Zum Inhalt wechseln


Foto

APOKALYPSEN


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
100 Antworten in diesem Thema

#91 Sphyxis

Sphyxis

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 521 Beiträge

Geschrieben 14. März 2019 - 14:56

[Hat sich erledigt]

 

Hatte zunächst an "Die Brut des Ghouls" gedacht und es daher nicht gefunden. Aber ging ja um "Apocalypsen" ...


Bearbeitet von Sphyxis, 14. März 2019 - 14:58 .

"Trollder. 'Cause size matters!"


#92 Naveg

Naveg

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 42 Beiträge

Geschrieben 18. März 2019 - 15:59

Bin von dem Buch bisher sehr begeistert. Werde, wenn alles klappt Kaltes Licht demnächst mal spielleiten. Und zwar in Verbindung mit dem PULP Cthulhu Regelwerk. Freu mich schon drauf und schaffe es hoffentlich einen Spielbericht zu schreiben.


  • Judge Gill, FrankyD, Hasturs Erbe und 2 anderen gefällt das

#93 oliver der entsafter

oliver der entsafter

    Advanced Member

  • Cthulhu Insider
  • PIPPIPPIP
  • 1.492 Beiträge

Geschrieben 28. Mai 2019 - 19:50

Hier meine Rezension für ringbote.de zu Apokalypsen: https://www.ringbote...bf3c13a4666a1ee
  • Momosnyx gefällt das

#94 JaneDoe

JaneDoe

    Crawling Chaos

  • Cthulhu Insider
  • PIPPIPPIP
  • 852 Beiträge

Geschrieben 29. Mai 2019 - 12:25

Hier meine Rezension für ringbote.de zu Apokalypsen: https://www.ringbote...bf3c13a4666a1ee

 

Schöne Rezension und tolles Feedback Oliver, danke! :)


  • oliver der entsafter gefällt das
"In existentiellen Fragen zählt Stil mehr als Aufrichtigkeit." (Oscar Wilde)

#95 Momosnyx

Momosnyx

    Newbie

  • Mitglieder
  • PIP
  • 7 Beiträge

Geschrieben 16. Juni 2019 - 16:42

Ich fand den Apokalypsen Band hervorragend. Von dem Quellenteil hatte ich mir etwas mehr erhofft, aber dafür waren die Abenteuer wirklich gut.

 

Wer noch nicht genug von diese Art von Abenteuer bekommen hat, der sollte sich auch das ebenfalls sehr gute Abenteuer "12 Apostel" aus "Terror Germanicus" ansehen.


  • JaneDoe, Bartimäus und Die InsMaus gefällt das

#96 Die InsMaus

Die InsMaus

    Postapokalyptisches Liftgirl im Hotel Nyarlathotep

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 412 Beiträge

Geschrieben 05. Oktober 2019 - 11:04

So, ich bereite jetzt mal das Moebius-Band für meine Spielrunde vor. Warum dieses: Der Hammer ist hier gefallen. Vollständig. Das war der Wunsch der Spieler. 12 Apostel war der härteste Konkurrent. Ich habe mich dennoch knapp für das Moebius-Band entschieden.

Das Abenteuer ist nicht ganz einfach vorzubereiten und wohl auch nicht zu leiten. Ich werde es trotzdem mal in Angriff nehmen. Was mir generell bei den Apokalypsen Abenteuern auffällt. Irgendwie scheint der Wunsch vorzuherrschen, die Apokalypse doch noch abwenden zu können. Interessant wäre evtl. auch, dort bleiben zu müssen.

#97 Lexx

Lexx

    Untergrundkultist #0027

  • Support
  • PIPPIPPIP
  • 1.129 Beiträge

Geschrieben 07. Oktober 2019 - 10:21

Interessant wäre evtl. auch, dort bleiben zu müssen.

