Zum Inhalt wechseln


Foto

Mage Wars Arena German Nationals 2018


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
73 Antworten in diesem Thema

#1 netzhuffle

netzhuffle

    Geflügelter Dachs

  • Support
  • PIPPIPPIP
  • 2.807 Beiträge

Geschrieben 23. April 2018 - 23:24

Magierinnen und Magier Etherias aufgepasst!

Am Samstag und Sonntag, dem 26. & 27. Mai finden die MAGE WARS ARENA GERMAN NATIONALS 2018 auf der Bad Nauheim spielt statt.

Schnappt euch eure Zauberbücher, prüft alle Sprüche eurer Zauberbibliothek und werdet der mächtigste Magier der Arena. Nur Eine/-r kann 4. Deutscher Mage Wars Arena-Meister werden!

Die Teilnahme am Turnier ist kostenlos, aber die Plätze sind beschränkt. Bitte meldet euch über headjudge@jannis.rocks an, um sicher einen Platz zu bekommen.

 

Das Turnierreglement findet ihr unter https://www.dropbox....erreglement.pdf.

 

Achtung: Beachtet die Änderungen gegenüber den Vorjahren! Da Pegasus ja leider keine Mage-Wars-Spiele mehr hat, müssen wir das Turniermaterial daher dieses Jahr selbst zusammen bekommen. Daher ist es wichtig, dass ihr als Spieler nicht nur die Zauberbücher, sondern auch Aktionssteine, Würfel, Statusmarker für Anzeigetafeln und Plättchen (besonders von den 1er-Plättchen hat man gerne mal zu wenig) mitnehmt. Wir kümmern uns dafür um die Arenen und die Anzeigetafeln. Genaueres findet ihr im Turnierreglement. Vielen Dank für eure Unterstützung!


Bearbeitet von netzhuffle, 23. April 2018 - 23:25 .

  • Miroque gefällt das

Mage Wars
Head Judge

headjudge@jannis.rocks


#2 theasaris

theasaris

    Advanced Member

  • Support
  • PIPPIPPIP
  • 374 Beiträge

Geschrieben 24. April 2018 - 11:17

Ich freu mich drauf! Bin gespannt wie groß das Teilnehmerfeld wird. Für Köln/Bonn sieht es laut heutigem Stand nach 5 Teilnehmern aus. Wie sieht es mit den anderen Landesteilen aus?


Bearbeitet von theasaris, 24. April 2018 - 11:18 .

Mage Wars Community Team


#3 BigNic

BigNic

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 627 Beiträge

Geschrieben 24. April 2018 - 11:59

Aus Berlin kommen wohl auch 5 Leute.

Bin schon sehr gespannt und voller Vorfreude!!


Habt Spaß am Spiel!

Mage Wars in Berlin: http://www.foren.peg...wars-in-berlin/


#4 netzhuffle

netzhuffle

    Geflügelter Dachs

  • Support
  • PIPPIPPIP
  • 2.807 Beiträge

Geschrieben 25. April 2018 - 22:28

Ich werde euch Anfang nächster Woche die Bestätigung auf eure Anmelde-E-Mails geben.

 

Jeder, der sich bis jetzt angemeldet hat, hat auf jeden Fall einen Platz gesichert.


Mage Wars
Head Judge

headjudge@jannis.rocks


#5 Schneeente

Schneeente

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 123 Beiträge

Geschrieben 26. April 2018 - 14:01

Ich weiß von Juli, Jason, Keejchen und Biblo. Und ich glaube noch 2 weitere die häufiger mal auf OCTGN spielen, war ein fleißiger Missionar! :P 

 

Sind also dann schon so 15-17. Wie viele waren wir letztes Jahr? Habe das Gefühl dieses Jahr brechen wir Rekorde ^^



#6 netzhuffle

netzhuffle

    Geflügelter Dachs

  • Support
  • PIPPIPPIP
  • 2.807 Beiträge

Geschrieben 26. April 2018 - 21:46

Letztes Jahr müssten wir 21 gewesen sein. Vom Rekord 2016 mit 30 sind wir aber noch etwas entfernt ;)


Mage Wars
Head Judge

headjudge@jannis.rocks


#7 netzhuffle

netzhuffle

    Geflügelter Dachs

  • Support
  • PIPPIPPIP
  • 2.807 Beiträge

Geschrieben 05. Mai 2018 - 17:12

Alle, deren Anmeldungen ich bekommen habe, haben eine Antwort von mir bekommen. Die Anmeldezahl ist aber noch niedriger als Spieler von denen ich weiss, dass sie kommen wollen – bitte kontrolliert also unbedingt, ob ihr eine Bestätigung bekommen habt und schreibt nochmal an headjudge@jannis.rocks, falls ihr noch keine Antwort habt. Beachtet bitte dabei, dass sich die Mailadresse gegenüber den letzten Jahren geändert hat.

 

Bitte weist auch eure lokalen Communitys und andere Spieler darauf hin, damit uns niemand verloren geht. :)


Mage Wars
Head Judge

headjudge@jannis.rocks


#8 theasaris

theasaris

    Advanced Member

  • Support
  • PIPPIPPIP
  • 374 Beiträge

Geschrieben 10. Mai 2018 - 11:23

Habe gerade noch einige Erinnerungen per Mail rausgeschickt. Wir vermissen noch eine Reihe offizieller Anmeldungen. Bitte erinnert nochmal die Spieler eurer Communities dran, dass die Anmeldefrist in vier Tagen (Montag, 14.05.) abläuft!!


