Zum Inhalt wechseln


Foto

Gemischte Pärchen - Ork/Norm 2078


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
122 Antworten in diesem Thema

#1 Corpheus

Corpheus

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 7.296 Beiträge

Geschrieben 28. Dezember 2018 - 19:49

Hi

 

Der Kommlink-Flirt eines Charakters (Norm) wird sich als charmante Orkin (Callcenter) heraustellen. Das Date steht noch aus, wird aber in der nächsten Sitzung angespielt.

 

Wie würdet ihr so ein gemischtes Date (und die möglicherweise folgende Romanze/Beziehung) darstellen?

Ich würde gerne einige Klischees einbauen, um den allgegenwärtigen Rassismus gegenüber Metas/Norms darzustellen.

 

Also diverse gesellschaftliche Probleme.

Seht ihr in einer Romanze zwischen Norm/Ork biologische Probleme?

Was für bemerkenswerte Situationen könnten das Date/die Romanze noch denkwürdiger gestalten?


"The absence of evidence is not the evidence of abscence!"

 

"Ist etwas zu schön um wahr zu sein, dann ist es das auch..."

 

"Alle Heldengruppen starten als Gemeinschaft des Rings und enden als Ritter der Kokosnuss"


#2 n3mo

n3mo

    Semiotikguerilla

  • Shadowrun Mods
  • PIPPIPPIP
  • 4.369 Beiträge

Geschrieben 28. Dezember 2018 - 20:55

Da braucht es imho schon ein paar mehr Daten zur Ausgangssituation...

 

Für Bodyhorrorhumor sollte es schon deutliche Unterschiede im Körperbau geben. Die Einstellung des Charakters gegenüber Metas spielt natürlich auch eine Rolle. Rassismus/Klischees sind keine Einbahnstraße... Ist der Orkdame bekannt das der Typ ein Norm ist? Was denkt sie darüber? Vieleicht ist sie auch locker und macht selber Witze drüber wenn der Charakter in der Hinsicht verklemmt sein sollte? "Ich geh mir mal kurz die Hauer feilen, Süßer." statt Näschen pudern...

 

Was halten Freunde und Familie davon?


  • CMD gefällt das

They never tell you how heavy a corpse is in training school.
You can´t afford to fall in love with a plan...

 

Whilst I write this, I hold a sword in each hand and a pistol in the other.

 

.ninja {color: black; visibility: hidden; animation-duration: 0.00001s; }


#3 apple

apple

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 3.667 Beiträge

Geschrieben 28. Dezember 2018 - 21:00

Klischees: in der Hinsicht kann man sich beruhigt an den Geschichten zu Dates zwischen Weißen und "Negros" in den USA in den 70ern / 80ern orientieren.

 

1) Ob die beiden miteinander klarkommen, ist natürlich erstmal deren Sache.

 

2) Wie deren Umwelt reagiert, ist auch erstmal eine Sache des Umfeldes: Seattle mag da ganz anders sein ein HInterkaff der CAS. Das kann von spontanen Solidaritätsbekunden und Instangramm 5min Ruhm für "the most cutest couple, checking out trending shit #weloveusall" sein, das kann aber auch ein paar fette Humanisschläger sein, die den Norm an seine Vaterlandspflichten erinnern möchten. Oder niemand interessiert sich dafür. Da kann schon die Location oder das Tagesgeschehen entscheidend sein.

 

3) Biologische Probleme sollte es nicht geben, Orks sind nur einen Kopf größer. Interesanter wird die Frage nach dem Alter. Orks sind nämlich früher geschlechtsreif und herangewachsen als Norms und der Norm (und die rechtliche Welt) mag ein Problem haben, wenn eine 16. Jährige Orkin dem Norm an die Wäsche möchte.

