Zum Inhalt wechseln


Foto

Cutting Black - America's new breakout hit


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
144 Antworten in diesem Thema

#1 Index

Index

    Ætherpedia-KI

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 521 Beiträge

Geschrieben 11. Januar 2020 - 18:22

Hallo zusammen

Ich habe gerade im Tanelornforum das hier

 

https://www.enworld....-review.669595/

 

gefunden

 

Viel Spass beim Review lesen

 

HokaHey

Medizinmann

Ich *zensiert* wusste es! Hahaha! *lacht wie ein Irrer und lädt die Railgun durch*

 

Edit: Monofilament-Kampfkettensägen-Waffenfoki! Kommt schon Leute, nur hier kriegt ihr Monofilament-Kampfkettensägen-Waffenfoki!


Bearbeitet von Index, 11. Januar 2020 - 19:41 .

  • sirdoom gefällt das

I thought what I'd do was, I'd pretend I was one of those deaf-mutes.


#2 Loki

Loki

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 5.371 Beiträge

Geschrieben 11. Januar 2020 - 20:30

Da jetzt ein Teil des Plots zum Beginn des neuen Metaplots bekannt ist: https://www.enworld....k-review.669595 ein neues Thema für Spoiler-Diskussionen.

Frühere Hintergrund-Informationen:

Bearbeitet von Loki, 11. Januar 2020 - 21:15 .


#3 Loki

Loki

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 5.371 Beiträge

Geschrieben 11. Januar 2020 - 20:33

Direkt mal eine Frage:

https://www.enworld....k-review.669595

The other major development coming from Detroit is that, because of Ares’s inability to contain the chaos they caused, the UCAS announces a repeal of the Business Recognition Accords. [...] The piece of law allowing this (technically a treaty with the Corporate Court) is the Business Recognition Accords. By withdrawing from it, UCAS stated that they no longer recognized the extraterritoriality of any corporation. Wow.


Hm, ist das nun eine Fehlinterpretation der Bedeutung durch den reviewer? Exterritorialität ist doch in den Gesetzen der UCAS längst verankert. Es hat laut Obersten Gerichtshof Verfassungsrang, wenn ich das richtig verstehe.

Bearbeitet von Loki, 11. Januar 2020 - 20:37 .


#4 Sascha M.

Sascha M.

    Der junge Wilde

  • Shadowrun Insider
  • PIPPIPPIP
  • 4.614 Beiträge

Geschrieben 11. Januar 2020 - 20:35

Nein, das ist schon richtig so und steht auch so im Buch. Auch Verfassungen sind nicht in Stein gemeißelt und können verändert werden.


"The best thing about being a writer is that you can do what you love every day, which is hating yourself." - Ian Bogost


#5 Loki

Loki

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 5.371 Beiträge

Geschrieben 11. Januar 2020 - 20:41

Die Business Recognition Accourds regeln aber eigentlich nur, dass der Konzerngerichtshof allein über den Exterritorialitätsstatus eines Konzerns bestimmen darf, Exterritorialität selbst wurde Anfang des Jahrtausends in alle möglichen Rechtsordnungen aufgenommen, die BRA kamen erst vierzig Jahre später.

#6 Index

Index

    Ætherpedia-KI

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 521 Beiträge

Geschrieben 11. Januar 2020 - 20:57

Ich muss vermutlich nicht erinnern, dass trotz Blackout der JackPoint aktiv war und folgendes beschrieben wurde:

 

Blackout, Day 1

 


“I’m not gonna be much help. Just found Netcat lying on the floor, eyes rolled back, muttering. DocWagon on the way. Gotta take care of her.” -Slamm-0!

