Zum Inhalt wechseln


Foto

Anfänglicher SL, Ideen für erste Session


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
42 Antworten in diesem Thema

#1 seiesos

seiesos

    Member

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 11 Beiträge

Geschrieben 22. Januar 2020 - 10:56

Ich leite demnächst das erste Mal Shadowrun, wir spielen 5te Edition. 

Meine Gruppe, 4 Spieler und ich, sind komplette Shadowrun-Neulinge.

Ich habe vor ca. 20 Jahren mal eine DSA-Runde geleitet, aber das war's dann auch mit der Meister-Erfahrung.

 

Ich könnte also wirklich eure Hilfe gebrauchen!

 

Wir haben als Gruppe beschlossen, für die erste Session die Matrix erstmal wegzulassen und auch Magie wird zunächst höchstens spärlich von NSC's genutzt werden.

Wir spielen in Kiel, wo wir auch im echten Leben wohnen.

Für den ersten Run möchte ich Dinge möglichst simpel gestalten. Hier meine Ideen:

 

- Ein Kontakt vom Face arbeitet für einen Herrn Schmidt und sie veranlasst ein Treffen mit ihm und der Gruppe (oder sie trifft sich selbst mit der Gruppe und sie bekommen Herrn Schmidt nicht zu sehen)

 

- Der Auftrag besteht darin, einige (10-12) Fässer wertvoller Chemikalien aus einer Lagerhalle im Gewerbegebiet Schwentinental zu stehlen und diese an Herrn Schmidt zu übergeben

 

- Es müssen Kameras, Wachen, Alarmanlagen und Türschlösser bewältigt werden. Eine private Sicherheitsfirma ist mit der Überwachung des Geländes beauftragt. 

 

- 3 der Fässer sind hochexplosiv

 

- Evtl. Nebenplot: Ein befreundeter Drogendealer, mit dem 2 der Spielercharaktere zusammenwohnen, hat gerade "Großhändler" gewechselt, und sein Ex-Händler verlangt Geld von ihm (das er nicht hat).

  Die Spieler müssen sich also entscheiden, ob sie ihrem Freund finanziell aushelfen oder es riskieren, dass der Großhändler (ein Gangboss) seine Schergen auf ihn (und somit auch auf sie selbst) loshetzt.

 

Soweit erstmal das Grundgerüst. Ich arbeite im Moment vor allem daran, die Hauptschauplätze und Charaktere zu beschreiben, denn wie gesagt habe ich wenig Meistererfahrung und bin nicht unbedingt der beste Improvisateur. Ich habe keinen großen "Plottwist" oder ähnliches geplant, ich hoffe, die Spieler machen die Sache schon von alleine irgendwie interessant. 

 

Ein paar Fragen, die mich zur Zeit beschäftigen:

 

- Was ist eine angemessene Bezahlung für einen solchen Auftrag?

 

- Wieviel Zeit soll ich der Gruppe für die Planungsphase geben? Sollte ich diese mit kleinen Ereignissen unterbrechen?

 

- Wird es schwer sein, das Knacken von elektronischen Schlössern oder das Ausschalten/Austricksen der Kameras ohne Matrixhacken zu bewältigen?


Bearbeitet von seiesos, 23. Januar 2020 - 15:40 .


#2 Medizinmann

Medizinmann

    ewiger Tänzer

  • Shadowrun Mods
  • PIPPIPPIP
  • 14.521 Beiträge

Geschrieben 22. Januar 2020 - 11:52

Hallo und willkommen im Forum.

Weißt du , diese "der Johnson hat einen Job für euch" ist eigentlich ein ausgelutschter Bonbon (was Ihr als Anfänger vielleicht nicht wißt :) )

Ich benutze für Anfängerspieler und am Anfang einer neuen Kampagne immer gerne das Foodfightabenteuer .

Das von 4A ist vieeel (wirklich viel ! )besser als das der 5ten ed, ist frei erhältlich und leicht umzubauen/anzupassen .

Ich benutze dann die Elfin, die vor der Mafia flüchtet als kleine Schieberin (eigentlich Witwe des ermordeten Schiebers)

und wenn die Chars sie retten wird sie sowohl ein gratis Gruppenkontakt als auch der Aufhänger für weitere Abende/Runs für die ganze Kampagne .

