Zum Inhalt wechseln


Foto

Die Neozukunft


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
43 Antworten in diesem Thema

#31 Marc Question

Marc Question

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 78 Beiträge

Geschrieben 22. Mai 2019 - 13:55

Das stimmt. Als mein Spieler mich erstellt hat, hat er echt viele Karmapunkte in absoulut sinnlose Wissensfertigkeiten gesetzt. Als SL hätte ich gesagt: Ist unspielbar.  :D

Eine ganze Fertigkeit extra erstellt für "An Dinge rankommen ohne aufzustehen"...


  • TwistedMinds und n3mo gefällt das

#32 Corpheus

Corpheus

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 7.906 Beiträge

Geschrieben 22. Mai 2019 - 15:52

Einige hier im Forum dürften "Rollenspiele des späten 20. Jahrhunderts" und "versaute Fanfics schreiben" locker auf 3+ haben ...


Stimmt. Aber das ist ja auch ein zeitgemäßes Hobby.
Wenn es um Musik der 1930/40er geht, dürfte das etwas anders aussehen.

"Wenn der Faschismus wiederkehrt wird er nicht sagen: "Ich bin der Faschismus". Nein, er wird sagen: "Ich bin der Antifaschismus".

Ignazius Silone zugeschrieben

 

"Je genauer man plant, umso härter trifft einem der Zufall!"

 

"Ist etwas zu schön um wahr zu sein, dann ist es das auch..."

 

"Alle Heldengruppen starten als Gemeinschaft des Rings und enden als Ritter der Kokosnuss"

 

"The absence of evidence is not the evidence of abscence!"

 

 


#33 apple

apple

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 3.921 Beiträge

Geschrieben 22. Mai 2019 - 16:28

*Guckt gerade auf seine Edith Piaf Playlist*

 

Hoffentlich nicht.

 

SYL


SR4 Limited Edition: #464/1000

 

Void: "The modern history in shadowrun rules!" wäre Slapstick."
Ultra Violet: "Versuch einfach realistisch zu bleiben, dann werdet ihr in eurer Runde auch am Glücklichsten werden."

 

[SR5 in a nutshell]

"Hat sich stets bemüht"

Chrome & Flesh: "ask the fixer how Mr. Johnson feels about augmented individuals before the meeting

- Die will mir ständig Vercyberte in Veralberte ändern...

- Das Problem ist, dass diese keinen Sinn ergeben bzw. nicht umgesetzt werden können. Oder ich es immer noch nicht verstanden habe.

- Es stimmt aber schon, dass die neue Matrix einfach schlecht und nicht durchdacht erarbeitet wurde

- Die Matrixregeln sind sehr mangelhaft. Gute Ideen... schlecht umgesetzt... und noch schlechter formuliert.

- Witzig, dass es wohl ursprünglich gar keinen "Großen Plan" [... ]gab.

- Weil sich vermutlich niemand der Regelschreiberlingen damit mehr auseinander gesetzt hat.

- Mitarbeiter macht sich verzweifelt Gedanken. Das Ergebnis kennen wir...  :wacko:

 

[SR6 in a nutshell]

- Dann kommt eine Unterhosentroll-Edition dabei heraus.

- Und man merkt leider, dass dieselben Leute, die SR4 Ende und SR5 komplett verhunzt haben immer noch am Werk sind.

 

Deutsche Redaktion:

Sascha M: "Das erste was Peer, ich und andere halt machen sind die PDFs nach "Germany" zu durchsuchen."
sirdoom: "Das ist mittlerweile so eine Art instinktiver Panikreaktion..."

Labrat: "Wir haben versucht, mit der Zeit den gröbsten Quatsch aufzuräumen."

 

Life & Style in der 6. Welt: http://blutschwerter...-fassung.86524/

 

Das kleine 1x1 für Shadowrun-Anfänger: https://www.sr-nexus...-shadowrun-101/


#34 Arlecchino

Arlecchino

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 2.261 Beiträge

Geschrieben 23. Mai 2019 - 08:28

Apple, wie soll ich es sagen? Doch.


"Was ohne Beleg behauptet werden kann, kann auch ohne Beleg verworfen werden." - Christopher Hitchens


#35 Judge Gill

Judge Gill

    CTHULHU Chefredakteur

  • Admin
  • PIPPIPPIP
  • 15.114 Beiträge

Geschrieben 23. Mai 2019 - 13:46

 

Einige hier im Forum dürften "Rollenspiele des späten 20. Jahrhunderts" und "versaute Fanfics schreiben" locker auf 3+ haben ...


