Zum Inhalt wechseln


Foto

Improvisation

Spielleiten Improvisation

  • Bitte melde dich an um zu Antworten
3 Antworten in diesem Thema

#1 sebastian83

sebastian83

    Newbie

  • Mitglieder
  • PIP
  • 3 Beiträge

Geschrieben 05. August 2018 - 15:48

Hallo zusammen!

Da ich bei 7te See ziemlich neu bin (andere Systeme habe ich schon länger gespielt) habe ich folgende Frage an die (eventuellen) alten Hasen;

Wie geht man damit um wenn die Heldengruppe "ins blaue" läuft. Man kennt es eventuell (kein Plan überlebt die Feind - Spieler Berührung). Wie frei kann man bei dem System agieren und improvisieren?

Was ich bisher gelesen habe, lässt den Eindruck bei mir aufkommen, daß 7te See Railroading (nicht mit negativer konnotation zu verstehen) unterstützt oder forciert.

 

Danke im Voraus an Anregungen und Hilfestellungen! 



#2 Ykkandri

Ykkandri

    Member

  • Support
  • PIPPIP
  • 18 Beiträge

Geschrieben 07. August 2018 - 10:09

Ich hatte diesen Eindruck bislang nie, im Gegenteil.

 

Ich vermute, du meinst damit hauptsächlich die Struktur der Spielleitergeschichten mit mehreren vorgegebenen Schritten. Aber auch die kann man tendenziell sehr vage formulieren. Und wenn wir ehrlich sind: Jedes vorgegebene Abenteuer ist irgendwie railroading, weil es erfordert, dass bestimmte Dinge in einer gewissen Reihenfolge passieren.

 

Ich denke also nicht, dass 7te See mehr oder weniger vorgibt als andere Systeme, und gerade beim Erschaffen von Chancen und Risiken im Spiel erfordert es vom Spielleiter sogar eine gewisse Improvisationsfähigkeit. Daher würde ich sagen, dass man hier genau so wie in jedem anderen System auch auf unvorhergesehene Spieleraktionen reagieren kann und sollte. Je nach den eigenen Vorlieben und Fähigkeiten natürlich.



#3 GoldRoger

GoldRoger

    Member

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 20 Beiträge

Geschrieben 17. August 2018 - 10:12

Jajaja das böse Railroading ;)

Also um ehrlich zu sein empfinde ich 7te See einfacher zu leiten als andere Systeme.

 

Da jeder der Spieler (s)eine Story vorgibt und der SL ja die Geschichte plant und auch in Schritten vor Spielbeginn benennt weiß doch jeder wohin es grob geht.

Einer der Vorteile dieses Systems wie ich und meine Spieler finden.

Es ist etwa so als ob ich ins Kino gehe und grob die Info dazu lese. Genre und Thematik sind bekannt, nicht aber der Ablauf.

 

Falls die Spieler dann etwas anderes anspielen scheint der Hauptplot nicht so interessant zu sein um diesen zu verfolgen oder meine Story ist zu loose aufgebaut.

Daher habe ich meist die SC-Storys ausgearbeitet und dann noch 2 Hauptquests um so das Spiel jederzeit in irgendeine Richtung weiterzuführen.

Die Frage ist ja eigentlich immer vor jedem Plot: Bringt er die Story voran? Wenn nicht ist er zu 98% unnötig.


  • Jan Helke gefällt das

Ihr wollt meinen Schatz? Den könnt ihr haben! Sucht ihn doch! Irgendwo hab ich den größten Schatz der Welt versteckt!


#4 sebastian83

sebastian83

    Newbie

  • Mitglieder
  • PIP
  • 3 Beiträge

Geschrieben 31. August 2018 - 09:54

Hallo nochmal;  ;)

Also nach einigen Sitzungen kann ich hier schon mal; 1. Meinen Dank für die Tipps und Anregungen aussprechen! (Haben mir in einigen Fällen durchaus weitergeholfen)

und 2. Nach meiner Einschätzung ist 7te See NICHTS, GAR NICHTS für sogenannte "Zuschauer - Spieler"

aber- wir werden uns weiter reinfuchsen und nochmals Danke für die Hilfestellungen!






Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0