Zum Inhalt wechseln


Foto

Verfolgungsjagden (Asphaltkrieger)


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
12 Antworten in diesem Thema

#1 Ech0

Ech0

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 997 Beiträge

Geschrieben 14. April 2019 - 20:35

Was sind die Auswirkungen von Geschwindigkeit (von Bodenfahrzeugen) bei Verfolgungsjagden nach Asphaltkrieger-Regeln?

Klingt vielleicht doof, ist aber tatsächlich ernst gemeint. In Verfolgungsjagden gilt nach erweiterten Rigger-Regeln immer das Handling als Limit für Verfolgungsjagd-Proben, außer bei Proben, die dezidiert Geschwindigkeit als Limit haben.

Aber theoretisch könnte doch ein Fahrzeug, das mit Geschwindigkeit 2 fährt und von Geschwindigkeit 3 Fahrzeugen verfolgt wird, dennoch vornweg fahren, solange keiner der Verfolger eine Aufholen-Probe schafft.
Ein automatisches Aufholen kennen die Regeln nicht, oder?

Konkret hatten die Runner einen LKW mit Hilfe eines Stunts an die Spitze der „Kolonne“ beschleunigt, die Verfolger hingegen halten ihren Abstand (vormals Geschwindigkeit 2, wie der LKW.) Und nun fahren sie da so herum, beharken sich und abgesehen von der Fahrzeughandlung Fahrzeug Steuern haben alle gerade anderes zu tun.

Im Allgemeinen sind die Regeln uns etwas zu arg abstrakt, um alle Spieler am Tisch mitzunehmen.


Bearbeitet von Ech0, 15. April 2019 - 06:59 .

http://DarksideJourney.de - Der Sci/Fi, Fantasy & Horror Podcast!
http://DieSchattenSpieler.de- Der Actual-Play-Podcast: Shadowrun 5, D&D 5 et al.


#2 Hetzer

Hetzer

    Schattenjäger

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 1.585 Beiträge

Geschrieben 14. April 2019 - 20:40

Sie wirkt sich teilweise auf die Schwierigkeit der Manöver aus.



#3 Corpheus

Corpheus

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 7.994 Beiträge

Geschrieben 15. April 2019 - 00:26

@Echo
Das ist, als ob du nach den Sprengstoffregeln aus dem Kreuzfeuer gefragt hättest... ;)

"Wenn der Faschismus wiederkehrt wird er nicht sagen: "Ich bin der Faschismus". Nein, er wird sagen: "Ich bin der Antifaschismus".

Ignazius Silone zugeschrieben

 

"Je genauer man plant, umso härter trifft einem der Zufall!"

 

"Ist etwas zu schön um wahr zu sein, dann ist es das auch..."

 

"Alle Heldengruppen starten als Gemeinschaft des Rings und enden als Ritter der Kokosnuss"

 

"The absence of evidence is not the evidence of abscence!"

 

 


#4 Ech0

Ech0

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 997 Beiträge

Geschrieben 15. April 2019 - 06:57

Die haben wir tatsächlich in einem schwachen Moment auch mal ausprobiert - hat 20 Minuten gedauert, aber überraschend gut funktioniert!


http://DarksideJourney.de - Der Sci/Fi, Fantasy & Horror Podcast!
http://DieSchattenSpieler.de- Der Actual-Play-Podcast: Shadowrun 5, D&D 5 et al.


#5 Corpheus

Corpheus

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 7.994 Beiträge

Geschrieben 15. April 2019 - 11:03

Konkret zu deiner Frage:

 

Was sind die Auswirkungen von Geschwindigkeit (von Bodenfahrzeugen) bei Verfolgungsjagden nach Asphaltkrieger-Regeln?

 

Nach einem ersten Blick in die Regeln würde ich das folgendermaßen beantworten:

  • Einige Handlungen funktionieren nur/leichter bei bestimmten Geschwindigkeiten (zb. Driften)
  • Bei einigen Handlungen ergibt die Geschwindigkeit bzw. die Differenz der Geschwindigkeit Mali.
  • Die Geschwindigkeit beeinflusst manchmal den Schwellenwert für die Handlung (zb. U-Turn).
  • Ach ja... und Rammschaden.

 

Grundsätzlich sind bei Verfolgungsjagden nicht die Geschwindigkeit relevant (sehr abstrakt) sondern die Abstände/Gefechtsentfernung.

 

"Die Geschwindigkeit ist eher ein Vergleichswert als eine exakte Angabe in Metern pro Kampfrunde (SR5, S. 198), was sie als Modifikator bei einigen Fahrzeughandlungen einsetzbar macht."

 

 

Was mir nicht ganz klar ist: Geschwindigkeit ist bei offenener Umgebung das Limit, Handling bei eingeschränkter Umgebung. Wird das durch Asphaltkrieger außer Kraft gesetzt?

