Zum Inhalt wechseln


Die Tricks der Straßensamurai


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
64 Antworten in diesem Thema

#16 Lyr

Lyr

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 1.905 Beiträge

Geschrieben 12. März 2019 - 13:27

Auch wen Drogen sicherlich kurze Powerschübe bringen können, halte ich die festen Reflexverbesserungen immer noch für überlegen. Selbst wenn man die Abhängigkeit außen vor lässt. Die Nachwirkungen bei den meisten Kampfdrogen sind schon recht hinderlich wenn der Run mal doch länger dauert. Und Synapsenbeschleuniger Stufe 3 sind sofort da wenn man sie benötigt auch bei einem Hinterhalt.

Zudem ist man immer drauf angewiesen genug von dem Zeug dabei zu haben. Wenn man mal längere Zeit von Versorgung abgeschnitten ist ist es auch schlecht.


  • CMD gefällt das

#17 Specht

Specht

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 168 Beiträge

Geschrieben 12. März 2019 - 14:44

@Slashy

Wo steht das mit dem Rassenmaximum +4 für cybergliedmaßen? Ich hatte das ganze nämlich immer so gelesen das Gliedmaßen loselöst sind und ihren eigenen Regeln unterliegen. Sprich, mit Redliner kommen Gliedmaßen auf Rassenmaximum +5. Wenn das nicht ginge ist der Vorteil ziemlich nutzlos.....



#18 Kyni

Kyni

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 357 Beiträge

Geschrieben 12. März 2019 - 15:07

Im Grundregelwerk Seite 461 findet ihr die Antwort ;)

 

"... Cybergliedmaßen haben ihre eigene Stärke und Geschicklichkeit. Das heißt, sie unterliegen nicht der normalen Begrenzung von +4 auf den aktuellen Attributswert des Charakters, verändern aber auch nicht sein Körperliches Limit. ..."


  • CMD gefällt das

Ich kenne nur SR5 und auch nur die deutschen Regelbücher. Falls ich etwas nicht kenne weil es aus den englischen Regelbüchern oder einer früheren SR-Version stammt bitte ich um Verständnis ^_^


#19 SlashyTheOrc

SlashyTheOrc

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 925 Beiträge

Geschrieben 12. März 2019 - 15:18

Hiho,

 

@Specht

Puuh, auf die schnelle hab ichs nicht gefunden. Ich glaube aber mich zu erinnern das mal gelesen zu haben. In nem Erata vielleicht? Auf jedenfall setzt auch Chummer das so um. Die Stelle kann ich dir aber nicht nennen. Warum findest du den Vorteil dann nutzlos?

 

@Kyni

Es ging um die speziellere Frage, ob Cybergliedmassen auch über dsa Maximum hinaus gelten könnten, d.h. z.B. ein Cyberarm mit GES11 bei einem normalen Menschen mit (augm.) Maximum von 10. Das was du sagst, hatte Footman schon angemerkt.

 

Grüße



#20 Kyni

Kyni

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 357 Beiträge

Geschrieben 12. März 2019 - 16:06

@Kyni

Es ging um die speziellere Frage, ob Cybergliedmassen auch über dsa Maximum hinaus gelten könnten, d.h. z.B. ein Cyberarm mit GES11 bei einem normalen Menschen mit (augm.) Maximum von 10. Das was du sagst, hatte Footman schon angemerkt.

 

Bin mir nicht ganz sicher, ob ich es verstehe.

 

Natürliches Maximum beim Menschen ist 6. (Das natürliche Rassenmaximum)

Das natürliche Rassenmaximum kann man durch Boni verbessern um einen maximalen Betrag von +4 (Balancing Regel).

Nun gibt es die Sonderregel, dass Cybergliedmaßen nicht auf +4 begrenzt sind.

Daher sollte ein Mensch mit Cybergliedmaßen bei Stärke und Geschick auch einen Bonus von +5 haben können.

Daraus ergibt sich der rechnerische maximale Wert von 11 Stärke/Geschick.

 

Ich sehe das Problem nicht. Welche Regelpunkt stört die 11 Stärke/Geschick beim Menschen mit Cybergliedmaßen?


Ich kenne nur SR5 und auch nur die deutschen Regelbücher. Falls ich etwas nicht kenne weil es aus den englischen Regelbüchern oder einer früheren SR-Version stammt bitte ich um Verständnis ^_^


#21 Medizinmann

Medizinmann

    ewiger Tänzer

  • Shadowrun Mods
  • PIPPIPPIP
  • 14.326 Beiträge

Geschrieben 12. März 2019 - 16:20

Natürliches Maximum beim Menschen ist 6. (Das natürliche Rassenmaximum)

 

was aber mit Genetischer Optimierung und Aussergew. Attr.

Auf 8 erhöht werden kann.

