Zum Inhalt wechseln


Foto

Soak-Monster! Wie gehe ich damit um?


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
70 Antworten in diesem Thema

#1 Tyrannon

Tyrannon

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 651 Beiträge

Geschrieben 14. März 2019 - 21:28

My current character had 37 soak dice. On average, he can shrug off a sniper round. The rare instances where enemies can actually hit him, the bullets tend to just bounce off. Our GM does a good job of putting us in dangerous situations that make sense in the context of the game, but it's nice to occasionally interact with the common folk and just blow their minds.

 

 

 

 

Dieser Beitrag ist mir bekannt: https://foren.pegasu...oak#entry555608

Die vorgeschlagenen Gegenmittel besitzen für meinen geschmack jedoch eine zu hohe Professionalitätsstufe.

 

Hierzu habe ich zwei Fragen:

 

1) Wie hoch kann man in Shadowrun 5 eigentlich kommen. Er spricht jetzt mal nur von Soak, allerdings würde mich interessieren welche Werte Body, Wille, Panzerung und Bonuswürfel haben können.

 

2) Wie bringe ich diese Tanks zu Fall? Bzw. Wie mache ich ihn sterblich?

 

 

 

Man beachte jedoch, dass die Opposition immernoch einen Sinn ergeben soll. Nicht in jeder Ecke steht ein Panzerbrecher Charakter.

Außerdem gilt in der Regel: Was dem Tank weh tut, tötet die anderen Spieler mit einem Treffer und führt zu Frust. Ich selbst versuche dann normalerweise noch mit den Standard Schergen was zu reißen, indem ich sie extrem klug und taktisch agieren lasse. Aber ich komme hier an meine Grenzen......

 

Einer meiner Spieler hatte mal so einen, der kam aber nur mit 28 Würfel daher und den konnte ich auch noch gut zum schwitzen bringen. wenn ich aber im Internet so manche Soakpools lese, dann frage ich mich was ich da noch machen kann ohne die anderen Spieler draufgehen zu lassen, weil sie zum Kollateralschaden meiner Anti tank maßnahmen werden.

 

Welche Tricks habt ihr da so?

 

 

 

 

 

 

 

 

Mein Ansatz:

 

Soak Trolle haben in der Regel verdammt hohe Widerstände gegen Gasgranaten. Vielleicht klappt das, aber ich glaub eigentlich nicht dran.

 

Gruppenedge = 2 (Professionalität 2)

Konzernsicherheit (Professionalitätsstufe 2) GRW382

Pistolen 4

Schnellfeuerwaffen 3

Geschicklichkeit 4

also ca. 7-8 Würfel

 

Anführer (Professionalitätsstufe 2)

Führung 3

Intuition 4

 

Ich erlaube Ihnen eine Waffenkammer zu haben, zu der sie ersteinmal müssen um sich auszurüsten. Wenn sie das geschafft haben dann gewähre ich Ihnen Zugriff auf

 

Maschinenpistolen (HK-227)

Sturmgewehre (AK-97) mit 10K-2Arpen

Schrotflinte (Enfield AS-7) mit 13K-1

und

APDS: -4 Arpen

evtl. gibts noch nen Lasermarkierer(Wifi) dazu.

Sprenggranaten 16K-2Arpen

 

Das macht dann:

7+1(Lasermarkierer)

13K-5Arpen/16K-2Arpen

 

 

 

 

 

 

 

Taktik:

Die Gardisten ziehen sich zurück, rüsten sich aus und halten die Runner mit technischen Mitteln solange wie möglich auf (Elektrische Türen verriegeln).

Sie stellen dann den Runnern einen Hinterhalt in einer für Sie günstigen Situation. In diesem Fall ein enger Gang.

 

 

Taktik kleiner Einheiten (Kreuzfeuer98)

Der Anführer hat laut GRW keinen Skill darin. Da das Kreuzfeuer allerdings nach dem GRW erschienen ist, macht es für mich Sinn, dass ich das einfach ergänzen kann. Ein Anführer sollte das meiner Meinung nach gelernt haben. Auch die Untergebenen sollten zumindest einen Lehrgang genossen haben.

Aus diesem Grund erlaube ich mir als SL, dem Anführer den gleichen Wert in Taktik kleiner Einheiten zu geben wie er Führung besitzt.

Im GRW382 wären das dann 3.

Die Angestellten hatten einen Wochenendlehrgang und bekommen den Skill auf Stufe 1 Anfänger unerprobt/habs schonmal gehört.

 

Hier habe ich jetzt Probleme im Verständnis (Kreuzfeuer98). Korrigiert mich wenn ich hier was falsch mache!!!

