Zum Inhalt wechseln


Foto

[SR6] Shadowrun 6 Diskussionsthread


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
2392 Antworten in diesem Thema

#2371 Richter

Richter

    The King In Yellow

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 4.291 Beiträge

Geschrieben 25. November 2019 - 12:28

. Davon mal abgesehen, was passiert, wenn man einen Ganger mit LOG 2 abbilden will, der, ganz verrückt, bilingual aufgewachsen ist. Tja, dahin gehen sie, deine Punkte, nun sprichst du zwei Sprachen, hast aber sonst keine Hobbys und weißt nichts...wenn die Punkte überhaupt für zwei Sprachen reichen.

Das passiert halt wenn Leute die keine Fremdsprachen sprechen und meinen, sie sprächen Common Language und jeder habe sich an sie anzupassen, so etwas schreiben. Das kotzt mich aber in fast jedem Rollenspielsystem an. SR4/5 hatten das mit der Zweisprachigkeit als Quality (relativ) elegant gelöst. Aber, wie schon bei den Wissensfertigkeiten, hat sich hier wohl wieder das Murica durchgesetzt.
  • Konstantin gefällt das

"10.000 Stunden Verschwörungstheorienstudium ergeben keinen Experten." Sascha Lobo, Spiegel Online, 04.00.2011
"In einer postfaktischen Welt ist eigentlich jeder Tag der 1. April." Loki, 02.04.2017

"The moment I found out Trump could tweet himself was comparable to the moment in Jurassic Park when Dr. Grant realized Velociraptors could open doors." - Justin McConney, ehem. Social Media Coordinator (Trump Organization), Politico, 20.12.2018

"Das schlimmste Alleinlassen [der Polizei] aber ereignet sich angeblich, wo sie im Kampfessturm gegen Orks, Clans, Organisierte Kriminalität und Diebe stehen." - Thomas Fischer, 13.04.2019, Spiegel Online

 

FastFacts - Seattles schnellstes NewsNet! - mein ingame-Newsmagazin, momentan Weihnachten 2073.


#2372 7OutOf13

7OutOf13

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 1.023 Beiträge

Geschrieben 26. November 2019 - 09:02

Über den Hintergrund für diese Designentscheidung kann man nur spekulieren. Zweisprachigkeit war ganz okay. In SR 5 hat es aber auch gelangt, die Sprache auf 4 zu kaufen (so hab ich das oft gehandhabt, war bei uns rundenintern "fließend".) Wir haben das aber auch immer ziemlich flexibel gehalten.

 

Die ganze Regelung der Sprachfertigkeiten gefällt mir auch nicht, da es wieder so ein +/- Regelteil ist. Darüber hinaus sind es mir zu viele Staffelungen in den Sprachfertigkeiten, vor allem im Vergleich dazu, wie die doch den Sprachen verwandten Wissensfertigkeiten funktionieren. Sobald man einen Punkt in "Sicherheitssysteme" investiert bringt das doch spieltechnisch viel mehr, als auf Spanisch "Guten Morgen" zu verstehen.

Die Notwendigkeit von Sprachfertigkeiten deckt mMn auch einfach einen so kleinen Teil des Spielgeschehens ab, dass man hier wirklich mehr auf handwedeln durch den SL hätte setzen können. Ob ein Charakter jemanden versteht ist für die Story interessant oder bietet dem Charakter Informationen, die er sonst nicht hat. Was das für Informationen sind bestimmt der SL doch eh, wie bei allen Informationen die die Spieler im Laufe des Spiels erhalten. Man kann es spannend machen, wenn die Sprache nicht fließend gesprochen wird, oder das Themengebiet kompliziert oder ungewöhnlich ist, und Informationen nur stückweise geben. 

Am Ende wird doch eh alles aufgezeichnet und mit Hilfe der Matrix übersetzt. ;)


  • Ladoik und Konstantin gefällt das

#2373 Ech0

Ech0

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 1.037 Beiträge

Geschrieben 26. November 2019 - 18:05

Das ist mir als Wissensfertigkeitsfreund (in SR5 vergab ich Int.+Log x3 statt x2 als Hausregel) Int auch gehörig aufgestoßen - ich bin jetzt dazu übergegangen, passend zum Runner einen gewissen Teil des freien Karmas für Wissensfertigkeiten zu verpulvern, evt schreibe ich den Spielern da in der Heimrunde auch noch was vor. Zumal sind sie ja doch recht günstig, um sie im Spiel zu erlernen - was mir wiederum gut gefällt, weil man so nach jedem Run tatsächlich auch mal was neues kaufen kann - auch wenn es "nur" eine Wissensfertigkeit ist.


