Zum Inhalt wechseln


Foto

Feedback Datapuls: München

Datapuls München

  • Bitte melde dich an um zu Antworten
42 Antworten in diesem Thema

#1 Karel

Karel

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 2.607 Beiträge

Geschrieben 26. April 2020 - 17:05

Mir gefiel der Datapuls insgesamt gut, auch, wenn mir der Pomorya noch mehr zusagt. 

 

Was mir bei München fehlte, war, dass das - nun wieder - Schieberquartet bis auf Euphemia Leon so überhaupt keine Erwähnung fand. Weder "Der General", noch "Mr. Wolf" oder "die Kolenkova". - Dabei sollte letztere doch eigentlich (lt. "Datapuls: Hamburg") eine potentielle Kandidatin für die Likedeeler sein? 

 

Auch die anderen Münchner Schattengrößen - namentlich die der Fahrzeug-Szene Shark und HotRod - kamen so gar nicht vor. Ebenso wurde das Monstroseum nirgends erwähnt. - Das fand ich schon irgendwie schade. -  Dass es die "Olympia"-Organisation scheinbar nicht mehr gibt, und deren alte Vasallen-Gang der Grimms deren Geschäfte übernommen hat,  wird erwähnt - aber was mit der Olympia-Organisation passiert ist, dass sie verschwunden ist, ist mir bei der Lektüre nicht so richtig klar geworden. 


  • Darian, Knight of NI und Index gefällt das

Shadowhelix  - ein Shadowrun Wiki &
Shadowiki - auch ein Shadowrun Wiki

Besitzer des ldt. "Berlin" (Nr. 341 von 1000), des ldt. "Rhein-Ruhr-Megaplex" (Nr. 126 von 250), des ldt. "Schattenkatalog I" (Nr. 279 von 750), "II" (Nr. 345 von 700) & "III" (194 von 800), "Schattenhandbuch 1" (Nr.1418 von 3000).


#2 Knight of NI

Knight of NI

    Ist nur ne Fleischwunde

  • Shadowrun Insider
  • PIPPIPPIP
  • 398 Beiträge

Geschrieben 26. April 2020 - 21:51

Danke für die Rückmeldung!

 

Es heißt: "Verstehen heißt verzeihen" ;)  Um Dir unsere Beweggründe darzulegen, warum der DP: so ist, wie er ist:

Wir hatten leider (viel) weniger Platz zur Verfügung als seinerzeit die Autoren beim München: Noir. Dazu kommt, dass wir eigene Schwerpunkte setzen und nicht das München: Noir (in, wie bereits erwähnt, verknappter Form) einfach nur 8 Jahre in die Zukunft verschieben wollten.

Ich hoffe Du hast Freude an den neu hinzugekommenen Elementen und vor allem am Metaplot!


Bearbeitet von Knight of NI, 26. April 2020 - 21:52 .

  • Darian und Refano gefällt das

#3 Sphyxis

Sphyxis

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 725 Beiträge

Geschrieben 26. April 2020 - 22:07

Hallo,

auch ich habe München jetzt durch.

 

Was mir wirklich gut gefiel, war die Erweiterung der Stadt, wodurch man schön sieht, dass die Shadowrunwelt sich doch weiterbewegt. Auch, dass jetzt de Standort der Renraku-Arkologie näher beschrieben wurde. Der Konflikt um den angekündugten Neuen Polizeidienst und die darauf aufkommende überbordende Sympathie für die Schwarzen Sheriffs. Weiterhin zu erwähnen ist, dass das PDF auch über Münchens Grenzen hinausgeht und auch das Hinterland, das sogenannte "Outback" anschneidet. So finden sich unter anderem der Chiemsee, Starnberg und die Bayrischen Voralpen im PDF.

 

Die alten Eisen aus "München Noir" habe ich jetzt nicht so vermisst, schließlich sind sie schon wieder 10 Jahre alt. Jedoch komme ich nicht drum herum, "München Noir" und "Datapuls: München" zu vergleichen.

