Zum Inhalt wechseln


Foto

Tod der Erde - mit Brasilien brauchen wir kein SR mehr


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
337 Antworten in diesem Thema

#16 Corpheus

Corpheus

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 10.502 Beiträge

Geschrieben 08. August 2019 - 18:33

Yeah ... Autocorso for Future mit Greenpeace Fahnen und Hupkonzert ;)
  • Ech0 gefällt das
"Was wir brauchen ist den Opitimismus des Willens anstatt den Pessimismus des Intellekts"
Maya Göpel

"Je genauer man plant, umso härter trifft einem der Zufall!"
"Ist etwas zu schön um wahr zu sein, dann ist es das auch..."

"Alle Heldengruppen starten als Gemeinschaft des Rings und enden als Ritter der Kokosnuss"

"The absence of evidence is not the evidence of abscence!"<p>

#17 Moonshadow

Moonshadow

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 164 Beiträge

Geschrieben 08. August 2019 - 18:44

Da wir alle wissen, wie langsam und ineffizient Politik arbeitet, erscheint mir ein mehr shadowrunniger Ansatz als einzige Lösung.


Meinst du damit, eine kleine Gruppe von Leuten mit teilweise Fell und teilweise spitzen Ohren sollen mit einem Stealthhubschrauber einfliegen und den Regenwald klauen, um ihn dann woanders (z. B. Japan) auszuwildern?
Oder denkst du an ein Massaker an einem gewählten Politiker und seinen Befürwortern?

Ich meine damit, dass das chirurgische Entfernen eines Krebsgeschwürs manchmal Wunder für den Heilungsprozess eines Patienten bedeuten kann.
Massaker klingt wie Operationen um 1800. Heutzutage operiert man mit dem Laserskalpell.

Ein was gutes hat der Irre allerdings erreicht: Ich werde in Zukunft meinen Alltag noch klimabewusster gestalten (öffentlich fahren, Müll anderer Leute aufsammeln aufsammeln (z.B. Spielplatz oder Wald), mehr Bio kaufen, Secondhand-Kram, ...)

#18 Corpheus

Corpheus

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 10.502 Beiträge

Geschrieben 08. August 2019 - 18:45

@Klimawandel verdrängen
Ich glaube, dass das Problem von dem Politikern einfach deshalb nicht gelöst wird, weil das immer unpopuläre Lösungen sind, die mögliche Wähler finanziell belastet oder verärgert.
Und für die meisten Politiker ist eigene Machterhalt jetzt bzw. die Partei einfach wichtiger als eine mögliche Katastrophe in einigen Generationen.

Und das Problem erscheint auch nicht wirklich groß, weil Ursache und Wirkung zeitlich und räumlich sehr abstrakt sind (wie beim Rauchen - heute geraucht... vielleicht Krebs in 30 Jahren. Oder nicht geraucht und trotzdem Krebs).

Das ändert sich erst, wenn das Nichtstun sich in fühlbaren Stimmverlusten äußert. So wie zb. bei der Europawahl.
  • S(ka)ven und Sabretooth gefällt das
"Was wir brauchen ist den Opitimismus des Willens anstatt den Pessimismus des Intellekts"
Maya Göpel

"Je genauer man plant, umso härter trifft einem der Zufall!"
"Ist etwas zu schön um wahr zu sein, dann ist es das auch..."

"Alle Heldengruppen starten als Gemeinschaft des Rings und enden als Ritter der Kokosnuss"

"The absence of evidence is not the evidence of abscence!"<p>

#19 Corn

Corn

    Advanced Chaotic

  • Shadowrun Insider
  • PIPPIPPIP
  • 9.575 Beiträge

Geschrieben 08. August 2019 - 19:55

@moonshadow: ich muss ganz ehrlich sagen, dass ich ziemlich gefrustet bin was den Umweltschutz betrifft.
Die Konzerne lassen es ja garnicht zu dass wir klimaneutral einkaufen. Da bezahlen wir freiwillig mehr und bekommen nur den alten Wein in neuen Schläuchen.
Deswegen kommen gerade wieder Handwerk und regionale Produzenten in Mode. Der Wochenmarkt, der Bauer mit hofladen und der Metzger aus dem Dorf. Und alle hoffen wir dass wir diesmal nicht übers Ohr gehauen werden...

Das Lesen von Rollenspielforen verdirbt den Charakter


#20 HeadCrash

HeadCrash

    Regel-Anarchist

  • Shadowrun Mods
  • PIPPIPPIP
  • 3.016 Beiträge

Geschrieben 08. August 2019 - 20:52

Deshalb ist es vor allem eine Politikaufgabe und keine Verbraucheraufgabe.

