Zum Inhalt wechseln


Foto

Strafwürfel oder schwere Probe?


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
4 Antworten in diesem Thema

#1 Die InsMaus

Die InsMaus

    Postapokalyptisches Liftgirl im Hotel Nyarlathotep

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 408 Beiträge

Geschrieben 19. Oktober 2019 - 11:47

Für die Mathematiker:

 

was ist eigentlich schwieriger: Eine Probe mit einem Strafwürfel oder eine schwere Probe?



#2 Ubelogar

Ubelogar

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 175 Beiträge

Geschrieben 19. Oktober 2019 - 14:15

Ich glaube, dass kann man so pauschal gar nicht sagen. Kommt auf den Grundwert an.
Bei nem Grundwert von 70 ist ne schwere Probe ja 35.
Wenn der Grundwert bei, 35 liegt, ist schon ne reguläre Probe schwer zu schaffen.

Im Zweifelsfall ne schwere Probe mit Strafwürfel.

Bearbeitet von Ubelogar, 19. Oktober 2019 - 14:15 .


#3 Tegres

Tegres

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 384 Beiträge

Geschrieben 19. Oktober 2019 - 20:15

Mathematisch gesprochen ist bei einem Wert von 1% bis 49% eine Probe mit einem Strafwürfel schwerer als eine schwierige Probe (p_alt^2 < p_alt/2). Bei 51% bis 99% ist eine schwierige Probe schwerer als eine Probe mit einem Strafwürfel (p_alt^2 > p_alt/2). Bei 50% ist egal, beide Wahrscheinlichkeiten betragen 25%.


  • FrankyD, Ubelogar, Die InsMaus und 2 anderen gefällt das

#4 Ubelogar

Ubelogar

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 175 Beiträge

Geschrieben 19. Oktober 2019 - 21:18

Mathematisch gesprochen ist bei einem Wert von 1% bis 49% eine Probe mit einem Strafwürfel schwerer als eine schwierige Probe (p_alt^2 < p_alt/2). Bei 51% bis 99% ist eine schwierige Probe schwerer als eine Probe mit einem Strafwürfel (p_alt^2 > p_alt/2). Bei 50% ist egal, beide Wahrscheinlichkeiten betragen 25%.

 

 

Sag ich doch :D   B)



#5 Die InsMaus

Die InsMaus

    Postapokalyptisches Liftgirl im Hotel Nyarlathotep

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 408 Beiträge

Geschrieben 19. Oktober 2019 - 22:19

Danke, Tegres. Das habe ich gebraucht. Wenn man dann noch berücksichtigt, wie hoch der Fertigkeitswert ist, auf den gewürfelt werden soll, hat man so eine ganz gute Daumenregel, was schwieriger ist.






Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0