Zum Inhalt wechseln


Foto

Ideensuche für den nächsten Run - was schmuggeln die Triaden nach Hamburg?


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
38 Antworten in diesem Thema

#1 BruderLoras

BruderLoras

    Märchenonkel

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 308 Beiträge

Geschrieben 12. Juli 2019 - 09:37

Hallo liebe Spielleiterkollegen,

 

nachdem der letzte Thread ja offenbar einigen Leuten Spass gemacht hat, gehen wir einfach in die nächste Runde.

 

Grundidee: die Runner sollen im Auftrag der Likedeeler verhindern, dass ein bestimmter Container (oder mehrere), der auf dem Seeweg nach HH ist, das Ziel erreicht. 

 

- Was ist drin in dem oder den Container(n)? Menschen? Wenn ja, warum? Critter? Wenn ja, warum? Was Anderes?

 

- ein Verräter, der von den Triaden umgedreht wurde, wäre eine schöne Komplikation. Anbieten würde sich Joost, ein Leutnant von Klaas/Warentester, den ich eingeführt habe und der Hauptkontakt der Spieler ist. Aber: wie wirkt sich das aus? Was haben die Chinesen gegen Joost in der Hand? Und was soll er für die machen?

 

- haben die Triaden einen Masterplan, um die Likedeeler in HH kaltzustellen? Und wenn ja, wie sieht der aus, und wie steht der mit der abzufangenden Fracht in Verbindung?

 

- eventuelle Charakter-Einbindungen: Margareta, die Technomancerin, hat einen Riesenbrass auf Saeder-Krupp. Bei dem Konzern ist sie aufgewachsen, und als ihre Fähigkeiten erwacht sind, war sie zur Flucht gezwungen, um nicht in irgendeinem Labor zu enden. Die Flucht hat ihr ein junger BuMoNA-Arzt, der mit der Familie befreundet war, ermöglicht. Das war Wladislaw. Hängt SK da irgendwie mit drin? Sehr unwahrscheinlich, aber falls jemand eine Idee hat, immer her damit.

 

- Lippe ist ein ehemaliger Evo-Mitarbeiter, an dem ein neuer, non-invasiver Ansatz für Bioware Augmentation getestet wurde (Prototyp des Transhumanismus). Er hat sich aus dem Staub gemacht. Neulich in HH gab's Kontakt mit einem Evo-Exec namens Gustav Scheld. Könnte Lippe erkannt worden sein? Und wenn ja, unternimmt Evo was deswegen?

 

Ich bin gespannt, was Euch so einfällt!


  • Karel gefällt das

#2 Corn

Corn

    Advanced Chaotic

  • Shadowrun Insider
  • PIPPIPPIP
  • 8.727 Beiträge

Geschrieben 12. Juli 2019 - 13:33

Zu dem Masterplan der triaden würde ich an deiner Stelle nichts festlegen. Außer du willst Gefahr laufen, dass dir irgendwann der Kanon widerspricht. Ich vermute da wird es in Zukunft mehr Entwicklung geben.

Container: die triaden schmuggeln telesma nach Hamburg um es nach Verarbeitung unter die Drogen der Likedeeler zu mischen um deren Drogen in verruf zu bringen.
Entweder ist einiges davon noch am Leben, oder es strahlt eine komische Aura aus die die Runner neugierig macht (oder toxische Geister der Nordsee anlockt) oder es reagiert mit Wasser und macht dann richtig Probleme (weil es Dämpfe ausstößt oder critter anlockt)

Verräter: Joost ist verbindungsmann zwischen den Likedeeler und den mad aces. Die triaden wollen die Zusammenarbeit empfindlich stören und so Ärger zwischen Gang und Netzwerk erzeugen. Joost muss z.b. Meldungen falsch oder garnicht weiter geben. Die tut er (zur Zeit zumindest) weil ein wichtiger Mensch in seinem Leben schwer krank ist. Die Ärzte können nicht helfen, aber die triaden haben davon Wind bekommen und dafür gesorgt, dass er an einen chinesischen taliskrämer Gerät der ihm eine magische Medizin verkauft. Was weder Joost noch die triaden wissen ist, dass der taliskrämer einen Deal mit einem Geist eingegangen ist. Die Medizin bereitet die Person als Gefäß vor und wenn der Geist und die kranke Person erstmal miteinander warm geworden sind verspricht der Geist einen Pakt der den Menschen immun gegen Krankheiten und Alter werden lässt.

