Zum Inhalt wechseln


Foto

Straßenkampagne - Was es zu bedenken gibt


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
243 Antworten in diesem Thema

#211 Corpheus

Corpheus

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 8.527 Beiträge

Geschrieben 13. September 2019 - 11:42

Und jetzt ohne Übertreibung: was genau soll es für eine Straßenkamapgne sein? Der Fluff zwischen Seattle SR1 und Seattle SR5 hat sich mehrfach in verschiedene Richtungen geändert, auch die Funktionen des Staates, wie SINs funktionieren etc. Irgendwann wird man sich entscheiden müssen, wie genau die Welt in einer Straßenkampagne sein soll. Welche Edition ist die Grundlage? Deutschland 2019 mit ein wenig Cyberware und Magie ("Knüppel als schwere Waffen"), USA 2019, UCAS dystopisch?.

 

Ich weiß nicht, was diese Nebelkerze soll. Wir sind im SR5 Forum ... wir reden über die Regeln der Straßen-Kampagne bzw. des Straßen-Niveaus in SR5. Das schließt sowohl SR1 bis SR4 als auch Deutschland 2019 irgendwie aus ... oder?

 

 

 

Du willst einem SINlosen ohne Anspruch auf irgendwas eine kriminelle SIN austellen, um ihn vom Sozialsystem auszuschließen ... :D :D

 

Eine CrimeSIN kann man erstmal als reine Fallbearbeitungsnummer ansehen. Konzerne lieben Fallbearbeitungsnummern. Auch heute. Gefängniskonzerne bekommen nämlich Geld für jeden Kriminellen in ihrem System. Es fällt nicht direkt schwer, zu argumentieren, daß jede CrimeSIN für Area/KE bares Geld darstellt.

 

In Seattle hat Knight Errant den Polizei-Kontrakt. Aber den Kontrakt zum Justizvollzug hält immer noch Lone Star. Alle Gefängnisse in Seattle werden von Lonestar betrieben.


"Wenn der Faschismus wiederkehrt wird er nicht sagen: "Ich bin der Faschismus". Nein, er wird sagen: "Ich bin der Antifaschismus".

Ignazius Silone zugeschrieben

 

"Je genauer man plant, umso härter trifft einem der Zufall!"

 

"Ist etwas zu schön um wahr zu sein, dann ist es das auch..."

 

"Alle Heldengruppen starten als Gemeinschaft des Rings und enden als Ritter der Kokosnuss"

 

"The absence of evidence is not the evidence of abscence!"

 

 


#212 Arlecchino

Arlecchino

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 2.503 Beiträge

Geschrieben 13. September 2019 - 11:53

Um Apple da ein bischen zu entlasten. Eingangs habe ich geschrieben, daß ich mich mit meiner Beschreibung auf SR4 beziehe, wenn auch nicht ausschließlich.


"Was ohne Beleg behauptet werden kann, kann auch ohne Beleg verworfen werden." - Christopher Hitchens


#213 apple

apple

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 4.330 Beiträge

Geschrieben 13. September 2019 - 11:56

oder?

 

Aber SR6 ist die aktuelle Edition ... und damit gilt, daß zb Konzerne kein Problem haben, ein paar Milliarden Kugel in Echtzeit zu überwachen und (laut Fluff) massiv gegen die Kriminalität vorgehen wollen. Insofern ist die Argumentation hinsichtlich der Verwaltungsaufwandes angreifbar. Und da es um eine spezielle Kampagne geht, in der diskutiert wird, was genau alles angepasst werden muß (Fluff/Regeln), um diese Kampagne sinnvoll umzusetzen, ist das in der Tat eine der zentralen Fragen:

 

Was genau willst Du für eine Straßenkampagne. Denn ja, da spielen genau solche Frgen, wie CrimeSINs und die Squatterbevölkerung behandelt werden, eine dramatisch wichtigere Rolle als bei einer normalen Profi-Runner-Kampagne.

 

Um Apple da ein bischen zu entlasten. Eingangs habe ich geschrieben, daß ich mich mit meiner Beschreibung auf SR4 beziehe, wenn auch nicht ausschließlich.

 

Ehrlich gesagt ist die Frage editionsübergreifend. Skalierung der unterschiedlichen Regelsysteme, Verhältnis der Belohnung und wie das kleine Detailleben in einer Straße jetzt funktioniert, werden in den offiziellen Büchern, von SR1 bis SR6, nur am Rande angerissen und recht oberflächlich beschrieben.

