Zum Inhalt wechseln


Foto

T4C (Taktischer Supporter)

hacker decker rigger taktik support

  • Bitte melde dich an um zu Antworten
25 Antworten in diesem Thema

#1 Kage

Kage

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 74 Beiträge

Geschrieben 17. November 2018 - 01:42

Hi Chummer,

nachdem ich ein großer Fan der taktischen Manöver bin, wollte ich mich mal an einem Charakter versuchen, dessen Fokus auf der taktischen Unterstützung des Teams liegt.

Und was würde sich hierzu besser anbieten, als eine Mischung aus Decker, Rigger und taktischen Wissensfertigkeiten?

Aus diesem Grund möchte ich euch "T4C" vorstellen:

 

 

Hintergrund:

Im Rahmen eines geheimen Forschungsprojektes wurde er bereits vor seiner Geburt genetisch verbessert, was jedoch den nebeneffekt des Albinismus mit sich brachte.

Außerdem durfte von klein auf eine militärische Ausbildung genießen, in Zuge derer er alles über Taktik und das Führen von Teams lernte, wobei sich die Teams jedoch auf einen Haufen Drohnen beschränkten. Das Hacken gegnerischer Netzwerke, das Fälschen von Dokumenten und das Navigieren in feindlicher Umgebung gehörten ebenso zu seinen Unterrichtsfächern, wie das Warten und Reparieren von Drohnen und Ausrüstung.

Bereits früh erkannte er jedoch, dass er lediglich ausgenutzt und mit billig Ware "verbessert" wurde. Da ihm das nicht gefiel, arrangierte er bereits im Alter von 16 seine eigene Extraktion. Ohne finanzielle Mittel erwies sich dies jedoch als schwierig, sodass er bei dem Schieber, der den Kontakt herstellte, einen Haufen Schulden aufnehmen musste.

Nun hat er endlich die Flucht in ein Safehaus geschafft, besitzt jedoch nur noch die Kleider die er am Leib trägt, wird wahrscheinlich von den Auftraggebern des Forschungsprojekts gesucht und sitzt auf einem Haufen Schulden, die er bei dem Schieber abarbeiten muss.

 

 

Gebaut im Karmasystem mit 800 Karma

Werte:

Spoiler

Ausrüstung für 209 Karma:

Spoiler

 

Würde mich sehr über euer Feedback freuen



#2 G315t

G315t

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 1.653 Beiträge

Geschrieben 17. November 2018 - 02:45

Also wenn ich ein Konzernlabor wäre, dass mit unethischen Experimenten den perfekten Supertaktiker erschaffen wollen würde, dann würde ich erst mal einen Norm nehmen. Warum ein Norm? Weil man bei genetischen Experimenten schon genug Probleme bekommt (siehe Albinismus) einen Metatyp zu züchten, der von Natur aus genetische Anomalien (Astraler Blitzableiter, Neotenie) aufweißt und dann auch noch einen aus der kleinen Population der Gnome (und damit weniger Expertise der Forscher) halte ich für absolut unklug. Vor allem wenn man an dem auch noch weiter genetisch herumpfuscht, indem man zu der Prototyp Bioware auch noch mit Adapsin und ähnliches nachhilft und dann noch Gliedmaßen ersetzt und einen Hintern voll Omegaware reinbaut. Ich nehme mal an die war nicht wirklich "gebraucht..." sondern nur experimental. Niemand baut Restposten Ware in einen Multimillionen Nuyen Prototyp Fleischsack ein.

 

Der Schlafregulator ist übrigens kultivierte Bioware, die muss maßangefertigt werden, also passt da gebraucht nicht. 

 

Elektronik und Cracken Gruppe 3 finde ich bei dem Hintergrund bedeutend zu niedrig. 5+ wäre angebracht

 

Du schreibst er hat eine Militärische Ausbildung genossen, vermutlich meinst du nur Taktikspiele, Matrixkriegsführung und Theorie, weil der in der Praxis ein Problem hätte. Denn ihm fehlen Soldatentypische Fertigkeiten wie Feuerwaffengruppe, Nahkampfertigkeiten, Athletikgruppe, und sein Metatyp macht ihn dafür ja auch eher nicht geeignet. 

 

Fälschen würde ich streichen, der Supertaktiker benötigt keine Fertigkeiten zum Fälschen von Dokumenten. Diese Fertigkeit ist für das fälschen von physischen Dokumenten (Stempel, Unterschrift) , Echten Bilder, oder Skulpturen, nicht für das manipulieren von digitalen Dokumenten

 

Führung: Zwei Möglichkeiten.

