Zum Inhalt wechseln


Foto

Feedback Datapuls: Berlin [SPOILER]


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
13 Antworten in diesem Thema

#1 Sascha M.

Sascha M.

    Der junge Wilde

  • Shadowrun Insider
  • PIPPIPPIP
  • 3.777 Beiträge

Geschrieben 18. Februar 2018 - 11:04

Created by public demand ;)



#2 raben-aas

raben-aas

    Andreas AAS Schroth

  • Shadowrun Insider
  • PIPPIPPIP
  • 4.210 Beiträge

Geschrieben 19. Februar 2018 - 09:55

Was immer ihr hier postet: Alles fake news!


RABENWELTEN ein Shadowrun4 Blog
RABENART AAS auf Deviantart

#3 Sphyxis

Sphyxis

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 416 Beiträge

Geschrieben 19. Februar 2018 - 23:09

Soo, ich mache einmal den Anfang, auch wenn sich das jetzt komisch anfühlt!

 

Boaah krass, endlich die Drakova als Patin Berlins!! Finde ich persönlich ja super, auch wenn mir Gargari ebenso gefiel, aber endlich ist da mal etwas meehr Klarheit und es entwickeln sich neue (alte) Konflikte!

Finde es an dieser Stunde super, dass ihr den schwarzen Drachen Mordrakhan immer noch als Gerücht im Raum stehen bleiben lasst, sogar einerseits Andeutungen macht, dass es auch anders sein kann und euch da nicht festlegt! So kann sich jeder seinen Teil dazu denken. Hoffe, das bleibt so im Metaplott?

 

 

@Preußenstiftung

Vermutlich wird die wieder mit dem kommenden Sorbenteil oder eurem spezifischen Metaplott relevant, jedoch hätte ich kein Problem gehabt, wenn es abseits des InGame Teils einen Abschnitt für SLs gegeben hätte, in dem dann Sachen gestanden hätten wie:

"2079 ist es sehr ruhig um die Preußenstiftung geworden, fast scheint es so, als habe sie ihre Schattenaktivitäten auf ein Minimum reduziert. Was die Schattengemeinde jedoch nicht weiß ist, dass die Stiftung derzeit an einem großen Projekt.... blabla". Also eben Outgame Informationen zu möglichen derzeit verdeckt ablaufenden Ingame Entwicklungen gegeben werden,


  • Karel und Major Wolf gefällt das
"Man nennt uns die Neuen Indianer. Zum Teufel, wir sind die Alten Indianer, die Herren dieses Kontinents, und kommen, die Pacht einzutreiben!"

#4 Richter

Richter

    The King In Yellow

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 2.767 Beiträge

Geschrieben 12. März 2018 - 23:44

Der Berlin-Datapuls. Eine hübsche erste Ergänzung zum ADL-Datapuls. Sehr schön geschrieben (die nassforschen Hackbirds sind unterhaltsam, ohne zu perfekt und perky zu sein), sehr viele Details, Wiedersehen mit Bekanntem und Neues. Plots werden sinnvoll weitergesponnen und sowohl Novapuls als auch frühere Publikationen und sogar SRR: DF finden Beachtung (auf genau die Art wie sie es bei CGL allzu oft nicht finden - offenbar hat den Complete Trog-Schreibern niemand etwas von MEtaMatrix gesagt, zB). 

 

Die Tabellen und Karten am Ende sind meiner Ansicht nach sehr gelungen. Ein paar Sachen kennt man schon von AAS' traurig unterversorgtem Blog (ich weiß, aber das macht es nicht weniger #sad), aber die Infodichte und Flavor sind wirklich erfrischend und cool und lassen mich mal wieder überlegen wie ich meine Truppe für ein paar Runs nach Berlin werfen kann. Ich bin sehr gespannt auf den Abenteuerband!

 

Unsortierte Gedanken: 

- warum sitzt Eastern Financial Services aus den UCAS (!) im Emirat (!!)? 

- Warum heißen die Schläger der Wendtländer nicht "Paladine"? 

- Gehörte der Kreuzbasar zwischenzeitlich mal zum Emirat?