 

Zuerst würfelt der Anführer:

Intuition4+Taktik kleiner Einheiten3= 7 Würfel

Hinzu kommen Teamworkwürfel:

Intuition3+Takitk kleiner Einheiten1=4 Würfel = 1 gekaufter Erfolg * Anzahl Gardisten

Teamworkbonus ist gedeckelt durch den Skill, also kann der Anführer maximal 10 Würfel für die Probe werfen.

Anleiten ist dann also nutzlos ab 3 Helfer.

Frage: Darf ich genau EINEN anleiten, oder jeden EINMAL?

"Der Anführer kann seine Fertigkeit Führung einsetzen, um ein Teammitglied PRO MANÖVER Anzuleiten."

 

Normalerweise würde ich jetzt Kreuzfeuer wählen, die benötigten 6 Erfolge finde ich jedoch unmöglich mit 10 Würfeln.

Deshalb wirds die Taktik: ALLE AUF EINEN!!!!

Wie passend xD.

Hier erlaube ich mir ein Edge auszugeben. Für unsere Rechnung Kaufe ich 10/3 = 3 Erfolge. <-----------------Hier wird ein Edge ausgegeben, falls man keine 3 Erfolge schafft

Dadurch bekommen alle Angriffs-Proben  nochmal nen Würfelchen mehr.

 

 

 

Durchführung:

2 Gardisten schnappen sich die Vollautomatischen Waffen und decken den Gang mit Sperrfeuer ab.

GRW180 sagt:

Geschick4+Schnellfeuer3+Laserm+AlleaufEinen=9, 20 Muni, 2Erfolge gekauft

Als Teamworkprobe nach GRW51 schafft der Hauptsperrfeuertyp:

DP=9+2(Teamwork) +1(Anleiten GRW141) =12 (TeamworkMaximum), 20 Muni, 3 Erfolge gekauft<------Hier kann man auch gut Edge einsetzen, wenn man es zuvor nicht gebraucht hat.

Somit Würfelpoolmodifikator -3 für den Tank!

 

3 weitere Gardisten schießen mit Vollautomatischen Salven auf den Runner.

 

 

Zu diesem Zeitpunkt sollte der Tank -3Würfel(Sperrfeuer) und -3Würfel(je1 pro Angriff) = -6 Würfel zum Ausweichen haben.

 

Nun kommt Mr. Schrotflinten Gardist an die Reihe. Dieser Gardist ist der Goldschütze/Waffennarr des Teams. Er hat beim Waffentraining den Highscore unter seinen Kollegen und wurde deshalb vom Anführer beauftragt den Blattschuss durchzuführen.

Wertetechnisch wirkt sich das so aus:

Geschick 4

Flintenskill 4/(5)

Lasermarkierer 1

ALLE AUF EINEN 1

Zielen 1-(3) wenn man die Zeit hat.....

Lange Salve (Enfield hat SM) -6 (GRW181+GRW432)

Spezialtreffer: Dopperdurchschlag -4 (Kreuzfeuer)<---------Edit: Hier habe ich mich verrechnet. Es gibt ein ERRATA, welches die APDS-Muni aus der Berechnung nimmt. ExEx und auf Schwachpunkt zielen ist dann vermutlich vernünftiger

Rückstoßkomp Stärke/3 =1

DP= 2 Würfel     <----------Hier wird definitiv Gruppenedge angewendet.

 

 

Die vergleichende Probe:

2+2(Edge) Würfel vs. Rea+Int+Wil(VolleAbwehr) - 3(Sperrfeuer) -3(Angriffe) - 5 Lange Salve.

 

Das sollte in etwa 4vs1 Würfel sein.... Ziel ist ein Netto.....

 

Dann aber immerhin 13K+1Netto =14K mit -15Arpen (-5*3Doppeldurchschlag)

 

Alternativ kann man auch eine oder mehrere Granaten auf den Tank werfen und mit Chunky salsa oder 16K+8Kpro weitere Granate versuchen den Panzer zu knacken. Mein Problem ist die Unterbrechungshandlung, die es dem Runner erlaubt vor der Granate zu fliehen.....

 

 

Ich dachte irgendwo gelesen zu haben, dass man mit Cyberarmen und Co. 18 Armor bekommen kann. Dann nochmal die hässliche Big Game Hunter 14 mit Helm +2. Das macht dann schon 34Armor. Gelpacks gibts auch noch oderso. Da gibts dann bestimmt irgendwo in den 10 Büchern auch noch kumulativ wirkenden Mist dazu. Also überschlag ich mal 40 Armor oderso.

Ein Troll hat gern mal Body 12. Macht schonmal 52Würfelchen.

Mit meinen -15 Panzerbrechwert hat er dann immernoch 37 Würfel um 14G Schaden wegzuwürfeln.....

