Zum Inhalt wechseln


Foto

Unsterbliche Elfen (Verschwörungen, Vermutungen und mehr... )


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
108 Antworten in diesem Thema

#1 Darian

Darian

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 766 Beiträge

Geschrieben 23. Januar 2019 - 20:53

 

- Spikebaby-Gestaltwandler die Pate standen für den Froschkönig, den gestiefelten Kater oder dergleichen und die man nun medial vermarkten will

Spikebabies sind Metamenschen die bereits vor dem Erwachen in einer Manablase geboren wurden auf das sie mit dem Erwachen nachträglich noch sich in Metamenschen "verwandeln" können. Gestaltwandler sind Tiere die sich in Menschen verwandeln können.

 

 

Nicht ganz, sie waren dann schon vor dem Erwachen Metamenschen. Also in der fünften Welt. z.B. ein Elf oder ein Zwerg im 16. Jahrhundert... Die unsterblichen Elfen die im fünften Zeitalter geboren wurden sind Spikebabys.

Analog dazu gab es gesichert ja auch schon in der 5. Welt Vampire etc. also warum nicht auch Gestaltwandler.

Ich persönlich glaube das. Daher auch die Mythen und Sagen über solche Wesen.

 

Manablasen in der 5. Welt -> GANZ GANZ selten gab es all die Infizierten, Metamenschen und Erwachten auch vorher -> Mythen und Sagen

 

ist glaube ich wahrscheinlicher als:

 

Mythen und Sagen allein von Menschen erdacht -> zufällig werden in der 6. Welt all diese Mythen wahr



#2 Richter

Richter

    The King In Yellow

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 3.334 Beiträge

Geschrieben 23. Januar 2019 - 21:19

Die unsterblichen Elfen die im fünften Zeitalter geboren wurden sind Spikebabys.

 

Nein, die Unsterblichen sind nochmal was ganz anderes. Spikebabies haben die normale Lebensspanne von Elfen (und Zwergen), und sind Leute wie die ganzen Danaan-Elfen, die 2020 die IRA übernommen haben. Das sind normale Elfen, die halt durch eine Manaspitze (daher der Name) so viel Mana abekommen haben, dass selbst in der 5. welt ihre Metagene triggerten. 

 

Unsterbliche sind das, was passiert, wenn Drachen in metamenschlicher Form Nachwuchs mit Metamenschen zeugen. Nachdem das mit Elfen sehr schlecht für Drachen lief, haben sie die Praxis abgeschafft, aber der Unsterblichkeitsfaktor vererbt sich, deswegen gibt es Unsterbliche wie Frosty. Ein Drache namens Denairastas hat sich an das Verbot nicht gehalten, sondern weiter Unsterbliche gezeugt, und wurde in der Vierten Welt aus der Drachenheit ausgeschlossen (wie Hestaby, nur mit besserem Grund). Dank dem gibt es unsterbliche Menschen, die vermutlich ähnlich vererbbar sind, und die ein heißer Kandidat für die Hintermänner der Schwarzen Loge sind.

 
Unsterbliche Zwerge soll es auch geben, aber außer in Hvaldos (DidS-Trilogie von Alpers und Instant Trigger für Eismann) sind die meines Wissens nach im Shadowrunkanon noch nicht aufgetaucht.

Bearbeitet von Richter, 23. Januar 2019 - 21:23 .

"10.000 Stunden Verschwörungstheorienstudium ergeben keinen Experten." Sascha Lobo, Spiegel Online, 04.00.2011
"In einer postfaktischen Welt ist eigentlich jeder Tag der 1. April." Loki, 02.04.2017

"The moment I found out Trump could tweet himself was comparable to the moment in Jurassic Park when Dr. Grant realized Velociraptors could open doors." - Justin McConney, ehem. Social Media Coordinator (Trump Organization), Politico, 20.12.2018

"Das schlimmste Alleinlassen [der Polizei] aber ereignet sich angeblich, wo sie im Kampfessturm gegen Orks, Clans, Organisierte Kriminalität und Diebe stehen." - Thomas Fischer, 13.04.2019, Spiegel Online


#3 Medizinmann

Medizinmann

    ewiger Tänzer

  • Shadowrun Mods
  • PIPPIPPIP
  • 13.749 Beiträge

Geschrieben 23. Januar 2019 - 21:31

Die unsterblichen Elfen die im fünften Zeitalter geboren wurden sind Spikebabys.