 

- Der Auftrag besteht darin, einige (10-12) Fässer wertvoller Chemikalien aus einer Lagerhalle am Hafen zu stehlen und diese Herrn Schmidt zu übergeben

 

 

DAS könnte dann der Folgeauftrag sein

 

mit Willkommenstanz

Medizinmann


  • MahdiAvendesora und seiesos gefällt das

-Alle meine Post sind ImO und IIRC-

 

Orange ist Moderator

Schwarz ist User

 

 

http://de.webfail.com/1ab9152d66d

https://www.youtube....gdOfySQSLcxtu1w

 

 

 

shadowrun350x20.gif


#3 Darian

Darian

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 1.316 Beiträge

Geschrieben 22. Januar 2020 - 12:17

Auch von mir ein herzliches Willkommen!

 

Wir spielen in Kiel, wo wir auch im echten Leben wohnen.

 

 

Mittelfristig würde ich an deiner Stelle überlegen ob ihr nicht nach Hamburg übersiedeln wollt: der Megaplex ist seit dem hervorragenden "Datapuls: Hamburg"

(https://watermark.pe...3673-sample.pdf) sehr gut beschrieben!

Gerade für einen ehemaligen DSA-Meister wirst du vielleicht in Kiel mittelfristig offizielle Quellen vermissen.


  • Arlecchino und seiesos gefällt das

#4 seiesos

seiesos

    Member

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 11 Beiträge

Geschrieben 22. Januar 2020 - 13:01

Hallo und willkommen im Forum.

Weißt du , diese "der Johnson hat einen Job für euch" ist eigentlich ein ausgelutschter Bonbon (was Ihr als Anfänger vielleicht nicht wißt :) )

Ich benutze für Anfängerspieler und am Anfang einer neuen Kampagne immer gerne das Foodfightabenteuer .

Das von 4A ist vieeel (wirklich viel ! )besser als das der 5ten ed, ist frei erhältlich und leicht umzubauen/anzupassen .

Ich benutze dann die Elfin, die vor der Mafia flüchtet als kleine Schieberin (eigentlich Witwe des ermordeten Schiebers)

und wenn die Chars sie retten wird sie sowohl ein gratis Gruppenkontakt als auch der Aufhänger für weitere Abende/Runs für die ganze Kampagne .

 

- Der Auftrag besteht darin, einige (10-12) Fässer wertvoller Chemikalien aus einer Lagerhalle am Hafen zu stehlen und diese Herrn Schmidt zu übergeben

 

 

DAS könnte dann der Folgeauftrag sein

 

mit Willkommenstanz

Medizinmann

Ich kann mir gut vorstellen, dass dieses Konzept von dem Johnson/Schmidt, der die Aufträge verteilt, bei vielen Leuten mittlerweile ausgelutscht ist. Ich möchte es halt am Anfang sehr, sehr simpel halten, und da dachte ich, die "Standardvariante" wäre ein guter Einstieg. Vielleicht lasse ich aber die "Schmidt"-Figur weg und benutze nur den Kontakt, den unser Face bei seiner Charaktererstellung "gekauft" hat. Eine Elfin namens "Mercedes". Klingt doch nach einer interessanten Dame, oder? :)

Danke auf jeden Fall für den Tipp, ich habe schon viel von Food Fight gehört und werd' mir das auf jeden Fall mal angucken. Ich neige aber eher zu dem Anspruch, keine vorgefertigten Abenteuer zu benutzen. Aber ich lass mir die Option auf jeden Fall offen, da ich noch ein paar Wochen Zeit für die Vorbereitung habe.

Und danke für den Wilkommenstanz ;)


Bearbeitet von seiesos, 22. Januar 2020 - 14:52 .


#5 seiesos

seiesos

    Member

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 11 Beiträge

Geschrieben 22. Januar 2020 - 13:04

Auch von mir ein herzliches Willkommen!

 

Wir spielen in Kiel, wo wir auch im echten Leben wohnen.