 

 

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

Ich geh prinzipiell davon aus, dass Sperrfeuer keinen Schaden am Tank macht. Ich geh auch davon aus, dass die 3 Schützen an einem Tank keinen Schaden machen..... und ich erwarte von einem Runner der ein bischen Ini hat auch, dass er 3 Erfolge bei einer Überaschungsprobe schaft und somit einen Ausweichenpool besitzt.

 

Wie ihr seht steht und fällt in diesem Fall Alles mit einem einzigen Blattschuss, und das bedeutet dann auch nur Schaden.....in irgendeiner Höhe. Von tödlichem Schaden bin ich immer noch weit entfernt.

Ziemlich wenig Ausbeute für ein Team von 6 Gardisten und einem Anführer.

 

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

Klarstellung:

 

Spotlight:

Ich will dem guten Tank sein Spotlight auch nicht nehmen. Ganz im Gegenteil! Er soll sich cool vorkommen können. Immerhin zieht er das Feuer von 7 Gardisten auf sich und schützt seine Chummer. Ich möchte aber nicht, dass er das ewig und drei Tage machen kann.

Solange hier und da dann mal Schaden durchkommt und es sich über mehrere Runden dann anhäuft, bin ich vollkommen zufrieden. Ich möchte, dass dieser Char nach dem Run, mittelschwer verletzt rauskommt und zurecht behaupten kann, dass jeder andere das nicht überlebt hätte und dass er die Kugeln für sein Team gefangen hat sodass diese überleben. Sie stehen dann "in seiner Schuld". Nicht wirklich, aber ich hoffe ihr wisst worauf ich hinaus will.

 

 

Die Opposition anheben ist aber ein DICKES FETTES NOGO!!!

Die Umwelt, das Szenario, die Shadowrun-Welt gibt die Opposition und die Würfelwerte an. Die Welt wird nicht plötzlich tödlicher nur weil die Runner besser werden! Grundlos Würfel-Pools anheben geht halt mal gar nicht! Das ist schlechter Spielleiter-Stil!

Wären Sie in einer Hochsicherheitsanlage, oder in einer ganz speziellen Einrichtung oder Situation, dann ist das auch ok. Jedoch ist hier die Rede von ganz normalen Konzerngardisten der Professionalitätsstufe 2. Hier und da Persönlichkeit widerspiegeln und einen Wert um 1 anheben oder eine besondere Waffe ist ok. Aber es hat einen Grund warum diese Werte angegeben sind und werden auch genau so verwendet.

In unserem Beispiel reden wir von der allerersten Schutzmaßnahme. Nicht vom Spezialtrupp, der hoffentlich bald eintrifft. Der Spezialtrupp, auf den die Gardisten verzweifelt warten! Ihr Job ist es die Runner solange wie möglich aufzuhalten. Das ist aber recht schwer, wenn ein unzerstörbares und tödliches Monster ungebremst zur Haustür watschelt.

 

Zusammenfassung der Tipps:

 

APDS/ExEx:

Dadurch, dass ich Doppeldurchschlag falsch angewendet habe ist ExEx mit "Auf Schwachstelle schießen" vermutlich die bessere Lösung.

 

Grauen/Versteinern:

Kann man mal machen. Ist aber keine Dauerlösung. Macht den Spielern wenig Spaß. Critter setze ich super selten ein. Geister natürlich regelmäßig. Man bedenke dass man bei Dauereinsatz von Grauen, seinen Spielern eine Abhängigkeit zu "Guts"(Anti grauen droge) aufdrückt.

 

Drogen:

Drogeneinsatz bei den Gardisten finde ich eine sehr gute Lösung! Danke dafür! Leider gibt es nicht viele Drogen, die beim Schadenausteilen helfen.

 

Zauber:

Was Gedankenkontrolle angeht... siehe Grauen. Für den Rest gilt aber: Der Anführer ist ein Mag3 Spruchzauberei4 Magier. Mit 7 Würfeln gelingt nicht viel. sobald ein Magier mit Antimagie in der Gruppe ist, machts dann gar nix mehr. Es ist zwar besser als nix, aber auch nicht wirkungsvoller als das was nichtmagier können. Natürlich ändert sich das mit höherer magischen Potenz. Die ist aber nicht gegeben.

 

Verschlingen (Luftgeister):

Schöne Idee, die Besonderheit, dass Luftgeister die Rüstung ignorieren dürfen war mir nie aufgefallen und dadurch werden auch kleine Geister schon zu interessanten Widersachern! Lufttank erfordert immerhin Essenzinvestition.

 

Überlastungsmunition (Letaler Code ca.50):

Auch eine Idee! Man muss zwar die Klamottenpanzerung noch überwinden zB. Gezielter Schuss oder durchschuss, aber dann fallen evtl Cyberarme und anderer schützender Kram aus. Zumindest aber bremst es den Tank aus und zeigt ihm, dass er zwar viel aushält aber nicht unsterblich ist.

