Zum Inhalt wechseln


Foto

Trippel trappel mit 3 investigatoren


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
Eine Antwort in diesem Thema

#1 Ubelogar

Ubelogar

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 104 Beiträge

Geschrieben 28. April 2019 - 09:55

Moin,

Nächstes wochenende möchte ich mit 3 anderen spielern "trippel trappel" spielen.

Welche charakterzusammensetzung wäre bei 3 spielern sinnvoll?

Ich hatte mir überlegt,dass ich das ehepaar vom reinigungsteam und eine dokumentarfilmerin verwende (vom stil her wie das "blairwitch project").

Andere ideen und/oder anregungen sind natürlich willkommen.


Schönes restwochenende
  • Hasturs Erbe gefällt das

#2 KickCraft

KickCraft

    Member

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 20 Beiträge

Geschrieben 05. Mai 2019 - 19:04

Hallo,

auf die Gefahr, dass meine Antwort zu spät kommt: Unsere Gruppe hat "Trippel Trappel" gestern Abend ebenfalls mit drei Spielern gespielt. Zusammensetzung so wie von dir auch vorgeschlagen: Ehepaar Martin (Reinigungsunternehmen) plus Reporterin Manda. Bei uns habe ich als Spielleiter dann den Kameramann mit verkörpert (der sich dann allerdings wortkarg im Hintergrund hielt). Mit der Zusammensetzung hat es gut geklappt und das Fehlen des Neffens und der Tontechnikerin hat so nicht gestört.

 

Was nicht ganz optimal bei uns gelaufen ist: Nachdem die Martins ihren Reinigungsauftrag de facto vollständig am zweiten Nachmittag vor Ort erledigt hatten, wollte Manda mit ihrem Kameramann unbedingt nachts noch einmal ohne die Martins den Wald aufsuchen, um exklusive Aufnahmen für ihre Doku zu drehen. Ich wollte sie ohne die Martins noch nicht mit dem Grünen Mann konfrontieren, da ich diesen Höhepunkt der gesamten Investigatorengruppe bieten wollte. Daher wurden Manda und ihr Kameramann Tom stattdessen im Wald von einem Rattenrudel angegriffen. Hierbei ging Tom zu Boden und Manda konnte mit Müh und Not ihren Wagen erreichen, um alleine zu fliehen. In Panik vergaß sie auch, einfach die naheliegende Telefonzellen in Muscoby zu nutzen, um Hilfe zu rufen, sondern fuhr direkt zurück nach Appleford und klingelte die Martins aus dem Bett, die dann die Polzei verständigten.

 

Soweit, so gut. Leider landete die Gruppe dann in der Situation, dass Manda auf keinen Fall mehr nach Muscoby zurückkehren wollte, während die Martins keine besondere Angst davor hatten, aber hierfür keinen Grund mehr sahen (der Auftrag war ja erledigt). Und so nahm die Geschichte dann ohne Begegnung mit dem Grünen Mann denjenigen Ausgang, bei dem Muscoby aufgegeben und das Tal geflutet wurde. Prinzipiell OK, aber ich hätte gerne den Spielern die Wahl gelassen, ob sie bewusst die Konfrontation mit dem Grünen Mann meiden und fliehen wollen.

 

Leider fiel mir dann zu spät ein, dass man es relativ einfach hätte drehen können: Über eine Endabnahme des öffentlichen Auftrags vor Ort durch einen Vertreter der Gemeinde in Gegenwart der Martins (und evtl. hätte Manda noch Interesse gehabt, dies als Abschluss für ihre Doku zu filmen). Dann hätte man den Grünen Mann sehr schön in Gurteens Haus erscheinen lassen können.

 

Wie dem auch sei - abgesehen vom verpassten Finale hatten wir alle unseren Spaß und das Abenteuer bietet gute Unterhaltung für etwa 4 Stunden, selbst wenn es (wie in unserem Fall) für zwei der Spieler das erste Cthulhu-Abenteuer war.


  • Hasturs Erbe gefällt das




Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0