- Wozu, wenn überhaupt, gehören Phazor Labs, Oujia Visions und MetaTech (letzteres mutmaße ich ja Evo)?

- Wie HEISST die Gesellschaft die überall Alphanumerisch Codierte seelenlose Klötze hinstellt und an Kleinkonzerne vermietet? (ich finde die nämlich cool!)

- Ist Ödnur Gida nun eine Supermarkt-Tochterfirma eines größeren türkischen Konzerns namens Ödnur (bzw dessen deutscher Ableger) oder ein deutsch-türkischer Konzern mit Welt-HQ im ehemaligen Kottbusser Tor? sind Ödnur Dönerias, Ödnur Allkom-Kommlinkshops, Ödnur-Gida-Märkte und Ödnur Mobilya Möbelhäuser auch anderswo zu finden oder nur speziell die Geschäfte Yildiz/Erkan in der Ödnur-Pyramide?

- zu wem gehört nochmal Osman Biotek? Ich meine das schon mal gelesen zu haben. (nicht etwa zu Ödnur?)

- Yay, ein echtes afrikansiches Viertel!

- sind Furries nicht eher eine amerikanische Subkultur?

- Swarowski Optics! Bin mal auf den Österreich-Datenpuls gespannt!

- Werte für Mall Cops, sehr schön. Die sind aber ziemlich kompetent. Für Mall Cops.


Bearbeitet von Richter, 13. März 2018 - 00:54 .

  • raben-aas gefällt das
"10.000 Stunden Verschwörungstheorienstudium ergeben keinen Experten." Sascha Lobo, Spiegel Online, 04.00.2011
"Die meisten Unfälle passieren entweder im Haushalt oder in Tweets von Erika Steinbach." Margarete Stokowski, SpOn, 08.10.2015
"In einer postfaktischen Welt ist eigentlich jeder Tag der 1. April." Loki, 02.04.2017
"Those who practice fiscal optimisation are like vampires. They fear the light." Pierre Muscovici, 02.12.2017, The Guardian

#5 Sascha M.

Sascha M.

    Der junge Wilde

  • Shadowrun Insider
  • PIPPIPPIP
  • 3.777 Beiträge

Geschrieben 12. März 2018 - 23:47

Eastern Financial hat doch ihren Sitz in Manhattan, oder?



#6 Richter

Richter

    The King In Yellow

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 2.767 Beiträge

Geschrieben 13. März 2018 - 00:05

Stimmt (Tippfehler, scheinbar). Danke. Die Frage stellt sich natürlich trotzdem irgendwie.


"10.000 Stunden Verschwörungstheorienstudium ergeben keinen Experten." Sascha Lobo, Spiegel Online, 04.00.2011
"Die meisten Unfälle passieren entweder im Haushalt oder in Tweets von Erika Steinbach." Margarete Stokowski, SpOn, 08.10.2015
"In einer postfaktischen Welt ist eigentlich jeder Tag der 1. April." Loki, 02.04.2017
"Those who practice fiscal optimisation are like vampires. They fear the light." Pierre Muscovici, 02.12.2017, The Guardian

#7 Sascha M.

Sascha M.

    Der junge Wilde

  • Shadowrun Insider
  • PIPPIPPIP
  • 3.777 Beiträge

Geschrieben 13. März 2018 - 00:11

Tja,...



#8 raben-aas

raben-aas

    Andreas AAS Schroth

  • Shadowrun Insider
  • PIPPIPPIP
  • 4.210 Beiträge

Geschrieben 13. März 2018 - 09:59

Hiho, schön, dass dir der DP:Berlin gefällt :)

 

Zu den unsortierten Gedanken:

 

> warum sitzt Eastern Financial Services aus den UCAS (!) im Emirat (!!)? 

 

Aus vier Gründen:

 

- Erstens lebt die Atmosphäre des Emirates auch davon, dass dort namhafte (Groß)Unternehmen sitzen, die im Nahen bis Mittleren Osten dicke Geschäfte machen und athmosphärisch passenden Lokalkolorit besitzen, und im SR Kanon gibt es davon nicht viele.

