Zum Inhalt wechseln


Foto

[SR6] Allgemein - kurze Fragen - kurze Antworten

KFKA

  • Bitte melde dich an um zu Antworten
682 Antworten in diesem Thema

#631 Poki

Poki

    Member

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 10 Beiträge

Geschrieben 30. November 2020 - 13:54

Noch eine Frage. Wenn mann Rigger ist, kann mann dann auf Drohnen mitfliegen? Sitze oder so gibt es ja nicht

#632 Robert

Robert

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 49 Beiträge

Geschrieben 30. November 2020 - 15:41

Normalerweise nicht. Drohnen sind nicht dafür ausgelegt das Gewicht von Personen zu tragen. Wenn, dann müssten es schon mindestens mittlere Drohnen sein.

Es gibt aber eine Ausnahme, welche als Quelle für kreative Auslegungen genutzt werden kann: Die Kuznechik (Berlin 2080, Seite 180).



#633 Poki

Poki

    Member

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 10 Beiträge

Geschrieben 30. November 2020 - 16:22

Normalerweise nicht. Drohnen sind nicht dafür ausgelegt das Gewicht von Personen zu tragen. Wenn, dann müssten es schon mindestens mittlere Drohnen sein.

Es gibt aber eine Ausnahme, welche als Quelle für kreative Auslegungen genutzt werden kann: Die Kuznechik (Berlin 2080, Seite 180).

 

Ich meine, ob es überhaupt möglich ist sich auf der Drohne(Große Drohne) zu halten


Bearbeitet von Poki, 30. November 2020 - 16:23 .


#634 Poki

Poki

    Member

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 10 Beiträge

Geschrieben 30. November 2020 - 17:44

Oder ob mann sofort runterfallen würde

Bearbeitet von Poki, 30. November 2020 - 17:47 .


#635 Robert

Robert

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 49 Beiträge

Geschrieben 30. November 2020 - 18:08

Damit wären wir beim Thema "kreative Auslegungen". Dazu gibt es nichts in den Regeln.

 

Ich persönlich würde es von der Drohne und dem Fahrmanöver abhängig machen. Sicherlich kann man auf einer Steel Lynx sitzen, wenn diese gemütlich geradeaus fährt. Sollte der Rigger aber anfangen durch Kurven zu heizen, dann wären sicherlich Festhalteproben (z.B. Athletik auf Attribut Stärke) mit einem höheren Schwellenwert (3?) nötig um oben zu bleiben. Auf einer laufenden Packmule würde ich schon für Geradeaus Proben verlangen und auf einer Flugzeugdrohne wie einer Black Sky würde ich das gar nicht zulassen, weil eine Person auf der Drohne die Aerodynamik ruiniert.



#636 Poki

Poki

    Member

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 10 Beiträge

Geschrieben 30. November 2020 - 18:53

In den Regeln steht: Angriffs Würfelpool von Drohnen = [Waffe] Zielergassung + sensor.
Was bedeutet + "sensor"

#637 Arkas

Arkas

    Cat Of All Trades

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 337 Beiträge

Geschrieben 30. November 2020 - 21:55

Sensor ist ein Fahrzeug-Attribut . Zufinden im entsprechenden Statblock der bei den Fahrzeugen aufgelistet ist (SR6D Seite 304 - 305). Beschrieben wird das alles im Riggerkapitel unter "Riggen von Fahrzeugen" (SR6D ab Seite 198).


Bearbeitet von Arkas, 30. November 2020 - 21:56 .


#638 Corpheus

Corpheus

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 11.086 Beiträge

Geschrieben 01. Dezember 2020 - 00:10

In der 5. Edi hatten wir für Drohnen eine Tragkraft von Rumpf ×10 Kg.
Das würde ich auch in der 6. Edi beibehalten.

Dazu kommt die generelle Schwierigkeit, sich aufgrund der Bauart/Größe/Bewegung der Drohne auf einer Drohne zu halten (zb. Probe auf Athletik).
Und natürlich die Folgen eines möglichen Sturzes (fatal bei einer fliegenden Drohne).
"Was wir brauchen ist den Opitimismus des Willens anstatt den Pessimismus des Intellekts"
Maya Göpel

"Je genauer man plant, umso härter trifft einem der Zufall!"
"Ist etwas zu schön um wahr zu sein, dann ist es das auch..."