 

 

Mittelfristig würde ich an deiner Stelle überlegen ob ihr nicht nach Hamburg übersiedeln wollt: der Megaplex ist seit dem hervorragenden "Datapuls: Hamburg"

(https://watermark.pe...3673-sample.pdf) sehr gut beschrieben!

Gerade für einen ehemaligen DSA-Meister wirst du vielleicht in Kiel mittelfristig offizielle Quellen vermissen.

Da lässt sich auf jeden Fall längerfristig drüber reden! :)

Erst einmal haben wir alle Bock darauf, Kiel so zugestalten, wie wir uns das im SR-Universum vorstellen. Aber natürlich wird's uns irgendwann auch mal aus der Stadt rausverschlagen und dann ist Hamburg natürlich eine der ersten Optionen.



#6 Medizinmann

Medizinmann

    ewiger Tänzer

  • Shadowrun Mods
  • PIPPIPPIP
  • 14.521 Beiträge

Geschrieben 22. Januar 2020 - 16:02

Ich neige aber eher zu dem Anspruch, keine vorgefertigten Abenteuer zu benutzen.

 

Das Foodfight ist eigentlich kein Abenteuer in dem Sinn .

Die Chars sind Zufällig in einem Stuffershack wenn Fäkalien die A/C  treffen .

In der 4A Version flüchtet eine Elfin mit Baby vor Mafia Goons, die Ihren Mann (Schieber) erschossen haben und jetzt an der Frau ein Exempel statuieren wollen .

ALLE meine Spieler (gerade die neuen) haben der Frau geholfen (das muss man nur gut genug beschreiben und schon läuft das ;) )

und daraus kann man dann als SL gut weiter aufbauen .

 

Und danke für den Wilkommenstanz

 

 

Immer gerne und dafür Nich :)

 

Erst einmal haben wir alle Bock darauf, Kiel so zugestalten, wie wir uns das im SR-Universum vorstellen.

 

Wenn Du/Ihr das wie Pippi Langstrumpf machen wollt finde ich das Klasse (und bin bestimmt nicht der einzige)

Bei Fragen ruhig fragen, irgendjemand hier hat bestimmt ne Antwort oder Idee

 

 

 

Aber als Mod bitte ich dich (wie auch viele andere vor dir schon) Doppelpost zu vermeiden

Das ist hier nicht so gern gesehen

 

 

Hough

Medizinmann


  • Sam Stonewall und seiesos gefällt das

-Alle meine Post sind ImO und IIRC-

 

Orange ist Moderator

Schwarz ist User

 

 

http://de.webfail.com/1ab9152d66d

https://www.youtube....gdOfySQSLcxtu1w

 

 

 

shadowrun350x20.gif


#7 seiesos

seiesos

    Member

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 11 Beiträge

Geschrieben 22. Januar 2020 - 16:07

 

Aber als Mod bitte ich dich (wie auch viele andere vor dir schon) Doppelpost zu vermeiden

Das ist hier nicht so gern gesehen

 

Oh sorry, hab' ich den Thread doppelt gepostet? Nicht gemerkt, kommt nicht wieder vor :)



#8 Corn

Corn

    Advanced Chaotic

  • Shadowrun Insider
  • PIPPIPPIP
  • 9.339 Beiträge

Geschrieben 22. Januar 2020 - 16:29

Nicht den Thread, aber 2 Posts hintereinander ;)

Ich finde die Idee gut und denke keep it simpel ist genau das richtige um die Regeln zu lernen.

Sollte alles glatt laufen und ihr keinen Kampf bekommen, könnte eine Gang euch auf dem Weg zur Übergabe überfallen
  • seiesos gefällt das

Das Lesen von Rollenspielforen verdirbt den Charakter


#9 seiesos

seiesos

    Member

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 11 Beiträge

Geschrieben 22. Januar 2020 - 17:49

 

 

Nicht den Thread, aber 2 Posts hintereinander  ;)

 

Ah danke, jetzt hab ich's verstanden ;)

 

 

 

Ich finde die Idee gut und denke keep it simpel ist genau das richtige um die Regeln zu lernen.

