Zum Inhalt wechseln


Foto

Dualwesen und astrale Wahrnung


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
174 Antworten in diesem Thema

#16 NeoLaRoche

NeoLaRoche

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 558 Beiträge

Geschrieben 03. Mai 2010 - 10:02

Mir stellt sich wie gesagt einfach nur die Frage, warum Dualwesen bei all den Nachteilen eine Kraft und kein Handicap ist. Da wäre „Astrale Wahrnehmung“ eine nützliche Kraft, da kann man das Dualwesen nämlich schlicht ausstellen wenn man es nicht haben will.


1. Erklärungsansatz aus dem Spieldesign: Critter und Geister sind als NSC mit ihren Kräften deutlich älter, als spielbare Critter. Die spielbaren sind später erst da rangehängt worden. Warum sollte man für die SCs nochmal eine eigene Sammlung von Vorteilen machen, wenn es sie schon an anderer Stelle gibt? Dazu gibt es Kräfte, die auch SC-Geister nicht nehmen können und deshalb bei den Gaben definitiv nichts zu suchen haben.

2. Spielinternererklärungsansatz: Die meisten Dualwesen haben eigentlich gar nichts im Sprawl zu suchen, weil sie Tiere sind. In der Natur sind sie aber gar nicht mit den Problemen Sicherheitsmagier, Hüter und Geisterpatrouille konfrontiert. Damit ist die Astralsicht für sie nicht eindeutig nachteilig, sondern bietet im Gegenteil bei der Jagd im natürlichen Lebensraum einen Vorteil.

#17 Maxwell

Maxwell

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 501 Beiträge

Geschrieben 03. Mai 2010 - 10:09

Und Geister können auch so mal durch dich durchfliegen wollen und feststellen, dass du kein Mundaner bist.


Jo, das kann ein Geist/Astraler Magier, was bringts ihm? Nix, das Dualwesen ist trotzdem kein gültiges Ziel für einen Zauber.

Und bitte, du muste Initiat auf Höhe deines Magieattributes sein um als völlig Mundan zu erscheinen, spätestens bei stärker magischen Dualwesen wird das happig.


Wo steht dass denn? Es reicht Initiat der Stufe 1 zu sein, die Metatechnik Maskierung zu besitzen und dann kann man als Mundan erscheinen oder als völlig andre astrale Gestalt oder erscheinen als ob das Magieattribut höher oder niedriger ist.

Hüter gibt es zwar in Form der Alarmhüter, wie wahr, aber meist sind es die Barrierehüter, wenn ich es recht gelesen habe. Und das durchschmuggeln durch einen Hüter ist ziemlich schwer und erfordert es die astrale Signatur des Erschaffers zu kennen und an die ran zu kommen kann genau so schwer sein wie der Run selbst, wenn es überhaupt möglich ist.


Die astrale Signatur des Erschaffers kennt man sobald man den Hüter askennt hat. Dann kann man sich mit dem Hüter synchronisieren und schwupp, man ist durch.


Mir stellt sich wie gesagt einfach nur die Frage, warum Dualwesen bei all den Nachteilen eine Kraft und kein Handicap ist. Da wäre „Astrale Wahrnehmung“ eine nützliche Kraft, da kann man das Dualwesen nämlich schlicht ausstellen wenn man es nicht haben will.


Sobald man Maskierung hat ist es kein grosser Nachteil mehr Dualwesen zu sein. Sobald man mal 2-3 mal Initiiert ist schon gleich 3 mal nicht mehr.
Jayne!
The Man they call Jayne!
Oh, He robbed from the rich
and he gave to the poor.
Stood up to the man
and he gave him what for.
Our love for him now
ain't hard to explain.
The hero of Canton
the man they call Jayne.

Eingefügtes Bild

#18 SCARed

SCARed

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 868 Beiträge

Geschrieben 03. Mai 2010 - 10:56

Und Geister können auch so mal durch dich durchfliegen wollen und feststellen, dass du kein Mundaner bist.


Jo, das kann ein Geist/Astraler Magier, was bringts ihm? Nix, das Dualwesen ist trotzdem kein gültiges Ziel für einen Zauber.

und? wofür gibt es astralkampf? natürlich kann sich der critter dann wehren, aber aua macht es trotzdem erstmal.