“What the hell is happening?” -Bull
“N0 dr$8nes, no v3^^œles, nothing. Everything l00¬s right, but it #84sn’t work.” -Kay St. Irregular
“Heard from Lyran. She’s in Dover. Says it’s fine. A spirit acquaintance is going to have a look.” -Glitch
“Who the hell goes to Dover?” -Bull
“Deep deep deep deep deep deep deep deep” -Netcat
“What was that? I thought Slamm-0! said Netcat was out?” -Glitch
“Here’s another weird thing. Saw a headline about mass blackouts in the UCAS. It was there for ten seconds, then it was pulled. Can’t find a trace of it now.” -Bull
“Patching in Lyran.” -Glitch
“Hey guys. Not sure I’m going to get anything good for you. My spirit friend is spooked.” -Lyran
“Is that a joke?” -Bull
“Sorry, poor word choice. But it’s not interested in investigating anything. Doesn’t want to go out at all. Keeps talking about “too much corruption.”" -Lyran
“Deep. Deep. Underneath. Under. Underneath.” -Netcat
“This is crazy. I can’t find a any cameras online in St. Louis, Toronto, or Philadelphia. Everything’s out. How do they all go out?” -Glitch
“Lyran, what kind of corruption is your spirit talking about?” -Bull
“It doesn’t want to give any more details. Poor thing is absolutely terrified.” -Lyran
“Not seeing anything is killing me. Closest drone I’ve mobilized so far is still fifty kilometers away.” -Glitch
“Which means best-case scenario is we don’t get pictures for at least half an hour.” -Bull
“If we get anything at all.” -Glitch
“Th!s is an at†aqqww%. It udS41*shYYt@1aa anything else. But I don’t know whvvv@@9u.” -Kay St. Irregular
“Deep. Underneath. Rising.” -Netcat

 

Irgendeine Korruption und eine K.O.-Netcat, die von etwas aufsteigendem berichtete. Diese Blackouts müssen nicht zwingend -Nur- EMPs sein. Aber Spekulatius und so. Das Review lässt leider nicht so viel zu, dass man dazu jetzt mehr sagen könnte. Ich freue mich schon auf die deutsche Variante, weil ich schon wissen möchte, was passiert.


Bearbeitet von Index, 11. Januar 2020 - 20:57 .

  • Ladoik gefällt das

I thought what I'd do was, I'd pretend I was one of those deaf-mutes.


#7 Sascha M.

Sascha M.

    Der junge Wilde

  • Shadowrun Insider
  • PIPPIPPIP
  • 4.614 Beiträge

Geschrieben 11. Januar 2020 - 20:57

Jedes Land, dass die BRA unterzeichnet erkennt (u.a.) die CC als Autorität an. Wenn du die BRA für Null und Nichtig erklärst ist für die der CC und alles was er verlautbart für dich nicht mehr bindend. Dies gilt somit auch für die global vom CC geregelte Exterritorialität - im Gegensatz zu etwaigen nationalen Exterritorialitätsgesetzen, wie etwa die Passauer Verträge der ADL - die ebenfalls in den BRA verankert wurden.

 

Es gibt somit nationale Gesetze zur Exterritorialität, die haben aber nichts mit der Exterritorialität die vom CC "vergeben" wird zu tun. Unterzeichnerstaaten verpflichten sich Konzernen, die Exterritorialität wollen und vom CC als AA+ eingestuft wurden, dass sie diese basierend auf den Regeln der BRA auch geben müssen. Deswegen will der CC ja auch, dass etwa der Skandinavische Bund o.a. Staaten ihre nationalen Gesetze bzw. ihre abgewandelten Formen der BRA durch die eigentliche BRA ersetze, weil in diesem Fall oft weitere Auflagen an Exterritorialität gestellt werden.


Bearbeitet von Sascha M., 11. Januar 2020 - 21:00 .

"The best thing about being a writer is that you can do what you love every day, which is hating yourself." - Ian Bogost


#8 Loki

Loki

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 5.371 Beiträge

Geschrieben 11. Januar 2020 - 21:09

Genau, also gibt es in den UCAS sehr wahrscheinlich weiterhin exterritoriale Konzerne, wenn man die BRA zurücknimmt. Daher ja die Frage, ob das im review "By withdrawing from it, UCAS stated that they no longer recognized the extraterritoriality of any corporation." nur eine Interpretation ist oder im Buch genauso - BRA zurückgenommen gleich Exterritorialität allgemein weg - gesetzt wird. Du meinst letzteres. Dieses Verständnis scheint mir dann nicht kanon-konform.

