Zum Inhalt wechseln


Foto

Akademischer Grad - wie regeln? (Modul-System)


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
27 Antworten in diesem Thema

#1 Soyaro

Soyaro

    Member

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 16 Beiträge

Geschrieben 05. Dezember 2018 - 01:01

Heyho,

 

in den Büchern wird als Initiaten-Prüfung eine Wissenschaftliche Arbeit genannt, die neben der Initiation den Doktor der Thaumaturgie vergibt, sofern man mit einer Uni in Verbindung steht. Da meine nächste Runde ihre Chars mit dem Modulsystem baut ist das eine absolut plausible Situation. Nun denke ich mir, dass ein Doktortitel in der SIN ein gewisser Vorteil ist (Doktor Schmidt wird definitiv mit mehr Respekt behandelt als Herr Schmidt). Aber wie setze ich den um? Gibt es da evtl einen Vorteil, den ich bisher nicht bemerkt habe?

 

So far

Soyaro



#2 Darian

Darian

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 475 Beiträge

Geschrieben 05. Dezember 2018 - 07:49

Rang? (Schattenläufer S. 171)

 

 

Der Rang ist die Messgröße, anhand derer viele Organisationen und Institutionen die Hierarchie und Verantwortlichkeiten ihrer Mitglieder oder Angestellten regeln. Ein Rang wird meistens mit dem Militär assoziiert, existiert aber in allen Lebensbereichen, auch in der Geschäftswelt, in Policlubs und sogar Freizeitvereinen. Ein Rang gewährt eine Erhöhung des Sozialen Limits um +1 pro Stufe im Umgang mit anderen aus derselben Organisation

 

Alternativ eine Abwandlung bzw. eine Flufferklärung von Glaubwürdig, lokale Berühmtheit oder angesehner Familienname (es geht ja wahrscheinlich am Ende darum das der (N)SC Poolboni oder ein höheres Limit für soziale Proben bekommt?!

 

Auch die Manipulationstechnik "Fundierte Meinung" aus Mit Tricks und Finesse S.157 hilft weiter:

 

 

Das ganze Bücherwälzen hat sich gelohnt! Es gibt keine bessere Möglichkeit, das Publikum auf seine Seite zu ziehen, als zu wissen, wovon man spricht. Wenn der Charakter über eine Wissensfertigkeit verfügt, die sich auf das Thema eines Gesprächs bezieht, dann darf er eine Probe auf diese Wissensfertigkeit ablegen und erhält anschließend für die restliche Dauer der Begegnung einen Bonus auf sein Soziales Limit in Höhe der erzielten Erfolge. Wenn man das Thema in- und auswendig kennt, kann man die eigenen Ziele deutlich besser erreichen.


Bearbeitet von Darian, 05. Dezember 2018 - 07:50 .

  • Soyaro gefällt das

#3 Soyaro

Soyaro

    Member

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 16 Beiträge

Geschrieben 05. Dezember 2018 - 09:49

Vielen Dank, an "Mit Tricks und Finesse" hab ich an der Stelle überhaupt nicht mehr gedacht. Auch der Vorteil Glaubwürdig geht definitiv in die Richtung, die ich im Sinn hatte.

Der angesehene Familienname und der Rang sind dagegen eher ungeeignet, weil sie auf eine Region oder eine Organisation beschränkt sind. Ich kann mir zwar denken, dass Squatter sich einen drek für nen Doktor der Thaumaturgie interessieren, aber in der Unterschicht und höher wird ein Doktor sicherlich mit Respekt behandelt, egal ob er aus dem selben Dorf oder von einem anderen Kontinent stammt.
Bei der lokalen Berühmtheit bin ich etwas im Zwiespalt. Einerseits klar, mehr Gehalt macht schon Sinn, immerhin steht dahinter ein höherer Bildungsabschluss. Andererseits ist auch dieser Vorteil wieder lokal gebunden.

Ließen sich in diesem Fall evtl "Akademische Kreise" als Ort bzw Organisation auf die Vorteile anwenden? Oder klingt das zu absurd?



