Zum Inhalt wechseln


Foto

Kleine Fingerübung - selbst erstellter Charakterbogen


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
14 Antworten in diesem Thema

#1 Tegres

Tegres

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 362 Beiträge

Geschrieben 07. Februar 2019 - 20:19

Hallo zusammen,

 

da ich demnächst die BRP-Regeln (in der Fassung wie bei CoC) für meine Fantasy-Runde adaptieren möchte und dafür einen eigenen Charakterbogen erstellen will, habe ich mir zur Übung am Nachbau des Cthulhu-Charakterbogens in LaTeX versucht. Ich habe ein paar kleine Ergänzungen im Kampfteil vorgenommen. Übrigens nicht wundern: Ich hab den Bogen "Charakterblatt" genannt, da das G von "Charakterbogen" zu viel Platz eingenommen hätte und dann nicht mehr alles auf ein Blatt gepasst hätte.

 

Wenn ihr noch nen Fehler findet, schreibt mir gerne.

Schöne Grüße

Tegres

 

Angehängte Datei  Cthulhu_Charakterblatt.pdf   51,91K   40 Mal heruntergeladen


Bearbeitet von Tegres, 07. Februar 2019 - 20:30 .

  • Lexx, JaneDoe und 123 gefällt das

#2 Mondkuss

Mondkuss

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 42 Beiträge

Geschrieben 09. Februar 2019 - 08:11

Der Bogen wirkt auf sich eher funktional als ‚schön‘, aber das war vermutlich deine Absicht. Schön übersichtlich ist er auf jeden Fall. :)
Mir gefällt der Schreibmaschinen-Font nicht so richtig, ich finde, die Lesbarkeit leidet etwas darunter. Z.B. die Zahlenkästen der geistigen Stabilität und Glück wirken für meinen Geschmack irgendwie zu „voll“.
Andererseits empfinde ich die Schriftgröße bei den Fertigkeiten und im Kampfblock zu klein im Verhältnis zu den Kästchen, um harmonisch zu wirken.

Sorry, wenn ich nur rumnörgle. :(

Aber du hattest gefragt. ;)

PS: Was sind „BRP-Regeln“?

#3 Tegres

Tegres

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 362 Beiträge

Geschrieben 09. Februar 2019 - 10:06

BRP steht für Basic Roleplaying und ist gewissermaßen das Grundgerüst, auf dem Call of Cthulhu, aber auch andere Rollenspiele wie Runequest aufbauen. Der Kern sind die 7 bzw. 8 Attribute, das W100-System für die Fertigkeiten, das stufenlose Steigern, die Verwendung von Treffer- und Magiepunkten und das rundenbasierte Kampfsystem mit der Möglichkeit zum Ausweichen oder zur Parade (in Cthulhu Gegenschlag genannt).

Bei den Stabilitäts- und Glückspunkten bin ich selbst nicht ganz zufrieden, aber hätte ich jeweils vier Reihen gemacht, hätte nicht mehr alles auf eine Seite gepasst (da der Kampfteil größer ist, als beim originalen Bogen). Für das Fantasy-System, was mir vor Augen schwebt, fliegen allerdings die Stabilitätspunkte raus und dann sollte es weniger gequetscht aussehen.
Wie findest du das denn bei Treffer- und Magiepunkten?

Vielleicht sollte ich die Zahlen generell kleiner machen.

Zu den Fertigkeiten: Hast du dir den Bogen auch in A4-Größe angeschaut? Mir ging es mit dem originalen Bogen zunächst auch so, wie dir, aber ausgedruckt, wirkt das ganze interessanterweise harmonischer. Die Kästen wirken zum Beispiel erst recht groß, doch beim Ausfüllen merkt man erstmal, wie klein sie eigentlich sind. Deswegen sind meine Kästen auch minimal größer. Das kann ich noch etwas nachjustieren und dafür die Schrift etwas größer machen.

Vielleicht muss ich beim Kampfteil doch etwas kürzen.

Ich finde übrigens überhaupt nicht, daß das Nörgelei ist. Das ist genau das Feedback, das ich brauche.



#4 Greil

Greil

    Newbie

  • Mitglieder
  • PIP
  • 5 Beiträge

Geschrieben 09. Februar 2019 - 14:14

Mahlzeit Tegres.

 

Vom Design her finde ich deinen Charakterbogen ganz gut. Was mir aber direkt auffiel war, dass bei den Kampffertigkeiten nur "Nahkampf" steht, selbst bei (Flinte,Gewehr & co) Ist das Absicht, falls man mit diesen Waffen schlagen will o.ä.? 

 

Sonst gefällt er mir ganz gut, habe ihn aber noch nicht so im Detail begutachtet. Ich werde ihn mir mal ausdrucken und dann nochmal genauer in "echt" anschauen.



#5 Tegres

Tegres

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 362 Beiträge

Geschrieben 09. Februar 2019 - 15:09

Was mir aber direkt auffiel war, dass bei den Kampffertigkeiten nur "Nahkampf" steht, selbst bei (Flinte,Gewehr & co) Ist das Absicht, falls man mit diesen Waffen schlagen will o.ä.?

Hoppla, da ist mir ein Copy-Paste-Fehler unterlaufen. Ich lade nachher mal eine aktualisierte Fassung hoch.

