Zum Inhalt wechseln


Foto

"Angriffe pro Runde" bei Monstern


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
9 Antworten in diesem Thema

#1 Douragon

Douragon

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 43 Beiträge

Geschrieben 26. Juni 2020 - 19:27

Schönen guten Abend,

 

mir brennen jetzt schon länger ein paar Fragen bzgl. der "Angriffe pro Runde" auf der Seele, die ein Monster zur Verfügung hat. Ich zitiere hier mal Teile des GRWs, ich hoffe das ist erlaubt.

 

1.) Seite 97 des Grundregelwerks beschreibt die Aktionen in einer Kampfrunde. Dort steht:

 

In GE-Reihenfolge (vom höchsten zum niedrigsten Wert)
kann jeder Beteiligte eine der folgenden Aktionen ausführen
(manche Monster sind zu mehreren Angriffen in einer
einzigen Kampfrunde fähig: Diese finden alle statt, wenn das
Monster gemäß der GE-Reihenfolge an der Reihe ist):

  • einen Angriff in Nah- oder Fernkampf,
  • ein Kampfmanöver,
  • aus dem Kampfgeschehen fliehen,
  • zaubern,
  • jede andere Handlung, die Zeit und eventuell auch eine Probe erfordert, z. B. das Öffnen eines Schlosses mittels Schließtechnik, während rings um einen gekämpft wird

Heißt das jetzt, dass ein Monster, welches über mehrere Angriffe pro Runde verfügt, mehrere dieser Aktionen ausführen kann? Das würde ja bedeuten, dass eine Kreatur auch mehrmals in einer Runde Zauber wirken kann. Oder ist es so zu verstehen, dass die Kreatur nur dann mehrere Angriffe zur Verfügung hat, wenn sie sich für eine der ersten beiden Optionen der obigen AUfzählung entscheiden?

 

 

 

2.) Auf S. 282 der Grundregelwerks wird in einer blauen Box wird anhand eines dunklen Jungen erläutert, wie ein Monster seine Angriffe pro Runde einsetzen kann. Dort steht:

 

Ein Dunkles Junges kämpft gegen eine Gruppe von Investigatoren.
Wenn es in der Reihenfolge der GE an der Reihe ist,
kann es fünf unabhängige Angriffe ausführen, wovon einer
„Trampeln“ sein kann.

 

Die Aussage, dass diese fünf Angriffe unabhängig sein sollen, steht meines erachtens nach aber im Widerspruch zu den unten beschriebenen fünf Angriffen.

 

Der dritte der fünf Angriffe hat als Ziel einen Pritschenwagen, in welchem sich Investigatoren aufhalten. Da dieser Angriff fehlschlägt, entscheidet sich das dunkle Junge im vierten Angriff dazu, den Priotschenwagen erneut anzugreifen indem es diesen umwirft. Meines erachtens nach sind diese Angriffe nicht unabhängig, da der vierte Angriff nur aus dem Fehlschlag des dritten Angriffs folgen kann. Missverstehe ich hier die Beschreibung? Oder ist der Sinn den das ganze verfolgen soll ein anderer?

 

3.) DIe dritte Frage ist eher beschreibungstechnischer Natur. DIe Kampfrunde jedes Kampfteilnehmers sollte ja meinem Verständnis nach ungefähr gleich lang sein. Immerhin kann sonst schnell ein Gefühl von "Unfair behandelt" aufkommen, wenn die Kampfrunde eines Gegenspielers mehrere Minuten dauert und die Investigatoren nur wenige Sekunden Handlungszeitraum haben. Und an genau dieser Stelle tue ich mich schwer mit den mehreren "Angriffen pro Runde" die manche Monster zur Verfügung haben.
Manche der Kreaturen haben mehrere Gliedmaßen, welche ein simultanes Angreifen mehrerer Investigatoren vollkommen rechtfertigen kann (bspw. eben oben genanntes dunkles Junge). Andere Kreaturen haben solche Gliedmaßen eben nicht. Nehmen wir beispielsweise einen Ghoul. Dieser ist humanoid in seiner Erscheinung, verfügt aber über 3 Angriffe pro Runde. Da kommt bei mir immer die Frage auf: "Wie kann man die Angriffe dieser Kreatur nachvollziehbar beschreiben, ohne das meine Spieler das Gefühl haben, ich räume diesem Wesen mehr Zeit ein als ihnen?". Ich bin bisher auf keine Idee gekommen, wie sich sowas gut umsetzen lässt und wäre sehr gespannt auf die Erfahrungsberichte anderer Spielleiter :)