Oder zu mindestens die komplette Vernichtung verhindert zu haben, aber als Nebeneffekt nun die Welt in Trümmern vorzufinden.
Ich hatte mal eine Szenarioidee, bei der die Investigatoren ein Ritual verhindern und dadurch erst die Apokalypse auslösen. Tja, hätten sie es mal zugelassen das der blutrünstige Kult die Jungfrau opfert. :rolleyes:
  • Ubelogar gefällt das

#98 JaneDoe

JaneDoe

    Crawling Chaos

  • Cthulhu Insider
  • PIPPIPPIP
  • 852 Beiträge

Geschrieben 08. Oktober 2019 - 17:13

 Was mir generell bei den Apokalypsen Abenteuern auffällt. Irgendwie scheint der Wunsch vorzuherrschen, die Apokalypse doch noch abwenden zu können. Interessant wäre evtl. auch, dort bleiben zu müssen.

 

Bei einem Teil der Apokalypsen ist das so, das stimmt. Dabei möchte ich für Oneironauten darauf hinweisen, dass man da eine ganze Mini-Kampagne draus stricken kann, wenn man will, da die Welt auch in der Apokalypse "bespielbar" bleibt. Siehe dazu das Bonusmaterial, das auf der Pegasus-Seite online zur Verfügung steht.


  • Die InsMaus gefällt das
"In existentiellen Fragen zählt Stil mehr als Aufrichtigkeit." (Oscar Wilde)

#99 Die InsMaus

Die InsMaus

    Postapokalyptisches Liftgirl im Hotel Nyarlathotep

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 412 Beiträge

Geschrieben 18. Oktober 2019 - 13:47

Morgen leite ich das Moebius-Band. Mal schauen, wie das ankommt.

 

EDIT: Verschoben wegen krankheitsbedingten Ausfällen unter den Spielern . . .


Bearbeitet von Die InsMaus, 19. Oktober 2019 - 11:49 .

  • JaneDoe und Biomechanoid gefällt das

#100 JaneDoe

JaneDoe

    Crawling Chaos

  • Cthulhu Insider
  • PIPPIPPIP
  • 852 Beiträge

Geschrieben 16. November 2019 - 19:48

Rezension zu Apokalypsen

 

https://www.weltenra...hu-apokalypsen/


  • Die InsMaus gefällt das
"In existentiellen Fragen zählt Stil mehr als Aufrichtigkeit." (Oscar Wilde)

#101 Die InsMaus

Die InsMaus

    Postapokalyptisches Liftgirl im Hotel Nyarlathotep

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 412 Beiträge

Geschrieben Heute, 00:58

So, jetzt haben wir das Möbius-Band gespielt. Ich beschränke mich nachfolgend darauf, was gut geklappt hat und was nicht. Außerdem hier eine SPOILERWARNUNG.

 

Der Prolog war ok. Allerdings - und das fiel mir schon bei der Vorbereitung  auf - mochte ich die meisten Schlaglichtszenen nicht. Zum Glück gibt es so viele, dass man sich passende raussuchen kann.

 

Als es dann losging, wählten die Investigatoren den langen Weg über das Wasser. Hier entkamen sie dem Monster im Wasser. Weiter ging es an Land über die Schleichwege. Die drei Wegelagerer wurden diplomatisch überwunden. Der Weg war so relativ kurz (und ist wohl auch der sicherste/beste).
 

Die Gruppe kam schnell über das Fenster in den Keller. Hier verlegte ich den Zellentrakt hinter eine Geheimtür, d.h. der Weg führte direkt zum Moebius Apparat (was mein Fehler war). Diese Stelle war spannend, hatten die Spieler mit solch einer Entdeckung doch nicht gerechnet.

 

Nach einigen Diskussionen ging es zur Party. Hier gab es ebenfalls spannende Einzelszenen, u.a. einen Kampf mit dem bewaffneten Tiefen Wesen im Keller.

 

Die Investigatoren kamen auch an die Koordinaten, konnten diese aber nicht entziffern.

 

Die Zeitschleife wiederholte sich. Hier hatte ich das Gefühl, dass die Spieler sofort eine extreme Straffung wünschten, sprich: Sie wollten das nicht noch einmal durchspielen.

 

Am Ende der Party wachten die Investigatoren zusammen mit Amelia beim Apparat auf und entschieden sich, das Ritual auf Rlyeh zu verhindern, was auch klappte. Ich schilderte das Paradox, sah in die langen Gesichter und spann die Geschichte dann doch noch spontan zu einem Happy End weiter.

 

Ein Spieler bemerkte, dass er gerne in der Apokalypse weitergespielt hätte.


  • Biomechanoid gefällt das




Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0