 

Toxine:

Funktionieren einmal, danach laufen Sie mit Toxinwiderstand und Gasmasken rum. Immerhin kann man versuchen mit gezielten Schüssen drauf zu feuern.

 

Hacking:

Funktioniert einmal, danach wird alles Wifi-off verkabelt, wenns nicht bereits passiert ist.


Bearbeitet von Tyrannon, 16. März 2019 - 13:46 .


#2 Hetzer

Hetzer

    Schattenjäger

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 1.559 Beiträge

Geschrieben 14. März 2019 - 21:48

Einfache Möglichkeit:
Direkte Kampfmagie

 

Komplexer könnte auch ein Hacker an den Kampftroll dran.

 

(Gehst du von einem Szenarion zum Anfang der Kampagne oder später, wenn die Runner schon Ausrüstung mit mehr als 12 Verfügbarkeit haben, aus?)



#3 Ech0

Ech0

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 983 Beiträge

Geschrieben 14. März 2019 - 21:51

Das System skaliert in den Bereichen ab 25+ Würfeln einfach nicht mehr so wahnsinnig gut. ;)

Ich habe auch einen Cyberarme/Beine Oni am Tisch, der ( mit um die 100 Karma) auf 42 Würfel kommt. Und das darf er auch ruhig. Wenn man es darauf anlegt, können die Gardisten auch noch von einem Sicherheitsaspektmagier begleiten werden, der unsichtbar nen Betäubungsblitz wirft. Und ne Runde später schauen dann auch noch drei Wachgeister vorbei.

Meine Zielsetzung als Erzähler sieht gemeinhin vor, diese Charaktere dann anderweitig als über physischen Schaden zu fordern. Aktuell bereite ich etwa eine sehr minutiös geplante Verfolgungsjagd vor, die auch den mit einem Revolution und mäßigen Fahrkünsten ausgestatteten Oni beinhaltet. Wenn die Ganger sein Bike zerlegen hilft es ihm wenig, dass er den Crash übersteht, wenn sein Team 500 Meter weiter nach wie vor beschossen wird.

Extreme Chars mit anderen Mitteln zu fordern halte ich für einen ganz brauchbaren Ansatz.

Bearbeitet von Ech0, 14. März 2019 - 21:52 .

  • Darian, Tyrannon und _HeadCrash gefällt das

http://DarksideJourney.de - Der Sci/Fi, Fantasy & Horror Podcast!
http://DieSchattenSpieler.de- Der Actual-Play-Podcast: Shadowrun 5, D&D 5 et al.


#4 Tyrannon

Tyrannon

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 651 Beiträge

Geschrieben 14. März 2019 - 23:15

Ich rede nicht nur von Startcharakteren, sondern generell.

 

 

Ich nutze in all meinen Runs in der Regel, die Standard Schergen oder leicht auf das Szenario angepasste Schergen.

Meine aktuelle Gruppe (in der es keinen Tankchar gibt) sind mit 1000Karma erstellte Chars mit 300Karma Erfahrung.

Trotzdem habe ich noch nie mehr als Professionalitäts-Stufe 4 auspacken müssen um Sie zum schwitzen zu bringen.

Ich überzeuge in Shadowrun gern mit Masse statt Klasse xD.

 

 

Ein solcher oben angesprochener Tank-Char allerdings würde mir echt Probleme bereiten.

 

 

Die angesprochenen Lösungen sind nicht schlecht, kommen aber mit ein paar Nachteilen:

 

Decker:

Mein Sam in der Gruppe ist komplett Wifi off unterwegs. Sollte also ein Spieler auf die Idee kommen einen Tank zu spielen, so liegt es nicht fern, dass dann auch der Tank Wifi-Off rumläuft. Spätestens nach der ersten Deckerkomplikation bin ich mir dann aber sicher, dass er sich was dagegen sucht.

 

Magier:

Prinzipiell die beste Lösung. Hier komme ich aber in Erklärungsnot. Warum haben die nen Kampfmagier vor Ort? Als Verstärkung/SWAT kommen die bei mir dann üblicherweise mit. Aber in der Standard Wachmannschaft komme ich in Erklärungsnot. Man bedenke, dass mit dem Anführer der Konzerngardisten bereits ein NPC magisch begabt ist.

Mit Magie 3 und Spruchzauberei 4 hat er mit ALLEAUFEINEN und Zielen dann 9 Würfel gegen Willenskraft4<------Darf ich die Würfel für Sperrfeuer abziehen oder ist das ein Schadenswiderstand bei direkten Manazaubern?

