Zum Inhalt wechseln


Foto

Granaten in der Praxis


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
96 Antworten in diesem Thema

#91 Kyni

Kyni

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 315 Beiträge

Geschrieben 16. Mai 2019 - 07:47

Soweit ich mich erinnere wird die Sprengwirkung erhöht, wenn der Sprengkörper in einer bestimmten Höhe zum Boden explodiert. Der Boden reflektiert die Druckwelle und wenn die Höhe richtig gewählt wurde verschmelzen die Druckwelle und die reflektierte Druckwelle.

(Quelle: https://de.wikipedia.../wiki/Machwelle )

 

Daher finde ich es plausiebel, wenn man die Granate entsprechend über dem Boden zündet um davon zu profitieren.


Bearbeitet von Kyni, 16. Mai 2019 - 07:48 .

Ich kenne nur SR5 und auch nur die deutschen Regelbücher. Falls ich etwas nicht kenne weil es aus den englischen Regelbüchern oder einer früheren SR-Version stammt bitte ich um Verständnis ^_^


#92 Marc Question

Marc Question

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 42 Beiträge

Geschrieben 16. Mai 2019 - 08:08

Oder man verdoppelt den Schaden bei liegenden Granaten automatisch in Reflexionsrichtung nach oben.  :huh:  :D



#93 Lunatic_NEo

Lunatic_NEo

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 811 Beiträge

Geschrieben 16. Mai 2019 - 08:48

Vielleicht ist diese erste Reflexion bereits im schadenscode enthalten?

#94 G315t

G315t

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 1.482 Beiträge

Geschrieben 16. Mai 2019 - 10:30

Sehr wahrscheinlich sogar, denn der übliche Ausgangspunkt der regeltechnisch abgebildeten Granatenexplosion (ohne Abweichung) ist: "Liegt auf dem Boden vor den Füßen des Ziels." 



#95 Lyr

Lyr

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 1.830 Beiträge

Geschrieben 16. Mai 2019 - 12:39

Ich sage es gerne nochmal, die Reflexionsregeln so wie sie im Buch stehen ist Quatsch. Eine einzelne Splittergranate entwickelt nicht so viel sprengkraft wie uns die Regel sugerieren möchte. Der Spengkörper einer Splittergranate ist relativ klein. Der Schaden wird verursacht weil die Detonation den Mantel in Schrapnelle zerlegt die dann durch die Gegend fliegen. Und die werden sicherlich nicht x Mal reflektiert.

Ich hab das schon mal erläutert und ich tue es gerne nochmal.
Ja eine Splittergranate die ich in einem Panzer werfe und die Luke dichtmache ist für die Insassen mehr als ungesund.
Ich möchte mal behaupten das die wenigsten in der Realität das unbeschadet überstehen.
Nicht weil die Wirkung x mal reflektiert wird sonder weil in dem Panzer kaum Platz ist um den Splittern auszuweichen.
In Zahlen der Regeln reicht ein einfacher Blick um das zu verstehen.

2 Weltkrieg
Gehen wir vom Standard Soldaten aus.
KO 4-5 Monitor K 10 bis 11, Überzählig 4-5
Panzerung 0 ohne bis 2 mit Stahlhelm
Granate 18k(f)

Unser Panzerfahrer hat also 4-5 + 7 Würfel mit dem Helm um die 18K runterzuwürfeln.
Wenn er Maximal würfelt bekommt er immer noch 6K Schaden. Tut schon weg. Gehen wir von Durchschnittlich 4 Erfolgen aus sind wir bei 14K Schaden. Das heißt unser Landser liegt im Sterben oder ist Tot.
Hat er wie die Meisten Soltaten in der Zeit keinen Helm im Panzer an Hat er lm Durchschnitt 1 bis 2 Erfolge. Wenn er nicht sofort Tot ist, wird er mindestens Extrem Schwer verletzt sein oder zumindest im Sterben liegen.

Ja aber Mit Panzerjacke steckt er den Schaden locker weg:
Meine Güte warum tragen heutzutage Solaten Dicke Panzerplatten über ihren Kevlarwesten? Damit sie nicht sofort aus allen Poren ihren Lebenssaft auf den Boden kleckern wenn mal neben ihnen etwas hochgeht.

Splittergranaten sind nicht dazu gedacht Schwergepanzerte Soldaten zu Brei zu verwandeln.

Aber das ist nur meine Meinung. Wer bei RAW bleiben möchte und den Schaden mit x Reflektionen in Höhen treiben möchte das selbst Panzertrolle zu Hackfleisch werden soll gerne damit spielen.


Bearbeitet von Lyr, 16. Mai 2019 - 20:45 .

  • _HeadCrash und Naighîn gefällt das

#96 Medizinmann

Medizinmann

    ewiger Tänzer

  • Shadowrun Mods
  • PIPPIPPIP
  • 13.850 Beiträge

Geschrieben 16. Mai 2019 - 17:21

2 Lösungsvorschläge( Für die, die nicht auf Chunky Salsa verzichten können ) :

A ) nur 1x Reflexion anrechnen

B ) Die Wände Schlucken jeweils & jedes mal den reflektierten Schaden

( dann wird gefühlt nach der 2. oder 3. Reflexion kein Schaden mehr verursacht

 

mit Reflexionstanz

Medizinmann


-Alle meine Post sind ImO und IIRC-

 

Orange ist Moderator

Schwarz ist User

 

 

http://de.webfail.com/1ab9152d66d

https://www.youtube....gdOfySQSLcxtu1w

 

 

 

shadowrun350x20.gif


#97 Naighîn

Naighîn

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 102 Beiträge

Geschrieben 16. Mai 2019 - 18:15

Lyr bringt mich auf die Idee, durch eingeengten Raum die DK zu senken, anstatt den Schaden zu erhöhen.

 

Rechte Winkel machen für mich keinen Sinn (die Umgebung ist ja auch nicht immer rechtwinklig), man könnte aber für Chunky Salsa auch davon ausgehen, nur den kürzesten Weg zur nächsten Reflektionsebene zu nehmen und dort eine reduzierte kugelförmige Druckwelle zu addieren.

 

Mein Favorit ist nun, je weniger Platz für die Schrapnelle, um so eher treffen sie. Vereinfacht addiere ich für jede erreichbare Reflektion -1 DK und +1 Schaden (ab der halben Maximaldistanz nur noch +1 Schaden). Das könnte ich bei Betäubungsgranaten genauso machen. In einem rechtwinkligen Tunnel würde das bedeuten: 4 Wände = -4 DK und +4 Schaden.

 

______________________________

 

 

 

                                            x               Abstand +4K -4DK

 

_______                   ______________

             |                   |

             |                   |

                   Kein direkter Weg=>keine Schrapnelle


Wer Recht erkennen will, muss zuvor in richtiger Weise gezweifelt haben - Mark Twain





Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0