  • CMD gefällt das

http://DarksideJourney.de - Der Sci/Fi, Fantasy & Horror Podcast!
http://DieSchattenSpieler.de- Der Actual-Play-Podcast: Shadowrun 5, D&D 5 et al.


#2374 raben-aas

raben-aas

    Andreas AAS Schroth

  • Shadowrun Insider
  • PIPPIPPIP
  • 5.026 Beiträge

Geschrieben 26. November 2019 - 19:16

Dass Sprachen nicht seit Langem gehandwedelt werden ist noch abstruser, wenn man bedenkt, wie weit "Autotranslate"-Apps im In-Ear-Speaker vermutlich in SR-Tech sein müssten.

Wenn man aus Sprache einen Plotpoint machen will (immer wenn man Wiege der Sonne gesehen hat) ist es ja schön, aber wie oft kommt das vor?

Da wären "Lifestyle-Lingos" und betr. Kenntnisse viel wichtiger, um sich zB in anderen Milieus bewegen zu können, aber das wird schon immer extrem breit gehandhabt, und in SR5/6 noch mehr.

Bearbeitet von raben-aas, 26. November 2019 - 19:17 .

  • 7OutOf13, CMD und BruderLoras gefällt das
RABENWELTEN ein Shadowrun4 Blog
RABENART AAS auf Deviantart

#2375 BruderLoras

BruderLoras

    Märchenonkel

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 457 Beiträge

Geschrieben 26. November 2019 - 19:22

Die Eigenheiten von bestimmten Milieus, auch sprachlich, handle ich im Regelfall über Gebräuche ab. Wenn's jetzt nicht wirklich was komplett eigenes ist.



#2376 raben-aas

raben-aas

    Andreas AAS Schroth

  • Shadowrun Insider
  • PIPPIPPIP
  • 5.026 Beiträge

Geschrieben 26. November 2019 - 21:08

Die Eigenheiten von bestimmten Milieus, auch sprachlich, handle ich im Regelfall über Gebräuche ab. Wenn's jetzt nicht wirklich was komplett eigenes ist.

 

Das mache ich auch, aber im Grunde finde ich es unbefriedigend, wie VIEL "Gebräuche" kann im Vergleich zu wie WENIG Sprache bzw. spezifische Wissensfertigkeiten können. Bzw. dass Gebräuche eben in sehr breit gefassten Arealen funktioniert, unterdessen es - zum Beispiel - keine Sprache "Nordhalbkugel" gibt, die in etwa ebenso breit wäre wie "Gebräuche: Straße", "Gebräuche: Konzern" oder seit neuerer Zeit einfach "Gebräuche".


  • Corpheus gefällt das
RABENWELTEN ein Shadowrun4 Blog
RABENART AAS auf Deviantart

#2377 BruderLoras

BruderLoras

    Märchenonkel

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 457 Beiträge

Geschrieben 26. November 2019 - 21:17

Damit sprichst Du aber auch ein weiter gefasstes Problem an: ich habe immer wieder Schwierigkeiten als Spielleiter, Wissensfertigkeiten, die nicht gerade Hobbies sind, im Spiel relevant zu machen. Gerade weil die halt oft sehr spezifisch sind.

 

Gerade denke ich mir: eigentlich sollte ich eine Liste mit Wissensfertigkeiten meiner Spieler an der Seite liegen haben, damit ich die mehr einbauen kann. Beim Rest vom Charakter ist mir das relativ Wumpe, da reicht mir wenn ich ungefähr weiss, was wer kann. Aber für Wissensfertigkeiten wär's eine gute Idee.

 

Heh. Manchmal hilfts, wenn man einfach mal 2 Minuten gezielt über etwas nachdenkt...


  • Konstantin und Rüdiger gefällt das

#2378 Corpheus

Corpheus

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 9.096 Beiträge

Geschrieben 26. November 2019 - 21:29

Ist immer gut, als SL die Daten der Charaktere zu haben. Aber gerade bei Fertigkeiten/Wissensfertigkeiten ist es imho auch Aufgabe der Spieler, bei passenden Wissensfertigkeiten diese selbstständig einzusetzen/nach einer Probe zu fragen.


"Wenn der Faschismus wiederkehrt wird er nicht sagen: "Ich bin der Faschismus". Nein, er wird sagen: "Ich bin der Antifaschismus".

Ignazius Silone zugeschrieben

 

"Je genauer man plant, umso härter trifft einem der Zufall!"

 

"Ist etwas zu schön um wahr zu sein, dann ist es das auch..."

