Zum Inhalt wechseln


Foto

Straßenkampagne - Was es zu bedenken gibt


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
243 Antworten in diesem Thema

#226 Richter

Richter

    The King In Yellow

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 3.873 Beiträge

Geschrieben 13. September 2019 - 13:33

Polizeidienstleister dafür zu bezahlen ihm im großen Stil zusätzliche Kosten ohne erkennbaren Nutzen aufzudrücken.

Das ist eine gute Zusammenfassung des GEschäftsmodells von ca. 90% aller Public-Private-Partnerships. Das ist bei deutschen Autobahnabschnitten und der Autobahnmaut/Automaut ebenso wie bei privaten US-Polizei/Gefängnisdienstleistern. Wenn du jetzt meinst, dass das aber nicht im Sinne der davon behaupteten Effizienzvermehrung steht, dann hast du das System einfach nicht verstanden, denn darum geht es bei Korruption nicht.

Wenn ich eine dystopische Regierung mit Geldmangel wäre würde ich Kriminelle doch bereitwillig einfach in den Barrens aussetzen, um Gefängniskosten zu sparen.

Schwäbische Hausfrauen würden das machen, aber schwäbische hausfrauen stellen nciht besonders viele dystopische Regierungen, die unter anderem genau deswegen,, weil sie so operieren, dystopisch sind.

Zumindest die kleinen Fische, wo es unwahrscheinlich ist, dass mir das Ganze irgendwann auf die Füße fällt. Wenn mein Polizeidienstleister dann in mein praktisches Abschiebelager für Abschaum hereinzumarschiert und den Abschaum da einfach wieder herauszuholt, fände ich das erst einmal eher doof.

Erstmal ist es nicht dein Abschiebelager, da du niemanden abschiebst, sondern Lone Star oder KE oder den Wach- und Schießdienst dafür bezahlt. Es ist deren Abschiebelager. Zweitens betreiben die für dich das System. Dein bezahlter Aufwand ist DEREN GEWINN. Jeder Euro/Dollar/Nuyen den DU ausgibst macht DIE reich, insofern ist es in deren fundamentalen Interesse, dir so viele Aufgabe aufzuhalsen wie du hinnimmst, bevor du den Kontrakt neu vergibst (und dich bei der Neuvergabe-Ausschreibung durch legale rechtliche Mittel wie illegale Bestechung und/oder Shadowrunner nach Kräften zu sabotieren). Ja, das ist generell doof. Im SR-Hintergrund finden das Politiker wie Sonya Scholl und die Allianzverschwörung auch doof, in den realen USA Politikerinnen wie Alexandria Ocasio-Cortez, Bernie Sanders und (neuerdings) Kamikaze-Beto. Aber dagegen anzugehen ist krftraubend; du musst nciht nur mit Widerstand der entsprechenden Privatiers rechnen, sondern auch mit korrupten Leuten in deinem eigenen Lager, die persönlich davon profitieren wie scheiße das System für alle läuft, und jeder Fortschritt ist hart erkämpft. Man kann das auch gut an Rumänien, Italien und Griechenland studieren, die zumindest in Teilen ähnliche Strukturen haben (wenn mir das aus dem Bereich der Gesetzeshütung nicht bekannt wäre).

Da fehlt mir irgendwie das entscheidenen Puzzleteil, warum ich ihn für den Blödsinn bezahlen wollen würde.

Hier sind 2 Millionen Puzzleteile, die du bekommst, wenn du PriCorps Gefängnis absegnest, inklusive Raid-Rechten, SIN-Vergaberechten und Belegungsgarantie. Beglaubigte Credsticks!

Das ändert sich schlagartig, wenn da plötzlich Gefängniskosten für tausend oder zehntausend Squatter übernommen werden sollen.

Schön wär's ...

"10.000 Stunden Verschwörungstheorienstudium ergeben keinen Experten." Sascha Lobo, Spiegel Online, 04.00.2011
"In einer postfaktischen Welt ist eigentlich jeder Tag der 1. April." Loki, 02.04.2017

"The moment I found out Trump could tweet himself was comparable to the moment in Jurassic Park when Dr. Grant realized Velociraptors could open doors." - Justin McConney, ehem. Social Media Coordinator (Trump Organization), Politico, 20.12.2018

"Das schlimmste Alleinlassen [der Polizei] aber ereignet sich angeblich, wo sie im Kampfessturm gegen Orks, Clans, Organisierte Kriminalität und Diebe stehen." - Thomas Fischer, 13.04.2019, Spiegel Online


#227 Richter

Richter

    The King In Yellow

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 3.873 Beiträge

Geschrieben 13. September 2019 - 13:35

Arbeitskraftsbeschaffung (samt Investment) findet nur statt wenn Arbeitskräfte fehlen.