  • Miroque gefällt das

Mage Wars Community Team


#9 theasaris

theasaris

    Advanced Member

  • Support
  • PIPPIPPIP
  • 374 Beiträge

Geschrieben 14. Mai 2018 - 22:05

Achtung, im Programm auf der Veranstaltungsseite http://bad-nauheim-spielt.chayns.net stehen die falschen Uhrzeiten. Bitte beachtet die korrekten Zeiten:

 

Samstag 10.00 Uhr

Sonntag 09.00 Uhr


Bearbeitet von theasaris, 14. Mai 2018 - 22:05 .

  • Miroque gefällt das

Mage Wars Community Team


#10 Miroque

Miroque

    Advanced Member

  • Support
  • PIPPIPPIP
  • 508 Beiträge

Geschrieben 24. Mai 2018 - 17:04

Freue mich schon sehr auf das Wochenende! Auch wenn aus Sachsen einer weniger als letztes Jahr mitkommt und manche Veteranen fehlen, so scheinen wir insgesamt doch eine ganze Menge Leute zusammenzukriegen :)

 

Mal sehen, was unsere Decks dann taugen, bei mir sind bestimmt noch einige last minute Änderungen nötig...



#11 Schneeente

Schneeente

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 123 Beiträge

Geschrieben 25. Mai 2018 - 13:39

Mein OCTGN geht seit genau einer Woche nicht mehr, das ist jetzt ja wohl echt der schlechteste Zeitpunkt ever. Ich kriege die Krise und ich bekomme das nicht repariert, egal was ich mache. 

 

*wird verrückt*

 

 

*wird verrüüüüüüüüüückt*



#12 Miroque

Miroque

    Advanced Member

  • Support
  • PIPPIPPIP
  • 508 Beiträge

Geschrieben 28. Mai 2018 - 08:09

Was für ein Wochenende - heiß, flott und spaßig! Ich hoffe, ihr seid alle gut nachhause gekommen (auch die Dänen mit dem wohl weitesten Anreiseweg). Mir hat es wirklich sehr gut gefallen. Die Location war genial, die Spieler fair. Mit meiner persönlichen Platzierung bin ich unterm Strich zufrieden (Qualität vom letzten Jahr gehalten, yeah).

 

Nochmals auch herzlichen Glückwunsch an Philip aka Schneeenti, der das souverän durchgerockt hat. Bin sehr auf den Bericht gespannt.

 

Guckt mal hier, "Spiel doch mal" hat am Samstag gefilmt (bei 1:00 und 3:24 ist MW kurz zu sehen):

 

Ich würde als Vorschlag mal einbringen, nächstes Jahr das Finale notfalls selbst aufzunehmen (vielleicht hat jmd. eine gute Kamera und das Know-How, oder es geht sogar ganz spontan per Smartphone).


Bearbeitet von Miroque, 28. Mai 2018 - 08:11 .

  • BigNic gefällt das

#13 bruder bär

bruder bär

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 641 Beiträge

Geschrieben 28. Mai 2018 - 16:50

auch von mir nochmal herzlichen glückwunsch an philipp, der seinen titel vom letzten jahr verteidigen konnte. daß er mit  ähnlichen decks wie letztes jahr gewann, spricht für ihn, aber auch gegen alle anderen, denn mittlerweile sollte es leichter sein, zumindest seinem nekromanten paroli bieten zu können. da ich von den spielen der bestplazierten nicht viel mitkommen habe, wäre es schön noch etwas ausführlicher zu erfahren, was vorne so abging.

 

ich selbst spiele ja immer gerne etwas anderes und so hab ich mich auch wegen den zuletzt erschienenen academy-erweiterungen entschieden wie schon zuletzt mit der machtmeisterin und dem zwerg anzutreten. das minimalziel, im gegensatz zum letzten jahr, mit der durch die neuen karten stark verbesserten machtmeisterin ein spiel zu gewinn, hab ich zumindest erreicht. das denke ich realistische ziel 3 von 6 spielen zu gewinnen, was durchaus möglich war, hat leider nicht geklappt und vom traum 8 bis 10 punkte zu holen, was ich mit 6,7 punkten letztlich einiges entfernt, was dann auch leider nur zu platz 18 von 26 gereicht hat.

 

in der ersten runde spielte ich mit der machtmeisterin gegen einen 1 mann zauberer mit schmiede. auch wenn sein schild einiges abhielt, lief es doch ganz gut, bis er gegen ende ordentlich schaden austeilte, aber mir glückte die letzte verteidigung, sodaß ich ihn mit 6 restleben besiegen konnte. 2,3 punkte.

 

im zweiten spiel spielte ich gegen eine machtmeisterin, die mit 1 bewegung, auge spielen und magierfluch spielen gleich rumnervte und hauptsächlich auf fluchschaden ausgelegt war. da ich nicht erwartete, gegen die machtmeisterin schnell viel schaden zu machen, versuchte ich den fluchschaden gering zu halten, was mir trotz spore mit entzauberung schwerfiel, sodaß ich zuletzt nur mit 17 leben weniger überleben konnte und vermutlich 2 runden später tot gewesen wär. das war aus meiner sicht auch das am schwersten zu gewinnende spiel. respeckt an den gegner. 0,15 punkte.