Stimmt. Aber das ist ja auch ein zeitgemäßes Hobby.
Wenn es um Musik der 1930/40er geht, dürfte das etwas anders aussehen.

 

 

Policub Mitglieder: Deutsche Marschmusik

alle anderen: Bella Ciao

und das auf Endlosschleife ... :D


Wichtiger Hinweis: Man findet zahlreiche Spielhilfen, u.a. diverse Handouts als kostenlose Downloads unter

www.pegasus.de/cthulhu/spielhilfe-zu-bestimmten-veroeffentlichungen/


#36 Brazzagar

Brazzagar

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 106 Beiträge

Geschrieben 23. Mai 2019 - 20:01

Wenn mam 2080 spielt, fällt die Jugend/Pubertät eher in die 2065er ... und da gibt es dank der Lifestyle Bände reichlich Quellenmaterial.

 

Wenn man die alle hat, dann kann man da auch reichlich draus schöpfen. Wenn man etwas Zeit investiert, dann kann man sich auch ein bisschen was im Internet zusammen suchen. Ansonsten spielt man Pippi Langstrumpf :D . Ich glaube keiner aus meiner Gruppe kennt die Geschichte um Dunkelzahn, aber es stört den Spielfluß und den Spielspaß nichtmal ansatzweise, da in der aktuellen Story nicht relevant. Aber ich verlange von niemanden, dass er sich Hintergrundbände kauft, damit die Hintergrundstory auch zum "echten Setting" passt.

 

Bezüglich der passenden Hobby- und Wissensfertigkeiten:

Wenn Bedarf besteht und eine passende Wissensfertigkeit nicht vorhanden ist, dann leiten wir die von entsprechenden Aktionsfertigkeiten ab. Ein Schütze mit Pistolen 6 benötigt als Wissensfertigkeit z.B. kein Ballistik. Sollte eine Probe darauf fällig werden, dann wird diese mit LOG + Pistolen [geistig] abgehandelt (je nach Situation kann das noch modifiziert werden, wobei -2 einer Wissensfertigkeit "Ballistik 4" entspräche). Die Frage nach einem bestimmten Chiphersteller könnte über Hardware laufen und sowas wie Survival ist eh universal einsetzbar.

Andererseits kann ein zusätzlicher Wissensskill einem dann einen Bonus auf die passenden Aktionsfertigkeiten bringen (Fahrzeuge ausschlachten --> Fahrzeugmechanik). Da liegt dann aber betont ein Schwerpunkt drauf und es ist kein "muss man halt mit dem Hintergrund wissen". Andersrum wäre es genauso möglich, bringt dann aber keinen Bonus.

Da das meiste Karma in Aktionsfertigkeiten fließt, muss das Konto nicht noch zusätzlich belastet werden und es bleibt Platz für Hobbys und Wissen, das nicht konkret mit dem Beruf zu tun hat. Es ist immer die Frage, was man aus dem System macht und wie man es möchte ;)
 

 

Einer der Spielleiter-Tips aus "Der Sprawl": Gib allem einen Namen/Drücke allem einene Konzernstempel auf!

 

"Im Sprawl ist Marketing allgegenwärtig [...], ein endloses Feuer verschiedener Sprachen und Schriften in gleißendem Neonlicht und flackernden Werbe-Leinwänden."
 

Deutlich interessanter als "Ich bestelle einen Soy-Kaf!" Aber auch anspruchsvoller.

 

 

Ja das ist wirklich anspruchsvoll. Als Inspiration dazu kann auch das Buch "Neuromancer" dienen, in dem auch sehr viel mit den Markennamen und detailreichen Beschreibungen gearbeitet wird. Auch das hat mit den ständig vorkommenden "Styropor-Bechern" einen Begriff, der auf futuristisch hinweist, aber es ist lesenswert.

Auch bei James Bond (den Büchern) spielen die Marken eine große Rolle. Was in den Filmen gerne als billige Schleichwerbung betrachtet wird, ist eigentlich ein "Markenzeichen" des Charakters.