Hüter gibt es zwar in Form der Alarmhüter, wie wahr, aber meist sind es die Barrierehüter, wenn ich es recht gelesen habe. Und das durchschmuggeln durch einen Hüter ist ziemlich schwer und erfordert es die astrale Signatur des Erschaffers zu kennen und an die ran zu kommen kann genau so schwer sein wie der Run selbst, wenn es überhaupt möglich ist.


Die astrale Signatur des Erschaffers kennt man sobald man den Hüter askennt hat. Dann kann man sich mit dem Hüter synchronisieren und schwupp, man ist durch.

nope. du musst zum synchronisieren die aura des erschaffers askennen. d.h., du musst den mage erstmal finden oder du nutzt einen link (egal ob materiell, sympathisch oder symbolisch - zum teil brauchst du dazu auch wieder metatechniken). und auch dann ist das ganze ziemlich schwierig, sobald der hüter etwas höherstufig wird.

#19 Tycho

Tycho

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 4.261 Beiträge

Geschrieben 03. Mai 2010 - 12:37

Nein, Maxwell du hast unrecht:

Wenn du ein Dualwesen bist hat deine Aura eine Astral Form und diese ist einfach von einer nicht astral aktiven Aura zu unterscheiden, egal wie sie jetzt aussieht! Also mit Maskierung auf mundan (was im übrigen der Ausnahmefall ist, ansonsten geht nur Mag+/- Inigrad) siehst du halt aus wie ein Mundaner, aber angreifbar bist du trotzdem, ob durch Zauber, Astralkampf oder sonstwas. Es ist nur nicht mehr so offensichtlich.


und Hüter sind ohne Maskierung nicht ohne Alarm zu umgehen: Zum synchronisieren brauchst du Maskierung, dann kannst du dich durch synchronisieren. Wenn du dich durch presst, bleibt der Hüter zwar ganz, aber der Erschaffer wird trotzdem alarmiert, also ohne Maskierung kein alarmloses durchqueren von Hütern!

cya
Tycho

#20 Maxwell

Maxwell

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 501 Beiträge

Geschrieben 03. Mai 2010 - 12:51

und? wofür gibt es astralkampf? natürlich kann sich der critter dann wehren, aber aua macht es trotzdem erstmal.


Jo, das ist dann aber "Blindes Feuern" und gibt -6 auf den Angriffswurf, da der Geist/Magier nur auf Grund einer Vermutung angreift, das ist das gleiche wie wenn ich gegen einen Typ laufe auf den ein Unsichtbarkeitszauber gewirkt wurde. Ich weiss das da etwas ist, aber nicht genau wo, wenn ich ihn angreifen will ist es blindes Feuer.

nope. du musst zum synchronisieren die aura des erschaffers askennen. d.h., du musst den mage erstmal finden oder du nutzt einen link (egal ob materiell, sympathisch oder symbolisch - zum teil brauchst du dazu auch wieder metatechniken). und auch dann ist das ganze ziemlich schwierig, sobald der hüter etwas höherstufig wird.


Der Hüter wurde von einem Magier erschaffen. Ergo hat der Hüter die Signatur des Magiers, ergo kenne ich die Signatur des Magiers sobald ich den Hüter askennt habe. Oder aber ich verfolge die Spur vom Hüter zum Magier zurück und askenne ihn dann, dann hab ich auch dessen Signatur.

Wenn du ein Dualwesen bist hat deine Aura eine Astral Form und diese ist einfach von einer nicht astral aktiven Aura zu unterscheiden, egal wie sie jetzt aussieht! Also mit Maskierung auf mundan (was im übrigen der Ausnahmefall ist, ansonsten geht nur Mag+/- Inigrad) siehst du halt aus wie ein Mundaner, aber angreifbar bist du trotzdem, ob durch Zauber, Astralkampf oder sonstwas. Es ist nur nicht mehr so offensichtlich.


