Zum Inhalt wechseln


Foto

Politische Diskussionen sind hier nicht OT


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
1206 Antworten in diesem Thema

#1201 fexes

fexes

    Neo-Anarchist

  • Shadowrun Insider
  • PIPPIPPIP
  • 1.732 Beiträge

Geschrieben 08. Juli 2019 - 01:14

Wo wie gerade bei Journalismus sind. Der DJV empfiehlt den Kollegen mittlerweile Polizeiberichte nicht mehr unkritisch zu übernehmen sonder generell zu hinterfragen. Mittlerweile wurde auch dort erkannt, wovor in Aktivistenkreisen schon seit Jahrzehnten gewarnt wird.

 

https://www.djv.de/s...nterfragen.html


  • TwistedMinds, Sam Stonewall und CMD gefällt das

#1202 Kyni

Kyni

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 340 Beiträge

Geschrieben 10. Juli 2019 - 08:26

Wir hatten vor einer Weile ja mal das Thema Hasskommentare. Dazu habe ich nun den Folgedenen Artikel gelesen. Bis jetzt erscheint mir die Anzahl der Anzeigen recht wenig. Es ist jedoch ein Anfang.

 

Ansonsten fand ich diesen Artikel über die steigenden Anzahl an Muslimen in Europa interessant. Den Autor Bassam Tibi kannte ich bis jetzt noch nicht.

 

Mich würde eure Meinung zu den beiden Themen interesseren.


Ich kenne nur SR5 und auch nur die deutschen Regelbücher. Falls ich etwas nicht kenne weil es aus den englischen Regelbüchern oder einer früheren SR-Version stammt bitte ich um Verständnis ^_^


#1203 Corpheus

Corpheus

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 8.017 Beiträge

Geschrieben 10. Juli 2019 - 10:18

@BasamTipi
In einigen Punkten kann ich Basam Tipi zustimmen. Vor allem hier:

"Was es braucht, ist eine unvoreingenommene Diskussion über einen Werte-Konsens."

"Der Zeitgeist wird beherrscht durch eine Kombination aus irrationalem, postfaktischem Denken und der Ächtung «unbequemer Gedanken» (Adorno). Auf mein Thema übertragen: Aufklärerische Religionskritik wird reflexartig als Islamophobie abgetan und Unvoreingenommenheit als Ideologie gebrandmarkt.

So rückt an die Stelle offener Diskussionen eine Kultur der Selbstzensur. Sie ist in Europa – und insbesondere in den deutschsprachigen Ländern – weit fortgeschritten. Doch so kommen wir nicht weiter. Die intellektuelle Feigheit nimmt ebenso zu wie die Parallelgesellschaften."

"Alleine die Anführung dieser Statistiken bringt heute beim links-grünen Narrativ die Gefahr mit sich, wahlweise des Populismus oder Rassismus bezichtigt zu werden, weil man angeblich Wasser auf die Mühlen der Falschen leite. Solche Vorwürfe sind jedoch lächerlich – und überdies gefährlich. Gerade die Politik muss über solche Zahlen und Entwicklungen offen reden können. Kann sie es nicht, sind die Muslime die Ersten, die darunter zu leiden haben. Denn der unehrliche Umgang mit solchen Zahlen schürt Ängste in der Bevölkerung – und dann nimmt die Islamophobie garantiert zu."

Eines der Kernprobleme. Eine offene und ehrliche Diskussion ist kaum möglich.


Das die Zahl det Muslime in Deutschland/Europa steigen wird, sagt einem der gesunde Menschenverstand. Deutsche Kleinfamilien vers. muslimische Großfamilien...

Ob das eine Gefahr für die Gesellschaft wird, hängt stark von der Integration und übernahme europäischer Werte abhängen.


"Anders als damals erfolgt die Eroberung heute ohne Gewalt, dafür unter Berufung auf Minderheitenrechte und Identitätspolitik."

Das gefällt mir nicht. Es wird der Eindruck erweckt, die Migranten kommen als Eroberer. Das sehe ich nicht so. Ich sehe da eher Kriegs- und Wirtschaftsflüchtlinge.
  • Naighîn gefällt das

"Wenn der Faschismus wiederkehrt wird er nicht sagen: "Ich bin der Faschismus". Nein, er wird sagen: "Ich bin der Antifaschismus".