 

"Alle Heldengruppen starten als Gemeinschaft des Rings und enden als Ritter der Kokosnuss"

 

"The absence of evidence is not the evidence of abscence!"

 

 


#2379 BruderLoras

BruderLoras

    Märchenonkel

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 457 Beiträge

Geschrieben 26. November 2019 - 21:35

Klar. Das gilt halt für Sachen wie "Wissen: Megakon-Sicherheit". Aber wenn ich weiss, dass einer meiner Charaktere irgendeine superspezielle Wissensfertigkeit auf 6 hat, die normalerweise nie zum Einsatz kommt, kann ich die mal relevant machen wenn ich das präsent habe. Und bisher hatte ich die nicht präsent.

Bei generellen Fertigkeiten ist mir relativ egal, was die meisten meiner Spieler jetzt genau wie gut können. Da reicht mir ein generelles "kann gut Leute belabern", um ihnen Gelegenheit zum Glänzen zu geben. Das ist der Unterschied, den ich sehe.


Bearbeitet von BruderLoras, 26. November 2019 - 21:37 .


#2380 HeadCrash

HeadCrash

    Regel-Anarchist

  • Shadowrun Mods
  • PIPPIPPIP
  • 2.956 Beiträge

Geschrieben 28. November 2019 - 11:06

Ich würde dazu übergehen, diesen Thread zu schließen. Mittlerweile ist SR6 released und das Forum entsprechend umgestellt. Beiträge, die ein allgemeines Feedback zu SR6 liefern werden immer seltener und statt dessen kommen immer wieder Diskussionen zu konkreten Regelstellungen auf, die aber sinnvoller in den entsprechenden Foren (Matrix/Magie/Regeln allgemein) und teilweise in eigenen Threads diskutiert würden.

 

Ich beobachte den Thread noch etwas weiter. Sollte sich meine Beobachtung weiter bestätigen, würde ich den Thread zum Zweck einer besseren Übersicht schließen. Sollte er nun wieder ausschließlich weiter für ein allgemeines persönliches Feedback zu SR6 im Ganzen genutzt werden, kann er weiter offen bleiben.


Bearbeitet von HeadCrash, 28. November 2019 - 11:08 .

  • raben-aas und n3mo gefällt das

Copyright Avatar: Andreas AAS Schroth
Meine stetig wachsende Sammlung: RPG-Charakterbilder für SR (und mehr)
Selbst rechnende Charaktererschaffungshilfe: [Für SR6] | [Hilfe/Fragen Thread]
(Google Tabelle: Einfach eine neue Kopie erstellen und gleich im Browser nutzen)

Beiträge als Shadowrun Spieler und Fan sind in schwarz und stellen somit ausschließlich meine persönliche Meinung dar.
Offizielle Beiträge in meiner Funktion als Shadowrun-Moderator verfasse ich in orange.


#2381 Corpheus

Corpheus

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 9.096 Beiträge

Geschrieben 28. November 2019 - 14:33

Hmm ... ich fände es gut wenn der Thread offen bleibt.
Damit man darauf verweisen kann, wenn die themenbasierte Diskussion in den Unterforen zu allgemeinen Unmutsbekundungen entgleist.
  • Konstantin gefällt das

"Wenn der Faschismus wiederkehrt wird er nicht sagen: "Ich bin der Faschismus". Nein, er wird sagen: "Ich bin der Antifaschismus".

Ignazius Silone zugeschrieben

 

"Je genauer man plant, umso härter trifft einem der Zufall!"

 

"Ist etwas zu schön um wahr zu sein, dann ist es das auch..."

 

"Alle Heldengruppen starten als Gemeinschaft des Rings und enden als Ritter der Kokosnuss"

 

"The absence of evidence is not the evidence of abscence!"

 

 


#2382 HeadCrash

HeadCrash

    Regel-Anarchist

  • Shadowrun Mods
  • PIPPIPPIP
  • 2.956 Beiträge

Geschrieben 28. November 2019 - 14:37

Von Löschen kann nicht die Rede sein, nur von Sperren, um die Diskussionen zu SR6 nun in die richtigen Foren zu lenken.


  • raben-aas und n3mo gefällt das

Copyright Avatar: Andreas AAS Schroth
Meine stetig wachsende Sammlung: RPG-Charakterbilder für SR (und mehr)
Selbst rechnende Charaktererschaffungshilfe: [Für SR6] | [Hilfe/Fragen Thread]
(Google Tabelle: Einfach eine neue Kopie erstellen und gleich im Browser nutzen)

Beiträge als Shadowrun Spieler und Fan sind in schwarz und stellen somit ausschließlich meine persönliche Meinung dar.
Offizielle Beiträge in meiner Funktion als Shadowrun-Moderator verfasse ich in orange.