Ich hoffe ich hab diesen Thread an die richtige Stelle gepostet. Ist mein erster und ich habe kein Unterforum gefunden wo es besser hinpassen würde. Schonmal danke im vorraus für alle Antworten :)

 


  • Die InsMaus gefällt das

#2 Die InsMaus

Die InsMaus

    Mädchen mit der Bärenmaske

  • Cthulhu Insider
  • PIPPIPPIP
  • 705 Beiträge

Geschrieben 26. Juni 2020 - 19:47

Zu deiner dritten Frage: Hat eine Wesenheit zB drei Angriffe, dann können die alle simultan oder kurz nacheinander in eben dieser einen Kampfrunde stattfinden. Entweder das ist Multitasking oder schnelles Kämpfen. Eine bessere Erklärung habe ich auch nicht, mir reicht die aber auch ;-)

 

Deine andere Frage finde ich interessanter: Ich würde sagen, mehrere Angriffe einer Wesenheit können unterschiedlicher Natur sein, müssen aber zusammen passen. Was meine ich damit? Wenn zB die Wesenheit mit dem ersten Angriff flieht, können die weiteren Angriffe wohl keine Nahkampfangriffe sein. Zaubern könnte auch gleichzeitig stattfindende andere Angriffe ausschließen (es sei denn die Wesenheit hat mehrere Gehirne).

 

Gegenposition: Jeder Angriff einer Wesenheit in einer Runde wird wie der Angriff einer unabhängigen Wesenheit ausgespielt (das würde für das obige Beispiel bedeuten: Während die Wesenheit flieht, schlägt sie gleichzeitig noch zu, führt ein Manöver durch oder zaubert). - Das fände ich etwas übertrieben.

Schwierig. Ich würde es situativ entscheiden.


Im Ablauf


#3 Judge Gill

Judge Gill

    CTHULHU Chefredakteur

  • Admin
  • PIPPIPPIP
  • 16.528 Beiträge

Geschrieben 26. Juni 2020 - 20:58

Bin gerade in Eile, aber mal so schnell und knapp wie möglich:

 

Zu 1).

Du muss unterscheiden zwischen "Aktionen in einer Kampfrunde" und "Angriffe pro Runde". das ist nicht dasselbe.

(Ein Monster kann 100 Arme und damit 100 Nahkampfangriffe haben, aber es kann damit nur debil rumfuchteln, während es in der Runde den einen Zauber zaubert.

(Zaubern = Aktion in der Runde.)

Während die Aktion "einen Angriff in nah- oder Fernkampf" bedeuten kann, dass damit mehrere Angriffe in derselben Zeiteinheit durchgeführt werden können.

 

zu 2)

es ist doch unabhängig, wenn ich mir als Monster aussuchen kann, wen ich angreife. 5 verschiedene, 5x denselben, eine Mischung dazwischen - alles erlaubt, weil unabhängig voneinander. Die davon zu unterscheidneden anderen Konstellationen wären "x Angriff auf dasselbe Ziel" oder "x Angriffe, aber nur 1 Angriff pro Ziel". (beides hier nicht zutreffend)

 

zu 3)

das war noch nie problematisch - die leute waren zu beunruhigt darüber, dass "jemand", der halbwegs irgendwie so ein wenig "menschlich" zu sein schien, wie ein Berserkerblitz kämpfen konnte (wobei ich bei Ghoulen z. B. sehr selten die Angriffe auf mehrere Ziele aufgeteilt habe, das war dann i.d.R. Blitzkrieg gegen einen einzelnen Investigator.)


  • Der Flüsterer und Die InsMaus gefällt das

Hinweis: Man findet zahlreiche Spielhilfen zu CTHULHU als kostenlose Downloads unter pegasusdigital.de


#4 Die InsMaus

Die InsMaus

    Mädchen mit der Bärenmaske

  • Cthulhu Insider
  • PIPPIPPIP
  • 705 Beiträge

Geschrieben 27. Juni 2020 - 08:06

Ok, da muss ich dem Judge recht geben. Der Schlüssel ist hier die Differenzierung zwischen Aktionen und Angriffen (wobei ich der Meinung bin, dass man jedenfalls Angriffe und Kampfmanöver in einer Runde kombinieren können sollte, da das passt).