"Alle Heldengruppen starten als Gemeinschaft des Rings und enden als Ritter der Kokosnuss"

"The absence of evidence is not the evidence of abscence!"<p>

#639 Poki

Poki

    Member

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 10 Beiträge

Geschrieben 01. Dezember 2020 - 16:00

Sensor ist ein Fahrzeug-Attribut . Zufinden im entsprechenden Statblock der bei den Fahrzeugen aufgelistet ist (SR6D Seite 304 - 305). Beschrieben wird das alles im Riggerkapitel unter "Riggen von Fahrzeugen" (SR6D ab Seite 198).


OK. Danke

Bearbeitet von Poki, 01. Dezember 2020 - 16:03 .


#640 Zwiebug

Zwiebug

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 43 Beiträge

Geschrieben 02. Dezember 2020 - 17:24

Wenn ich einen Schutzgeist, Vorteil o. Ä. habe, der die Edgekosten eines Boosts um 1 verringert: Gilt das, sollte ich bei einer Probe (ich meine gelesen zu haben, dass das geht, solange zweimal der selbe Boost gewählt wird, finde die Stelle aber nicht mehr) einen Boost zweimal wählen, dann bei beiden (werden in diesem Fall also 2 Punkte Edge gespart)?
Dazu noch eine Aussage aus dem GRW S.47: Edge-Boosts können nicht unter 1 gesenkt werden. Von daher meine ich natürlich keine 1-Edge-Boosts.

Bearbeitet von Zwiebug, 02. Dezember 2020 - 18:12 .


#641 Corpheus

Corpheus

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 11.086 Beiträge

Geschrieben 03. Dezember 2020 - 00:22

Hm ... GRW s.46

"Ein Charakter darf pro Handlung nur einmal Edge ausgeben.
Dabei darf er keine verschiedenen Edge-Boosts oder Edge-Handlungen ausführen, wohl aber denselben Boost mehrfach (z. B. erlaubt das Ausgeben von 1 Edge dem Charakter, einen Würfel neu zu werfen; er kann auch 2 Edge ausgeben, um 2 Würfel neu zu werfen). In diesem Fall darf Edge aber nur für ein und denselben Wurf aufgewendet werden. Um im Beispiel zu bleiben: Die Spielerin kann also nicht einen Würfel ihrer Probe und einen der Probe ihres Gegners neu würfeln."


Liest sich etwas verwirrend.
Orginal Text ...

"Characters can only have one expenditure of Edge per round action.
That expenditure cannot include multiple boosts or actions, or a combination of the two, but the same boost can be multiplied if the player wishes (e.g., spending one Edge allows the player to reroll one die; they could spend two to reroll two dice). In those cases, the expenditure of Edge must apply to the same roll—you cannot, for example, buy a reroll on your test and also on your opponent’s test."

Bearbeitet von Corpheus, 03. Dezember 2020 - 00:37 .

"Was wir brauchen ist den Opitimismus des Willens anstatt den Pessimismus des Intellekts"
Maya Göpel

"Je genauer man plant, umso härter trifft einem der Zufall!"
"Ist etwas zu schön um wahr zu sein, dann ist es das auch..."

"Alle Heldengruppen starten als Gemeinschaft des Rings und enden als Ritter der Kokosnuss"

"The absence of evidence is not the evidence of abscence!"<p>

#642 Arkas

Arkas

    Cat Of All Trades

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 337 Beiträge

Geschrieben 03. Dezember 2020 - 00:36

ich meine gelesen zu haben, dass das geht, solange zweimal der selbe Boost gewählt wird, finde die Stelle aber nicht mehr

SR6D Seite 46 EDGE >> "Ein Charakter darf pro Handlung nur einmal Edge ausgeben. Dabei darf er keine verschiedenen Edge-Boosts oder Edge-Handlungen ausführen, wohl aber denselben Boost mehrfach"

 

Ich finde leider die Quelle grade nicht ohne ausgedehnte Suche, jedoch weist alles darauf hin (auch wenn die Formulierung einen leicht anderes glauben lässt), daß diese Mehrfachanwendung eines Edgeboosts als eine Anwendung von Edge zählt und vorgesehen ist, daß der Bonus des Schutzgeistes dabeii auch nur einmal zur Anwendung kommt.

