Zum Inhalt wechseln


Foto

Who's (on) your mind? - Bitte um Kampagnen-Inspiration

Kampagne Brainstorming

  • Bitte melde dich an um zu Antworten
10 Antworten in diesem Thema

#1 DevourerOfTreats

DevourerOfTreats

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 108 Beiträge

Geschrieben 25. April 2019 - 12:01

Vor Kurzem wurde in einem anderen Thread um kreativen Input für einen Rum gebeten ( https://foren.pegasu...in-der-nordsee/ )

Ich würde gerne eure Ideen zu einer Kampagne, die ich gerade vorbereite, hören.

Der Plan bis jetzt:
Die Runner sollen in eine Konzernanlage eindringen und dort ein Bunraku-Bordell zerlegen. DabDabei werden sie Daten finden, die aufzeigen, dass die Bunraku in erster Linie als Test für eine neue, sehr schwer zu entdeckende Bioware ist. Die Wäre in Frage ist eine Headware, die durch ein bestimmtes Muster aus Lichtblitzen, quasi einem "Morsecode per Stroboskop" aktiviert wird und in ihrem Träger eine Schläferpersönlichkeit aktiviert.
Bsp: Im Bordell sitzt ein Double von Schauspielerin X.Y. Der Kunde wünscht X.Y. als unterwürfig. Während der Kunde kurz wartet wird die Bunraku einem Lichtblitzcode ausgesetzt und ist nun unterwürfig.
Der nächste Kunde will X.Y. lieber aufmüpfig und aggressiv erleben. Die Bunraku erfährt ein anderes Muster aufs dem Stroboskop und hat jetzt die entsprechende Persönlichkeit.

Ich möchte Spüren legen, die die Runner immer näher an das Geheimnis führen.
Sie haben eine Connection, an der de Kon sich vergehen kann, liess "wird", und einen Freund, dem ich einen frühen Prototypen der Ware in den Hintergrund schreiben kann.
Was ich noch nicht weiß: Worauf soll das alles hinauslaufen?
Plant der Konzern die Infiltration eines der großen Megakons? Will er sich Einfluss in der Politik garantieren? Oder einen Policlub korrumpieren, der dem Kon ganz neue Ressourcen liefern kann und den die Runner mögen?
Mir fehlt ein bisschen die Vision für das Endgame.
Wer hat eine Idee?

Erst wenn der letzte Sararimann geklaut,
der letzte Prototyp bestochen
und der letzte Server erschossen ist,
werdet ihr merken,
dass man Drachen nicht hacken kann.


#2 Darian

Darian

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 922 Beiträge

Geschrieben 25. April 2019 - 12:19

Das wird sicher ganz auf den Kon ankommen. So wie du es beschreibst sollte es schon einer der großen 10 sein.

Infiltration mit unbekannter Prototypen (Gammaware?) Bioware ist sicher enorm kostspielig und daher sollte auch das Ziel extrem hochwertig sein.

Mögliche Ziele wären:

- Schwarze Loge oder eine andere mächtige Geheimgesellschaft

- nationale Regierungen oder internationale Gremien

- andere AAA-Konzerne oder sogar der Konzerngerichtshof

 

Gerade ein "hehres" Ziel wie die Unterwanderung der schwarzen Loge oder eines "bösen" Kons gäbe dann schöne moralische Konflikte denn erst da stellt sich die Frage ob der Zweck die Mittel heiligt.

Oder du planst den Kon als bösen Antagonisten, dann natürlich ein eher "gutes" Ziel wie eine Regierung (Proteus-> ADL im Kleinen oder Ares-> UCAS im Großen)

 

Nur mal so als flüchtige Gedanken...



#3 DevourerOfTreats

DevourerOfTreats

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 108 Beiträge

Geschrieben 25. April 2019 - 13:02

Der Kon ist Universal Omnitech, laut Shadowhelix also ein großer Innovator was Bioware angeht.
Ich hab ihn schon als Gegenspieler gedacht. Ein SC steht durch die Hingergrundgeschichte schon auf bei UO auf der Shitlist.

Erst wenn der letzte Sararimann geklaut,
der letzte Prototyp bestochen
und der letzte Server erschossen ist,
werdet ihr merken,
dass man Drachen nicht hacken kann.


#4 Smoothie

Smoothie

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 45 Beiträge

Geschrieben 25. April 2019 - 15:55

ich mache es ja gerne persönlich. Gab es da beim letzten Run,nicht diese große Explosion nach der alle "kurz" ohnmächtig waren?

Sprich warum nicht einzelne oder alle Runner heimlich mit dieser Bioware austatten. Und in einem unagenehmen Moment aktivieren. Womöglich begehen die Runner ein öffentliches Verbrechen?

Ab da haben die Runner dann ganz persönliche Motivationen...

Wenn man die SpielerInnen so hart rannimmt, darf man natürlich nicht vergessen,sie am Ende gut zu belohnen.