A) Wenn er Menschen führen würde, wäre Führung mindestens 4 für einen ausgebildeten Taktiker der auf dem Schlachtfeld koordiniert,  besser 5+. mit Spezialisierung Kommandieren Dann wäre das nämlich seine Hauptfertigkeit.

B )  Er koordiniert nur Drohnennetzwerke. In dem Fall kannst du dir Führung komplett sparen. 

 

Bitte gib ihm auch "Auffälliger Stil" denn ein Albinognom mit Implantat Hauern und Antennen. Ich mein ja nur. ;-) 


Bearbeitet von G315t, 17. November 2018 - 02:52 .


#3 Krushvor

Krushvor

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 866 Beiträge

Geschrieben 17. November 2018 - 10:46

Wie kommst du auf 10 für LOG und INT?

#4 Kage

Kage

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 74 Beiträge

Geschrieben 17. November 2018 - 10:54

An nen Menschen hatte ich auch kurz gedacht, aber mir gefiel die Idee mit Gnom besser. Hintergrundtechnisch wird auch recht viel mit Gnomen experimentiert wenn ich das richtig gelesen habe.

RAW gibt es keine Extra-Regeln für kultivierte Bioware.

Ich wollte eigentlich auf eine abgebrochene Ausbildung raus, da er als Teenager extrahiert wurde - deswegen auch die niedrigen Werte (bzw mehr Karma war nicht vorhanden)

Fälschen wird laut GRW auch für digitale Fälschungen verwendet.

Führung ist Voraussetzung für die Wissensfertigkeit Taktik gemischter Einheiten.

An auffälligen Stil musste ich auch denken, aber ich darf leider nur noch 2 Karma durch Nachteile bekommen.

Log und Int 10 durch Narko und die graduelle Abgabe der Drogen in den chemischen Drüsen.

#5 G315t

G315t

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 1.653 Beiträge

Geschrieben 17. November 2018 - 11:47


Ich wollte eigentlich auf eine abgebrochene Ausbildung raus, da er als Teenager extrahiert wurde - deswegen auch die niedrigen Werte (bzw mehr Karma war nicht vorhanden)

 

Naja aber wer von Geburt an da hingezüchtet und vom Konzern trainiert wird, sollte schon bedeutend besser sein als Fertigkeitslevel 3. Vor allem nach mindestens 10(vermutlich mehr) Jahren Training. Die bauen ja auch in seinen noch nicht ausgewachsenen Körper massenweise Ware ein, da sind die bestimmt skrupellos genug den schon mit 3 Jahren in Kampfsimulationen zu setzen und ihm anderes Zeug anzutrainieren. 

Fälschen wird laut GRW auch für digitale Fälschungen verwendet.

Stimmt mein Fehler, allerdings empfinde ich die Fertigkeit bei dem Hintergrund als unpassend

Führung ist Voraussetzung für die Wissensfertigkeit Taktik gemischter Einheiten. 

 

Das ist korrekt, aber was haben deine Drohnen davon? 

 

 

 

 Chemische Drüse mit Cereprax

 [Gebraucht] Graduelle Abgabe

 

 

das geht RAW nicht, aber davon abgesehen wäre das aufgrund der Nebenwirkungsregelung von Cereprax auch höchst dumm, wenn der Konzern sowas mit dem tun würde. Bei gradueller Abgabe wird der vermutlich trotz seiner hohen geistigen Widerstände nach spätestens 1 Woche, wenn dein Würfelglück dir ausgeht, dauerhaft Hirngeschädigt sein. 



#6 Krushvor

Krushvor

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 866 Beiträge

Geschrieben 17. November 2018 - 12:00

Aus meiner Sicht solltest du dich auf einen oder zwei Aspekte konzentrieren, denn aus meiner Sicht ist Decking, Rigging und Führen einfach zu viel. Passt aus meiner Erfahrung auch nicht zueinander denn: Wer kämpft, der kann nicht führen. Entweder du willst das Team führen, oder du willst es unterstützen. Beides zusammen ist eher suboptimal, zumindest mit einem Anfangscharakter, noch dazu mit einem der die Ausbildung abgebrochen hat.