Selbst wenn ich dem Tank nun mit drei Nettos die drei Schaden reindrücke, dann braucht der Anführer trotzdem ganz schön lange. Besser als nichts, aber vermutlich nicht gut genug. Mit Antimagiebackup ist das Ganze wieder hinfällig.

Und wie wir wissen gibts in unserem Magerun dann doch öfters mal Erwachte ; ).

 

 

 

Kannst du mir mal kurz aufzeigen wie dieser Oni auf seine 42 Würfel kommt?

Wieviel Body für Widerstand? Wieviel Panzerung?



#5 Smoothie

Smoothie

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 43 Beiträge

Geschrieben 14. März 2019 - 23:31

an technischen Maßnahmen sind Toxine und Magie durchaus tauglich.

Auch Called Shots können helfen.

 

Aber v.a.: Dein Spieler hat  viel dafür investiert, in einer Sache gut zu sein. Lass ihn. Und fordere ihn. Wenn es die Hauptqualität des Tanks ist, Tank zu sein, lass ihn im Team die Verantwortung fürs Tanken übernehmen. So viel auszuhalten heißt halt nicht, einfach nur selbst "unverwundbar" rumzulaufen, sondern bedeutet auch, dass er dafür verantwortlich ist, dass niemand sonst verletzt wird. Genau wie der Magier verantwortlich ist, für magische Bedrohungen und der Decker für die Matrix.

Damit ist der Tank dann schon ganz anders gefordert. Muss auch Schüsse von anderen abhalten etc..., sich ggf.auf ne Granate werfen, damit der Decker nicht zerfetzt wird etc.

Ansonsten sollte man halt auch mit sozialen Faktoren spielen. Mit Panzerjacke oder mehr schleicht man sich sozial nicht ein. Da sollte man einen Anzug oder Blaumann,tragen, je nachdem...


  • Darian und Tyrannon gefällt das

#6 Tyrannon

Tyrannon

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 651 Beiträge

Geschrieben 15. März 2019 - 00:10

Da hast du natürlich recht, ich hab auch nix dagegen, wenn er lange durchhält. Aber wenn ich ihm quasi gar nix antun kann dann habe ich ein Problem.

 

Denn dann hindert die Gruppe nichts daran durch die Vordertüre reinzugehen, sich zu nehmen was Sie brauchen und dann wieder abzuhauen.

So funktioniert die Welt in Shadowrun eigentlich nicht. Zumindest nicht nach meinem Verständnis. Einen etwas ausgeklügelteren Plan sollte man dann doch schon haben.

Kampf darf auch gern ein Teil des plans sein, aber halt nicht der ganze Plan.



#7 Corpheus

Corpheus

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 7.751 Beiträge

Geschrieben 15. März 2019 - 00:57

Solche extreme Charaktere sprengen nicht nur jedes System, sondern auch jeden Plot.
Als SL werde ich nicht anfangen, den Runner unglaubwürdige Opposition entgegen zu werfen, nur um den Tank vielleicht etwas ins Schwitzen zu bringen.

Von daher würde dem Spieler klar machen, dass ich aus oben genannten Gründen diesen Charakter nicht zulasse.

DK-15 mit Doppeldurchschlag ... ist das korrekt gerechnet?
  • Tyrannon gefällt das

"Wenn der Faschismus wiederkehrt wird er nicht sagen: "Ich bin der Faschismus". Nein, er wird sagen: "Ich bin der Antifaschismus".

Ignazius Silone zugeschrieben

 

"Je genauer man plant, umso härter trifft einem der Zufall!"

 

"Ist etwas zu schön um wahr zu sein, dann ist es das auch..."

 

"Alle Heldengruppen starten als Gemeinschaft des Rings und enden als Ritter der Kokosnuss"

 

"The absence of evidence is not the evidence of abscence!"

 

 


#8 Lyr

Lyr

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 1.831 Beiträge

Geschrieben 15. März 2019 - 01:13

Das mag ja auf den Tank zutreffen. Wenn dem Tank aber seine Mitstreiter auseinander genommen werden bringt ihm das auch nicht mehr viel. Dann legen die Wachen als erstes die weichen Ziele um. Sofern sie nicht in einem engen Gang kämpfen wird der Tank nicht jeden einzeln schützen können. Und wenn der Decker 3 Kugeln in der Brust hat kann der Tank ja mal schauen wie er an die Paydata ran kommt auf die es Johnson abgesehen hat. 

 

Auserdem wenn so extreme Tanks bei euch Standard sind, werden die Wachen auch zu anderen Mitteln greifen. Wenn man den Typen nicht mit Blei stoppen kann dann eben demobilisieren. Netzwerfer, Bolas oder schnell härtenden Bauschaum zum Beispiel. Oder Toxine und ähnliches. Oder wie wäre es mit Feuer?  Wenn der Typ erst mal brennt bekommt er ganz andere Probleme. 

