Zum Inhalt wechseln


Foto

Maskierung / erweiterte Maskierung

Maskierung Aura

  • Bitte melde dich an um zu Antworten
101 Antworten in diesem Thema

#1 ccmaster

ccmaster

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 389 Beiträge

Geschrieben 25. September 2018 - 14:40

Hi ,

 

da ich es auch eine Zeit lang falsch gespielt habe würde ich gern noch einmal über die beiden Matamagien sprechen.

 

 

Maskierung s.174 SG

 

- ändern des Aussehens seiner Astralen Gestalt

- Es kann sie Mundan aussehen lassen oder  Magie +/- Ini-Grad

- astrales wahrnemen möglich kann Aura zu der eines Fokus oder Geist geändert werden 

- Anzahl von gebundenen Foki maskieren gleich dem Initiatengrad

 

Erweiterte Maskierung s. 174 SG

 

- gestattet auch das Verbergen von  verankerten, aufrechterhaltenen und intensivierten Zaubern, erfüllten oder eingestimmten Gegenständen so wie Alchemischen Erzeugnissen

  die der Zauberer Besitzt

 

- Der Zauberer kann zusätzlich zu den Foki eine Anzahl von Gegenstände (zusätzlich zu Foki) in höhe seinens Initiatengrad maskieren. Müssen eine Kraftstufe unter der Magie

  haben. Man braucht eine Askennen-Probe wie bei Maskierung um sie zu sehen.

 

 

Dann kommen wir man zu den Beispielen und schauen mal wer alles bei mir ist bzw. es anderst sieht.

 

1.1.  Anzahl der Zauber/Foki/Gegenstände

 

Man kann mit beiden Metamagien zusammen Foki , Zauber etc. verbergen ohne Kraftstufenbegrenzung bis zu seinem Initiatengrad. Zusätzlich Gegenstände die eine Kraftstufe kleiner als die Magie des Magiers haben in höhe Initiatengrad.

 

1.2.

 

Man kann nur seine eigenen Zauber Maskieren, keine die ein anderer Magier auf einen spricht.

 

 

2.1. Dualwesen

 Egal ob von Natur oder durch Astrale Wahrnehmung (S.312) Maskierung ist die einzige Möglichkeit ( zumindest für Spieler) für Dualwesen Mundan zu erscheinen.

 

2.2. Manazauber

 

Manazauber im Astralraum benötigen ein astral aktives Ziel, die Aura zu sehen reicht nicht. S.279 Auswahl des Zieles. MMn bedeutet dies das man erst die Maskierung durchschauen muss bevor das Ziel legitim wird. 

 

 

Mehr dazu später

ccmaster

 

 

 



#2 Kyni

Kyni

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 378 Beiträge

Geschrieben 13. Februar 2019 - 10:40

...

- ändern des Aussehens seiner Astralen Gestalt

...

Soweit ich es verstehe ist eine astrale Gestalt etwas anderes als eine Aura. In meinen Straßengrimoire steht nur etwas von Auren.

 

...

- astrales wahrnemen möglich kann Aura zu der eines Fokus oder Geist geändert werden 

...

Für mich klingt es so im Text, dass Fokus und Geister nur als Beispiele genannt werden. Daher hätte ich gesagt man kann seine Aura noch anderweitig ändern (z.B. Tiere bzw. Critter).

 

...

2.2. Manazauber

Manazauber im Astralraum benötigen ein astral aktives Ziel, die Aura zu sehen reicht nicht. S.279 Auswahl des Zieles. MMn bedeutet dies das man erst die Maskierung durchschauen muss bevor das Ziel legitim wird. 

...

Jedes Wesen das sich, durch Projektion oder Dualität, im Astralraum befindet hat ja eine astrahle Gestalt. Daher würde ich auch hier sagen, dass Maskierung nicht funktioniert, da sich diese nur auf Auren bezieht.