Sollte alles glatt laufen und ihr keinen Kampf bekommen, könnte eine Gang euch auf dem Weg zur Übergabe überfallen

 

Ja, sowas ähnliches hab ich mir auch schon überlegt. Einen (größeren) Kampf möchte ich auf jeden Fall drinhaben. Schließlich wollen wir ja auch die Kampfregeln lernen.

Eine Befürchtung, die ich im Moment habe, ist, dass es vielleicht ein wenig hochgegriffen ist, sich in der ersten Mission direkt mit der Bundesmarine/ dem MET2000 anzulegen. Ich hätte halt schon gerne, dass der erste Run zumindest mehr oder weniger erfolgreich verläuft (ohne, dass es zu einfach erscheint, natürlich)...



#10 Medizinmann

Medizinmann

    ewiger Tänzer

  • Shadowrun Mods
  • PIPPIPPIP
  • 14.521 Beiträge

Geschrieben 22. Januar 2020 - 18:02

Eine Befürchtung, die ich im Moment habe, ist, dass es vielleicht ein wenig hochgegriffen ist, sich in der ersten Mission direkt mit der Bundesmarine/ dem MET2000 anzulegen. Ich hätte halt schon gerne, dass der erste Run zumindest mehr oder weniger erfolgreich verläuft (ohne, dass es zu einfach erscheint, natürlich)...

 

Da würde Ich von Abraten

Du bist ja nicht der einzige/erste SL der daran denkt "groß " einzusteigen und heftige Abenteuer/Gegner zu bringen .

( irgendwo hier ist eine frische Diskussion wo der SL im ersten Abenteuer eventuell die Vory als Gegner stellt . Das ist ImO keine gute idee )

Ich finde ,es ist besser etwas kleiner anzufangen . Gerade wenn die Spieler noch neu sind und/oder sich mit der SR Welt nicht gut auskenne, wenn sie nicht wissen, wie alles läuft (kann ich Cops bestechen, wie unauffällig ist eine Ares Pred unter dem Mantel, wie oft kommt eine SIN überprüfung, wie oft fliegen Astrale Magier rum , wie ist die Chance das mein Comlink durch Hackerkids gebrickt wird )

man muss als Spieler auch wissen, wie du als SL tickst .

Dann gleich "Groß" einzusteigen ist keine gute idee .

Du kannst die Abenteuer immer noch steigern und größere Ideen später einbauen.

Die Met2000 läuft dir nicht weg ;)

 

(ohne, dass es zu einfach erscheint, natürlich)...

 

DAS ist IMMER ein Balanceakt an dem du JEDES MAL neu arbeiten mußt

und selbst wenn du Jahrelang Erfahrungen machst es kann dir immer passieren, das Gegner zu stark oder zu schwach sind ( wenn Du nicht gerade D&D spielst wo es formeln für ausgeglichene Kämpfe gibt )

Das passiert uns allen .

 

mit Tanz auf dem Balanceseil

Medizinmann


  • seiesos gefällt das

-Alle meine Post sind ImO und IIRC-

 

Orange ist Moderator

Schwarz ist User

 

 

http://de.webfail.com/1ab9152d66d

https://www.youtube....gdOfySQSLcxtu1w

 

 

 

shadowrun350x20.gif


#11 seiesos

seiesos

    Member

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 11 Beiträge

Geschrieben 22. Januar 2020 - 18:14

 

Da würde Ich von Abraten

Du bist ja nicht der einzige/erste SL der daran denkt "groß " einzusteigen und heftige Abenteuer/Gegner zu bringen .

( irgendwo hier ist eine frische Diskussion wo der SL im ersten Abenteuer eventuell die Vory als Gegner stellt . Das ist ImO keine gute idee )

Ich finde ,es ist besser etwas kleiner anzufangen . Gerade wenn die Spieler noch neu sind und/oder sich mit der SR Welt nicht gut auskenne, wenn sie nicht wissen, wie alles läuft (kann ich Cops bestechen, wie unauffällig ist eine Ares Pred unter dem Mantel, wie oft kommt eine SIN überprüfung, wie oft fliegen Astrale Magier rum , wie ist die Chance das mein Comlink durch Hackerkids gebrickt wird )

man muss als Spieler auch wissen, wie du als SL tickst .

Dann gleich "Groß" einzusteigen ist keine gute idee .

