Zum Inhalt wechseln


Foto

Ein Ruck ist durch Deutschland gegangen


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
733 Antworten in diesem Thema

#631 Corn

Corn

    Advanced Chaotic

  • Shadowrun Insider
  • PIPPIPPIP
  • 8.608 Beiträge

Geschrieben 16. Juni 2019 - 09:12

Zurück zum Thema "Rechtsruck":

Während die Bundeswehr Soldaten unehrenhaft entlassen möchte, die, wie ihnen offiziell eigentlich aufgetragen wird, Meldung über antidemokratische Kameraden machen, fordert ein ex-Bundespräsident "Toleranz in Richtung rechts" und wünscht sich ein ex-Verfassungsschutzchef die AfD in Regierungsverantwortung. Die Meldungen an einem Samstag im Juni 2019...



Dazu mal meine Gedanken:

Die Bundeswehr hat ein Image Problem, das sie seit ihrer Gründung lieber ignoriert statt konsequent dagegen zu arbeiten. Die Abschaffung der Wehrpflicht hat dieses Problem nur verschärft. Leute die man früher aufgrund mangelnder Ausbildung oder Befähigung abgelehnt hätte wurden eingestellt um genügend "mannstärke" zu generieren. Wenn man so einstellt hat man aber auch ganz schnell einen deutlichen Anstieg von Menschen die nicht nur keine zivile Perspektive haben sondern auch für Extremismus sehr anfällig sind (Und die bildet der Staat dann auch noch an der Waffe aus) deswegen vertuscht man das lieber (tauchen die Fälle die Patrick j gemeldet hat im wehrbericht auf)

So kritisch ich gauck selbst finfe, Muss ich sagen dass er mit dem Kern recht hat. Wenn wir die Leute die mal konservative CSU Wähler waren wieder in einen demokratischen Diskurs zurück holen möchten bringt es garnicht s sie zu beleidigen und in eine Ecke zu stellen. Das radikalisiert sie und steht nicht für einen demokratischen Prozess. Das sagen auch alle Gruppen für demokratische Kultur und Bewahrung der demokratischen Grundordnung.
Zu maaßen überrascht mich immer wieder das ich hinterher überrascht bin. Er redet nicht nur im selben Gremium der CDU gegen deren mehrheitlichen Beschluss zur Haltung, nein er benutzt dabei auch Argumente die man ihm gesagt hat warum man ihn raus wirft. Er verhöhnt damit eigentlich noch mal seine Kritiker. Am liebsten wäre mir wenn der Typ nie wieder auch nur ein fünkchen Gehör bekommen würde, aber ich befürchte er wird irgendwann mit viel getöse in die afd wechseln...
  • Darius und Judge Gill gefällt das

Das Lesen von Rollenspielforen verdirbt den Charakter


#632 Judge Gill

Judge Gill

    CTHULHU Chefredakteur

  • Admin
  • PIPPIPPIP
  • 15.355 Beiträge

Geschrieben 16. Juni 2019 - 12:19

Eben im Radio gehört: irgendwo in den neuen Bundesländern Verzögerung bei mosheebau, weil z. T. Firmen Aufträge nicht annehmen, da sie um ihre Baumaschinen fürchten und auf der Baustelle u. a. (?) Schweineköpfe deponiert wurden (?).

Das würde ich als "Rechtsruck" bezeichnen, der über das hinaus geht, das ich aus "Pendel nach rechts" für akzeptabel halte.

Aus Zeitmangel kein googlen dazu und keine Links. Kann jemand aushelfen? Danke.


Wichtiger Hinweis: Man findet zahlreiche Spielhilfen, u.a. diverse Handouts als kostenlose Downloads unter

www.pegasus.de/cthulhu/spielhilfe-zu-bestimmten-veroeffentlichungen/


#633 apple

apple

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 3.952 Beiträge

Geschrieben 16. Juni 2019 - 12:46

2013: http://www.taz.de/Ge...ipzig/!5054873/

 

2015: https://www.welt.de/...bescheiden.html

 

2019: https://www.mdr.de/t...gerung-100.html

 

Nichts neues im Osten.

 

Wobei das  nicht mal auf den Osten beschränkt ist. Ähnliches ist auch in Köln passiert. Und natürlich: einigen Moscheebetreibern würde es auch gut stehen, etwas demokratisch/menschen/gesetzesfreundlicher und etwas diskreter aufzutreten.

 

SYL


Bearbeitet von apple, 16. Juni 2019 - 12:59 .