 

Ps: Habe das Thema erst heute entdeckt. Ich hätte ansonsten schon früher geantwortet. Ich bin mir bei meiner Interpetation nämlich auch nicht ganz sicher.


Bearbeitet von Kyni, 13. Februar 2019 - 14:20 .

Ich kenne nur SR5 und auch nur die deutschen Regelbücher. Falls ich etwas nicht kenne weil es aus den englischen Regelbüchern oder einer früheren SR-Version stammt bitte ich um Verständnis ^_^


#3 Medizinmann

Medizinmann

    ewiger Tänzer

  • Shadowrun Mods
  • PIPPIPPIP
  • 15.203 Beiträge

Geschrieben 13. Februar 2019 - 14:20

Auren und Astrale Gestallt SIND was anderes .

Eine Astrale Gestalt kannst Du im Astralraum bezaubern/Angreifen.

eine Reine Aura NICHT (steht bei der Magie im Abschnitt Ziel auswählen, steht auch weiter Oben)

 

MMn bedeutet dies das man erst die Maskierung durchschauen muss bevor das Ziel legitim wird.

 

 

wäre ich so nicht einverstanden.

Wenn Du die Astrale Gestallt Siehst , kannst Du sioe im Astralraum verzaubern .

Die Maskierung hilft nur dagegen sie genau zu erkennen

 

ändern des Aussehens seiner Astralen Gestalt

 

aber nur insofern das man jetzt Mundan aussieht oder ein bischem mehr oder weniger Magisch .

Das ist schon alles, man kann weder eine andere Astrale Gestallt annehmen noch Aspekte ändern.

( Und ganz ehrlich, wenn mir als Magier im Astralraum eine "Mundane" Astralgestallt entgegenschwebt, muss ich lachen )

 

mit Astraltanz

Medizinmann


-Alle meine Post sind ImO und IIRC-

 

Orange ist Moderator

Schwarz ist User

Wenn ich eine generisches Maskuline Form wähle sind alle damit gemeint und alle Inkludiert !

(Arzt ist sowohl männlich als auch weiblich als auch nicht-binär und Transgender)

 

http://de.webfail.com/1ab9152d66d

https://www.youtube....gdOfySQSLcxtu1w

 

 

 

shadowrun350x20.gif


#4 Guest_Footman_*

Guest_Footman_*
  • Gäste

Geschrieben 13. Februar 2019 - 14:39

@Medizinmann

Die Droge Düsternis machts möglich.



#5 Konstantin

Konstantin

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 862 Beiträge

Geschrieben 13. Februar 2019 - 15:17

Noch ein kleiner aber feiner Unterstied. Wenn man mit Straßengrimoire spielt wählt man bei der Initiation nicht die Metamagie Maskierung aus sondern die Magische Kunst Maskierung die einem gleich gratis mit die Metamagie Maskierung gibt.

In der Magischen Kunst kann man dann die Metamagie Erweiterte Maskierung auswählen.


Limitierte SR Bücher

Berlin 702/1000

Schattenkatalog 2 165/700

Schattenkatalog 3 583/800

Datapuls ADL 795/1000

Schattenhandbuch 1 1471/3000

Schattenhandbuch 2 1389/3000

Schattenhandbuch 3 1094/3000

Schattenhandbuch 4 1025/2250

Shadowrun Anarchy 268/750

Hof der Feen 1785/2000

Shadowrun 6 38/1000

Schattendossier 1 469/2500


#6 slowcar

slowcar

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 1.783 Beiträge

Geschrieben 13. Februar 2019 - 15:25

Die Astrale Form hat im Astralraum auch eine Aura die man durch Maskierung modifizieren kann. Sich da als mundan auszugeben macht aber wohl wenig Sinn, mundane haben keine Astrale Gestalt und das würde doch sehr auffallen.


  • Corpheus und n3mo gefällt das

#7 ccmaster

ccmaster

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 389 Beiträge

Geschrieben 14. Februar 2019 - 11:29

Hi ,

 

ich denke es liegen hier noch "Restgedanken" alter Editionen vor. Astrale Gestalt bedeutet nur das seine Aura im Astralraum fest, farbenprächtiger und angreifbar ist.