Du kannst die Abenteuer immer noch steigern und größere Ideen später einbauen.

Die Met2000 läuft dir nicht weg  ;)

Klingt plausibel. Ich schreib das mal um :) 



#12 Tungstonid

Tungstonid

    Member

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 28 Beiträge

Geschrieben 22. Januar 2020 - 18:32

Dann auch von mir willkommen im Forum :)

 


Wir haben als Gruppe beschlossen, für die erste Session die Matrix erstmal wegzulassen und auch Magie wird zunächst höchstens spärlich von NSC's genutzt werden.

...

- Wird es schwer sein, das Knacken von elektronischen Schlössern oder das Ausschalten/Austricksen der Kameras ohne Matrixhacken zu bewältigen?

 

Das wäre auch für mich ein Knackpunt gewesen. Am einfachsten wäre das natürlich mit Hacking. Ansonsten...

Mag-Schlösser können mit der Schlosser-Fertigkeit geknackt werden oder du bietest die Möglichkeit, dass deine Runner an die nötigen Codes/Karten/Daten kommen, um sie zu öffnen. Zur Not geht je nach Stabilität der Tür und wie geheim deine Spieler vorgehen wollen sicher auch Eintreten, Aufschießen oder gleich ganz wegsprengen. Also Möglichkeiten sind da.

Kameras auszutricksen oder sie zumindest blind zu machen fände ich etwas schwieriger. Stromversorgung unterbrechen und hoffen, dass es keinen Notstromgenerator gibt und dadurch kein Alarm ausgelöst wird. Wegschießen, mit Farbe besprühen. Das wären die drei Optionen, die mir dazu auf Anhieb einfallen würden. Je nach Zusammenstellung und Ausrüstung der Gruppe könnte man vielleicht über Tarnung gehen, wenn ich mich nicht irre. Gibt es sowohl als Zauber, als auch als Kleidung. Oder man verkleidet sich gleich ganz als Mitarbeiter, um nicht weiter aufzufallen.

Auch hier gibt es also diverse Möglichkeiten. Welche davon durchführbar sind hängt von dir ab, welchen Möglichkeiten du den Spielern bietest und auf welche Möglichkeiten deine Spieler von sich aus kommen.


  • seiesos gefällt das
Spoiler

#13 seiesos

seiesos

    Member

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 11 Beiträge

Geschrieben 23. Januar 2020 - 08:44

Dann auch von mir willkommen im Forum :)

 


Wir haben als Gruppe beschlossen, für die erste Session die Matrix erstmal wegzulassen und auch Magie wird zunächst höchstens spärlich von NSC's genutzt werden.

...

- Wird es schwer sein, das Knacken von elektronischen Schlössern oder das Ausschalten/Austricksen der Kameras ohne Matrixhacken zu bewältigen?

 

Das wäre auch für mich ein Knackpunt gewesen. Am einfachsten wäre das natürlich mit Hacking. Ansonsten...

Mag-Schlösser können mit der Schlosser-Fertigkeit geknackt werden oder du bietest die Möglichkeit, dass deine Runner an die nötigen Codes/Karten/Daten kommen, um sie zu öffnen. Zur Not geht je nach Stabilität der Tür und wie geheim deine Spieler vorgehen wollen sicher auch Eintreten, Aufschießen oder gleich ganz wegsprengen. Also Möglichkeiten sind da.

Kameras auszutricksen oder sie zumindest blind zu machen fände ich etwas schwieriger. Stromversorgung unterbrechen und hoffen, dass es keinen Notstromgenerator gibt und dadurch kein Alarm ausgelöst wird. Wegschießen, mit Farbe besprühen. Das wären die drei Optionen, die mir dazu auf Anhieb einfallen würden. Je nach Zusammenstellung und Ausrüstung der Gruppe könnte man vielleicht über Tarnung gehen, wenn ich mich nicht irre. Gibt es sowohl als Zauber, als auch als Kleidung. Oder man verkleidet sich gleich ganz als Mitarbeiter, um nicht weiter aufzufallen.