Angenommen ich bin ein GW. Der ist dual. Und ich lerne Maskierung. Dann kann ich mich laut Regeln als Mundaner ausgeben. Damit bin ich für jeden der mich askennt ein ganz normaler Mensch. AUSSER er durchbricht meine Maskierung. Dann sieht er meine "richtige" Aura. Und damit bin ich erst angreifbar aus dem Astralraum. Davor bin ich ein ganz normaler Typ wie der Sammy der neben mir steht. Wieso sollten die normalen Regeln der Maskierung nicht auch für Dualwesen gelten. Klar bin ich IMMER dual, nur erscheine ich für einen Magier der mich askennt und die Maskierung NICHT durchbricht als normaler Mensch, und gelte damit nicht als Ziel für Angriffe aus dem Astralraum.


und Hüter sind ohne Maskierung nicht ohne Alarm zu umgehen: Zum synchronisieren brauchst du Maskierung, dann kannst du dich durch synchronisieren. Wenn du dich durch presst, bleibt der Hüter zwar ganz, aber der Erschaffer wird trotzdem alarmiert, also ohne Maskierung kein alarmloses durchqueren von Hütern!


Klar... habe auch nix gegenteiliges behauptet. Sobald man Maskierung kann, kann man sich unbemerkt durch Hüter bewegen. Ob man den Würfelwurf schafft steht auf einem andren Blatt, klar.... aber man KANN.
Jayne!
The Man they call Jayne!
Oh, He robbed from the rich
and he gave to the poor.
Stood up to the man
and he gave him what for.
Our love for him now
ain't hard to explain.
The hero of Canton
the man they call Jayne.

Eingefügtes Bild

#21 Serrax

Serrax

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 216 Beiträge

Geschrieben 03. Mai 2010 - 13:08

Nebenbei bemerkt, hilft die Metatechnik Maskierung und die Critterkraft Aurenmaskierung nach SR4A längst nicht mehr so gut, wie nach SR4.

Denn in SR4A können auch Nicht-Initiaten die Maskierung durchschauen, beim niedrigstufigen, maskierten Initiaten ist das sogar recht wahrscheinlich.

#22 Chanil

Chanil

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 595 Beiträge

Geschrieben 03. Mai 2010 - 13:10

Und Geister können auch so mal durch dich durchfliegen wollen und feststellen, dass du kein Mundaner bist.


Jo, das kann ein Geist/Astraler Magier, was bringts ihm? Nix, das Dualwesen ist trotzdem kein gültiges Ziel für einen Zauber.

´
Wie kommst du denn da drauf? Wenn der Geist/Astrale Zauberer feststellt, dass sein Gegenüber Dualwesen ist kann er diesen auch angreifen, denn das Dualwesen ist IMMER zeitgleich auf der Astralen und mundanen ebene und damit auch maskiert ein Ziel für Zauber, wenn man weiß, dass er in wirklichkeit dual ist. Damit ist ein Dualwesen immer ein gültiges Ziel für einen Zauber.

Und bitte, du muste Initiat auf Höhe deines Magieattributes sein um als völlig Mundan zu erscheinen, spätestens bei stärker magischen Dualwesen wird das happig.


Wo steht dass denn? Es reicht Initiat der Stufe 1 zu sein, die Metatechnik Maskierung zu besitzen und dann kann man als Mundan erscheinen oder als völlig andre astrale Gestalt oder erscheinen als ob das Magieattribut höher oder niedriger ist.


Ich habe nur das FANPRO Straßenmagie, da steht, dass man nur ein Magieattribut +/- einem Initiationsgrad vortäuschen kann. Wenn dem im Pegasusregelwert nicht mehr ist, gut so.

Hüter gibt es zwar in Form der Alarmhüter, wie wahr, aber meist sind es die Barrierehüter, wenn ich es recht gelesen habe. Und das durchschmuggeln durch einen Hüter ist ziemlich schwer und erfordert es die astrale Signatur des Erschaffers zu kennen und an die ran zu kommen kann genau so schwer sein wie der Run selbst, wenn es überhaupt möglich ist.


Die astrale Signatur des Erschaffers kennt man sobald man den Hüter askennt hat. Dann kann man sich mit dem Hüter synchronisieren und schwupp, man ist durch.