 

ähhhm

Unsterbliche Elfen sind was ganz anderes als Spike Babies .

Unsterbliche Elfen sind aus dem 4ten Zeitalter sind also irgendwas zwischen 10.000 und 6.000 Jahre alt und haben die 5te Welt dank ihrer ....angeborenen Supermagie überlebt und durchwandert ( so wie Atlan aus der Perry Rhodan Serie)

gibt ja auch nur ein Dutzend oder so davon (Ehran the Scribe und Harlequin the Mary Sue fallen mir da ad Hoc ein)

Spikebabies werden in einer Manablase geboren, da hat Konstantin Recht (Wieso eigentlich Plural, die  chance ist so gering das es eigentlich nur ein einziger sein kann)

 und wird ganz normal Altern sobald die Manablase verschwinden ist .

diese Manaspikes die dann ÜBER das 0 Niveau gehen werden (so hab Ich das verstanden) eine zeitlang nach dem Ende der 4ten (also vor 5300 - 5000 Jahren....Schätzungsweise)

 und kurz vor dem Start des 6ten Zeitalters vorkommen( Ebenso vielleicht 100 - 200 Jahre vorher das kann man gut für einen Char mit Highlander- Feeling nehmen ) .

 Dazwischen sind sie extrem selten, schwach und nur kurzzeitig (Wenn überhaupt) aber

Einzig die Handvoll Spikebabies die kurz vor dem Erwachen der 6ten Welt geboren sind, können dann 2011 die Transformation zum Elfen schaffen und von da an als Elf weiterleben .

 

Analog dazu gab es gesichert ja auch schon in der 5. Welt Vampire etc. also warum nicht auch Gestaltwandler.

 

 gesichert ?

Also Ich weiß nicht .

Allerhöchstens ein einziger  : Vlad III Draculea 

Und ja, man könnte dann auch denken das es vielleicht einen einzigen GW gegeben hat, den Werwolf

 

Mythen und Sagen allein von Menschen erdacht -> zufällig werden in der 6. Welt all diese Mythen wahr

 

das ist genauso gut möglich .

Passt zu Teilen der Magietheorie ( z.B. das der Glaube/die Tradition die Form der Geister bestimmt)

 

Der auf dem Spike tanzt

Medizinmann


Bearbeitet von Medizinmann, 23. Januar 2019 - 21:34 .

  • Konstantin gefällt das

-Alle meine Post sind ImO und IIRC-

 

Orange ist Moderator

Schwarz ist User

 

 

http://de.webfail.com/1ab9152d66d

https://www.youtube....gdOfySQSLcxtu1w

 

 

 

shadowrun350x20.gif


#4 Konstantin

Konstantin

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 672 Beiträge

Geschrieben 23. Januar 2019 - 21:51

Medizinmann es ist mindestens einer. Irgendjemand muss ja Red the Exhuman Elven Vampire erschaffen haben. In Karmesin sieht man auch, dass Spikebabies vor dem Erwachen "ganz normale" Menschen waren. Ich glaube CGL hat auch Jesus als Spikebaby verwurstet.

 

 


Falls sich jemand gefragt hat, wo wir denn nun zeitlich stehen:
 

Current Time: 10 June 2080, 2114 hrs

It's the summer of 2080.

Warte was? Aber der letzte Novapuls ist von Dezember 2080?


Bearbeitet von Konstantin, 23. Januar 2019 - 22:13 .


#5 Loki

Loki

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 4.704 Beiträge

Geschrieben 23. Januar 2019 - 22:16

Nichts, was ein bisschen Doppeldenk nicht reparieren könnte.
  • Ike gefällt das

#6 Richter

Richter

    The King In Yellow

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 3.334 Beiträge

Geschrieben 23. Januar 2019 - 22:27

Allerhöchstens ein einziger  : Vlad III Draculea

Na, dann doch eher Elizabeth Báthory.
 

Analog dazu gab es gesichert ja auch schon in der 5. Welt Vampire etc. also warum nicht auch Gestaltwandler.

Echt? Wo denn? 
 

Ich glaube CGL hat auch Jesus als Spikebaby verwurstet.