 

- Zweitens würde im o.g. Kontext ein großer Finanzplayer mit Ties in die arabische Welt und zu einem deutschen Megakonzern Sinn machen, es gibt aber keinen passenden etablierten, und als deutsche Redaktion können wir den auch nicht für Arabien/auf Globalebene festlegen, und ihn mit CGL zu koordinieren ist mindestens sehr zeitaufwändig.

 

- Drittens hat Eastern Financial neben dem Link zu S-K einen schönen, passenden Namen und keinen etablierten Kanon, der klar widerspricht, dass der Konzern im Nahen/Mittleren Osten dicke Geschäfte macht (es wird nirgends gesagt, dass sie das machen, true, aber eben auch nirgendwo, dass sie das dezidiert NICHT tun).

 

- Viertens wird mit der Festlegung, dass es im Emirat einen Sitz von Eastern Financial Services gibt, nichts Definitives für Eastern Financial festgelegt, aber genug angedeutet oder nahe gelegt, dass man damit spielen kann, wenn man will. Möglich, dass es eine getrennte Firma ist. Möglich, dass es ein Geschäftssitz zur Steuerflucht oder Geldwäsche ist. Möglich, dass S-K im Nahen/Mittleren Osten massig Kohle mit Banken macht, die zu Eastern Financial gehören und dort auch Sitze haben, und eben einen (Haupt)Sitz an der Börse NY. 

 

> Warum heißen die Schläger der Wendtländer nicht "Paladine"? 

 

Wegen bestehenden Markenrechten größerer Player im Sicherheitsmarkt. Und weil Gralsritter viel deutscher klingt. #isso

 

> Gehörte der Kreuzbasar zwischenzeitlich mal zum Emirat?

 

Das ist aufgrund der Lage des Kreuzbasars (Moritzplatz) und der kanonisch zwar diffusen, aber auf das "kerntürkische Kreuzberg" halbwegs fixierten Lage mindestens wahrscheinlich. Ich werde es aber nicht festlegen, da IMO viele Fanrunden dank der früher diffusen Infolage möglicher Weise unterschiedliche Wahrheitsversionen etabliert haben, denen ich so möglich nicht widersprechen will. 

 

> Wozu, wenn überhaupt, gehören Phazor Labs, Oujia Visions und MetaTech (letzteres mutmaße ich ja Evo)?

 

Ganz ehrlich: Ich habe keine Ahnung.

 

Die Logos dieser und vieler anderer neuerer Firmen wurden dereinst von mir für ein Seattle-basiertes CGL Brettspiel namens Hostile Takeover angefertigt, von dem ich nie wieder etwas gehört habe.

 

Es gab keinerlei Vorgaben außer dass CGL Logos brauchte für irgendwelche Konzerne abseits der großen Zehn, als Ereignisfelder, für Karten, Spielfelder oder was-weiß-ich. Seitdem habe ich die Logos der besagten Konzerne im Artwork verwendet, schlicht weil man als SR Artist massenweise Logos braucht, um eine lebendige/glaubwürdige Kommerz-Welt schaffen zu können.

 

Da ich im Zuge des DP:ADL und deutscher Add-Ons zu US-Quellenbüchern natürlich vor allem deutsches SR Artwork mache, sind die besagten Konzerne offenbar auch in Dtl. aktiv (ob sie hier ansässig sind oder nur personalisierte AR-Werbung für den Betrachter schalten, aus dessen Blickwinkel die Bildszene gesehen wird, ist meistenteils völlig offen).

 

Ich rechne fest damit, dass CGL in irgendeinem zukünftigen Business-Quellenbuch zu all diesen Logos (die ja auch ihren Weg in US Artwork gefunden haben) Konzerne entwickeln und detailliert fixieren wird, und dass diese Festlegung in massenhaftem Widerspruch zur etablierten Verwendung im Artwork bei uns und erst recht jeder Erwähnung in Novapulsen oder dt. Releases stehen werden, but well, entweder das oder wir hätten halt auch in Zukunft nur Artwork mit den 10-20 immer gleichen Logos.

 

> Wie HEISST die Gesellschaft die überall Alphanumerisch Codierte seelenlose Klötze hinstellt und an Kleinkonzerne vermietet? (ich finde die nämlich cool!)

