Zum Inhalt wechseln


Foto

Erstes Solo-Spiel,


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
16 Antworten in diesem Thema

#1 U/W

U/W

    Member

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 16 Beiträge

Geschrieben 25. Juni 2020 - 23:37

So, heute war es soweit.

Knapp vier Stunden hat es gedauert und ich habe in meinem ersten Solospiel so derbe einen eingeschenkt bekommen, dass ich mich fast schämen muss das zu erzählen. In Solo Conquest eine Stadt entdeckt, und die nicht mal geschafft zu erobern. Vom Start weg lagen die Geländeteile so ungünstig, dass ich kaum Entscheidungsfreiheit hatte. Gegner waren auch nicht gerade dankbar... Würfelglück: Nicht vorhanden. Vier von sechs Runden lag ein Würfel der Quelle in der Ecke und konnte nicht benutzt werden.

Ich frage mich jetzt ob ich einfach zu doof war oder wirklich so viel Pech hatte, dass das Spiel für einen Anfänger kaum schaffbar war. Gespielt habe ich mit Tovak und Norowas als Dummy. 

Morgen versuche ich es noch einmal. Für Tipps wäre ich dankbar :D

 



#2 Fallen Asc

Fallen Asc

    Dungeon-Tourist

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 366 Beiträge

Geschrieben 26. Juni 2020 - 07:01

Moin U/W

 

Zuerst einmal: Schämen mußt du dich in keinster Weise. Ich habe mal zu jemanden gesagt, wenn er das erste Mageknight Spiel gewinnt, hat er entweder die Regeln zu seinen Gunsten gebogen oder etwas falsch gemacht.

Einen Thread mit generellen Tipps gibt es hier schon bereits, allerdings habe ich noch etwas zu ergänzen. Natürlich sind es alles nur Tips und teilweise auch persönliche Empfindung. Aber da du ebenfalls mit Tovak spielst (ich zu 75% auch) kenne ich seine Stärken und Schwächen.

Solo-Eroberung Schwierigkeiten Tipps und nächste Scenario

Ausserdem ware es doch auch etwas enttäuschen, wenn du diesen Koloss gleich beim ersten Mal auf die Knie gezwungen hättest, oder?

 

Da du die UE besitzt empfehle ich dir auch auf jeden Fall die Karten/Plättchen/Feinde/Landschaftsteile und anderes Zeug der verschollenen Legion reinzumischen, falls du es noch nicht getan hast. Es macht zwar alles umfangreicher, aber auch deine Möglichkeiten. Und das brauchst du eh bald. In meinen Augen macht diese Erweiterung das Spiel komplett.

 

Ausserdem empfehle ich dir - zumindest zu Beginn - das Shades of Tezla Zeug komplett rauszulassen. Es verzerrt den Schwierigkeitsgrad der grünen und braunen Feindesplättchen etwas.

 

Das Zeitproblem ist vollig normal. Wie gesagt, jeder Ort den du aufdeckst stellt eine Möglichkeit dar, etwas zu gewinnen. Nimm bloß nicht alles mit. Nur was sich lohnt. Genau das zu beurteilen ist die Spielerfahrung, bei der man als Spieler "auflevelt". Wofür dir die Zeit fehlt, siehst du immer erst am Ende, wenn dir die Zeit fehlt.

 

Wenn du an Tovak festhälst:

(Es ist am anfang klug sich erstmal auf einen MK- Charakter einzuschießen und ihn zu verinnerlichen, wenn es denn der Richtige ist. Wir spielen in unserer Runde im Koop seit Jahren immer die selben. Das greift wie Zahnräder ineinander. Keiner kann alles, aber jeder weiss was er kann.

 

Wie du sicherlich schon gemerkt hast, ist er die reinste Improvisations-Maschine. "Spiel sie quer, haste mehr.........."

(Fähigkeiten "Mir doch egal" und "Magie ist überschätzt" sind demnach ein Muss!)

 

Er ist der einzige Charakter (!) der mit Schildmeister als Fähigkeit konstant blocken kann.

 

Alle seine Fähigkeiten - außer der Motivation - sind in jedem Zug nutzbar und somit keine One-shots, wie die vieler anderer. Somit ist er immer etwas solider als andere Charaktere unterm Strich.

 

Zu guter letzt hat er noch die Eiskalte Zähigkeit. Wohl mit Abstand die beste Grundkarte von allen.

 

Als Nachteil: Mana. Und somit Zauber. Schlicht und einfach.......

