Zum Inhalt wechseln


Foto

KIs

KI Protosapient Metasapient Xenosapient E-Geist Datenpfade

  • Bitte melde dich an um zu Antworten
61 Antworten in diesem Thema

#16 Lyr

Lyr

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 1.902 Beiträge

Geschrieben 27. März 2018 - 09:54

Optimierung immer eine zur selben Zeit.

Talentsoftware. Es wird unterschieden zwischen:
Autosoft: Zielerfassung, Manöver, Clearsight etc
Aktionssoft: Erste Hilfe, Hardware, Akrobatik etc
Wissensoft: Akademisches Wissen, Nachtclubs Stravanger, Chemie etc

Piloterbe erlaube nur Zugriff auf Autosoft.

Zu der Drohne sag ich nachher was muss nur zur Arbeit.

#17 Corpheus

Corpheus

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 9.059 Beiträge

Geschrieben 27. März 2018 - 10:07

Bei einer Drohne als Heimatgerät würde ich mir auch Gedanken über die Betriebsdauer der Drohne machen (AK).

"Wenn der Faschismus wiederkehrt wird er nicht sagen: "Ich bin der Faschismus". Nein, er wird sagen: "Ich bin der Antifaschismus".

Ignazius Silone zugeschrieben

 

"Je genauer man plant, umso härter trifft einem der Zufall!"

 

"Ist etwas zu schön um wahr zu sein, dann ist es das auch..."

 

"Alle Heldengruppen starten als Gemeinschaft des Rings und enden als Ritter der Kokosnuss"

 

"The absence of evidence is not the evidence of abscence!"

 

 


#18 Lyr

Lyr

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 1.902 Beiträge

Geschrieben 27. März 2018 - 16:11

Warum keine Schwebedrohne? Ich denke mit einer Schwebedrohne wird es schwer Präzise Arbeiten vorzunehmen. Da die Drohne immer wieder die Höhe Nach korrigieren muss. Auch Schraubarbeiten werden nicht leicht von der Hand gehen. Versuch Mal mit einer Schwebedrohne Randmuttern zu lösen...

Wo parkt man die Drohnen? Gibt im Grunde mehrere Möglichkeiten.
Du müsstest eine Garage. Am einfachsten über einen Zweiten Lebensstil realisierbar. Unterschicht würde ja reichen.

Du Holst dir einen LKW oder Wan und rüstest ihn als Mobile Einsatzzentrale um.

Du fragst einen Runnerkollegen oder Connection... Das kommt aber ganz auf die Person an. Runner sind grundlegend erstmal Raubtiere die sich nur zur Jagd zum Rudel zusammen schließen. Ob die Begeistert sind das du dich Mal eben bei ihnen einlösen währe Fraglich. Ähnlich Connections hier kommt es ganz auf den Hintergrund und Loyalität an ob sie dich bei ihnen Wohnen lassen so 5-6 würde ich schon vorraussetzen.

Bevorzugen würde ich 1 oder 2 hat beides seine eigenen Nachteile und Vorzüge.

Bearbeitet von Lyr, 27. März 2018 - 16:18 .


#19 Smodd

Smodd

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 138 Beiträge

Geschrieben 27. März 2018 - 16:49

Piloterbe erlaube nur Zugriff auf Autosoft.

Das ist richtig, aber ich kann doch per Pilotenerbe in die Drohne springen auf der eine Aktionssoft läuft und hätte damit z.B. bei der Probe

 

Waffenbau + Logik [Geistig]

 

Die Stufe der Aktionssoft die auf der Drohne läuft, die Logik der KI und das geistige Limit der KI. Oder geht das so nicht? Spricht doch eigentlich nichts dagegen? Das war nämlich mein eigentlicher Gedanke dabei

 

 

 

Bei einer Drohne als Heimatgerät würde ich mir auch Gedanken über die Betriebsdauer der Drohne machen (AK).

Das ist absolut richtig, aber das Thema eine Drone zum Heimatgerät zu machen ist eh raus. Maximal eine gut gepanzerte/geschützte/verstecke Drohne die mein Heimatgerät mit sich trägt und es beschützt.

 

 

 

Warum keine Schwebedrohne? Ich denke mit einer Schwebedrohne wird es schwer Präzise Arbeiten vorzunehmen. Da die Drohne immer wieder die Höhe Nach korrigieren muss. Auch Schraubarbeiten werden nicht leicht von der Hand gehen. Versuch Mal mit einer Schwebedrohne Randmuttern zu lösen...