 

Das ist noch nicht festgelegt. Vielleicht stellt sich raus dass es die gar nicht gibt und die Bauprojekte von einem verselbständigten Algorithmus gebaut werden. 

 

 

> Ist Ödnur Gida nun eine Supermarkt-Tochterfirma eines größeren türkischen Konzerns namens Ödnur (bzw dessen deutscher Ableger) oder ein deutsch-türkischer Konzern mit Welt-HQ im ehemaligen Kottbusser Tor? sind Ödnur Dönerias, Ödnur Allkom-Kommlinkshops, Ödnur-Gida-Märkte und Ödnur Mobilya Möbelhäuser auch anderswo zu finden oder nur speziell die Geschäfte Yildiz/Erkan in der Ödnur-Pyramide?

 

Das Problem an Ödnur ist, dass der Konzern im Prinzip eine urdeutsche Festlegung ist, der Konzern selbst aber türkisch ist und somit CGL unterliegt. 

 

Ein türkischer Megakonzern Ödnur ist neben DidS auch im Englischen durch das vom DidS übersetzte Germany-Sourcebook etabliert. Im letzten Quellenbuch zur Türkei erwähnt CGL hingegen nur "the local Odnur company", aus der in der Übersetzung von Pegasus dann "ein lokales Unternehmen namens Odnur" wird, wodurch eine Kleinheit des Unternehmens suggeriert wird, die nichtmal CGL behauptet (außerdem übernimmt die Übersetzung das zum O gewandelte Ö der Amerikaner). 

 

Dass Odnur/Ödnur dasselbe ist, ist erstens offensichtlich und wird auch durch die Stadtansicht von Istanbul gestützt, die rein zufällig ich gemacht habe (genau über diese Stadtansicht werden auch diverse weitere türkische Konzerne oder Marken etabliert, weil ich Logos für die AR Werbung erfinden musste). Kanonisch wurden diese Festlegungen dann dadurch, dass CGL das Artwork angenommen und publiziert hat. Infos zu diesen gibt es hingegen noch nicht und sie müssten wenn dann von CGL kommen.

 

Ich habe Ödnur Gida primär deshalb definiert, um zumindest mal eine dezidiert deutsche Ödnur-Adresse zu haben, die wir dann (hoffentlich) besser definieren können (gleiches gilt für die genannten Töchter). Die Größe von "Ödnur weltweit" ist weiterhin offen, wird aber durch CGL als "local" definiert, was aber wiederum ebenso "nur lokal operierend/relevant" oder "von lokal stammend, aber größer" heißen kann (jedenfalls wenn wir die deutsche Übersetzung "ein lokales Unternehmen namens ..." vernachlässigen).

 

Unzweifelhaft ist der Hauptsitz sämtlicher Ödnur-Operationen in Berlin, vielleicht ganz Deutschland in der Ödnur-Pyramide. Darüber hinaus müssen noch weitere Festlegungen mit den Amis abgesprochen werden oder wir machen sie vllt auch selbst im nächsten deutschen Add-On zu einem Megakonzerne/Business-Quellenbuch. 

 

> zu wem gehört nochmal Osman Biotek? Ich meine das schon mal gelesen zu haben. (nicht etwa zu Ödnur?)

 

Du hast es im Artwork der Stadtansicht von Istanbul gelesen :) Festgelegt ist dazu (soweit mir bekannt) gar nichts.

 

> Yay, ein echtes afrikanisches Viertel!

 

:)

 

> sind Furries nicht eher eine amerikanische Subkultur?

 

In der Realität von 2018 natürlich. 2080 in SR offenbar weniger.

 

> Swarowski Optics! Bin mal auf den Österreich-Datenpuls gespannt!

 

Ich auch :)

 

> Werte für Mall Cops, sehr schön. Die sind aber ziemlich kompetent. Für Mall Cops.

 

Für BERLINER Mall Cops :)


  • Karel gefällt das
RABENWELTEN ein Shadowrun4 Blog
RABENART AAS auf Deviantart

#9 Sascha M.

Sascha M.