 

SYL


Bearbeitet von apple, 13. September 2019 - 11:57 .

SR4 Limited Edition: #464/1000

 

Void: "The modern history in shadowrun rules!" wäre Slapstick."
 

[SR5 in a nutshell: "Hat sich stets bemüht"]

Chrome & Flesh: "ask the fixer how Mr. Johnson feels about augmented individuals before the meeting

- Die will mir ständig Vercyberte in Veralberte ändern...

- Mitarbeiter macht sich verzweifelt Gedanken. Das Ergebnis kennen wir...  :wacko:

 

[SR6 in a nutshell: Unterhosentroll-Edition]

- At a glance, it seems like an unfortunately awkward attempt at (breaking the 4th wall using Lovecraftian cosmicism in the tone of Terry Pratchett).

- Gear is like salad in a subway, you got to have it, but what exactly it is isn't that relevant.

- Humorgeister: Argle Bargle, Foofaraw, Hey Diddy Ho Diddy"

 

[DE Redaktion]

Sascha M: "Das erste was Peer, ich und andere halt machen sind die PDFs nach "Germany" zu durchsuchen."
sirdoom: "Das ist mittlerweile so eine Art instinktiver Panikreaktion..."

Labrat: "Wir haben versucht, mit der Zeit den gröbsten Quatsch aufzuräumen."

 

Joe2060: Life & Style in der 6. Welt: http://blutschwerter...-fassung.86524/

 

Das kleine 1x1 für Shadowrun-Anfänger: https://www.sr-nexus...-shadowrun-101/


#214 Corpheus

Corpheus

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 8.527 Beiträge

Geschrieben 13. September 2019 - 12:03

 

Und jetzt ohne Übertreibung: was genau soll es für eine Straßenkamapgne sein? Der Fluff zwischen Seattle SR1 und Seattle SR5 hat sich mehrfach in verschiedene Richtungen geändert, auch die Funktionen des Staates, wie SINs funktionieren etc. Irgendwann wird man sich entscheiden müssen, wie genau die Welt in einer Straßenkampagne sein soll. Welche Edition ist die Grundlage? Deutschland 2019 mit ein wenig Cyberware und Magie ("Knüppel als schwere Waffen"), USA 2019, UCAS dystopisch?.

 

Ich weiß nicht, was diese Nebelkerze soll. Wir sind im SR5 Forum ... wir reden über die Regeln der Straßen-Kampagne bzw. des Straßen-Niveaus in SR5. Das schließt sowohl SR1 bis SR4 als auch Deutschland 2019 irgendwie aus ... oder?

 

 

Aber SR6 ist die aktuelle Edition ...

 

 

 

In Deutschland startet die 6. Edition offiziell erst imho im Oktober mit dem Verkauf des deutschen Grundregelwerks... :P

 

Aber gut von den anderen Punkten abgelenkt... ;)


"Wenn der Faschismus wiederkehrt wird er nicht sagen: "Ich bin der Faschismus". Nein, er wird sagen: "Ich bin der Antifaschismus".

Ignazius Silone zugeschrieben

 

"Je genauer man plant, umso härter trifft einem der Zufall!"

 

"Ist etwas zu schön um wahr zu sein, dann ist es das auch..."

 

"Alle Heldengruppen starten als Gemeinschaft des Rings und enden als Ritter der Kokosnuss"

 

"The absence of evidence is not the evidence of abscence!"

 

 


#215 apple

apple

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 4.330 Beiträge

Geschrieben 13. September 2019 - 12:12

Aber gut von den anderen Punkten abgelenkt...

 

Die Fragen/Kommentare, welche Du an mich gerichtet hast, habe ich beantwortet. Fragen an Richter kann ich nicht beantworten. Wenn Du noch spezifische Fragen oder Kommentare hast, wo Du meine Meinung wünschst, so kannst Du sie gerne stellen.

 

SYL


Bearbeitet von apple, 13. September 2019 - 12:13 .

SR4 Limited Edition: #464/1000

 

Void: "The modern history in shadowrun rules!" wäre Slapstick."
 

[SR5 in a nutshell: "Hat sich stets bemüht"]

Chrome & Flesh: "ask the fixer how Mr. Johnson feels about augmented individuals before the meeting

- Die will mir ständig Vercyberte in Veralberte ändern...

- Mitarbeiter macht sich verzweifelt Gedanken. Das Ergebnis kennen wir...  :wacko:

 

[SR6 in a nutshell: Unterhosentroll-Edition]

- At a glance, it seems like an unfortunately awkward attempt at (breaking the 4th wall using Lovecraftian cosmicism in the tone of Terry Pratchett).