Dieser Mensch kann dann mit Cyberware auf GES8(12) kommen und mit einem Cyberarm auf 8 & mit Kapazitäten auf 11 kommen

 

bei 4 derartigen Cybergliedmassen kannst Du sogar mit Redlining auf 13 kommen,aber ob das überhaupt machbar ist (Resourcen, Verfügbarkeit, SL mit zusammengerollter Zeitung....) kan Ich jetzt Ad Hoc nicht sagen

 

HeyaHeyaHeyaJa

Medizinmann


-Alle meine Post sind ImO und IIRC-

 

Orange ist Moderator

Schwarz ist User

 

 

http://de.webfail.com/1ab9152d66d

https://www.youtube....gdOfySQSLcxtu1w

 

 

 

shadowrun350x20.gif


#22 SlashyTheOrc

SlashyTheOrc

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 925 Beiträge

Geschrieben 12. März 2019 - 16:26

Hiho Kyni,

 

du hast natürlich recht, daß wenn man die Regel max Bonus +4 nimmt, daß das augmentierte Maximum von 10 mit einschliesst (also jetzt aufs Beispiel bezogen).

Ich glaubte mich zu erinnern, daß es eben zwei Regeln gab, einmal das max. Attributsboni, und das augmentierte Maximum als natürliches Maximum+4. Damit können die Gliedmassen die eine Regel brechen (also z.B. GES 1 und ein Cyberarm mit GES 10) und gleichzeitig aber nicht die andere, während die welche die Boni- Regel erfüllen die andere automatisch erfüllen.

Wie gesagt. Mir war so als wenn es so ist. Chummer macht es so. Jetzt kann ich es aber nicht belegen.

 

@Medizinmann

und mit SURGE gehts noch mehr glaub ich. Hat zwar jetzt nichts mit der Frage zu tun, aber...gut.

 

Grüße



#23 Kyni

Kyni

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 357 Beiträge

Geschrieben 12. März 2019 - 16:58

Ich hoffe es ist mir niemand böse wegen ein wenig off Topic, aber es ist gerade so verführerisch.

 

Ich stelle mir gerade einen Nocturn mit Außergewöhnlichen Attribut GES, Surge mit Metagenetische Verbesserung GES, Gennetische Optimierung GES, vier Cybergliedmaßen mit dem Vorteil Ausgereizt vor. Das sollte eine Geschicklichkeit von 16 ergeben. Mal sehen, wie gut das in einen Charakter passt :lol:


Ich kenne nur SR5 und auch nur die deutschen Regelbücher. Falls ich etwas nicht kenne weil es aus den englischen Regelbüchern oder einer früheren SR-Version stammt bitte ich um Verständnis ^_^


#24 Medizinmann

Medizinmann

    ewiger Tänzer

  • Shadowrun Mods
  • PIPPIPPIP
  • 14.326 Beiträge

Geschrieben 12. März 2019 - 17:24

@Medizinmann

und mit SURGE gehts noch mehr glaub ich. Hat zwar jetzt nichts mit der Frage zu tun, aber...gut.

 

stimmt, exakt 1 Punkt aber dann gibt man am Anfang bei der Char Erschaffung soooooooviel aus, das lohnt sich einfach nicht wirklich

Und es ist auich ein bischen Cheesy , ganz ehrlich

( und Ingame auch schwer zu erklären, nicht unmöglich, aber schwer)

 

Ich stelle mir gerade einen Nocturn mit Außergewöhnlichen Attribut GES, Surge mit Metagenetische Verbesserung GES, Gennetische Optimierung GES, vier Cybergliedmaßen mit dem Vorteil Ausgereizt vor. Das sollte eine Geschicklichkeit von 16 ergeben. Mal sehen, wie gut das in einen Charakter passt :lol:

 

 

 

siehst Du , genau DAS meine Ich ;)

 

Ich finde es zwar am Gut wenn man Synergien nutzen kann und am Anfang auf 20 W in seinem Fachbereich kommen kann (um dann später auf 22+W zu kommen )

aber wenn dein Char GES 16 hat bist du als Noob mit Skill 2 und Spezi schon bei 20 W

kannst also schon am Anfang auf 24 W kommen und dann später auf 26 oder 28....

Ich weiß nicht wie spassig das in der Runde ist....

 

HeyaHeyaHeyaJa

Medizinmann


Bearbeitet von Medizinmann, 12. März 2019 - 17:28 .

  • pedro81 gefällt das

-Alle meine Post sind ImO und IIRC-

 

Orange ist Moderator

Schwarz ist User

 

 

http://de.webfail.com/1ab9152d66d

https://www.youtube....gdOfySQSLcxtu1w

 

 

 

shadowrun350x20.gif


#25 Specht

Specht

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 168 Beiträge

Geschrieben 12. März 2019 - 17:34

Weil man sich die Gliedmaßen auf rassenmaximum +3 aufbauen kann.