 

 

Aber theoretisch könnte doch ein Fahrzeug, das mit Geschwindigkeit 2 fährt und von Geschwindigkeit 3 Fahrzeugen verfolgt wird, dennoch vornweg fahren, solange keiner der Verfolger eine Aufholen-Probe schafft.
Ein automatisches Aufholen kennen die Regeln nicht, oder?

 

Hmm... ja. Man muß die Gefechtsentfernung entsprechend verringern.

 

 

Konkret hatten die Runner einen LKW mit Hilfe eines Stunts an die Spitze der „Kolonne“ beschleunigt, die Verfolger hingegen halten ihren Abstand (vormals Geschwindigkeit 2, wie der LKW.) Und nun fahren sie da so herum, beharken sich und abgesehen von der Fahrzeughandlung Fahrzeug Steuern haben alle gerade anderes zu tun.

 

Kannst du das genauer beschreiben?


"Wenn der Faschismus wiederkehrt wird er nicht sagen: "Ich bin der Faschismus". Nein, er wird sagen: "Ich bin der Antifaschismus".

Ignazius Silone zugeschrieben

 

"Je genauer man plant, umso härter trifft einem der Zufall!"

 

"Ist etwas zu schön um wahr zu sein, dann ist es das auch..."

 

"Alle Heldengruppen starten als Gemeinschaft des Rings und enden als Ritter der Kokosnuss"

 

"The absence of evidence is not the evidence of abscence!"

 

 


#6 Ech0

Ech0

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 997 Beiträge

Geschrieben 15. April 2019 - 11:51

Direkt als Antwort an Corpheus:

 

Die von Dir aufgeführten Ausnahmen in Hinblick auf den Geschwindigkeit-Wert meinte ich auch; die sind mir bekannt.

Es wirkt nur ein wenig konterintuitiv, dass ein Fahrzeug mit Geschwindigkeit 2 fahren kann und von einem Fahrzeug, das die Verfolgungsjagd mit Geschwindigkeit 3 in Extremer Entfernung beginnt, nicht im Laufe mehrerer Kampfrunden - gewissermaßen automatisch - eingeholt wird. 

 

Zu den verschiedenen Limits bei offener Strecke / eingeschränkter Strecke: Genau dies ändert Asphaltkrieger und wirft Geschwindigkeit als eines von zwei möglichen Limits raus, (vgl. S. 180, Fahrzeughandlungen), und macht Geschwindigkeit zu einem eher weiche Faktor, der nur für o.g. Optionen verwendet wird.

 

Ohne eine erfolgreiche "Aufholen oder Abhängen" Handlung (ebd.) ändert sich der Abstand in Kategorien zwischen Teilnehmern einer Verfolgungsjagd nicht, egal, wie schnell geschwind  ;)  die Fahrzeuge sind. Hier spielt im Übrigen auch wieder die Geschwindigkeit als Modifikator eine Rolle.

 

Das Beispiel folgt unten:


http://DarksideJourney.de - Der Sci/Fi, Fantasy & Horror Podcast!
http://DieSchattenSpieler.de- Der Actual-Play-Podcast: Shadowrun 5, D&D 5 et al.


#7 Corpheus

Corpheus

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 7.994 Beiträge

Geschrieben 15. April 2019 - 12:04

Es wirkt nur ein wenig konterintuitiv, dass ein Fahrzeug mit Geschwindigkeit 2 fahren kann und von einem Fahrzeug, das die Verfolgungsjagd mit Geschwindigkeit 3 in Extremer Entfernung beginnt, nicht im Laufe mehrerer Kampfrunden - gewissermaßen automatisch - eingeholt wird.

 

Stimmt. Aber ich denke der Gedanke dabei war (neben Vereinfachung) der, dass es sich um eine VerfolgungsJAGD handelt. Und nicht um ein gemütliches fahren mit unterschiedlichen Geschwindigkeiten. Und da soll nicht allein die Geschwindigkeit ausschlaggebend sein, sondern in der Hauptsache das Können der Fahrer.

 

Kann jetzt kein konkretes Beispiel nennen. Aber auch in Filmen gewinnt der Protagonist meist die Verfolgungsjagd, auch wenn er nicht das schnellere Fahrzeug hat.

 

Alles in allem gehören die Fahrzeugregeln zu den Mechaniken, bei denen man noch deutlich Luft nach oben hat. Zum Glück braucht man die nicht allzu oft.


"Wenn der Faschismus wiederkehrt wird er nicht sagen: "Ich bin der Faschismus". Nein, er wird sagen: "Ich bin der Antifaschismus".

Ignazius Silone zugeschrieben

 

"Je genauer man plant, umso härter trifft einem der Zufall!"