Bei allen Schwächen die ersteres hatte, hatte es zumindest ein klar erkenntlches Thema, welches München zu etwas besonderem machte (Glanz und Glorie geprägt durch die Drogenszene). Ein solches Thema fehlt mir im aktuellen München einfach. Ich habe hier ein wenig das Gefühl bestimmte STichworte werden zwar angerissen "Münchener Filz", "Münchener Schickeria", "Oktoberfest" und "Münchner Politik", dies wird jedoch nicht so Recht mit Inhalt gefülllt. Für München hätte ich mir mehr Stars und Persönlichkeiten gewünscht, Regionalpolitiker, aber auch ein paar In-Locations, die dann mehr sind als ein kurzer Hotspot. Das fand ich alles etwas schade.

 

Mir ist sehr wohl bewusst, dass 30 Seien für eine Stadt nicht viel ist und dass die Autoren den Platz so gut wie möglich füllten (Sieht man ja auch schon an der für mich etwas unschuicken Wahl, das Imopressum auf's Cover zu platzieren), aber jetzt im Vergleich zu Pomorya, hat München diese Problematik für mich weniger grandios erfüllt.

Der Eindruck liegt aber wohl auch daran, dass ich zwangsläufig immer mit "München Noir" vergleichen kann und werde und bei Pomorya weniger Ausgangsmaterial existiert.

 

Der "Datapuls München" ist für mich grundsolide, gibt einen kurzen Überblick, machte mir den Sprawl aber nicht unbedingt schmackhaft. Dazu hat er zu wenig Alleinstellungsmerkmale. Der Polizeiskandal ist mir dafür viel zu nah am vergangenen Ruhrpott-Polizei gegen Knight_Errant-Plot dran.

Ich verstehe, dass man die Wiesn nicht mehr groß thematisieren würde, das einem die Drogenthematik damals etwas zu krass war, aber grad die Schickeria hätte da einfach mehr Material bieten können.  Also ja, sie gibt es, sie werden in einem Müncher Top Kasten erwähnt, aber mir sind die Promis etwas zu bodenständig und ein wenig trist geraten. Selbiges gilt für die im PDF erwähnten heißen Szeneclubs. Die fand ich eher durchschnittlich.

 

Trotzdem bietet "Datapuls: München" für jede SR6-Runde einen interessanten Plex, den man mit viel Leben füllen kann, mit unter der Oberfläche brodelnden Konflikten und einer schönen Stadtkarte. Das snobistische München bietet damit eine Alternative zum wilden Berlin oder den naturverbundenen Städten Pomoryas. Ich freue mich darauf, in Zukunft mehr zu München zu hören, vielleicht bekommen wir jetzt auch noch ein paar Abenteuer für die Region. ;)

 

 

Also, wer einmal in Tracht durch einen Sprawl rennen und sich dem nicht schämen soll, wer Karl Stadt und Renraku kräftig in den Hintern treten oder wer einfach einen Bavaria-Filmstar entführen möcnte, der lege sich dieses PDF zu und/oder spiele einfach einmal in München. Aus früheren Tagen weiß ich, es lohnt sich wirklich!

 

 

PS: Ich habe übrigens dann doch einen kleinen Verweis auf das "böse und dunkle" München gefunden. ;) Das Azrael, oder wie es auch  immer heute heißt. ;)


Bearbeitet von Sphyxis, 26. April 2020 - 22:13 .

  • Karel und Darian gefällt das

"Trollder. 'Cause size matters!"


#4 Sphyxis

Sphyxis

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 725 Beiträge

Geschrieben 28. April 2020 - 12:18

Nach einem bisschen darüber schlafen, finde ich sogar die Plotline um Renraku, die Schwarzen Sheriffs und Nebelherr mega. Samt den dazugehörigen Plothooks. Die sind so aufbereitet, dass man damit eigentlich ohne viel Arbeit eine Kampagne basteln kann, da der/die Autor*in/*en da eigentlich schon einen groben Verlauf abgebildet haben ohne alles asuzuformulieren. Schöne Kampagnenskizze. Gerne mehr davon!


  • Karel, Darian, Refano und 2 anderen gefällt das

"Trollder. 'Cause size matters!"