 

Mit vier Gliedmaßen überwiegen dann ganz klar die Nachteile. +1 auf GE und STR für 10/20 Karma und -6 körperliche Schadenskästchen? Das erscheint mir nicht angemessen.

 

Klar kann man den Vorteil auch mit nur zwei Gliedmaßen holen...  aber an der Stelle kann ich auch einfach einen Adepten bauen oder mir die Gliedmaßen komplett schenken...

 

Ich weiss, Effektivität ist nicht alles. Aber am Ende muss ich große Nachteile hinnehmen um auf die gleichen +4 wie alle anderen zu kommen wenn ich einen Cybergliedmaßensam spiele... Das bedeutet das Konzepte bei denen man sich vier Gliedmaßen einbaut der Vorteil massiv zu ihren Ungunsten funktioniert. Und das macht dann den Adepten wieder viel attraktiver. Gefällt mir nicht.

 

Der größte Vorteil den Sams meiner Meinung nach haben ist dass sie Attributpunkte "kaufen" können.

 

Aber ich sehe gerne ein dass das das Meckern eines Min/Maxers ist. :D



#26 SlashyTheOrc

SlashyTheOrc

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 925 Beiträge

Geschrieben 12. März 2019 - 17:36

Hiho,

 

was ich gefunden habe ist:

https://www.reddit.c...rlimb_question/

und darin enthalten der Verweis auf das:

https://forums.shado...topic=21221.105

 

Das scheint was ich im kopf hatte.

Grüße



#27 pedro81

pedro81

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 356 Beiträge

Geschrieben 12. März 2019 - 19:13

 

Ich stelle mir gerade einen Nocturn mit Außergewöhnlichen Attribut GES, Surge mit Metagenetische Verbesserung GES, Gennetische Optimierung GES, vier Cybergliedmaßen mit dem Vorteil Ausgereizt vor. Das sollte eine Geschicklichkeit von 16 ergeben. Mal sehen, wie gut das in einen Charakter passt :lol:

 

 

 

siehst Du , genau DAS meine Ich ;)

 

Ich finde es zwar am Gut wenn man Synergien nutzen kann und am Anfang auf 20 W in seinem Fachbereich kommen kann (um dann später auf 22+W zu kommen )

aber wenn dein Char GES 16 hat bist du als Noob mit Skill 2 und Spezi schon bei 20 W

kannst also schon am Anfang auf 24 W kommen und dann später auf 26 oder 28....

Ich weiß nicht wie spassig das in der Runde ist....

 

HeyaHeyaHeyaJa

Medizinmann

 

 

Das Folgende entspringt natürlich nur meinem persönlichen Geschmack an Shadowrun, aber mit den Cybergliedmaßenoptimierten STR 12, GES 14 Charakteren werde ich nicht wirklich warm.

 

Also die Cyberkliniken werden ja den Samurai nicht auf dem Tisch liegen haben und sich überlegen: "Yeah! Noch ein Cyberarm und dan hat Johny hier einen Stärkewert von 5, statt seiner läppischen 2 und dan bohren wir das Ding nochmal auf, damit er auf 9 kommt und wenn wir das mit jeder Gliedmaße machen, können wir die Basisstärke vernachlässigen..."

 

Vielmehr werden die Docs sich doch überlegen, warum Johny da eigentlich vor ihnen liegt: "Der Kunde wünscht eine Verstärkung seiner Armmuskulatur, um beim Football spielen das Ei weiter werfen zu können." (Warum also dann gleich alle vier Gliedmaßen optimieren? Kostenfrage)

 

Oder sie denken: "Wir machen aus Johny einen Supersoldaten!" (Aber dann könnten sie auch Kunstmuskeln verbauen - wesentlich Kosteneffizienter!)

 

Vielleicht geht ihnen aber auch durch den Kopf: "Oh Scheiße! Wenn Johny den Häcksler vor dem Reinigen ausgeschaltet hätte, müssten wir jetzt hier keinen neuen Unterarm einbauen."

 

usw.

 

Ich frage mich halt, welchen Vorteil ein Metamensch, der ja nicht in Attributswerten denkt, im Ersatz seiner natürlichen Arme und Beine durch Metall sieht - wenn man mal von den Freaks absieht, die ihre Menschlichkeit verabscheuen und danach trachten, ihre Organe durch Maschinenteile zu ersetzen. Aber auch die werden ja dann nicht in Attributswerten denken, sondern eher die Kosten im Blick haben und die Anpassung der Stärke und Beweglichkeit der Gliedmaßen nicht unbedingt ausreizen.