 

Ich habe die alten SR-Romane nicht gelesen und kenne auch nicht viele neue, aber da hat sich allem Anschein nach einiges verbessert. Es wird zwar immer mal wieder darauf hingewiesen, dass die Matrix super schnell ist oder die Welt total abgeranzt, aber wenn man nur die Romane liest, müssen solche, für die P&Pler offensichtliche Dinge, immer mal angesprochen werden. Wobei ich glaube, wenn man das P&P nicht kennt, sind die Romane ein bisschen seltsam :huh: Wie auch obiges Buch, wenn man es zum ersten mal liest, selbst wenn man SR kennt.

 

Soykaf ist bei uns mittlerweile der "normale" Begriff für das koffeinhaltige Heißgetränk, das nach Kaffee schmeckt. Selbiges gilt für Soycino.

Kaffee und Cappuccino sind dann die "echten Getränke" (die sich gelegentlich mal die Mittelschichtler leisten).

Soy-(Burger/-Döner/-Pizza/-...) wird hingegen als stilistisches Mittel für "dieses Essen in minderwertiger und billig" benutzt.


  • Sam Stonewall und CMD gefällt das

"Meine Oma hat ne FlySpy mit ner Gaaatling, mit ner Gaaatling, mit ner Gaaatling,

Meine Oma hat ne FlySpy mit ner Gaaatling, mit ner Gaaatling, mit ner Gaaatling,

Meine Oma ist ne ganz patente Frau!"

 

"Meine Oma hackt Renraku mit nem Kooommlink, mit nem Kooommlink, mit nem Kooommlink..."

 

"Meine Oma fährt im Kuhstall Combatbiiiking, Combatbiiiking, Combatbiiiking..."

 

"Meine Oma hat ein Kettenhemd mit Softweeeave, mit Softweeeave, mit Softweeeave..."

 

"Meine Oma hat nen Freizeitpark in Koooblenz, in Koooblenz, in Koooblenz..."

 

"Meine Oma wohnt seit 80 Jahren im Saaarland, im Saaarland, im Saaarland..."

 

"Meine Oma fährt nen Jackrabbit mit Roootor, mit Roootor, mit Roootor..."


#37 Corn

Corn

    Advanced Chaotic

  • Shadowrun Insider
  • PIPPIPPIP
  • 8.526 Beiträge

Geschrieben 23. Mai 2019 - 22:15

In einem hat der junge aber recht, ihr klingt tatsächlich nach alte Säcke... ;)

Und das schlimmste ist, dass ich mit 16 die bewundert hab für ihr Wissen und nun zwar selbst Jahrzehnte an wissen vorweisen kann aber noch immer mit den gleichen Nasen wie damals diskutiere. Ohne Nachwuchs wird das hier ganz schön.... Amt artig?

Das Lesen von Rollenspielforen verdirbt den Charakter


#38 Richter

Richter

    The King In Yellow

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 3.521 Beiträge

Geschrieben 24. Mai 2019 - 00:14

Und er klingt nach entitlement-schwangerem You Tube-Generation-Rotzlöffel. Ich sehe keinen Grund, darum herumzuscharwenzeln in irgendeinem Mid Life Crisis-Anfall von Jugendverherrlichung.

"10.000 Stunden Verschwörungstheorienstudium ergeben keinen Experten." Sascha Lobo, Spiegel Online, 04.00.2011
"In einer postfaktischen Welt ist eigentlich jeder Tag der 1. April." Loki, 02.04.2017

"The moment I found out Trump could tweet himself was comparable to the moment in Jurassic Park when Dr. Grant realized Velociraptors could open doors." - Justin McConney, ehem. Social Media Coordinator (Trump Organization), Politico, 20.12.2018

"Das schlimmste Alleinlassen [der Polizei] aber ereignet sich angeblich, wo sie im Kampfessturm gegen Orks, Clans, Organisierte Kriminalität und Diebe stehen." - Thomas Fischer, 13.04.2019, Spiegel Online


#39 Corpheus

Corpheus

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 7.906 Beiträge

Geschrieben 24. Mai 2019 - 06:48

 

Wenn man die alle hat, dann kann man da auch reichlich draus schöpfen. Wenn man etwas Zeit investiert, dann kann man sich auch ein bisschen was im Internet zusammen suchen. Ansonsten spielt man Pippi Langstrumpf :D . Ich glaube keiner aus meiner Gruppe kennt die Geschichte um Dunkelzahn, aber es stört den Spielfluß und den Spielspaß nichtmal ansatzweise, da in der aktuellen Story nicht relevant. Aber ich verlange von niemanden, dass er sich Hintergrundbände kauft, damit die Hintergrundstory auch zum "echten Setting" passt.