Das ist kein Beleg, das ist eine Behauptung.

Wenn du Belege dazu hast höre ich sie mir an. Ansonsten gehe ich davon aus, dass du dich in eine Sackgasse argumentiert hast und nach Strohhalmen greifst.

Gleichfalls. ;) Sorry, aber wer so sehr ins eigene Glashaus wirft ist mir keine Dreiviertelstunde Quellenrecherche wert.

"10.000 Stunden Verschwörungstheorienstudium ergeben keinen Experten." Sascha Lobo, Spiegel Online, 04.00.2011
"In einer postfaktischen Welt ist eigentlich jeder Tag der 1. April." Loki, 02.04.2017

"The moment I found out Trump could tweet himself was comparable to the moment in Jurassic Park when Dr. Grant realized Velociraptors could open doors." - Justin McConney, ehem. Social Media Coordinator (Trump Organization), Politico, 20.12.2018

"Das schlimmste Alleinlassen [der Polizei] aber ereignet sich angeblich, wo sie im Kampfessturm gegen Orks, Clans, Organisierte Kriminalität und Diebe stehen." - Thomas Fischer, 13.04.2019, Spiegel Online


#228 Corpheus

Corpheus

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 8.523 Beiträge

Geschrieben 13. September 2019 - 13:45

Ich habe wirklich keine Lust auf eine Diskussion "Shadowrun-Fluff" vers. "Real USA 2019". Eure Sichtweise könnte durch entsprechende Zitate aus Shadowrun Quellen Gewicht bekommen ... nicht mit den ständigen Verweisen auf aktuelle Zustände in zb. der USA.

Das einzige was das beweist, ist das ihr eure Freizeit mit dem schauen von Youtube-Dokus verbringt... ;)

 

 

Um mal aus einem alten SR-Roman zu zitieren: "Die Nächte in Redmond sind normalerweise von Sirenengeheul, dem Dröhnen vorbeifahrender Citymaster oder tieffliegender Gelbjacken und sogar sporadischen Schusswechseln erfüllt" (2XS, S. 53).

 

Nicht dein Ernst? Du berufst dich auf einem 27 Jahren alten Roman und ignorierst alle neueren Quellen zb. der 4./5. Edition, die aussagen, dass die Cops in den Redmond Barrens quasi nicht existent sind. Jetzt mach ich mir wirklich Sorgen um die Helix...

 

SR4-Schattenstädte

"Lone Star unternahm von Zeit zu Zeit einen Versuch, in Redmond die Gesetze durchzusetzen, und wenn sie das taten, rauschten sie mit einer übermächtigen Streitkraft rein und verpissten sich anschließend wieder, so schnell sie nur konnten."

 

Und als Beispiel, wie sich in Shadowrun mit unterschiedlichen Editionen nicht nur die Regeln ändern sondern auch der Fluff weiterentwickelt:

 

SR5-Seattle Box

"Früher, als Lone Star noch für die Sicherheit im Sprawl zuständig war, versuchte der Konzern zumindest, die Barrens im Zaum zu halten. Knight Errant macht nicht mal das. Seine Cops bestreifen hochmotiviert die Grenze zwischen Redmond und Bellevue, aber das war’s dann auch."


  • Arlecchino gefällt das

"Wenn der Faschismus wiederkehrt wird er nicht sagen: "Ich bin der Faschismus". Nein, er wird sagen: "Ich bin der Antifaschismus".

Ignazius Silone zugeschrieben

 

"Je genauer man plant, umso härter trifft einem der Zufall!"

 

"Ist etwas zu schön um wahr zu sein, dann ist es das auch..."

 

"Alle Heldengruppen starten als Gemeinschaft des Rings und enden als Ritter der Kokosnuss"

 

"The absence of evidence is not the evidence of abscence!"

 

 


#229 apple

apple

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 4.330 Beiträge

Geschrieben 13. September 2019 - 14:00

Du kannst gerade bei einer CrimeSIN ohne Problem Leute vom Sozialsystem ausschließen.