- Gear is like salad in a subway, you got to have it, but what exactly it is isn't that relevant.

- Humorgeister: Argle Bargle, Foofaraw, Hey Diddy Ho Diddy"

 

[DE Redaktion]

Sascha M: "Das erste was Peer, ich und andere halt machen sind die PDFs nach "Germany" zu durchsuchen."
sirdoom: "Das ist mittlerweile so eine Art instinktiver Panikreaktion..."

Labrat: "Wir haben versucht, mit der Zeit den gröbsten Quatsch aufzuräumen."

 

Joe2060: Life & Style in der 6. Welt: http://blutschwerter...-fassung.86524/

 

Das kleine 1x1 für Shadowrun-Anfänger: https://www.sr-nexus...-shadowrun-101/


#216 Corpheus

Corpheus

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 8.527 Beiträge

Geschrieben 13. September 2019 - 12:26

Mich hätte halt interessiert, wie du deinen Standpunkt ...

 

Eine CrimeSIN kann man erstmal als reine Fallbearbeitungsnummer ansehen. Konzerne lieben Fallbearbeitungsnummern. Auch heute. Gefängniskonzerne bekommen nämlich Geld für jeden Kriminellen in ihrem System. Es fällt nicht direkt schwer, zu argumentieren, daß jede CrimeSIN für Area/KE bares Geld darstellt.

 

... in anbetracht dieser Tatsache ...

 

In Seattle hat Knight Errant den Polizei-Kontrakt. Aber den Kontrakt zum Justizvollzug hält immer noch Lone Star. Alle Gefängnisse in Seattle werden von Lonestar betrieben.

 

... siehtst. Verwirfst du dein Argument?


"Wenn der Faschismus wiederkehrt wird er nicht sagen: "Ich bin der Faschismus". Nein, er wird sagen: "Ich bin der Antifaschismus".

Ignazius Silone zugeschrieben

 

"Je genauer man plant, umso härter trifft einem der Zufall!"

 

"Ist etwas zu schön um wahr zu sein, dann ist es das auch..."

 

"Alle Heldengruppen starten als Gemeinschaft des Rings und enden als Ritter der Kokosnuss"

 

"The absence of evidence is not the evidence of abscence!"

 

 


#217 Richter

Richter

    The King In Yellow

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 3.873 Beiträge

Geschrieben 13. September 2019 - 12:28

Das Problem ist eben, dass sich deine Interpretation so nicht in den Quellbüchern wiederfindet. Es wird sicherlich die Möglichkeit beschrieben, aber eben nicht die Nutzung derselben in dem Ausmaß, dass du beschreibst.

Das ist sowohl inkohärent, als auch eine unterschiedliche kulturelle Basis, von der Autor und Leser da ausgehen. Da das US-System ähnlich funktioniert (beispielsweise geben Gemeinden, in denen Gefängniskonzerne Gefängnisse errichten, eine Belegungsgarantie, und Polizisten haben eine tägliche Verhaftungsquote) und die Autoren vermutlich wie jeder Autor ihre eigene Kultur und Weltsicht als Default voraussetzen, gehe ich davon aus dass dieses System genau so funktioniert. Es ist auch nur ein relativ kleiner Schritt von der realen USA dahin.

Dass das Problem "Steuern" in SR5 erst so hingeklatscht wird und dann einfach nicht weiter erläutert ist ein ziemliches Ärgernis und einer der Gründe, warum ich nicht gänzlich scherzhaft immer so auf ein Schwarzg€ld gepocht habe.

dann müssten die Polizeidienste in den schlechten Gegenden doch sehr stark vertreten sein (und quasi die Funktion der Gangs übernehmen).

Um mal aus einem alten SR-Roman zu zitieren: "Die Nächte in Redmond sind normalerweise von Sirenengeheul, dem Dröhnen vorbeifahrender Citymaster oder tieffliegender Gelbjacken und sogar sporadischen Schusswechseln erfüllt" (2XS, S. 53).

Ich bin mir also ziemlich sicher die kriminelle SIN stellt der Polizeidienst im Namen der Regierung aus und sieht von den Steuern keinen Cent.