#9 Sascha M.

Sascha M.

    Der junge Wilde

  • Shadowrun Insider
  • PIPPIPPIP
  • 4.614 Beiträge

Geschrieben 11. Januar 2020 - 21:14

Ist halt die Frage, ob es die alten Exterritorialitätsgesetze der USA in den UCAS noch so gibt und ob sie parallel zur BRA existiert (wie in der ADL). Als bisheriges BRA-Vorzeigeland würde ich sagen: Nein. Wenn die UCAS also die BRA für Null und Nichtig erklärt, ist dort die komplette Exterritorialität weg.


"The best thing about being a writer is that you can do what you love every day, which is hating yourself." - Ian Bogost


#10 Richter

Richter

    The King In Yellow

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 4.368 Beiträge

Geschrieben 11. Januar 2020 - 21:25

Also, da Ares versucht hat Atombomben auf den Metaebenen zu zünden oder etwas ähnlich schlaues ... kann es natürlich sein dass sie damit noch etwas anlocken. ich meine, wenn die Haupt-UCAS jetzt Schlachtfeld im Kampf gegen Höllentore werden ... okay. kann man machen. Es ist ja nicht so dass sie je etwas damit gemacht hätten. 
 

 

Und ja die Auswirkungen - so wie ich sie gerade jetzt im PDF lese - sind nicht so krass wie der Reviewer es beschreibt. Es wird etwa von einem Cyberarm gesprochen, der direkt nach der EMP-artigen Explosion nicht mehr geht. Dennoch lässt er sich noch manuell betreiben (zumindest wohl öffnen und schließen der Finger) und der Shadowtalker ersetzt ihn Zuhause durch einen neuen, weiterhin funktionierenden. Das ganze teilt er über ein Kommlink mit, dass er aus einem Automaten kurz nach der Explosion gezogen hat (was zu dem Augenblick als aus war).
Naja, so kann man halt quasi nur Cyberglieder ersetzen (was ist mit Brainware oder jeder anderen Cyberware?), aber okay. Für mich liest sich das wie "jetzt ist jedes technsiche Gerät gebrickt, Standardregeln", aber ... also, es bleibt schon ein Move der, mal wieder, das gefühlt hunderttausendste Mal, die weltlichen Charaktere bestraft und keinerlei nennenswerten negativen Auswirkungen für Erwachte hat. Das sollte man bedenken wenn man 30 Days spielt. Einfach nichts in Drohnen und/oder Cyberware investieren, ist eh sofort weg und dann nur sehr schwer ersetzbar (blabla Dosenöffner bla).
 
Was decken denn - ganz grob - deutsche Zusätze ab? Sachen in der ADL, Sachen ausserhalb ...?

Bearbeitet von Richter, 11. Januar 2020 - 21:25 .

"10.000 Stunden Verschwörungstheorienstudium ergeben keinen Experten." Sascha Lobo, Spiegel Online, 04.00.2011
"In einer postfaktischen Welt ist eigentlich jeder Tag der 1. April." Loki, 02.04.2017

"The moment I found out Trump could tweet himself was comparable to the moment in Jurassic Park when Dr. Grant realized Velociraptors could open doors." - Justin McConney, ehem. Social Media Coordinator (Trump Organization), Politico, 20.12.2018

"Das schlimmste Alleinlassen [der Polizei] aber ereignet sich angeblich, wo sie im Kampfessturm gegen Orks, Clans, Organisierte Kriminalität und Diebe stehen." - Thomas Fischer, 13.04.2019, Spiegel Online

 

FastFacts - Seattles schnellstes NewsNet! - mein ingame-Newsmagazin, momentan Weihnachten 2073.