 

Es würde auch von den Regeln absolut keinen Sinn machen wenns anderst wäre, sonst könnte sich kein Dualwesen  "verstecken"  sei es ein permanentes oder ein Astral Wahrnehmender Magier.

 

mMn ist astrale Gestalt nur ein Ausdruck dafür, das die Aura "real" ist. Also Gestalt als es wird eine feste Form nicht eine zusätzliche Form.

 

 

GRW s. 311

"Lebende Wesen sind im Allgemeinen nicht auf der Astralebene aktiv, erzeugen dort aber immer noch eine Reflexion ihrer selbst. Diese Reflexion wird als Aura bezeichnet."

 

"Alles, was auf der Astralebene aktiv ist (einschließlich Geistern, aktivierten Foki, Dualwesen, astral projizierten Zauberern usw.), hat eine greifbare astrale Gestalt. Diese Gestalten sind farbenprächtiger und heller als Auren, denn sie sind im astralen Sinne „real“."

 

 

@Medizinmann

 

Es schwebt dir eine Mundane Gestallt im Astralraum entgegen ist je nach situation leicht oder schwer zu erkennen.

 

1. er schwebt über den Häusern

- doofer Magier der noch übt, erkennt jeder sofort

 

2. er schebt durch den Flur in einem Gebäude und bleibt auf "lauf" höhe so wie mit angemessener Geschwindigkeit

- er sieht aus wie jeder  mundane der läuft man sieht nur eine fale Aura man erkennt ihn auf den ersten blick nicht ( wenn er durch die Tür schwebt ohne aufzumachen schon :P)

 

----

 

Das bezaubern mit Manazaubern ist klar geregelt das man die "Person" die man sieht sehen muss. Auch wenn man weis das sie da ist wird sie nicht betroffen wenn man sie nicht sehen kann.

Deshalb reicht es ja für einen Magier mit seiner eigenen Hand sein Sichtfeld zu blokieren um zB. seine Gruppe auszunehmen von einem Flächenzauber.

Wird übrigens jedem Magier davon abgeraten diese Technik bei einem Feuerball zu benutzen :P

 

 



#8 Medizinmann

Medizinmann

    ewiger Tänzer

  • Shadowrun Mods
  • PIPPIPPIP
  • 15.203 Beiträge

Geschrieben 14. Februar 2019 - 11:52

Hallo :

Genau das was du Zitierst :

 

GRW s. 311

"Lebende Wesen sind im Allgemeinen nicht auf der Astralebene aktiv, erzeugen dort aber immer noch eine Reflexion ihrer selbst. Diese Reflexion wird als Aura bezeichnet."

 

"Alles, was auf der Astralebene aktiv ist (einschließlich Geistern, aktivierten Foki, Dualwesen, astral projizierten Zauberern usw.), hat eine greifbare astrale Gestalt. Diese Gestalten sind farbenprächtiger und heller als Auren, denn sie sind im astralen Sinne „real“."

 

zeigt ja ,das die Aura was ganz anderes  als die Astrale Gestalt ist :)

 

Die Aura ist die Reflexion eines Lebendigen Wesens UND aus em Astralraum nicht angreifbar/Manipulierbar (Nicht wirklich im Astralraum vorhanden, aber von dort aus Sichtbar)

Die Astrale Gestallt higegen ist Greifbar und Manipulierbar UND farbenprächtiger und heller als Auren, denn sie sind im astralen Sinne „real“."

 

Die Aura bleibt ja auch immer beim Lebewesen, die Astrale Gestallt kann (mehrmals) um die ganze Welt reisen .

Auch aus diesem Grund muss die Aura was anderes sein als die Astrale Gestallt ;)

 

mit einem Tanz um die ganze Welt

Medizinmann


-Alle meine Post sind ImO und IIRC-

 

Orange ist Moderator

Schwarz ist User

Wenn ich eine generisches Maskuline Form wähle sind alle damit gemeint und alle Inkludiert !