 

In unserer Runde führt das natürlich dazu, dass unser elfischer GES8-Fernkampfspezialist (durch "Außergewöhnliches Attribut") bereits das Maximum darstellt. Solche Charaktere werden sicherlich von einigen der GES und STR-Monster, wie sie hier diskutiert werden, zum Frühstück vernascht, aber sie wirken auf mich persönlich weniger "Cheesy" (um den Medizinmann ein weiteres Mal zu zitieren).


  • 7OutOf13 und CMD gefällt das

#28 Corpheus

Corpheus

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 9.172 Beiträge

Geschrieben 12. März 2019 - 19:27

Viele Spieler denken zuerst in Werten. Und erst danach wird sich dazu passend eine Hintergrundgeschichte gezimmert (wenn überhaupt).

Es gibt halt verschiedene Spielstile. Es zählt der Spaß.

"Wenn der Faschismus wiederkehrt wird er nicht sagen: "Ich bin der Faschismus". Nein, er wird sagen: "Ich bin der Antifaschismus".

Ignazius Silone zugeschrieben

 

"Je genauer man plant, umso härter trifft einem der Zufall!"

 

"Ist etwas zu schön um wahr zu sein, dann ist es das auch..."

 

"Alle Heldengruppen starten als Gemeinschaft des Rings und enden als Ritter der Kokosnuss"

 

"The absence of evidence is not the evidence of abscence!"

 

 


#29 Hetzer

Hetzer

    Schattenjäger

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 1.695 Beiträge

Geschrieben 12. März 2019 - 20:47

@Specht

Effektiv hat man nur -2 Kästchen (+4 durch die Gliedmaßen -6 durch den Vorteil)



#30 Guest_Footman_*

Guest_Footman_*
  • Gäste

Geschrieben 12. März 2019 - 20:49

@Lyr

 

Klar, das zählt zu den Nachteilen der Drogen. Sie bringen große vorteile, daher sind die durch ihre Nachteile auch gut gebalanct.

 

________________________________________

Als Samurai überleg ich mir was ich haben will! Ich geh zum Doc und bestell mir die Gliedmaßen. Vor allem da ja auch der ein oder andere Sammie mal seinen Arm oder andere Körperteile bei einem Kampf verlieren kann. Ansonsten ist das was den Samurai bei Cybergliedmaßen besticht wohl die Modifizierbarkeit und die extra Widerstandskraft die das gegenüber den Kunstmuskeln bringt.

 

Man kann einfach extrem viel einstecken. Außerdem kann der Samurai so viel Spielzeug in seinem Gliedmaßen unterbringen! Lieblingskanone? Check. Medkit? Check. Enterhakenkanone? Check. Interner Granatwerfer? Check. Magnetsystem? Check. Interner Lufttank? Check. .... etc.

 

Was noch dazu kommt: Das Metall verschafft dir eine Schnelle Verbesserung.Sagen wir mal Joe averange Träumt davon ein Samurai zu sein. Jetzt gewinnt er im Lotto, und will sich endlich diesen Traum erfüllen! Er weißt aber auch mit Kunstmuskeln wird er weil er kein trainierter Kämpfer ist kaum mit dem gut trainierten durchschnittssoldaten mitthalten.

 

Also tauscht er alle seine Gliedmaßen aus, und holt sich dazu noch die entsprechenden Aktionsverdrahtungen/Talentleitungen. Und Tada! Joe averange ist ein ernst zu nehmendes Cybermonster!

Das ist auch ein Aspekt bei Cyberware. Der schnelle Machtgewinn ohne großen aufwand übung oder Training. (Vorrausgesetzt man hat die nuyen natürlich).

 

und da die Cyberware leider so bescheuerte teuer ist, muss sich der Samurai jedes einzele Ware Teil hart erkämpfen. Während der Adept alles von seinem magischen Babysitter (Verzeihung Schutzgeist) vorgekaut bekommt.

 

Aber bleiben wir bei der Ware.  ;)

 

EDIT:

Achja der Cyberarm Nocturne Build.

Ich bin mir nicht mehr sicher, aber ich bin bei 27 - 30 Würfel auf Schießen gekommen. Mit einem Limit von 12 oderso bei einem Scharfschützengewehr.

Aber wozu gibts denn Edge zum Limitsprengen,...

 

EDIT 2:

Ware ist auch großartig um zu erklären wie ein eigentlich ursprünglich friedfertiger Charakter mit wenig GES und keinen Kampffertigkeiten sich in die Schatten behaupten kann. Einfach ein Cyberarm + Gebrauchte Aktionsverdrahtung, und schon ist man im Kampf was nutze. Einen arm abschneiden ist sicher Traumatisch. Aber wenn man zwischen dem und dem eigenen überleben wählen muss,...


Bearbeitet von Footman, 12. März 2019 - 21:24 .





Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0