(80 % der Zauberkarten in meiner Hand im Laufe des Spiels mit Tovak, spiele ich quer für 3 Irgendwas via "Mir doch egal")


Bearbeitet von Fallen Asc, 26. Juni 2020 - 07:04 .


#3 Fallen Asc

Fallen Asc

    Dungeon-Tourist

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 366 Beiträge

Geschrieben 26. Juni 2020 - 07:07

(Doppelpost. Sorry)


Bearbeitet von Fallen Asc, 26. Juni 2020 - 07:14 .


#4 Fallen Asc

Fallen Asc

    Dungeon-Tourist

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 366 Beiträge

Geschrieben 26. Juni 2020 - 07:08

 

 

Würfelglück: Nicht vorhanden. Vier von sechs Runden lag ein Würfel der Quelle in der Ecke und konnte nicht benutzt werden.

 

 

 

Die starke "Manaquelle" hilft hier u.a. sehr gut aus......



#5 U/W

U/W

    Member

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 16 Beiträge

Geschrieben 26. Juni 2020 - 13:49

Ausserdem ware es doch auch etwas enttäuschen, wenn du diesen Koloss gleich beim ersten Mal auf die Knie gezwungen hättest, oder?

 

Ich habe das auch gar nicht erwartet. Nur die Höhe meiner Niederlage hat mich große Augen machen lassen. Ich habe es ja gerade mal geschafft zwei Stufen aufzusteigen.

 

 

Da du die UE besitzt empfehle ich dir auch auf jeden Fall die Karten/Plättchen/Feinde/Landschaftsteile und anderes Zeug der verschollenen Legion reinzumischen, falls du es noch nicht getan hast. Es macht zwar alles umfangreicher, aber auch deine Möglichkeiten. Und das brauchst du eh bald. In meinen Augen macht diese Erweiterung das Spiel komplett.

 

Ja, ich habe (auf Anraten von Herrn Internet) alle Einheiten, Geländeteile, Erweiterte Aktionen und Zauber der Erweiterungen aussortiert und nur mit dem Grundspiel angefangen. Dann mische ich den Rest heute einfach mal dazu auch wenn ich mir unsicher bin, ob mich das dann nicht noch mehr überfordert :D

 

 

Wenn du an Tovak festhälst:

(Es ist am anfang klug sich erstmal auf einen MK- Charakter einzuschießen und ihn zu verinnerlichen, wenn es denn der Richtige ist. Wir spielen in unserer Runde im Koop seit Jahren immer die selben. Das greift wie Zahnräder ineinander. Keiner kann alles, aber jeder weiss was er kann.

 

Wie du sicherlich schon gemerkt hast, ist er die reinste Improvisations-Maschine. "Spiel sie quer, haste mehr.........."

(Fähigkeiten "Mir doch egal" und "Magie ist überschätzt" sind demnach ein Muss!)

 

Er ist der einzige Charakter (!) der mit Schildmeister als Fähigkeit konstant blocken kann.

 

Alle seine Fähigkeiten - außer der Motivation - sind in jedem Zug nutzbar und somit keine One-shots, wie die vieler anderer. Somit ist er immer etwas solider als andere Charaktere unterm Strich.

 

Zu guter letzt hat er noch die Eiskalte Zähigkeit. Wohl mit Abstand die beste Grundkarte von allen.

 

Als Nachteil: Mana. Und somit Zauber. Schlicht und einfach.......

(80 % der Zauberkarten in meiner Hand im Laufe des Spiels mit Tovak, spiele ich quer für 3 Irgendwas via "Mir doch egal")

 

Alles klar, danke für die Tipps. Ich werde versuchen, das heute mal zu berücksichtigen. Ich gehe jetzt erstmal nicht davon aus, dass auch auch nur nahe an den Sieg komme. Nicht schon mit weniger als 20 Punkten untergehen wäre ja schon eine Verbesserung :D

Aber Hauptsache erstmal Routine in den Spielablauf bringen. Musste halt doch immer mal wieder in die Anleitung schauen... z.B. Kleinigkeiten, ob am Ende der Runde die Wunden mit ins Deck gemischt werden oder nicht. Dann natürlich am Anfang vergessen das Einheiten-Angebot zu erneuern und all sowas halt. Der Dummyspieler hat mich zeitlich kaum unter Druck gesetzt ich vermute ich bin selbst viel zu schnell durch mein Deck gerast.

Aber Spaß hat es trotzdem gemacht. Wäre es nicht schon so spät gewesen, hätte ich die zweite Runde gleich gestartet :)

 

Gruß


Bearbeitet von U/W, 26. Juni 2020 - 13:50 .