Sicherlich ist das keine Lösung für jedes kleine Labor um die Ecke aber besondere Ziele können schon besonders geschützt sein.


Bearbeitet von Lyr, 15. März 2019 - 01:14 .

  • Tyrannon gefällt das

#9 n3mo

n3mo

    Semiotikguerilla

  • Shadowrun Mods
  • PIPPIPPIP
  • 4.554 Beiträge

Geschrieben 15. März 2019 - 02:58

Wenn der Tank in der Drehtür festhängt... macht er auch nichts mehr ;) .

 

Sprich physische Sicherheit. Durch die Vordertür rein. Klar. Aber ohne Sprengstoffe kommt auch der Supertank auch nicht durch Betonwände und ne Stahlverstärkte Tür. Zumindest nicht schnell. Dann kommt SWAT den abholen :P ... Planen um des Planens Willen muss nicht sein... aber immer durch die Vordertür zieht dann die falsche Aufmerksamkeit auf die Gruppe.

 

Und so ein guter alter Basilisk (einer der SR2 Lieblingswachcritter :P ) in der Anlage hat noch jeden Tank versteinert (GRW S. 401/405).  


They never tell you how heavy a corpse is in training school.
You can´t afford to fall in love with a plan...

 

Whilst I write this, I hold a sword in each hand and a pistol in the other.

 

.ninja {color: black; visibility: hidden; animation-duration: 0.00001s; }


#10 Footman

Footman

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 440 Beiträge

Geschrieben 15. März 2019 - 05:46

Öhm. Was genau ist das Problem daran das der Tank das macht was er soll?

Er ist halt ein harter Hund und hält eine Menge aus. Der durschnittliche Sicherheitsgardist soll auch nicht wirklich eine Chance gegen den haben.

 

Die sollen nur Zeit schinden bis das HTR Team da ist.

Ansonsten: Gas Werfer und Gas Granaten sind toll. Vor allem um Gebiete zu sperren. Oder wenn sich die Sicherheitsgardisten zurück ziehen, sollten die einfach  selfmade Granaten Sprengfallen liegelassen. Chunky Salsa macht aus allem Hackfleisch. Mit entsprechend vielen Wachleuten die alle eine Narcoject one haben ist der Tank auch ziemlich am Ende, wenn einer von denen mal seine 3 Erfolge schafft. (und die werden sie wsl dann ziehen sobald sie merken das Kugeln sinnlos sind.)

 

Ein entsprechender Prof 3 Scharfschütze mit einer Remington 950 sollte die meisten Tanks auch zumindest etwas ankratzen können.

 

Aber nochmal, wo sprengt das Plots? Die beste Rüstung der Welt hilft dir nicht die Paydata aus dem geschlossenen System zu holen. Da musst du schon deinen Decker kumpel hinbringen. Genauso wie er den Rest seines Teams für den Run braucht.

 

Ich hatte schon Runs mit maßenweise Phys Adepten und Streetsams.

Im Kampf gab es kaum was was der Truppe was konnte. Aber jede Social Probe hat das Team schwer ins schwitzen gebracht,


Bearbeitet von Footman, 15. März 2019 - 05:47 .

  • Ech0 und _HeadCrash gefällt das

Geistige Gesundheit ist eine Spinne die in einem Netz aus hauchdünnen Fäden sitzt, und nicht sieht das Finger nach ihr greifen, sie packen, und in meinen Mund stopfen,..


#11 Darian

Darian

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 835 Beiträge

Geschrieben 15. März 2019 - 08:30

Nun ja selbst 42 Würfel sind in der Regel "nur" 14 Erfolge.

 

Wie gut weicht der Schrank aus? Wäre Überraschung eine Option?

Mit ner vollautoSalve mit ExEx und Überraschung kommt man auf fiese Schadenssummen wenn man die optionale Regel aus dem Kreuzfeuer verwendet, dass negative Ausweichpools Schaden erhöhen.

 

Ansonsten: Kleinvieh macht auch Mist. Wenn der da so breit wie hoch rumsteht als Atomziel, dann schießen vielleicht fünf Gegner auf ihn und beim fünften hat er dann halt 4 Würfel zum Ausweichen weniger auch da kann schnell viel Schaden bei rumkommen.

 

Dann könnte man natürlich noch mit Sekundär- und Flächenschaden arbeiten. Gift und Gas wurde ja schon erwähnt.

 

Und der OttoNormalGegner schießt dann halt genau einmal auf ihn, bekommt mit das das nichts hilft und schießt auf die anderen. Und dann bringen ihm seine 42 Würfel genau gar nix wenn er gar nicht aufs Korn genommen wird. Gibt ja auch noch andere Ziele für die Gegner.

