Zum Inhalt wechseln


Foto

Cthulhu Abenteuer im Stile von M. R. James


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
13 Antworten in diesem Thema

#1 Die InsMaus

Die InsMaus

    Mayor of Nerdville

  • Cthulhu Insider
  • PIPPIPPIP
  • 607 Beiträge

Geschrieben 22. Mai 2020 - 21:25

Ich spiele gerade alleine das kleine Erzählspiel English Eerie, das einen Tagebucheinträge im Stile der Geistergeschichten von M. R. James schreiben lässt (hüstel - oder was man eben dafür hält).

 

Dabei habe ich mich gefragt, welche Cthulhu Abenteuer eigentlich diesen Stil einfangen. Wahrscheinlich wird man da eher in dem (etwas vor sich hinschlummernden) Gaslicht-Setting fündig. Mir fällt spontan nur das Abenteuer The Burnt Man aus Cthulhu by Gaslight ein (Ich bin mir gerade nicht sicher, ob sich dieses Abenteuer auch in dem deutschen Gaslicht Buch wiederfindet).

 

Fallen euch noch mehr Abenteuer in diesem Stil ein?


  • Charons Alptraum gefällt das

„We can still kill It. We can still kill It . . . if we‘re brave.“

Stephen King, It


#2 JaneDoe

JaneDoe

    Crawling Chaos

  • Cthulhu Insider
  • PIPPIPPIP
  • 955 Beiträge

Geschrieben 22. Mai 2020 - 22:00

Ich oute mich jetzt mal als eine Unwissende was den Stil von M.R. James angeht... :huh: :(


"In existentiellen Fragen zählt Stil mehr als Aufrichtigkeit." (Oscar Wilde)

#3 Hasturs Erbe

Hasturs Erbe

    Bootsverleiher am See Hali

  • Cthulhu Moderator
  • PIPPIPPIP
  • 972 Beiträge

Geschrieben 22. Mai 2020 - 22:05

https://de.m.wikiped...ue_Rhodes_James

Vielleicht hilft das hier weiter
  • JaneDoe, Ubelogar und Die InsMaus gefällt das

#4 Die InsMaus

Die InsMaus

    Mayor of Nerdville

  • Cthulhu Insider
  • PIPPIPPIP
  • 607 Beiträge

Geschrieben 22. Mai 2020 - 22:09

Ich oute mich jetzt mal als eine Unwissende was den Stil von M.R. James angeht... :huh: :(

Hm, das lässt sich garnicht so einfach kurz zusammenfassen. Es sind Geistergeschichten, in denen vieles nur angedeutet wird. Die Protagonisten sind oft Akademiker, Adlige, Kirchenvertreter. Die Ostküste Englands, Moorlandschaften und verlassene Gebäude sowie alte Kirchen tauchen gefühlt oft auf. Meistens gibt es einen gewöhnlichen aber historischen Gegenstand, evtl. auch ein Artefakt, zu dem es eine Geschichte zu erzählen gibt, die seine Wurzeln im Unheimlichen hat.


  • JaneDoe, Hasturs Erbe und Seanchui gefällt das

„We can still kill It. We can still kill It . . . if we‘re brave.“

Stephen King, It


#5 wendigogo

wendigogo

    Advanced Member

  • Cthulhu Insider
  • PIPPIPPIP
  • 503 Beiträge

Geschrieben 25. Mai 2020 - 11:06

Mein Tipp dazu: "The Masterwork of Nicholas Formby" aus "Sacraments of Evil"

 

 

The Masterwork of Nicholas Formby contains no Mythos elements, being instead a tribute to the Gothic horror stories of the 19th Century. A schoolfriend of one of the investigators is sick, and they are invited to his country house. Thereupon they become involved in the search for a family treasure, and skulduggery of both human and supernatural origin. This strikes me as a good investigative mystery, concerned with finding relevant documentation and studying NPCs. There may also, depending on some investigator actions, be a nicely gothic chill at the very end.

https://www.rpg.net/.../10/10834.phtml

 

 

Hab ich gemeistert, kann ich nur bestätigen...