#5 Refano

Refano

    Advanced Member

  • Shadowrun Insider
  • PIPPIPPIP
  • 629 Beiträge

Geschrieben 01. Mai 2020 - 10:02

Nach einem bisschen darüber schlafen, finde ich sogar die Plotline um Renraku, die Schwarzen Sheriffs und Nebelherr mega. 

 

Muss auch so sein! Schließlich ist auch der weltbeste Drachen dabei! ;-)


  • Darian gefällt das

#ElfenSindDieBesserenMenschen

#AllesFuerPomorya

#BesserEineZahlAlsEineRaute!

#LieberEinenNebelherrnAlsEineNebelkerze!


#6 Refano

Refano

    Advanced Member

  • Shadowrun Insider
  • PIPPIPPIP
  • 629 Beiträge

Geschrieben 01. Mai 2020 - 10:08

Mir ist sehr wohl bewusst, dass 30 Seien für eine Stadt nicht viel ist und dass die Autoren den Platz so gut wie möglich füllten (Sieht man ja auch schon an der für mich etwas unschuicken Wahl, das Imopressum auf's Cover zu platzieren), aber jetzt im Vergleich zu Pomorya, hat München diese Problematik für mich weniger grandios erfüllt.

Der Eindruck liegt aber wohl auch daran, dass ich zwangsläufig immer mit "München Noir" vergleichen kann und werde und bei Pomorya weniger Ausgangsmaterial existiert.

 

Als jemand, der an beiden Publikationen mitgewirkt hat, werfe ich mal meine 10 Cents in die Runde:

 

Der Ausgangsmaterial erachte ich als fast ziemlich identisch, die Herausforderung für den DP: München besteht IMHO ganz wo anders: Ein Sprawl ist etwas ganz anderes als ein kleines Herzogtum mit einer extrem dünnen Besiedelungsdichte. Pomorya hat nur wenige Städte, in denen (vergleichsweise zu einem Sprawl) recht wenig los ist. Dies mag an den Elfen selbst liegen oder an der deutlich hohen Polizeidichte. Ein Sprawl wie München ist ein pulsierendes Gebilde, wo sich extrem viele Metamenschen auf extrem wenig Platz knubbeln. Dasselbe Problem hatten Labrat und ich als Redakteure für den DP: Österreich. Alleine für Wien hätten wir locker 30 DS zu Papier bringen können. Es liegt daher in der Natur, dass Schwerpunkte gesetzt werden (müssen).

Man mag mir als beteiligten Autor Befangenheit vorwerfen (können), aber ich bevorzuge lieber mehr und neuen Metaplot als "lediglich" ein Aufguss des bisher Publizierten - denn auch bei Pomorya habe ich einiges weggelassen, um lieber etwas Neues mit rein nehmen zu können.  


  • Ladoik, Karel, Darian und 3 anderen gefällt das

#ElfenSindDieBesserenMenschen

#AllesFuerPomorya

#BesserEineZahlAlsEineRaute!

#LieberEinenNebelherrnAlsEineNebelkerze!


#7 Karel

Karel

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 2.607 Beiträge

Geschrieben 01. Mai 2020 - 11:26

Das kann ich nachvollziehen. - Trotzdem hoffe ich sehr darauf, irgendwann noch zu hören, was nun aus den Schiebern des Quartetts und dem Monstoseum (letzteres hat ja seinen Besitzer Domitian am Ende von "Schattenlehrling" überlebt) geworden ist. 


Shadowhelix  - ein Shadowrun Wiki &
Shadowiki - auch ein Shadowrun Wiki

Besitzer des ldt. "Berlin" (Nr. 341 von 1000), des ldt. "Rhein-Ruhr-Megaplex" (Nr. 126 von 250), des ldt. "Schattenkatalog I" (Nr. 279 von 750), "II" (Nr. 345 von 700) & "III" (194 von 800), "Schattenhandbuch 1" (Nr.1418 von 3000).