Das war FASA. In Earthdawn. Und es ist sehr lange her.
 

In Karmesin sieht man auch, dass Spikebabies vor dem Erwachen "ganz normale" Menschen waren.

Ich frage mich echt wer auf die Idee gekommen ist den Typen als Autor ins Boot zu holen. Der hat doch mehr als nur einen an der Waffel. Andererseits meinte CGL ja auch, dar Resonance könnte man so publizieren, von daher... 
 

gibt ja auch nur ein Dutzend oder so davon

Ein paar mehr, aber es sind wirklich nicht Legionen. Ich habe sie mal ein wenig sortiert nach der Herkunft (inkl grob der heutigen Lage). Alle bis auf Alachia stammen aus der Vierten Welt.

Hof (Elfenhof, Blutwald; Süd-Moskau)
Alachia (Miss Tick; dutzende andere Namen)
Aina Dupree 
Brane Deigh (vmtl)

Sereatha (City of Spires; Riga)
Caimbeul (Harlequin)
Ehran der Schreiber
Aithne Oakforest
Lugh Surehand
Sean Laverty

Shosara (diese andere Elfenstadt; Archangelsk (man beachte den historischen Namen des Gebiets))
Jaromar Greif (vmtl)
Theobald Sarentin (vmtl)
Thayla Reanka (vmtl, es wäre ein Name mit ... Geschichte)
Pegasos Mirano (vmtl)

 

Sonstige
Leonardus
Der Teetrinker
Jane "Frosty" Foster
 


"10.000 Stunden Verschwörungstheorienstudium ergeben keinen Experten." Sascha Lobo, Spiegel Online, 04.00.2011
"In einer postfaktischen Welt ist eigentlich jeder Tag der 1. April." Loki, 02.04.2017

"The moment I found out Trump could tweet himself was comparable to the moment in Jurassic Park when Dr. Grant realized Velociraptors could open doors." - Justin McConney, ehem. Social Media Coordinator (Trump Organization), Politico, 20.12.2018

"Das schlimmste Alleinlassen [der Polizei] aber ereignet sich angeblich, wo sie im Kampfessturm gegen Orks, Clans, Organisierte Kriminalität und Diebe stehen." - Thomas Fischer, 13.04.2019, Spiegel Online


#7 Loki

Loki

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 4.704 Beiträge

Geschrieben 23. Januar 2019 - 22:47

Das wird etwas zu elaboriert für den Newstigger würde ich sagen.

Aber:

Aithne Oakforest kam zwar aus Sereatha (wie auch Alachia), er war dann allerdings ein prominentes Mitglied des Elfenhofes. Aina ist glaube ich als einzige in Wyrm Wood geboren worden.

Brane Deigh und Jane Foster haben noch nicht in der Vierten Welt gelebt. Dafür sind sie zu jung. Im Fall von Brane Deigh weiß ich nicht, ob sich mit Court of Shadows irgendwas dahingehend geändert hat.

Ehran der Schreiber, Lugh Surehand, Sean Laverty: Wie kommst du auf die Sereatha-Zuordnung? Meines Erachtens ist über ihre Herkunft nichts näheres bekannt. Bei den Pomoryanern, gut wenn man das ganze Land so zuordnet.

Ich glaube übrigens Shosara ist die Kola-Halbinsel nicht Archangelsk.

Leonarus soll Theraner gewesen sein.

Bearbeitet von Loki, 23. Januar 2019 - 22:48 .


#8 Richter

Richter

    The King In Yellow

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 3.334 Beiträge

Geschrieben 23. Januar 2019 - 23:01

Ja, das ufert aus. Vielleicht kann man das ab meinem letzten Post in einen neuen Thread verlagern?
 

Brane Deigh und Jane Foster haben noch nicht in der Vierten Welt gelebt.

Daher sind sie "Sonstiges". Brane Deigh ist 2000-ish in Connaught geboren, Jane Foster in den 30ern in Idaho. Dass Leo Theraner gewesen sein soll war mir nicht geläufig, ist das eine ED-Quelle? Da kenne ich mich nicht so aus.
 

Ehran der Schreiber, Lugh Surehand, Sean Laverty: Wie kommst du auf die Sereatha-Zuordnung? Meines Erachtens ist über ihre Herkunft nichts näheres bekannt. Bei den Pomoryanern, gut wenn man das ganze Land so zuordnet.