S-k: sie hängen nicht mit drin, könnten aber darauf stoßen, weil sie erfahren haben, dass wladislaw eine Ritual Probe für bumona entnommen hat und vielleicht werden die Runner ja irgendwann angeheuert um genau diese Probe zu stehlen, oder ein sk Schmidt gibt diese Info raus damit sie bei einem Auftrag für sk mit macht.

Evo: die Unternehmen nichts. Zum einen ist Hamburg nicht gerade großes Evo gebiet und zum anderen kann man mit weiterer Überwachung (am besten durch jemand anderes, z.b. Argus) doch viele neue Daten im feldversuch sammeln. Durch die Überwachung kann man immernoch eingreifen falls ein anderer Konzern versucht das testobjekt einzufangen.


Ich hoffe das hilft Dir
  • Karel, Sam Stonewall und BruderLoras gefällt das

Das Lesen von Rollenspielforen verdirbt den Charakter


#3 Corpheus

Corpheus

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 8.192 Beiträge

Geschrieben 12. Juli 2019 - 13:38

Die Ideen um Taliskrämer, SK und Evo gefallen mir sehr gut!

"Wenn der Faschismus wiederkehrt wird er nicht sagen: "Ich bin der Faschismus". Nein, er wird sagen: "Ich bin der Antifaschismus".

Ignazius Silone zugeschrieben

 

"Je genauer man plant, umso härter trifft einem der Zufall!"

 

"Ist etwas zu schön um wahr zu sein, dann ist es das auch..."

 

"Alle Heldengruppen starten als Gemeinschaft des Rings und enden als Ritter der Kokosnuss"

 

"The absence of evidence is not the evidence of abscence!"

 

 


#4 BruderLoras

BruderLoras

    Märchenonkel

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 308 Beiträge

Geschrieben 12. Juli 2019 - 13:58

Hey, da sind einige ziemlich coole Ideen dabei, danke Corn!  Den Hintergrund von Joosts Erpressung werde ich wohl genau so übernehmen. Auch die Ideen bzgl. Evo und SK gefallen mir gut.

Wobei ich den Evo-Bezug vielleicht direkter gestalten werde. Warum an Argus wenden, wenn die fraglichen Runner in HH bekanntermaßen Likedeeler-affin sind und die Hamburger Fraktion sowieso eher an Geld als an Moral interessiert ist? Ein im weiteren Verlauf auftretendes "KLAAAAAAS! DU HAST UNS AN DIE KONS VERKAUFT!" ist persönlicher. Aber ich mag den allgemeinen Ansatz von "Jupp, wir wissen Bescheid. Heisst noch lange nicht dass wir überstürzt handeln müssen"!

 

Was den oder die Container angeht bin ich noch unschlüssig. Was reine McGuffins angeht gefallen mir Deine Ideen gut, aber im Idealfall würde ich gerne eine weitere Ebene reinbringen - einen echten "oh shit" Moment, wenn man die Dinger aufmacht, und vielleicht sogar ein Dilemma, was sich daraus ergibt. Im Sinne von "kippen wir den wirklich einfach ins Meer?"