So würde das vielleicht in Deutschland laufen, in den USA ist es ja jetzt schon anders, was Strafgefangene angeht. Zudem muss man bedenken, dass Polizisten hier Beamte sind, also Staatsdiener mit besonderen Pflichten und Privilegien; in den USA sind das einfache Angestellte bei üblicherweise als Gemeindeunternehmen organisierten Polizeien (warum die US-Söldnerfirmen das Feld noch nicht aufgerollt haben ist eine durchaus interessante Frage; vermutlich sind sie zu teuer). In SR, mit seinen arg geschwächten Regierungen und staatsartigen Unternehmen, ist das für mich überhaupt nicht folgerichtig. Wenn deine Mitarbeiterkarte bei Aldi ein besserer Perso ist als dein Perso, verschiebt sich da einiges (Aldi-Real gehört zu Regulus, das ein exterritorialer AA-Konzern nach BRA ist).

Wenn wir jetzt noch davon ausgehen, dass er für die Ausstellung nicht gesondert entlohnt wird, da es in den normalen Aufgabenbereich fällt, dann sind wir ganz schnell in einer Welt, in der der Polizeidienstleister den unnötigen Aufwand eher meidet.

Davon gehe ich aber nicht aus, denn so funktionieren p2p-Verträge im Bereich der Strafverfolgung/Polizeidienstleistungen heute schon nicht, siehe Belegungsgarantien für US-Gefängnisse. Da wird alles vergütet, und sei es das Betreiben einer Toilette im Dienstgebäude.

Was ist denn mit Essensmarken und dergleichen?

Man, den Deutschen geht es echt zu gut.

Bearbeitet von Richter, 13. September 2019 - 12:38 .

"10.000 Stunden Verschwörungstheorienstudium ergeben keinen Experten." Sascha Lobo, Spiegel Online, 04.00.2011
"In einer postfaktischen Welt ist eigentlich jeder Tag der 1. April." Loki, 02.04.2017

"The moment I found out Trump could tweet himself was comparable to the moment in Jurassic Park when Dr. Grant realized Velociraptors could open doors." - Justin McConney, ehem. Social Media Coordinator (Trump Organization), Politico, 20.12.2018

"Das schlimmste Alleinlassen [der Polizei] aber ereignet sich angeblich, wo sie im Kampfessturm gegen Orks, Clans, Organisierte Kriminalität und Diebe stehen." - Thomas Fischer, 13.04.2019, Spiegel Online


#218 apple

apple

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 4.330 Beiträge

Geschrieben 13. September 2019 - 12:31

Verwirfst du dein Argument?

 

Nein, nicht wirklich. Zum einen werden zumindest indirekt und sichelrich widerwillig KE und LS miteinander kooperieren müssen (eben Insassen, Verurteilten etc), was sich auch finanziell äußern wird. Zum anderen spricht auch in dieser Konstellation nichts gegen "Wir haben X Leute registriert und Y % davon verurteilen lassen, das macht dann bitte dröf Fantastiliarden liebe Seattle Finanzverwaltung".  Ich meine, arbeite mal für US Konzerne, die haben komplette Abteilungen, die sich nur mit solchen Tricks beschäftigen, wie man Kunden das Geld aus der Tasche zieht - in jeder kreativer Hinsicht. Und wenn man mit der Registrierung von Leuten Geld machen kann ...

 

Klar, vielleicht hat auch eine andere Ares-Abteilung großen Bedarf an leicht zu ersetzenden Arbeitssklaven (SINlose halt) und dann gibt es interne Kämpfe, ob man jetzt das knallhart durchzieht oder nicht, aber das ist dann wieder über dem Level einer Straßenkampagne.

 

Insofern: kann man in Deiner Welt mit der Registrierung von SINlosen (gerna uch vor allem mit CrimeSINs) Geld machen, direkt und indirekt? Oder ist es ein Verlustgeschäft? Beides führt halt zu unterschiedlichen Straßenkampagnen, selbst wenn alles andere gleich ist.

 

#####################################

 

Dass das Problem "Steuern" in SR5

 

Das ist auch so ein Punkt. Warum genau hielt man es notwendig, in einem abstrakten Lebenstilsystem Steuerregeln einführen?

 

in den USA sind das einfache Angestellte bei üblicherweise als Gemeindeunternehmen organisierten Polizeien

 

Ach, die 12 000 unabhängigen Polizeieinheiten in den heutigen USA ... was soll da schon schiefgehen.

 

SYL


Bearbeitet von apple, 13. September 2019 - 12:45 .

SR4 Limited Edition: #464/1000

 

Void: "The modern history in shadowrun rules!" wäre Slapstick."
 