An jeden einzelnen "mündigen Bürger" zu appelieren ist einfach nur Arbeitsverweigerung der gewählten Abgeordneten, Propaganda um Konzerninteressen weiter durchzusetzen die auf intransparente Verbraucher Täuschung setzen oder feige.

Es ist auch nicht die Lösung einfach alles teurer zu machen. Es muss an Systemen geschraubt werden, damit nicht länger eine Konkurrenzsituation zwischen Nachhaltigkeit und Ökonomie entsteht. Die Option, dass nicht nachhaltige Produkte zur Auswahl stehen, muss verschwinden.
  • 7OutOf13, TwistedMinds und Sam Stonewall gefällt das

Copyright Avatar: Andreas AAS Schroth
Meine stetig wachsende Sammlung: RPG-Charakterbilder für SR (und mehr)
Selbst rechnende Charaktererschaffungshilfe: [Für SR6] | [Hilfe/Fragen Thread]
(Google Tabelle: Einfach eine neue Kopie erstellen und gleich im Browser nutzen)

Beiträge als Shadowrun Spieler und Fan sind in schwarz und stellen somit ausschließlich meine persönliche Meinung dar.
Offizielle Beiträge in meiner Funktion als Shadowrun-Moderator verfasse ich in orange.


#21 Medizinmann

Medizinmann

    ewiger Tänzer

  • Shadowrun Mods
  • PIPPIPPIP
  • 14.802 Beiträge

Geschrieben 08. August 2019 - 21:05

gerade lief in der ARD ein Monitor Bericht über das Mercosur-Freihandelsabkommen .

Wer sich Gruseln möchte sucht mal nach diesem Bericht und schaut ihn sich an

 

Hough!

Medizinmann


-Alle meine Post sind ImO und IIRC-

 

Orange ist Moderator

Schwarz ist User

Wenn ich eine generisches Maskuline Form wähle sind alle damit gemeint und alle Inkludiert !

(Arzt ist sowohl männlich als auch weiblich als auch nicht-binär und Transgender)

 

http://de.webfail.com/1ab9152d66d

https://www.youtube....gdOfySQSLcxtu1w

 

 

 

shadowrun350x20.gif


#22 Doc-Byte

Doc-Byte

    Been there, run that.

  • Shadowrun Mods
  • PIPPIPPIP
  • 4.611 Beiträge

Geschrieben 08. August 2019 - 21:26

Yeah ... Autocorso for Future mit Greenpeace Fahnen und Hupkonzert ;)

 

Ja gut, das Hupkonzert am Ende gehört halt irgendwie dazu. Gewöhnt man sich dran. Inzwischen wird einfach freundlich zurückgegrüßt. B)

 

Spoiler


  • Sam Stonewall gefällt das

If you want to take back what they stole
Feed the rage in your heart
Till it's ready to blister.
Now put your gun in your hand
And take it to Mister


#23 7OutOf13

7OutOf13

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 1.119 Beiträge

Geschrieben 09. August 2019 - 07:32

(Edit: Ausgangspost wurde von Mod entfernt. Ohne Zitat macht mein Beitrag keinen Sinn.)


Bearbeitet von 7OutOf13, 09. August 2019 - 10:03 .


#24 n3mo

n3mo

    Semiotikguerilla

  • Shadowrun Mods
  • PIPPIPPIP
  • 4.901 Beiträge

Geschrieben 09. August 2019 - 08:21

@Sabretooth

 

Der Kommentar am Ende ist auf ganz vielen Ebenen scheiße. Sarkasmus sieht anders aus. "weniger Menschen wäre der effektivste Klimaschutz" ohne Eingrenzung könnte man stehen lassen. So wie es da steht ist es rassistisch. Auch mit Smiley.

 

Offizielle 1. Verwarnung. Post ausgeblendet.

 

Danke.


Bearbeitet von n3mo, 09. August 2019 - 08:22 .

They never tell you how heavy a corpse is in training school.
You can´t afford to fall in love with a plan...

 

Whilst I write this, I hold a sword in each hand and a pistol in the other.

 

.ninja {color: black; visibility: hidden; animation-duration: 0.00001s; }


#25 Arlecchino

Arlecchino

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 2.819 Beiträge

Geschrieben 09. August 2019 - 08:22


Und ja, es wird wärmer und nein, egal was wir machen, wir können es nicht aufhalten

Muahaha. Ja, da hast Du schon Recht. Was kann der Mensch schon machen? Super Punkt. Dann lehne ich mich zurück und lausche der Geige :rolleyes:


"Was ohne Beleg behauptet werden kann, kann auch ohne Beleg verworfen werden." - Christopher Hitchens


#26 S(ka)ven

S(ka)ven

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 1.591 Beiträge

Geschrieben 09. August 2019 - 09:58

Warum sollte man den Klimawadel nicht aufhalten oder zumindest abfedern können?

