Zum Inhalt wechseln


Foto

Alternatives Entzugsattribut


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
7 Antworten in diesem Thema

#1 Cyberdystop

Cyberdystop

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 129 Beiträge

Geschrieben 20. September 2019 - 21:48

Hi, hat einer von euch schon mal darüber nachgedacht, als Entzugsattribut statt Willenskraft Essenz zu nehmen?
Es wird ja immer überlegt, wie man es einschränken kann, dass Zauberer sich zu viel Bodyware rein bauen lassen. Das wäre dann immerhin ein Ansatz. Oder wäre das zu einschränkend? Bei Adepten bringt das natürlich nicht ganz so viel.
  • Corpheus gefällt das

#2 Medizinmann

Medizinmann

    ewiger Tänzer

  • Shadowrun Mods
  • PIPPIPPIP
  • 14.161 Beiträge

Geschrieben 20. September 2019 - 22:00

Warum Nicht ?

:)

 

Also , drüber nachgedacht hab ich nicht ,könnte es mir aber vorstellen .

 

Hough!
Medizinmann


Bearbeitet von Medizinmann, 20. September 2019 - 22:00 .

-Alle meine Post sind ImO und IIRC-

 

Orange ist Moderator

Schwarz ist User

 

 

http://de.webfail.com/1ab9152d66d

https://www.youtube....gdOfySQSLcxtu1w

 

 

 

shadowrun350x20.gif


#3 apple

apple

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 4.330 Beiträge

Geschrieben 20. September 2019 - 22:00

Nun, viele Magier bauen sich nicht viel, sondern etwas ein, was den Entzugwürfelpool um 1-2 Punkte verringert, teilweise über Attributboosts ausgeglichen werden kann (wie Zerebralbooster) und im Schnitt nicht wirklich viel bringt ... außer daß der Magier jetzt bei der Zauber/beschwörungsprobe jetzt weder 1-2 Würfel mehr hat, Zauber höher wirken (lassen wir mal Drams beiseite) und ann ohne körperlichen Entzugs und ein höheres Fokuslimit hat.

 

Es ist also eher ein Buff, kein Nerf.

 

SYL


Bearbeitet von apple, 20. September 2019 - 22:02 .

SR4 Limited Edition: #464/1000

 

Void: "The modern history in shadowrun rules!" wäre Slapstick."
 

[SR5 in a nutshell: "Hat sich stets bemüht"]

Chrome & Flesh: "ask the fixer how Mr. Johnson feels about augmented individuals before the meeting

- Die will mir ständig Vercyberte in Veralberte ändern...

- Mitarbeiter macht sich verzweifelt Gedanken. Das Ergebnis kennen wir...  :wacko:

 

[SR6 in a nutshell: Unterhosentroll-Edition]

- At a glance, it seems like an unfortunately awkward attempt at (breaking the 4th wall using Lovecraftian cosmicism in the tone of Terry Pratchett).

- Gear is like salad in a subway, you got to have it, but what exactly it is isn't that relevant.

- Humorgeister: Argle Bargle, Foofaraw, Hey Diddy Ho Diddy"

 

[DE Redaktion]

Sascha M: "Das erste was Peer, ich und andere halt machen sind die PDFs nach "Germany" zu durchsuchen."
sirdoom: "Das ist mittlerweile so eine Art instinktiver Panikreaktion..."

Labrat: "Wir haben versucht, mit der Zeit den gröbsten Quatsch aufzuräumen."

 

Joe2060: Life & Style in der 6. Welt: http://blutschwerter...-fassung.86524/

 

Das kleine 1x1 für Shadowrun-Anfänger: https://www.sr-nexus...-shadowrun-101/


#4 Cyberdystop

Cyberdystop

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 129 Beiträge

Geschrieben 23. September 2019 - 09:17

Nun, viele Magier bauen sich nicht viel, sondern etwas ein, was den Entzugwürfelpool um 1-2 Punkte verringert, teilweise über Attributboosts ausgeglichen werden kann (wie Zerebralbooster) und im Schnitt nicht wirklich viel bringt ... außer daß der Magier jetzt bei der Zauber/beschwörungsprobe jetzt weder 1-2 Würfel mehr hat, Zauber höher wirken (lassen wir mal Drams beiseite) und ann ohne körperlichen Entzugs und ein höheres Fokuslimit hat.

 

Es ist also eher ein Buff, kein Nerf.

 

SYL

Die Schlussfolgerung verstehe ich nun nicht. Warum sollte ein Zauberer bis zu zwei Würfel mehr haben, wenn das Entzugsattribut Essenz ist?

 

Dass die Auswirkung nicht so gravierend ist, das kann ich auch nicht so stehen lassen. Denn das denkt dann nur bis zum Charakter bei Charaktererstellung und nicht nach hinten raus.

Wo ich definitiv einen Buff für den Zauberer sehe, ist bei Generierung, wenn man einen Bodywarelosen Zauberer baut, weil man dann mit einem Norm 12 Würfel Entzugswiderstand haben kann, statt 11 (bzw bei Herausragendem Attribut 13/12, aber ich lasse das jetzt mal außer Acht und rechne mit dem normalen Maximum.