Ich musste gerade unweigerlich lachen, weil in meinem Kopf sich ein Bild von einer, sich wie bescheuert drehende, kleine Drohne materalisiert hat. :D Ist auf jeden Fall ein guter Punkt. Dem könnte man ja eventuell gegensteuern, wenn man der Drohne einen zweiten Arm gibt um sich, oder den Gegenstand, festzuhalten. Oder vielleicht Geckofüße... obwohl... Geckofüße an einer Schebedrohne ist auch komisch...

 


Warrior: "I swear I will have my revenge for the death of my brother!"
Elf: "You have my bow."
Dwarf: "And my axe."
Necromancer: "And your brother."


"You gonna have to give them an 'A' for thinking about really amazing crap I would never even consider."


>_


#20 Lyr

Lyr

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 1.902 Beiträge

Geschrieben 27. März 2018 - 17:53

Piloterbe erwähnt ausdrücklich Autosoft für Drohnen. Eine Aktionssoft dürfte da nicht darunter fallen. Auch wenn sie auf eine Drohne geladen ist.


Ein Zweiter Drohnenarm könnte evtl funktionieren....Gekkofüße ist auch ne Option. Denke aber dennoch eine ferngesteuerte Bodendrohnen ist auf längere Sicht sinnvoller...

#21 Smodd

Smodd

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 138 Beiträge

Geschrieben 27. März 2018 - 18:40

Piloterbe erwähnt ausdrücklich Autosoft für Drohnen. Eine Aktionssoft dürfte da nicht darunter fallen. Auch wenn sie auf eine Drohne geladen ist.

Ein Zweiter Drohnenarm könnte evtl funktionieren....Gekkofüße ist auch ne Option. Denke aber dennoch eine ferngesteuerte Bodendrohnen ist auf längere Sicht sinnvoller...

 

Ich habe das gerade mal nachgeschlagen und habe folgendes gefunden:

Asphaltkrieger S.134 "Autosofts"

Alles läuft auf das Autosoft-Programm hinaus – die detaillierten Befehle, die dafür sorgen, dass der Pilot das macht, was er soll, wenn er es soll. Jedes Jahr kommen neue Autosofts heraus. Einige davon hat man erwartet, andere sind Überraschungen. Sie können noch nicht alles, aber an einer Drohne ist viel mehr dran als nur Spionieren oder Schießen. Ein paar der häugsten davon sind unten aufgeführt. Einige Fertigkeiten sind Eingeschränkt Verfügbar (E) oder Verboten (V). Das ist bei der jeweiligen Autosoft angegeben. Außerdem ist jede Autosoft für nur eine einzige Drohne benutzbar. Man kann keine Clearsight-Autosoft für eine Aztechnology Crawler mit einer Evo Proletarian benutzen (beziehungsweise kann man es versuchen, aber es bewirkt nichts).

Zudem wird ein Absatz später der Begriff "Fertigkeits-Autosoft" genutzt und der Satz "Die folgenden Fertigkeiten stehen als Autosofts zur Verfügung:" fallen gelassen.

 

Nach der Definition sind Autosofts also die, die im GRW stehen, die Fertigkeiten die man bekommen kann, sowie die Smartsofts, die auch als "Autosoft der Stufe 3" beschrieben wird. Und da in Datenpfade (wie du auch geschrieben hast) von "Autosofts" gesprochen wird, sehe ich da keine Eingrenzung.


Bearbeitet von Smodd, 27. März 2018 - 18:41 .

Warrior: "I swear I will have my revenge for the death of my brother!"
Elf: "You have my bow."
Dwarf: "And my axe."
Necromancer: "And your brother."


"You gonna have to give them an 'A' for thinking about really amazing crap I would never even consider."


>_


#22 Lyr

Lyr

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 1.902 Beiträge

Geschrieben 27. März 2018 - 20:13

Ah man kann nicht alles im Kopf haben. Du hast recht, die dort aufgeführten Fertigkeiten gibt es auch als Autosoft. Dann passt es ja. Gut zu wissen.