    Der junge Wilde

  • Shadowrun Insider
  • PIPPIPPIP
  • 3.777 Beiträge

Geschrieben 13. März 2018 - 10:29

 

- Zweitens würde im o.g. Kontext ein großer Finanzplayer mit Ties in die arabische Welt und zu einem deutschen Megakonzern Sinn machen, es gibt aber keinen passenden etablierten, und als deutsche Redaktion können wir den auch nicht für Arabien/auf Globalebene festlegen, und ihn mit CGL zu koordinieren ist mindestens sehr zeitaufwändig.

 

Islamic Cooperative Development Bank
Middle Eastern Islamic Bank
Emirates and Sudan Investment Group
United Nile Insurance Company

 

Alle FBV und bereits etabliert.

 

Alles was es zur Eastern Financial gibt steht im Neo Anarchist Guide to North America, wo sie in Manhattan Consortium vertreten ist. Ihr Name stammt von der Ostküste der USA, so wie "Northwest Financial" im Nordwesten sitzt. Es gibt keine Quelle die sagt, das EF in Arabien sitzt oder dort Geschäfte macht. Natürlich hast du recht, wenn du sagt, dass in diesem Fall das eine das andere nicht ausschließt, allerdings ist es falsch, wenn du sagst es hätte keine Alternativen gegeben.



#10 raben-aas

raben-aas

    Andreas AAS Schroth

  • Shadowrun Insider
  • PIPPIPPIP
  • 4.210 Beiträge

Geschrieben 13. März 2018 - 10:41

allerdings ist es falsch, wenn du sagst es hätte keine Alternativen gegeben.

 

Das stimmt. 


RABENWELTEN ein Shadowrun4 Blog
RABENART AAS auf Deviantart

#11 Richter

Richter

    The King In Yellow

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 2.767 Beiträge

Geschrieben 13. März 2018 - 16:23

> Warum heißen die Schläger der Wendtländer nicht "Paladine"? 
 
Wegen bestehenden Markenrechten größerer Player im Sicherheitsmarkt. Und weil Gralsritter viel deutscher klingt. #isso

Markenrechte. Aber gut das erklärt's, danke. Ich weiß schon warum dieses Spiel mich arg gegen den Strich bürstet, auf so vielen Ebenen. 
 

 

Ist Ödnur Gida nun eine Supermarkt-Tochterfirma eines größeren türkischen Konzerns namens Ödnur (bzw dessen deutscher Ableger) oder ein deutsch-türkischer Konzern mit Welt-HQ im ehemaligen Kottbusser Tor? sind Ödnur Dönerias, Ödnur Allkom-Kommlinkshops, Ödnur-Gida-Märkte und Ödnur Mobilya Möbelhäuser auch anderswo zu finden oder nur speziell die Geschäfte Yildiz/Erkan in der Ödnur-Pyramide?

 
Das Problem an Ödnur ist, dass der Konzern im Prinzip eine urdeutsche Festlegung ist, der Konzern selbst aber türkisch ist und somit CGL unterliegt. 
 
Ein türkischer Megakonzern Ödnur ist neben DidS auch im Englischen durch das vom DidS übersetzte Germany-Sourcebook etabliert. Im letzten Quellenbuch zur Türkei erwähnt CGL hingegen nur "the local Odnur company", aus der in der Übersetzung von Pegasus dann "ein lokales Unternehmen namens Odnur" wird, wodurch eine Kleinheit des Unternehmens suggeriert wird, die nichtmal CGL behauptet (außerdem übernimmt die Übersetzung das zum O gewandelte Ö der Amerikaner).

 

Ah, Tatsache, das hatte ich vergessen. Gut, damit ist immerhin etabliert dass Ödnur eine Präsenz, mutmaßlich auch seine Zentrale, in Istambul/Konstantinopel, hat, und nebenbei, dass Ödnur Gida den Namen auch verdient (und die gesamte Wertschöpfungskette kontrolliert). Spricht ja dafür dass der Konzern zumindest auf Meridionals Niveau boxt, oder vielleicht dem der AGC. Das sind ja auch "lokale" Konzerne. 
 