#6 janosh

janosh

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 60 Beiträge

Geschrieben 26. Juni 2020 - 22:45

Viel Glück im zweiten Anlauf :)



#7 U/W

U/W

    Member

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 16 Beiträge

Geschrieben 28. Juni 2020 - 18:36

Viel Glück im zweiten Anlauf :)

 

Danke, leider verlief die zweite Runde heute ähnlich wie die erste. Ich habe nicht das Gefühl, dass es eine gute Idee war die Gegner der Lost Legion mit reinzumischen :D

Aber gut, bin etwas weiter gekommen, hatte mehr Einheiten und war generell besser aufgestellt. Aber die Zeit ist immernoch ein Problem. Wieder an der ersten Stadt gescheitert in der vorletzten Runde. Die zweite nichtmal entdeckt... 

Aller guten Dinge sind drei. Zumindest bin ich jetzt fit was Regeln und Ablauf angeht. Auch schon viel wert.



#8 janosh

janosh

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 60 Beiträge

Geschrieben 28. Juni 2020 - 20:33

Ich würde empfehlen, mal auf Youtube ein Playthrough (für möglichst das gleiche Szenario) zu schauen. Manchmal entdeckt man da eigene Interpretationsfehler der Regeln, oder man sieht, wie schnell und situativ der entsprechende Spieler vorgeht. Wenn du dir die Zeit nehmen kannst, eine lehrreiche Sache.

 

Ziemlich genial an Mage Knight finde ich, dass man immer schauen muss, wie man das beste aus dem Gegebenen herausholt. Und irgendwie schafft es das Balancing, dass es gegen den Schluss doch immer knapp wird. Aber meistens machbar.

 

pssst: Ich hab, als wir echt viel Pech hatten, auch schon mal eine extra Runde drangehängt, einfach um das Spiel doch noch "erfolgreich" abzuschliessen.



#9 U/W

U/W

    Member

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 16 Beiträge

Geschrieben 28. Juni 2020 - 21:25

Ich würde empfehlen, mal auf Youtube ein Playthrough (für möglichst das gleiche Szenario) zu schauen. Manchmal entdeckt man da eigene Interpretationsfehler der Regeln, oder man sieht, wie schnell und situativ der entsprechende Spieler vorgeht. Wenn du dir die Zeit nehmen kannst, eine lehrreiche Sache.

 

Ziemlich genial an Mage Knight finde ich, dass man immer schauen muss, wie man das beste aus dem Gegebenen herausholt. Und irgendwie schafft es das Balancing, dass es gegen den Schluss doch immer knapp wird. Aber meistens machbar.

 

pssst: Ich hab, als wir echt viel Pech hatten, auch schon mal eine extra Runde drangehängt, einfach um das Spiel doch noch "erfolgreich" abzuschliessen.

 

Also an YouTube Videos habe ich mittlerweile bestimmt 20 Stunden nur mit Mage Knight. Was die Regeln angeht würde ich mich als sehr standfest ansehen, zumal ich alle die des Basisspiels mittlerweile mindestens drei mal komplett gelesen habe. Heute habe ich die Anleitung nicht mehr wälzen müssen. Außerdem bin ich sehr strikt was die Einhaltung der Regeln angeht (weshalb ich auch Solo spiele :D )

Im Moment finde ich nicht das Balancing zwischen Bewegung und Aufleveln. Im ersten Spiel habe ich gerade mal eine Einheit gehabt bevor es mich zerrissen hat. Heute hatte ich drei Einheiten, viele Erweiterte Aktionen und ein paar Zauber und drei Zentralteile aufgedeckt. Aber die Gegner in der ersten Stadt waren einfach zu heftig. Und mit einer Runde übrig, vielen Wunden und nur einem von drei besiegten Gegnern habe ich das Spiel dann eingestellt. Geschafft hätte ich es eh nicht mehr. Im Moment halt mega frustrierend weil man sich so unendlich dumm vorkommt und nicht weiß lags am Spiel oder an einem selbst. Aber gut, hatte auch wieder zwei Runden komplett ohne Quelle zum Schluss (regelmäßig alles Gold in der Nacht und Schwarz am Tag gewürfelt) war es auch recht schwierig. Komischerweise alles Dinge die in besagten YouTube Videos nie passieren. Wie easy die da durch marschieren... ich vermute da wird schon etwas zusammen geschnitten und zu Gunsten der Unterhaltung Karten noch mal gezogen oder Würfel noch mal gewürfelt... bei mir undenkbar, dass alles so reibungslos läuft...

