Zum Inhalt wechseln


Foto

Rebekka, die Taschenspielerin

Aspektzauberer Face

  • Bitte melde dich an um zu Antworten
38 Antworten in diesem Thema

#31 G315t

G315t

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 1.674 Beiträge

Geschrieben 01. November 2018 - 15:02

Was mir richtig auf den Nerv geht bei Sozialcharakteren ist ja die Sache mit den Sprachen. Wenn du sagen wir Englisch nur 1 hast aber Überreden 6 darfst du trotzdem nur 1 Würfel verwenden, wenn du versuchst einen auf Englisch zu überreden.

Das macht es erforderlich, dass Sozialchars einen Batzen Sprachen auf Profilevel lernen müssen (also 6-8) damit sie effektiv bleiben. Vor allem wenn der Char muttersprachlich nicht aus der Spielregion stammt. 



#32 Corpheus

Corpheus

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 8.931 Beiträge

Geschrieben 01. November 2018 - 15:49

Hmm... finde ich eigentlich eine ganz vernünftige Regelung.

"Wenn der Faschismus wiederkehrt wird er nicht sagen: "Ich bin der Faschismus". Nein, er wird sagen: "Ich bin der Antifaschismus".

Ignazius Silone zugeschrieben

 

"Je genauer man plant, umso härter trifft einem der Zufall!"

 

"Ist etwas zu schön um wahr zu sein, dann ist es das auch..."

 

"Alle Heldengruppen starten als Gemeinschaft des Rings und enden als Ritter der Kokosnuss"

 

"The absence of evidence is not the evidence of abscence!"

 

 


#33 G315t

G315t

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 1.674 Beiträge

Geschrieben 01. November 2018 - 19:11

Ich finde die Regel hingen absolut unpassend. Wozu gibt es denn eine Sprachenprobe um zu sehen ob man Problemlos mit dem Gegenüber kommunizieren kann? 

Ein Schwellenwert von 3 reicht, um schwierige technische Sachverhalte mit dem gegenüber auszutauschen und die allgegenwärtige AR gibt auch noch Boni von satten bis zu +4 Punkten. Ab einem Schwellenwert von 4 kannst du dich sogar mit dem Japaner über Neuentwicklungen in der Quantenmechanik unterhalten.

Für eine einfache Konversation, die für die meisten Sozialen Proben (außer evtl. Vertragsverhandlungen, ganz sicher aber für Feilschen, Belügen, Einschüchtern usw. ) völlig ausreichend sein müsste, reicht ein Schwellenwert von 1. Mir kann keiner erklären, warum ich einen Professor in Germanistik haben muss, um den Typen mir gegenüber effektiv einschüchtern, oder belügen oder ihm glaubhaft das Theaterstück "Romeos und Gnomine" Vorführen zu können. 

 

:wacko:  :wacko:

 

Edit: Egal ich wollte hier nicht rumspammen. 


Bearbeitet von G315t, 01. November 2018 - 19:27 .

  • kev gefällt das

#34 Corpheus

Corpheus

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 8.931 Beiträge

Geschrieben 01. November 2018 - 19:29

Proben generieren beim gleichen Sachverhalt unterschiedliche Ergebnisse. Gerade bei Wissensfertigkeiten finde ich das wenig passend

"Wenn der Faschismus wiederkehrt wird er nicht sagen: "Ich bin der Faschismus". Nein, er wird sagen: "Ich bin der Antifaschismus".

Ignazius Silone zugeschrieben

 

"Je genauer man plant, umso härter trifft einem der Zufall!"

 

"Ist etwas zu schön um wahr zu sein, dann ist es das auch..."

 

"Alle Heldengruppen starten als Gemeinschaft des Rings und enden als Ritter der Kokosnuss"

 

"The absence of evidence is not the evidence of abscence!"

 

 


#35 Lyr

Lyr

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 1.899 Beiträge

Geschrieben 02. November 2018 - 08:43

Natürlich kannst du dich mit deinem Japanischen Prof über die Neuentwicklungen der Quantenmechanik unterhalten. Wenn dir aber die wichtigen Vokabeln dazu fehlen, weil ihr beide nicht die gleiche Sprache sprecht, wird es schon schwieriger.

 

Auch eine Verführung wird sicherlich nicht leichter, wenn du nur gebrochen die entsprechende Sprache sprichst. Ist das "Opfer" dir zugeneigt kann das sicherlich ausreichen aber dann ist auch evtl gar keine Probe nötig. Möchte man seinem Gegenüber aber mit Komplimenten zu einem Techtelmechtel überreden ist es schon hilfreich die richtigen Worte zu finden. 



#36 G315t

G315t

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 1.674 Beiträge

Geschrieben 02. November 2018 - 10:33

Aber genau dafür, um die richtigen Worte zu finden ist die Probe ja da! Schaffe ich die Probe, kann ich mich auf dem entsprechenden Niveau (des Schwellenwertes) mit demjenigen Unterhalten. Es ist irrelevant ob ich Englisch 1 Intuition 5, oder Englisch 5 Intuition 1 habe. 3 Erfolge sind 3 Erfolge. Schwellenwert ist erreicht. Macht keinen Sinn? Ist aber ansonsten im gesamten System bei allen Fertigkeiten so. 