Ignazius Silone zugeschrieben

 

"Je genauer man plant, umso härter trifft einem der Zufall!"

 

"Ist etwas zu schön um wahr zu sein, dann ist es das auch..."

 

"Alle Heldengruppen starten als Gemeinschaft des Rings und enden als Ritter der Kokosnuss"

 

"The absence of evidence is not the evidence of abscence!"

 

 


#1204 Judge Gill

Judge Gill

    CTHULHU Chefredakteur

  • Admin
  • PIPPIPPIP
  • 15.355 Beiträge

Geschrieben 10. Juli 2019 - 11:21

"Anders als damals erfolgt die Eroberung heute ohne Gewalt, dafür unter Berufung auf Minderheitenrechte und Identitätspolitik."

Das gefällt mir nicht. Es wird der Eindruck erweckt, die Migranten kommen als Eroberer. Das sehe ich nicht so. Ich sehe da eher Kriegs- und Wirtschaftsflüchtlinge.

 

Ich habe das als Konsequenz des Umstandes angesehen, dass eines Tages der Scharia-Staat die gegenwärtige Staatsform ersetzen soll (was irgendwo in dem Artikel sinngemäß so gesagt wurde.)

Ich unterstelle - auch aus der Mikrobetrachtung der Gespräche mit den Eltern der Schulfreundinnen meiner Kinder - dass die heutigen Migranten keinen einzigen Gedanken in Richtung "und eines Tages habe ICH das hier alles erobert" hegen.

Ich habe das eher so interpretiert, dass zu gegebener Zeit genug charismatische Einzelpersonen mit entsprechendem Machtergreifungswillen den "Eroberungsgedanken" hegen und umsetzen werden.

 

###

 

Das erinnert mich gerade an einen Parallelwelt-SF-Roman, den ich vor rund 10 Jahren mal gelesen (und dann weggeworfen) habe: Reich III hat Frieden im Westen und (tatsächlich oder nur als Orwell-Fake, habe ich vergessen) Dauerpartisanenkrieg im Osten, während sich der Nahe Osten zur großen Wirtschaftsmacht erhebt. Nach viel Larifari wird berichtet, dass die unreligiösen Nazi-Hauptpersonen zum Islam konvertieren. Titel hab ich leider vergessen, würde aber auch keine Buchempfehlung aussprechen, weil ausgesprochen langweilig ...

aber jedenfalls endete es da auch (trotz Nazi-Siegen) im scharia-Staat.


Wichtiger Hinweis: Man findet zahlreiche Spielhilfen, u.a. diverse Handouts als kostenlose Downloads unter

www.pegasus.de/cthulhu/spielhilfe-zu-bestimmten-veroeffentlichungen/


#1205 Corn

Corn

    Advanced Chaotic

  • Shadowrun Insider
  • PIPPIPPIP
  • 8.612 Beiträge

Geschrieben 10. Juli 2019 - 13:56

Zum Thema Hass Kommentare denke ich auch, dass Strafverfolgung wichtig ist um klar zu machen, dass weder Anonymität noch das Internet ein Grund sind sein Verhalten zu ändern. Erst wenn klar ist das auch eine Beleidigung oder eine Äußerung die zur Gewalt aufruft Straftaten sind und kein "üblicher Ton" wird sich etwas verbessern. Dass wir davon genauso wenig komplett befreit werden können wie vom verkehrssünder ist mir klar, aber es sollte sich spürbar reduzieren lassen
  • Judge Gill gefällt das

Das Lesen von Rollenspielforen verdirbt den Charakter


#1206 Naighîn

Naighîn

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 163 Beiträge

Geschrieben 10. Juli 2019 - 14:34

Wer eine Stunde Zeit investieren möchte, sehenswert zum Thema Framing, Aufrüstung, NATO und Frieden


Wer Recht erkennen will, muss zuvor in richtiger Weise gezweifelt haben - Mark Twain


#1207 Corn

Corn

    Advanced Chaotic

  • Shadowrun Insider
  • PIPPIPPIP
  • 8.612 Beiträge

Geschrieben 10. Juli 2019 - 20:47



Sprache und wie Metaphern unser Gehirn ansprechen. (Framing wird auch erwähnt) interessant als Grund These

Das Lesen von Rollenspielforen verdirbt den Charakter





Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0