[SR5 in a nutshell: "Hat sich stets bemüht"]

Chrome & Flesh: "ask the fixer how Mr. Johnson feels about augmented individuals before the meeting

- Die will mir ständig Vercyberte in Veralberte ändern...

- Mitarbeiter macht sich verzweifelt Gedanken. Das Ergebnis kennen wir...  :wacko:

 

[SR6 in a nutshell: Unterhosentroll-Edition]

- At a glance, it seems like an unfortunately awkward attempt at (breaking the 4th wall using Lovecraftian cosmicism in the tone of Terry Pratchett).

- Gear is like salad in a subway, you got to have it, but what exactly it is isn't that relevant.

- Humorgeister: Argle Bargle, Foofaraw, Hey Diddy Ho Diddy"

 

[DE Redaktion]

Sascha M: "Das erste was Peer, ich und andere halt machen sind die PDFs nach "Germany" zu durchsuchen."
sirdoom: "Das ist mittlerweile so eine Art instinktiver Panikreaktion..."

Labrat: "Wir haben versucht, mit der Zeit den gröbsten Quatsch aufzuräumen."

 

Joe2060: Life & Style in der 6. Welt: http://blutschwerter...-fassung.86524/

 

Das kleine 1x1 für Shadowrun-Anfänger: https://www.sr-nexus...-shadowrun-101/


#219 Corpheus

Corpheus

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 8.527 Beiträge

Geschrieben 13. September 2019 - 12:43

 

Verwirfst du dein Argument?

 

Nein, nicht wirklich. Zum einen werden zumindest indirekt und sichelrich widerwillig KE und LS miteinander kooperieren müssen (eben Gefangene, Insassen, Übergabe von Verurteilten etc), was sich auch finanziell äußern wird. Zum anderen spricht auch in dieser Konstellation nichts gegen "Wir haben X Leute registriert und Y % davon verurteilen lassen, das macht dann bitte dröf Fantastiliarden liebe Seattle Finanzverwaltung". 

 

Deine Meinung beruht hier aber stark auf Spekulation. Wenn ich spekulieren würde, würde ich auf Kriminalitätsraten setzen und nicht auf Verhaftungsquoten... zumal es für dieses "Verhaften für den Gewinn" keine Quellen gibt. Und nicht zuletzt wäre es genau wegen der von dir angenommenen Praxis ziemlich dämlich von der Metroplex Verwaltung, solche Kontrakte auszuschreiben. Und da es in der Branche der privaten Polizeidienstleister genügend Konkurenz gibt, haben diese Polizeidienstleister auch nicht das Gewicht, solche Verträge zu diktieren.


"Wenn der Faschismus wiederkehrt wird er nicht sagen: "Ich bin der Faschismus". Nein, er wird sagen: "Ich bin der Antifaschismus".

Ignazius Silone zugeschrieben

 

"Je genauer man plant, umso härter trifft einem der Zufall!"

 

"Ist etwas zu schön um wahr zu sein, dann ist es das auch..."

 

"Alle Heldengruppen starten als Gemeinschaft des Rings und enden als Ritter der Kokosnuss"

 

"The absence of evidence is not the evidence of abscence!"

 

 


#220 Richter

Richter

    The King In Yellow

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 3.873 Beiträge

Geschrieben 13. September 2019 - 12:45

Dir ist schon klar, dass wenn du es bist, der eine Theorie aufstellst die Nachweispflicht bei dir liegt?

Gebe ich gerne zurück, und:

- Wenn die Sklaven freiwillig zu dir kommen brauchst du sie nicht er-raiden.

Beleg das mal aus dem SR-Hintergrund.

Aber wenn du Leseempfehlungen benötigst gebe ich sie dir liebend gerne. Auch eine, zumindest halbwegs brauchbare, 4-teilige Doku von Arte zur Geschichte der Sklaverei ist nur ein paar Klicks von dir entfernt. Gelobt sei der Informations-Superhighway.

Ich warte eher auf einen Beleg, dass der transatlantische Sklavenhandel, rezente Voodoo-Zwangsprostitution und hellenische Kastensklaverei (und wo wir schon dabei sind, Strafsklaverei unter nordamerikanischen Ureinwohnern) "historisch betrachtet nur unter klar umrissenen, über Jahrhunderte hinweg gleichbleibenden Bedingungen" stattfinden. Das ist eine recht steile These, und wie du so schön sagst:

Dir ist schon klar, dass wenn du es bist, der eine Theorie aufstellst die Nachweispflicht bei dir liegt?