  • Karel gefällt das

#5 Karel

Karel

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 2.272 Beiträge

Geschrieben 12. Juli 2019 - 16:26

Andere Option ist: Hongkong- /  Macao- / Küstenprovinzen-Knockoffs von militärischen Waffen (Sturmgewehre, kleinere Granatwerfer etc.), mit denen sie Gangs, die ihnen Vasallentreue schwören, ausrüsten. (Oder die sie einfach an jeden Ganger, der genug Euros rüberwachsen lässt verhökern). Andere Variante: Omegaware aus der selben Region/Quelle (Sporne, Smartlinks, Cybergliedmaßen mit eingebauter Waffe etc. mit denen sie illegale Bodyshops in Bergedorf versorgen, die damit Straßenabschaum und Ganger vercybern). - Beides nagt am durch die vergangenen Ereignisse seit dem Tempo-Drogenkrieg, KFS und Ankunft der Roten Drachen eh schon beschädigten Status Quo "Organisierte Kriminalität macht nicht zu viel Ärger, HanSec konzentriert sich dafür auf die unorganisierten Kriminellen".


Bearbeitet von Karel, 12. Juli 2019 - 17:16 .

  • BruderLoras gefällt das

Shadowhelix  - ein Shadowrun Wiki &
Shadowiki - auch ein Shadowrun Wiki

Besitzer des ldt. "Berlin" (Nr. 341 von 1000), des ldt. "Rhein-Ruhr-Megaplex" (Nr. 126 von 250), des ldt. "Schattenkatalog I" (Nr. 279 von 750), "II" (Nr. 345 von 700) & "III" (194 von 800), "Schattenhandbuch 1" (Nr.1418 von 3000).


#6 BruderLoras

BruderLoras

    Märchenonkel

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 308 Beiträge

Geschrieben 12. Juli 2019 - 17:22

Gefällt mir - da könnte auch Joost als Doppelagent ins Spiel kommen. Nach Auftragsannahme wendet er sich nochmal an die Spieler und schlägt vor, das Zeug an ihn zu liefern, anstatt es einfach zu versenken. Braucht Klaas ja nix davon zu wissen, und es soll euer Schaden nicht sein. So was. Das streut auch gleich mal einen Hinweis, das Joost nicht nur der treue Untergebene ohne eigene Agenda ist.

 

Was den "Oh Shit" Faktor angeht - ich spiele im Moment mit dem Gedanken von einer Handvoll Lebenserhaltungssystemen in dem Container, neben dem anderen Zeug. Darin enthalten: ein paar Jungs und Mädels im künstlichen Koma, die in Hong Kong eine magische Besessenheit/Superhypnose/cybernetische Persönlichkeitsmatrix gekriegt haben, und die als Infiltratoren und unwissende Attentäter für das Likedeeler-Rotlichtgeschäft gedacht sind. Die sollen dort anfangen, im richtigen Moment bei wichtigen Kunden maximal rufzerstörend ausrasten und diese umbringen, um so den Likedeelern RICHTIG dicken Ärger und neue Feinde einzubringen.

Ich bin noch nicht sicher, ob das taugt... ist das zu schrill? Und was böte sich denn an, um solche "Schläfer" zu erzeugen, was nicht sofort auffliegt?


Bearbeitet von BruderLoras, 12. Juli 2019 - 17:26 .


#7 Corpheus

Corpheus

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 8.192 Beiträge

Geschrieben 12. Juli 2019 - 17:34

Wie wäre es stattdessen mit einem tiefgekühlten Cyberzombie?

"Wenn der Faschismus wiederkehrt wird er nicht sagen: "Ich bin der Faschismus". Nein, er wird sagen: "Ich bin der Antifaschismus".

Ignazius Silone zugeschrieben

 

"Je genauer man plant, umso härter trifft einem der Zufall!"

 

"Ist etwas zu schön um wahr zu sein, dann ist es das auch..."

 

"Alle Heldengruppen starten als Gemeinschaft des Rings und enden als Ritter der Kokosnuss"

 

"The absence of evidence is not the evidence of abscence!"

