Zum Inhalt wechseln


Foto

Tarot Kampagne

Kampagne Tarot

  • Bitte melde dich an um zu Antworten
3 Antworten in diesem Thema

#1 Tommycore

Tommycore

    Member

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 15 Beiträge

Geschrieben 17. Juli 2019 - 09:08

Hoi Chummers!

 

Ich möchte mit meiner Runde bald die Tarot Kampagne anfangen, und wollte daher mal fragen wer von euch die schon gespielt hat, und welche Erfahrungen ihr gemacht habt. Habt ihr eigene Runs dazuerfunden (und wenn ja - welche)? Habt ihr das Deck irgendwie anders in die Runde eingebaut? Ich würde das ganze gerne deutlich größer aufblasen als nur drei Runs, und ich will die auch nicht sonstwie thematisch stretchen und mit unzusammenhängendem Fillercontent zwischen den Kampagnen reinwürgen. Bin für jede Anregung dankbar =)

 

 

Beste Grüße,

Tommy



#2 Corn

Corn

    Advanced Chaotic

  • Shadowrun Insider
  • PIPPIPPIP
  • 8.727 Beiträge

Geschrieben 17. Juli 2019 - 09:21

Ich werde in 2 Wochen ebenfalls mit im Bann der Karten beginnen. Uns reichen allerdings die 3 völlig unabhängig voneinander funktionierenden runs.

Wenn du darum eine ganze Kampagne stricken willst, denke ich wird es schwer die 3 runs in Verbindung zu setzen. Das Hintergrund Buch bietet aber einige Ansätze für Kampagnen. Ich mochte die Idee den runnern die ein oder andere einzelne Karte in verschiedenen runs je mit persönlichem Bezug zu einem Charakter zu konfrontieren. Das schafft Betroffenheit und erspart dir eine vorbereitete Legung zu inszenieren.
Ein anderer guter Ansatz wäre sicherlich den Spielern einzeln im Vorfeld tatsächlich die Karten zu legen und sich daran orientiert eine Handlung für die runs zu entwickeln.

Wenn ihr auf meta Ebenen und dergleichen steht sind Feen, der salie Hof und yellowstone gute Ansätze für ein Thema.

Ich mag an dem Band aber dass das Tarot gerade abwechslungsreich und nicht so offensichtlich Thema ist. Wenn du das auch so siehst nutze am besten eine einzelne Karte um die Geschichte ins Rollen zu bringen und mach dann dein Ding ohne Bezug zum Tatort. Am Ende bleibt die eine Karte als Andenken im Besitz der Runner und kann später als Aufhänger für neu Probleme dienen (z.b. wenn jemand die Karten sammelt oder sowas)

Ich hoffe das hilft Dir ein wenig
  • Tommycore gefällt das

Das Lesen von Rollenspielforen verdirbt den Charakter


#3 Corpheus

Corpheus

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 8.192 Beiträge

Geschrieben 17. Juli 2019 - 18:24

Ich habe in Gedanken mit folgenden Ansatz gespielt:

Vor dem normalen Runs/Kampgne suche ich eine passende Karte aus dem Tarot und lasse diesen Karten einem Runner immer wieder auf unterschiedliche Weise begegnen.
Zu Beginn wird es noch keinen Sohn ergeben. Aber nach den Runs werden sie die Hinweise sehen. Und bei den nächsten Karten nach hinweisen suchen. So kann ich die Runner auch mit einigen zusätzlichen Infos vor dem Run versorgen.
  • Tommycore und Sabretooth gefällt das

"Wenn der Faschismus wiederkehrt wird er nicht sagen: "Ich bin der Faschismus". Nein, er wird sagen: "Ich bin der Antifaschismus".

Ignazius Silone zugeschrieben

 

"Je genauer man plant, umso härter trifft einem der Zufall!"

 

"Ist etwas zu schön um wahr zu sein, dann ist es das auch..."

 

"Alle Heldengruppen starten als Gemeinschaft des Rings und enden als Ritter der Kokosnuss"

 

"The absence of evidence is not the evidence of abscence!"

 

 


#4 Tommycore

Tommycore

    Member

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 15 Beiträge

Geschrieben 18. Juli 2019 - 14:29

Beides gute Hinweise. Danke dafür. Habe gestern mit dem Hintergrundbuch angefangen.







Auch mit einem oder mehreren dieser Stichwörter versehen: Kampagne, Tarot

Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0