#8 Richter

Richter

    The King In Yellow

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 4.756 Beiträge

Geschrieben 01. Mai 2020 - 14:19

Vielleicht wären - wenn denn mal alle groben Regionen druch sind - Schwerpunkt-Datapulse zu Österreich (Wien, Platte, vllt Linz?) und der Schweiz (Zürich, Bern, Basel) möglich? Genf ist ja leider durch Legion besetzt und muss warten bis die Amis da mal ein Update schreiben. Ähnlich vielleicht eine "Städte des Nordens"-Ausgabe mit Rostock, Schwerin, Greifswald und Vineta mehr beleuchtet? Reine Wunschliste.


  • Karel, Refano und MahdiAvendesora gefällt das

"10.000 Stunden Verschwörungstheorienstudium ergeben keinen Experten." Sascha Lobo, Spiegel Online, 04.00.2011
"In einer postfaktischen Welt ist eigentlich jeder Tag der 1. April." Loki, 02.04.2017

"The moment I found out Trump could tweet himself was comparable to the moment in Jurassic Park when Dr. Grant realized Velociraptors could open doors." - Justin McConney, ehem. Social Media Coordinator (Trump Organization), Politico, 20.12.2018

"Das schlimmste Alleinlassen [der Polizei] aber ereignet sich angeblich, wo sie im Kampfessturm gegen Orks, Clans, Organisierte Kriminalität und Diebe stehen." - Thomas Fischer, 13.04.2019, Spiegel Online

 

FastFacts - Seattles schnellstes NewsNet! - jetzt Teil von Shadowrun Survival Guide! Stand Sommer 2074.


#9 Corpheus

Corpheus

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 10.149 Beiträge

Geschrieben 01. Mai 2020 - 14:24

Hmm... oder anstatt Datapulse für die verschiedenen Städte/Regionen Datapulse speziell zu den verschiedenen Metaplots. Diese könnten dann auch die Entwicklung in unterschiedlichen Regionen abbilden, wenn diese für den jeweiligen Metaplot relevant wären.


"Was wir brauchen ist den Opitimismus des Willens anstatt den Pessimismus des Intellekts"
Maya Göpel

"Je genauer man plant, umso härter trifft einem der Zufall!"
"Ist etwas zu schön um wahr zu sein, dann ist es das auch..."

"Alle Heldengruppen starten als Gemeinschaft des Rings und enden als Ritter der Kokosnuss"

"The absence of evidence is not the evidence of abscence!"<p>

#10 Richter

Richter

    The King In Yellow

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 4.756 Beiträge

Geschrieben 01. Mai 2020 - 14:33

... ich hoffe nicht wie den Datapulse Surprise.  :unsure:


"10.000 Stunden Verschwörungstheorienstudium ergeben keinen Experten." Sascha Lobo, Spiegel Online, 04.00.2011
"In einer postfaktischen Welt ist eigentlich jeder Tag der 1. April." Loki, 02.04.2017

"The moment I found out Trump could tweet himself was comparable to the moment in Jurassic Park when Dr. Grant realized Velociraptors could open doors." - Justin McConney, ehem. Social Media Coordinator (Trump Organization), Politico, 20.12.2018

"Das schlimmste Alleinlassen [der Polizei] aber ereignet sich angeblich, wo sie im Kampfessturm gegen Orks, Clans, Organisierte Kriminalität und Diebe stehen." - Thomas Fischer, 13.04.2019, Spiegel Online

 

FastFacts - Seattles schnellstes NewsNet! - jetzt Teil von Shadowrun Survival Guide! Stand Sommer 2074.


#11 Refano

Refano

    Advanced Member

  • Shadowrun Insider
  • PIPPIPPIP
  • 629 Beiträge

Geschrieben 02. Mai 2020 - 12:38

Vielleicht wären - wenn denn mal alle groben Regionen druch sind - Schwerpunkt-Datapulse zu Österreich (Wien, Platte, vllt Linz?) und der Schweiz (Zürich, Bern, Basel) möglich? Genf ist ja leider durch Legion besetzt und muss warten bis die Amis da mal ein Update schreiben. Ähnlich vielleicht eine "Städte des Nordens"-Ausgabe mit Rostock, Schwerin, Greifswald und Vineta mehr beleuchtet? Reine Wunschliste.