 

 


#8 Corpheus

Corpheus

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 8.192 Beiträge

Geschrieben 12. Juli 2019 - 17:36

, und die als Infiltratoren und unwissende Attentäter für das Likedeeler-Rotlichtgeschäft gedacht sind. Die sollen dort anfangen, im richtigen Moment bei wichtigen Kunden maximal rufzerstörend ausrasten und diese umbringen...


Zu aufwendig. Diesen Effekt könnte man sicherlich einfacher erzielen.

"Wenn der Faschismus wiederkehrt wird er nicht sagen: "Ich bin der Faschismus". Nein, er wird sagen: "Ich bin der Antifaschismus".

Ignazius Silone zugeschrieben

 

"Je genauer man plant, umso härter trifft einem der Zufall!"

 

"Ist etwas zu schön um wahr zu sein, dann ist es das auch..."

 

"Alle Heldengruppen starten als Gemeinschaft des Rings und enden als Ritter der Kokosnuss"

 

"The absence of evidence is not the evidence of abscence!"

 

 


#9 BruderLoras

BruderLoras

    Märchenonkel

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 308 Beiträge

Geschrieben 12. Juli 2019 - 17:38

Gutes Argument. This needs more thought!

 

Der Cyberzombie war tatsächlich meine erste Idee (ich mochte den Run in Shadowrun Returns: HK), hatte ich aber erstmal aus dem gleichen Grund abgetan. Deluxe-Muskeln kriegt man auch günstiger lokal. Außerdem wohl ein wenig zu ausgefallen für die Triaden. Außer Wuxing hinge mit drin.


Bearbeitet von BruderLoras, 12. Juli 2019 - 17:42 .


#10 Corn

Corn

    Advanced Chaotic

  • Shadowrun Insider
  • PIPPIPPIP
  • 8.727 Beiträge

Geschrieben 12. Juli 2019 - 19:31

Ich hatte mal eine Runde in der wir einen Container gefunden haben. Da wir ihn nicht auf bekamen stand er einige runs rum. Diverse sl Wechsel später fing der Container an zu stinken. Als wir ihn grob geöffnet hatten, war er voller Milchprodukte die ohne Kühlung seit Wochen in der tropischen Hitze standen... soweit so gut. Das gute war der unbekannte Code der im magschloss versteckt war... ;)

Bei Attentäter würde ich auf BTL mit personafix setzen. Die Klassiker sind die besten.

Aber ich würde von der Taktik abraten. Zu langsam und unberechenbar. Du brauchst entweder ein harten Schlag mit dem die triaden ihre Macht demonstrieren (was nur die hansec und andere unerwünschte Aufmerksamkeit bringt) oder die triaden nutzen die Rivalität zwischen Likedeeler und vory aus.
Oder aber du nutzt den keil den sie in die Gruppe getrieben haben. Der Container könnte eine Drohung oder Bestechung für Daisy fix und ihre Fraktion sein um sich mit den triaden zu einigen. Gegen den Willen von klaas und marksman
  • Karel gefällt das

Das Lesen von Rollenspielforen verdirbt den Charakter


#11 BruderLoras

BruderLoras

    Märchenonkel

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 308 Beiträge

Geschrieben 15. Juli 2019 - 16:36

@Corn: Interessant, dass Du Klaas und Marsmann als eine Fraktion siehst - ich hatte den Eindruck gewonnen, dass Daisy und Klaas eher auf einer Linie sind, was die "Firmenphilosophie" angeht. Wenn's um einen Keil geht, wäre eine Drohung oder Bestechung in Richtung Stuttgart doch sicher sinnvoller, da Marsmann ja bereits hat anklingen lassen, dass er sich bei einem offenen Konflikt wohl raushalten würde?

EDIT: habe den Likedeeler-Teil im Datapuls:Hamburg noch mal gelesen, jetzt wird's klarer. Philosophie und konkrete Interessen können abweichen.