 

Bei Shadowrun ist sonst auch nicht der Fertigkeitswert entscheidend, sondern die Erfolge bei Proben und die Limitiungen dazu leiten sich aus Attributen ab, nicht aus Fertigkeitswerten. 

 

 

Ich kann auch als jemand mit Charisma 6 Fertigkeitswert 1 in Verhandeln, mit jemandem Verhandeln und Regeltechnisch das selbe Ergebnis erzielen wie jemand mit Charisma 1 Fertigkeitswert 6. 

 

Die Regelung zu der Sprache,  würde nur dann Sinn machen, wenn alle Fertigkeitsproben auf ihren Fertigkeitswert limitiert wären. Also schießen maximal Erfolge = Fertigkeitswert in Pistolen. Tanzen Maximal Erfolge = Athletik Fertigkeitswert. Hacken, maximal Erfolge = Fertigkeitswert Eilige Hacken und so weiter. 

 

Also so, wie es beispielsweise leider auch bei Erste Hilfe geregelt ist! Du kannst 10 Erfolge würfeln, dein Erste HIlfe ist nur 2, also zählen nur 2 Erfolge und es werden nur zwei Kästchen geheilt. Kann man so machen (Würde alle Fertigkeitssteigerungen massiv aufwerten, fände ich eigentlich toll), aber dann bitte für alle Fertigkeiten und konsistent im ganzen System. 

 

 

Um das ganze auf Sprachen zurück zu bringen: 

 

Man könnte es z.B so machen. 

 

Du würfelst auf eine Sprachenprobe. Erreichst du den Schwellenwert, kannst du dich problemlos auf dem Sprachniveau Unterhalten, und alle sozialen Fertigkeiten werden wie üblich eingesetzt.

Schaffst du den Schwellenwert nicht, gibt es eine Erschwernis (einen Sozialmodifikator, wegen unzureichender Sprachenkenntnisse) Und schaffst du gar keine Erfolge, guckst du eben dumm aus der Wäsche und machst einen guten Eindruck. 


Bearbeitet von G315t, 02. November 2018 - 10:52 .


#37 Lyr

Lyr

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 1.899 Beiträge

Geschrieben 02. November 2018 - 13:23

Für die Sprachenprobe ist es unerheblich, das stimmt. Für die Verführenprobe dient die Sprache lediglich als Limit, was eben andeuten soll das man sich nicht gut ausdrücken kann, weil man die Vokabeln nicht beherrscht. Hätte man eleganter lösen können. Aber das die Sprache mit einfließt macht Sinn. Ich finde es aber schon Sinnvoll das wenn man mit der Japanerin ihn ihrer Sprache flirten möchte, ihre Spreche auch zu einem Gewissen Grad beherrschen sollte.

Am Ende wird sonst aus dem "Für dich hole ich die Sterne vom Himmel" "Ich möchte dich am liebsten zum Mond scheißen" (Auch wenn das dann eher ein Patzer wäre, macht aber hoffentlich deutlich was ich sagen möchte.



#38 G315t

G315t

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 1.674 Beiträge

Geschrieben 02. November 2018 - 14:17

Für die Verführenprobe dient die Sprache lediglich als Limit, was eben andeuten soll das man sich nicht gut ausdrücken kann, weil man die Vokabeln nicht beherrscht. 

 

Es dient eben nicht als Limit (im Sinne der Limitregeln). Wäre es nur das Erfolgslimit, hätte ich damit weniger Bauchschmerzen. 

 

Limit wäre: Ich habe Charisma 3 und Überreden 6, und mache der Japanierin Avancen. Die Sprachkenntnisse limitieren mich bei meiner Probe, darum kann ich nur  2 (Sprachpunkte in japanisch / anstelle Soziales Limit ) Erfolge erzielen, gegen die sich die Japanerin mit ihrer Vergleichenden Probe wehrt. 

 

Damit wäre die Regel dann konsistenter zum restlichen Regelwerk. 



#39 Corpheus

Corpheus

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 8.931 Beiträge

Geschrieben 02. November 2018 - 20:05

Ist das "Opfer" dir zugeneigt kann das sicherlich ausreichen aber dann ist auch evtl gar keine Probe nötig.

 

Dafür gibt es übrigens einen regulären Modifikator (GRW s. 140).


"Wenn der Faschismus wiederkehrt wird er nicht sagen: "Ich bin der Faschismus". Nein, er wird sagen: "Ich bin der Antifaschismus".

Ignazius Silone zugeschrieben

 

"Je genauer man plant, umso härter trifft einem der Zufall!"

 

"Ist etwas zu schön um wahr zu sein, dann ist es das auch..."

 

"Alle Heldengruppen starten als Gemeinschaft des Rings und enden als Ritter der Kokosnuss"

 

"The absence of evidence is not the evidence of abscence!"

 

 






Auch mit einem oder mehreren dieser Stichwörter versehen: Aspektzauberer, Face

Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0