Jetzt mal ehrlich, wenn da Fred Feuerballschleuder und Timo Trolltank um die Ecke kommen, auf wen schieße ich da? Sicher nicht auf den Troll. Den übernimmt mein erwachter Freund. Oder ich lauf vor ihm weg.


  • Tyrannon und Sam Stonewall gefällt das

#12 Corpheus

Corpheus

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 7.751 Beiträge

Geschrieben 15. März 2019 - 08:30

Kampf ist in Shadowrun nicht nur  ein elementarer Bestandteil sondern sollte imho auch spannend sein. Es mag ja für den Spieler des Soakmonster befriedigend sein, mit maximaler Panzerung und einem Schadenswiderstand von 37+ Würfeln jeden Schaden wegzuwürfeln... aber Spannung kommt da nicht mehr auf.

 

Und die sozialen Proben legt dann eh meistens das Face ab. Und wenn das auf gleichem Niveau maximiert ist... dann *gähn* - und ja - es kann Situationen geben, in den das Soakmonster auch mal soziale Proben ablegen muß. Aber die sind selten. Meist ist das Face ausreichend :rolleyes:

 

Ich verstehe ja den Reiz, so ein Konzept zu entwerfen und die Grenzen des Systems auszureizen. Aber den dann am Tisch zu spielen? Ne... das wäre nicht mein Ding.

 

 

Dann aber immerhin 13K+1Netto =14K mit -15Arpen (-5*3Doppeldurchschlag)

 

OK... ich denke da hast du falsch gerechnet. Die Enfield hat DK -1. Mit Doppeldurchschlag kommst du auf DK -3 ... dann noch die APDS dazu = DK -7.

 

Kreuzfeuer Errata

"Das Ergebnis ist eine Steigerung der DK durch Multiplikation der Grund-DK der Waffe mit der Anzahl der Kugeln in der Salve. Das Maximum beträgt dabei x3."

 

 

Alternativ kann man auch eine oder mehrere Granaten auf den Tank werfen und mit Chunky salsa oder 16K+8Kpro weitere Granate versuchen den Panzer zu knacken. Mein Problem ist die Unterbrechungshandlung, die es dem Runner erlaubt vor der Granate zu fliehen.....

 

Mein Problem ist, dass in Konzerneinrichtungen das beschädigen der Infrastruktur nicht immer eine Alternative für die Konzerngardisten ist.

Allerdings sind Konzerneinrichtungen (vor allem die wichtigen Einrichtungen) auch mit anderen Systemen zur Abwehr von Eindringlingen ausgerüstet. Stichwort: Automatische Abwehreinrichtungen wie zb. Verwahrungssysteme in Verbindung mit Gassystemen (GRW s. 365).

Und wenn einem sonst nichts mehr einfällt, ist die eine oder andere Drohne, die die Runner bei der Flucht unauffällig am Himmel verfolgt, auch noch eine Option. Und dann einfach ein großes Prof. 5-6 Einsatzteam bei den Runnern daheim anklopfen lassen. Die sind nicht nur ein anderes Kaliber sondern haben sich auch aufgrund der Vorkommnisse genau auf ihre Gegner vorbereitet.


  • Tyrannon gefällt das

"Wenn der Faschismus wiederkehrt wird er nicht sagen: "Ich bin der Faschismus". Nein, er wird sagen: "Ich bin der Antifaschismus".

Ignazius Silone zugeschrieben

 

"Je genauer man plant, umso härter trifft einem der Zufall!"

 

"Ist etwas zu schön um wahr zu sein, dann ist es das auch..."

 

"Alle Heldengruppen starten als Gemeinschaft des Rings und enden als Ritter der Kokosnuss"

 

"The absence of evidence is not the evidence of abscence!"

 

 


#13 Kyni

Kyni

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 318 Beiträge

Geschrieben 15. März 2019 - 09:00

Kannst du nicht diese Munition aus dem Buch Letaler Code nehmen? Das wurde ihr im Forum irgendwo schon mal besprochen. Diese wäre dann wegen dem Matrixschaden gefährlich für den Tank (Wenn seine Cyberbeine/-arme ausfallen ist das schon doof für ihn). Der Rest der Gruppe wäre dann auch nicht einer extrem tötlichen Gefahr ausgesetzt.

 

Das Buch habe ich leider nicht. Falls diese Idee doch keinen Sinn ergibt, dann sorry!

 

Ansonsten, wie hoch sind seine anderen Attribute? Ist GES ebenfalls hoch? Es gibt genügend Zauber um Gegner außer Gefecht zu setzten. Schwerkraft, oder Ranken/Mananetz bei niedriger GES. Man kann sich mir Kon+Str wieder befreien, aber das kostet eine komplexe Handlung. Könnte aber trotzdem schwer werden bei hoher Kon und Str den Zauber durch zu bekommen. Wenn du aber gerne auf Masse setzt, dann sollte das auch klappen.

