Zum Inhalt wechseln


Foto

Low-Mythos Abenteuer für Kombination mit Private Eye


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
5 Antworten in diesem Thema

#1 Chikarmy

Chikarmy

    Newbie

  • Mitglieder
  • PIP
  • 9 Beiträge

Geschrieben 12. September 2018 - 19:31

Hallo zusammen, 

ich bin relativ neu in der Cthulhu-Welt, habe bei meiner Gruppe in den letzten Monaten aber insgesamt 5 Cthulhu-Abenteuer geleitet. Die Runden haben allesamt großen Spaß gemacht, allerdings tut sich jetzt ein kleines (wahrscheinlich für viele sehr bekanntes) Problem auf: 

 

Meine Spieler erwarten hinter jeder Ecke die nächste Mythos-Kreatur und gehen Handlungssträngen, die ich zur Ablenkung mal eingebaut habe kaum nach, weil "das muss ja wieder so was übernatürliches sein". Generell natürlich doof, aber so ganz kann ich es ihnen auch nicht verübeln und wie gesagt, Spaß machen die Runden ja immer noch. 

 

Nachdem ich hier im Forum etwas gelesen habe, bin ich auf die Idee von mehreren hier gestoßen, Private Eye mit Cthulhu zu kombinieren, sodass die Spieler auch mal mit "normalen" Kriminalfällen konfrontiert werden. Private Eye habe ich sowieso hier im Schrank stehen, deswegen möchte ich das gerne mal angehen. Nun zu meiner Frage: 

 

Ich würde den Mythos gerne sehr langsam einführen und bin deshalb auf der Suche nach Abenteuern, in denen der Mythos nur eine sehr untergeordnete Rolle spielt  (am besten keine Mythoskreaturen, eher das Gefühl dass da etwas nicht normal ist oder mal ein Kultist, den man auch für einen armen Irren halten könnte). Schauplatz sollte am besten England sein, aber ist kein Muss, da ich den Schauplatz ja auch einfach verlegen kann, wenn das Abenteuer ansonsten passt. Gibt es solche Abenteuer, die euch spontan einfallen (und an die man auch noch rankommt, da meine Sammlung sich bisher nur auf die neueren Pegasus-Sachen beschränkt)? 

 

Danke schonmal für eure Hilfe  :)


Bearbeitet von Chikarmy, 12. September 2018 - 19:31 .


#2 Bartimäus

Bartimäus

    Der Flüsterer im Dunkeln

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 128 Beiträge

Geschrieben 12. September 2018 - 20:34

Hallo und herzlich willkommen im Forum. :)

 

Wenn Englisch kein Problem darstellt, es läuft auf Kickstarter gerade eine Kampagne zu einem Abenteuerband, in dessen Abenteuren alles auf den Mythos hindeutet, die Aufklärung aber weltlicher Natur ist. Klingt sehr interessant und ist 9 Pfund für die PDF-Version auch sehr günstig:

 

https://www.kickstar...f/?ref=kicktraq



#3 Tegres

Tegres

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 120 Beiträge

Geschrieben 12. September 2018 - 21:41

Die Kurzkampagne "Feind meines Feindes" startet sehr subtil und mit einem gewöhnlichen Kriminalfall. In den folgenden Abenteuern steigt dann der Mythos-Anteil langsam an.

Gerade das erste Abenteuer ist leider etwas schwach, aber du findest hier im Forum diverse Hinweise. Ich verweise ganz dreist auf meine Besprechung. Es lässt sich außerdem leicht nach England verlegen, obwohl es in Deutschland spielt.

 

Das Abenteuer "Wort der Macht" aus dem Spielleiterhandbuch der 3. Edition (gibt es als pdf online zu kaufen) behandelt auch Kriminalfälle, die recht subtil den Mythos transportieren. Lediglich das Ende ist etwas mythosbehafteter, kann aber ebenfalls recht horrorfrei gestaltet werden. Es ist in Arkham angesiedelt, lässt sich aber auf jede mittelgroße Universitätsstadt in den 1920er verlegen.

 

"In der Tinte" behandelt ebenfalls einen Kriminalfall und ist auf Ermittlungsarbeit ausgelegt. Der Mythos tritt ebenfalls erst am Ende deutlich zu Tage und unterschiedliche ins Spiel gebracht werden. Es ist ebenfalls in Arkham angesiedelt, ist aber wiederum auch auf andere Universitätsstädte übertragbar.

 

Von den Privat Eye-Abenteuer funktioniert sicherlich "Schrecken von Randall Castle" recht gut, da dort auch mit Gruselelementen gespielt wird.



#4 TAFKAP

TAFKAP

    Kultist

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 919 Beiträge

Geschrieben 13. September 2018 - 07:46

"Häupter des Schreckens" aus Terror Britannicus.

Einer meiner Favoriten, wenig Mythos (kann man je nach Geschmack auch ganz weglassen), dafür eine Kombination aus klassischem Grusel und Agatha Christie Krimi.


Die Welt der Kunst und Fantasie ist die wahre, the rest is a nightmare.

Arno Schmidt


#5 JaneDoe

JaneDoe

    Crawling Chaos

  • Cthulhu Insider
  • PIPPIPPIP
  • 636 Beiträge

Geschrieben 13. September 2018 - 11:02

Stimme TAFKAP zu, "Häupter des Schreckens" ist absolut empfehlenswert, da es sogar zwei verschieden Plotstränge beinhaltet aber es dürfte kaum mehr zu bekommen sein.

"Upton Abbey" ließe sich auch gut ohne große Mythosbezüge spielen, es hat allerdings fertige Charaktere (Dienstpersonal) dabei.

"Schwanengesang" aus der CW #16 könnte man eventuell auch nur mit wahnsinnigen Tätern statt Mythosbezügen spielen (spielt in Düsseldorf, dürfte sich aber leicht verlegen lassen).


"In existentiellen Fragen zählt Stil mehr als Aufrichtigkeit." (Oscar Wilde)

#6 Chikarmy

Chikarmy

    Newbie

  • Mitglieder
  • PIP
  • 9 Beiträge

Geschrieben 13. September 2018 - 15:49

Vielen Dank für die zahlreichen Vorschläge nach kurzer Zeit :)

 

"Upton Abbey" haben wir "leider" schon gespielt, das hätte sich wirklich angeboten. War eine sehr schöne Runde und angenehm Mythosfrei. "In der Tinte" hatte ich auch schon auf dem Zettel, das geht genau in die richtige Richtung.

 

An "Häupter des Schreckens" kommt man wohl wirklich kaum noch ran bzw. nur zu sehr hohen Preisen. Schade, da das Abenteuer eigentlich perfekt klingt. Vielleicht finde ich da ja noch was im Netz, nachher mal genauer schauen. Die Kickstarterkampagne wäre natürlich auch ideal, da werde ich mich auch später mal genauer einlesen.

 

Generell müsste ich die Abenteuer vielleicht auch gar nicht unbedingt verlegen. Nachdem sich die Charaktere erstmal einen Ruf als Detektive aufgebaut haben, ließen sich sicher auch Abenteuer in anderen Ländern relativ leicht einbauen. Aber das ist Zukunftsmusik, starten würden wir auf jeden Fall mit einem Private Eye Abenteuer.


  • JaneDoe gefällt das




Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0