Bearbeitet von wendigogo, 25. Mai 2020 - 11:14 .

  • Die InsMaus gefällt das
I am - of the winds - in the North soaring down - with feet - flaming consume - the essesence of life
-Song of of the Wendigo

#6 Die InsMaus

Die InsMaus

    Mayor of Nerdville

  • Cthulhu Insider
  • PIPPIPPIP
  • 607 Beiträge

Geschrieben 25. Mai 2020 - 11:32

Mein Tipp dazu: "The Masterwork of Nicholas Formby" aus "Sacraments of Evil"

 

 

The Masterwork of Nicholas Formby contains no Mythos elements, being instead a tribute to the Gothic horror stories of the 19th Century. A schoolfriend of one of the investigators is sick, and they are invited to his country house. Thereupon they become involved in the search for a family treasure, and skulduggery of both human and supernatural origin. This strikes me as a good investigative mystery, concerned with finding relevant documentation and studying NPCs. There may also, depending on some investigator actions, be a nicely gothic chill at the very end.

https://www.rpg.net/.../10/10834.phtml

 

 

Hab ich gemeistert, kann ich nur bestätigen...

Danke, das sieht nach einem Volltreffer aus!


„We can still kill It. We can still kill It . . . if we‘re brave.“

Stephen King, It


#7 wendigogo

wendigogo

    Advanced Member

  • Cthulhu Insider
  • PIPPIPPIP
  • 503 Beiträge

Geschrieben 25. Mai 2020 - 15:05

 

Mein Tipp dazu: "The Masterwork of Nicholas Formby" aus "Sacraments of Evil"

 

 

Danke, das sieht nach einem Volltreffer aus!

 

 

Falls Du es Dir durchgelesen hast, komm ruhig auf mich zu. Ich hab ein paar der Handouts passend ins Deutsche übersetzt und einige nette Bilder gefunden.


Bearbeitet von wendigogo, 25. Mai 2020 - 15:06 .

  • JaneDoe, Sam Stonewall und Die InsMaus gefällt das
I am - of the winds - in the North soaring down - with feet - flaming consume - the essesence of life
-Song of of the Wendigo

#8 Severn Valley

Severn Valley

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 118 Beiträge

Geschrieben 22. Juni 2020 - 09:48

Als SL habe ich "Die Ruhestätte der Lamia" als Szenario für Cthulhu Now genutzt.

 

Und auf meiner Liste für Szenarien,  die ich gerne mal entwerfen möchte, steht noch "Der Schatz des Abtes Thomas".

 

Das ist bisher daran gescheitert, da ich nur zeichnen kann wie ein Vorschüler und daher nicht weiß, wie ich die Hinweise auf den Schatz ohne Bild oder Zeichnung, alternativ interessant und spannend rüber bringen könnte. 


Bearbeitet von Severn Valley, 22. Juni 2020 - 09:51 .

Die drei Mütter: Mater Tenebrarum, Mater Suspiriorum und Mater Lachrymarum.


#9 Tegres

Tegres

    Advanced Member

  • Cthulhu Insider
  • PIPPIPPIP
  • 465 Beiträge

Geschrieben 22. Juni 2020 - 11:58

Falls du das Szenario bei Pegasus einreichen möchtest, damit es veröffentlicht wird, reicht soweit ich weiß eine grobe Skizze. Ansonsten erkundige dich in deinem Freundes- oder Bekanntenkreis. Manche von denen können vielleicht zeichnen, ohne dass du das bisher wusstest, und würden dir die Karte für einen Kuchen oder einen kleinen Kasten Bier zeichnen.



#10 Hasturs Erbe

Hasturs Erbe

    Bootsverleiher am See Hali

  • Cthulhu Moderator
  • PIPPIPPIP
  • 972 Beiträge

Geschrieben 22. Juni 2020 - 12:51

Alternativ kannst du auch im Forum einen Aufruf starten. Talentierte Kultisten gibt es bestimmt hier.

*hust Lexx z.B. *hust

Bearbeitet von Hasturs Erbe, 22. Juni 2020 - 12:52 .