Wenn das wirklich soo einfach ist, dann frage ich mich warum das nicht einfach so im Buch steht, zudem wären Hüter dann nicht mehr sehr effektiv, wenn jeder mit der Kraft der Maskierung "einfach" durch kann nachdem er den Hüter Askennt hat.


Mir stellt sich wie gesagt einfach nur die Frage, warum Dualwesen bei all den Nachteilen eine Kraft und kein Handicap ist. Da wäre „Astrale Wahrnehmung“ eine nützliche Kraft, da kann man das Dualwesen nämlich schlicht ausstellen wenn man es nicht haben will.


Sobald man Maskierung hat ist es kein grosser Nachteil mehr Dualwesen zu sein. Sobald man mal 2-3 mal Initiiert ist schon gleich 3 mal nicht mehr.


Wie gesagt, so einfach ist es nicht und Dualwesen ist immer noch eine Schwäche. Klar bietet Maskierung enome Vorteile und sollte von allen Dualwesen als erste Technik gelernt werden, aber sie ist kein Allheilmittel gegen alle gegebenen Nachteile.

#23 Maxwell

Maxwell

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 501 Beiträge

Geschrieben 03. Mai 2010 - 13:24

Und Geister können auch so mal durch dich durchfliegen wollen und feststellen, dass du kein Mundaner bist.


Jo, das kann ein Geist/Astraler Magier, was bringts ihm? Nix, das Dualwesen ist trotzdem kein gültiges Ziel für einen Zauber.


Wie kommst du denn da drauf? Wenn der Geist/Astrale Zauberer feststellt, dass sein Gegenüber Dualwesen ist kann er diesen auch angreifen, denn das Dualwesen ist IMMER zeitgleich auf der Astralen und mundanen ebene und damit auch maskiert ein Ziel für Zauber, wenn man weiß, dass er in wirklichkeit dual ist. Damit ist ein Dualwesen immer ein gültiges Ziel für einen Zauber.


Natürlich ist er immer astral aktiv, was andres hab ich ja nie behauptet. Nur ist ein Charakter der maskiert ist, egal ob dual oder nicht, für den Askennenden mundan und damit auch astral NICHT aktiv, WENN er die Maskierung nicht durchbrochen hat. Klar WEISS er das der Charakter dual ist wenn er gegen ihn geknallt ist im Astralraum, aber er SIEHT nicht die duale Aura, sondern nur die mundane Aura. Einen Feuerball kann man einfach mal so sprechen ohne eine Aura sehen zu müssen. Das ist das gleiche wie wenn ich mal auf Verdacht ne Granate werfe. Aber für nen Manaball brauch ich gültige Ziele, wenn ich aber nicht sehe dass der Astral aktive, astral aktiv ist (weil ich die Askennen-Probe vermasselt hab) dann ist der astral Aktive KEIN gültiges Ziel und damit nicht angreifbar.

Ich habe nur das FANPRO Straßenmagie, da steht, dass man nur ein Magieattribut +/- einem Initiationsgrad vortäuschen kann. Wenn dem im Pegasusregelwert nicht mehr ist, gut so.


Ok, das könnte erklären wie du darauf kommst. Im SR4A da steh das so drin wie ichs geschrieben hab.

Wenn das wirklich soo einfach ist, dann frage ich mich warum das nicht einfach so im Buch steht, zudem wären Hüter dann nicht mehr sehr effektiv, wenn jeder mit der Kraft der Maskierung "einfach" durch kann nachdem er den Hüter Askennt hat.


Naja... das ist nur meine Meinung. In allem was ein Magier erschafft ist seine Signatur enthalten. Egal ob es ein gebundener Fokus ist, ein verankerter Zauberspruch oder eben ein Hüter. Oder hab ich da echt was überlesen?

Wie gesagt, so einfach ist es nicht und Dualwesen ist immer noch eine Schwäche. Klar bietet Maskierung enome Vorteile und sollte von allen Dualwesen als erste Technik gelernt werden, aber sie ist kein Allheilmittel gegen alle gegebenen Nachteile.