#23 HeadCrash

HeadCrash

    Regel-Anarchist

  • Shadowrun Mods
  • PIPPIPPIP
  • 2.956 Beiträge

Geschrieben 27. März 2018 - 21:07

Das ist der Grund, weshalb ich mir nie eine KI ohne Pilotenerbe erschaffen würde. Sie ist als Runner-KI schlicht Pflicht. Hatte das auch so umgesetzt bisher, dass sie aufgelisteten Fertigkeiten alle als Autosoftware verfügbar sind und so eben eine KI durchaus einen größeren Satz an Fertigkeiten bekommen kann, ähnlich der Talentleitungen. Nur eben mit möglichen Edge Einsatz.

Copyright Avatar: Andreas AAS Schroth
Meine stetig wachsende Sammlung: RPG-Charakterbilder für SR (und mehr)
Selbst rechnende Charaktererschaffungshilfe: [Für SR6] | [Hilfe/Fragen Thread]
(Google Tabelle: Einfach eine neue Kopie erstellen und gleich im Browser nutzen)

Beiträge als Shadowrun Spieler und Fan sind in schwarz und stellen somit ausschließlich meine persönliche Meinung dar.
Offizielle Beiträge in meiner Funktion als Shadowrun-Moderator verfasse ich in orange.


#24 Smodd

Smodd

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 138 Beiträge

Geschrieben 28. März 2018 - 09:07

Das ist der Grund, weshalb ich mir nie eine KI ohne Pilotenerbe erschaffen würde. Sie ist als Runner-KI schlicht Pflicht. Hatte das auch so umgesetzt bisher, dass sie aufgelisteten Fertigkeiten alle als Autosoftware verfügbar sind und so eben eine KI durchaus einen größeren Satz an Fertigkeiten bekommen kann, ähnlich der Talentleitungen. Nur eben mit möglichen Edge Einsatz.

 
Wenn man eine pure Hacker-KI macht könnte man es weglassen - aber ansonsten muss ich dir absolut Recht geben - Pilotenerbe ist schon ein krasses Feature.
 
 
Lebensstil & Unterkunft: (geklärt)

Inzwischen habe ich mir mehr und mehr konrektere Gedanken über das Leben einer Rigger-KI. Grundsätzlich werde zum Start ein Gerät der Stufe 4 als Heimatgerät haben. Welches genau steht noch nicht fest, aber ich nehme Stufe 4, weil das noch als Mittelschicht-Lebensstil gilt und ich dann noch theoretisch 2 Mächtigkeitspunkte Platz nach oben habe. Das Heimatgerät selber werde ich wohl irgendeiner stark gepanzerten Drohne oder einem Fahrzeug mitgeben. Jetzt kam das Thema auf mit "wo verstaue ich den ganzen Kram" und damit habe ich eine tatsächlich sehr kostengünstige Methode gefunden: Ich habe mir einen Lebensstil der Kategorie "Auf der Straße" erstellt mit den Nachteilen "Kein schönes Heim" und "Kein Wohnraum" und habe nur eine Garage (Rumpf > 5) eingfügt. Das würde ja quasi eine angemietete Garage abbilden. Mit den zwei Nachteilen habe ich laut Chummer sogar insgesamt 4 LP-Punkte, womit ich theoretisch eine zweite Garage (Rumpf >5) reinpacken kann. Damit hätte ich quasi eine angemietete Doppelgarage für 200€ im Monat. Damit das ganz Ding auch einigermaßen sicher ist werde ich da noch eine Drohne reinsetzen - vielleicht mit Flammenwerfer oder so - falls jemand auf die Idee kommt da einzubrechen während die andere "Ausrüstung" unterwegs ist.

Nervig ist nur, dass Chummer mich keine zwei Garagen in einen Lebensstil reinpacken lässt. Angeblich darf man Garagen nur einmal reinpacken - im Regelwerk habe ich das so aber nicht gefunden. Wisst ihr da etwas drüber?


 
Nachteil "Realitätsblindheit":

Wie würdet ihr sowas ausspielen bei einer KI die sich mit Drohnen beschäftigt? Keine Kenntnis über die Schwerkraft wird da ein bisschen schwierig...

Ich hatte mir schon überlegt, ob das Sinn machen würde, wenn die KI denkt, dass die Fleischwelt ein Spiel ist. Als Erklärung: Wenn man heutzutage im RL argumentiert, dass man in einem Spiel wie Counter Strike ja nur Pixel abschießt, aber damit ja nichts anrichtet - so könnte die KI dann über die Fleischwelt urteilen. Würde sowas passen? Oder habt ihr eine gute/lustige Idee was man noch so machen könnte?