Ehran über Harlekin (Rivalität im Ritterorden), Lugh wird in Endlose Welten erwähnt, und Laverty droppt in einem der späteren Charettes auch dass er und Ehran sich schon sehr lange kennen. Laverty ist etwas shaky, aber eigentlich haben die Elfen sich ganz gut entlang der Bruchlinien der Vierten Welt sortiert.
 

Ich glaube übrigens Shosara ist die Kola-Halbinsel nicht Archangelsk.

Nach Shadows of Asia ist es halt Archangelsk, da ist die Ausgrabung. Und das mit den Pomoranern ist halt wie geschrieben eine Vermutung, über die ist ja (wie über Shosara) nicht so irre viel bekannt. 


Bearbeitet von Richter, 23. Januar 2019 - 23:57 .

"10.000 Stunden Verschwörungstheorienstudium ergeben keinen Experten." Sascha Lobo, Spiegel Online, 04.00.2011
"In einer postfaktischen Welt ist eigentlich jeder Tag der 1. April." Loki, 02.04.2017

"The moment I found out Trump could tweet himself was comparable to the moment in Jurassic Park when Dr. Grant realized Velociraptors could open doors." - Justin McConney, ehem. Social Media Coordinator (Trump Organization), Politico, 20.12.2018

"Das schlimmste Alleinlassen [der Polizei] aber ereignet sich angeblich, wo sie im Kampfessturm gegen Orks, Clans, Organisierte Kriminalität und Diebe stehen." - Thomas Fischer, 13.04.2019, Spiegel Online


#9 Loki

Loki

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 4.704 Beiträge

Geschrieben 23. Januar 2019 - 23:16

Jup, schnipp-schnapp away.

Dass Leo Theraner gewesen sein soll war mir nicht geläufig, ist das eine ED-Quelle? Da kenne ich mich nicht so aus.


Ja, im Skypoint and Vivane Box Set. Die genaue Formulierung: "is of Theran origin".

Ehran über Harlekin (Rivalität im Ritterorden),


Wobei ich da wiederum nicht sicher bin, ob sie beide in dem Orden waren. Die Spekulation über die Gemeinsamkeit drehte sich eigentlich um die Lichtbringer und das ist keine auf Sereatha beschränkte Organisation soweit ich mich entsinne.

Lugh wird in Endlose Welten erwähnt,


Aber über seine Herkunft wird da nichts gesagt, oder?

Laverty droppt in einem der späteren Charettes auch dass er und Ehran sich schon sehr lange kennen. Laverty ist etwas shaky, aber eigentlich haben die Elfen sich ganz gut entlang der Bruchlinien der Vierten Welt sortiert.


Naja, die kennen sich ja alle irgendwie. Das ist soap opera-Aspekt des Ganzen.

Nach Shadows of Asia ist es halt Archangelsk, da ist die Ausgrabung.


Du meinst jetzt aber nicht die Ventspils-Ausgrabung im Shadows of Europe? Denn da muss Sereatha liegen.

Übrigens: Ich hatte hier mal angefangen die Quellenlage für Aspekte des Crossovers zusammenzustellen: Kategorie:Crossover-Aspekte.

Bearbeitet von Loki, 23. Januar 2019 - 23:29 .

  • TwistedMinds gefällt das

#10 Medizinmann

Medizinmann

    ewiger Tänzer

  • Shadowrun Mods
  • PIPPIPPIP
  • 13.749 Beiträge

Geschrieben 24. Januar 2019 - 07:57

Na, dann doch eher Elizabeth Báthory.

 

oder 2

das reicht aber auch für 5000+ Jahre

Und vielleicht hat einer dann auch diesen Red erschaffen, soll mir egal sein (Ich weiß schon warum ich manche Bücher nicht lese ;) )

 

Ich glaube CGL hat auch Jesus als Spikebaby verwurstet.

Das war FASA. In Earthdawn. Und es ist sehr lange her.

 

Facepalm , fangen die jetzt an wie White Wolf, die jeden Helden der Antike und jeden Hinz & Kunz zu einem Vampier machten ?