Natürlich ist sie kein Allheilmittel. Aber durchaus die wichtigste Metatechnik für Dualwesen. Danach kommt Filterung bzw. Reinigung.
Jayne!
The Man they call Jayne!
Oh, He robbed from the rich
and he gave to the poor.
Stood up to the man
and he gave him what for.
Our love for him now
ain't hard to explain.
The hero of Canton
the man they call Jayne.

Eingefügtes Bild

#24 SCARed

SCARed

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 868 Beiträge

Geschrieben 03. Mai 2010 - 13:29

nope. du musst zum synchronisieren die aura des erschaffers askennen. d.h., du musst den mage erstmal finden oder du nutzt einen link (egal ob materiell, sympathisch oder symbolisch - zum teil brauchst du dazu auch wieder metatechniken). und auch dann ist das ganze ziemlich schwierig, sobald der hüter etwas höherstufig wird.

Der Hüter wurde von einem Magier erschaffen. Ergo hat der Hüter die Signatur des Magiers, ergo kenne ich die Signatur des Magiers sobald ich den Hüter askennt habe. Oder aber ich verfolge die Spur vom Hüter zum Magier zurück und askenne ihn dann, dann hab ich auch dessen Signatur.

die signatur alleine nützt dir aber nichts. du musst die AURA des erschaffers askennen. und wenn der GW nicht gerade zur projektion fähig ist (also ein magier), dann hat er da ziemlich schlkechte karten. und selbst wenn: dann muss er erstmal den mage suchen und dabei hoffen, dass der in reichweite ist und nicht hinter irgendwelchen barrieren hockt. sonst ist zonk.

Angenommen ich bin ein GW. Der ist dual. Und ich lerne Maskierung. Dann kann ich mich laut Regeln als Mundaner ausgeben. Damit bin ich für jeden der mich askennt ein ganz normaler Mensch. AUSSER er durchbricht meine Maskierung. Dann sieht er meine "richtige" Aura. Und damit bin ich erst angreifbar aus dem Astralraum. Davor bin ich ein ganz normaler Typ wie der Sammy der neben mir steht. Wieso sollten die normalen Regeln der Maskierung nicht auch für Dualwesen gelten. Klar bin ich IMMER dual, nur erscheine ich für einen Magier der mich askennt und die Maskierung NICHT durchbricht als normaler Mensch, und gelte damit nicht als Ziel für Angriffe aus dem Astralraum.

mann muss den abschnitt IMHO etwas zweigeteilt lesen. AUREN kann man mundan erscheinen lassen (oder halt MAG verändern). alternativ besteht die möglichkeit, dass man die astrale form verändert und als etwas anderes erscheinen lässt. da geht mundan nicht, weil mundane dinge eben keine keine astralen formen haben. laut GRW ist eine astrale form sofort als solche zu erkennen und sehr gut von einer aura unterscheidbar. als dualwesen ist man imer astral aktiv, hat also IMMER eine astrale form. die kann der duale critter jetzt mit maskierung dahingehend maskieren, dass er auf einmal wie ein elementar ausschaut, aber er kann kann die astrale form NICHT mundan erscheinen lassen.

und Hüter sind ohne Maskierung nicht ohne Alarm zu umgehen: Zum synchronisieren brauchst du Maskierung, dann kannst du dich durch synchronisieren. Wenn du dich durch presst, bleibt der Hüter zwar ganz, aber der Erschaffer wird trotzdem alarmiert, also ohne Maskierung kein alarmloses durchqueren von Hütern!

Klar... habe auch nix gegenteiliges behauptet. Sobald man Maskierung kann, kann man sich unbemerkt durch Hüter bewegen. Ob man den Würfelwurf schafft steht auf einem andren Blatt, klar.... aber man KANN.

na ja, wie oben schon geschrieben: selbst wenn man den hüterersteller per projektion überhaupt erreichen kann, muss man das irgendwie für jede barriere machen. gut, ein teil kann von ein- und demselben mage sein (sieht man per sigantur). aber ich würde mich bei größeren anlagen lieber nicht drauf verlassen. dazu die chance des scheitern. neee. so richtig praktikabel ist das ganze nicht.

