Zum Inhalt wechseln


Foto

Geistige Attribute in der Matrix

Matrix Hacking Matrixattribute

  • Bitte melde dich an um zu Antworten
2 Antworten in diesem Thema

#1 Zwiebug

Zwiebug

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 33 Beiträge

Geschrieben 11. Juni 2020 - 14:17

Ich meine, das mal irgendwo im Buvh gelesen zu haben, finde das aber leider nicht wieder:
Wenn ein Gerät alleine oeriert, was verwendet es dann für die geistigen Attribute bei Verteidigungswürfen?
Das Doppelte des bei der Probe verwendeten Matrixattributs? Was würde, falls dem so ist, bei einem Gerät mit Firewall 7 und einer Userin mit Willenskraft 5 passieren? Könnte die auch die doppelte Firewall statt der schlechteren Probe mit Willenskraft verwenden?

#2 Corpheus

Corpheus

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 10.159 Beiträge

Geschrieben 11. Juni 2020 - 14:34

Ich meine, das mal irgendwo im Buvh gelesen zu haben, finde das aber leider nicht wieder:
Wenn ein Gerät alleine oeriert, was verwendet es dann für die geistigen Attribute bei Verteidigungswürfen?

 

 

Das war vermutlich in der 5. Edi. Da war das ein wichtiger Regelmechanismus. In der 6. Edi stehen die jeweiligen Verteidgungsattribute in der Regel direkt bei der Matrixhandlung (zb. Befehl vortäuschen, Datei editieren).

 

Die Wahl ob das Attribut des Besitzers verwendet werden kann, hängt in der 6. Edi imho damit zusammen, ob das Gerät ein Slave (oder nur im PAN) ist.


"Was wir brauchen ist den Opitimismus des Willens anstatt den Pessimismus des Intellekts"
Maya Göpel

"Je genauer man plant, umso härter trifft einem der Zufall!"
"Ist etwas zu schön um wahr zu sein, dann ist es das auch..."

"Alle Heldengruppen starten als Gemeinschaft des Rings und enden als Ritter der Kokosnuss"

"The absence of evidence is not the evidence of abscence!"<p>

#3 HerrGantenbein

HerrGantenbein

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 77 Beiträge

Geschrieben 11. Juni 2020 - 15:13

Ich meine, das mal irgendwo im Buvh gelesen zu haben, finde das aber leider nicht wieder:
Wenn ein Gerät alleine oeriert, was verwendet es dann für die geistigen Attribute bei Verteidigungswürfen?
Das Doppelte des bei der Probe verwendeten Matrixattributs? Was würde, falls dem so ist, bei einem Gerät mit Firewall 7 und einer Userin mit Willenskraft 5 passieren? Könnte die auch die doppelte Firewall statt der schlechteren Probe mit Willenskraft verwenden?

 

Nach GRW 179 verhält es sich so: Sind zwei verschiedene Pools angegeben (z.B. bei Ausstöpseln), so benutzen natürliche Personas den Pool mit dem geistigen Attribut, alles andere den anderen. Explizit wird erwähnt, dass Personas, die einen Host verteidigen, auch dessen Pool nehmen dürfen, wenn er höher ist.

 

Was da nicht steht, aber nach meinem jetzigen Kenntnisstand zutrifft: Wenn es keinen Pool ohne geistiges Attribut gibt (z.B. bei Brute Force), dann nutzen auch Geräte ohne "Betreuer"/"Besitzer" diesen Pool und der Wert des geistigen Attributs ist 0. Ein unbewachter Host verteidigt sich gegen einen Brute Force-Angriff also mit 0 + Firewall.

 

Weiterhin nach meinem Verständnis: Geräte benutzen das geistige Attribut desjenigen, in dessen PAN sie sind. Hosts benutzen das geistige Attribut desjenigen, der sie beschützt (als "Spinne" z.B.). Transitiv folgt: Ein Gerät in einem Host verwendet das geistige Attribut der Spinne, falls vorhanden.







Auch mit einem oder mehreren dieser Stichwörter versehen: Matrix, Hacking, Matrixattribute

Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0