(Am Anfang war das ja noch lustig und interessant, aber nach dem 10 wars langweilig und nach dem 50ten nur noch zum Kotzen)

 

mit Kopfschüttelndem Tanz

Medizinmann


-Alle meine Post sind ImO und IIRC-

 

Orange ist Moderator

Schwarz ist User

 

 

http://de.webfail.com/1ab9152d66d

https://www.youtube....gdOfySQSLcxtu1w

 

 

 

shadowrun350x20.gif


#11 Darian

Darian

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 766 Beiträge

Geschrieben 24. Januar 2019 - 07:58

 

Die unsterblichen Elfen die im fünften Zeitalter geboren wurden sind Spikebabys.

 

Nein, die Unsterblichen sind nochmal was ganz anderes. Spikebabies haben die normale Lebensspanne von Elfen (und Zwergen), und sind Leute wie die ganzen Danaan-Elfen, die 2020 die IRA übernommen haben. Das sind normale Elfen, die halt durch eine Manaspitze (daher der Name) so viel Mana abekommen haben, dass selbst in der 5. welt ihre Metagene triggerten.

 

 

Ich habe nicht gesagt das alle Spikebaby-Elfen aus dem fünften Zeitalter Elfen sind, sondern das alle unsterblichen Elfen aus dem fünften Zeitalter Spikebabys sind.

 

Ich glaube immer noch, dass nicht jedes Kind eines unsterblichen Elfen auch unsterblich wird und das dazu (wahrscheinlich auch jetzt noch zu Beginn des sechsten Zeitalters) eine lokale Manaspitze (oder -blase) nötig war. Aber das ist nur meine persönliche Einschätzung und vielleicht falsch. Müsste man mal Ehran den Schreiber fragen^^

 

Weil ich jetzt mal geschaut habe, wieso ich eigentlich auf den Trichter komme, habe ich mal nachgeschaut und ich glaube, dass sich meine Meinung auf die Lektüre dieses Artikels stützte: https://shadowhelix....th'riel_Salvail, denn Marethriel wird sowohl als unsterbliche Elfe als auch als Spikebaby geführt, bzw. bezeichnet.

 

Aber da ist glaube ich noch vieles schwammig und definitive Wahrheiten gibt es da wohl wenige. Woher wissen wir z.B., dass Frosty eine unsterbliche Elfe ist? Weil Ehran oder Harlekin das sagen? Weil die immer ehrlich sind? Vieles (oder wenn man bei Hintergründbänden ehrlich ist, denn auch der Blocktext ist ja immer IT-Zitat einer Quelle) hier stützt sich auf Aussagen von IT-Charakteren, nehmen wir Heisenberg z.B. Wer sagt, dass der uns in seinem Artikel über Saeder Krupp im Rhein-Ruhr-Buch die Wahrheit sagt?

 

Was Infizierte und Gestaltwandler angeht, so habe ich auch dieses "Wissen" vornehmlich aus der Shadowhelix, ich vertraue eigentlich darauf, dass nonkanon Einträge dort auch gekennzeichnet sind (aber der Kanon verändert sich ja leider manchmal):

 

Red ist sicher nicht aus diesem Jahrhundert (zumindest deutet er das immer wieder an), auch https://shadowhelix....uther_von_Hayekhat schon im 19. Jahrhundert gelebt und man folgte daraus, dass er ein Spikebaby war.

Die IT-Forschungen in den Hintergrundbänden sprechen oft davon, dass Vampire und andere Infizierte schon seit vielen Jahrhunderten existieren.

 

Und wie gesagt, ich glaube das jedes paranormale Wesen, sei es "normaler" Erwachter (Merlin), Infizierter (Dracula), Gestaltwandler (https://de.wikipedia.../Therianthropie), Paracritter (da gibt es auch verdächtig viele die aus Grimms Märchen oder anderen Erzählungen stammen könnten) oder was auch immer so auch schon mal in der fünften Welt kurz und regional begrenzt existiert haben könnte. Durch Manaspitzen z.B. und das dieses diese Mythen begründete. Und nicht andersherum.

 

Aber das ist die berühmte Frage nach Henne und Ei, wie sie ja auch schon bei Geistern IT geführt wird. Sehen die so aus weil wir sie uns so vorstellen oder stellen wir sie uns so vor weil es sie halt schon mal hier und da gab und sich daraus Engel- Geister und andere Geschichten ableiteten...