Aber egal. Aller guten Dinge sind drei... ich werde es bald einfach noch mal versuchen, vielleicht nochmal mit Tovak. Solange ein Fortschritt erkennbar ist reichts mir erstmal. Aber gewinnen wäre natürlich auch nicht verkehrt :)


Bearbeitet von U/W, 28. Juni 2020 - 21:26 .


#10 Fallen Asc

Fallen Asc

    Dungeon-Tourist

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 366 Beiträge

Geschrieben 29. Juni 2020 - 18:38

Moin U/W,

Niemals aufgeben.

 

Ich fand die thematischen Videos auf You-Tube auch schon immer etwas illusorisch. Das Spiel zu gewinnen ist alles andere als einfach. Besonders am Anfang. Später schraubt man gerne mal die Stadtlevel rauf, aber klappen tut es dennoch nicht immer. Besonders nicht wenn man das Zeitgefühl in den Runden noch nicht hat.

 

Was noch helfen könnte:

- Lese dir nochmal die "meist vergessenen Regeln" durch, um generelle Missverständnisse zu umgehen. (Das passiert echt häufiger als man denkt....)

- Versuche dir immer vor Augen zu halten welche Karten du noch im Deck überhast und plane Wenn möglich Aktionen um, um quantitativ und qualitativ Karten zu sparen.

- Nimm bloß nicht alles mit was nur Zeit und Karten kostet. (Ballert einem gegebenenfalls nur das Deck mit unnützen Karten und Wunden zu. Ist ja immernoch - wenn auch nur etwas - ein Deckbauspiel.

- Einheiten, Einheiten, Einheiten. Die sind wie gesagt immer das und du musst sie nicht erst passend ziehen. Eine Einheit mehr ist demnach eine Karte mehr oder wenns hart auf hart kommt einige Wunden weniger.

 

Oder machs dir zu beginn etwas einfacher:

- Lass mal den Dummy weg und spiele ausschliesslich in deinem eigenen Tempo, wenn auch nur als Probe.

- Mehr Würfel in die Quelle.

- Mehr Tage und Nächte, wie Janosh schon treffend sagte

- Nimm Taktikkarten öfter und nach freier Auswahl

 

(Ist alles zwar etwas schummeln, aber zu Beginn hilft es um auf die Spur zu kommen. Erwarte nicht das es jedoch zu einfach wird. Einige Szenarien und Settings sind echt harte Nüsse. Gewollterweise.)

 

Gruß

Fallen Asc



#11 U/W

U/W

    Member

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 16 Beiträge

Geschrieben 03. Juli 2020 - 01:51

So, Spiel Nummer drei war fast ein Erfolg. Ich habe eine Tag-Runde dran hängen müssen, um es zu schaffen... es wird also. Diesmal hatte ich jedoch mit dem Feld-Layout Glück. Ich konnte mich relativ frei bewegen. Auch die Gegner waren (bis auf die letzte Stadt) relativ dankbar. 

Leider hat es nicht ganz im Zeitlimit hingehauen. Und das ist das, was ich mir noch Kopfschmerzen bereitet. Denn ich weiß wirklich nicht wie ich noch schneller voran kommen soll, ohne (wie zuvor) so schwach in den Städten anzukommen, dass ein Angriff von vorne herein zum Scheitern verurteilt ist. Vielleicht versuche ich mich mal an Volkare bevor ich die vierte Eroberung anfange. Nur, um mal den Unterschied zu sehen. 

 

Nochmal ein Eindruck vom heutigen Abend:

 

HEgDUdA.jpg

 

Und hier die letzte (rote) Stadt... war ne harte Nuss. Ging auch nur im zweiten Anlauf mit der letzen Karte auf der Hand, sonst hätte es eine zweite Zusatz(nacht)runde gebraucht.

 

VNJhOor.jpg



#12 Fallen Asc

Fallen Asc

    Dungeon-Tourist

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 366 Beiträge

Geschrieben 03. Juli 2020 - 11:41

Moin U/V

 

Zuerst einmal. Glückwunsch zum vorankommen. Das Timing wird sich noch einspielen. Glaub mir.

Volkare hingegen, das sollte dir bewusst sein, wird wesentlich schwerer als die Eroberung von den Städten alleine. Er hat wesentlich mehr gefolge und ist je nach Szenario auch im Stande dich anzugreifen, anstatt anders herum.

 

Aber nur mal so um dir eventuell etwas Erleichterung zu verschaffen einige Fragen bei einem hastigen Blick auf deine Landkarte im vorherigen Post.........

 

- Warum ist der Drakonier über der roten Stadt verdeckt? Das sind umherziehende Gegner niemals......