 

in der dritten runde spielte ich gegen eine priesterin eines schon etwas müden gegners. mit sehr gut gewürfeltem schaden auch vorallen durch mehrfaches reinstoßen in die säule der rechten flamme, konnte ich recht einfach gewinnen und volle 3,0 punkte bekommen.

 

damit lag ich nach dem ersten magier mit 5,45 punkten auf platzt 9 und war mit der machtmeisterin sehr zufrieden.

 

im vierten spiel trat ich dann mit dem zwerg gegen einen hexenmeister an, der mit lebensamulett und mhegeddon und ich glaube auch schmiede spielte. obwohl ich die ballista schlecht plaziert hatte, lief es doch anfangs ganz gut, daß ich später die todesfessel spielte (leider im nachhinein festgestellt in die selbe zone, wie die ballista, was das spiel aber wenig beeinflußt hat.) der gegner schafte es aber ab dann mehr schaden bei mir zu machen, als ich bei ihm, sodaß er mich bei diesem recht ausgeglichenen spielt mit 6 restleben töten konnte, vermuitlich auch, weil ich zu schlecht gegen seine bimshalla würfelte und diese dadurch bis zum schluß ihre boni gab. respekt an den gegner, der noch nicht lange spielt und letztlich glaub ich fünfter wurde. mit 0.7 punkten aus dem spiel hatte ich damit 6,15 punkte.

 

vorweg, den 2. tag hätte ich mir wie schon im letzten jahr eigentlich spären können. zu den spielen:

 

in der fünften runde spielte ich gegen einen tiermeister, der mit fellela und einem massiv verzauberten falken als gefährten spielte. nachdem es mir gelang mit einer magielöschung 5 verdeckte verzauberungen zu zerstören, wähnte ich mich im vorteil und bin dem flüchtenten tiermeister hinterhergeeilt, um druck zu machen, bevor wieder zig verzauberungen im spiel sind. leider ging das ganze ziehmlich in die hose, weil einerseits der gegner regelmäßiges würfelglück gegen mich hatte, ich dagegen selbst zunächst nicht viel traf und der gegner sich 2 mal mit blockverzauberungen gut verteidigt hat. letztlich wäre es wohl besser gewesen sich zurückzuziehen und selbst weiter aufzubauen, was wohl dazu geführt hätte, daß das spiel vor der zeit nicht geändet hätte. so hatte ich mühe den gegner wenigsten auf 19 leben runterzubringen, bevor ich tot war, um noch wenigstens 0,05 punkte zu retten.

 

im letzten spiel spielte ich gegen einen nekromanten, der schon 95 prozent meines decks und meine taktik kannte. zusammenfassend kann man sagen, daß dieses spiel durch massives würfelglück auf beiden seiten bestimmt war und dennoch beide spieler überlebt haben. nachdem ich mit der ballista gleichmal 8 schaden machte und mit 1-2 angriffen gut nachlegte, mußte ich natürlich weiter auf den magier gehn. bevor ich allerdings die todesfessel spielen konnte, heilte er sich mit dem lebensschwund um 9 leben, was mir 9 schaden einbrachte, sodaß ich es nicht mehr tat. mit dem seelendiebstahl bekam ich dann noch 2 reinreinmarker, für die ich 2 runden brauchte, um sie loszuwerden, um nicht neben der seit beginn liegenden götze auch noch jede runde giftschaden zu erhalten. das halbe spiel war davon geprägt, daß ich seinen skeletten davon rannte und er menen angriffszasubern. auch wenn mir dann noch der ein oder andere gute wurf gelang, war das ganze dann für mich nicht mehr zu gewinnen, denn mit seelenentzug 6 extraleben, lebensschwund 9 heilung, 2 mal mit der academy novizenheilung 5 heilung, jede runde 2 oder 3 (regenerationsklau) zu regenerieren, war für meinen kleinen zwerg einfach zuviel. umsomehr freute mich zumindest mein letztes achtungszeichen, als ich die letzte runde mit einem felsbrocken nochmal ordentlich reinhauen konnte und so 0,5 punkte retten konnte. für mich schwer zu sagen, wie das spiel ausgegangen wär, wenn wir beide weniger zut gewürfelt hätten.

 

letztlich hatte ich nach der 6. runde nur 6,7 punkte und wurde 18. ich hatte von dem zwerg eigentlich erwartet, daß die spiele schneller zuende gehn je nach würfelglück knapp für oder gegen mich. das deck denke war ansich nicht so schlecht, aber ich nachwievor wohl besser im verteidigen als angreifen. ich hab vorallem mit dem 2. deck versucht mein spiel an das neue wertungssystem anzupassen, was mir letztlich wenig gebracht, dagegen aber 2 gegnern 1 punkt mehr, als wenn ich einfach devensiver gespielt hätte.

 

da kleiner bär leider nicht mitkommen konnte, war es umso schöner, daß 3 weitere berliner zur unterstützung da waren.

 

vielen dank an jannis und die anderen organisatoren für das tolle turnier und an alle spieler für die tollen spiele und den austausch danach untereinander. es war für mich überraschend zu erfahren, daß es nächstes jahr wieder eine dm geben wird. ohne dem wären einige vielleicht in ein motivationsloch gefallen.

 

3 kleine kritikpunkte zum schluß:

 

1. viele mögen das neue wertungssystem besser finden. auch wenn es mir nicht liegt, finde ich zumindest, daß der eine bonuspunkt fürskillen einfach zu viel ist und auf 0,5 punkte reduziert werden sollte. meine berliner kollegen waren schon etwas verwundert, daß sie trotz 4 siegen auf platz 15 und 22? gelandet sind.

