Zum Inhalt wechseln


Foto

Cure of the dead


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
9 Antworten in diesem Thema

#1 bloody.albatros

bloody.albatros

    No merci

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 32 Beiträge

Geschrieben 23. April 2019 - 06:24

Servus die Runde,

gibts zum "Cure of the Living Dead" aus Gangster  noch gar keine Rezensionen?

Würd es nächsten Freitag spielen und hätt mir gern Tips abgeholt.

 

Vor allem wie lange Ihr dafür gebraucht habt (Spielzeit) und eventuell, auf welche SCs man verzichten könnte (Ist noch nicht ganz sicher, wie viele wir werden ..)

 

Merci und Cheerio


Bearbeitet von bloody.albatros, 23. April 2019 - 06:31 .

3 14 15 92 65 35 89 ... die Wahrheit ist unter uns

#2 Tegres

Tegres

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 315 Beiträge

Geschrieben 23. April 2019 - 06:30

Ich hab das Szenario bisher nur gelesen, werde es aber am 1. Mai leiten. Vom Lesen her hatte ich den Eindruck, dass der Einsatz von Karten und Pöppeln hilfreich sein könnte, da das ganze recht kampflastig werden kann. Außerdem sollte man sich unbedingt die Regeln für vollautomatische Fernkampfwaffen gut einprägen und den Spielern nochmals erklären. Generell sollte man gut improvisieren können, da die zweite Hälfte sehr frei gestaltet ist. Gegebenenfalls ist es sinnvoll noch eine dritte Möglichkeit für die "Heilung" bzw. einen dritten Hinweis darauf einzubauen, da das Szenario ansonsten meiner Meinung nach sehr schwer zu schaffen ist.

 

Edit: Vielleicht sollte das Thema eher in den "Spielleiter unter sich"-Bereich, oder?


Bearbeitet von Tegres, 23. April 2019 - 06:33 .


#3 Judge Gill

Judge Gill

    CTHULHU Chefredakteur

  • Admin
  • PIPPIPPIP
  • 15.015 Beiträge

Geschrieben 23. April 2019 - 06:34

Verschoben und Link hinterlassen :-)


  • Hasturs Erbe gefällt das

Wichtiger Hinweis: Man findet zahlreiche Spielhilfen, u.a. diverse Handouts als kostenlose Downloads unter

www.pegasus.de/cthulhu/spielhilfe-zu-bestimmten-veroeffentlichungen/


#4 bloody.albatros

bloody.albatros

    No merci

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 32 Beiträge

Geschrieben 23. April 2019 - 08:36

Merci, dann lass ich mich mal überraschen.

Guter Hinweis mit den vollautomatischen Waffen … Wobei in der Runde liegt üblicherweise der Rollenspielaspekt weit vor den Regeln ;)

Die Leutchen decken sich schon mit 20er-Jahre Kleidung an und haben noch keine Ahnung, außer dass sie eine Familie mit Schwarzbrenner-Hintergrund sind

 

Mal sehen, wer dass zuerst den Bericht reinstellt :P


3 14 15 92 65 35 89 ... die Wahrheit ist unter uns

#5 Belshannar

Belshannar

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 151 Beiträge

Geschrieben 23. April 2019 - 12:31

Kurz nach erscheinen gespielt mit voller Besetzung. Einen Spielbericht hat unsere Chronistin nicht geschrieben.

 

Allerdings konvertiert auf Nemesis/Dark Ore, zu Action-/Kampflastig inklusive Verfolgungsjagd um es nach CoC7 zu spielen.

 

Spielzeit war ca. 200min, wovon 10 min genutzt wurden für die Regelerläuterung und ein Kampfbeispiel (hatten einen neuen Spieler der die Nemesis Regeln nicht kannte).

Etwa 40min vergingen bis die Investigatoren "das erste mal Starben" (wobei alle Spieler bezweifelten, dass es da war....da noch keine Stunde gespielt).

Die "Überraschung" wieder aufzustehen und auch "bessere" Werte zu haben wurde freudigste aufgenommen.

 

Danach wurde viel Improvisiert, die Untoten betrieben an verschiedensten Orten Rechereche und versuchten auch etwas auszutesten was sie aushalten, sich erlauben können oder versanken kurzzeitig in eine Identitätskrise.