#4 Darian

Darian

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 475 Beiträge

Geschrieben 05. Dezember 2018 - 09:57

Also in unserer Runde sind wir da sehr frei was Hausregeln angeht aber nachdem es Online-Promi gibt und Berühmt im Megakon warum soll es nicht auch "berühmt bei Hermetikern" oder "angesehener Akademiker" geben. Ob du das Ansehen lokal einschränkst, auf eine Organisation, oder eine bestimmte (rare) Bildungsschicht beschränkst ist dabei sicher einerlei. Im Grunde kann man sich ja den Vorteil berühmt holen und dann mit dem Meister zusammen schauen wo es Anwendung findet.

Die Nachbarn wissen alle, dass du Dr. bist und finden das vielleicht respektabel (kommt natürlich auf die Nachbarschaft an), schon außerhalb deines Hoods wird dich aber kaum noch einer (er)kennen und dem Verkäufer oder Kellner ist es schlicht egal, er redet dich zwar höflich mit dr. an aber du hast keinen Vorteil davon.

Gehst du aber an eine Uni oder triffst einen Hermetiker oder nen Schmidt der einen fähigen Erwachten sucht... dann wird deine Reputation bzw. dein Ansehen sicherlich einen Unterschied machen.


  • CMD und Soyaro gefällt das

#5 Soyaro

Soyaro

    Member

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 16 Beiträge

Geschrieben 05. Dezember 2018 - 10:12

Das hilft mir doch schon sehr weiter. Dann werde ich mal, um Missverständnisse unter meinen Spielern zu vermeiden, einen an "Berühmtheit" angelehnten Vorteil Akademiker formulieren. Vielen Dank auf jeden Fall :-)



#6 Corpheus

Corpheus

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 6.748 Beiträge

Geschrieben 05. Dezember 2018 - 10:37

Nun denke ich mir, dass ein Doktortitel in der SIN ein gewisser Vorteil ist (Doktor Schmidt wird definitiv mit mehr Respekt behandelt als Herr Schmidt).

Du solltest auch bedenken, dass fachliche Qualifikationen genausowenig in der SIN stehen wie heute im Ausweis/Steuernummer.

Wenn du aber ein lizenzierter Magier bist, steht das sehr wahrscheinlich in deiner Lizenz als Erwachter/Magier.

Bearbeitet von Corpheus, 05. Dezember 2018 - 10:39 .

  • CMD gefällt das

"The absence of evidence is not the evidence of abscence!"

 

"Der Mensch hat dreierlei Wege klug zu handeln: Durch Nachdenken ist der edelste, durch Nachahmen der einfachste, durch Erfahrung der bitterste!" Konfuzius

 

"Alle Heldengruppen starten als Gemeinschaft des Rings und enden als Ritter der Kokosnuss"


#7 Arlecchino

Arlecchino

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 2.163 Beiträge

Geschrieben 05. Dezember 2018 - 11:53

Was soll das heißen? Ein Doktortitel steht heute auch schon im Perso :mellow:


  • CMD gefällt das

"Was ohne Beleg behauptet werden kann, kann auch ohne Beleg verworfen werden." - Christopher Hitchens


#8 Sascha M.

Sascha M.

    Der junge Wilde

  • Shadowrun Insider
  • PIPPIPPIP
  • 4.095 Beiträge

Geschrieben 05. Dezember 2018 - 11:57

Und echte Wissenschaftler interessiert er nicht ;)


  • Avalia und CMD gefällt das

#9 Soyaro

Soyaro

    Member

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 16 Beiträge

Geschrieben 05. Dezember 2018 - 12:14

Du solltest auch bedenken, dass fachliche Qualifikationen genausowenig in der SIN stehen wie heute im Ausweis/Steuernummer.