Bearbeitet von Die InsMaus, 27. Juni 2020 - 08:07 .

  • Der Flüsterer gefällt das

Im Ablauf


#5 Judge Gill

Judge Gill

    CTHULHU Chefredakteur

  • Admin
  • PIPPIPPIP
  • 16.528 Beiträge

Geschrieben 27. Juni 2020 - 10:39

Ok, da muss ich dem Judge recht geben. Der Schlüssel ist hier die Differenzierung zwischen Aktionen und Angriffen (wobei ich der Meinung bin, dass man jedenfalls Angriffe und Kampfmanöver in einer Runde kombinieren können sollte, da das passt).

Völlig richtig, Kampfmanöver werden ja auch unter den Angriffen aufgeschrieben, sofern Moonster welche beherrschen.


  • Der Flüsterer und Die InsMaus gefällt das

Hinweis: Man findet zahlreiche Spielhilfen zu CTHULHU als kostenlose Downloads unter pegasusdigital.de


#6 Douragon

Douragon

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 43 Beiträge

Geschrieben 30. Juni 2020 - 10:02

Erstmal: vielen Dank für die Antworten :)

Weil ich nicht weiß, was hier im Forum der gute Ton ist, habe ich erstmal gesiezt.

 

 

Ok, da muss ich dem Judge recht geben. Der Schlüssel ist hier die Differenzierung zwischen Aktionen und Angriffen (wobei ich der Meinung bin, dass man jedenfalls Angriffe und Kampfmanöver in einer Runde kombinieren können sollte, da das passt).

Völlig richtig, Kampfmanöver werden ja auch unter den Angriffen aufgeschrieben, sofern Moonster welche beherrschen.

 

Alles klar, dann kann also ein Angriff problemlos durch ein Kampfmanöver ersetzt werden. Gilt das nur für die Kampfmanöver die bei den Monstern explizit aufgeführt sind, oder auch für Kampfmanöver die sich aus der Situation ergeben? Beispielsweise ist beim Ghoul nur das Kampfmanöver "Beißen und Halten" aufgeführt. Wie wäre es aber beispielsweise, wenn er mit einem Kampfmanöver versucht jemanden zu Boden zu werfen? Lässt sich sowas problemlos durch einen Angriff ersetzen, oder braucht er dafür die ganze Runde, weil es als eigene Aktion gewertet wird?

 

 

 

zu 2)

es ist doch unabhängig, wenn ich mir als Monster aussuchen kann, wen ich angreife. 5 verschiedene, 5x denselben, eine Mischung dazwischen - alles erlaubt, weil unabhängig voneinander. Die davon zu unterscheidneden anderen Konstellationen wären "x Angriff auf dasselbe Ziel" oder "x Angriffe, aber nur 1 Angriff pro Ziel". (beides hier nicht zutreffend)

Ok, dann verstehe ich wirklich nicht, was mit "unabhängigen Angriffen" gemeint ist. Hätten sie vielleicht ein Beispiel für Angriffe, welche nicht unabhängig sind? Ich weiß, dass in ihrer Formulierungen vorhanden sind, aber aus denen werde ich nicht so ganz schlau...

 

 

zu 3)

das war noch nie problematisch - die leute waren zu beunruhigt darüber, dass "jemand", der halbwegs irgendwie so ein wenig "menschlich" zu sein schien, wie ein Berserkerblitz kämpfen konnte (wobei ich bei Ghoulen z. B. sehr selten die Angriffe auf mehrere Ziele aufgeteilt habe, das war dann i.d.R. Blitzkrieg gegen einen einzelnen Investigator.)

Ok, dass ist ein Ansatz über den ich so nur selten nachgedacht habe. Also quasi die Kreatur dann ein einzelnes Ziel fokusieren lassen, wäre ne Idee (auch wenn das Ziel dann eventuell nicht sehr lange überlebt).
 

 



#7 Judge Gill

Judge Gill

    CTHULHU Chefredakteur

  • Admin
  • PIPPIPPIP
  • 16.528 Beiträge

Geschrieben 30. Juni 2020 - 10:53

Das "Du" ist absolut ok!

 

"Kampfmanöver" ist eine spezielle Form des Angriffs. da sehe ich kein problem, den ghoul bei 3 Angriffen, sagen wir mal, e1x beißen, 1xKampfmanöver "Umschubsen" und 1xKlaue machen zu lassen (also auch nicht nur die speziellen Sachen der Monster).