 

2. fürs aussetzen 3 punkte zu bekommen halte ich einfach für einen zu großen vorteil. da ein ko sieg jetzt abgestuft wurde und man seltener die volle punktzahl bekommt, sollten 2 punkte ausreichend sein.

 

3. aus welchen gründen auch immer können die leute die aus der ganzen republik ja sogar aus dänemark angereist sind wohl wenigstens von den leuten aus der nähe erwarten, daß die pünklich da sind, aber ausgerechnet diese kommen zu spät. zum glück war noch genügend pufferzeit im turnier.

 

 

zuletzt in eigener sache:

 

ich habe wieder paar marker vergessen. eine tüte mit 15-20 großen zustandsmarkern, die ich für meine effekte brauchte, die wir nie genutzt haben, aber die mit auf dem tisch lagen und die ich wohl jemanden zu seinen markern am 1. tag gegeben habe. vielleicht jasteni?

 

gahabt euch gut, mit freundlichen grüßen bruder bär.


Bearbeitet von bruder bär, 31. Mai 2018 - 15:00 .

  • BigNic, thestone und steinpiet gefällt das

#14 theasaris

theasaris

    Advanced Member

  • Support
  • PIPPIPPIP
  • 374 Beiträge

Geschrieben 31. Mai 2018 - 01:15

Liebe Spieler,

 

Wir hatten ein großartiges Wochenende! Vielen Dank dafür an Euch alle! Ich denke wir können stolz sein so eine vorbildliche Community zu haben.

 

Wir würden uns sehr über Eure Kommentare freuen. Was können wir besser machen? Meinem Eindruck nach hat das neue Wertungssystem der großen Mehrheit gefallen und für fairere Platzierungen gesorgt. Die Auswertung zwischen den Runden wollen wir nächstes Mal auf jeden Fall beschleunigen und Laptop oder Tablet zu Hilfe nehmen.

 

Wir haben ja einige Fotos gemacht, fänden es aber super, wenn wir auch alle eure Impressionen sammeln könnten. Jannis wird hierzu in Kürze noch einen Link verteilen, unter dem jeder Fotos hochladen und anschauen kann.

 

Die vollständige Auswertung findet Ihr hier: https://www.dropbox....bnisse.pdf?dl=0

 

Wir hoffen, möglichst viele von Euch auch im nächsten Jahr in Bad Nauheim wiederzusehen!

 

Nochmal ein herzliches Dankeschön,

Jannis und Jan


  • Miroque und BigNic gefällt das

Mage Wars Community Team


#15 Schneeente

Schneeente

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 123 Beiträge

Geschrieben 31. Mai 2018 - 05:59

Sooo. Das war ein spannendes Wochenende. Erst Mal muss ich mich entschuldigen, dass ich zu spät aufgetaucht bin. Das erste Mal in meinem Leben, dass ich mitm Zug an meiner Haltestelle nicht ausgestiegen bin, hat mich dann ja auch 60 Euro gekostet mitm Taxi von der nächsten Haltestelle dann zurückzufahren, instant Karma. Obwohl ich fast 40 Minuten zu spät war, war dann mein erstes Spiel gegen Fritz trotzdem schneller herum als die der anderen, die schon früher angefangen hatten. Von daher kam es zum Glück wegen mir nicht zu Verzögerungen.

Danke natürlich wieder mal an Jannis und auch Saskia, die wie immer für einen reibungslosen Spielablauf gesorgt haben. Perfektes Wetter und ein genau so gutes Ambiente wie bisher jedes Jahr, haben aus meiner Sicht für ein wirklich sehr schönes Wochenende gesorgt. Danke dafür, auch an Tobi, den „Bad Nauheim spielt“-Organisator, der uns nächstes Jahr wieder einen Platz zur Verfügung stellt, ich bin mir sicher, dass wir alle dir dafür sehr dankbar sind. Denn besser als Bad Nauheim geht gar nicht. Und zu guter Letzt noch ein Danke an alle Spieler, die so regelmäßig auftauchen und sich so verdammt fair verhalten, dass es nie schlechte Stimmung gibt. Wir sind weit von der Professionalisierung entfernt die es bei Magic gibt, was vermutlich der Grund dafür ist, dass unsere MW-Turniere viel entspannter und mit viel weniger Hate ablaufen als ich es sonst gewohnt bin, hehe. Es lohnt sich eigentlich schon alleine wegen der entspannten Atmosphäre vorbeizuschauen.

 

Okay, so viel zum Vorwort. Nein, noch nicht ganz. Ich möchte noch eine Erklärung hinterherschieben. Und zwar wieso ich mich nach langem hin und her doch für Necro+Druide entschieden habe. Denn mit genau den beiden Mages (fast mit identischen Decks, wenn man von 2 Mal Chant of Rage + 2-3 anderen Karten absieht) habe ich letztes Jahr ja schon gespielt. Und ich selbst gehöre zu denen, die finden, dass das ein bisschen lame ist.