#5 slowcar

slowcar

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 685 Beiträge

Geschrieben 25. April 2019 - 16:08

Nichts ist blöder als die Kontrolle über den eigenen Charakter zu verlieren, ich würde das nicht in Ordnung finden so etwas zwangsweise eingebaut zu bekommen. Cortexbomben sind als Plotvehikel auch zu Recht auf den Schienen liegen geblieben und das geht ja noch eine Stufe weiter.

Wenn überhaupt müsste man Charaktere dazu verleiten, bei Bioware ist das aber etwas sehr aufwändig - ich würde bei NPCs bleiben.

Wäre doch auch ein ganz guter Aufhänger: Ein Freund der Charaktere wird einiger Verbrechen angeklagt und die Gruppe soll seine Unschuld beweisen. Eventuell samt theatralischem kurzem Ausbruch der echten Persönlichkeit im kontrollierten Körper. Im Zweifelsfall fällt er dann in ein Koma (falls Du ihn/sie nicht sterben lassen willst) und schon hast Du ein paar motivierte Spieler.


  • Darian gefällt das

#6 RegularUser2099

RegularUser2099

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 65 Beiträge

Geschrieben 25. April 2019 - 16:30

Wo seid ihr in der Timeline? Wenn wir das wissen könnten wir aktuelle Geschehnisse in die Story hinein weben. Beispielsweise den corp revision/audit. (s.u.)

 

Allgemein:

Gedankenkontrolle über Lichtmuster ist keine vollkommen neue Idee. D.h. nicht, dass sie nicht gut wäre, ganz im Gegenteil. Wenn Spieler schon einmal etwas davon gehört haben und vage Erinnerungen oder Gerüchte dazu im Hinterkopf haben, dann zünden Ideen teilweise viel besser, weil suggeriert wird, es wäre "realistischer".

 

Aber ich muss dazu erwähnen, dass wir hier von Hypnose reden, keiner Bioware. Nach dem Motto: "Wenn ich mit den Fingern schnippe/mit diesem Klicker klicke, dann machen Sie XYZ."

Das ist etwas Anderes als Persönlichkeitsveränderung, wie es im Bunraku-Parlour betrieben wird. Das Lichtblitzdingens funktioniert meiner Meinung nach (zumindest thematisch/dramaturgisch nicht wissenschftlich fundiert oder so) mit einem konkreten Trigger und ist dann auch nur für eine einzige, vorprogrammierte Aktion tauglich. 

Es ist deswegen in Sagen und Mythen des kalten Krieges übergegangen da selbst der Betroffene nichts davon weiß. Es wird also keine fremde Persönlichkeit übergestülpt sondern er lebt normal und ->authentisch<- sein bisheriges Leben weiter. Das macht die Methode ja so unheimlich. Sie ist nicht aufzuspüren, bis es zu spät ist.

 

Daher würde ich den Plan, den UO dafür hat auf eine einzelne, zeitlich abgesteckte, Handlung reduzieren. Also einen Mord, ein unverzeihlicher Fehler beim Neustart der Host-Firewall oder auch (s.u.) einem Gerichtsurteil.

 

Was sich natürlich super anbietet sind Personen des öffentlichen Interesses. Denn die stehen oft im Blitzlichtgewitter. Da könnte man sogar vor aller Augen den Trigger auslösen, ohne das jemand etwas merkt und muss kein zweites, geheimes Treffen mit einer gut geschützten Zielperson arrangieren.

 

Deswegen mein (ohne genug Info vollkommen konstruierter) Vorschlag: Beeinflussung eines Richters kurz vor einer für UO sehr wichtigen Entscheidung. Es muss nicht die AA corps revision sein. Allein schon ein langer und kostspieliger Rechtsstreit beim Patentgericht könnte eine fiese Bedrohung für UO bedeuten. Speziell wenn einer der großen Zehn das angeleiert hat, um das AA Geschmeiß da zu halten, wo es hingehört.

Darians Idee, dass UO seine PsyOps-Waffe gegen einen eindeutig unmoralischen oder für die SCs bedrohlichen Gegner einsetzen will, gefällt mir sehr. Es zahlt sich immer aus, wenn die Spieler Grund haben an ihrem Kurs zu zweifeln.

 

EDIT: slowcar hat Recht mit dem aufgezwungenen Entziehen der Kontrolle über den eigenen SC. Das mag niemand.

Spontane Idee: Viel witziger wäre es sich einen Grund auszudenken, aus dem heraus sich ein Spieler dazu entscheidet, den Kopf hinzuhalten und die Lichtblitzgehirnwäsche anstelle des eigentlichen Schläfers anzunehmen. Das hat den gleichen Effekt, aber gibt rollenspielerisch viel mehr her.

Warum nicht die Spieler ins "Studio" wo die Hypnose unternommen wird, hineinstolpern lassen. Wenn die Hypnose nicht vorgenommen wird, dann könnte UO das merken und die Infiltration auffliegen lassen. Es gibt aber keinen extra Check, ob der Richtige auf dem Stuhl sitzt.