 
Smartguns und KIs:

Da sich das Thema in einem anderen Thread entwickelt hat wollte ich das hier lieber fokussieren. Ich möchte jetzt eine Drohne haben die ich KI-Riggen werde oder autonom laufen lassen werde (also situationsbedingt). Was benötige ich wo und wie, damit das volle Potenzial einer Smartgun genutzt werden kann. Ich bin jetzt der Meinung, dass die drohnenmontierte Waffe ein Smartgun-Attachment bekommt und in das Zielfernrohr der Smartlink sowie eine Bildverbindung kommt. Die Drohne selber bekommt dann noch die Smartsoft. Ohne das KI-riggen müsste doch so die erforderliche Kombination aus Smartgun & Smartsoft vorhanden sein und wenn die KI selber riggt sollte die KI die Smartgun, sowie den Smartlink nutzen können, oder? Oder bringt eine Bildverbindung und Smartlink dafür garnichts?


Bearbeitet von Smodd, 30. März 2018 - 20:37 .

Warrior: "I swear I will have my revenge for the death of my brother!"
Elf: "You have my bow."
Dwarf: "And my axe."
Necromancer: "And your brother."


"You gonna have to give them an 'A' for thinking about really amazing crap I would never even consider."


>_


#25 Smodd

Smodd

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 138 Beiträge

Geschrieben 05. April 2018 - 10:26

Ich bin inzwischen Stück für Stück weiter, aber abgesehen davon das oben noch ein paar Punkte offen sind, wollte ich ein Update geben.

 

 

 

Reperatur-Helferlein

Inzwischen habe ich mich für eine kleine, fliegende Drohne entschieden, die ich als Helferlein nutzen werden. Die Drohne ist die "Messerschmitt-Kawasaki Libelle" und hat eine Geschwindigkeits-Downgrade bekommen, damit ich genügends UP-Punkte für zwei Drohnenarme bekomme. Damit sollte das meiste abgegolten sein. Mobil, schwebefähig, kann von Pilotenerbe profitieren - passt :)

Die Drohne bekommt auch massig Werkzeugkisten und Autosofts, damit sie alles mögliche herstellen und reparieren kann.

 

 

 

Drohnen

Es ist ja ein wenig die Frage gewesen wer die allgemeine Arbeit für die KI macht. Aktuell bin ich da ebenfalls bei einer weiteren Drohne von Messerschmitt-Kawasaki. Und zwar werde ich mir eine Jagdschrecke zulegen. Die ist verglichen mit anderen Drohnen recht teuer, ja, aber mit einer Geschwindigkeit von 4[R] perfekt dafür um schnell von A nach B zu kommen, einen Flüchtigen einzuholen, oder ähnliches. Zudem hat sie eine Riesige Waffenhalterung von Werk aus, was ich normalerweise mit einer Verfügbarkeit von 12 nicht bekommen könnte.

Was ich ansonsten noch haben wollte ist eine Drohne die eventuell ein kleines Sprengstoffpaket oder Ausrüstung abschmeißen kann. Dafür gibt es ja genug passende Drohnen.

Ein Gedanke ist noch eine Jena Robotnik Araneus für kleine Infiltrationsaufgaben.


Bearbeitet von Smodd, 06. April 2018 - 17:10 .

Warrior: "I swear I will have my revenge for the death of my brother!"
Elf: "You have my bow."
Dwarf: "And my axe."
Necromancer: "And your brother."


"You gonna have to give them an 'A' for thinking about really amazing crap I would never even consider."


>_


#26 h0neyp0t

h0neyp0t

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 163 Beiträge

Geschrieben 07. April 2018 - 20:26

Ein KI-Thread! Wo ist Nimmermehr?

 

Also ich muss einigen "Wahrheiten" hier widersprechen.