 

"Ist etwas zu schön um wahr zu sein, dann ist es das auch..."

 

"Alle Heldengruppen starten als Gemeinschaft des Rings und enden als Ritter der Kokosnuss"

 

"The absence of evidence is not the evidence of abscence!"

 

 


#8 Ech0

Ech0

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 997 Beiträge

Geschrieben 15. April 2019 - 12:08

Beispiel:

Verfolgungsjagd zwischen

den Runnern (Kolonne aus zwei Müllwagen (gelenkt von Pilot, bzw. Adeptin) + Buggy (gelenkt vom Minotaurus, Magier auf Geschützplattform), Monowheel (gelenkt vom Samurai) und Luxus-SUV (gelenkt vom Rigger) + ein paar Überwachungsdrohnen für die Luftaufklärung (gelenkt von Pilot))

und

Einer Gang Blood Mountain Boys (Gang aus 8 Harleys (gelenkt von Mensch/Ork Gangern, 1 Harley (gelenkt von Ork Heavy), 1 Nightmare (gelenkt von Fomori Rigger, mit Nahkampfadept auf Beiwagen, für Enter-Aktionen), die gern die Müllwagen haben wollen,

in den wenig befahrenen Seitenstraßen von Renton (Umgebungsmodifikator 3. Außerdem ist's Teildunkel, ein nieselt & ist leicht windig, -3 auf Pools).


Die Kolonne reist mit Geschwindigkeit 2, als sie auf Extremer Entfernung durch einen glücklichen Wurf einen Biker (mit Geschwindigkeit 3) entdecken. Nach und nach kommen weitere Biker hinzu, bis die Runner feststellen, dass Sie wohl besser abhauen sollten, wenn sie keine Asphaltkrieger (hah) werden wollen.
Die Fahrerin eines der Müllwagen (Beschleunigung 1, max Geschwindigkeit 2) nutzt einen Stunt, um das Gaspedal durch den Boden zu treten und beschleunigt dank eines glücklichen Wurf um drei Kategorien. Sie führt nun die Kolonne (in Entfernung Nah) mit Geschwindigkeit 2 an, die anderen Teilnehmer werden entsprechend nach hinten verschoben. Bikes beschleunigen in den folgenden Kampfrunden ein wenig, auch der Rest der Kolonne schließt auf etc.
Kurz vor dem wöchentlichen Cut kommt die Frage auf, ob die Geschwindigkeit der Ganger (mittlerweile afaik 4) nicht irgendeinen Einfluss auf die Abstände hat, auch wenn diese für ihre die Aufholen-Handlungen meist andere Fahrzeuge der Kolonne gewählt hatten.

Die Situation sieht aktuell so aus:

https://www.dropbox.... 58 48.jpg?dl=0

https://www.dropbox.... 58 49.jpg?dl=0

https://www.dropbox.... 58 51.jpg?dl=0

 

 

(Der Polizei-Van und der blaue LKW-Pickup ist in Ermangelung passender Modelle Stand-In für die Müllwagen. Sportwagen und weißes Motorrad sind Zivilisten (aka Deckung)

und die hinteren 4 Biker auf Lang wurden durch eine Trid-Illusion der Magierin in die Irre geführt und sind nicht in ein illusorisches Haus abgebogen. Holen u.U. aber wieder auf. Und ja, das Duplo-Motorrad ist der Fomori Rigger.)


Bearbeitet von Ech0, 15. April 2019 - 12:19 .

http://DarksideJourney.de - Der Sci/Fi, Fantasy & Horror Podcast!
http://DieSchattenSpieler.de- Der Actual-Play-Podcast: Shadowrun 5, D&D 5 et al.


#9 Corpheus

Corpheus

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 7.994 Beiträge

Geschrieben 15. April 2019 - 12:57

Sehr komplex mit extrem vielen Beteiligten... :o ... bitte in einen Extra Thread verschieben. Das kann gar nicht kurz & knackig werden.

 

Wie ich es verstehe:

 

Zu Beginn sind die Verfolger auf Entfernung Extrem. Meinst du damit "Maximal"? Ich gehe davon aus. Also... Ausgangssituation:

 

Runner: Geschwindigkeit 2

Biker: Geschwindigkeit 3, Entfernung Maximal

 

Runner erhöht Geschwindigkeit von Müllwagen auf 5. Kann der tatsächlich so schnell? Der Abstand bleibt unverändert.

 

Nun ergibt sich eigentich ein Mix von Geschwindigkeitswechseln und Aufholen/Abhängen. Wobei aufholen/abhängen deutlich wichtiger ist.