#11 Loki

Loki

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 5.371 Beiträge

Geschrieben 11. Januar 2020 - 21:30

Ist halt die Frage, ob es die alten Exterritorialitätsgesetze der USA in den UCAS noch so gibt und ob sie parallel zur BRA existiert (wie in der ADL). Als bisheriges BRA-Vorzeigeland würde ich sagen: Nein. Wenn die UCAS also die BRA für Null und Nichtig erklärt, ist dort die komplette Exterritorialität weg.


Würde ich nicht vermuten, denn alle Entscheidungen des alten Obersten Gerichtshof der USA sind auch für die UCAS-Verfassung bindend, dementsprechend dürfte sich der gesamte Rechtskomplex, der um das zentrale Exterritorialitätsrecht, was er erfunden hat, entspinnt über ein halbes Jahrhundert fest verankertes Recht sein. Selbst wenn man vertraglich die konkrete Ausgestaltung an den Konzerngerichtshof abgetreten hat. Insbesondere Ares würde man denken hat den Status sicher, wobei die natürlich gerade erst umziehen wollten.
  • Sam Stonewall gefällt das

#12 Xenomorph-Alpha

Xenomorph-Alpha

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 351 Beiträge

Geschrieben 11. Januar 2020 - 21:32

Ich kann mich zwar irren aber waren nicht alle Geräte EMP sicher? War das nichtmal so genannt? Das wäre ja sonst einfach super simpel. Auf Reddit eskaliert das ganze Thema. Und ich denke einfach das die UCAS dicht machen kann. Das ganze Laden ist effektiv im Arsch bei sovielen Katastrophen.


Bearbeitet von Xenomorph-Alpha, 11. Januar 2020 - 21:33 .


#13 Richter

Richter

    The King In Yellow

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 4.368 Beiträge

Geschrieben 11. Januar 2020 - 21:37

Ja, gab es mal, weil das optronische und keine elektronische Technologie ist. Das hat SR4 dann zurückgedreht, und wie ein EMP eigentlich funktioniert weiß eh keiner der US-Autoren. Ist ja auch nur EMP-artig und sicher magischen Ursprungs.


Bearbeitet von Richter, 11. Januar 2020 - 21:37 .

"10.000 Stunden Verschwörungstheorienstudium ergeben keinen Experten." Sascha Lobo, Spiegel Online, 04.00.2011
"In einer postfaktischen Welt ist eigentlich jeder Tag der 1. April." Loki, 02.04.2017

"The moment I found out Trump could tweet himself was comparable to the moment in Jurassic Park when Dr. Grant realized Velociraptors could open doors." - Justin McConney, ehem. Social Media Coordinator (Trump Organization), Politico, 20.12.2018

"Das schlimmste Alleinlassen [der Polizei] aber ereignet sich angeblich, wo sie im Kampfessturm gegen Orks, Clans, Organisierte Kriminalität und Diebe stehen." - Thomas Fischer, 13.04.2019, Spiegel Online

 

FastFacts - Seattles schnellstes NewsNet! - mein ingame-Newsmagazin, momentan Weihnachten 2073.


#14 Sascha M.

Sascha M.

    Der junge Wilde

  • Shadowrun Insider
  • PIPPIPPIP
  • 4.614 Beiträge

Geschrieben 11. Januar 2020 - 21:38

"At this time, all we know for certain is those cities were hit with something that sounds a lot like an electro-magnetic pulse, even though EMPs stopped being a threat to modern tech at least a decade ago."

 

Das steht dau im Buch. Ja, EMP sollte in vielen Fällen kein Problem mehr sein. In diesem speziellen FAll aber schon.


"The best thing about being a writer is that you can do what you love every day, which is hating yourself." - Ian Bogost


#15 Xenomorph-Alpha

Xenomorph-Alpha

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 351 Beiträge

Geschrieben 11. Januar 2020 - 21:40

Mhhh scheinbar ne Magische EMP bombe irgendwas Resonanzartiges sicherlich würdes es natürlich erklären. Auch wenn ich auf die ganzen Magie Metaplot wenig lust habe.

 

Immer Lustig das ich extreme Schwierigkeiten habe Metaplots oder Abenteuer von CGL zu spielen weil Matrix kaputt ist und gerade nicht geht -.- 






Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0