 

Dass Odnur/Ödnur dasselbe ist, ist erstens offensichtlich und wird auch durch die Stadtansicht von Istanbul gestützt, die rein zufällig ich gemacht habe (genau über diese Stadtansicht werden auch diverse weitere türkische Konzerne oder Marken etabliert, weil ich Logos für die AR Werbung erfinden musste). Kanonisch wurden diese Festlegungen dann dadurch, dass CGL das Artwork angenommen und publiziert hat. Infos zu diesen gibt es hingegen noch nicht und sie müssten wenn dann von CGL kommen.
 
Ich habe Ödnur Gida primär deshalb definiert, um zumindest mal eine dezidiert deutsche Ödnur-Adresse zu haben, die wir dann (hoffentlich) besser definieren können (gleiches gilt für die genannten Töchter). Die Größe von "Ödnur weltweit" ist weiterhin offen, wird aber durch CGL als "local" definiert, was aber wiederum ebenso "nur lokal operierend/relevant" oder "von lokal stammend, aber größer" heißen kann (jedenfalls wenn wir die deutsche Übersetzung "ein lokales Unternehmen namens ..." vernachlässigen).
 
Unzweifelhaft ist der Hauptsitz sämtlicher Ödnur-Operationen in Berlin, vielleicht ganz Deutschland in der Ödnur-Pyramide. Darüber hinaus müssen noch weitere Festlegungen mit den Amis abgesprochen werden oder wir machen sie vllt auch selbst im nächsten deutschen Add-On zu einem Megakonzerne/Business-Quellenbuch.

Sehr schön. Dass aus Ödnur so lange nichts gemacht wurde war schon durchaus etwas traurig (ebenso wie der generelle enorme Vergangenheitsbezug des DidS, aber gut, das war halt der gepflegte westdeutsche Selbsthass).

 

Angesichts der Tatsache dass Ödnur eben etabliert nicht nur in den europäischen Vororten Istambuls aktiv ist, würde ich eher sagen, dass sie da sitzen (local im Sinne von örtlich, ortsansässig) und eben eine lokale Größe sind. Aber das liegt ja an zukünftigen deutschen Autoren (und eventuell Amis, wobei man da ja nicht zu viel Kohärenz oder Liebe zum Detail erwarten darf #minimumviableproduct).

 

Ich wäre echt sehr erfreut wenn Ödnur mehr Detail bekommen könnte. Aus der Gegend - Kleinasien, Nordafrika, Mittelmeerraum, Südeuropa - hört man bei SR echt wenig. Nicht so wenig wie aus Afrika oder China, aber schon echt wenig. Da könnte *mehr* sein. Und selbst wenn es nur eine größere Kette von Lebensmittelläden ist, die sich speziell an Moslems und Mediterranstämmige richtet, die in Europa aktiv ist, wäre ja schon einiges an Flavor gewonnen. Es muss ja nicht nur entweder AldiReal oder StufferPlus sein! Würde mich zumindest sehr freuen. 

 

 

Für BERLINER Mall Cops  :)

 

Dieser Sprawl ist zu hart für Paul Blart!


  • Karel gefällt das
"10.000 Stunden Verschwörungstheorienstudium ergeben keinen Experten." Sascha Lobo, Spiegel Online, 04.00.2011
"Die meisten Unfälle passieren entweder im Haushalt oder in Tweets von Erika Steinbach." Margarete Stokowski, SpOn, 08.10.2015
"In einer postfaktischen Welt ist eigentlich jeder Tag der 1. April." Loki, 02.04.2017
"Those who practice fiscal optimisation are like vampires. They fear the light." Pierre Muscovici, 02.12.2017, The Guardian

#12 BruderLoras

BruderLoras

    Member

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 26 Beiträge

Geschrieben 04. April 2018 - 20:56

Schön zu sehen dass viel von dem Wedding-Material es hiermit in eine offizielle Publikation geschafft hat. Das Zeug auf dem Shadowrunberlin Blog hat mich vor ein paar Wochen inspiriert, seit Jahren endlich mal wieder eine Shadowrun-Runde zu leiten - und siehe da, genau jetzt kommt ein PDF raus in dem einiges davon geupdated steht, dazu viel Neues, mit Karten und allem, was man braucht. So mögen wir das.