 

Im Finale verbrannte fast sämtliche Gangster und Investigatoren, eine Heilung wurde nicht ernsthaft gesucht, die Rache war für alle wichtiger.

 

Bei Nemesis werden Actionszenen und Kämpfe sehr schnell abgehandelt, nach CoC würde ich vermutlich eine Stunde mehr Spielzeit veranschlagen.



#6 bloody.albatros

bloody.albatros

    No merci

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 32 Beiträge

Geschrieben 24. April 2019 - 07:45

Dankeschön! Hab aber grad das Problem, dass die Holde (meine Frau) lieber ein Setting in Chicago in den Golden Twenties hat ...

 

Ergo kurzfristig umschwenken :P

 

Von Euch hat nicht zufällig wer einen Vorschlag, was hier passen könnte?

 

Wunsch wäre: Golden Twenties, Chicago und in einem Abend spielbar ...


Bearbeitet von bloody.albatros, 24. April 2019 - 07:51 .

3 14 15 92 65 35 89 ... die Wahrheit ist unter uns

#7 bloody.albatros

bloody.albatros

    No merci

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 32 Beiträge

Geschrieben 24. April 2019 - 11:45

Hat sich erübrigt, es wird "Willkommen in der Hölle"

Da können sich alle schön gewanden und nobel dinieren bevor es rund geht ;)


3 14 15 92 65 35 89 ... die Wahrheit ist unter uns

#8 Tegres

Tegres

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 315 Beiträge

Geschrieben 24. April 2019 - 12:06

Ich weiß, dass klingt jetzt fies, aber bist du dir sicher, dass du "Willkommen in der Hölle" leiten willst? Ich sehe das wirklich als einer der schlechtesten Szenarien überhaupt an, denn die Charaktere können effektiv gar nichts machen, sondern sind zum Abwarten verdammt. Das ganze ist eine reine Geisterbahn, bei der die Kulisse nur an einem vorbeizieht. Interaktion ist nicht vorgesehen. Wenn die Charaktere wirklich handeln wollen, musst du das Szenario schon sehr umstricken.

 

Wenn es Goldene Zwanziger sein sollen und es gerne etwas pulpig sein darf, würde ich "Sobeks Silvester" aus dem Band "Feiertage der Furcht" empfehlen. Zu Beginn steht eine dekadente Silvester-Party. Später muss man Mumien hinterherjagen. Das ganze ist an einem Abend zu schaffen, wobei dann die Silvester-Party nicht ewig ausgespielt werden sollte. Das Szenario hat zwar seine Schwächen, bietet den Charakteren aber diverse Möglichkeiten, etwas Action und wohligen Grusel. Ich hab HIER eine kleine Bewertung geschrieben.



#9 bloody.albatros

bloody.albatros

    No merci

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 32 Beiträge

Geschrieben 24. April 2019 - 15:02

Um ehrlich zu sein, ich hab nur mal schnell gesichtet, was ich so an Abenteuer am PC hab, da meine ganzen Bücher zuhause liegen und ich den Wechsel eben erst während der Arbeit mitbekommen hab :P

 

Habs auch erst jetzt nebenbei durchgelesen ... Richtig, wenig Handlungsmöglichkeiten. Ich denke, ich werds trotzdem versuchen, weil die Prämissen sind 

  • festliche Aktivitäten
  • Alkohol
  • kurze Spielzeit
  • gruselig
  • nicht zu kompliziert

Üblicherweise funktionieren fast alle Abenteuer in der speziellen Gruppe. Ergo, sofern ich zuhause in den ganzen Pegasus-Büchern nix finde, bleib ich dabei und arbeite halt mit echter Finsternis, Geräuschen und spontanen Einfällen ;)

 

Aktuell was kaufen ist bis Freitag zu kurzfristig ... Sobeks Silvester ist aber schon mal vorgemerkt ...

 

Trotzdem Danke für die Antworten


3 14 15 92 65 35 89 ... die Wahrheit ist unter uns

#10 Tegres

Tegres

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 315 Beiträge

Geschrieben 05. Mai 2019 - 20:09

So, wer wissen will, wie "Cure of the Living Dead" bei uns gelaufen ist, kann HIER meinen Spielbericht lesen.


  • bloody.albatros gefällt das




Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0