 

4) Was gerne vergessen wird: Orks pflanzen sich die wie Hasen fort: ständig und in Mengen und sie haben von Haus aus ein starkes Familiengefühl (Clan, Tribe whatever). Das wird sehr selten ausgespielt. Aber wenn die kleine Josephine auf ihr erstes Date geht (da gut, mit einem Norm, aber niemand ist perfekt), dann guckt halt Bruder 7-12, Cousind 1, 5, 9 und 26, die Nachbarn 3-8 und die Kumpels von 2 Gangs halt zu, daß der Norm sich anständig verhält. Quasi die Anstaltsdame in der 2075er Version.

 

Und dann taucht Humanis auf ...


Bearbeitet von apple, 28. Dezember 2018 - 21:30 .

  • sirdoom, raben-aas, Richter und 4 anderen gefällt das

SR4 Limited Edition: #464/1000

 

Labrat: "Wir haben versucht, mit der Zeit den gröbsten Quatsch aufzuräumen."
Void: "The modern history in shadowrun rules!" wäre Slapstick."
Ultra Violet: "Versuch einfach realistisch zu bleiben, dann werdet ihr in eurer Runde auch am Glücklichsten werden."

 

[SR5 in a nutshell]

"Hat sich stets bemüht"

Chrome & Flesh: "ask the fixer how Mr. Johnson feels about augmented individuals before the meeting

Forenzitat: Die will mir ständig Vercyberte in Veralberte ändern...

Forenzitat: Das Problem ist, dass diese keinen Sinn ergeben bzw. nicht umgesetzt werden können. Oder ich es immer noch nicht verstanden habe.

Forenzitat: Es stimmt aber schon, dass die neue Matrix einfach schlecht und nicht durchdacht erarbeitet wurde

Forenzitat: Die Matrixregeln sind sehr mangelhaft. Gute Ideen... schlecht umgesetzt... und noch schlechter formuliert.

Forenzitat: Witzig, dass es wohl ursprünglich gar keinen "Großen Plan" [... ]gab.

 

Deutsche Redaktion über US-Redaktion:

Sascha M.  Das erste was Peer, ich und andere halt machen sind die PDFs nach "Germany" zu durchsuchen
sirdoom  Das ist mittlerweile so eine Art instinktiver Panikreaktion...

 

Life & Style in der 6. Welt: http://blutschwerter...-fassung.86524/

 

Das kleine 1x1 für Shadowrun-Anfänger: https://www.sr-nexus...-shadowrun-101/


#4 Sabretooth

Sabretooth

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 515 Beiträge

Geschrieben 28. Dezember 2018 - 21:44

Hehe, haben wir in ähnlicher Form auch grad. Der hawaiianische Norm Adept braungebrannt, sportlich wie er im Buche steht und die orkische Bedienung eines Soyburger Ladens im Seattler Ork Untergrund ... und JA, da gucken "die Brüder" ganz genau, was der Norm tut.

Zu seinem Glück, hat er für den Untergrund Gutes getan ... mal gucken, bisher wars nur verlegenes Lächeln hier und da, aber der Norm is der Einzige, der den Burger samt Zutaten komplett auf dem Teller serviert bekommt ... vielleicht bildet er sich auch nur was ein... ;).

Wir die nicht - orkischen Begleiter des Norms sind da nur Statisten, eine etwaige Kneipenschlägerei würden wir wohl verlieren ... also suchen wir ihm in der Matrix raus, was Orkfrauen (-mädchen? Da fällt mir auf, das mit dem Alter muss noch geklärt werden ... aber hey, sie arbeitet da und das ned erst seit gestern, also wirds schon für orkisch erwachsen reichen ...) gefallen könnte - zu irgendwas muss der Liebessekretär in meinem Kommlink ja gut sein ;)

 

Aber hey ... probiers, unser Adept findet seine Dame auch nett - wo die Liebe halt hinfällt ... 