Bearbeitet von RegularUser2099, 25. April 2019 - 16:53 .


#7 Corpheus

Corpheus

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 8.017 Beiträge

Geschrieben 25. April 2019 - 18:31

Das Lichtblitzdingens funktioniert meiner Meinung nach (zumindest thematisch/dramaturgisch nicht wissenschftlich fundiert oder so)...


Sehe ich ähnlich. Warum Lichtblitze und kein Wifi Signal? Die Matrix 2075+ ist immer und überall.

Von der Idee her: Kombination von Personafixe und einem Wifi Talentsoft-Netzwerk, über welchem die unterschiedlichen Persönlichkeiten drahtlos den Opfern aufgespielt werden können. Testphase im Bunraku.

"Wenn der Faschismus wiederkehrt wird er nicht sagen: "Ich bin der Faschismus". Nein, er wird sagen: "Ich bin der Antifaschismus".

Ignazius Silone zugeschrieben

 

"Je genauer man plant, umso härter trifft einem der Zufall!"

 

"Ist etwas zu schön um wahr zu sein, dann ist es das auch..."

 

"Alle Heldengruppen starten als Gemeinschaft des Rings und enden als Ritter der Kokosnuss"

 

"The absence of evidence is not the evidence of abscence!"

 

 


#8 DevourerOfTreats

DevourerOfTreats

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 108 Beiträge

Geschrieben 25. April 2019 - 18:49

UO ist halt auf Bioware spezialisiert, daher fand ich Bioware gür diesen Kon naheliegende. Zumal Cyberware aus den von dir genannten Gründen das ist, wonach eher gesucht werden wird.
Außerdem kann die nicht über WLAN gefunden werden und hinterlässt weniger Spüren am Träger (behaupte ich jetzt).

Erst wenn der letzte Sararimann geklaut,
der letzte Prototyp bestochen
und der letzte Server erschossen ist,
werdet ihr merken,
dass man Drachen nicht hacken kann.


#9 Corpheus

Corpheus

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 8.017 Beiträge

Geschrieben 25. April 2019 - 22:57

Hm... gut. Das es Bioware sein soll, hatte ich übersehen.

"Wenn der Faschismus wiederkehrt wird er nicht sagen: "Ich bin der Faschismus". Nein, er wird sagen: "Ich bin der Antifaschismus".

Ignazius Silone zugeschrieben

 

"Je genauer man plant, umso härter trifft einem der Zufall!"

 

"Ist etwas zu schön um wahr zu sein, dann ist es das auch..."

 

"Alle Heldengruppen starten als Gemeinschaft des Rings und enden als Ritter der Kokosnuss"

 

"The absence of evidence is not the evidence of abscence!"

 

 


#10 Naighîn

Naighîn

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 163 Beiträge

Geschrieben 26. April 2019 - 09:45

Die Runner könnten auch von Spinrad angeheuert werden, um die Experimente mit Bioware an Menschen durch UO ans Licht zu bringen. Das wäre einerseits für Jonny Spinrad eine gute Retourkutsche, da sein Konzern in den 50ern wegen solcher Experimente den AA Status vom Konzerngerichtshof entzogen bekommen hat und andererseits ein Versuch sein, UO zu schwächen, um es dann übernehmen zu können. Vermutlich ist Spinrad auch an der Tech interessiert.

Die Motivation für UO zu diesen Experimenten ist es vielleicht, Fragmentierte unter Kontrolle zu bekommen.


Wer Recht erkennen will, muss zuvor in richtiger Weise gezweifelt haben - Mark Twain


#11 Corpheus

Corpheus

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 8.017 Beiträge

Geschrieben 26. April 2019 - 13:06

Zum Thema Bunraku: Meine aktuelle Kampagne ...

 

https://foren.pegasu...ing/?hl=bunraku

 

... wird in einem Bunraku ihren Abschluß und Höhepunkt finden. Dazu gibt es diesen Thread:

 

https://foren.pegasu...ten/?hl=bunraku


Bearbeitet von Corpheus, 26. April 2019 - 13:06 .

  • DevourerOfTreats gefällt das

"Wenn der Faschismus wiederkehrt wird er nicht sagen: "Ich bin der Faschismus". Nein, er wird sagen: "Ich bin der Antifaschismus".

Ignazius Silone zugeschrieben

 

"Je genauer man plant, umso härter trifft einem der Zufall!"

 

"Ist etwas zu schön um wahr zu sein, dann ist es das auch..."

 

"Alle Heldengruppen starten als Gemeinschaft des Rings und enden als Ritter der Kokosnuss"

 

"The absence of evidence is not the evidence of abscence!"

 

 






Auch mit einem oder mehreren dieser Stichwörter versehen: Kampagne, Brainstorming

Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0