Du willst einem SINlosen ohne Anspruch auf irgendwas eine kriminelle SIN austellen, um ihn vom Sozialsystem auszuschließen ... :D :D :lol:

 

Du willst einem SINlosen ohne Anspruch auf irgendwas eine kriminelle SIN austellen, um ihn vom Sozialsystem auszuschließen ... :D :D

Eine CrimeSIN kann man erstmal als reine Fallbearbeitungsnummer ansehen.

 

*seufz*

 

When a criminal is caught and cannot be associated with a legal SIN, they are issued a temporary criminal SIN for processing and record keeping.

 

https://shadowrun.fa...fication_Number

 

SYL


Bearbeitet von apple, 13. September 2019 - 14:05 .

  • n3mo gefällt das

SR4 Limited Edition: #464/1000

 

Void: "The modern history in shadowrun rules!" wäre Slapstick."
 

[SR5 in a nutshell: "Hat sich stets bemüht"]

Chrome & Flesh: "ask the fixer how Mr. Johnson feels about augmented individuals before the meeting

- Die will mir ständig Vercyberte in Veralberte ändern...

- Mitarbeiter macht sich verzweifelt Gedanken. Das Ergebnis kennen wir...  :wacko:

 

[SR6 in a nutshell: Unterhosentroll-Edition]

- At a glance, it seems like an unfortunately awkward attempt at (breaking the 4th wall using Lovecraftian cosmicism in the tone of Terry Pratchett).

- Gear is like salad in a subway, you got to have it, but what exactly it is isn't that relevant.

- Humorgeister: Argle Bargle, Foofaraw, Hey Diddy Ho Diddy"

 

[DE Redaktion]

Sascha M: "Das erste was Peer, ich und andere halt machen sind die PDFs nach "Germany" zu durchsuchen."
sirdoom: "Das ist mittlerweile so eine Art instinktiver Panikreaktion..."

Labrat: "Wir haben versucht, mit der Zeit den gröbsten Quatsch aufzuräumen."

 

Joe2060: Life & Style in der 6. Welt: http://blutschwerter...-fassung.86524/

 

Das kleine 1x1 für Shadowrun-Anfänger: https://www.sr-nexus...-shadowrun-101/


#230 Corpheus

Corpheus

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 8.523 Beiträge

Geschrieben 13. September 2019 - 14:30

???

 

Du kannst gerade bei einer CrimeSIN ohne Problem Leute vom Sozialsystem ausschließen.

 

Du willst einem SINlosen ohne Anspruch auf irgendwas eine kriminelle SIN austellen, um ihn vom Sozialsystem auszuschließen ... :D :D :lol:

 

Dein Zitat geht irgendwie am Thema vorbei. Es gibt der Sache keinen Sinn.

 

 

Mal ein praktisches Beispiel:

In meiner Runde hängt der SINlose Squatter zb. an einer Ecke ab, an der nichts verloren hat. Dann kommt der Straßencop. Entweder der Squatter bekommt eine Abreibung (bei schlechtgelaunten Cops) oder wird weggeschickt (gut gelaunter Cop). Wenn der Squatter die Streife rechtzeitig sieht, nimmt er von allein seine Beine in die Hand und verpisst sich.

Bei einem offensichtlichen Squatter werden in meinem Shadowrun die Cops sogar des öfteren mal auf die SIN Kontrolle verzichten wenn der Squatter zum Bild passt.

 

Was nicht passiert: Der Squatter wird nicht festgenommen, um ihm eine kriminelle SIN zu verpassen. Das passiert bei echten Verbrechen. Illegalen Waffenbesitz, Gewaltverbrechen gegen die falschen Personen usw.


Bearbeitet von Corpheus, 13. September 2019 - 14:37 .

"Wenn der Faschismus wiederkehrt wird er nicht sagen: "Ich bin der Faschismus". Nein, er wird sagen: "Ich bin der Antifaschismus".

Ignazius Silone zugeschrieben

 

"Je genauer man plant, umso härter trifft einem der Zufall!"

 

"Ist etwas zu schön um wahr zu sein, dann ist es das auch..."

 

"Alle Heldengruppen starten als Gemeinschaft des Rings und enden als Ritter der Kokosnuss"

 

"The absence of evidence is not the evidence of abscence!"

 

 


#231 apple

apple

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 4.330 Beiträge

Geschrieben 13. September 2019 - 14:35

ich bin sicher Du kannst den Bezug den vorherigen Beiträgen selber herstellen  ... einfach ein paar Beiträge vorher lesen.

 

SYL


SR4 Limited Edition: #464/1000

 

Void: "The modern history in shadowrun rules!" wäre Slapstick."
 