  • CMD gefällt das

Ein Tag ohne Lächeln ist ein verlorener :-)


#5 Sam Stonewall

Sam Stonewall

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 1.970 Beiträge

Geschrieben 29. Dezember 2018 - 00:28

Körperlich müsste das gehen, obwohl die Unterschiede schon über den Kopf größer hinausgehen. Orks haben KON 4 und STR 3 als Mindestwerte, das sagt einiges über die Statur und das Gewicht. Sie kann ihn auf Händen tragen und unter den Tisch saufen, das verträgt manches männliche Ego wahrscheinlich nicht.

#6 Lyr

Lyr

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 1.738 Beiträge

Geschrieben 29. Dezember 2018 - 02:34

Als Callcenteragentin wird sie aber vermutlich eher weniger Maximalwerte in KON und STÄ haben, allerdings sicherlich über dem Durchschnitt ihrer Normkolleginnen. Sollte man aber jetzt auch nicht übertreiben. Und nur weil Orks früher "Reif" sind muss sie keine 16 Jährige sein, wobei das in vielen Gegenden auch nicht zwangsläufig zum Problem wird. Auch Orkfrauen können gerne erwachsen sein.

 

Die Reaktion auf die beiden wird vermutlich extrem von der Gegend abhängen. Wäre aber vergleichbar mit anderen ethnischen Gruppen heutzutage. In einem Land wie Deutschland mag es, bis auf die Familie, keinen scheren wenn eine Muslimische Frau von einem Christ gedatet wird, in einem Land wo die Frauen nur in Burkas auf die Straßen dürfen könnte das ganz anders aussehen. 

 

Interessant wäre auch wissen die beiden voneinander oder erwartet der Norm eine Norm als Date und fällt aus allen Wolken wenn da eine Orkin vor ihm steht. Bzw umgekehrt. Und wie tolerant sind die beiden zueinander. Auch das könnte auf das Date dann starken Einfluß nehmen. 

Und natürlich sollen die beiden sich dafür eine Lokation aussuchen, die nicht gerade im Einzugsgebiet von Humanis steht.

 

Körperlich sehe ich aber auch keine großen Probleme. Orks und Norms sollten grundlegend kompatibel sein.

 

 

 

 

 

Probleme könnte ein Nebenbuhler /Nebenbuhlerin bereiten, ein Ork der der Meinung ist besser zu der Orkdame zu passen als dieser weichliche Norm zum Beispiel. 

 

Oder das Lokal entpuppt sich als nicht ganz so aufgeschlossen und die Orkdame wird vom Ober eher geschnitten als respektvoll bedient. Wie fällt die Reaktion daraufhin von ihm aus? Steht er zu ihr und nordet den Ober erst mal ein oder nimmt er es stillschweigend hin. 

 

Oder ein anderer Gast ist der Meinung die Orkdame sollte sich doch besser zu ihresgleichen gesellen und pöbelt sie an.

 

Oder andere Gäste tuscheln in die Richtung vom Date oder lästern sogar ganz offen. Man zeigt mit den Finger auf die Beiden. Manche lachen hämisch oder verziehen angeekelt das Gesicht.

Eine Norm vom Nachbartisch reist einen unangebrachten fiesen Spruch.


Bearbeitet von Lyr, 29. Dezember 2018 - 02:48 .

  • Corpheus, Major Wolf, Sam Stonewall und 3 anderen gefällt das

#7 Sam Stonewall

Sam Stonewall

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 1.970 Beiträge

Geschrieben 29. Dezember 2018 - 09:54

Als Callcenteragentin wird sie aber vermutlich eher weniger Maximalwerte in KON und STÄ haben, allerdings sicherlich über dem Durchschnitt ihrer Normkolleginnen.

Und womöglich schnell über dem des Norms. Wenn sie nur KON 6 und STR 4 hat, ist sie noch überhaupt nicht orkdurchschnittlich, steckt aber fast jeden Menschen in die Tasche.