#12 Konstantin

Konstantin

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 672 Beiträge

Geschrieben 24. Januar 2019 - 11:33

@Medizinmann Ich bin kein Vampir.

Ansonsten Red ist sicher ein Spikebaby da die Romane im Gegensatz nicht eine Aussage des Charakters darstellen sondern eine Geschichte darstellen die man nicht einfach so als Lüge Retconnen kann. Ansonsten wegen Frosty automatisch auch eine, da wurde iirc (vielleicht sogar schon in ED) gesagt das die Gene dazu übertragen werden. Was uns allerdings wieder zur Frage aufwirft, gibt es ein Magier Gen?

#13 Loki

Loki

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 4.704 Beiträge

Geschrieben 24. Januar 2019 - 11:49

Ich glaube immer noch, dass nicht jedes Kind eines unsterblichen Elfen auch unsterblich wird und das dazu (wahrscheinlich auch jetzt noch zu Beginn des sechsten Zeitalters) eine lokale Manaspitze (oder -blase) nötig war. Aber das ist nur meine persönliche Einschätzung und vielleicht falsch. Müsste man mal Ehran den Schreiber fragen^^


Das Abenteuer Harlekin legt das nahe, weil neben Jane verschiedene Individuen unter Beobachtung standen, aber diese ab einem bestimmten Alter oder bei Anzeichen einer schweren Erkrankung abgebrochen wurde. Die naheliegende Interpretation ist, dass es sich um Kandidaten für Unsterbliche handelt, die nach und nach aussortiert wurden.

Weil ich jetzt mal geschaut habe, wieso ich eigentlich auf den Trichter komme, habe ich mal nachgeschaut und ich glaube, dass sich meine Meinung auf die Lektüre dieses Artikels stützte: https://shadowhelix....th'riel_Salvail, denn Marethriel wird sowohl als unsterbliche Elfe als auch als Spikebaby geführt, bzw. bezeichnet.


Wir haben sie auf der Liste, aber wahrscheinlich sollte man sie herunternehmen, denn ich glaube es gibt keinen direkten Beleg.

Aber da ist glaube ich noch vieles schwammig und definitive Wahrheiten gibt es da wohl wenige. Woher wissen wir z.B., dass Frosty eine unsterbliche Elfe ist?


Steht in Harlequin's Back als Spielleiterinformation.

Was Infizierte und Gestaltwandler angeht, so habe ich auch dieses "Wissen" vornehmlich aus der Shadowhelix, ich vertraue eigentlich darauf, dass nonkanon Einträge dort auch gekennzeichnet sind (aber der Kanon verändert sich ja leider manchmal):


Naja, es gab auch eine Zeit bevor wir Dinge als nichtkanonisch gekennzeichnet haben. ;) Vollständig kanonisch ist die Shadowhelix noch lange nicht. Das meiste (im Sinne von best effort) würde ich sagen schon, aber es gibt sicherlich etliche Details, die bewusst oder unbewusst dazuerfunden oder geändert wurden. Zumal es ja auch immer mal wieder Diskussionen darum gibt, was der Kanon nun hergibt. Deswegen ist das Ziel auch möglichst viele direkte Quellenangaben im Text zu haben. So können überarbeitende Autoren nachschlagen und korrigieren.
  • Darian und CMD gefällt das

#14 Loki

Loki

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 4.704 Beiträge

Geschrieben 24. Januar 2019 - 11:51

Ansonsten Red ist sicher ein Spikebaby da die Romane im Gegensatz nicht eine Aussage des Charakters darstellen sondern eine Geschichte darstellen die man nicht einfach so als Lüge Retconnen kann.


Man kann alles retconnen. Es ist zudem so einfach, dass es oft aus Versehen passiert. <_<
  • TwistedMinds und n3mo gefällt das

#15 Xenomorph-Alpha

Xenomorph-Alpha

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 281 Beiträge

Geschrieben 24. Januar 2019 - 12:37

Ich hoffe im verlauf unserer Chicago Kampagne treffe ich auf Red. Dann bring ich ihn um, jedenfalls würde ein solche zusammentreffen wahrscheinlich im kampf enden.


Bearbeitet von Xenomorph-Alpha, 24. Januar 2019 - 12:37 .

  • Karel gefällt das




Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0