. Es ist nett, dass du mir Aufmerksamkeit schenkst. Ich habe sie aber auch mit (halbwegs) sinnvollen Beiträgen verdient. Ein Flacherdler nicht, weil seine Meinung Unsinn ist und er sich auch nicht die Mühe macht, Regeln der Diskussionskultur, des gesunden Menschenverstandes und der wissenschaftlichen Methodik zu beachten, obwohl er einen jahrtausendealten Konsens der Wissenschaft angreift. Das ist letztlich Trollen. Und daher muss man bei sowas (oder wenn Judge Gill mal wieder ins Absurde abdriftet und Scharfschützen auf jedem Haus zur Terrorabwehr fordert) auch klar sagen, dass das nichts ist, was man irgendwie ernst nehmen darf. Die Meinung verdient es nicht, ernst genommen zu werden, sie verdient nur Spott und vielleicht deshalb überhaupt eine Erwiderung, weil man den Quark nicht unwidersprochen stehen lassen möchte.

 

Und auch das hat natürlich nichts mit der vielbeschworenen Meinungsfreiheit zu tun. Die sagt, man dürfte alle Meinungen äußern, weil es keine "guten" und "schlechten" Meinungen gäbe. Das gilt aber natürlich nur für die Äußerung selbst aus Sicht des Staates, dem eine Differenzierung nicht zusteht. Wissenschaft und Gesellschaft dagegen sind zwingend darauf angewiesen, Argumente in sinnvoll und dämlich zu filtern, damit im Diskurs auch etwas herauskommt und Flacherdler eben nicht unsere Aufmerksamkeit verschwenden. Wir haben nämlich auch wichtige Fragen zu lösen und nicht unbegrenzt Zeit.


Bearbeitet von Sam Stonewall, 16. September 2019 - 08:17 .

  • CMD und BruderLoras gefällt das

#1184 Corpheus

Corpheus

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 8.519 Beiträge

Geschrieben 16. September 2019 - 13:51

... Argumente in sinnvoll und dämlich zu filtern...


Das mag bei Extremen funktionieren. Allgemein/ grundsätzlich eher nicht, weil sinnvoll/dämlich viel zu subjektiv sind.

"Wenn der Faschismus wiederkehrt wird er nicht sagen: "Ich bin der Faschismus". Nein, er wird sagen: "Ich bin der Antifaschismus".

Ignazius Silone zugeschrieben

 

"Je genauer man plant, umso härter trifft einem der Zufall!"

 

"Ist etwas zu schön um wahr zu sein, dann ist es das auch..."

 

"Alle Heldengruppen starten als Gemeinschaft des Rings und enden als Ritter der Kokosnuss"

 

"The absence of evidence is not the evidence of abscence!"

 

 


#1185 Medizinmann

Medizinmann

    ewiger Tänzer

  • Shadowrun Mods
  • PIPPIPPIP
  • 14.156 Beiträge

Geschrieben 16. September 2019 - 13:58

Allgemein/ grundsätzlich eher nicht, weil sinnvoll/dämlich viel zu subjektiv sind.

 

Naja soooo subjektiv ist das nun auch nicht .

Wenn man Argumente Logisch & Nachvollziehbar & Beweisbar untermauern kann ist das was anderes als ....

: "Ich hab das irgendwo gelesen und glaube das deshalb"

 

Die Incredulity Fallacy (  https://rationalwiki...rom_incredulity )

Lauert Überall und nur weil jemand nicht SIEHT das die Erde eine Kugel ist muß sie noch lange nicht Flach sein

 

Und wenn man ihm dann Beweise ( Fotos der Erde vom Orbit aus, Lasermessungen vom Mond die nur deshalb so gut ist, weil Oben ein paar Astronauten den Reflektor hingestellt haben,etc ) zeigt und der sie als Lüge Fake und Täuschung der Regierung abtut.

DANN sind wir schon in der Lage diese "Idee " als Dämlich einzuordnen

 

& Dann sind wir wieder bei dem was Ich oben schrieb :

 Dumm sein ist nicht so schlimm.

Dumm bleiben wollen ist viel schlimmer

 

mit subjektivem Tanz

Medizinmann


Bearbeitet von Medizinmann, 16. September 2019 - 14:08 .

  • fexes, Sam Stonewall und CMD gefällt das

-Alle meine Post sind ImO und IIRC-

 

Orange ist Moderator

Schwarz ist User

 

 

http://de.webfail.com/1ab9152d66d

https://www.youtube....gdOfySQSLcxtu1w

 

 

 

shadowrun350x20.gif





Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0