[SR5 in a nutshell: "Hat sich stets bemüht"]

Chrome & Flesh: "ask the fixer how Mr. Johnson feels about augmented individuals before the meeting

- Die will mir ständig Vercyberte in Veralberte ändern...

- Mitarbeiter macht sich verzweifelt Gedanken. Das Ergebnis kennen wir...  :wacko:

 

[SR6 in a nutshell: Unterhosentroll-Edition]

- At a glance, it seems like an unfortunately awkward attempt at (breaking the 4th wall using Lovecraftian cosmicism in the tone of Terry Pratchett).

- Gear is like salad in a subway, you got to have it, but what exactly it is isn't that relevant.

- Humorgeister: Argle Bargle, Foofaraw, Hey Diddy Ho Diddy"

 

[DE Redaktion]

Sascha M: "Das erste was Peer, ich und andere halt machen sind die PDFs nach "Germany" zu durchsuchen."
sirdoom: "Das ist mittlerweile so eine Art instinktiver Panikreaktion..."

Labrat: "Wir haben versucht, mit der Zeit den gröbsten Quatsch aufzuräumen."

 

Joe2060: Life & Style in der 6. Welt: http://blutschwerter...-fassung.86524/

 

Das kleine 1x1 für Shadowrun-Anfänger: https://www.sr-nexus...-shadowrun-101/


#232 Arlecchino

Arlecchino

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 2.503 Beiträge

Geschrieben 13. September 2019 - 14:39

Um das etwas konstruktiver zu gestalten: Wie sollte in einer Straßenkampagne die SIN, legal oder nicht, Einfluß haben? Welche Grenzen sind wichtig?

Es gibt die Hausregel, daß SIN einfach zu beschaffen sind, damit die Spieler ihr Chars auch ausführen können, damit es weiterhin Spaß macht.

Dann gibt es die Variante, daß SIN kaum vorhanden sind, und im Grunde heilig oder verteufelt sind, weil sie damit Zugang zum System geben.

Und, falls ich das richtig verstanden habe, dann, daß es eine Menge an KriminellerSIN gibt, um die Leute zu melken.


"Was ohne Beleg behauptet werden kann, kann auch ohne Beleg verworfen werden." - Christopher Hitchens


#233 apple

apple

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 4.330 Beiträge

Geschrieben 13. September 2019 - 14:46

Oh, da gibts noch mehr.

 

- Größe der Kampagne (Straße? Stadtviertel? Stadtteil?)

- SIN oder UnSIN, das ist hier die Frage

- Bewaffungs/Panzerung?

- Gewaltgrad

- Rolle der OK, der Cops, der Corps, der Gangs

- Wie läuft Schwarzmarkthandel? Bzw allgemein das Wirtschaftsystem

- Wie verdient die Masse der normalen Bevölkerung ihr Geld?

- Stilistische Ausrichtung der Kampagne? Shaft? Dynamite Mike? City of God / Dance with the Devils?

- Hintergrundstrahlung weil das die Art der Magie für NSCs regelt und was SC Magier machen können.

- Entstehung des Stadtviertels. Gerade solche Szenarien entstehen nicht im Vakuum wie jetzt normale Kampagnen, sondern halt durch die Entwicklung der Stadt.

- Was willst Du in der Kampagne eigentlich machen? Eigene Gang? Gangkrieger für etwas größeres? Runner-Azubis? Einfach nur Runner auf Low Tech. aber nicht low Power Level?

- Interaktion mit anderen Vierteln, Gangs, Powergruppen.

 

SYL


Bearbeitet von apple, 13. September 2019 - 14:50 .

SR4 Limited Edition: #464/1000

 

Void: "The modern history in shadowrun rules!" wäre Slapstick."
 

[SR5 in a nutshell: "Hat sich stets bemüht"]

Chrome & Flesh: "ask the fixer how Mr. Johnson feels about augmented individuals before the meeting

- Die will mir ständig Vercyberte in Veralberte ändern...

- Mitarbeiter macht sich verzweifelt Gedanken. Das Ergebnis kennen wir...  :wacko:

 

[SR6 in a nutshell: Unterhosentroll-Edition]

- At a glance, it seems like an unfortunately awkward attempt at (breaking the 4th wall using Lovecraftian cosmicism in the tone of Terry Pratchett).

- Gear is like salad in a subway, you got to have it, but what exactly it is isn't that relevant.