:D

 

Im Moment hab ich eigenlich nur ein kleines Dilemma: in welchem Jahr steig' ich am besten ein, wenn ich mit dem Gedanken spiele, irgendwann den angekündigte Berlin-Kampagnenband zu verwerten? Mit anderen Worten: wann wird der spielen, oder ist das Top Secret?

 

Auf der einen Seite ist es nämlich ein Traum als SL, fast 10 Jahre an mit Novapulsen und Tonnen von Blogeinträgen dokumentierter laufender Geschichte zum Spielen zu haben (wenn man kurz nach der Wiedervereinigung anfinge), auf der anderen Seite wäre es schade gerade Anno '75 rumzugurken und festzustellen dass der Kampagnenband erstens toll ist und zweitens sehr spezifisch '80 spielt und in der Hinsicht auch kaum anzupassen ist...


Bearbeitet von BruderLoras, 04. April 2018 - 21:07 .

  • raben-aas gefällt das

#13 raben-aas

raben-aas

    Andreas AAS Schroth

  • Shadowrun Insider
  • PIPPIPPIP
  • 4.210 Beiträge

Geschrieben 06. April 2018 - 09:10

 

 

Im Moment hab ich eigenlich nur ein kleines Dilemma: in welchem Jahr steig' ich am besten ein, wenn ich mit dem Gedanken spiele, irgendwann den angekündigte Berlin-Kampagnenband zu verwerten? Mit anderen Worten: wann wird der spielen, oder ist das Top Secret?

 

Konkret kann ich dir das nicht sagen, nur soviel: Im Allgemeinen werden neue Bände "nach vorne" konzipiert, also mit einem Ingame-Datum im Blick, das möglichst eng am Release-Datum +62 Jahre ist.

 

Der Abschluss der Berlin-Kampagne – also das Datum, an dem sich Berlin in einem nuklearen Feuerball auflöst und wir endlich ganz Brandenburg zu einem Mad Max Setting mit einer verstrahlten Megastadt in der Mitte machen können – wird also mit einiger Wahrscheinlichkeit um 2080/81 angesiedelt sein. AGAIN: Ohne dass ich das sicher weiß!

 

Ich würde meinen, wenn du deine Kampagne mit dem Ingame-Datum des DP:ADL (17. Juni 2078) starten lässt, müsstest du auf der sicheren Seite sein. Dann kannst du im Vorfeld des Kampagnenbandes erstmal losspielen und Meldungen des Novapuls einflechten plus du hast als SL immer einen Vorausblick auf 1-2 Jahre Novapuls-Meldungen, um die du Plots/Missionen bauen kannst.

 

Aber auch, wenn du mit Anfang 2080 startest, müsstest du fein sein. Ich glaube nicht, dass der Kampagnenband Missionen beinhaltet, die verbindlich vor 2080 angesiedelt sind (und meistens sind die Missionen in Kampagnenbänden ja ohnehin nicht auf ein konkretes Datum festgetackert außer ggf. einem "Big Bang" zu Beginn und/oder am Ende.

 

Aber wie gesagt: Nur Vermutungen, ich weiß auch nicht mehr.


  • Karel, n3mo und BruderLoras gefällt das
RABENWELTEN ein Shadowrun4 Blog
RABENART AAS auf Deviantart

#14 BruderLoras

BruderLoras

    Member

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 26 Beiträge

Geschrieben 11. April 2018 - 21:30

Vielen Dank für die Antwort, das war doch ziemlich hilfreich. 2078 wird's dann wohl werden.

 

Hab das PDF jetzt vollends zu Ende gelesen. Was für mich wirklich 'raussticht: wie es die Stimmung des Berlin-Settings rüberbringt. Vor allem der "Kurz und Knackig" Teil am Schluss ist in der Hinsicht brilliant. Bitte mehr davon in zukünftigen Publikationen! Faktenaufzählungen sind willkommen und nützlich, aber anschauliche Vignetten in dem Stil erwecken das Ganze - zumindest für mich - erst richtig zum Leben.


Bearbeitet von BruderLoras, 11. April 2018 - 21:32 .

  • raben-aas, Karel und n3mo gefällt das




Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0