Zum Inhalt wechseln


Foto

[Nachbarschaftshilfe] Frage zu Gaben für den Pharao (Ägypter)


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
2 Antworten in diesem Thema

#1 Reggie

Reggie

    Newbie

  • Mitglieder
  • PIP
  • 6 Beiträge

Geschrieben 09. Dezember 2019 - 07:56

So, wie die Karte bei unserer gestrigen Partie verwendet wurde, erschien sie mir schon sehr übermächtig, daher möchte ich fragen, ob sie genauso gespielt/genutzt werden kann.

 

Der Spieler hat 5 Gold auf diese Karte gelegt, die dort verblieben sind und so hat er jede Runde in der Ertragsphase 5 Gold bekommen. Zusätzlich hat er dort alle Waren gelagert, musste also außer Schwerter und Männchen, nichts abgeben in der Aufräumphase. Begründung: Auf der Karte steht lagern. Also benutzt er die Karte wie das Warenlager der Römer, mit dem Unterschied, dass er zusätzlich zu den Handelswaren (Holz, Stein, Nahrung) auch Gold lagern kann. Und weil das alles noch nicht genug war, hat er sich aus dem "Lager" auch noch bedient, sprich Einlagern & Benutzen.

 

Also, darf man mit dieser Karte

1. im Zug jederzeit Waren entnehmen?

2. bleiben diese Waren vom Aufräumen ausgenommen?

3. In der Ertragsphase bekommt der Spieler seinen Ertrag nicht von der Karte, sondern vom allgemeinen Vorrat (steht so auf der Karte)?

 

Ich glaube, dass man keine Waren von der Karte entnehmen und nutzen kann, Und ich glaube, dass der Ertrag von der Karte genommen wird und der Ertrag der Folgerunde erst wieder eingelagert werden muss.

 

Ich bitte um Rückmeldung, denn uns sind die Goldplättchen ausgegangen, weil der Ägypter zeitweise 25+ Gold bei sich liegen hatte^^



#2 Christian N. Hofmann

Christian N. Hofmann

    Supporter

  • Admin
  • PIPPIPPIP
  • 712 Beiträge

Geschrieben 09. Dezember 2019 - 13:04

Ich hab die deutsche Version grad nicht zur Hand, also zitiere ich mal aus der englischen Anleitung:
"The cards’ Features allow players to store particular Goods on the cards during the Cleanup phase to save them for the next round. During Production phase the player takes from the general supply the Goods which the Location produces (in most cases these are the same as the Goods stored on the Location). When the Production phase is over he removes all the Goods stored on the Location card and moves them into his own supply. Players cannot place any Goods on these cards during the Action phase."

Das heißt:
- man darf beliebig viele 
Ressourcen oder Gold (keine Schwerter/Schilde!) dort lagern
- Die Karte produziert bis zu 5 von den Dingen, die dort gelagert sind
- alles, was auf der Karte gelagert wurde, geht danach in den eigenen Vorrat
- man kann während der Aktionsphase keine Dinge darauf lagern (und das alles damit nicht nochmal mittels Aktion produzieren).

Die Karte ist also wirklich so mächtig, wie du annimmst.

Gold ist nicht begrenzt, d.h. es kann mit den Vervielfältigungsplättchen "gestackt" werden.


Μὴν ἦπτε οἵ; ῏Ηπτε μὴν νι οἵ· ἦπτε μὴν γράς.


#3 Reggie

Reggie

    Newbie

  • Mitglieder
  • PIP
  • 6 Beiträge

Geschrieben 09. Dezember 2019 - 13:42

danke für die Antwort.

 

ich bin noch immer geschockt wie heftig diese Karte ist. Überhaupt sind die Ägypter extrem. mit den Gold zu VP Umwandlungen und dazu den VP-Multiplikatoren.... der hat in der letzten Runde alleine schon 50-60 Punkte gemacht und am Ende des Spielt noch 15+ Gold und weitere Waren übrig gehabt. Der konnte ab Runde 2 auf quasi unbegrenzt Ressourcen zugreifen und verbauen. Einzig mehr Handkarten hätte er sich erspielen müssen (z.B. mittels Handelsabkommen) um noch besser zu punkten. 






Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0