Zum Inhalt wechseln


Foto

Blackout

#SR6 #Blackout #pegasusdigital #pdf

  • Bitte melde dich an um zu Antworten
63 Antworten in diesem Thema

#61 Richter

Richter

    The King In Yellow

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 4.354 Beiträge

Geschrieben Gestern, 20:26

Angeblich haben sie einen Plan. Und da sie schon in der Onlineaktion letzten Sommer angeteasert haben dass mutierte III Corps Trooper mit Tentakelface in St. Louis auftauchen, glaube ich sogar dass sie da was geplant haben. 


Bearbeitet von Richter, Gestern, 20:27 .

"10.000 Stunden Verschwörungstheorienstudium ergeben keinen Experten." Sascha Lobo, Spiegel Online, 04.00.2011
"In einer postfaktischen Welt ist eigentlich jeder Tag der 1. April." Loki, 02.04.2017

"The moment I found out Trump could tweet himself was comparable to the moment in Jurassic Park when Dr. Grant realized Velociraptors could open doors." - Justin McConney, ehem. Social Media Coordinator (Trump Organization), Politico, 20.12.2018

"Das schlimmste Alleinlassen [der Polizei] aber ereignet sich angeblich, wo sie im Kampfessturm gegen Orks, Clans, Organisierte Kriminalität und Diebe stehen." - Thomas Fischer, 13.04.2019, Spiegel Online

 

FastFacts - Seattles schnellstes NewsNet! - mein ingame-Newsmagazin, momentan Weihnachten 2073.


#62 raben-aas

raben-aas

    Andreas AAS Schroth

  • Shadowrun Insider
  • PIPPIPPIP
  • 5.046 Beiträge

Geschrieben Gestern, 21:52

Sie haben einen Plan. Promised.
  • Index gefällt das
RABENWELTEN ein Shadowrun4 Blog
RABENART AAS auf Deviantart

#63 Sam Stonewall

Sam Stonewall

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 2.250 Beiträge

Geschrieben Heute, 00:25

 

Fatepunkte können das sein worauf man sich einigt, daß sie sind. Das sind wichtige Unterschiede zu "was immer du willst". Noch dazu gibt es grundlegende Regeln dazu was Fatepunkte im Normalfall sind.

Das kann ich haben, ohne dass ich ein Buch habe in dem das steht, für das ich Geld ausgebe.Eine ziemliche Frechheit. Mir geht es hier gar nicht darum, dass die Regeln detailliert oder zurückgenommen sind, bevor die Leier wieder kommt. Ich finde es einfach Beschiss, wenn einem ein Buch als Regelsystem verkauft wird, das gar keins ist, sondern bestenfalls eine Anleitung, wie man sich ein System zimmern kann.

Was du da beschreibst, hat mit FATE nichts zu tun. Das ist ein fertiges Regelsystem mit Charaktererschaffung, Fertigkeitensystem und einem Schema, wie Würfelproben ablaufen sollen. Wie jedes andere System, nur schlank. Und mit FATE-Punkten, die grundsätzlich fast identisch mit Edge sind. Sie erlauben ja keine Magie, nur +2 auf eine Probe oder einen Wiederholungswurf etc. Ja, das System ermuntert dazu, eigene Modifikationen zu erfinden und hat mit Extras und der Regel "alles ist ein Charakter" Anregungen, wie man zB Magie regeln kann, aber das muss man nicht tun. Man kann FATE by-the-book als fertiges, rules-light low-Fantasy System spielen, in dem es feste Regeln und kein SL-Handwedeln gibt.

 

Wenn arkas sagt, FATE-Punkte könnten sein, worauf man sich einigt, stimmt das. Dazu ermuntert das System. Der zweite Satz ist aber wichtiger: Eigentlich gibt es exakte Regeln, was ein FATE-Punkt tut.

 

Solange das Buch es offen kommuniziert, finde ich nebenbei auch 20 € für Anregungen, Ideen und Regelbausteine ok, aber das ist nicht das FATE-Buch.


Bearbeitet von Sam Stonewall, Heute, 00:28 .


#64 Richter

Richter

    The King In Yellow

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 4.354 Beiträge

Geschrieben Heute, 01:46

Nein, das war The Sprawl (ja, das hätte ich deutlicher schreiben können). Fate Core ist ja mal pay-what-you-want gewesen (keine Ahnung ob es das immer noch ist), das war fairer, aber The Sprawl fand ich eher ärgerlich. Es gibt schlank, und es gibt mager, und The Sprawl würde sich in jedem Gulag gut machen, so mager ist es. Und wenn man mir etwas als volles regelwerk verkauft, bin ich nciht bereit, Regelbausteine und Anregungen als das anzunehmen.


Bearbeitet von Richter, Heute, 01:49 .

"10.000 Stunden Verschwörungstheorienstudium ergeben keinen Experten." Sascha Lobo, Spiegel Online, 04.00.2011
"In einer postfaktischen Welt ist eigentlich jeder Tag der 1. April." Loki, 02.04.2017

"The moment I found out Trump could tweet himself was comparable to the moment in Jurassic Park when Dr. Grant realized Velociraptors could open doors." - Justin McConney, ehem. Social Media Coordinator (Trump Organization), Politico, 20.12.2018

"Das schlimmste Alleinlassen [der Polizei] aber ereignet sich angeblich, wo sie im Kampfessturm gegen Orks, Clans, Organisierte Kriminalität und Diebe stehen." - Thomas Fischer, 13.04.2019, Spiegel Online

 

FastFacts - Seattles schnellstes NewsNet! - mein ingame-Newsmagazin, momentan Weihnachten 2073.






Auch mit einem oder mehreren dieser Stichwörter versehen: #SR6, #Blackout, #pegasusdigital, #pdf

Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0