Aber um es auf den Punkt zu bringen: Ich wollte meinen Titel verteidigen und dann nur mit meinem dritt- und viertbesten Deck zum weltweit größten Mage Wars Turnier aufzutauchen habe ich dann doch als arrogant empfunden. Das hätte mir zwar eine super Ausrede geliefert, aber ich wollte ja gewinnen und nicht im Falle einer Niederlage eine Ausrede haben! Außerdem wäre es auch ungerecht gegenüber meinen Gegnern gewesen absichtlich mit schwächeren Magiern aufzukreuzen. Jedenfalls meinem Empfinden nach. Und deswegen wurde es Druide und Necro, wie letztes Jahr.

 

 

Runde 1: Nekro vs Fritz Adramalech Warlock

 

Wow. Runde 1 und ich hab es gleich mit einem Adramalech Warlock zu tun. Ich wusste sofort, dass ich keinen 3-0 Sieg holen würde und es auch gar nicht erst versuchen würde. Der weibliche Warlock ist brandgefährlich, im wahrsten Sinne des Wortes. Ich habe mir letztes Jahr gesagt, dass ich von jedem Spiel mindestens 2 Fotos machen werde, habe es dann aber leider bis Spiel 5 vergessen, schade. Punkt ist, da ich selbst verdammt häufig diesen Mage spiele – und ihn genau so spiele wie Fritz – wusste ich, wie ich zu reagieren habe. Mein Necro hat genau für solche Solo-Mages 4 mal Tanglevine und einen Cloak of Shadows. So dass ich meinen Gegner festhalten kann, in Range bin um ihn zu verzaubern aber er mich nicht.

Ich glaube Fritz hat mit BF + Kristall eröffnet und sich schon entsprechend jede Runde so angezogen, dass er mir sobald er in Range ist einen Feuerball für 6+1+1+1 + reroll rüberballern kann. Ich habe die Zeit genutzt um meinerseits 2 Brutes und einen V-Mann (Venomous Zombie, danke für die Bezeichnung Juli^^) aus meinem Friedhof zu holen.

Fritz hatte mir schon zwei Feuerbälle verpasst aber dann hat er einen Kardinalfehler begangen. Er ist mit einem Solo-Mage in die Ecke gegangen. Ich habe Ini und überlege noch, ob ich meine Wall sofort spielen soll oder ob ich es riskieren soll meinen V.Zombie auch noch in die Ecke zu ziehen, wo Fritz mit meinen 2 Brutes schon stand. Ich entscheide mich zu gambeln und tatsächlich macht er nichts im QC. Ich bin also dran, gehe mit meinem V.Zombie in die Ecke, haue ihn und spiele dann die Wall, extende sie und er war gefangen. Er versucht noch einen Brute mit seinem vorbereiteten Feuerball zu töten, der überlebt allerdings knapp und dann stehe ich vor der Entscheidung jetzt noch 2-3 Runden wegzulaufen, um mich von den 2 Feuerbällen zu erholen (hatte schon Regrowth draußen) um doch mit 3-0 zu gewinnen, oder ob ich kein Risiko eingehe.

Ich beschließe dann lieber kein Risiko einzugehen, nachher hat er die Eagleclaw Boots, rennt über die Wall, dann sitzen meine 3 Zombies da rum und er kann mich jagen. Also haut der letzte Zombie zu und beendet so das Spiel.

Allerdings hatte ich nur noch 12 Leben.. hatte ja schon 2 Feuerbälle abbekommen. Etwas verschwitzt schaue ich mich um und sehe, dass wir – obwohl wir später angefangen haben als die anderen – als erstes fertig waren. Ich glaube Runde 5 oder Runde 6 hatten wir...

Und wie ich dann am zweiten Tag gesehen habe hat sich Fritz dann trotzdem noch auf Platz4 hochgekämpft. Ich sag ja, ich hatte den Vorteil, dass ich sie selbst sehr häufig spiele und deswegen weiß, wie ich mich zu verhalten habe. War aber trotzdem ein schönes – wenn auch kurzes – Spiel.

 

 

So sah es dann nach der ersten Runde aus:

https://gyazo.com/f2...92afacf2f23256c

Natürlich war Juli mit seiner verdammten Machtmeisterin aufgetaucht. Ich hatte es geahnt. Dazu später mehr. Wie ihr seht wurden in der ersten Turnierrunde nur 8 der 13 Spiele bis zum Tod ausgetragen. Das würde sich (zum Glück) in den folgenden Runden noch erheblich steigern. Aber man sieht jetzt schon den Vorteil der neuen Wertung. Statt 8 Spieler mit 4 Punkten zu haben gibt es eine schöne Streuung, je nachdem wie knapp ihr Spiel nun einmal gewesen ist. Drei Spieler haben die volle Punktzahl erhalten während Achim und Martin relativ knapp durchgekommen sind. Mit 4 bzw. 6 Leben. Und dementsprechend einfach war dann auch die Gegnerfindung. Ich wurde runtergestuft (habe also gegen jemanden gespielt der weniger Punkte gemacht hatte als ich selbst) und sah mich erneut einer leicht bekleideten Dame gegenüber die lässig einen Feuerball über ihrer Hand erscheinen lies... super.