"10.000 Stunden Verschwörungstheorienstudium ergeben keinen Experten." Sascha Lobo, Spiegel Online, 04.00.2011
"In einer postfaktischen Welt ist eigentlich jeder Tag der 1. April." Loki, 02.04.2017

"The moment I found out Trump could tweet himself was comparable to the moment in Jurassic Park when Dr. Grant realized Velociraptors could open doors." - Justin McConney, ehem. Social Media Coordinator (Trump Organization), Politico, 20.12.2018

"Das schlimmste Alleinlassen [der Polizei] aber ereignet sich angeblich, wo sie im Kampfessturm gegen Orks, Clans, Organisierte Kriminalität und Diebe stehen." - Thomas Fischer, 13.04.2019, Spiegel Online


#221 apple

apple

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 4.330 Beiträge

Geschrieben 13. September 2019 - 12:49

Deine Meinung beruht hier aber stark auf Spekulation.

 

...

 

Ja? Straßenkampagne und so?

 

Ich meine, das ist der ganze Sinn der Diskussion hier, was muß für eine funktionierende Straßenkampagne angepasst werden? Der Fluff hat herzlich wenig Infos, wie das SIN System auf der Straße im Detail funktioniert, wenn man die Kampagne wirklich auf eine Straße oder ein Viertel reduziert. Ich persönlich halte es aber für eine echte Straßenkampagne für sehr wichtig, ob jetzt ein Großteil der Leute CrimeSINs haben oder SINlos sind - oder wie das das Leben prägt. Der Profi-Runner ist davon nur am Rande betroffen. Die 200¥ Killerhure an der E55 schon eher.

 

Und was Deine Ansichten angeht, was ein sinnvoller Vertrag wäre: ich fürchte, reale Polizeikontrakte in den USA und UK (!) sind eher Pro-Konzern und nicht Pro-Staat. Du hast völlig recht, es wäre sinnvoller, es so wie von Dir beschrieben auszuschreiben (und es würde eine weitaus bessere Zukunft ergeben). Die Realität von Privatgefängnissen in den USA sieht da leider anders aus. Dort sind Kriminelle IM System der Geldbringer. Nicht niedrige Kriminalitätsraten oder geringere Rückfallquoten.

 

Gehe nochmal zurück auf die erste Seite.

 

Weiterhin sollte man den Fluff beachten und ins Spiel bringen. Wieviele Erwachte gibt es? Was für Erwachte sind das? Als SL muss man auch mal Nein sagen.

 

Wenn Du Dir als SL Gedanken über die Erwachten in Deiner Straßenkampagne machen solltest (absolut berechtigt btw), so ist die Handhabung des SIN Systems ebenfalls ein wichtiger Punkt. Genau wie fragen, was die Gangs und die OK jetzt darstellen. was der Bewaffungsgrad ist, wie weit Panzerkleidung aus vierter Hand verbreitet ist, womit die Masse Geld machen etc. Gerade Straßenkampagnen überleben nur mit diesem Detailgrad.  Alles andere ist halt wieder die Oberflächlichkeit einer normalen Kampagne, wo es heißt "Redmond Barrens Slumgebiete, außer Touristville, Gangs böse, Schießereien cool. Aber nur mit Tag-Hülsen.".

 

SYL


Bearbeitet von apple, 13. September 2019 - 12:57 .

SR4 Limited Edition: #464/1000

 

Void: "The modern history in shadowrun rules!" wäre Slapstick."
 

[SR5 in a nutshell: "Hat sich stets bemüht"]

Chrome & Flesh: "ask the fixer how Mr. Johnson feels about augmented individuals before the meeting

- Die will mir ständig Vercyberte in Veralberte ändern...

- Mitarbeiter macht sich verzweifelt Gedanken. Das Ergebnis kennen wir...  :wacko:

 

[SR6 in a nutshell: Unterhosentroll-Edition]

- At a glance, it seems like an unfortunately awkward attempt at (breaking the 4th wall using Lovecraftian cosmicism in the tone of Terry Pratchett).

- Gear is like salad in a subway, you got to have it, but what exactly it is isn't that relevant.

- Humorgeister: Argle Bargle, Foofaraw, Hey Diddy Ho Diddy"

 

[DE Redaktion]

Sascha M: "Das erste was Peer, ich und andere halt machen sind die PDFs nach "Germany" zu durchsuchen."
sirdoom: "Das ist mittlerweile so eine Art instinktiver Panikreaktion..."