(Arzt ist sowohl männlich als auch weiblich als auch nicht-binär und Transgender)

 

http://de.webfail.com/1ab9152d66d

https://www.youtube....gdOfySQSLcxtu1w

 

 

 

shadowrun350x20.gif


#9 n3mo

n3mo

    Semiotikguerilla

  • Shadowrun Mods
  • PIPPIPPIP
  • 4.901 Beiträge

Geschrieben 14. Februar 2019 - 12:34

Nochmal zur Erinnerung... Auch die astrale Gestalt hat eine (die) Aura ;) .

 

Noch ein kleiner aber feiner Unterstied. Wenn man mit Straßengrimoire spielt wählt man bei der Initiation nicht die Metamagie Maskierung aus sondern die Magische Kunst Maskierung die einem gleich gratis mit die Metamagie Maskierung gibt.

In der Magischen Kunst kann man dann die Metamagie Erweiterte Maskierung auswählen.

 

Das stimmt so nicht ganz...

 

Man initiert in der Schule/Kunst der Maskierung... hier ist der Name der Metamagie allerdings synonym.

 

SG 3. Auflage S. 163 roter Kasten

 

METAMAGIE
Diese Metamagie ist nur Initiaten der entsprechenden Magieschule zugänglich. Wenn mehr als eine Metamagie zur Verfügung steht, muss der Zauberer für jede einzelne einen neuen Initiationsprozess durchführen und dabei die nötige Menge an Zeit und Karma für den neuen Initiatengrad aufwenden.

 

Ist leider recht schwammig... und nicht stringent für alle "Schulen"


  • Konstantin gefällt das

They never tell you how heavy a corpse is in training school.
You can´t afford to fall in love with a plan...

 

Whilst I write this, I hold a sword in each hand and a pistol in the other.

 

.ninja {color: black; visibility: hidden; animation-duration: 0.00001s; }


#10 ccmaster

ccmaster

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 389 Beiträge

Geschrieben 15. Februar 2019 - 03:35

Nochmal zur Erinnerung... Auch die astrale Gestalt hat eine (die) Aura ;) .

 


 

genau daran hab ich so meine Zweifel.

 

 

Hallo :

Genau das was du Zitierst :

 

GRW s. 311

"Lebende Wesen sind im Allgemeinen nicht auf der Astralebene aktiv, erzeugen dort aber immer noch eine Reflexion ihrer selbst. Diese Reflexion wird als Aura bezeichnet."

 

"Alles, was auf der Astralebene aktiv ist (einschließlich Geistern, aktivierten Foki, Dualwesen, astral projizierten Zauberern usw.), hat eine greifbare astrale Gestalt. Diese Gestalten sind farbenprächtiger und heller als Auren, denn sie sind im astralen Sinne „real“."

 

zeigt ja ,das die Aura was ganz anderes  als die Astrale Gestalt ist :)

 

Die Aura ist die Reflexion eines Lebendigen Wesens UND aus em Astralraum nicht angreifbar/Manipulierbar (Nicht wirklich im Astralraum vorhanden, aber von dort aus Sichtbar)

Die Astrale Gestallt higegen ist Greifbar und Manipulierbar UND farbenprächtiger und heller als Auren, denn sie sind im astralen Sinne „real“."

 

Ich sage nicht das es das gleiche ist sonder das jedes Lebewesen eine Aura hat. Das jeder Magier der astraler Wahrnehmung einsetzt eine "feste Aura" bekommt denn man ist angreifbar, diese heisst astrale Gestalt.

 

Ich finde es auch sehr zweifelhaft das man bei einem Dualwesen (oder Astral sehenden Magier ) zwei mal die gleiche Aura im Astralraum sehen sollte und eine Astrale Gestalt. Auch bin ich mir zimlich sicher das

ich niergends gelesen habe das eine Astrale Gestalt eine Aura hat, aber da gibt es bestimmt gleich ein paar Links für mich (Brauch die Suchfunktion der PDF's).