 

Runde 2: Nekro vs. Hannes Adramalech Warlock

 

Sooo, es geht los. Doch ich bin in T1 schon erstaunt. Keine Forge und kein anderer Spawnpoint von meinem Gegner. Ich ahne schlimmes. Also noch aggressiver als mein letzter Gegner und der war eigentlich schon maximale Aggressivität. Und tatsächlich, ich bereue es, dass ich meine Standarderöffnung gemacht habe – ich lerne auch einfach nicht dazu. Gegen den weiblichen Warlock sollte ich einfach in der Ecke stehen bleiben statt mich zu bewegen. Denn sie wird sowieso früher oder später (eher früher) zu mir kommen. Nun ja, was solls. Turn2 spiele ich wie immer das Meditationsamulett und meditiere – gleich den nächsten Fehler hinterhergeschoben. Ich hätte mir schon da in den Arsch beißen können, aber diese Eröffnung ist quasi Muscle-Memory.. oder es lag daran, dass es so früh ist und ich gestresst war, oder was euch sonst noch für Ausreden einfallen. Punkt ist, in T2 spielt Hannes ohne Witz dieses Summoning-Portal-Zirkel-Ding und beschwört dann den Magmagolem. In die Zone meines Friedhofes. Und der Burn im Upkeep macht meinem Brute erst mal 1 Dmg.

Panik Mode. Dieses Teil mit meinen Zombies zu töten ist richtig richtig schwer (ist nichtlebend, also nur 4 Würfel) und außerdem werden die Zombies alle jede Runde BURN dmg bekommen, weshalb ihnen ihr resilient nichts bringt.. Ich beschließe also in dem Moment den Golem in Ruhe zu lassen und mich um den Mage zu kümmern. Ich weiß nicht mehr sooo genau was passiert, nur dass Hannes immer wenn es ging einen Burn vom Golem auf mich schob, so dass ich ruck zuck 3 Burns hatte und in Runde 6 oder so hatte ich dann 3 Burns auf mir, würfel die Burns selbst und gebe mir 6 dmg. Musste er seine Verzauberung nicht mehr benutzen, damit die Burns auf mir bleiben. Jetzt hatte ich 2 Möglichkeiten. Spiele ich einen Wasserzauber (um die Burns zu löschen und zu stabilisieren) und endlich meinen Cloak (den hatte ich bis dahin nicht gespielt) oder stelle ich sicher, dass meine 2 Brutes + der V-Mann diese Runde angreifen können. Habe mich dann für die offensive Variante entschieden, dann defensiv gegen den Adramalech zu spielen ist eigentlich immer die falsche Wahl, die kann einem so leicht mal einen Angriff mit 9 Würfeln reindrücken der locker mal 14 dmg würfeln kann.. selbst wenn man sich eingemauert in einer Ecke versteckt oder den Cloak an hat. Bereite also Teleport vor (davon habe ich 4 im Deck) und noch was und ich weiß noch mehr so genau, jedenfalls klappt es und am Ende der Runde liegt sie getanglevined tot am Boden. Ich schaue auf meine Lebenspunkte. Sieben.

 

Nach Runde2 sah es dann so aus:

https://gyazo.com/7a...5d95f3f891a4946

 

Jepp, ihr seht richtig. Jetzt gibt es nur noch einen Spieler, der bisher keine Punkte gelassen hat. Juli. Ich habe gehört Elias, der mit seiner Priesterin gespielt hat, hat aufgegeben und es gar nicht erst zu Ende gespielt. Jaaa.....

Jetzt ist auch Keejchen in den top10, der in der ersten Runde gegen Jason ja ins Timeout gegangen ist und entsprechend wenig Punkte gemacht hatte, da das Spiel dazu noch knapp war. Aber in Runde2 hatte er Markus dann um Haaaresbreite besiegt – mit 3 Lebenspunkten überlebt. Was ja aber trotzdem 2,15 Punkte wert ist.

Außerdem hatte ich meinen Blick noch auf Fritz, der sein zweites Spiel zwar gewonnen hatte aber damit noch knapp nicht in den Top10 zu sehen war.

So, jedenfalls war es jetzt so weit. Juli 6 Punkte und ich 4,95.. In dem Moment habe ich mir wirklich gewünscht, dass Stephan ein kleines bisschen besser gespielt hätte, oder ich doch ein bisschen mehr Schaden bekommen hätte, denn Juli hatte mir schon verraten, dass er als nächstes mitm Necro spielen würde und Druiden sind gut gegen Nekros, so dass ich viel lieber in Runde 4 gegen ihn gespielt hätte... Aber die Punkte waren klar, ich hatte 0,15 Punkte mehr als Stephan und musste also ran. Im Hinterkopf hatte ich das Spiel von vor ~1,5 Jahren, da hatten wir schon mal genau das gleiche Setup.

 

Runde 3: Necro vs Julis Forcemaster

 

Runde 1 und ich mache den gleichen Fehler wie gegen Hannes und Fritz. Ich weiß, dass mein Gegner hyper-offensiv spielt und trotzdem komme ich ihm schon einen Schritt voran. Pure Dummheit. Wenn man weiß, dass der Gegner derjenige ist der angreifen muss, wenn man weiß, dass jede Runde in der man die Konfrontation herauszögert ein Gewinn für einen selbst ist, dann sollte man verdammt noch mal in seiner Ecke stehenbleiben!! Tja. Ich renn' vor, wie jedes Mal.