Labrat: "Wir haben versucht, mit der Zeit den gröbsten Quatsch aufzuräumen."

 

Joe2060: Life & Style in der 6. Welt: http://blutschwerter...-fassung.86524/

 

Das kleine 1x1 für Shadowrun-Anfänger: https://www.sr-nexus...-shadowrun-101/


#222 Richter

Richter

    The King In Yellow

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 3.873 Beiträge

Geschrieben 13. September 2019 - 12:51

Das ist auch so ein Punkt. Warum genau hielt man es notwendig, in einem abstrakten Lebenstilsystem Steuerregeln einführen?

Weißrechter Muricaner muss Steuern zahlen von denen dreckige [böses wort :o] profitieren :( . Weißrechter Muricaner rage. Weißrechter Muricaner baut das in SR-Geschreibsel ein und hält sich für besonders clever und lustig.

"10.000 Stunden Verschwörungstheorienstudium ergeben keinen Experten." Sascha Lobo, Spiegel Online, 04.00.2011
"In einer postfaktischen Welt ist eigentlich jeder Tag der 1. April." Loki, 02.04.2017

"The moment I found out Trump could tweet himself was comparable to the moment in Jurassic Park when Dr. Grant realized Velociraptors could open doors." - Justin McConney, ehem. Social Media Coordinator (Trump Organization), Politico, 20.12.2018

"Das schlimmste Alleinlassen [der Polizei] aber ereignet sich angeblich, wo sie im Kampfessturm gegen Orks, Clans, Organisierte Kriminalität und Diebe stehen." - Thomas Fischer, 13.04.2019, Spiegel Online


#223 Lintecarka

Lintecarka

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 62 Beiträge

Geschrieben 13. September 2019 - 13:08

Ich halte es nach wie vor für unwahrscheinlich, dass irgendjemand Lust hat den Polizeidienstleister dafür zu bezahlen ihm im großen Stil zusätzliche Kosten ohne erkennbaren Nutzen aufzudrücken. Welche Motivation steckt für die Regierung dahinter? Wenn ich eine dystopische Regierung mit Geldmangel wäre würde ich Kriminelle doch bereitwillig einfach in den Barrens aussetzen, um Gefängniskosten zu sparen. Zumindest die kleinen Fische, wo es unwahrscheinlich ist, dass mir das Ganze irgendwann auf die Füße fällt. Wenn mein Polizeidienstleister dann in mein praktisches Abschiebelager für Abschaum hereinzumarschiert und den Abschaum da einfach wieder herauszuholt, fände ich das erst einmal eher doof. Da fehlt mir irgendwie das entscheidenen Puzzleteil, warum ich ihn für den Blödsinn bezahlen wollen würde.

 

Natürlich kann es immer mal vorkommen, dass der Polizeidienstleister eben merkt er ist hinter seiner Quote und dann holt er sich eben die früher genannten zwei Squatter und dichtet denen etwas an. Das merkt der überarbeitete Regierungsmitarbeiter nicht und wenn doch ist es ihm der Aufwand nicht Wert dagegen zu protestieren. Das ändert sich schlagartig, wenn da plötzlich Gefängniskosten für tausend oder zehntausend Squatter übernommen werden sollen.



#224 apple

apple

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 4.330 Beiträge

Geschrieben 13. September 2019 - 13:28

Welche Motivation steckt für die Regierung dahinter?

 

Kurzfristig Geld sparen (um langfristig mehr zu zahlen). Wie gesagt, sieh Dir die heutige Gefängniskonzernstruktur in den USA an.

 

Wenn ich eine dystopische Regierung mit Geldmangel

 

Aber Du bist keine dystopische Regierung mit Geldmangel, Du bist eine dystopische Regierung mit Geldmangel, die vom Wohwollen von Megakonzernen abhängig ist, wo Area / Lone Star etc an Dein restliches Geld will - und Dich langfristig schöpfen möchte. Ergo gibt es Bestechungen, Shadowruns, öffentlichen PR Druck etc. Wenn schon heute die Realität nicht mit gesundem Menschenverstand, wissenschaftlichen Fakten oder einem Minimum an Empathie im Bereich der Verbrechensbekämpfung funktoiniert, warum wird es dann für SR angenommen? Nur um das nochmal in Relation zu setzen: die USA haben derzeit eine doppelt so hohe Rückfallquote wie Europa (im Schnitt natürlich) und fast dreimal so hohe Gefängniskosten. Es ist absoluter Irrsinn. Keine logisch, rational und emphatisch agierende Regierung mit der geringsten Zufallsplanung würde sowas akzeptieren. Und dennoch wird es genau so akzeptiert und für gut befunden. Weil die Werbung dafür sich so gut verkaufen läßt. Und vorsichtig ausgedrückt: irgendwie sollte UCAS 2080 immer noch dystophischer sein als USA 2019, oder? ;-)