  • CMD gefällt das

SR4 Limited Edition: #464/1000

 

Void: "The modern history in shadowrun rules!" wäre Slapstick."
Ultra Violet: "Versuch einfach realistisch zu bleiben, dann werdet ihr in eurer Runde auch am Glücklichsten werden."

 

[SR5 in a nutshell]

"Hat sich stets bemüht"

Chrome & Flesh: "ask the fixer how Mr. Johnson feels about augmented individuals before the meeting

- Die will mir ständig Vercyberte in Veralberte ändern...

- Das Problem ist, dass diese keinen Sinn ergeben bzw. nicht umgesetzt werden können. Oder ich es immer noch nicht verstanden habe.

- Es stimmt aber schon, dass die neue Matrix einfach schlecht und nicht durchdacht erarbeitet wurde

- Die Matrixregeln sind sehr mangelhaft. Gute Ideen... schlecht umgesetzt... und noch schlechter formuliert.

- Witzig, dass es wohl ursprünglich gar keinen "Großen Plan" [... ]gab.

- Weil sich vermutlich niemand der Regelschreiberlingen damit mehr auseinander gesetzt hat.

- Mitarbeiter macht sich verzweifelt Gedanken. Das Ergebnis kennen wir...  :wacko:

 

[SR6 in a nutshell]

- Dann kommt eine Unterhosentroll-Edition dabei heraus.

- Und man merkt leider, dass dieselben Leute, die SR4 Ende und SR5 komplett verhunzt haben immer noch am Werk sind.

- Reddit: Its full of mistakes and contradictions. It's terrible. How the fuck do you get something this fucking basic wrong? Already annoyed at this shit.

- Engineering also includes gunnery!

- Gear is like salad in a subway, you got to have it, but what exactly it is isn't that relevant.

 

 

Deutsche Redaktion:

Sascha M: "Das erste was Peer, ich und andere halt machen sind die PDFs nach "Germany" zu durchsuchen."
sirdoom: "Das ist mittlerweile so eine Art instinktiver Panikreaktion..."

Labrat: "Wir haben versucht, mit der Zeit den gröbsten Quatsch aufzuräumen."

 

Joe2060: Life & Style in der 6. Welt: http://blutschwerter...-fassung.86524/

 

Das kleine 1x1 für Shadowrun-Anfänger: https://www.sr-nexus...-shadowrun-101/


#634 fexes

fexes

    Neo-Anarchist

  • Shadowrun Insider
  • PIPPIPPIP
  • 1.730 Beiträge

Geschrieben 16. Juni 2019 - 13:07

 

Die Abschaffung der Wehrpflicht hat dieses Problem nur verschärft.

 

Ja, sie hat ein Problem verschärft, das seit Jahrzehnten strukturell begründet ist. Erinnert sich noch jemand an das Skandal-Video von 1997? Hinrichtungs- und Vergewaltigungsszenen in Hammelburg? Auch damals, weit vor Abschaffung der Wehrpflicht, hat das im Nachgang viel braunen Dreck aufgewirbelt, vergleichbar mit den aktuellen Fällen. Also insofern hat die Abschaffung der Wehrpflicht sicher einen Anteil, nur halte ich den für gar nicht mal so groß. Der MAD zählte 1997 mit über 700 rechtsextremen Verdachtsfällen fast doppelt so viel wie heute. Den Rückgang könnte man optimistisch damit erklären, dass die Bundeswehr aus den Fällen gelernt hat und heute eben nicht mehr "so viele" Nazis reinlässt. Der Umgang mit Whistleblowern, die auf Neonazis aufmerksam machen, lässt mich aber das Gegenteil annehmen. Entsprechend dem Koprsgeist und dem Mangel einer demokratischen Mitte oder gar eines linken Flügels innerhalb der Bundeswehr dürfte schlicht und einfach auch die Zahl derjenigen, die sich trauen Meldung zu erstatten, zurückgegangen sein.

https://dfg-vk-darms... durchsetzt.pdf


  • 7OutOf13, TwistedMinds und CMD gefällt das

#635 Darius

Darius

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 730 Beiträge

Geschrieben 16. Juni 2019 - 14:50

Wer sich als Linker dem Dienst an der Waffe verweigert, darf sich nicht über einen fehlenden linken Flügel dort beschweren.



#636 fexes

fexes

    Neo-Anarchist

  • Shadowrun Insider
  • PIPPIPPIP
  • 1.730 Beiträge

Geschrieben 16. Juni 2019 - 17:51

Wer sich als Linker dem Dienst an der Waffe verweigert, darf sich nicht über einen fehlenden linken Flügel dort beschweren.