 

 

Zurük zur Maskierung:

 

S.173

" Maskierung ist eine Kust, die jemandes astrale Erscheinung ändert, um nicht magisch (mundan) zu wirken oder ..."

 

S.174

Maskierung

Der Charakter lernt, das Aussehen seiner Aura und seiner astralen Gestalt zu veränder. Er kann sie mundan aussehen lassen - oder .."

 

Beides sagt das man mundan aussehen kann und mit Maskierung Aura und astrale Gestalt tarnen kann. Somit sieht man nicht das man astral aktiv ist und kann nicht bezaubern werden mit Manazaubern.


Bearbeitet von ccmaster, 15. Februar 2019 - 03:37 .


#11 Medizinmann

Medizinmann

    ewiger Tänzer

  • Shadowrun Mods
  • PIPPIPPIP
  • 15.203 Beiträge

Geschrieben 15. Februar 2019 - 07:10

Das jeder Magier der astraler Wahrnehmung einsetzt eine "feste Aura" bekommt denn man ist angreifbar, diese heisst astrale Gestalt.

 

Hmmm, damit bin ich nicht einverstanden :)

Die Astrale Gestallt bekommst Du als (Voll)Magier, wenn Du astral projezierst, deinen Geist von deinem Körper trennst uad Astral auf reisen gehst.

Solange du nur Astral Wahrnimmst bist Du Dual, aber nicht Astral Projeziert

 

Ich finde es auch sehr zweifelhaft das man bei einem Dualwesen (oder Astral sehenden Magier ) zwei mal die gleiche Aura im Astralraum sehen sollte und eine Astrale Gestalt.

 

da bin Ich mit dir einer Meinung :)

Sowas fände Ich auch nicht Canon , eben weil es nicht Canon ist ;)

Erst wenn der Vollmagier  Astral Projeziert hat er eine eigene Astrale Gestallt, vorher ist da nur die (Erwachte & Duale ) Aura des Magiers .

 

ich niergends gelesen habe das eine Astrale Gestalt eine Aura hat,

 

ich auch nicht , aber ich hab auch keine Lust jetzt 3 Bücher durchzulesen

Ich denke aber auch das es egal ist , denn die Astrale Gestallt kann ja aus/im Astralraum angegriffen und (mit Manazaubern) verzaubert werden.

Also braucht sie gar keine Aura haben.

Und in dem Zusammenhang die Frage :

Wofür wäre es denn wichtig, ob eine Astralgestallt eine Aura hat oder nicht ?

 

mit Tanz zum Sonnenaufgang

Medizinmann


-Alle meine Post sind ImO und IIRC-

 

Orange ist Moderator

Schwarz ist User

Wenn ich eine generisches Maskuline Form wähle sind alle damit gemeint und alle Inkludiert !

(Arzt ist sowohl männlich als auch weiblich als auch nicht-binär und Transgender)

 

http://de.webfail.com/1ab9152d66d

https://www.youtube....gdOfySQSLcxtu1w

 

 

 

shadowrun350x20.gif


#12 n3mo

n3mo

    Semiotikguerilla

  • Shadowrun Mods
  • PIPPIPPIP
  • 4.901 Beiträge

Geschrieben 15. Februar 2019 - 08:48

 

Das jeder Magier der astraler Wahrnehmung einsetzt eine "feste Aura" bekommt denn man ist angreifbar, diese heisst astrale Gestalt.

Hmmm, damit bin ich nicht einverstanden :)
Die Astrale Gestallt bekommst Du als (Voll)Magier, wenn Du astral projezierst, deinen Geist von deinem Körper trennst uad Astral auf reisen gehst.
Solange du nur Astral Wahrnimmst bist Du Dual, aber nicht Astral Projeziert
[...]