 

Es spricht auch überhaupt nichts dagegen, sich mögliche Musikstile/Interpreten/Bands/Filme/Stars usw. auszudenken. Die Autoren der off. Quellenbücher machen das auch... ;)

 

 

Bezüglich der passenden Hobby- und Wissensfertigkeiten:

Wenn Bedarf besteht und eine passende Wissensfertigkeit nicht vorhanden ist, dann leiten wir die von entsprechenden Aktionsfertigkeiten ab.

 

Das ist sogar RAW nach Regelbuch... ;)

 

GRW s. 130

"Man kann Wissensfertigkeiten immer durch eine Aktionsfertigkeit ersetzen. Man könnte also die Fertigkeit Pistolen statt einer Wissensfertigkeit benutzen, um zu wissen, wo man die nächste Ares-Fabrik findet, in der die Predator V hergestellt wird. Umgekehrt (Wissens- als Ersatz für Aktionsfertigkeiten) geht das aber nicht. Die Geschichte und die Mechanik von Pistolen zu kennen hilft nicht beim Schießen."


Bearbeitet von Corpheus, 24. Mai 2019 - 06:48 .

"Wenn der Faschismus wiederkehrt wird er nicht sagen: "Ich bin der Faschismus". Nein, er wird sagen: "Ich bin der Antifaschismus".

Ignazius Silone zugeschrieben

 

"Je genauer man plant, umso härter trifft einem der Zufall!"

 

"Ist etwas zu schön um wahr zu sein, dann ist es das auch..."

 

"Alle Heldengruppen starten als Gemeinschaft des Rings und enden als Ritter der Kokosnuss"

 

"The absence of evidence is not the evidence of abscence!"

 

 


#40 Sam Stonewall

Sam Stonewall

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 2.096 Beiträge

Geschrieben 24. Mai 2019 - 07:29

Was ich cool fänd, wär mal ne Diskussion mit Richter, in der er sachlich bleibt. Und Weltfrieden...


  • bricks are heavy und SlashyTheOrc gefällt das

#41 Marc Question

Marc Question

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 78 Beiträge

Geschrieben 24. Mai 2019 - 07:34

Ich lehne mich mal gefährlich weit aus dem Fenster und behaupte, das Internet schlägt einfach mal wieder zu, und so unterschiedlich sind die Positionen gar nicht.

 

Wahrscheinlich will (stellvertretend) Brazzagar nicht unbedingt 16-Jährige Anime-Elitesoldatengirls mit lauter "2000er Jahre"-Wissensfertigkeiten spielen, und selbst wenn, würde er dies nicht ohne Zustimmung seiner Mitspieler und seines SLs tun. Er will vielleicht einfach die Tür offenhalten für das, was wohl sehr viele zu Pen and Paper gebracht hat: Inspiration von außen, seien es Bücher, Filme, Serien, Comics etc. jeglicher Art, egal wie abgedreht oder realistisch.

 

Und wahrscheinlich will (stellvertretend) Richter keine Neulinge vertreiben und/oder anderen vorschreiben, wie "richtiges" Shadowrun geht, so lange alle an diesem jeweiligen Spieltisch Spaß haben. Er berichtet aus seiner Erfahrung von unplausiblen Char-Builds, Klischees und Unstimmigkeiten, denen man mit der Zeit als Spieler und SL fast zwangsläufig begegnet.

 

Um die Kurve zum Thema zu kriegen: Die von mir angesprochenen Tropes sind für mich eher kleine Immersions-Stopper als echte Ärgerlichkeiten, sowohl in Romanen/Filmen als auch (wenn überhaupt) im Char-Hintergrund.



#42 SlashyTheOrc

SlashyTheOrc

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 820 Beiträge

Geschrieben 24. Mai 2019 - 08:26

Hiho,

 

ich kann dir das nachfühlen. Ich glaube echt das ist das Alter, Erfahrung im positiven Sinne.

Man hat einfach schon mehr gesehen/gelesen, eben auch gutes, mancher sich auch selbst versucht, als dass man solche Fehlerchen und Schwachstellen einem nicht mehr auffallen.

 

Mir gings mit dem letzten Avengers so, wo einige (schlechte) Sachen mir extrem aufgefallen sind, obwohl ich mich am Ende gut unterhalten fühlte. Eben alles nicht so wichtig.