- Humorgeister: Argle Bargle, Foofaraw, Hey Diddy Ho Diddy"

 

[DE Redaktion]

Sascha M: "Das erste was Peer, ich und andere halt machen sind die PDFs nach "Germany" zu durchsuchen."
sirdoom: "Das ist mittlerweile so eine Art instinktiver Panikreaktion..."

Labrat: "Wir haben versucht, mit der Zeit den gröbsten Quatsch aufzuräumen."

 

Joe2060: Life & Style in der 6. Welt: http://blutschwerter...-fassung.86524/

 

Das kleine 1x1 für Shadowrun-Anfänger: https://www.sr-nexus...-shadowrun-101/


#234 Corpheus

Corpheus

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 8.523 Beiträge

Geschrieben 13. September 2019 - 14:49

Und, falls ich das richtig verstanden habe, dann, daß es eine Menge an KriminellerSIN gibt, um die Leute zu melken.

 

Das hast du falsch verstanden. Dafür gibt es nach wie vor keine Quellenangaben. Das verteilen/farmen von kriminellen SINs ist kein Geschäftsmodell.

 

Ansonsten hängt der Faktor SIN eben stark vom Umfeld ab. In den Barrens interessiert sich niemand für eine nichtvorhandene SIN. Oder eine kriminelle SIN.

Dementsprechend ist auch die Präsenz der Cops und deren Verhalten zu bewerten. Und eigentlich ist das eine Frage, die sich ein Spielleiter in jeder Kampagene/Spielniveau stellen muß. Auch wenn in normalen Kampagnen/Niveau augrund der größere Ressourcen gefälschte SINs häufiger vorkommen.


"Wenn der Faschismus wiederkehrt wird er nicht sagen: "Ich bin der Faschismus". Nein, er wird sagen: "Ich bin der Antifaschismus".

Ignazius Silone zugeschrieben

 

"Je genauer man plant, umso härter trifft einem der Zufall!"

 

"Ist etwas zu schön um wahr zu sein, dann ist es das auch..."

 

"Alle Heldengruppen starten als Gemeinschaft des Rings und enden als Ritter der Kokosnuss"

 

"The absence of evidence is not the evidence of abscence!"

 

 


#235 RegularUser2099

RegularUser2099

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 129 Beiträge

Geschrieben 13. September 2019 - 15:29

 

Arbeitskraftsbeschaffung (samt Investment) findet nur statt wenn Arbeitskräfte fehlen.

Das ist kein Beleg, das ist eine Behauptung.

 

 

Nur damit ich dir nichts Falsches unterstelle: Du gehst davon aus, dass man sich mit viel Aufwand Arbeitskräfte beschafft obwohl man keine benötigt? Auch wenn man Zugriff auf einen Fundus rechtloser Freiwilliger hat. Ist das tatsächlich deine Position?

 

Und du bist zu faul um das zu belegen? Alles klar, Richter. [Zwinkersmiley]


Bearbeitet von RegularUser2099, 13. September 2019 - 15:30 .


#236 Medizinmann

Medizinmann

    ewiger Tänzer

  • Shadowrun Mods
  • PIPPIPPIP
  • 14.161 Beiträge

Geschrieben 13. September 2019 - 16:31

Nur damit ich dir nichts Falsches unterstelle: Du gehst davon aus, dass man sich mit viel Aufwand Arbeitskräfte beschafft obwohl man keine benötigt?

 

Mir ist das in der Realität 2x passiert .

1.

Eine Grosse Firma ,die einen Servicekontrakt für die Telekom bekommen sollte ,hat schon Monate im voraus billige und bessere Arbeitskräfte gesucht .

Die Billigen wurden nach 2 Monaten wieder abgestoßen, die besseren durften bleiben .

4,5 Monate nur Schulung und Nichtstun, aber bezahlt .

Hey, da sagt man nicht nein !

 

Über den 2ten Fall darf/will ich nichts genaues sagen .

Aber sowas kommt generell häufig vor .

Wenn die Kosten Nutzenrechnung trotz untätiger Arbeiter immer noch im Plus ist oder sich die Fa. ausrechnet das in ein paar Wochen/Monaten wieder reinzuholen ....

Doch , passiert in der Realität immer wieder !

 

mit ganz lockerem Tanz

Medizinmann


-Alle meine Post sind ImO und IIRC-

 

Orange ist Moderator

Schwarz ist User

 

 

http://de.webfail.com/1ab9152d66d

https://www.youtube....gdOfySQSLcxtu1w

 

 

 

shadowrun350x20.gif


#237 Richter

Richter

    The King In Yellow

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 3.873 Beiträge

Geschrieben 13. September 2019 - 17:30

Nur damit ich dir nichts Falsches unterstelle: Du gehst davon aus, dass man sich mit viel Aufwand Arbeitskräfte beschafft obwohl man keine benötigt? Auch wenn man Zugriff auf einen Fundus rechtloser Freiwilliger hat. Ist das tatsächlich deine Position?