 

 
Du "bekommst" die Astrale Gestalt auch wenn du projizierst... weil du dann faktisch ein Dualwesen bist. Sie ist nur deckungsgleich mit dem Körper.
 
GRW 6. Auflage S. 311

Alles, was auf der Astralebene aktiv ist (einschließlich Geistern, aktivierten Foki, Dualwesen, astral projizierten Zauberern usw.), hat eine greifbare astrale Gestalt.

 

GRW 6. Auflage S. 312

 

Wenn man astral wahrnimmt, wird man dabei zu einem Dualwesen (ist also gleichzeitig auf der astralen und der physischen Ebene präsent) und kann mit astralen Objekten, auch im Kampf, interagieren.

 

Wenn man projiziert nimmt man das sozusagen mit... Zwei Magier die sich im Astralraum treffen können einander doch auch askennen, oder? Die Begriffe Aura und Astale Gestalt werden manchmal unglücklich verwendet. Was regeltechnisch keinen großen Unterschied macht (also die Verwendung ;) ).


They never tell you how heavy a corpse is in training school.
You can´t afford to fall in love with a plan...

 

Whilst I write this, I hold a sword in each hand and a pistol in the other.

 

.ninja {color: black; visibility: hidden; animation-duration: 0.00001s; }


#13 Kyni

Kyni

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 378 Beiträge

Geschrieben 15. Februar 2019 - 09:20

Ich denke, das der Text vom Abschnitt astrales Spurenlesen hilfreich sein könnte.

 

ASTRALES SPURENLESEN (Grundregelwerk S.314)
Fast alles Magische (Geister, Zauber, Foki und Magische Refugien) hat eine astrale Verbindung zu dem, der es hervorgerufen hat. Aktive Zauber sind mit ihrem Wirker verbunden, Geister mit ihrem Beschwörer, astral projizierende Zauberer mit ihrem Körper und Foki und Magische Refugien mit den Zauberern, die sie aktiviert haben. Erwachte Wesen, die die astrale Signatur einer solchen astralen Gestalt askennen, können diese Verbindungen durch die Astralebene zu ihrem Ursprung zurückverfolgen. Das Verfolgen einer astralen Verbindung erfordert eine Ausgedehnte Probe auf Askennen + Intuition [Astral] (5, 1 Stunde), die gemäß der Tabelle Astrales Spurenlesen modifiziert wird.

 

 

Daraus würde ich schließen, dass der Körper die Aura hat und die astrale Projektion hat eine astrale Signatur. Zusätzlich sind beide noch durch ein magisches Band verbunden, dass abenfalls Askennt und verfolgt werden kann.

 

 

ASTRALE SIGNATUREN (Grundregelwerk S.312)

... Ein Charakter kann versuchen, eine astrale Signatur mit einer Probe auf Askennen + Intuition [Astral] (3) zu lesen. Das ist keine einfache Aufgabe, da das Wahrnehmen und Verstehen von astralen Signaturen zwischen der vielen Magie und vor dem emotionalen Hintergrund der Astralebene nicht leicht fällt. Wenn eine Signatur erfolgreich gelesen wurde, kann sie später (evtl. mit einer Erinnerungsprobe, S. 153) wiedererkannt werden. Andere Informationen wie etwa die Art des  Zaubers oder Geistes oder die Fertigkeit des Zauberers können durch Nettoerfolge (s. Tabelle Askennen) erkannt werden. ...

 

 

Ich fasse das nun noch mal so zusammen wie ich es verstehen würde. Wenn ich Dual bin (Beispielsweise durch astrale Wahrnehmung) habe ich passend zu meinem Körper eine astrale Gestalt. Da die astrale Gestalt am gleichen Ort ist wie mein Körper überlagert sich diese mit meiner Aura. Durch Maskierung kann ich meine Aura zu der eines mundanen ändern. Außerdem kann ich meine astrale Gestalt ändern. Jetzt stellt sich mir die Frage ob ich meine astrale Gestalt so ändern kann, dass diese nicht gesehen wird. Ich denke mal das ist SL abhängig.