 

Es gibt durchaus Linke, die ihr Handwerk bei der Bundeswehr lernen und dann bspw. nach Kurdistan ausziehen um den realen Faschismus ganz praktisch zu bekämpfen.


  • TwistedMinds gefällt das

#637 Khorneflakes

Khorneflakes

    Member

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 14 Beiträge

Geschrieben 16. Juni 2019 - 18:42

Nur Gleiches wird gleich behandelt, Ungleiches ist ungleich zu behandeln.

Und wo ist die Ungleichheit zwischen einem Rückfall eines Sexualmörders und einem Rückfall eines Raubmörders? Beides ist selten, aber beides kommt vor, in beiden Fällen wäre das Resultat ein weiteres Todesopfer.



So kritisch ich gauck selbst finfe, Muss ich sagen dass er mit dem Kern recht hat. Wenn wir die Leute die mal konservative CSU Wähler waren wieder in einen demokratischen Diskurs zurück holen möchten bringt es garnicht s sie zu beleidigen und in eine Ecke zu stellen. Das radikalisiert sie und steht nicht für einen demokratischen Prozess.

Der demokratische Prozess bedeutet, dass Wähler eine Verantwortung haben und Wahlen einen Effekt. Beleidigungen müssern nicht sein, aber so zu tun als wären Wähler die verführte Unschuld oder unzurechnungsfähig und dürften deshalb nicht für ihre Entscheidungen kritisiert werden, weil sie ja nicht wissen was sie tun, ist IMO ist das genaue Gegenteil von Demokratie.

#638 Corn

Corn

    Advanced Chaotic

  • Shadowrun Insider
  • PIPPIPPIP
  • 8.608 Beiträge

Geschrieben 17. Juni 2019 - 10:13

@ darius: dann ist ja gut, dass ich mir dieses Recht mit dem Wehrdienst "verdient " habe... hörst du dir selbst eigentlich zu? Die Armee ist schon auch für den gesamten Staat da und nicht nur für den konservativen mit hang zum Hurra Patriotismus. Zu sagen dass die anti Haltung nicht s kritisieren darf weil sie kein Teil der Gruppe ist, ist in einer Demokratie doch recht fragwürdig. Oder sollte man sich der durchaus Körper betonten "Kritik " des anderen flügels aussetzen nur um mitreden zu dürfen?

@khorneflakes: so verstehe ich das auch nicht. Es geht darum den Teil der Bevölkerung zum Diskurs einzuladen, der früher schon mal teil genommen hat. Dabei finde ich weder selbst deren Meinung noch Entscheidung gut sondern diskutiere auf Augenhöhe ohne direktes abstempeln (Was einen Diskurs verhindert) wer das nicht mehr kann oder will hat selbst seine Entscheidung getroffen und wird mit der "nazi Keule" wohl Leben. Aber fakt ist, dass wir so einige wieder zurück holen könnten oder (Bei Diskursen im Netz) abschrecken können indem wir aufzeigen, das der harte Kern eben garnicht am politischen Diskurs interessiert ist und dieses "in die rechte Ecke gestellt werden " nichts weiter als eine schutzbehauptung der wahren rechten ist ( die damit nämlich garnicht sich selbst als betroffen meinen, sondern diese ganzen unzufriedenen konservativen die sich damit angesprochen und verstanden fühlen)
  • Sam Stonewall gefällt das

Das Lesen von Rollenspielforen verdirbt den Charakter


#639 Corpheus

Corpheus

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 7.997 Beiträge

Geschrieben 17. Juni 2019 - 11:34

... und dieses "in die rechte Ecke gestellt werden " nichts weiter als eine schutzbehauptung der wahren rechten ist

 

Diese Sichtweise greift imho zu kurz. Erlebe ich hier auch gelegentlich... demnach wäre ich ein "wahrer Rechter" ... :D :D :lol:

 

Ist in vielen Fällen auch einfach nur eine Unterstellung und das einordnen in Schubladen. Und was bei ständiger Unterstellung passiert sieht man zb. im Alltag. Zb. unterstellt der eine Partner aufgrund seiner Eifersucht dem anderen Partner ständiges Fremdgehen. Tut er aber nicht. Aber im laufe der Zeit sinkt automatisch die Hemmschwelle zum Fremdgehen. Den Streß deswegen hat der Partner ja eh die ganze Zeit...

 

Genau das erkenne ich bei den Wahlerfolgen der AdD durch das abstempeln der Gegner der unbegrenzten Aufnahme von Flüchtlingen wie beim Wahlerfolg von Erdogan in Deutschland beim abstempeln der Türken/Moslems als Extremisten/Ausländerfeindlichkeit.