#25 Maxwell

Maxwell

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 501 Beiträge

Geschrieben 03. Mai 2010 - 14:29

die signatur alleine nützt dir aber nichts. du musst die AURA des erschaffers askennen. und wenn der GW nicht gerade zur projektion fähig ist (also ein magier), dann hat er da ziemlich schlkechte karten. und selbst wenn: dann muss er erstmal den mage suchen und dabei hoffen, dass der in reichweite ist und nicht hinter irgendwelchen barrieren hockt. sonst ist zonk.


Ok... ich hab bisher immer Aura und Signatur gleichgesetzt. Das erklärt einiges. :D

mann muss den abschnitt IMHO etwas zweigeteilt lesen. AUREN kann man mundan erscheinen lassen (oder halt MAG verändern). alternativ besteht die möglichkeit, dass man die astrale form verändert und als etwas anderes erscheinen lässt. da geht mundan nicht, weil mundane dinge eben keine keine astralen formen haben. laut GRW ist eine astrale form sofort als solche zu erkennen und sehr gut von einer aura unterscheidbar. als dualwesen ist man imer astral aktiv, hat also IMMER eine astrale form. die kann der duale critter jetzt mit maskierung dahingehend maskieren, dass er auf einmal wie ein elementar ausschaut, aber er kann kann die astrale form NICHT mundan erscheinen lassen.


Wieso kann ein "normaler" Magier seine Aura mundan erscheinen lassen und ein Gestaltwandler nicht? Der Grund erschliesst sich mir nicht.

Ein Magier kann doch sagen... "nein, heute hab ich keine Lust als Magier rumzulaufen, mir is Joe Runner lieber". Ein Gestaltwandler kann das doch auch, klar, wenn die Maskierung durchbrochen wird sieht man die wahre Aura, dass er z.B. ein Wolf ist. Aber solang die Maskierung nicht durchbrochen ist, ist er doch für jeden ein normaler Typ.

Ein Geist mit Auramaskierung kann sich ja auch als mundan ausgeben, im Regelwerk steht drin dass er dass kann, aber eben nur in Verbindung mit realistischer Form Sinn macht. Ein GW hat ja aber schon eine "realistische Form". :)

na ja, wie oben schon geschrieben: selbst wenn man den hüterersteller per projektion überhaupt erreichen kann, muss man das irgendwie für jede barriere machen. gut, ein teil kann von ein- und demselben mage sein (sieht man per sigantur). aber ich würde mich bei größeren anlagen lieber nicht drauf verlassen. dazu die chance des scheitern. neee. so richtig praktikabel ist das ganze nicht.


Hm... ok.. das leuchtet ein.

Aber mal angenommen man ist in einer Sicherheitszone. Dann wird ja nicht nur der Magier frei rumlaufen können sondern auch andere Wesen, wie z.B. andere Wachmänner, Wachcritter oder Geister/Watcher. Diese müssen sich ja auch frei bewegen können ohne jedes Mal den Magier um Erlaubnis zu bitten. Ergo sind diese andren Wesen auch auf der "Gästeliste" des Hüters. Und damit würde es reichen die Aura eines dieser Wesen zu askennen damit man seine Aura hat. Oder man beschafft sich ne materielle Verbindung zum Magier. Dann kann man theoretisch auch durch den Hüter.
Jayne!
The Man they call Jayne!
Oh, He robbed from the rich
and he gave to the poor.
Stood up to the man
and he gave him what for.
Our love for him now
ain't hard to explain.
The hero of Canton
the man they call Jayne.

Eingefügtes Bild

#26 SCARed

SCARed

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 868 Beiträge

Geschrieben 03. Mai 2010 - 14:42

wegen maskierung: der mage kann seine astrale form aber abschalten. das kann der geist nicht. der einwand mit dem freien geist macht aber sinn. auch wenn ich trotzdem der meinung bin: eine astrale form sieht einfach fundamental anders aus als eine aura. weil sie halt "lebendiger und echter" ist, da sie ja "wirklich" auf der astralebene ist. RAW lässt wohl sicher beide interpretationen zu.