 

Wobei deine Interpretation auch Charme hat. :lol:



#6 Tegres

Tegres

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 362 Beiträge

Geschrieben 09. Februar 2019 - 16:50

So, hier die überarbeitete Fassung:

 

Angehängte Datei  Cthulhu_Charakterblatt-komprimiert.pdf   42,84K   21 Mal heruntergeladen



#7 Mondkuss

Mondkuss

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 42 Beiträge

Geschrieben 10. Februar 2019 - 09:15

Habe mir den Bogen gerade nochmal angeschaut, mit dem Schreibmaschinen-Font werde ich immer noch nicht so richtig warm. ;)
Für Cthulhu geht das vielleicht noch, aber für ein Fantasysetting passt das m. M. nach echt nicht so gut.

Die Spalten unter ‚Reichweite‘ und ‚Angriffe‘ im Kampfteil würde ich zentrieren (statt wie jetzt linksbündig). Die Schriftgrößen dort (im gesamten Kampfteil) könntest du noch um 1 größer machen, der Platz müsste doch ausreichen. Die ist halt schon augenscheinlich kleiner als bei den Begriffen rechts (Schadensbonus, Statur, Rüstung) und im Kopfteil des Bogens, was für mich halt weiterhin unharmonisch wirkt.

Bin froh, dass du dich nicht auf den Schlips getreten fühlst. :)

#8 Tegres

Tegres

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 362 Beiträge

Geschrieben 10. Februar 2019 - 09:38

Keine Angst, für den Fantasybogen habe ich bereits einen anderen Font genutzt. Das mit den zentrierten Spalten ist eine gute Idee, scheitert aber leider an den Limitierungen von LaTeX (LaTeX ist super für alles mögliche, außer Tabellen). Also wenn hier zufällig jemand weiß, wie man in einer Tabularx-Umgebung eine Spalte zentriert, aber auch vertikal zentriert hinbekommt; teilt es mir gerne mit, Google hat mich diesbezüglich im Stich gelassen.

Die Schriftgrößen teste ich mal aus, ausgedruckt hatt ich da aber einen ganz guten Eindruck.

Danke für die Rückmeldung.



#9 Zuckerberg

Zuckerberg

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 62 Beiträge

Geschrieben 12. Februar 2019 - 11:16

Mir sind die normalen cthulhubögen ja etwas zu schmucklos. Fände es eigentlich toll wenn man da auch aufwendigere Designs für die unterschiedlichen settings - zb was mit diffusen Hintergrundbild - haben könnte

#10 Tegres

Tegres

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 362 Beiträge

Geschrieben 13. Februar 2019 - 18:23

So unterschiedlich sind die Geschmäcker. Ich finde offiziellen Bögen genau richtig, mit nicht zu viel Schnick-Schnack. Er muss für mich in erster Linie übersichtlich und kompakt sein. Wenn ein Rollenspiel eien Charakterbogen mit mehr als zwei Seiten hab, wäre das für mich ein Grund, es eher nicht zu spielen.


  • Hasturs Erbe gefällt das

#11 Die InsMaus

Die InsMaus

    Musikerin aus einem abgedunkelten Raum

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 375 Beiträge

Geschrieben 13. Februar 2019 - 23:29

Ich finde das gut, dass du größere Kästchen bei den Fertigkeiten auch für halbierte und gefünftelte Werte hast. Meine Spieler finden die kleinen Kästchen immer zu klein.

#12 Tegres

Tegres

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 362 Beiträge

Geschrieben 14. Februar 2019 - 08:19

Fairerweise muss ich sagen: Das ist beim offiziellen Bogen aber auch der Fall, den man auf der Webseite herunterladen kann. Lediglich der Charakterbogen im Schnellstarter hat diese kleineren Kästchen für die halbierten und gefünftelten Werte.



#13 Die InsMaus

Die InsMaus

    Musikerin aus einem abgedunkelten Raum

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 375 Beiträge

Geschrieben 14. Februar 2019 - 08:22

Stimmt - sind aber generell sehr klein für grobmotorige Spieler.

#14 Zuckerberg

Zuckerberg

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 62 Beiträge

Geschrieben 16. Februar 2019 - 15:10

Ich finde die Seitenzahl eigentlich nicht entscheidend. Bei dem neuen Bogen fehlen mir zb Felder für gelesene Mythoswerke, erlernte Zauber, Begegnungen mit mythoswesen und gespielte Abenteuer. Es wäre ohne höhere Komplexität möglich den Bogen mit so etwas auszustatten und damit als aufklappbares 4-seiten Heftchen zu bringen. Mir persönlich würde das sehr gut gefallen

#15 Tegres

Tegres

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 362 Beiträge

Geschrieben 19. Februar 2019 - 14:22

Ja, die zweite Seite habe ich (noch) nicht nachgebaut. Mit ging es bei den vielen Seiten aber eher um ellenlange Werte- und Zauberlisten. Das finde ich persönlich abschreckend.

 

Das mit dem aufklappbaren Charakterbogen ist eine sehr gute Idee. Bei T.E.A.R.S. (dem Regelwerk der Rocket Beans) gibt es A4-Charakterbögen, die einmal gefaltet sind, sodass man effektiv vier A5-Seiten hat.


Bearbeitet von Tegres, 19. Februar 2019 - 14:24 .





Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0