 

Hmmmmm. Irgendwie lande ich gedanklich doch immer wieder an dem Punkt, dass irgendeine Art von (Meta)Mensch(en) in dem Container sein sollten. Zumindest auch. Der andere Kram aus billigen Chinesischen Quellen wird wohl auf jeden Fall auch enthalten sein, schon wegen Joost.

Vielleicht komme ich davon auch wieder weg, der nächste Spieltermin ist erst am 26.7.. Und wenn ich erst mal den Hintergrund habe, ergibt sich der Rest in der Regel von selbst.


Bearbeitet von BruderLoras, 16. Juli 2019 - 07:33 .

  • Karel gefällt das

#12 Corpheus

Corpheus

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 8.192 Beiträge

Geschrieben 15. Juli 2019 - 20:06

Hm ... vielleicht ein meisterhafter chinesischer Geomant, der unfreiwillig nach Hamburg verschifft wurde... um dort für ... Edit: Wuxing ... mit geomantischen Ritualen die Konkurrenz zu schädigen.
Oder um den Wohnsitz des örtlichen Weihrauchmeisters magisch auszurichten... um ein bestimmtes Ritual auszuführen.

Bearbeitet von Corpheus, 16. Juli 2019 - 20:10 .

  • Karel gefällt das

"Wenn der Faschismus wiederkehrt wird er nicht sagen: "Ich bin der Faschismus". Nein, er wird sagen: "Ich bin der Antifaschismus".

Ignazius Silone zugeschrieben

 

"Je genauer man plant, umso härter trifft einem der Zufall!"

 

"Ist etwas zu schön um wahr zu sein, dann ist es das auch..."

 

"Alle Heldengruppen starten als Gemeinschaft des Rings und enden als Ritter der Kokosnuss"

 

"The absence of evidence is not the evidence of abscence!"

 

 


#13 Karel

Karel

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 2.272 Beiträge

Geschrieben 15. Juli 2019 - 23:09

Da die Triaden ja Rangachari gegeekt haben (siehe Datapuls: Hamburg - da wird die Polizei/PSI Aid-Ermittlung am Tatort geschildert), werden sie sich möglicher Weise dessen verwaistes Eigenheim aneignen. (Der Senat ist ja mit Wuxing auf Schmusekurs, da wäre die Änderung im Grundbuch machbar). - Aber bevor da einer der beiden Weihrauchmeister der Roten Drachen in Hamburg (beide Frauen - vielleicht auch zusammen) einzieht, braucht die Villa nach einem Mord mittels Irrlicht natürlich eine "Feng-Shui-Grundreinigung". - Dafür könnte der von Corpheus vorgeschlagene Geomant gebraucht werden.


  • BruderLoras gefällt das

Shadowhelix  - ein Shadowrun Wiki &
Shadowiki - auch ein Shadowrun Wiki

Besitzer des ldt. "Berlin" (Nr. 341 von 1000), des ldt. "Rhein-Ruhr-Megaplex" (Nr. 126 von 250), des ldt. "Schattenkatalog I" (Nr. 279 von 750), "II" (Nr. 345 von 700) & "III" (194 von 800), "Schattenhandbuch 1" (Nr.1418 von 3000).


#14 Corn

Corn

    Advanced Chaotic

  • Shadowrun Insider
  • PIPPIPPIP
  • 8.727 Beiträge

Geschrieben 16. Juli 2019 - 14:23

Und warum schifft man den Experten wochenlang in einem Container versteckt nach Hamburg? Geomantie und Feng Shui Berater sind und der Adl völlig legal. So einen Fachmann hohl ich doch 1. Klasse im privatjet und nicht per Schiff und auch noch so unbequem.

Das Lesen von Rollenspielforen verdirbt den Charakter


#15 bricks are heavy

bricks are heavy

    I shot the deputy.

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 1.174 Beiträge

Geschrieben 16. Juli 2019 - 14:37

Wie wäre es einfach mit 20t Sprengstoff pro Container?


Taint their hearts with darkness.





Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0