- Warum sind fast alle Magierturm-Besatzer verdeckt? Standest du Tagsüber niemals dort angrenzend oder hast sie am Tag oder Nacht angegriffen?

(- Theoretisch liegt die Rote Stadt an der Küstenlinie. Ist eigentlich nicht erlaubt, aber nur eine Kleinigkeit)

 

Nur damit du es dir nicht unnötig schwer machst........

 

- Hast du dran gedacht, dir mit schildplättchen deinen Bonus auf den Eroberten Stadtkarten zu markieren. Ist im Multiplayer wichtig und beim dortigen einkaufen.......

- Thema Rote Stadt: Denk dran das der Brutal-Bonus NUR Gegner mit physischen Angriffen betrifft......(Genauso Gift bei Grüner Stadt)

- Ist dein Kloster-Fähigkeitsangebot nicht etwas dünn..... Eine pro Kloster.......

- Dein Angebot der verbesserten Fähigkeiten wird immer gleich aufgefüllt.

 

Und zum ersten Bild rechts unten auf der Karte:

- In einer Burg (die mit Mauer) ist entweder kein Besatzer oder kein Schildplättchen. (Wichtig für Endwertung)

- Eine Ruine hat kein Plättchen oder Schildplättchen. (auch wichtig für Endwertung)

- Weiter oben hat ein besiegter Drakonier ein Plättchen. Braucht er nicht.

Wenn du schon gewertet hast, ist natürlich alles logisch und dieser Absatz egal.

 

Gruß

Fallen Asc


Bearbeitet von Fallen Asc, 03. Juli 2020 - 12:01 .


#13 U/W

U/W

    Member

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 16 Beiträge

Geschrieben 03. Juli 2020 - 12:49

Moin Fallen Asc,

die meisten der Fragen lassen sich einfach beantworten: Ich war schon ab Abbauen als ich mir dachte, noch mal schnell ein Foto zu machen. Daher lag der Drakonier wahrscheinlich falsch herum und die drei Schild Token auf der grünen Stadtkarte waren auch schon Weg (der auf der Burg liegt übrigens noch, sieht man nur schlecht ;) ). 

Am Magierturm in der Mitte kam ich bei Nacht an, die anderen rechts habe ich nicht angelaufen. Ich hatte keinen einzigen Zauber, da ich wirklich nichts bekämpft habe.

Das mit der roten Stadt an der Küstenlinie ist mir hingegen tatsächlich nicht aufgefallen. 

Das Klosterangebot war so mager weil ich nur zwei Klöster auf der Karte hatte. Eine Karte davon habe ich die Runde gekauft (die zwei Edelsteinmarker über den Karten zeigen an, wie viele Klöster ich habe, damit ich den Überblick behalte). Auch das Fähigkeitsangebot und die Zauber werden immer aufgefüllt. Dass die Karte bei den erweiterten Fähigkeiten nicht liegt, war dem letzten Levelaufstieg geschuldet (erster Angriff auf die rote Stadt). Da ich den zweiten Angriff mit meinen verbliebenen vier Karten direkt hinterher ausgeführt habe, um den letzten übrig gebliebenen Gegner zu besiegen habe ich einfach keine weitere Karte hingelegt... war ja dann eh rum und kaufen hätte ich sie nicht mehr können.

Alle Drakonier und Marodierenden Orks bekommen bei mir, wenn sie besiegt sind, Schild Token. Diese zählen nicht in die Wertung (ich zähle aber eh noch nicht), sie zeigen mir nur an, dass ich diese Gegner besiegt habe. Denn bei den ersten Spielen kam es ein paar mal dazu, dass ich hinterher noch die Symbole entdeckt habe und nicht mehr genau wusste, habe ich sie besiegt oder übersehen und vergessen hinzulegen.

Alles in allem nehme ich das Spiel sehr genau. Die einzige Regelverletzung war die rote Stadt an der Küstenlinie. Ich habe ich tatsächlich nicht bedacht, dass im Keil Spielplan keine Core Teile an die Küstenlinie gelegt werden dürfen. Aber gut, kein all zu grober Schnitzer mit dem ich mir das Spiel auch nicht erleichtert habe. Von daher, ist von meiner Seite alles gut ;)

 

Gruß



#14 Fallen Asc

Fallen Asc

    Dungeon-Tourist

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 366 Beiträge

Geschrieben 03. Juli 2020 - 18:20

Wollte nur sichergehen, das es nicht daran lag und du es dir zu schwer machst......

#15 U/W

U/W

    Member

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 16 Beiträge

Geschrieben 03. Juli 2020 - 22:10

Ne, ich denke ich bin einfach nur noch nicht gut genug :)






Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0