Die moderne Gesellschaft des Jahres 2075 produziert in jeder Sekunde jedes Tages eine schwindelerregende Menge an Informationen: Wo man ist, was man kauft und was man tut. Für diese ganzen Informationen, die das System produziert, braucht man eine einfache Möglichkeit, sie zu speichern, aufzuspüren und zu verknüpfen. Und die Informationen müssen irgendwie mit einer Person in Verbindung gebracht werden. Hier kommt die SIN ins Spiel.
[...]
Die SIN identifiziert eine Person im globalen Informationssystem und hängt an jedem Stückchen Information, das in der Matrix mit der Person in Zusammenhang gebracht wird.


Wieso sollte der Akademische Grad nicht in der SIN auftauchen, wenn da sogar steht, dass ich letzte Woche bei Imbisbude X 'ne Pizza gekauft hab?

Arlecchino, ich habe gerade mal meinen eigenen Perso geprüft. Zwar habe ich keinen entsprechenden Titel, aber da die Dinger genormt sind und meiner auch kein Feld für eine Anrede o.Ä. enthält fürchte ich, dass der Doktor nicht im Personalausweis steht. Allerdings weiß ich natürlich nicht, was auf dem NFC-Chip oder im Regierungs-System noch für Informationen an dem Ding dran hängen...

#10 SkidZ

SkidZ

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 68 Beiträge

Geschrieben 05. Dezember 2018 - 12:56

Um mir heute den Preis des goldenen Klugscheißers abzuholen:

 

"Das Personalausweisgesetz sieht vor, dass der Doktorgrad in den Ausweis eingetragen werden kann (§ 5 Abs. 2 Nr. 3 des Personalausweisgesetzes). Die Eintragung erfolgt im Datenfeld für den Namen (PAuswV, Anhang 3 , Abschnitt 1 Nr. 8, BGBl. 2013 Teil I Nr. 10, S. 343), und zwar ohne Fachbezeichnung. In den vergangenen Jahren wurden zwei Versuche das eher unauffällig aus dem Gesetz zu streichen aufgegeben, zuletzt durch Beschluss des Bundestages vom 21.03.2013."

 

;)


  • Salamanzar, CMD und Soyaro gefällt das

#11 Soyaro

Soyaro

    Member

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 16 Beiträge

Geschrieben 05. Dezember 2018 - 13:35

Da ist ja jemand dem Prinzip der Richtigstellung treu. Gefällt mir :-P

Wir fassen also zusammen: Der Perso enthält den Dr., wenn gewünscht. Eine SIN dokumentiert jede Bewegung, also auch ein jahrelanges Studium sowie die Veröffentlichung einer Doktor-Arbeit und dem daraus resultierenden Titel. Dieser ist mal egal, mal hilfreich und manchmal sogar hinderlich, was durch den Vorteil "Berühmtheit" und die Manipulationstechnik "Fundierte Meinung" sehr gut umgesetzt werden kann.

 

Ich denke, ich nehme die Nationale Berühmtheit als Vorlage. Damit kostet der Doktor-Titel 8 Karma. Wenn man an der Uni UND das selbe Fach studiert hat würfelt man Intuition + Logik gegen 1, wenn man an der Uni ODER das selbe Fach studiert hat würfelt man Intuition + Logik gegen 2, wenn man eine entsprechende Wissensfertigkeit hat würfelt man auf diese gegen 3. Und wenn man den Doktor erkennt (oder aus anderen Gründen von dessen Doktortitel weiß) hat der Dr. gegen Leute aus dem selben Fach ein um 1 erhöhtes, soziales Limit sowie +2w6 auf soziale Proben und gegen alle anderen entsprechend ein um 2 erhöhtes Limit und +1w6 auf soziale Proben.

Prominenz +3, bei einem festen Job vierfaches Gehalt und 10% mehr Arbeitszeit.

Was haltet ihr davon? Ich hoffe, ich hab den Vorteil Berühmtheit da nicht zu sehr entfremdet, aber ich finde, eine passende Wissensfertigkeit sollte schon berücksichtigt werden (was bringt es schließlich, aus Interesse ein totaler Physik-nerd zu sein, aber weder Stephen Hawking noch Albert Einstein erkennen zu können?)