Runde 2 komme ich zur Besinnung. Normalerweise würde ich jetzt wie immer das Amulett spielen und dann meditieren, doch ich weiß doch jetzt schon, dass ich höchsten 3 Mal während des gesamten Spieles die Zeit haben werde zu meditieren.. also wäre es vllt nicht schlecht lieber ein paar Aktionen schon mal für meine Verteidigung zu benutzen. Mache ich dann auch, spiele Regrowth und ich glaube Rhino auf mich und habe dann in der nächsten Runde genau 10 Mana. Ein Brute kostet 11. Friedhof hat 1 Mana. Sprich ich könnte jetzt meinen zweiten Brute holen, dann aber sonst nichts machen. Wow, Taktik schon jetzt komplett über den Haufen geworfen, bringe also den V.Zombie und verzaubere den Bären und die Vampiress. Juli hatte wie erwartet ein arcane ward auf seinem Bären, so dass mein Rust gecountered wurde doch mein Death-Link auf der Vamp bleibt liegen.

So, ich kann nicht mehr so genau sagen was wir gemacht haben, ich weiß nur noch, dass ich erst alles auf den Bären gefokused habe und als der endlich down war, hatte ich nur noch 10 Leben oder so. Juli noch 32 und seine Vamp. Mein Regrowth hatte er auch sofort in der Runde dispelled aber Death-Link nicht. Ich glaube in Runde 5 oder 6 war dann die Situation so, dass ich noch echt wenig Leben hatte, vllt 7? Und ich stand neben Juli. Er stand in meinen 3 Zombies drin mit seiner Vamp und ich stand neben ihm.. hektisch am Überlegen, was ich jetzt mache. Ein Hurl Boulder und ich bin zu 40% tot. Glaube er brauchte ein dmg oder 2 über Schnitt. Aber ich hatte Initiative. Was also tun... das naheliegendste wäre wohl eine Wall gewesen. Keine LOS, kein Attack. Doch ich hatte mich für Tanglevine entschieden.. ach, ich weiß auch nimmer sooo genau, aber der Punkt ist, dass Juli PoRF und Rust vorbereitet hatte – greedy. 8 Würfel ohne Armor und dann hätte er in der Runde drauf ja Initiative gehabt, so dass ich mit Sicherheit tot gewesen wäre. Aber der Plan wäre ja sogar schon von einer Wall durchkreuzt worden, aber Tanglevine war trotzdem besser, weil mir das einen größeren Aktionsvorteil gibt, denn er braucht mindestens ebenfalls eine Aktion um aus Tanglevine rauszukommen, und bei einer Wall kann er sich ja einfach drum herum laufen. Nun gut, jedenfalls hat er dann seine Vamp gepumpt und ist mir mit ihr hinterhergerannt. Aber die Vamp hatte zum Glück die gesamte Zeit über Death Link (nicht, dass sie daran gestorben wäre, aber wenigstens habe ich mich jede Runde 2 geheilt). Ich renne also weg, freue mich dass ich noch lebe und Juli da hinten auch noch fest hängt, ich also außer Range bin und dann spielt er ein verdammtes Mind's Eye.

Achja, zu dem Zeitpunkt ist er glaube ich 4 von 5 Mal meinem 6-Würfel-Bruteangriff ausgewichen... ohne Armor... -.-

Und jetzt hatte ich ein Problem, denn wegrennen vor dem Mind's Eye geht nicht, und von der Vamp damit auch nicht, weil er mich ja einfach pullen kann oder alternativ seine Vamp. Ich spiele also Brave Yourself und tatsächlich fängt das auch 4 dmg ab. In der Runde drauf renne ich wieder weg und spiele wieder ein Brace auf mich, während meine 3 Zombies jede Runde auf Juli kloppen. Ich habe Glück, er würfelt so schlecht, dass ich mein Brace nicht aufdecken muss und es für die nächste Runde habe.
So, dann ist es so weit. Ich habe noch 3 Leben (hatte also in der Runde vorher nur noch 1 Leben, aber ich heile mich ja 2 pro Runde). Juli hat Ini. Und hat selbst noch 2 Leben. Und Magebane auf sich drauf. Sprich er kann noch genau einen Spruch spielen, er hängt noch immer in der Friedhofs-Zone getanglevined fest. Aber das Mind's Eye verfolgt mich unerbittlich..

Also, 3 Leben. Rhino Hide. Mind's Eye schwebt über mir. Vamp … keine Ahnung, hat vllt Chant of Rage oder so, ich weiß es nicht mehr. Achso, doch, die Vamp war 2 Felder von mir entfernt und konnte ohne Pull (istn Spell der 1 dmg gibt^^) nicht angreifen.

QC-Phase. Juli zückt den Hurl Boulder. Ich habe eine verdeckte Karte, mein Brace. Er würfelt.

6 normale Dmg und 1 Krit. Das wären 5 dmg. Ich decke Brace auf. Und überlebe. Juli hat noch 1 Leben und keine zweite Karte rausgelegt, weil das Mind's Eye ja nur 1 Mal pro Runde benutzt werden kann... und mein Zombie frisst ihn auf.

Yes. Easy. Mit 2 Leben gewonnen, hehe. Und damit überhole ich ihn knapp in der Gesamtwertung und bin jetzt auf dem ersten Platz, da ich 2,1 Punkte bekommen habe und er „nur“ 0,9.

 

So sieht es nach Runde 3 aus:

https://gyazo.com/65...d7e6b976886b4a8

 

Mit 0,15 Punkten vor Juli, ha. Aber schaut euch mal an wie knapp die ganzen Spiele waren:

https://gyazo.com/16...33789a58e326cb8

Achim gewinnt mit 3 Lebenspunkten, Jakob mit 4 und Sebastian mit zwei... Wie Markus es geschafft hat gegen Hannes mit vollen Lebenspunkten zu gewinnen ist mir ein Rätsel, ich hab gedacht das sei unmöglich gegen Adramalech ^^

Keejchen gewinnt auch schon wieder, sein drittes Mal, doch weil die Spiele alle so knapp waren

ist er trotzdem „nur“ auf Platz 5.