 

 

PS: Ich empfehle eine andere Methode zur Visualisierung. Wenn erst mal die Runnergruppe und die Verfolger in unterschiedlichen Gefechtsentfernungen fahren, läßt sich das mit den 4 Felder kaum noch abbilden. Ich nutze dazu einen "Endlos-Ring" - Tableau - und zähle jeweils die Kästchen zwischen den einzelnen Beteiligten. 1 Kästchen entspricht einer Kategorie der Gefechtsentfernungen.

 

https://www.dropbox....ableau.pdf?dl=0

 

Dh. ich setze die Fahrzeuge bei Aufholen/Abhängen jeweils entsprechend viele Kästchen nach vorne/hinten. Gewürfelt wird dabei immer nur gegen den nächsten Verfolger. Hab das in der Praxis allerdings bisher nur mit wenigen Fahrzeugen ausprobiert (1xRunner vers. X Verfolger).

 

PPS: Bei so großen Gefechtsentfernungen würde ich die Verfolger als Gruppe führen/würfeln lassen und nicht alle einzeln.

 

PPPS: Das ganze ist so komplex, dass man es imho ohne Visualisierung gar nicht konkret in Worten erklären kann.


  • Ech0, Sam Stonewall und Naighîn gefällt das

"Wenn der Faschismus wiederkehrt wird er nicht sagen: "Ich bin der Faschismus". Nein, er wird sagen: "Ich bin der Antifaschismus".

Ignazius Silone zugeschrieben

 

"Je genauer man plant, umso härter trifft einem der Zufall!"

 

"Ist etwas zu schön um wahr zu sein, dann ist es das auch..."

 

"Alle Heldengruppen starten als Gemeinschaft des Rings und enden als Ritter der Kokosnuss"

 

"The absence of evidence is not the evidence of abscence!"

 

 


#10 Ech0

Ech0

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 997 Beiträge

Geschrieben 15. April 2019 - 13:21

Bis zur Verschiebung in einen eigenen Thread behelfsweise hier weiter:

 

Eigentlich kann der Müllwagen natürlich nicht so schnell, da die max. Geschwindigkeit bei 2 liegt. Durch Stunts ist's allerdings möglich, jeden dieser Werte temporär, einmalig zu erhöhen. Das ist auch ein notwendiges Übel, da Verfolgungsjagden mit Geschwindigkeit/Handling 2 Fahrzeugen sonst schon bei mittlerem Verkehr auf Autobahnen oder in unübersichtlichen Gelände jäh beendet wären. Bspw. könnte der Müllwagen durch sein niedriges Handling von 2 nicht einmal den (im Prinzip recht niedrigen) Schwellenwert von 3 erreichen - Konsequenz ist natürlich, dass beinahe jede Verfolgungsaktion eines solchen Fahrzeugs einen Stunt voraussetzt.

 

Die Idee mit einem Rundkurs ist eine gute! Wir brauchen einfach einen neuen Tisch. ^^


Bearbeitet von Ech0, 15. April 2019 - 19:50 .

http://DarksideJourney.de - Der Sci/Fi, Fantasy & Horror Podcast!
http://DieSchattenSpieler.de- Der Actual-Play-Podcast: Shadowrun 5, D&D 5 et al.


#11 Corpheus

Corpheus

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 7.994 Beiträge

Geschrieben 15. April 2019 - 13:30

... Konsequenz ist natürlich, dass beinahe jede Verfolgungsaktion eines solchen Fahrzeugs einen Stunt voraussetzt ...

 

Hmm... realistisch :)


"Wenn der Faschismus wiederkehrt wird er nicht sagen: "Ich bin der Faschismus". Nein, er wird sagen: "Ich bin der Antifaschismus".

Ignazius Silone zugeschrieben

 

"Je genauer man plant, umso härter trifft einem der Zufall!"

 

"Ist etwas zu schön um wahr zu sein, dann ist es das auch..."

 

"Alle Heldengruppen starten als Gemeinschaft des Rings und enden als Ritter der Kokosnuss"

 

"The absence of evidence is not the evidence of abscence!"

 

 


#12 Hetzer

Hetzer

    Schattenjäger

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 1.585 Beiträge

Geschrieben 15. April 2019 - 20:25

Ihr habt im Kopf das die Geschwindigkeit sich darauf auswirkt wie gut ihr aufholen bzw. abhängen könnt?



#13 Ech0

Ech0

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 997 Beiträge

Geschrieben 15. April 2019 - 20:58

Klar. Aber eigentlich nur bedingt, es kommt für die entsprechende Aktion erstmal nur auf Beschleunigung an.

Die Geschwindigkeit ist nur ein Modifikator, bzw. modifiziert den Schwellenwert für das Manöver.


  • Corpheus gefällt das

http://DarksideJourney.de - Der Sci/Fi, Fantasy & Horror Podcast!
http://DieSchattenSpieler.de- Der Actual-Play-Podcast: Shadowrun 5, D&D 5 et al.





Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0