 

Dient alles dazu, die Gemäßigten/Normalen in die Richtung der Extremen zu treiben. Der islamische Terror weckt Vorurteile gegen ALLE Moslems. Und unser Verhalten gegenüber den normalen/allen Moslems wandelt sich zum Negativen. Dadurch rücken wir die Normalen in Richtung der Extremen. Und wenn das lange genug und permanent passiert, rücken die auch in Richtung Extreme. Weil die Argumentation der Extremen (Rassismus/Ausländerfeindlichkeit) dadurch wahr wird.


"Wenn der Faschismus wiederkehrt wird er nicht sagen: "Ich bin der Faschismus". Nein, er wird sagen: "Ich bin der Antifaschismus".

Ignazius Silone zugeschrieben

 

"Je genauer man plant, umso härter trifft einem der Zufall!"

 

"Ist etwas zu schön um wahr zu sein, dann ist es das auch..."

 

"Alle Heldengruppen starten als Gemeinschaft des Rings und enden als Ritter der Kokosnuss"

 

"The absence of evidence is not the evidence of abscence!"

 

 


#640 Corn

Corn

    Advanced Chaotic

  • Shadowrun Insider
  • PIPPIPPIP
  • 8.608 Beiträge

Geschrieben 17. Juni 2019 - 12:45

Wenn schon zitiere den ganzen Teil ;) den "wahren rechten " ist es nämlich egal. Die empfinden das auch nicht als Beleidigung. Sie benutzen dieses Klischee aber um diejenigen, die wirklich betroffen sind (weil sie sich beleidigt und nicht verstanden fühlen/abgestempelt) das Gefühl von Zusammenhalt und Unterstützung zu geben und sie somit an sich zu binden.

Hab also nie behauptet du seist, was auch immer...

Das Lesen von Rollenspielforen verdirbt den Charakter


#641 Corpheus

Corpheus

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 7.997 Beiträge

Geschrieben 17. Juni 2019 - 12:51

Dann habe ich das missinterpretiert. Gott sei Dank.

"Wenn der Faschismus wiederkehrt wird er nicht sagen: "Ich bin der Faschismus". Nein, er wird sagen: "Ich bin der Antifaschismus".

Ignazius Silone zugeschrieben

 

"Je genauer man plant, umso härter trifft einem der Zufall!"

 

"Ist etwas zu schön um wahr zu sein, dann ist es das auch..."

 

"Alle Heldengruppen starten als Gemeinschaft des Rings und enden als Ritter der Kokosnuss"

 

"The absence of evidence is not the evidence of abscence!"

 

 


#642 Corn

Corn

    Advanced Chaotic

  • Shadowrun Insider
  • PIPPIPPIP
  • 8.608 Beiträge

Geschrieben 17. Juni 2019 - 13:02

Der hat damit nix zu tun :P

Das Lesen von Rollenspielforen verdirbt den Charakter


#643 fexes

fexes

    Neo-Anarchist

  • Shadowrun Insider
  • PIPPIPPIP
  • 1.730 Beiträge

Geschrieben 17. Juni 2019 - 14:26

Neonazi aus dem Umfeld der NPD und mit Verbindugnen zur Terrorgruppe "Combat 18" ist mutmaßlicher Mörder von Walter Lübcke (CDU). Und warum die Medien lieber ein angebliches Kantholz als "Angriff auf den Rechtsstaat" skandalisieren, statt einen realen Kopfschuss.


  • 7OutOf13, TwistedMinds, Sam Stonewall und einem anderen gefällt das

#644 Corpheus

Corpheus

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 7.997 Beiträge

Geschrieben 17. Juni 2019 - 15:46

Bestimmt ein verrückter Einzeltäter...

"Wenn der Faschismus wiederkehrt wird er nicht sagen: "Ich bin der Faschismus". Nein, er wird sagen: "Ich bin der Antifaschismus".

Ignazius Silone zugeschrieben

 

"Je genauer man plant, umso härter trifft einem der Zufall!"

 

"Ist etwas zu schön um wahr zu sein, dann ist es das auch..."

 

"Alle Heldengruppen starten als Gemeinschaft des Rings und enden als Ritter der Kokosnuss"

 

"The absence of evidence is not the evidence of abscence!"

 

 


#645 fexes

fexes

    Neo-Anarchist

  • Shadowrun Insider
  • PIPPIPPIP
  • 1.730 Beiträge

Geschrieben 17. Juni 2019 - 16:22

So einzeln ist er garnicht. Aber ja, am Ende ein unpolitischer, psyschich verwirrter Einzeltäter.






Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0