Das sähe also wie folgt aus:

1 Würfel neuwürfeln = (1 x 1) - 1 = (0 aber mindestens 1) 1

2 Würfel neuwürfeln = (2 x 1) - 1 = 1

3 Würfel neuwürfeln = (3 x 1) - 1 = 2

 

1 Würfel +1 = (1 x 2) - 1 = 1

2 Würfel +1 = (2 x 2) - 1 = 3

 

Alle Nichterfolge neuwürfeln = (1 x 4) -1 = 3

Das ist zumindest laut Catalyst-Forum und den dort schreibenden Authoren RAI (Rules as Intended). Leider ist die Forensuche dort zum wiederkäuen.



#643 bustabuzz

bustabuzz

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 74 Beiträge

Geschrieben 04. Dezember 2020 - 18:07

Hoi Chummers,

ich würde gerne zu einer Szene, die sich gestern bei uns ergeben hat, in Erfahrung bringen wie ihr die Szene regeln würdet. Ich glaube es gibt mehrere regeltechnische Varianten. Was hätte ihr gemacht?

 

Zur Szene:

Troll und Face stehen im Türeingang zum Mafiaunterschlupf. Weiter hinter Ihnen fliegt die Drohne des Riggers. Im Türeingang steht außerdem ein Scherge und hinter diesem weitere Schergen. Der vordere Scherge ist mit Troll und Face in einen Kampf verwickelt. Der Troll hat sich bereits bewegt in der KR und hat noch eine NH übrig, der Face hat noch alle Handlungen übrig. In der INI ist jetzt der Rigger mit seiner Drohne dran und möchte auf die Schergen schießen, erster Schuss soll auf den vorderen Schergen gehen und dann auf den dahinter. Vor ersterem stehen aber der Face und Troll und vor dem zweiten stehen Face, Troll und Schergenkollege. Der Rigger will an den beiden Kollegen vorbeischießen bzw. diese beiden wollen schnell Platz machen. Wie wird das jetzt gehandelt? (Bild der Szene: https://drive.google...ew?usp=sharing)

1. Frage zum Thema Edge: Im GRW steht, dass man auch einem Spieler nicht erlauben kann EDGE zu benutzen, wenn die Situation ungünstig ist. Aber man kann das ja auch so drehen dass die Schergen hier in der besseren Position bezüglich Verteidigung und Sichtbarkeit sind und daher Edge bekommen. Also beides, oder nur eines und wenn ja dann welches?

2. Thema Deckung: Haben die Schergen da autom. den Status Deckung durch den anderen Schergen bzw die Runner? Wie würde man da jetzt mit einbeziehen dass Schüsse in das "Deckungsobjekt" ja Treffer bspw für den Troll bedeuten könnten?

 

3. Thema Ziel ansagen: Man könnte ja auch davon ausgehen, dass der Rigger versucht nur den Teil zu treffen von dem Schergen, der sichtbar ist. Würde dass dann der Handlung Ziel ansagen entsprechen?

4. Thema Platz machen: Beide Runner können noch ausweichen oder weghechten, aber keine der Handlung schien so richtig dem zu entsprechen was die Runner sich vorstellten. Eigentlich wollten beide nur einen Schritt zur Seite machen. Aber Bewegung darf man ja nicht außerhalb der INI machen, also nur die Option weghechten mit anschließendem Status liegend. Und zusätzlich ist das ja nur für Sprengwaffen gedacht.

Wie hättet ihr so ein Situation regeltechnisch abgebildet?


Bearbeitet von bustabuzz, 05. Dezember 2020 - 00:19 .