Falls der Spielleiter es erlaubt und du deine astrale Gestalt zu etwas "unsichtbaren" ändern darfst, dann hat sollte dein Plan funktionieren.

Wenn der SL es nur erlaubt die Form zu ändern aber die astrale Gestalt sichtbar bleiben muss, dann kann diese wegen ihrer astralen Signatur askennt werden (und ist auffällig).


Bearbeitet von Kyni, 15. Februar 2019 - 10:25 .

Ich kenne nur SR5 und auch nur die deutschen Regelbücher. Falls ich etwas nicht kenne weil es aus den englischen Regelbüchern oder einer früheren SR-Version stammt bitte ich um Verständnis ^_^


#14 Medizinmann

Medizinmann

    ewiger Tänzer

  • Shadowrun Mods
  • PIPPIPPIP
  • 15.203 Beiträge

Geschrieben 15. Februar 2019 - 09:56

hmmm

ich denke nicht das :

"Ich maskiere meine Aura ,sodass Sie jetzt unsichtbar ist "  im Sinnes des Erfinders bzw RAI ist .

Auch RAW sehe ich das nicht .

Wenn das so gewollt wäre, müßte es drin stehen ( in der Beschreibung der Maskierung) .

Als analoges Beispiel :

 mit dem Zauber physische Maske kann ich meinen Zauberer auch nicht als Unsichtbar maskieren .

Ich halte es für die Default Position, das wenn ein Zauber (oder ein Vorteil,Metatechnik etc) der etwas können soll, das nicht aus dem Namen her ersichtlich ist, das dies dann bei der Beschriebung steht .

WYSIWYG !

 

der mit 7 großen Buchstaben tanzt

Medizinmann


-Alle meine Post sind ImO und IIRC-

 

Orange ist Moderator

Schwarz ist User

Wenn ich eine generisches Maskuline Form wähle sind alle damit gemeint und alle Inkludiert !

(Arzt ist sowohl männlich als auch weiblich als auch nicht-binär und Transgender)

 

http://de.webfail.com/1ab9152d66d

https://www.youtube....gdOfySQSLcxtu1w

 

 

 

shadowrun350x20.gif


#15 Corpheus

Corpheus

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 12.262 Beiträge

Geschrieben 15. Februar 2019 - 10:32

Ich fasse zusammen, wie ich es verstehe. Auch auf die Gefahr hin, mich zu blamieren... ;)

 

Astrale Wahrnehmung:

  • Die Person wird zu einem Dualwesen und ...
  • ... erhält eine Astrale Gestalt
  • Die Aura bleibt beim physischen Körper

 

Hier wird noch mal bestätigt, dass Astrale Wahrnehmung eine "Astrale Gestalt" generiert. Man ist wie bei "Astraler Projektion" auf der Astralebene.

 

"Auren alleine genügen nicht für die mystische Verbindung, die zum Wirken von Zaubern nötig ist. Um etwas mit einem Zauber treffen zu können, muss das Ziel ebenfalls auf der Astralebene (oder ein Dualwesen) sein."

 

"Wenn man astral wahrnimmt, wird man dabei zu einem Dualwesen (ist also gleichzeitig auf der astralen und der physischen Ebene präsent) und kann mit astralen Objekten, auch im Kampf, interagieren."

 

"Alles, was auf der Astralebene aktiv ist (einschließlich Geistern, aktivierten Foki, Dualwesen, astral projizierten Zauberern usw.), hat eine greifbare astrale Gestalt."

 

"Manabarrieren und astrale Gestalten sind oft an physische Objekte gebunden. Es kann passieren, dass die Objekte mit Barrieren oder (seltener) mit anderen astralen Konstrukten in Kontakt kommen. So könnte etwa ... ein astral wahrnehmender Charakter könnte mit dem Aufzug in einen Keller fahren, auf dem ein Hüter liegt..."