 

Bei niedrigen geistigen Attributen würden sich auch Illusionszauber anbieten. Beispielsweise Schmerz, Gestank, Gestohlener Sinn oder Viecher (mit Selbstbeherrschungsprobe). Damit kann man auch jemanden schwächen oder Kampfunfähig machen.

Wenn es eine Gegend ohne viele Gesetzte ist, dann würden auch Beherrschungszauber gehen.

 

Zu guter letzt wäre doch ein passabler Schütze mit einer Rainforest und APDS auch in Ordnung. Dazu noch die Spezialschüsse aus dem Kreuzfeuer. Das ist dann aber die sehr grobe Methode. Je nach Situation kann diese Waffe Sinn ergeben.

Im Fluff-Text zur Waffen stehen mehrere Passagen wodurch man sagen kann das diese ab und zu mal vorkommt.

"... Die Waffe erfüllte alle Kriterien der Regierung, die damit ihre Polizei ausrüstete. ..."

"... Das Rain Forest ist sowohl über die Matrix als auch über Händler vor Ort erhältlich. ..."


Bearbeitet von Kyni, 15. März 2019 - 09:51 .

  • Tyrannon gefällt das

Ich kenne nur SR5 und auch nur die deutschen Regelbücher. Falls ich etwas nicht kenne weil es aus den englischen Regelbüchern oder einer früheren SR-Version stammt bitte ich um Verständnis ^_^


#14 slowcar

slowcar

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 667 Beiträge

Geschrieben 15. März 2019 - 10:30

Unvorbereitete Gegner können da nicht viel machen - ausser den Rest der Gruppe umschießen. Wobei Narcoject auf jeden Fall einen Versuch wert wäre.

Vorbereitete Gegner haben jede Menge Möglichkeiten, viele wurden ja schon genannt. Wenn der Ausweich-Pool niedrig ist (oder durch mehrere Angriffe niedrig wurde) ist Verschlingen von einem Geist extrem tödlich, ein Luftgeist umgeht Panzerung und hat jemanden ohne internen Lufttank schnell erledigt.

Sonst wäre immobilisieren eine gute Idee, sei es über nichttödliche Waffen wie Schaumwerfer, Netze oder Gardisten mit Ringkampf/Festhalten-Spezialisierung.


  • Tyrannon gefällt das

#15 SlashyTheOrc

SlashyTheOrc

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 805 Beiträge

Geschrieben 15. März 2019 - 10:32

Hiho,

 

ich würde auch gern das jeweilige Soak Monster sehen.

Ich spiele sowas gerne und nach meiner Erfahrung werden die Chars ab so 30-35 Soak Würfeln unrund.

Sei es das WIL wenig ist, die Panzerung immobil ist oder immobil macht, oder oder oder. Da würde ich aber beim jeweiligen Char schauen, welcher Bereich angreifbar ist.

 

Beim letzten Ausführen meines Soak Chars, hab ich mir fast in die Hosen gemacht, als ein Barghest aufgetaucht ist. Mit Grauen sind die perfekt dafür da mal eben Leute aus dem Kampf herauszuhalten.

 

Ansonsten gilt, viel Würfeln lassen. Irgendwann verwürfelt auch der am besten gepanzerte mal (ja selbst festgestellt). Un du sagst selbst, daß du mehr Masse willst. Die Sachen die hier gesagt wurden kommen noch dazu. Schockwaffen, Gas, Gift, Magie, je nachdem was passt, viele AK's gehen immer.

 

Und natürlich verlegen und immer wieder andere Gebiete anschneiden.

 

@Corpheus

Wenn das Face blutend mit 5 Kugeln im Körper immer noch gut verhandelt, na dann.

 

Schlussendlich, immer die Relation wahren. Du willst es ja nur spannend machen und nicht die/den Spieler ausschalten. Wenns beim ersten mal nicht klappt und die Opposition zu leicht ist, der nächste Run kommt bestimmt. Dann stellst du ein bischen die Stellschraube hoch. Hier ein paar höhere Pools, da ein paar bessere Ausrüstung. Taste dich langsam ran. Und, stell dir nicht selber ein Bein in dem du irgendwelche Hürden an dich als SL stellst, z.B. die Goons zu verwenden, und zwar so wie vorgegeben. Das sind nur Beispiele, du kannst, du solltest, die modifizieren. Du bestimmst die Welt, der dümmste Zufall tritt ein wenn du es willst.

 

Grüße


Bearbeitet von SlashyTheOrc, 15. März 2019 - 10:33 .





Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0