 

Grüße

 

P.S: manchmal wünsche ich mir Masaru zurück, der war manchmal wenigsten ein konstruktiver arroganter alter Sack. ;)



#43 Snowcat

Snowcat

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 127 Beiträge

Geschrieben 24. Mai 2019 - 08:50

Ich finde es gar nicht so einfach Zukunftsflair mit wenigen Worten in eine Geschichte zu bringen, besonders, wenn die Welt der realen so nah ist wie Shadowrun.

 

Soykaf hat sich im Shadowrun ziemlich etabliert, das nutzen wir also.
Vor alle Lebensmittel Soy zu stellen, um anzuzeigen, dass es sich um kein tierisches Produkt handelt, stammt eben aus einer Zeit, in der man noch nicht wusste, dass z. B. Erbsenprotein ein viel schmackhafterer Fleischersatz ist und man seinen Kaffee auch mit Hafermilch trinken kann. :)

 

Ich versuche in unseren Run-Nacherzählungen jedenfalls immer wieder Szenen einzubauen, die den alltäglichen Umgang mit AR beschreiben, auch wenn sie am Spieltisch nicht explizit aufgetaucht sind. 

 

"Das Icon für eingehende Anrufe war inzwischen dunkelrot geworden und versuchte sich mit Vehemenz in den Vordergrund meines Sichtfeldes zu schieben. Die selbe Comm-ID hatte demnach bereits zum 10. mal versucht, mich zu erreichen. - Und das innerhalb einer Stunde." "Auf dem Boden vor mir erschein ein smaragdgrüner Fussweg, dem ich nur folgen musste, um auf dem kürzesten Weg zum Pikes Market zu gelangen."

 

Ansonsten stimme ich @Marc Question zu, nur die Worte Neo oder Soy vor etwas zu schieben, verleiht einer Geschichte keinen futuristischen Glanz. Das stört sogar, vor allem wenn es dauernd vorkommt. Ich kann aber durchaus nachvollziehen, dass man sie als stilistisches Mittel nutzt, um auf einfache Weise den Unterschied zur Realität klar zu machen.

 

Am Spielabend Shadowrun-Markennamen per Liste parat zu haben, finde ich eine gute Idee. Neue Begriffe zu erfinden, gefällt mir auch, kommt bei uns aber nur gelegentlich vor. 

 

Edit: Was die Hobbys angeht, ist mir eigentlich ziemlich egal, wie einfallsreich sie sind. Hauptsache, der Spieler hat Spaß daran, das seinem Charakter mitzugeben. Realistisch ist eh jedes Hobby! Oder warum sonst sollte man auf Ebay alte Spitzentaschentücher zum Preis von diversen Hundert Euro (ver)kaufen können?

Genauso halte ich es auch mit kompletten Charakterkonzepten. Egal ob geklaut, Mainstream oder extravagant, Hauptsache, der entsprechende Spieler mag es spielen- und der Rest der Gruppe kommt damit klar. Nach über 30 Jahren RPG ist eh alles irgendwie schon mal da gewesen.

 

lg

Snowcat


Bearbeitet von Snowcat, 24. Mai 2019 - 09:02 .

  • Sam Stonewall und Marc Question gefällt das

Avatar by x-Celebril-x


#44 Corn

Corn

    Advanced Chaotic

  • Shadowrun Insider
  • PIPPIPPIP
  • 8.526 Beiträge

Geschrieben 24. Mai 2019 - 11:47

Wir haben uns schon vor langer Zeit von Pflicht wissensfertigkeiten verabschiedet. Ich rate zwar jedem Anfänger zu einer Hobby Fertigkeit aber wenn die Punkte nicht ausreichen ist es kein beinbruch wenn die sehr niedrig ausfällt.
Und es gibt nichts lustigeres als wenn der sl nach einer völlig abwegigen wissensfertigkeit fragt und dann tatsächlich jemand ja sagt.

In Geschichten gebe ich snowcat völlig recht, es ist Mega schwer da die richtige Mischung zu finden. Es nur einmal zu erwähnen das jemand in der ar etwas alltägliches tut ist zu wenig für ein Buch. Andererseits will ich keine unnötigen Beschreibungen von alltäglichen Handlungen ala Andreas Franz lesen nur damit ich daran erinnert werde, dass wir in der Zukunft sind...

@Sachlichkeit: die Hoffnung habe ich bei bestimmten Usern schon lange aufgegeben...
  • Sam Stonewall gefällt das

Das Lesen von Rollenspielforen verdirbt den Charakter





Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0