Auch hier gibt es also diverse Möglichkeiten. Welche davon durchführbar sind hängt von dir ab, welchen Möglichkeiten du den Spielern bietest und auf welche Möglichkeiten deine Spieler von sich aus kommen.

 

Gute Ideen, danke dir! Ich habe ein wenig umgeschrieben und die Lagerhalle in ein Gewerbegebiet statt den Hafen verlegt. Statt der Bundesmarine bewacht jetzt eine private Sicherheitsfirma das Gelände. Ich erstelle noch ein paar Profile für die Sicherheitsangestellten und wenn die Spieler wollen, können sie diese vorher gerne ausspionieren und versuchen, deren Sicherheitscodes/Karten zu erfahren/stehlen/kopieren.



#14 pedro81

pedro81

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 366 Beiträge

Geschrieben 23. Januar 2020 - 18:08

Hallo und Willkommen.

Wenn ihr alle noch nicht so viel Erfahrung mit Shadowrun habt, dann könnte ich mir vorstellen, dass ihr den ersten Spieleabend noch ein wenig kleinteiliger gestalten könntet. Die Ideen, die du hier präsentiert hast klingen ja schon nach einer guten Geschichte, aber mir ist dazu noch eingefallen, dass es im Abenteuerband "Chaos über Denver" eine Szene gibt, in der die Runner zunächst nur Beinarbeit betreiben sollen und irgendwelche Informationen bei einer zuvor benannten Kontaktperson einholen sollen. In dem Moment, in dem die Runner dort auftauchen, wird die Kontaktperson gerade von Gangern aufgemischt und hat sich zu ihrer eigenen Sicherheit in ihrem Panicroom eingeschlossen. Dort wird sie dann belagert, während der Sauerstoff zu Neige geht. Am Ende sollen die Runner natürlich die Ganger aus dem Weg räumen, die Kontaktperson aus dem Safe befreien und deren Informationen für den eigentlichen Auftrag, der im Anschluss vorgesehen ist, erhalten.

Deine Leute könnte analog ja auch eine Kontaktperson benannt bekommen, die wesentliche Informationen über das Ziel der Runner hergeben kann. Der Kontaktmann kann sich dann auch später in eine Connection verwandeln.
  • seiesos gefällt das

#15 seiesos

seiesos

    Member

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 11 Beiträge

Geschrieben 24. Januar 2020 - 08:13

Hallo und Willkommen.

Wenn ihr alle noch nicht so viel Erfahrung mit Shadowrun habt, dann könnte ich mir vorstellen, dass ihr den ersten Spieleabend noch ein wenig kleinteiliger gestalten könntet. Die Ideen, die du hier präsentiert hast klingen ja schon nach einer guten Geschichte, aber mir ist dazu noch eingefallen, dass es im Abenteuerband "Chaos über Denver" eine Szene gibt, in der die Runner zunächst nur Beinarbeit betreiben sollen und irgendwelche Informationen bei einer zuvor benannten Kontaktperson einholen sollen. In dem Moment, in dem die Runner dort auftauchen, wird die Kontaktperson gerade von Gangern aufgemischt und hat sich zu ihrer eigenen Sicherheit in ihrem Panicroom eingeschlossen. Dort wird sie dann belagert, während der Sauerstoff zu Neige geht. Am Ende sollen die Runner natürlich die Ganger aus dem Weg räumen, die Kontaktperson aus dem Safe befreien und deren Informationen für den eigentlichen Auftrag, der im Anschluss vorgesehen ist, erhalten.

Deine Leute könnte analog ja auch eine Kontaktperson benannt bekommen, die wesentliche Informationen über das Ziel der Runner hergeben kann. Der Kontaktmann kann sich dann auch später in eine Connection verwandeln.

 

Die Idee gefällt mir sehr! Mir fällt nur im Moment nichts ein, was für Informationen es noch geben könnte, die diese Kontaktperson haben könnte, da mein Auftrag ja relativ straight-foward ist. Entweder, ich überdenke den Auftrag an sich nochmal, und mache ihn etwas interessanter, oder ich spare mir die Idee mit dem Informanten für eine spätere Session auf. Wie dem auch sei, danke für die Idee!


Bearbeitet von seiesos, 24. Januar 2020 - 08:14 .





Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0