 

Und da kommen wir jetzt auch zu deiner Kritik, dass man den Verlust im Entzug durch Verbesserung ausgleichen kann...aber genau das ist es ja, es muss ausgeglichen werden. Wenn der Starthermetiker mit Wil5/ Log 6 sich einen Zerebralbooster Stufe 1 einbaut, hat er 12, statt 11, zieht also mit dem gleich, bei dem man Essenz als Ersatz wür Wil nimmt.

Wenn aber der, mit Essenz als Entzugsattribut sich den Booster einbaut, dann bringt das bei Stufe 1 keine Verbesserung, sondern es bleibt nur auf der gleichen Ebene.

 

Viel wichtiger wird es dann aber nach hinten raus. Wenn der Hermetiker im Standardsystem Wil und Log auf 6 gebracht hat und dann durch Magie oder ähnliches beides um 4 erhöhen kann, hat er 20 Entzugswürfel (mit Vorteilen und Genware noch mehr). Im System mit Essenz als Entzugsattribut, ginge das so nicht, da Essenz nicht erhöht werden kann. Da wäre dann also eine Verschlechterung zu verzeichnen und kein Buff. Ohne Vorteil und Genware wäre er dann bei 16 maximal. Sollte er sich Bodyware für 1 oder 2 Essenz eingebaut haben, wäre er sogar nur bei 15 oder 14. Wenn Wil das Entzugsattribut ist, dann interessiert den Hermetiker Entzugsbezogen nicht, dass er Bodyware trägt. Da ist dann zum Beispiel auch die Genware zum Erhöhen des Maximums eines Attributs kein Problem.

Und man mag ja sagen, dass 1-2 Würfel Unterschied nicht schlimme sind (was ich etwas eigenartig finde, wenn man auf der anderen Seite sagt, dass 1-2 Würfel mehr ein Buff sind), aber 4-6 finde ich dann schon durchaus spürbar.


  • Arkas gefällt das

#5 SlashyTheOrc

SlashyTheOrc

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 903 Beiträge

Geschrieben 23. September 2019 - 10:26

Hiho,

wäre eine Möglichkeit.

Die Einschränkung der Nichtsteigerbarkeit wirkt mMn. aber gewichtiger als der Nerf des Drains durch Essenzverlust. Effektiv capst du das Entzugsmaximum um 4, das ist ne Ansage.

 

Mein Vorschlag wäre ja: Initierung nur in Höhe von Essenz. D.h. Magieattributsmaximum ist 2*Essenz.

Erstens trifft das die Adepten (die sich viel mehr Vercybern wollen) härter und auch kleine Vercyberung kappt das Endgame.

 

Grüße


  • _HeadCrash und Kyni gefällt das

#6 Arkas

Arkas

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 182 Beiträge

Geschrieben 23. September 2019 - 19:38

Da gehe ich mit. Gerade Essenz (mit der Beschreibung was sie den eigentlich verkörpert) scheint mir sehr angebracht dafür.



#7 _HeadCrash

_HeadCrash

    Regel-Anarchist

  • Shadowrun Mods
  • PIPPIPPIP
  • 2.626 Beiträge

Geschrieben 24. September 2019 - 08:29

Hiho,
wäre eine Möglichkeit.
Die Einschränkung der Nichtsteigerbarkeit wirkt mMn. aber gewichtiger als der Nerf des Drains durch Essenzverlust. Effektiv capst du das Entzugsmaximum um 4, das ist ne Ansage.

Mein Vorschlag wäre ja: Initierung nur in Höhe von Essenz. D.h. Magieattributsmaximum ist 2*Essenz.
Erstens trifft das die Adepten (die sich viel mehr Vercybern wollen) härter und auch kleine Vercyberung kappt das Endgame.

Grüße


Magiemaximum = Essenz * 2 (abgerundet) erscheint mir perfekt als Grenze.
Copyright Avatar: Andreas AAS Schroth
Meine stetig wachsende Sammlung: RPG-Charakterbilder für SR (und mehr)
Anarchy wie ich es mag: Erweiterte Anarchy Regeln
Einfache SR5 Charaktererschaffungshilfe Google Tabelle
(Einfach eine neue Kopie erstellen und gleich im Browser nutzen)

Beiträge als Shadowrun Spieler und Fan sind in schwarz und stellen somit ausschließlich meine persönliche Meinung dar.
Offizielle Beiträge in meiner Funktion als Shadowrun-Moderator verfasse ich in orange.

#8 Kyni

Kyni

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 353 Beiträge

Geschrieben 24. September 2019 - 16:05

Hiho,
wäre eine Möglichkeit.
Die Einschränkung der Nichtsteigerbarkeit wirkt mMn. aber gewichtiger als der Nerf des Drains durch Essenzverlust. Effektiv capst du das Entzugsmaximum um 4, das ist ne Ansage.

Mein Vorschlag wäre ja: Initierung nur in Höhe von Essenz. D.h. Magieattributsmaximum ist 2*Essenz.
Erstens trifft das die Adepten (die sich viel mehr Vercybern wollen) härter und auch kleine Vercyberung kappt das Endgame.

Grüße


So wird das bei mir in der Runde gespielt. Ich kann diese Hausregel nur empfehlen.

Ich kenne nur SR5 und auch nur die deutschen Regelbücher. Falls ich etwas nicht kenne weil es aus den englischen Regelbüchern oder einer früheren SR-Version stammt bitte ich um Verständnis ^_^





Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0