Rigging würde ich gänzlich weglassen, denn du führst entweder deine Drohnen, oder du führst das Team. Decking kann durchaus nützlich sein, besonders mit den neuen Matrixhandlungen aus dem Letalen Code. Da sind einige dabei, die durchaus einen schönen unterstützenden Charakter haben der für die von dir gedachte Rolle passend wäre. Okay, ist eine Stylefrage, aber für mich würde ein in der Hand getragenes Cyberdeck reichen. Eine Implantierung ist aus militärischer Sicht auch nicht sinnvoll, da du so die Option auf einfachen Ersatz und Reparatur aufgibst und das könnte dir im Felde das Genick brechen. Die Spezialisierung auf Hacking würde ich weglassen, denn wenn du in der Matrix kämpfst, dann kannst nicht führen.

Wer kämpft, der kann nicht führen sollte zwar die Grundlage deines Handeln sein, aber gänzlich nicht kämpfen zu können ist auch schlecht. Als Anführer musst du zumindest grundlegende mit den meisten Waffen vertraut sein, also solltest du die Feuerwaffengruppe wenigstens auf drei haben. Körperliche Fitness ist für einen Anführer im Felde auch wichtig, da solltest du auch ein paar Punkte in die entsprechenden Fertigkeiten investieren. Wahrnehmung ist für meinen Geschmack auch zu niedrig, wenn du nicht mitbekommst was um die herum passiert, dann kannst du nur reagieren und nicht selbst agieren. Und für die Führungsrolle fehlt es auf jeden Fall an Charisma und entsprechend hohe Werte für die zugehörigen Fertigkeiten, da muss auf unbedingt mehr her.

Den Transhumanisums finde ich an sich gut, aber die gebrauchte Ware passt da einfach nicht. Wie wäre es mit Kleinhirnbooster auf Stufe 1 und dem Zerebralbooster auf Stufe 2? Dann wäre auch noch Platz für ein Nierensieb auf Stufe 4 und Narko. Damit hast du auch gute Werte auf LOG und INT und du kannst mit Drogen experiementieren. Für einen Anführer könnten auch Pheromone Stufe 3, ein Mnemonverstärker Stufe 2, ein Schlafregulator und ein Injektionssystem sinnvoll sein, kommt halt darauf an was dir wichtiger ist: Reines Führen, oder Unterstützen. Noch am Rande: Nierensieb auf Stufe 6 ist aus meiner Sicht zu viel. Das Sieb hat nämlich den Nachteil, dass es die Wirkdauer der Drogen um seine Stufe reduziert und 6 ist da schon ziemlich viel.

Ich weiß, du willst einen Gnom, aber ganz ehrlich: Kein Konzern der einen Taktikexperten "bauen" will, würde auf einen Gnom zurückgreifen. Bei einem dedizierten Unterstützer mag das vielleicht gehen, aber für den Anführer würden sie ganz sicher auf Elfen, oder deren Unterspezies zurückgreifen.


Tante EDIT merkt noch an:
Die Wissensfertigkeit sind irgendwie doppelt und insgesamt nicht vielschichtig genug. Auch hier müsstes du dich entscheiden: Sollte er als Stratege im Kommandobunker weit hinter der Front eingesetzt werden, oder als Kompanieführer einer Kampfeinheit an der Front? Entsprechend sollte er entweder Taktik kleiner Einheiten, oder sowas wie Militärtheorie haben. Es fehlt außerdem an unterstützenden Wissensfertigkeiten wie Waffenkunde und -systeme, Militär (Luftwaffe, Heer, Marine) u.ä.

Bearbeitet von Krushvor, 17. November 2018 - 12:23 .


#7 Götz

Götz

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 95 Beiträge

Geschrieben 17. November 2018 - 12:54

RAW gibt es keine Extra-Regeln für kultivierte Bioware.

Das ist leider nicht Richtig.

 

CRB, P. 460

"Cultured bioware must be tailor-made for the body in
which it will eventually find a home."

 

Es ist also eine Einzelanfertigung für EINEN BESTIMMTEN Körper.


  • n3mo gefällt das

#8 n3mo

n3mo

    Semiotikguerilla

  • Shadowrun Mods
  • PIPPIPPIP
  • 4.750 Beiträge

Geschrieben 17. November 2018 - 14:29

GRW 5. Auflage S. 466

Kultivierte Bioware muss für den Körper maßangefertigt werden, in den sie implantiert wird. Das heißt, sie ist teurer als Bioware von der Stange, und ihre Beschaffung dauert länger.


  • Götz gefällt das

They never tell you how heavy a corpse is in training school.
You can´t afford to fall in love with a plan...

 

Whilst I write this, I hold a sword in each hand and a pistol in the other.

 

.ninja {color: black; visibility: hidden; animation-duration: 0.00001s; }


#9 Götz

Götz

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 95 Beiträge

Geschrieben 17. November 2018 - 17:21

Oder auch so. Danke für die deutsche Textstelle.