#8 Sabretooth

Sabretooth

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 515 Beiträge

Geschrieben 29. Dezember 2018 - 10:34

Von der Frau auf Händen getragen zu werden, hat doch auch mal was ... ;)

 

Mei würd ich dieses Date am Spieltisch gern miterleben ... ;)


Ein Tag ohne Lächeln ist ein verlorener :-)


#9 Major Wolf

Major Wolf

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 969 Beiträge

Geschrieben 29. Dezember 2018 - 11:06


Ich würde gerne einige Klischees einbauen, um den allgegenwärtigen Rassismus gegenüber Metas/Norms darzustellen.

 

Also diverse gesellschaftliche Probleme.

 

da musst du uns schon ein bissel mehr von deinem Tisch preisgeben

 

ist das ein Japanopkon intern-play, wo der stolze Yamato-Norm urplötzlich auf die QuotenOrkin in der konzerneigenen Cafeteria prallt?

 

spielt ihr in einem hauerdominierten Umfeld, wo sich die Orkin vollkommen frei bewegen kann, der Norm es hingegen ist, der scheel angesehen wird? hier müsste dann die Orkin ihr Date bei den ganzen missgünstigen Brudas/Vettas/Onklas raushauen

 

die typischen Ork-Vorurteile durch den Norm-Polizeidienstleister, wo euer Norm kein Date in einem Club ( im klassischen Sinne) hat (auch wenn so geplant), sondern seine Bekanntschaft bei der örtlichen Wache gegen Kaution/Bestechung auslösen musste

 

wie sexistisch ist euere SR-Welt? kommt da jetzt eine hübsche/dralle Orkin im offenherzigen Dress zum Date in einem Club an und wird sogleich wie eine Nutte abgewimmelt, da in diesen Kreisen weibliche Orks halt nur als Prostituierte verkehren

und man als ordentliches Haus so was natürlich nicht begünstigen will!

Pfui! Orkschlampen kommen hier nicht rein (dafür die Elfenhuren, aber so viel Bigotterie gehört ja zu Cyberpunk)



#10 Richter

Richter

    The King In Yellow

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 3.304 Beiträge

Geschrieben 29. Dezember 2018 - 11:34

Generell haben gemischte Paare in solchen sozialen Ausgangslagen wenig zu lachen. Das ist universell und trifft auf Schwarz-Weiße Beziehungen in den USA ebenso zu wie auf deutsch-/türkischstämmige Paare in Deutschland, oder katholisch/protestantische Paare in Deutschland vor 60 Jahren. Da Shadowrun sich bei den Rassebeziehungen sehr an den USA orientiert, kann man auch einfach viele der Probleme, die da auftreten, auf diese Beziehung übertragen, wenn du das deinem Spieler wirklich antun willst. Hier mal ein paar Beispiele:

 

* Bei gemeinsamem Autofahren wird so oft von der "Polizei" spontankontrolliert, wie es für die weniger angesehene Rasse (Orks) üblich ist. Ich weiß jetzt nicht wie hart deine Gruppe Driving While Ork auslegt, aber wenn du das wirklich so durchziehen willst, sorg dafür dass es so oft ist dass dein Char Panik bekommt sobald er Blaulicht sieht. Das ist ja für einen Runner unter Umständen auch beruflich eher unangenehm, auch wenn die Orkin ja immerhin eine rein private Angelegenheit sein wird. Und da er (weiß/Norm) eine Orkin im Auto hat, wird die Polizei davon ausgehen dass er gerade mit einer Nutte durch die Gegend fährt. Zwar ist, soweit ich weiß Prostitution in Seattle 2080 legal, aber dumme Sprüche gibt es mit Sicherheit, und sie wird bedrängt werden, ihre Registrierung zu zeigen (und er wird dümmliche Fragen, ob sie sich lohnt, für nen Kollegen, weißt schon, über sich ergehen lassen müssen, ohne den feixenden Cops das Gesicht einzuschlagen).