 

Wir reden hier über physische Prozesse und nicht einen göttlichen Kreislauf des Lebens den eine übermächtige Wesenheit aus dem Äther steuert an das man nicht heran kommt.

Es gibt fast keinen Fleck auf der Erde, wo der Mensch nicht bereits in irgendeiner Weise in die Natur eingegriffen hat.

Das Problem jetzt ist hauptsächlich das es eigentlich nur international zu lösen ist und es Geld kosten wird und das bremst irgendwie ja alles aus und das es noch zu wenig Erfolge in der Erforschung und Kontrolle von Wetter gibt, da enorm viele Faktoren "chaotisch" ineinander greifen.

 

Anonsten steht uns mit der fortschreitenden Genetik ja wohl in näherer Zukunft frei sich neuen Umständen entsprechend körperlich anzupassen. ;)  



#27 Medizinmann

Medizinmann

    ewiger Tänzer

  • Shadowrun Mods
  • PIPPIPPIP
  • 14.802 Beiträge

Geschrieben 09. August 2019 - 10:08

Warum sollte man den Klimawadel nicht aufhalten oder zumindest abfedern können?

 

es gibt bestimmte Tipping Points, an denen man das Klima nicht mehr zurückdrehen kann , egal was man macht....

Wenn der Tipping Point überschritten wird, an dem der Golfstrom verebbt oder der Jetstream langsamer/"wabbeliger" wird, ist das unumkehrbar .

Dann bleibt das auf Jahrzehnte und Jahrhunderte so...

Der Jetstream ist schon wabbeliger, wenn der Golfstrom auch aufhört, oder sich verändert .....

Ich will nicht schreiben; na dann gute Nacht, aber dann wird es für England und Europa düster (echt Düster)

 

mit Tanz im düstern

Medizinmann


-Alle meine Post sind ImO und IIRC-

 

Orange ist Moderator

Schwarz ist User

Wenn ich eine generisches Maskuline Form wähle sind alle damit gemeint und alle Inkludiert !

(Arzt ist sowohl männlich als auch weiblich als auch nicht-binär und Transgender)

 

http://de.webfail.com/1ab9152d66d

https://www.youtube....gdOfySQSLcxtu1w

 

 

 

shadowrun350x20.gif


#28 slowcar

slowcar

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 1.265 Beiträge

Geschrieben 09. August 2019 - 10:11

Klar wäre es toll wenn man Brasilien irgendwie dazu bekommen könnte die Abholzung des Regenwaldes einzustellen. Das ist schon ein großer Faktor der viele andere Maßnahmen aushebeln wird. Für Nationalparks in Afrika werden z.T. ja auch Entwicklungshilfe-Gelder genutzt um bedrohte Tiere und ihre Lebensräume zu schützen.

Gegenüber einem quasi-Faschisten wie Bolsonaro besteht bei internationalem Druck aber auch immer die Gefahr dass er das Land weiter abschottet und versucht "äussere Feinde" zur Stabiliserung seiner Macht zu nutzen.

Ein Schutzgeld für den Regenwald zu überweisen wäre schon irgendwie fragwürdig, andererseits aber vielleicht auch unsere einzige Möglichkeit. Aber ob sich das inklusive der nötigen Überprüfung realisieren liesse? Ich meine selbst auf nationaler Ebene tut sich nicht viel und International gibt es im Zweifel halt Russland und/oder China als Blockaden.



#29 Corn

Corn

    Advanced Chaotic

  • Shadowrun Insider
  • PIPPIPPIP
  • 9.575 Beiträge

Geschrieben 09. August 2019 - 22:01

Eine Schutzgebühr für den Regenwald? Ich dachte dafür haben wir jahrelang krombacher getrunken?
  • Arlecchino und Hetzer gefällt das

Das Lesen von Rollenspielforen verdirbt den Charakter


#30 Trochantus

Trochantus

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 677 Beiträge

Geschrieben 10. August 2019 - 08:50

 Für Nationalparks in Afrika werden z.T. ja auch Entwicklungshilfe-Gelder genutzt um bedrohte Tiere und ihre Lebensräume zu schützen.

Und mit diesen Geldern werden gern auch die Falschen unterstützt: https://www.rainfore...est-forest-park

Wies aussieht, ist das auch nur die Spitze des Eisbergs.






Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0