 

1. KIs brauchen Pilotenerbe.

 

Absolut nicht. Alle Drohnenwaffen laufen über Geschütze, alle Bewegungen über die jeweilige Pilotenfertigkeit. Klar, wer ein richtiger Rigger sein will, brauch vielleicht noch Schleichen o.ä. Spezialfälle, aber im großen und Ganzen kommt man mit den zwei Fähigkeiten hin - und die müssen nicht mal besonders hoch sein. weil Reaktion durch Datenverarbeitung ersetzt wird, die sich auf den meisten Geräten und inkl. Optimierung problemlos über 10 pushen lässt. Wenn man jetzt noch Programmiergenie "Gerät Steuern" nimmt, hat man für ausnahmslos jede Drohnenhandlung +2. Wahrnehmung kann man übrigens durch elektronische Kriegsführung ersetzen, wenn man Sensoren benutzt, und das wird man eh mitnehmen als KI. Wenn du übrigens der Drohne Cybergliedmaßen gibst oder eine Anthrodrohne nimmst, kannst du in den Arm auch das Heimatgerät implantieren und hast damit im Zweifelsfall immer eine Direktverbindung zur Drohne, also keinen Malus durch Rauschen o.ä.

 

Am Ende ist halt auch wichtig, welche Hausregeln ihr für das angesprochene Stufenproblem benutzt. Denn dass es ohne Hausregeln hier nicht geht, wurde ja angesprochen.

 

2. Eine hohe Mächtigkeit ist wichtig

 

Auch das absolut nicht. Ganz im Gegenteil. Die Regeln für das Emulieren sind sehr, sehr schlecht. Reduzierter Würfelpool, Maximalwert auf 6 zu Spielbeginn und vor allem die Overwatch-Erhöhung für jede emulierte Handlung (bei dem Versuch, mit einem emulierten Schleicher von 6 dreimal Eilig zu hacken hat man direkt 18 Overwatch, also fast die Hälfte von dem, was man ansammeln darf, die Gegenerfolge noch nicht eingerechnet. Klar gibt es Emulieren-Builds mit Kommlinks, die lassen sich aber wirklich nur sehr, sehr schwer als konkurrenzfähiger Hacker umsetzen. Von einem Deck aus ist das ganze viel Einfacher. Und dank Optimierung kommt man auch mit schlechteren Startdecks schon ganz gut über die Runden und braucht nur den einen Programmplatz, den man durch Optimierung erhält - wenn du die Mächtigkeit nicht höher als 2-3 hast. Einziger Nachteil: Du kannst auch Edge nicht höher als 2-3 machen. Aber halb so wild, da du bei jeder Regenerationsphase von 3 Stunden alle (!) Edge-Punkte wiederbekommst.

 

3. KIs sind zerbrechlich

 

Nicht unbedingt: Mit einer Anthrodrohne erhälst du zu der Drohneneigenen Panzerung auch die Möglichkeit, Kleidung (und Panzerung) zu tragen. Und wenn du die Panzerung hoch genug bekommst, kann man dir ohne Panzerbrechende Munition und gute Schüsse oder spezielle angesagte Manöver nichts anhaben, weil du keinen geistigen Schaden bekommst. Auf eine Panzerung von ~15 kommst du so spielend, wenn du willst auch deutlich über 20. Und jeder Schaden, der darunter liegt, richtet nichts an, weil er normalerweise zu geistigem Schaden wird, du aber keinen geistigen Schadensmonitor hast. Allerdings würde ich zu starker elektrischer Isolierung raten, soviel wie geht - denn das wird immer direkt körperlicher Schaden.

 

Und selbst, wenn du dich für die kleineren Flugdrohnen entscheidest: Solange du die Datenverarbeitung - und damit die Reaktion - hoch hälst ist es nicht sooo einfach, dich zu treffen.

 

Übrigens kann man für die Interatkion mit der Fleischwelt auch einfach AR-Animationen benutzen.

 

Also ich rate dir, hier im Forum mal nach den alten KI-Diskussionen zu gucken. Vieles wurde dort en Detail erörtert und auseinanderklamüsert. Die KI-Regeln sind so schlecht und improvisiert, dass es nötig ist, sich ein paar Tricks für's Bauen zunutze zu machen. Suchen lohnt sich also.

 

Achso und natürlich:

 

Willkommen im kleinen aber feinen Club der KI-Bejaer!


Bearbeitet von h0neyp0t, 07. April 2018 - 20:28 .


#27 Lyr

Lyr

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 1.902 Beiträge

Geschrieben 07. April 2018 - 21:14

Nachteil "Realitätsblindheit":

Wie würdet ihr sowas ausspielen bei einer KI die sich mit Drohnen beschäftigt? Keine Kenntnis über die Schwerkraft wird da ein bisschen schwierig...