  • Karel und SkidZ gefällt das

#12 Corn

Corn

    Advanced Chaotic

  • Shadowrun Insider
  • PIPPIPPIP
  • 8.015 Beiträge

Geschrieben 05. Dezember 2018 - 13:45

Sieht für mich ok aus.


Aber zur SIN
Der von dir zitierte Teil sagt aus das unzählige Daten mit der SIN vernüpft werden, nicht das sie in der SIN stehen.

Natürlich mag ein System beim Check auch überprüfen ob Einkäufe etc damit verknüpft sind und ob diese natürlich aussehen oder von einem Algorithmus erschaffen wurden (um Fälschungen zu erkennen) aber weder der sitznachbar im Bus noch die Polizei sehen auf deiner SIN ob du letzte Woche was bei Orion gekauft hast.

Ich könnte mir zwar auch vorstellen dass man sich das eintragen lassen kann aber im Alltag des runners wird es wohl nur dann relevant wenn sein gegenüber davon weiß
  • CMD gefällt das

tekeli-li! tekeli-li!
"We´re all individual!"
"I´m not!"

http://ih3.redbubble...0x550,075,f.jpg


#13 SkidZ

SkidZ

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 68 Beiträge

Geschrieben 05. Dezember 2018 - 13:59

Was haltet ihr davon? Ich hoffe, ich hab den Vorteil Berühmtheit da nicht zu sehr entfremdet, aber ich finde, eine passende Wissensfertigkeit sollte schon berücksichtigt werden (was bringt es schließlich, aus Interesse ein totaler Physik-nerd zu sein, aber weder Stephen Hawking noch Albert Einstein erkennen zu können?)

 

Halte ich für logisch, durchdacht und fundiert argumentiert. Ich würde es als Spieler sofort unterschreiben, das hat Hand und Fuß.

 

 

Ich könnte mir zwar auch vorstellen dass man sich das eintragen lassen kann aber im Alltag des runners wird es wohl nur dann relevant wenn sein gegenüber davon weiß

 

Wie Darian hierzu schon schrieb: 

 

Die Nachbarn wissen alle, dass du Dr. bist und finden das vielleicht respektabel (kommt natürlich auf die Nachbarschaft an), schon außerhalb deines Hoods wird dich aber kaum noch einer (er)kennen und dem Verkäufer oder Kellner ist es schlicht egal, er redet dich zwar höflich mit dr. an aber du hast keinen Vorteil davon.


  • CMD gefällt das

#14 Karel

Karel

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 2.065 Beiträge

Geschrieben 05. Dezember 2018 - 15:25

Siehe "Wiener Blei": Nirgendwo wird man so schnell "Herr Doktor" (oder "Herr Hofrat", was das angeht) wie in einem Wiener Caféhaus!


  • Darian und CMD gefällt das

Shadowhelix  - ein Shadowrun Wiki &
Shadowiki - auch ein Shadowrun Wiki

Besitzer des ldt. "Berlin" (Nr. 341 von 1000), des ldt. "Rhein-Ruhr-Megaplex" (Nr. 126 von 250), des ldt. "Schattenkatalog I" (Nr. 279 von 750), "II" (Nr. 345 von 700) & "III" (194 von 800), "Schattenhandbuch 1" (Nr.1418 von 3000).


#15 Darian

Darian

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 475 Beiträge

Geschrieben 05. Dezember 2018 - 15:50

Siehe "Wiener Blei": Nirgendwo wird man so schnell "Herr Doktor" (oder "Herr Hofrat", was das angeht) wie in einem Wiener Caféhaus!

 

Das kann ich unterschreiben und auf viele Regionen in Österreich ausdehnen.

Ich habe schon Kellner erlebt, die hingen bei einer Bekannten an wirklich jeden Satz ein "Frau Doktor" dran. "Darfs noch ein Kaffe sein, Frau Doktor?" "Alles zu ihrer Zufriedenheit, Frau Doktor" und so weiter...

Ein anderes Mal wurde der Titel "Frau Magister" der Braut bei einer Trauung ins. 25x erwähnt^^ Da hätte man ein cooles Trinkspiel draus machen können!


  • CMD gefällt das




Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0