 

"unabhängige Angriffe" soll heißen, alle sind voneinander unabhängig (es ist nicht so, dass wenn man das eine gemacht hat, man dasselbe immer wieder machen muss oder alles verschieden sein muss; jeder Angriff wird für sich gemacht; keine Abhängigkeit zu den anderen Angriffen)

Bleiben wir beim ghoul: er hat 3 Angriffe und will das auch machen. Weil ihn 2 Investigatoren konfrontiert haben, macht er

Angriff 1 auf Investigator 1 (der entscheidet sich für "Ausweichen" und weicht aus)

Angriff 2 wieder auf Investigator 1 (der entscheidet sich für "Gegenschlag" und hat damit sogar Erfolg - der Ghoul erleidet Schaden).

 

Da das Ziel immer die Möglichkeit hat Ausweichen oder Gegenschlag, ist gar nicht gesagt, dass es für das Ziel schlecht ausgehen muss. Kann auch andersrum kommen ...

Davon ziemlich angekotzt führt der Ghoul den 3. Angriff lieber auf Investigator 2 aus (wie auch immer das ausgeht).

Der Ghoul könnte

3x Inv. 1 angreifen

3x Inv. 2 angreifen

und jede Mischung (2/1 oder 1/2)


Hinweis: Man findet zahlreiche Spielhilfen zu CTHULHU als kostenlose Downloads unter pegasusdigital.de


#8 Douragon

Douragon

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 43 Beiträge

Geschrieben 30. Juni 2020 - 12:56

Das "Du" ist absolut ok!

Alles klar :)

 

"Kampfmanöver" ist eine spezielle Form des Angriffs. da sehe ich kein problem, den ghoul bei 3 Angriffen, sagen wir mal, e1x beißen, 1xKampfmanöver "Umschubsen" und 1xKlaue machen zu lassen (also auch nicht nur die speziellen Sachen der Monster).

Ok, aus dem Bauch heraus hätte ich das jetzt auch gesagt, wollte aber nochmal sicher gehene ;)

 

 

"unabhängige Angriffe" soll heißen, alle sind voneinander unabhängig (es ist nicht so, dass wenn man das eine gemacht hat, man dasselbe immer wieder machen muss oder alles verschieden sein muss; jeder Angriff wird für sich gemacht; keine Abhängigkeit zu den anderen Angriffen)

Bleiben wir beim ghoul: er hat 3 Angriffe und will das auch machen. Weil ihn 2 Investigatoren konfrontiert haben, macht er

Angriff 1 auf Investigator 1 (der entscheidet sich für "Ausweichen" und weicht aus)

Angriff 2 wieder auf Investigator 1 (der entscheidet sich für "Gegenschlag" und hat damit sogar Erfolg - der Ghoul erleidet Schaden).

 

Da das Ziel immer die Möglichkeit hat Ausweichen oder Gegenschlag, ist gar nicht gesagt, dass es für das Ziel schlecht ausgehen muss. Kann auch andersrum kommen ...

Davon ziemlich angekotzt führt der Ghoul den 3. Angriff lieber auf Investigator 2 aus (wie auch immer das ausgeht).

Der Ghoul könnte

3x Inv. 1 angreifen

3x Inv. 2 angreifen

und jede Mischung (2/1 oder 1/2)

Achso, ich hab das immer so interpretiert, dass man vorher alle Angriffe festlegen muss und das Monster dann nicht auf Gegebenheiten reagieren kann welche sich aus dem Kampf ergeben. Aber in Wirklichkeit ist es so gemeint, dass die Angriffe in beliebiger Verteilung auf alle validen Ziele erfolgen können! Also kann es sich auf auf einen Investigatoren "einschießen", falls es diesen absolut nicht treffen sollte, auch wenn der Plan vorher vielleicht war jeden Investigator einmal anzugreifen?

 



#9 Judge Gill

Judge Gill

    CTHULHU Chefredakteur

  • Admin
  • PIPPIPPIP
  • 16.528 Beiträge

Geschrieben 30. Juni 2020 - 14:52

Ja genau.


Hinweis: Man findet zahlreiche Spielhilfen zu CTHULHU als kostenlose Downloads unter pegasusdigital.de


#10 Douragon

Douragon

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 43 Beiträge

Geschrieben 30. Juni 2020 - 15:31

Alles klar, vielen Dank. :)






Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0