Du siehst erstens die Verfügbarkeitssituation falsch - SINlose haben nicht unbedingt ein Interesse daran deine Schlammwühler zu werden und rennen dir deswegen die Tür ein. Zweitens missverstehst du auch die sozioökonomischen Bedingungen moderner wie historischer Sklaverei, denn da greift in der Tat ein solcher Mechanismus. Deswegen werden nigerianische Frauen als Zwangsprostituierte nach Europa geschleust, auch wenn es beispielsweise sehr viele arbeitslose Griechinnen gibt, die deiner Logik nach ja bei den Zuhältern Schlange stehen müssten um einen Job zu bekommen. Deswegen hat man sich historisch in den Neuweltkolonien Nordamerikas (weniger in Mexico und der Karibik, btw) aus Afrika mit hohem Aufwand gewaltige Mengen an Personen beschafft, auch wenn man genug einheimische Rechtlose (strafversklavte Iren und Schotten zumeist) für den Eigenbedarf gehabt hätte. tatsächlich siehst du Sklaverei fälschlicherweise als Nachfragegetrieben, wobei sie historisch wie modern eher Angebotsgetrieben ist. Es war halt nicht so dass George Washington sich seine Plantage gebaut hat und dann traurig festgestellt hat dass er die Sklavenplanstellen ja gar nicht nur mit freiwilligen Iren besetzen kann, und dann notgedrungen Gastarbeiter importiert hat - das Angebot an Sklaven kam vor der Nachfrage. sklaverei ist tatsächlich immer eher ein Instrument sozialer Kontrolle und Unterdrückung gewesen, von den Spartanern und Heloten über den transatlantischen Sklavenhandel bis hin zu moderner massenhafter Zwangsarbeit in den USA, China und Nordkorea. Du siehst das alles extrem vereinfacht auf den ökonomischen Aspekt, und gehst hierbei noch von einer nachfragegetriebenen Homo oeconomicus-Theorie aus, die an sich schon weitgehend diskreditiert ist. Das stimmt so halt einfach nicht.
 

Und du bist zu faul um das zu belegen? Alles klar, Richter. [Zwinkersmiley]

Du belegst deine absurden Behauptungen ja auch nicht. Ist bei dem sehr übersichtlichen Weltbild natürlich verständlich. Aber hey, ich will ja niemanden überfordern. Zwinkersmiley!

Bearbeitet von Richter, 13. September 2019 - 17:32 .

"10.000 Stunden Verschwörungstheorienstudium ergeben keinen Experten." Sascha Lobo, Spiegel Online, 04.00.2011
"In einer postfaktischen Welt ist eigentlich jeder Tag der 1. April." Loki, 02.04.2017

"The moment I found out Trump could tweet himself was comparable to the moment in Jurassic Park when Dr. Grant realized Velociraptors could open doors." - Justin McConney, ehem. Social Media Coordinator (Trump Organization), Politico, 20.12.2018

"Das schlimmste Alleinlassen [der Polizei] aber ereignet sich angeblich, wo sie im Kampfessturm gegen Orks, Clans, Organisierte Kriminalität und Diebe stehen." - Thomas Fischer, 13.04.2019, Spiegel Online


#238 Richter

Richter

    The King In Yellow

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 3.873 Beiträge

Geschrieben 13. September 2019 - 17:40

Das einzige was das beweist, ist das ihr eure Freizeit mit dem schauen von Youtube-Dokus verbringt... ;)

Sicher, die Autoren existieren ja im luftleeren Raum und beziehen sich in ihrem werk nicht auf ihre eigene Lebensrealität. Es ist völlig unerheblich ob ein Autor einen bestimmten kulturellen Hintergrund hat, um sein Werk einordnen zu können. Wer braucht schon Literaturstudien!

Übrigens, sehr weit daneben, aber ein beschränkter Geist geht halt immer von sich selbst aus. ;)

Nicht dein Ernst? Du berufst dich auf einem 27 Jahren alten Roman und ignorierst alle neueren Quellen zb. der 4./5. Edition, die aussagen, dass die Cops in den Redmond Barrens quasi nicht existent sind. Jetzt mach ich mir wirklich Sorgen um die Helix...