Mein nächster Gegner ist also Achim und innerlich stöhne ich auf. Mirror. Und zwar eins der schlimmsten Mirror-Matches die man haben kann. Druiden-Mirror.

Aber ich bin erst Mal froh, dass sich mein Necro „so gut“ geschlagen hat, denn ich empfinde Adramalech neben Druide als schwierigstes Matchup (Druide natürlich noch härter als Adramalech) und der FM ist sowieso außer Konkurrenz, kenne sonst niemanden der den so spielt wie Juli. Zum Glück ^^

 

Also, wieso ist Druiden-Mirror so nervig? Weil meine Strategie darauf basiert meine Bären am Leben zu erhalten und ich dafür Meridias brauche. Und da die Vine Marker als lebende Objekte zählen, hat man gegen alle anderen Mages garantierte 2 Heilung + Condition Removal. Und das ist wichtig, denn die Standardstrategie um einen Bären zumzulegen ist erst mal einen Acid Ball draufzuwerfen, denn 15 Schaden durch 3 Rüstung zu machen erfordert verdammt viele Würfel... Mein erstes Enchantment auf die Bären ist deswegen auch immer ein Regrowth, denn 2 Leben hinter 3 Armor zu regenerieren ist soo viel mehr Wert als 2 Extra-Regeneration auf z.B. einem Snapper. Außerdem halt die Chance die Corrode-Marker zu entfernen... soo viel Value in einer Karte.

 

Runde 4: Druidin gegen Achims Druidin

 

Wenn mich nicht alles täuscht hatte Achim den Baum 2 Felder entfernt von seiner Startzone beschworen. So aggro habe ich das noch nie gesehen und frage mich auch bis heute wieso er das gemacht hat. Bestraft habe ich es jedenfalls nicht, denn am Ende stand sein Baum noch. Und das obwohl wir bestimmt 10 Runden lang in der Zone gekämpft haben. Jede Runde haben wir dort Vine Snapper beschworen, meinen Grizzly hat er mit Swells und force pushes aus der Zone rausgehalten und im Endeffekt konnte ich den Kampf in der Zone nur gewinnen, weil ich PoRF gespielt hatte und damit einfach mal 16 Würfel auf 0 Armor auf seine Kreaturen hatte (auf 3 Runden verteilt) was mir den Vorteil gebracht hat. Irgendwann hat der Grizzly es dann auch in die Zone geschafft, nachdem er einen Slasher auf dem Weg geschlachtet hatte und ich erinnere mich nicht mehr zu 100%, ob mein Baum es überlebt hatte. Ich glaube aber nicht. Achim hatte irgendwann 2 Snapper in meiner Startzone stehen und hat so den Baum gekillt obwohl ich sogar total hilfsbereit das Treebond in Anspruch genommen habe um ihn länger am Leben zu erhalten. Stimmt, das war ein weiterer Grund, wieso ich den Kampf in der wichtigen Zone gewonnen habe.

Jetzt wo ich nachgeguckt habe sehe ich, dass ich mit 34 Leben gewonnen habe, also muss der Baum noch gelebt haben, aber er wäre dann in der Runde draufgegangen.

 

So sieht es nach Runde 4 und dem ersten Tag aus:

https://gyazo.com/bb...79e8bf494c552f2

Einige Leute sind komplett fertig und brauchen eine Pause und sind froh, dass es jetzt kein fünftes Spiel gibt (Stephan z.B., der sein Lose auf mangelnde Konzentration schiebt :P)

Die Top10 ist relativ konstant. Fritz hat sich gerade reingekämpft während Stephan rausgefallen ist. Achim ist durch den Lose jetzt „nur noch“ auf #8, Jakob bleibt unverändert auf #7.

Elias, der in Runde 2 noch gegen Juli vorzeitig aufgegeben hatte, hat sich jetzt erneut hochgekämpft und befindet sich auf dem vierten Platz. Und Sebastian schiebt sich vom zehnten Platz auf den fünften während Markus vom vierten auf den zehnten fällt.

In den Top3 ändert sich nichts, ich bleibe mit 0,15 vor Juli während wir beide unseren Vorsprung zu Keejchen ganz leicht ausbauen können. (um 0,15 Punkte)

 

Tag 1 ist rum. In einer Gruppe von gefühlt 18 Leuten stürmen wir ein unschuldiges Cafe, setzen uns draußen hin und ruck zuck ist es dunkel und ich muss schauen, dass ich meinen letzten Zug erwische.. Wir gehen also zurück und überlegen und einige kommen auf die Idee doch jetzt noch ne Runde MW zu spielen. Yay. Also spielt Tobi (der „Bad Nauheim spielt“-Organisator von oben) gegen Lars und Keejchen (hintereinander) und zwar bis tief in die Nacht, wie ich gehört habe... und gewinnt sogar gegen beide. Und ich habe den Verdacht, dass dieses Spiel sehr gut für Keejchen war, denn am zweiten Tag – Sonntag – würde er genau das gleiche Matchup haben (necro vs. druid) und zwar gegen Juli. Dazu aber später mehr.


  • netzhuffle, Miroque, BigNic und 2 anderen gefällt das




Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0