#10 Kage

Kage

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 74 Beiträge

Geschrieben 17. November 2018 - 17:33

Was spricht denn gegen Führen als Fertigkeit des Deckers der aus der Matrix alles überwacht?

und mittels Taktik für gemischte Einheiten kann man Fahrzeuge und Drohnen super zusammenarbeiten lassen.

 

Zu Drogen in chemischen Drüsen:

es ist nicht klar geregelt, welche Stoffe natürlich sind und welche nicht - da bei Cereprax allerdings nicht ausdrücklich künstlich dabei steht hab ich das mal verwendet. Nachwirkungen kann man aufgrund der graduellen Abgabe ignorieren, da die Wirkung nie endet.

 

Implantiertes Cyberdeck kann durch die Implantatheiler-Naniten repariert werden. Zusätzlich fällt das Deck nicht weiter auf.

 

Körperliche Kampffertigkeiten und andere körperliche Fertigkeiten müssen bei einem Konzept a la Overwatch, wie ich es anstrebe, nicht sein.

 

Zu den Wissensfertigkeiten:

Ich fand die ergänzen sich ganz gut. Die verschiedenen Taktikfertigkeiten ermöglichen verschiedene Manöver und als allgemeinen Aufbau hab ich noch zwei weitere in ähnlicher Richtung.

 

 

BS S. 103

"Eine kleine Erinnerung: Genau wie Cyberware ist auch Bioware zusätzlich zu Standardqualität auch in den Stufen Alpha, beta und Delta sowie (igitt) als Gebrauchtware erhältlich. Dies wird in SR5 auf Seite 455 beschrieben, jedoch oft übersehen."

 

Hier wird nicht darauf eingegangen, dass kultivierte Bioware anders behandelt werden muss - folglich gibt es auch kultivierte Bioware als Gebraucht. Alles andere ist Fluff. Hier wird ebenfalls auf die Problematik eingegangen:

https://foren.pegasu...nen-kategorien/



#11 Knight of NI

Knight of NI

    Ist nur ne Fleischwunde

  • Shadowrun Insider
  • PIPPIPPIP
  • 328 Beiträge

Geschrieben 17. November 2018 - 17:56

Ich habe mir die Werte nicht angesehen, aber das Konzept gefällt mir gut! Wobei ich mich auf Decker ODER Rigger spezialisieren würde (sowohl das eine, als auch das andere ist zu teuer...), und dann würde meine Wahl auf Decker fallen.
  • Kage gefällt das

#12 Krushvor

Krushvor

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 866 Beiträge

Geschrieben 17. November 2018 - 18:11

Gegen einen Decker der aus der Matrix überwacht und das Team führt spricht absolut nichts. Wenn er aber auch noch riggen soll, dann wird es zu viel. Bei dem Hintergrund halte ich einen Hans Dampf in allen Gassen, der von allem etwas, aber nichts davon richtig kann, für unpassend. Warum sollte ein Konzern solch einen Aufwand auf sich nehmen um am Ende keinen Spezialisten zu haben? Drohnen steuern, Matrixüberwachung UND Führung sind einfach zu viel. Ein Anführer muss nicht alles können, er muss nur den richtigen Leuten sagen was sie tun sollen. Und die taktik gemischter Einheiten funktioniert auch dann noch, wenn ein anderer Charakter der Rigger ist. Wie gesagt, ist nur meine Vorstellung nach dem von dir angerissenen Hintergrund.


Tante EDIT merkt noch an: Flufftechnisch werden Naniten jetzt nicht gerade sehr positiv betrachtet. Und militärisch betrachtet fehlt noch immer die simple Austauschmöglichkeit. Generell ist es zumindest bei der BW so, dass jeder Soldat so ausgebildet wird, dass er zumindest rudimentär die Aufgaben seines nächsten Vorgesetzten erfüllen kann. Wie soll das mit einem implantierten Deck funktionieren? Aber auch hier nochmal: Ist wirklich nur meine Meinung, aufbauend auf mein Hintergrundwissen und dem, was du beschrieben hast. Bitte nicht falsch verstehen, ich will dir hier absolut nichts madig reden, oder so. Du musst am Ende Spaß haben, nicht ich. Mach also was dir Spaß, das ist das entscheidende.

Bearbeitet von Krushvor, 17. November 2018 - 18:18 .