Du beziehst dich ja auch gerne auf einzelne, nirgendwo sonst unterfütterte Zitate, also spar dir die Krokodilstränen und falsche Empörtheit, Boris. ;)

ich bin sicher Du kannst den Bezug den vorherigen Beiträgen selber herstellen ... einfach ein paar Beiträge vorher lesen.

Passt nicht ins beschränkte Weltbild, also wird es ignoriert.

"10.000 Stunden Verschwörungstheorienstudium ergeben keinen Experten." Sascha Lobo, Spiegel Online, 04.00.2011
"In einer postfaktischen Welt ist eigentlich jeder Tag der 1. April." Loki, 02.04.2017

"The moment I found out Trump could tweet himself was comparable to the moment in Jurassic Park when Dr. Grant realized Velociraptors could open doors." - Justin McConney, ehem. Social Media Coordinator (Trump Organization), Politico, 20.12.2018

"Das schlimmste Alleinlassen [der Polizei] aber ereignet sich angeblich, wo sie im Kampfessturm gegen Orks, Clans, Organisierte Kriminalität und Diebe stehen." - Thomas Fischer, 13.04.2019, Spiegel Online


#239 RegularUser2099

RegularUser2099

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 129 Beiträge

Geschrieben 13. September 2019 - 19:08

 

Eine Grosse Firma ,die einen Servicekontrakt für die Telekom bekommen sollte ,hat schon Monate im voraus billige und bessere Arbeitskräfte gesucht .

 

Und hat statt einer Stellenanzeige haben sie Leute von der Straße entführt?

Eigentlich unterstützt du meine Sichtweise. Zwangsmaßnahmen sind nicht notwendig.

 

-----------------------------

 

@Richter

 

Es wollte auch kein Kind in die Minen, oder? Trotzdem gab es genug davon.

 

Wenn der Stadtrat eine Häuserzeile gentrifizieren will, klar, da kommt öffentlichkeitswirksam das Räumkommando. Wenn ein Ork denkt er darf ein Auto auf einer öffentlichen Straße fahren, dann greift man ein. Wenn die Monatsquote im Staatsauftrag nicht erfüllt ist, zack, schnappt man wirklich ein paar Squatter. Alles richtig.

Denn deine "soziale Kontrolle" ist schon längst fest zementiert an ihrem Platz. Sie ist institutionalisiert. Enshrined.

Das Ganze nennt sich SIN.

Denn anders als Griechinnen sind SINlose bereits rechtlos. Jeder Sprawl hat seine eigene Nigerianer direkt vor der Haustür.

 

--------------------------------

 

Aber deine Theorie es sei ein großes Geschäft Squatter einzufangen ist unhaltbar.

 

No1: Was genau sollen diese körperlich unbrauchbaren, geistig zerrütteten Chaingangs im Jahr 2080 denn tun? Tüten kleben? Steine klopfen? Und wenn sie etwas Sinnvolles zu tun finden...was davon würden verzweifelte SINlose nicht tun? Organlegging? Rituelle Opferung? Da wäre es besser, wenn sie garnicht erst im System auftauchen.

 

Oder dein Argument No2. Man verpasst ihnen eine CrimeSIN, um die großartigen 15% zu kassieren, wenn sie wieder frei sind. Wahrscheinlich mit einem Gerichtsvollzieher neben jedem Gebrauchtflaschenautomat. Statt einfach von Haus aus 8€ statt 10€ pro Kilo/Pfund/whatever auszuzahlen.

 

Und dann kommen wir zu Richter-Argument No3: Man braucht sie notwendigerweise um die Gefängniszellen zu füllen. (die man dem Staat in Rechnung stellt) Mit dem Lieblingsbeispiel der gegenwärtigen USA. Jetzt ist die Sache nur die, dass besagte USA größtenteils ohne allwöchentliche Bürgerkriegsszenen auskommt und trotzdem keinerlei Probleme hat ihre Zellen zu füllen. Die sind proppevoll.

Das meiste Unrecht passiert mit einem Federstrich und einer Sachbearbeitungsnummer, nicht mit einer Hundertschaft um 4 Uhr morgens. Das gibt sicher eine coole Szene, nutz das ruhig am Tisch. Es bleibt aber eine romantische Vorstellung.