@andere wesen: na ja, möglich wäre es schon, dass die hüter darauf abgestimmt sind. wäre mal ein kreativer ansatz zur hüterumgehung. gefällt mir! :)

#27 Tycho

Tycho

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 4.261 Beiträge

Geschrieben 03. Mai 2010 - 14:49

@Maxwell: der Punkt ist du bist astral aktiv, also hast du eine Astral Form. Diese kann man von einer Aura unterscheiden.

Living things that are not active on the astral plane still cast a reflection of themselves there, called an aura. Any non-living objects appear as faded semblances of their physical selves, gray and lifeless, while the auras of living things are vibrant and colorful.
Anything active on the astral plane has a tangible astral form—projecting magicians, spirits, dual-natured beings, and so on. Astral forms are more colorful and brighter than auras, as they are astrally “real.”


Maskierung ändert nur das Aussehen der Aura bzw. der Astral Form, also was diese Aussagt, aber nicht die Art. Also wenn du mundan aussehen willst, dann geht das, allerdings hast du immer noch eine Astral Form, die man von einer Aura unterscheiden kann, weil sie eben more colorful and brighter ist. Daher bringt Maskierung nix.

Selbst wenn man sagt, dass Maskierung diesen Unterschied verdecken kann, ändert es nix daran, dass jeder deine Astral Form sehen kann und du ein legales Ziel bist. Man erkennt das vielleicht nicht, aber deine Astrale Form ist ja immer noch da und angreifbar.

cya
Tycho

#28 Maxwell

Maxwell

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 501 Beiträge

Geschrieben 03. Mai 2010 - 15:38

Also ich finde da ist einiges an Interpretationsspielraum. ^^

Ein Geist kann realistisch UND mundan erscheinen.. ein Gestaltwandler nicht?? Wieso?

Klar hat der GW (und der Geist) eine astrale Form. Aber gilt man damit als Ziel? Man sieht ja NUR die Aura, diese ist mundan. Damit ist man EIGENTLICH aus dem Astralraum NICHT angreifbar.

Das ist meine Interpretation des Ganzen.
Jayne!
The Man they call Jayne!
Oh, He robbed from the rich
and he gave to the poor.
Stood up to the man
and he gave him what for.
Our love for him now
ain't hard to explain.
The hero of Canton
the man they call Jayne.

Eingefügtes Bild

#29 Tycho

Tycho

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 4.261 Beiträge

Geschrieben 03. Mai 2010 - 16:00

Wenn du im astral aktiv bist, dann hast du eine Astral Form und keine Aura (bzw. die Astral Form ist sozusagen deine Aura). Und du kannst auch mit Maskierung die Art nicht ändern, also deine Astral Form bleibt immer eine Astral Form, sie schaut nur anders aus. Also kann man deine Astral Form auch immer sehen und du bist immer angreifbar

ein Geist hat auch die Kräfte Aura Maskierung und Realistische Form und benutzt nicht Maskierung oder sowas. Da sind schon einige Unterschiede...

cya
Tycho

#30 Loki

Loki

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 5.353 Beiträge

Geschrieben 03. Mai 2010 - 16:34

Es erstaunt mich, dass das in der Vierten Edition nicht klarer formuliert ist, denn im "Magic in the Shadows" (SR3) ist es ganz eindeutig, dass Dualwesen ihre duale Natur mit Maskierung verbergen können. Auf S. 76 steht unter dem Abschnitt "Masking an Astral Form":

Masking may be used by dual-natured characters to make their astral forms appear as mere auras. In this way, an astrally perceiving, dual-natured character who is masking himself will not appear to be astrally perceiving at all, except to those who can pierce the masking.

Da die Vierte Edition meiner Ansicht nach bezüglich der Frage Interpretationsspielraum lässt, würde eher zu dieser Interpretation tendieren. Denn wenn sie es wirklich geändert hätten, sollte man meinen, dass das Problem eindeutiger behandelt worden wäre. Offensichtlich der Nachteil davon, einige metamagische Techniken schon im GRW zu haben, dadurch werden sie im Magieregelwerk nicht noch einmal behandelt, wo - siehe MitS - mehr ins Detail gegangen wird.




Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0