  • Sabretooth gefällt das

#13 Götz

Götz

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 95 Beiträge

Geschrieben 17. November 2018 - 23:54

Was spricht denn gegen Führen als Fertigkeit des Deckers der aus der Matrix alles überwacht?
und mittels Taktik für gemischte Einheiten kann man Fahrzeuge und Drohnen super zusammenarbeiten lassen.

Zu Drogen in chemischen Drüsen:
es ist nicht klar geregelt, welche Stoffe natürlich sind und welche nicht - da bei Cereprax allerdings nicht ausdrücklich künstlich dabei steht hab ich das mal verwendet. Nachwirkungen kann man aufgrund der graduellen Abgabe ignorieren, da die Wirkung nie endet.

Implantiertes Cyberdeck kann durch die Implantatheiler-Naniten repariert werden. Zusätzlich fällt das Deck nicht weiter auf.

Körperliche Kampffertigkeiten und andere körperliche Fertigkeiten müssen bei einem Konzept a la Overwatch, wie ich es anstrebe, nicht sein.

BS S. 103
"Eine kleine Erinnerung: Genau wie Cyberware ist auch Bioware zusätzlich zu Standardqualität auch in den Stufen Alpha, beta und Delta sowie (igitt) als Gebrauchtware erhältlich. Dies wird in SR5 auf Seite 455 beschrieben, jedoch oft übersehen."

Hier wird nicht darauf eingegangen, dass kultivierte Bioware anders behandelt werden muss - folglich gibt es auch kultivierte Bioware als Gebraucht. Alles andere ist Fluff. Hier wird ebenfalls auf die Problematik eingegangen:
https://foren.pegasu...nen-kategorien/

Und wie bereits in dem alten Thread zu lesen, wiederholen sich die Argumente. Wenn's nicht ausdrücklich verboten ist, isses erlaubt. Das ist und war noch nie ein seriöses Argument.

Wenn ich dann eine ganze erklärende Textzeile als Fluff abtue, weil mir der Inhalt nicht passt, dann muss ich mir auch gefallen lassen, dass man mir Rosinenpicken vorwirft.

Wenn ich jetzt Haarspalterei betreiben will, könnte ich auch sagen, da steht BioWare, nicht kultivierte BioWare. Und die ist schon im Grundregelwerk eine eigene Kategorie, mit einer eigenen Tabelle. Daher kann sie auch nicht gemeint sein.

Auch das Cereprax. "Es steht nicht dabei, dass es künstlich ist, also ist es natürlich."
Bloß, weil ich in der Garage stehe, bin ich noch lange kein Auto.

Ich abonniere noch ein paar Zeitungen, damit mir die Munition nicht ausgeht.

Aber was soll ich sagen, Papier ist geduldig und wenn's in der Gruppe passt....

Bearbeitet von Götz, 18. November 2018 - 00:27 .


#14 G315t

G315t

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 1.653 Beiträge

Geschrieben 18. November 2018 - 03:47

Wie wirkt sich das Nierensieb auf die graduelle Abgabe durch die Drüse aus? Und kann die Drüse, obwohl die Droge ständig rausgefiltert wird, überhaupt schnell genug nachproduzieren um die Wirkung aufrecht zu erhalten? Immerhin kann die nur 1 Dosis / 24 Stunden produzieren. Die Dauer einer Dosis der Droge Cereprax ist bei diesem Char jedoch nur 4 Stunden. Er bräuchte also die Chemikalienmenge von 6 Dosen täglich.



#15 Medizinmann

Medizinmann

    ewiger Tänzer

  • Shadowrun Mods
  • PIPPIPPIP
  • 14.169 Beiträge

Geschrieben 18. November 2018 - 18:11

folglich gibt es auch kultivierte Bioware als Gebraucht.

 

Nebenbei , vielleicht als Idee !

Ich umgehe das Problem indem ich sage ,das gebraucht nicht nur : "war schonmal in einem anderen Körper" bedeutet, sondern auch : " schlechte Qualität (aus Chiba,Indien, Osteuropa oder whereever) zu günstigen Preisen"

DANN kann es auch gebrauchte Kultivierte Bioware geben , ansonsten eher nicht (ImO )

 

mit Tanz ganz Nebenbei

Medizinmann


  • Kage gefällt das

-Alle meine Post sind ImO und IIRC-

 

Orange ist Moderator

Schwarz ist User

 

 

http://de.webfail.com/1ab9152d66d

https://www.youtube....gdOfySQSLcxtu1w

 

 

 

shadowrun350x20.gif






Auch mit einem oder mehreren dieser Stichwörter versehen: hacker, decker, rigger, taktik, support

Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0