 

Wien steht bei mir ganz oben auf meiner Wunschliste, ist halt nur die Frage, ob Österreich nicht zu speziell ist...


#ElfenSindDieBesserenMenschen

#AllesFuerPomorya

#BesserEineZahlAlsEineRaute!

#LieberEinenNebelherrnAlsEineNebelkerze!


#12 Darian

Darian

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 1.382 Beiträge

Geschrieben 02. Mai 2020 - 12:50

Grundsätzlich bin ich ein großer Fan vom Österreich-Puls gewesen und würde nun natürlich sehr gerne erfahren wie die Wahl ausgegangen ist und welche Auswirkungen das alles hat (und was Nebelherr da so treibt natürlich auch).


  • Refano gefällt das

#13 Richter

Richter

    The King In Yellow

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 4.756 Beiträge

Geschrieben 02. Mai 2020 - 15:47

Wien steht bei mir ganz oben auf meiner Wunschliste, ist halt nur die Frage, ob Österreich nicht zu speziell ist...

Also, spezieller als das Murgtal, Rastatt und Freiburg dürfte Wien dann auch nicht sein ... und gerade für Großstädte sollte es doch zumindest immer mal etwas Content geben. Zudem kann man so auch weitermachen wenn man in der ADL auch noch Hessen-Nassau und den NDB abgedeckt hat, und fängt dann nicht einfach wieder mit Berlin, Hamburg oder der SOX an.


  • Karel gefällt das

"10.000 Stunden Verschwörungstheorienstudium ergeben keinen Experten." Sascha Lobo, Spiegel Online, 04.00.2011
"In einer postfaktischen Welt ist eigentlich jeder Tag der 1. April." Loki, 02.04.2017

"The moment I found out Trump could tweet himself was comparable to the moment in Jurassic Park when Dr. Grant realized Velociraptors could open doors." - Justin McConney, ehem. Social Media Coordinator (Trump Organization), Politico, 20.12.2018

"Das schlimmste Alleinlassen [der Polizei] aber ereignet sich angeblich, wo sie im Kampfessturm gegen Orks, Clans, Organisierte Kriminalität und Diebe stehen." - Thomas Fischer, 13.04.2019, Spiegel Online

 

FastFacts - Seattles schnellstes NewsNet! - jetzt Teil von Shadowrun Survival Guide! Stand Sommer 2074.


#14 Refano

Refano

    Advanced Member

  • Shadowrun Insider
  • PIPPIPPIP
  • 629 Beiträge

Geschrieben 04. Mai 2020 - 12:25

Grundsätzlich bin ich ein großer Fan vom Österreich-Puls gewesen und würde nun natürlich sehr gerne erfahren wie die Wahl ausgegangen ist und welche Auswirkungen das alles hat (und was Nebelherr da so treibt natürlich auch).

 

Dann wirst du dich bald freuen dürfen! ;-)


  • Darian gefällt das

#ElfenSindDieBesserenMenschen

#AllesFuerPomorya

#BesserEineZahlAlsEineRaute!

#LieberEinenNebelherrnAlsEineNebelkerze!


#15 Refano

Refano

    Advanced Member

  • Shadowrun Insider
  • PIPPIPPIP
  • 629 Beiträge

Geschrieben 04. Mai 2020 - 12:26

Also, spezieller als das Murgtal, Rastatt und Freiburg dürfte Wien dann auch nicht sein ... und gerade für Großstädte sollte es doch zumindest immer mal etwas Content geben. Zudem kann man so auch weitermachen wenn man in der ADL auch noch Hessen-Nassau und den NDB abgedeckt hat, und fängt dann nicht einfach wieder mit Berlin, Hamburg oder der SOX an.

 

Aus Verlagssicht zieht die ADL eben mehr als Österreich - so meinte ich das "speziell".


#ElfenSindDieBesserenMenschen

#AllesFuerPomorya

#BesserEineZahlAlsEineRaute!

#LieberEinenNebelherrnAlsEineNebelkerze!






Auch mit einem oder mehreren dieser Stichwörter versehen: Datapuls, München

Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0