Ich hatte mir schon überlegt, ob das Sinn machen würde, wenn die KI denkt, dass die Fleischwelt ein Spiel ist. Als Erklärung: Wenn man heutzutage im RL argumentiert, dass man in einem Spiel wie Counter Strike ja nur Pixel abschießt, aber damit ja nichts anrichtet - so könnte die KI dann über die Fleischwelt urteilen. Würde sowas passen? Oder habt ihr eine gute/lustige Idee was man noch so machen könnte?

 

Wie soll man so was ausspielen. Sachen wie Schwerkraft werden Drohnen relativ schnell begreifen, spätestens dann wenn die Drohnen einen Abgang nach unten machen...

Realitätsblindheit sehe ich hauptsächlich so das sich die KI keine Gedanken darüber macht was uns Fleischlinge so bewegt. Warum sich die beiden Menschen da in der Ecke küssen, was passiert wenn sie miteinander Schlafen, warum müssen sie atmen und essen, warum ist es unangebracht auf einer Beerdigung einen Witz zu erzählen all solche Dinge die in der Matrix keine Entsprechung haben werden KIs erst mal nicht so schnell verstehen.

 

KIs brauchen Pilotenerbe.

 

Habe ich nie behauptet, macht aber einiges leichter wenn eine KI mit Drohnen hantieren möchte. Hineinspringen und nutzen von Autosoft zum Beispiel. Natürlich geht es auch ohne. Man könnte auch einen Fahrzeugjockey ohne Riggerkontrolle spielen, aber die Riggerkontrolle macht ihn halt erst zum Rigger.

 

Eine hohe Mächtigkeit ist wichtig

 

Auch das habe ich nie als ultimative Wahrheit dargestellt. Aber wenn ICH eine KI spiele baue ich sie mit einer hohen Mächtigkeit. Weil doch recht vieles davon abhängt.

 

Und ja Emulieren ist echt für den Popo... Darum erlaube ich auch Dongles für Riggerkonsolen. Mach die Wahl des Heimatgerätes etwas flexibler. So kann die KI sich für ein Attribut entscheiden und damit verhältnismäßig gut arbeiten und muß wenn sie das andere benötigt halt mir Emulieren arbeiten. So ist das Matrix interagieren nicht ganz so schwer für KIs.
 

 

KIs sind zerbrechlich

 

Du meinst Drohnen oder? ;)

Klar kann man eine Anthrodrohne relativ gut Panzern. Auch das hat niemand bestritten. Alle anderen Drohnen sind aber relativ anfällig für Gegnerfeuer. Das kannst du nicht von der Hand weisen.

Die Gründe warum ich aber dennoch keine Drohne als Heimatgerät benutze liegen in der Tatsache das dort das Decken erschwert wird weil man in einer Drohne nun wirklich kein Dongle rechtfertigen kann so ohne weiteres...



#28 h0neyp0t

h0neyp0t

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 163 Beiträge

Geschrieben 08. April 2018 - 23:36

Warst auch nicht nur du gemeint. Für mich klang es hier insgesamt einfach ein bisschen nach zu starker Vereinfachung in eine Richtung. Ich sehe ja auch, dass es es für Leute, die sich an KIs rantasten, hilfreich ist, ein paar gute Erfahrungswerte und eindeutige Hinweise zu bekommen - ich wollte eigentlich nur ausdrücken, dass es auch bei KIs weit mehr als eine Option und immer wieder ausnahmen gibt, um die sich kreative KIs bauen lassen.

 

Um bei der Zerbrechlichkeit und deiner Empfehlung, sich nicht ins Kampfgetümmel zu stürzen, zu bleiben: Auf die Rigger-Hacker-Mischung optimiert (aber ohne extremes Minmaxing) kann man durchaus auf 20 Ausweichwürfel kommen: DV Komlink / Deck 6, Programm Toolbox +1, Designer +1, Optimierung (bei LOG 5) +3) = 12 Datenverarbeitung = 12 Reaktion + 4 INT + 3 WIL (Volle Verteidigung, durch die Matrixiniative hat man dafür eigentlich immer genug Ini dafür), +2 Programmgenie (Gerät Steuern) = 21 Würfel zum Ausweichen. (Noch ohne die +2 Hotsim, weil man die regeltechnisch eigentlich nicht kriegt). Klar bleibt die Drohne im wahrsten Sinne des Wortes zerbrechlich - aber damit muss man sie erstmal treffen. Woran man hierbei natürlich denken sollte, ist das Handling. Das lässt sich aber bei Drohnen recht gut boosten.