 

Der Punkt ist: diesen Bereich in beide Richtungen offen zu lassen gibt Dir als SL die Möglichkeit, dies in Deiner Kampagne einzubauen. Eine Defacto legalisierte Sklavenschicht, die nach Lust und Laune drangsaliert werden kann, un dfür Dich Geld generiert? Es gibt nur wenig, was dystopischer ist. Außer halt möglicherweise eine nicht existierende Schicht von Arbeitssklaven, die von anderen nach Lust und Laune ausgebeutet werden kann in einem gesetzeslosen Z-Zone.

 

SYL


Bearbeitet von apple, 13. September 2019 - 13:47 .

SR4 Limited Edition: #464/1000

 

Void: "The modern history in shadowrun rules!" wäre Slapstick."
 

[SR5 in a nutshell: "Hat sich stets bemüht"]

Chrome & Flesh: "ask the fixer how Mr. Johnson feels about augmented individuals before the meeting

- Die will mir ständig Vercyberte in Veralberte ändern...

- Mitarbeiter macht sich verzweifelt Gedanken. Das Ergebnis kennen wir...  :wacko:

 

[SR6 in a nutshell: Unterhosentroll-Edition]

- At a glance, it seems like an unfortunately awkward attempt at (breaking the 4th wall using Lovecraftian cosmicism in the tone of Terry Pratchett).

- Gear is like salad in a subway, you got to have it, but what exactly it is isn't that relevant.

- Humorgeister: Argle Bargle, Foofaraw, Hey Diddy Ho Diddy"

 

[DE Redaktion]

Sascha M: "Das erste was Peer, ich und andere halt machen sind die PDFs nach "Germany" zu durchsuchen."
sirdoom: "Das ist mittlerweile so eine Art instinktiver Panikreaktion..."

Labrat: "Wir haben versucht, mit der Zeit den gröbsten Quatsch aufzuräumen."

 

Joe2060: Life & Style in der 6. Welt: http://blutschwerter...-fassung.86524/

 

Das kleine 1x1 für Shadowrun-Anfänger: https://www.sr-nexus...-shadowrun-101/


#225 RegularUser2099

RegularUser2099

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 129 Beiträge

Geschrieben 13. September 2019 - 13:32

Richters Theorie:

Squatter werden regelmäßig, massenweise zusammengetrieben, um ihnen CrimeSINs zu geben und sie dann 1- in Chaingangs zu schuften (um was genau zu tun?) oder 2- in Zukunft von ihrem (nicht vorhandenen) Einkommen 15% (per ungeklärtem organisatorischen verfahren) abzudrücken.

 

 

 

Deine Theorie. Das musst du belegen. Idealerweise mit mehr als einer Spekulation, die an den Haaren aus einem einzigen Halbsatz herbeizerrst. Einem Halbsatz, in dem von groß angelegtem Zusammentreiben keine Rede ist. Wenn du das irgendwann getan haben solltest, dann liegt es an der Gegenseite Belege anzuführen. So funktioniert das im echten Leben.

 

 

 

Beleg das mal aus dem SR-Hintergrund.

 

- Shadowrun Grundregelwerk, Seite 16-19. Wenn du nicht lesen magst, dann wirf zumindest einen Blick auf das Bild.

 

 

 

 

Ich warte eher auf einen Beleg, dass der transatlantische Sklavenhandel, rezente Voodoo-Zwangsprostitution und hellenische Kastensklaverei...

 

In dem Beitrag, auf den du antwortest steht es bereits. Dein subtiles Ignoriern ist nicht subtil.

 

Arbeitskraftsbeschaffung (samt Investment) findet nur statt wenn Arbeitskräfte fehlen.

 

Wenn du Belege dazu hast, dass es der 6ten Welt an jederzeit verfügbaren, Rechtlosen Gesocks fehlt, dann höre ich sie mir an.

Ansonsten gehe ich davon aus, dass du dich in eine Sackgasse argumentiert hast und nach Strohhalmen greifst. Buchempfehlungen habe ich zu all deinen Beispielen, falls gewünscht.


Bearbeitet von RegularUser2099, 13. September 2019 - 13:38 .





Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0