 

-----------------------

 

Fällt dir etwas auf? All deine Argumente sind ökonomischer Natur. Du wirst dich entscheiden müssen. Gleichzeitig gegen den homo oeconomicus zu wettern und ökonomische Motive (vermietete chaingangs, 15%, Staat ausnehmen) zur Erklärung deiner Massenverhaftungen anzuführen ist ein wenig dubios. Da passt irgendetwas nicht zusammen.

 

Aber ich bin mir sicher du wirst uns das auf hergebrachte passiv-aggressive Weise erläutern. Ohne dir das Bild auf S. 16 GRW anzusehen oder selbst SR-Quellen anzuführen. Wir sehen uns morgen.


Bearbeitet von RegularUser2099, 13. September 2019 - 19:11 .


#240 Richter

Richter

    The King In Yellow

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 3.873 Beiträge

Geschrieben 13. September 2019 - 19:20

Und wenn sie etwas Sinnvolles zu tun finden...was davon würden verzweifelte SINlose nicht tun?

Also, einerseits argumentierst du oben damit, dass SINlose eventuell gar keine SIN wollen, weil vollgas gegen das System und so, andererseits sind sie so verzweifelt dass sich Proteus vor Bewerbern für Schlammwühlerjobs kaum retten kann. Was ist es denn nun? Und: Wenn die SINlosen so verzweifelt sind, und eine CrimSIN so eine Verbesserung, warum rennen sie nicht alle in ihr nächstes Polizeirevier, stellen sich da und kassieren ihre CrimSIN, um dann fröhlich mit Lebensmittelmarken durch ihr Leben zu hartzen? Das ist nicht besonders stimmig.

SINlose sind ausgeschlossen, kontrolliert sind sie nur durch staatliche Gewalt, unter anderem deswegen, weil sie halt nicht durch soziale Sanktionsmechanismen einer Gesellschaft, die sie ausschließt, kontrollierbar sind. Wenn du nicht im System bist kann dir deine citizen score eben egal sein.
 

Oder dein Argument No2. Man verpasst ihnen eine CrimeSIN, um die großartigen 15% zu kassieren, wenn sie wieder frei sind. Wahrscheinlich mit einem Gerichtsvollzieher neben jedem Gebrauchtflaschenautomat.

Nein, mit einem Algorithmus, sobald sie digitale Währung nutzen. Vollvernetztes Überall dank magischer Cloud und so.
 

Jetzt ist die Sache nur die, dass besagte USA größtenteils ohne allwöchentliche Bürgerkriegsszenen auskommt und trotzdem keinerlei Probleme hat ihre Zellen zu füllen.

Da kommt dann Richter-Argument 0: du hast einfach keinerlei Ahnung. ;)
 

Fällt dir etwas auf? All deine Argumente sind ökonomischer Natur. Du wirst dich entscheiden müssen. Gleichzeitig gegen den homo oeconomicus zu wettern und ökonomische Motive (vermietete chaingangs, 15%, Staat ausnehmen) zur Erklärung deiner Massenverhaftungen anzuführen ist ein wenig dubios. Da passt irgendetwas nicht zusammen.

Deine Argumente gehen alle vom rational-ökonomischen Handlungsprimat aus, meine nicht. Aber okay, das war wohl etwas zu weit über deinen Horizont geschossen, das tut mir leid. Vielleicht einfacher: Du unterstellst SINlosen, nur im Sinne deines simplifizierten Wirtschaftsverständnisses zu handeln; ich kritisiere daran, dass du weitere wirtschaftliche und soziale Faktoren ausblendest, die halt wesentlich für das Handeln solcher Personengruppen sind.
 

Aber ich bin mir sicher du wirst uns das auf hergebrachte passiv-aggressive Weise erläutern.

Sagte er, jede Selbstreflektion vermeidend. ;)

Bearbeitet von Richter, 13. September 2019 - 19:21 .

"10.000 Stunden Verschwörungstheorienstudium ergeben keinen Experten." Sascha Lobo, Spiegel Online, 04.00.2011
"In einer postfaktischen Welt ist eigentlich jeder Tag der 1. April." Loki, 02.04.2017

"The moment I found out Trump could tweet himself was comparable to the moment in Jurassic Park when Dr. Grant realized Velociraptors could open doors." - Justin McConney, ehem. Social Media Coordinator (Trump Organization), Politico, 20.12.2018

"Das schlimmste Alleinlassen [der Polizei] aber ereignet sich angeblich, wo sie im Kampfessturm gegen Orks, Clans, Organisierte Kriminalität und Diebe stehen." - Thomas Fischer, 13.04.2019, Spiegel Online





Besucher die dieses Thema lesen: 1

Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0