 

* Freunde, Kontakte und so weiter mit denen der Runner zu tun haben muss, sagen Dinge wie "Oh, also, ich könnte das ja nicht, mit einer Orkin, ich bin ja kein Rassist, aber das hat mich echt so nie angemacht. Sag mal, wie ist das denn so? Der Geruch ist schon eher streng, oder? Und hast du keine Angst dass sie wenn sie dich küsst dir die Augen aussticht?" Das muss nicht mal bösartig sein, aber kann Beziehungen zu Kontakten natürlich belasten. Ideal wäre natürlich wenn ein anderer SC sich bereit erklären würde sich da die böse Rassistenmütze aufzusetzen, damit das eben auch "einer von uns" sagt und nicht nur NSC.

 

*Absolut jeder fragt, wie sie sich das mit Kindern vorstellen, ob das überhaupt geht, bei ihr, ob sie wirklich nur glatthäutige Kinder will anstatt "richtiger", bei ihm, ob er denn die ganzen Würfe die da auf ihn zukommen auch durchfüttern will und ob er sich das mit den 12 Babys gut überlegt hat ... und dergleichen mehr.

 

* Überall, wo Orks unwillkommen sind, ist der Norm der mit der Orkin ausgeht extra unwillkommen. Und auch auf der Straße nehmen Spontanbelästigungen drastisch zu. Er ist ja nicht nur ein Ork, er ist ein Verräter. Ältere Leute (beider Rassen) spucken auf das Paar oder vor ihre Füße, um wortlos (kopfschüttelnd) abzuschieben. Humanis und ähnliche Gruppen haben es besonders auf sie beide abgesehen. Collegeverbindungskids werfen aus fahrenden Autos mit Flaschen, Frauen bei Stuffer Shack erklären ihren Kindern so laut dass der Charakter es hört, was sie von Rasseschande halten. Sie darf sich anhören ihre Leute im Stich zu lassen und sich von ihrer Rasse abzuwenden (lies die Orkkultur-Beschreibungen im Schattenläufer). Allgemein gibt es plötzlich einen Haufen solcher Nadelsticherlebnisse. Streu ruhig auch Grenzwertiges ein, das vielleicht gar nicht auf das besagte Paar gemünzt ist, damit der Spieler wirklich paranoid und schnell reizbar wird.

 

* Ihre Familie wird, wie oben schon erwähnt, ebensowenig begeistert von ihm sein. Von Cousins, die ihn "testen wollen" ob er es auch bringt (zum Beispiel mit einer Schlägerei, wo er es aber tunlichst unterlassen sollte einen Cousin so zu verletzen dass er einen Arzt braucht!) über missbilligende Tanten und Onkels, die ihm unterstellen, ein verkappter Orkposer zu sein, bis hin dazu andauernd zeigen zu müssen dass er tatsächlich zu ihr hält, kann das anstrengender sein als Humanis. 

 

* Das Paar wird oft nicht als solches gesehen, weil solche Paare eben relativ selten sind. Das kann der Kassierer im Evergreen Kingdom sein, der, wenn er mit ihrer Verwandschaft unterwegs sind und sie ein Gruppenticket lösen, nicht glaubt, dass er zu der Gruppe gehört; das kann eine hübsche Norm sein, die ihn, wo er mit seiner Freundin an der Theke einer Bar sitzt, massiv und ungeniert anbaggert, weil "wer denkt denn dass du mit einer Orkin zusammen bist, hätte ja nicht gedacht dass du so drauf bist", oder umgekehrt ein Ork bei ihr, der ihn weder als ihren Partner noch Konkurrenz akzeptiert und sie penetrant anbaggert, und ihm sagt er soll abschieben, sonst gibt es was auf die Fresse. Und da der Typ ein Ork ist hat er natürlich ein, zwei Cousins dabei.