 

Und das mit der Panzerung bei Antrhodrohnen hattest du ja sogar geschrieben - hatte ich überlesen, sorry.

 

Darin, in den meisten Fällen keine Drohne als Heimatgerät zu nutzen, sind wir uns trotzdem völlig einig. Meine Rechnung ist ja auch für eine Drohne, die von einem Link / Riggerkonsole / Deck gesteuert wird, und ganz ohne Pilotenerbe.

 

Ansonsten nichts für ungut, Lyr, wiegesagt, eigentlich wollte ich nur nochmal dazu raten, die anderen Threads auch mal durchzuschauen ;)

 

P.S. Jetzt hab ich doch mal Lust bekommen, ne KI mit ner Drohne als Heimatgerät zu bauen...mal sehen, was da geht.


Bearbeitet von h0neyp0t, 09. April 2018 - 00:05 .


#29 Lyr

Lyr

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 1.902 Beiträge

Geschrieben 09. April 2018 - 01:25

 ich wollte eigentlich nur ausdrücken, dass es auch bei KIs weit mehr als eine Option und immer wieder ausnahmen gibt, um die sich kreative KIs bauen lassen.

 

Das auf jeden Fall. Genau deswegen mag ich dieses System weil es einem sehr viele Möglichkeiten gibt seinen Charakter nach seinen Vorstellungen anzupassen. Kein Charakter ob KI oder Fleisch muss sich zwangsläufig gleichen.

 

 

DV Komlink / Deck 6, Programm Toolbox +1, Designer +1, Optimierung (bei LOG 5) +3) = 12 Datenverarbeitung = 12 Reaktion + 4 INT + 3 WIL (Volle Verteidigung, durch die Matrixiniative hat man dafür eigentlich immer genug Ini dafür), +2 Programmgenie (Gerät Steuern) = 21 Würfel zum Ausweichen. (Noch ohne die +2 Hotsim, weil man die regeltechnisch eigentlich nicht kriegt). Klar bleibt die Drohne im wahrsten Sinne des Wortes zerbrechlich - aber damit muss man sie erstmal treffen. Woran man hierbei natürlich denken sollte, ist das Handling. Das lässt sich aber bei Drohnen recht gut boosten.

 

Kommlink geht nicht weil man keine Programme laden kann. Nur APs aber die taugen nix im Kampf. Mit ner Konsole oder einem Deck müsste die Rechnung aber Funktionieren.

Auf jeden Fall interessant was da so machbar ist. So genau hab ich mich mit Ausweich-Min/Max auch noch nicht beschäftigt.

 

Ansonsten nichts für ungut, Lyr, wiegesagt, eigentlich wollte ich nur nochmal dazu raten, die anderen Threads auch mal durchzuschauen

 

Alles gut. Schließlich sind wir ja in einem Forum um uns auszutauschen. Und je mehr sich beteiligen desto spannender ist es ja. 


Bearbeitet von Lyr, 09. April 2018 - 01:29 .


#30 Corpheus

Corpheus

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 9.059 Beiträge

Geschrieben 09. April 2018 - 09:08

Hmm... eine KI muß imho gar nicht unbedingt kämpfen können ... man könnte sie auch ähnlich wie Prof. Simon Wright spielen.


"Wenn der Faschismus wiederkehrt wird er nicht sagen: "Ich bin der Faschismus". Nein, er wird sagen: "Ich bin der Antifaschismus".

Ignazius Silone zugeschrieben

 

"Je genauer man plant, umso härter trifft einem der Zufall!"

 

"Ist etwas zu schön um wahr zu sein, dann ist es das auch..."

 

"Alle Heldengruppen starten als Gemeinschaft des Rings und enden als Ritter der Kokosnuss"

 

"The absence of evidence is not the evidence of abscence!"

 

 






Auch mit einem oder mehreren dieser Stichwörter versehen: KI, Protosapient, Metasapient, Xenosapient, E-Geist, Datenpfade

Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0