#644 Arkas

Arkas

    Cat Of All Trades

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 337 Beiträge

Geschrieben 04. Dezember 2020 - 22:13

1.) ich würde den Einsatz von Edge gestatten, daß ist exakt wozu Edge da ist. Edge kann Vieles bedeuten, unteranderem, daß der Bonus den Edge Dir verschafft daraus resultiert, daß Euer Team so gut eingespielt ist, daß die anderen Beiden Platz machen, wärend der Rigger ihre Bewegungen so gut kennt, daß er sie vorrausahnen kann etc.

 

2.) Ansich muss man um von Deckung zu profitieren diese auch aktiv mit einer Nebenhandlung einnehmen. Allerdings bin ich der Meinung, daß ein Ziel eben manchmal auch einfach verdeckt ist und dann sollte es auch schwieriger zu treffen sein. Daher würde ich gnadenlos Deckungseffekte (wie im Status "Deckung" beschrieben) vergeben.

 

3.) Der Rigger kann natürlich ein Zielansagen, der Effekt entspräche eigentlich aber dem, das er versucht mehr Schaden anzurichten und dafür weniger Würfel wirft. Dafür ein teilverdecktes Ziel zu treffen ist ansich die Deckung da. Wonach hier eher gesucht sein dürfte wäre die Nebenhandlung zielen, um dem Schuß eine größere Chance zu geben das gewünschte Ziel tatsächjlich zu treffen.

 

4.) Tatsächlich betrachte ich einn Schritt beiseite zu gehen bzw. sich irgendwie einer Minimalbewegung hinzugeben um den weg freizumachen als zu minderwertig für die Nebenhandlung "Bewegen". Je nach Situation würde ich folgende Dinge zulassen. A) Das Team steht in ständiger Kommunikation und jeder weiß wohin er soll. Daher kann eine Nebenhandlung ausserhalb der Reihe eingesetzt werden um sowas wie "Ausweichen" oder "Weghechten" zu vollführen und somit die Deckung, die man dem Gegner bietet, aufzuheben. B) Der Rigger setzt Edge ein und das Team spielt automatisch gut zusammen, sodaß klar ist wann sich wer bewegt oder still hält etc etc. In diesem Fall bleibt die Deckung aber der Rigger bekommt den Edgebonus für den er bezahlt. C) Auch wieder ein Edgefall aber die Sache kaum wert... für 5 Edge kann der Rigger auch entscheidende Veränderungen an der Szene verursachen, z.B. auch, daß seine Team Kamerade gerade aus dem Weg gehen und deshalb keine Deckung besteht (da ginge aber theoretisch auch mehr, je nach dem wie es passt).

 

 

Generell ist das aber so eine typische friendliy fire Situation, in der ich entscheiden würde, daß ein kritische Patzer die Teamkameraden trifft. Und je nach dem ob sie als Deckung im Weg sind oder nicht, sie evtl bei einem Patzer zumindes gestriffen werden könnten.


  • bustabuzz gefällt das

#645 HerrGantenbein

HerrGantenbein

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 178 Beiträge

Geschrieben 04. Dezember 2020 - 22:25

Sehe das ähnlich und würde so regeln:

Wenn der Rigger per Drohne schießen will, hat der Typ in der Tür Deckung 2 (3, wenn du es schwerer machen willst) und der in der zweiten Reihe Deckung 3 (4). Der Rigger darf normal Edge einsetzen, die Typen bekommen aber evtl. auch Edge durch den erhöhten Verteidigungswert.

 

Bei einem Patzer streift der Rigger einen Teamkameraden (halber Schaden oder so, dem mit KO widerstanden wird, aber keine Verteidigungsprobe). Bei einem kritischen Patzer trifft er einen Teamkameraden voll (voller Schaden, keine Verteidigung, Widerstand mit KO).

 

Ziel ansagen sehe ich hier auch nicht, Zielen dafür aber umso mehr.


  • bustabuzz gefällt das

"Jede Verschwörungstheorie basiert auf der Vorstellung von akkumulierter Macht, womit sie reaktionär ist und letztlich falsch sein muss."






Auch mit einem oder mehreren dieser Stichwörter versehen: KFKA

Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0