 

Auch in der Beziehung sollte es Probleme deswegen geben. Von der Tatsache dass sie seine üblen Erlebnisse mit ihrer Verwandschaft einfach so abbügelt ("so sind die Jungs nun mal, zeig ihnen doch einfach mal wie awesome du bist!"), über unterschiedliche Vorstellungen von Beziehungs- und Familenleben (mit deutlich kürzerer Lebenserwartung tickt die Uhr für Orks eben wesentlich lauter) bis hin zu ihren politischen Überzeugungen (vielleicht ist sie ja eine Orkrechte-Aktivistin und will ihn immer darauf hinweisen wenn ihm eine Mikroaggression entfährt?) gibt es da ein sehr weites Feld, mit dem man es dem betreffenden Charakter schwer machen kann. Insbesondere ihr Kinderwunsch - nehmen wir ein Alter von 24 Jahren an, hat sie vielleicht noch 10 Jahre bis zu den Wechseljahren - könnte durchaus problematisch für einen Norm werden, der da eventuell in anderen Zeiträumen denkt, oder gleich ganz andere Vorstellungen hat.

 

Man kann auch einfließen lassen, das irgendwann einer ihrer Brüder bei  einer Routinekontrolle 95 Mal in den Rücken geschossen wurde, als er nach etwas griff was möglicherweise eine Waffe hätte sein können, immerhin war es in seiner Tasche, nachdem er angewiesen wurde, seine Taschen zu leeren, oder so (ja, das bedeutet, mehrfach nachladen). Und dass, wie es unter Orks üblich ist, ihnen dann die Betreuung von dessen Witwe und deren 7 Kindern zufällt (das war in einem der alten Romane, ich glaube "Trau keinem Elfen" von Charette). Mit all den Problemen die das mit sich bringt, unter anderem Annäherungsversuchen der Witwe. Natürlich wird von ihm als Norm und dann noch Runner mit Kohle erwartet, dass er sich da nicht drückt, oder er ist halt sowas von unten durch ... bei der gesamten,300+ Köpfe umfassenden Orksippe.


Bearbeitet von Richter, 29. Dezember 2018 - 20:31 .

  • Medizinmann, sirdoom, Corpheus und 5 anderen gefällt das

"10.000 Stunden Verschwörungstheorienstudium ergeben keinen Experten." Sascha Lobo, Spiegel Online, 04.00.2011
"In einer postfaktischen Welt ist eigentlich jeder Tag der 1. April." Loki, 02.04.2017

"The moment I found out Trump could tweet himself was comparable to the moment in Jurassic Park when Dr. Grant realized Velociraptors could open doors." - Justin McConney, ehem. Social Media Coordinator (Trump Organization), Politico, 20.12.2018


#11 Corpheus

Corpheus

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 7.296 Beiträge

Geschrieben 31. Dezember 2018 - 14:05

Ein paar wirklich schöne Ideen... vor allem das mit den Brüdern/Großfamilie gefällt mir sehr gut. Bietet massenhaft interessante Möglichkeiten für Rollenspiel.


"The absence of evidence is not the evidence of abscence!"

 

"Ist etwas zu schön um wahr zu sein, dann ist es das auch..."

 

"Alle Heldengruppen starten als Gemeinschaft des Rings und enden als Ritter der Kokosnuss"


#12 Tokala

Tokala

    Member

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 13 Beiträge

Geschrieben 01. Januar 2019 - 08:34

Ein paar wirklich schöne Ideen... vor allem das mit den Brüdern/Großfamilie gefällt mir sehr gut. Bietet massenhaft interessante Möglichkeiten für Rollenspiel.

 

Gib die Brüder (und restlichen Familienmitglieder) an die anderen Spieler... Glaub mir, du wirst ne Menge Spass haben und ganz viele neue Plotansätze :P


  • Corpheus und CMD gefällt das

Gesegnet seien jene die nichts zu sagen haben und denoch schweigen...

Vertrauen ist gut. KonTrolle sind besser.

 

SR4: Sylvina D'Arcana - Waffenexpertin und Face. "Ach Sylvina, entweder sie wollen dich f****n, oder sie wollen so sein wie du." "Du sagst das als wäre das was Schlechtes!" "Nein! Ich bin ja nicht lebensmüde. Sonst verhaut dein Body-Troll mich noch."