 

 

 

Astrale Projektion:

  • Die Person hat eine "Astrale Gestalt", welche sie verändern kann.
  • Die Aura bleibt beim physischen Körper?

Ich neige dazu, die Aura an den physischen Körper zu binden, da man auch "Astrale Gestalten" askennen kann:

 

"Astrale Gestalten sind zudem hell und lebhaft, also sind sie meist leicht zu entdecken. Sie müssen nur zu den Würfeln greifen,
wenn Ihr Ziel sich verbirgt oder Sie genaue Informationen wollen. Dann müssen Sie eine Askennenprobe ablegen."

 

Hier wird übrigens auch deutlich, dass "Astrale Gestalten" offensichtlich sind und in der Regel nicht über eine Askenenn-Probe erst entdeckt werden müssen. Zur Erinnerung...

 

"Diese Gestalten sind farbenprächtiger und heller als Auren..."

 

 

Auch das hier...

 

"Der Körper bleibt in einem komaähnlichen Zustand liegen, während die astrale Gestalt durch den Äther saust. Körper und Geist sind immer noch verbunden, weswegen jeder Schaden, den einer von beiden erleidet, auch den anderen trifft."

 

... könnte ein Hinweis sein, dass die Aura beim Körper verbleibt.

 

 

@Astrale Gestalt

"Die astrale Gestalt ist ein mentales Abbild des Selbstbildes mit „körperlichen“ Merkmalen, die von den Geistigen Attributen des Projizierenden abhängen – was bedeutet, dass man immer toll aussehen kann."

 

"Gegen astrale Gestalten wirken nur Manazauber."

 

"Auren alleine genügen nicht für die mystische Verbindung, die zum Wirken von Zaubern nötig ist."

 

Also wird eigentlich keine Aura für das bezaubern benötigt.

 

 

@Unterschied Aura vers. Astrale Gestalt

 

"Physische Wesen können spüren, wenn eine astrale Gestalt durch ihre Aura gleitet."

 

"Alles, was auf der Astralebene aktiv ist (einschließlich Geistern, aktivierten Foki, Dualwesen, astral projizierten Zauberern usw.), hat eine greifbare astrale Gestalt. Diese Gestalten sind farbenprächtiger und heller als Auren..."

 

 

PS:

Auch interessant, Zauber haben ebenfalls eine "Astrale Gestalt" (oder Aura?) ... und sind damit offensichtlich:

 

Askennen-Tabelle:

"Die Kategorie eines magischen Ziels (Feuergeist, Manipulationszauber, Kraftfokus, Fluch usw.)."

 

Und hier...

"Auch wenn man nicht versucht, eine Aura zu lesen, erhält man immer noch einen Eindruck von ihrer Art (Zauber, Ritual, Geist, Lebewesen, abgründiger Schrecken jenseits der menschlichen Vorstellungskraft usw.)."

 

Oder dort...

"Aktive Zauber sind mit ihrem Wirker verbunden ... Erwachte Wesen, die die astrale Signatur einer solchen astralen Gestalt askennen, können diese Verbindungen durch die Astralebene zu ihrem Ursprung zurückverfolgen."

 

Einer der Gründe, warum es nicht sehr klug ist, einen aufrechterhaltenen Zauber 24/7 auf eine Person zu sprechen und aufrechtzuerhalten.


"Wer sich nicht bewegt, spürt seine Fesseln nicht."

> Rosa Luxemburg

 

"Was wir brauchen ist den Opitimismus des Willens anstatt den Pessimismus des Intellekts"

> Maya Göpel

"Je genauer man plant, umso härter trifft einem der Zufall!"

 

"Ist etwas zu schön um wahr zu sein, dann ist es das auch..."

"Alle Heldengruppen starten als Gemeinschaft des Rings und enden als Ritter der Kokosnuss"






Auch mit einem oder mehreren dieser Stichwörter versehen: Maskierung, Aura

Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0