  • Ubelogar gefällt das

#11 Seanchui

Seanchui

    Advanced Member

  • Cthulhu Insider
  • PIPPIPPIP
  • 254 Beiträge

Geschrieben 23. Juni 2020 - 07:31

Ich spiele gerade alleine das kleine Erzählspiel English Eerie, das einen Tagebucheinträge im Stile der Geistergeschichten von M. R. James schreiben lässt (hüstel - oder was man eben dafür hält).

 

Dabei habe ich mich gefragt, welche Cthulhu Abenteuer eigentlich diesen Stil einfangen. Wahrscheinlich wird man da eher in dem (etwas vor sich hinschlummernden) Gaslicht-Setting fündig. Mir fällt spontan nur das Abenteuer The Burnt Man aus Cthulhu by Gaslight ein (Ich bin mir gerade nicht sicher, ob sich dieses Abenteuer auch in dem deutschen Gaslicht Buch wiederfindet).

 

Fallen euch noch mehr Abenteuer in diesem Stil ein?

 

Hey, genau das habe ich letzte Woche auch gespielt! War wirklich klasse und ich finde, mein Tagebuch ist den großen Meistern der Schauerliteratur mindestens ebenbürtig :D

 

Bei Deiner Anfrage musste ich an "Der Pfeifer im Moor" (hieß das so?) in der Gaslicht-Ausgabe (#4) von Cthulhus Ruf denken. Das passt vom Setting auch sehr schön.


  • Die InsMaus gefällt das
==============================================================================================================================================
Mein cthuloider Blog: https://seanchuigoes...h.wordpress.com

#12 Lexx

Lexx

    Untergrundkultist #0027

  • Support
  • PIPPIPPIP
  • 1.237 Beiträge

Geschrieben 23. Juni 2020 - 10:31

Alternativ kannst du auch im Forum einen Aufruf starten. Talentierte Kultisten gibt es bestimmt hier.

*hust Lexx z.B. *hust


Najaaaaa, so gut zeichnen kann ich leider nicht. Kommt drauf an. Wenns naiv aussehen soll geht das aber wenns ne schöne Zeichnung sein soll ... kann ichs nur versuchen.
Die Karten für Laboratorium der grausamen Gnome aus der Davenport Chronik habe ich auch nur durch viel herumprobieren hinbekommen.
historische Sachen sind da leichter für mich (z.B. Die Karten aus Mens sana von der dLG).
  • Hasturs Erbe gefällt das

#13 Hasturs Erbe

Hasturs Erbe

    Bootsverleiher am See Hali

  • Cthulhu Moderator
  • PIPPIPPIP
  • 972 Beiträge

Geschrieben 23. Juni 2020 - 10:43

Alternativ kannst du auch im Forum einen Aufruf starten. Talentierte Kultisten gibt es bestimmt hier.

*hust Lexx z.B. *hust

Najaaaaa, so gut zeichnen kann ich leider nicht. Kommt drauf an. Wenns naiv aussehen soll geht das aber wenns ne schöne Zeichnung sein soll ... kann ichs nur versuchen.
Die Karten für Laboratorium der grausamen Gnome aus der Davenport Chronik habe ich auch nur durch viel herumprobieren hinbekommen.
historische Sachen sind da leichter für mich (z.B. Die Karten aus Mens sana von der dLG).

Genug der Selbstkritik. Mir gefallen deine Arbeiten sehr gut. Ich kann nur Strichmännchen ;) und es war nur ein Vorschlag. Ob und was daraus wird liegt nicht bei mir.
  • Der Flüsterer gefällt das

#14 Severn Valley

Severn Valley

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 118 Beiträge

Geschrieben 27. Juni 2020 - 16:50

Bei den für mich interessanten Zeichnungen handelt es sich um Darstellungen religiöser Personen in Kirchenfenstern. Diese enthalten sehr wichtige Hinweise auf

 

den Schatz. Als Handout wären Zeichnungen der Kirchenfenster doch sehr viel atmosphärischer als der Versuch einer verbalen Beschreibung. 


Die drei Mütter: Mater Tenebrarum, Mater Suspiriorum und Mater Lachrymarum.





Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0