#2383 Naighîn

Naighîn

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 283 Beiträge

Geschrieben 05. Januar 2020 - 03:22

Inzwischen habe ich das GRW durchgearbeitet. Ich werde bei SR5 bleiben. Die Edge-Mechanik gefällt mir nicht und macht es meiner Meinung nach auch nicht einfacher, weil ich jetzt halt zigtausend unterschiedliche Auswirkungen auf Edge lernen muss, wo ich früher die Auswirkungen auf Pools lernen musste, gleichzeitig aber jede Individualität verliere. 

Mit Computerspielen verglichen fühlt es sich ähnlich an, wie der Vormarsch von Cooldowns als Balancing-Mechanik. Ich habe noch nie ein Balancing in SR gebraucht. Die Unterschiedlichkeit bei gleichzeitig offenen Entwicklungsmöglichkeiten, waren der Charme von SR. Jetzt beginnen alle Metatypen ihre Attribute bei 1 und unterscheiden sich noch weniger in den Maximalwerten, während die anderen Vorteile nur in die Edge-Mechanik reinspielen. In ein paar Editionen unterscheiden die Metatypen sich wohl nur noch im Phänotypen voneinander. Da würde ich eher noch Unterschiede zwischen den Geschlechtern einführen, indem ich jedem Geschlecht gestatte, die Karmakosten für Steigerungen eines Attributs zu reduzieren und des gegensätzlichen Attributs zu erhöhen (da ließen sich sogar politisch korrekt Mischformen von Geschlechtern darstellen). Vielfalt entsteht nicht durch Vereinheitlichung und ich mag Vielfalt. Was noch in Buchform von SR5 verfügbar ist, habe ich schnell gekauft, hier wird es wohl keine Neuauflagen mehr geben.

 

Das finde ich alles sehr schade, aber immerhin habe ich ein paar Konzepte gefunden, die besser als in SR5 gelöst sind und sich in SR5 Hausregeln portieren ließen:

 

Heben & Tragen ist jetzt exponentiell von Stärke abhängig und es braucht nicht mehr 4 muskelverstärkte Trolle oder zwei Drachen, um einen bewusstlosen Troll zu tragen.

Zustände anstelle von Elementarschaden mit Abbau von Zusatzpanzerung.

Heilung von Schaden, sogar geistiger Schaden durch Magie (wobei mir die Heilungsregeln auch zu stark erscheinen, ließe sich aber mit lange dauernden zusätzlichen Zuständen - wie Knochenbruch - kombinieren)

Einige wenige zusätzliche Möglichkeiten für Edgeeinsatz.

Schaden hochdrehen bei Kampfzaubern.

Erkennen von Magie.

Fahndungsstufen.

Ein paar Wifi-Vorteile.


Wer Recht erkennen will, muss zuvor in richtiger Weise gezweifelt haben - Mark Twain
Free Assange

#2384 Corn

Corn

    Advanced Chaotic

  • Shadowrun Insider
  • PIPPIPPIP
  • 9.118 Beiträge

Geschrieben 05. Januar 2020 - 09:53

Keine Wurzeln mehr bei Sprengstoff... (die wohl dämlichste Regel in den vorangegangenen Editionen)
  • Ech0 und Corpheus gefällt das

Das Lesen von Rollenspielforen verdirbt den Charakter


#2385 Avalia

Avalia

    Schatten

  • Support
  • PIPPIPPIP
  • 3.540 Beiträge

Geschrieben 05. Januar 2020 - 12:38

Ich bin fasziniert, dass jemand die SR6-Regeln zum Erkennen von Magie besser findet als die in SR5:

 

SR6, S. 132: Das Erkennen von Magie erfordert eine Probe auf Wahr­nehmung + Intuition; der Schwellenwert entspricht dem Magieattribut der Magie wirkenden Person. 

SR5, S. 278: Das  Wahrnehmen  von  Magie  benötigt  eine  Erfolgsprobe auf  Wahrnehmung  +  Intuition  [Geistig].  Der  Schwellenwert ist gleich der Differenz der Fertigkeitsstufe des Magieanwenders – Kraftstufe des Effekts.

 

Es ist in Shadowrun 6 schwierig bis unmöglich geworden nicht-offensichtliche Effekte wahrzunehmen. (Beim Feuerball lässt hoffentlich niemand würfeln...) Das gibt beiden Seiten mehr die Möglichkeit mit Magie Unfug zu treiben.


  • 7OutOf13 gefällt das
Schallmauer mit mystischem Adepten durchbrochen! ^_^
Spoiler




Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0