SR5: BlackJack - Keltischer Wolfsdruide und Face. *Russischen Akzent einfügen* "Ach Jack, vor dir man nicht muss haben Angst. Du bist suß." *Böse schauender junger Elf* "Du sein Elf, hast spitzes Ohren, kein Muskeln, hubsches Augen. Suß."


#13 Narat

Narat

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 622 Beiträge

Geschrieben 01. Januar 2019 - 13:06

Ein paar Gedanken:

 

Orks haben Restlichcht, naturgemäß ist es bei denen Zuhause schlicht dunkler. 

Auch die schwächstens Orks sind vom Start weg stärker als der durchschnittliche Norm.

Auch die wehleidigsten Orks sind vom Start weg widerstandsfähiger als Norms.

So ein Ork ist schlicht körperlich größer als die meisten Norms, heute guckt man ja auch eher blöd, wenn Frau größer ist als Mann.

 

Die ganze Rassismusgeschichte, da kann man so viel oder wenig haben wie man will. Würde aber, so ab Mittelschicht, keine große Sache draus machen. Orks bieten sich ja auch als Zielgruppe und Vorbild an, da sie einfach größer und stärker sind als Norm. Da sollte es jede Menge orkische Sportler geben, welche vermarktet werden.

In sozialen Schichten darunter wird es schon eher relevant. Da wird das mit den Mehrlingsgeburten, an denen ja viel Konfliktstoff hängt, interessant. Ab Mittelschicht ist Familienplanung in der Krankenversicheurng inklusive.

 

 

Ein paar wirklich schöne Ideen... vor allem das mit den Brüdern/Großfamilie gefällt mir sehr gut. Bietet massenhaft interessante Möglichkeiten für Rollenspiel.

 

Bitte, bitte unbedingt vermeiden, den NSC einzuführen, damit sie als Opfer oder Plotaufhänger herhalten kann.



#14 Lyr

Lyr

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 1.738 Beiträge

Geschrieben 01. Januar 2019 - 16:47

Orks haben Restlichcht, naturgemäß ist es bei denen Zuhause schlicht dunkler.

 

Gilt das auch für Elfen? ;) Ich würde die Shadowrun Orks nicht zu sehr mit Fantasy Orks vergleichen.


  • CMD gefällt das

#15 Medizinmann

Medizinmann

    ewiger Tänzer

  • Shadowrun Mods
  • PIPPIPPIP
  • 13.640 Beiträge

Geschrieben 01. Januar 2019 - 17:42

 

Orks haben Restlichcht, naturgemäß ist es bei denen Zuhause schlicht dunkler.

 

Gilt das auch für Elfen? ;) Ich würde die Shadowrun Orks nicht zu sehr mit Fantasy Orks vergleichen.

 

ich denke , es geht nicht so sehr um das Klischee , sondern um Geld zu Sparen in SR .

Wenn man nicht soviele Leuchtkörper braucht, warum sie dann kaufen oder einschalten .

Vielleicht haben die Elfen einige wenige ...Bunte Leuchtdioden mit Farbwechsel , die genausoviel kosten wie das Dutzend mehr, das der Mensch braucht

und haben deshalb die gleichen Lebenskosten ,dafür weniger Licht (aber mit Farbwechsel und besonders Ökologisch & Vegan ,etc) .

Und der Robustus gibt halt weniger für Licht ,dafür mehr für Soykaf und Sojabrötchen aus ( so eine Orkfamilie ist immer Hungrig).

 

mit hungrigem Tanz

Medizinmann


  • CMD gefällt das

-Alle meine Post sind ImO und IIRC-

 

Orange ist Moderator

Schwarz ist User

 

 

http://de.webfail.com/1ab9152d66d

https://www.youtube....gdOfySQSLcxtu1w

 

 

 

shadowrun350x20.gif





Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0